Zweiter Sonntagsbrief zur Messe

Die Gartenhuette im Suedwesten

 

Weibliche Zeitzeichen, Wahltag, Gerd’s Geburtstag und Neues zur Messe

Herzlich Willkommen, ihr Lieben, im Herbst 2017. Und nicht nur das, sondern offensichtlich auch willkommen an einem Punkt, da große Zeichen am Himmel erscheinen und Großartiges, Neues möglich wird.

 

Weibliche Zeitzeichen

Die einen sprechen von der Geburt der Inneren Sonne, andere von der Geburt der zweiten Sonne am Himmel: Zeichen und Konstellationen, die alle 7000 Jahre in unserem Kosmos vorkommen und von großer prophetischer, endzeitlicher und umwälzender Bedeutung sein können – bzw. sind.

Wie immer und überall hat auch das jetzt noch Unbegreifbare viele Namen, viele Bilder und viele Auslegungen. Wir nennen es: die Geburt der inneren Göttin, die sich nun in „aller Öffentlichkeit“ am Himmel vollzieht. Das ist der offizielle Beginn des weiblichen Zeitalters, der Führung der Erdenmenschheit durch die drei Großen Mütter.

Wir nennen diese Drei: Isis, die Sternenmutter, die unseren Geist klärt, unsere Gedanken vereinfacht und unser inneres Wissen weckt, Kali, die Sonnenmutter, die unsere Lebensfreude, Güte und Herzensweisheit aktiviert, und Gaia, die Erdenmutter, die unsere körperlich-emotionalen Wunden heilt, unsere Erfahrungen klärt und erhöht. Doch auch diese drei haben viele andere Namen.

 

weiteres im Sonntagsbrief PDF

 

Plakate, Poster und Produkte

Die Außenplakate unseres Messestandes haben wir euch schon letzte Woche auf unserem Messeportal gezeigt. Zu den fünf Themen, die dort abgebildet sind, kommen etliche Fragen herein. Gerne mehr. Gestern sind die Innenplakate entstanden. Stundenlang habe ich an drei Lichtpunkt-Postern und acht Produktplakaten gefummelt.

Die Lichtpunktposter findet ihr hier:

http://kristallmensch.net/events/messe-infa-2017/organisatorisches

Von den Produktplakaten habe ich euch hier einmal aus aktuellen Gründen das der drei Großen-Mütter-Essenz eingebaut:

Hier seht ihr, was diese Schwingung mit und für euch tut – gleichgültig, ob ihr es merkt oder nicht, ob es sich zunächst in Heilungskrisen zeigt oder gleich in tiefen inneren Öffnungen eures Bewusstseins.

 

Kleine Anekdote aus dem Lichtpunkt:

Aus Spaß habe ich mir die Essenz vor dem Abfüllen selbst ins Feld gesprüht: einmal über dem Kopf, einmal auf Herzhöhe, einmal unter die Wurzel. Ich benutze sie nicht für mich, sondern eigentlich nur für die Pflanzen und die Raumelfen.

Das Ergebnis:

Während des einstündigen Abfüllens fiel kein Tropfen daneben (eigentlich unmöglich), ich hatte heftige Hitzewellen und Schweißausbrüche. Nachdem Gerd die Flaschen zum Versand an euch mitgenommen hatte, sie also aus meinem Feld heraus waren, schlugen die Hitzewellen in 2 Stunden Schüttelfrost um. Puh, hätte nicht gedacht, dass sie auch bei mir wirken, kicher.

 

Mehr im Sonntagsbrief.

Herzensgrüße

von Sabine

1 Antwort
  1. Franziska HÖfner
    Franziska HÖfner says:

    Liebste Sabine ,
    welch eine Freude !
    Das zu lesen ist so herzerfrischend ,zum laut lachen ,weil das Herz lacht .
    Danke für alles was du fühlst ,denkst und tust ,
    Danke ,Danke ,Danke
    und das kommt aus dem FF in Freude Franziska

    Antworten

Dein Kommentar

Möchtest Du diesen Beitrag kommentieren?
Du bist herzlich dazu eingeladen!

Schreibe einen Kommentar zu Franziska HÖfner Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.