Zweiter Messetag

Hallo, ihr Lieben, Grüße vom zweiten Tag mit 48 Stunden Zeitversatz. Aber was ist schon Zeit? – In diesem Video findet ihr folgende Themen:

  • Fragen und Antworten: Die fünf Themenkarten
  • Erläuterung der Senkrechten Systeme des Menschen
  • Meditation zur Meditation

weiter unten etwas ausführlicher …:

 

Vorab ein kleine Zusatzinfo zu meiner „Schwangerschaft“ und Udo. Er ist nicht am Messestand dabei, sondern in Flensburg. Er bekommt die Filmchen und bearbeitet sie soweit, dass ihr sie dann hier sehen könnt. Anders als er, traut sich keiner von meinen Vor-Ort-Kameramänner-Frauen, mir „an die Wäsche zu gehen“ – und mich zurechtzuzupfen.

Zum heutigen Tag:

Es ging schon „gut“ los: Venustaube zuhause vergessen. Lange geschlafen, dann etwas stressig. Am Stand deutlich weniger los als gestern. Draußen Sonne, blauer Himmel, warm. Drinnen schon bald stickig. Würde ich nicht an eine höhere Gerechtigkeit glauben, würde ich sagen: das herrliche Wetter in dieser Woche ist fies, gemein und geschäftsschädigend (kicher) …..

Auf unserem Stand sehr wenige Besucher – kein Wunder, wir sind die einzigen „Außerirdischen“ in den Hallen – aber Gespräche von hoher Qualität und großer Tiefe, sehr unterschiedliche Menschen, ein NDR-Interview- und Kamerateam, Azubis, die hier auf diesem Gelände üben. Einige Menschen sind angereist, um Sabine Wolf persönlich kennenzulernen, andere gehen  am Stand vorbei, bleiben stehen und spüren, dass sie hier etwas finden, was sie schon lange suchen. Viele Menschen gehen kopfschüttelnd vorbei und ahnen nicht, dass LISA ihnen noch eine Weile im Nacken sitzt. Mitarbeiter von anderen Ständen kommen nacheinander, um sich die (ChakraMagie) Karten legen zu lassen. Ein müder Messefotograf filmt die Abend-Meditation und- entschwindet  daraufhin putzmunter in die Kreativnacht der Nachbarhalle.

Ein dementer Mann im Rollstuhl, der sich von seiner Frau auf den Stand fahren ließ und an den Surfterminal wollte. Erkenhild setzte ihm die Kopfhörer auf und hielt ihn an der Schulter und kniete neben seinem Stuhl – unglaublich viel Zärtlichkeit. Dann ich zu ihn , seine linke Hand mit beiden Händen gehalten …  er erzählt langsam, leise und mit vielen Aussetzern: „war ein Polizist, der viele Mörder gejagt hat“ …. jetzt 87 …..  wenig Geld … und viele Kinder, für die ich Plüschtiere sammle“ …. und: „wunderbar, dass ihr hier seid, es ist gut, was ihr da macht…“ Ich schenkte seiner Frau eine Flasche Isis-Kali-Gaia, erklärte ihr kurz den Umgang damit.

Bei der Abendmeditation über die Meditation eine Herzchirurgin dabei.  Christoph hielt am Stand Wache und sprach mit einer Frau, die ihren 30-jährigen Sohn im Rollstuhl (Autist)  davon abzuhielt, zu mir vorzudringen.

 

Hier nun näheres zu den drei Videos (in einem)

Fragen und Antworten: Die fünf Themenkarten

Am Morgen erläutere ich im Gespräch mit Andrea unsere fünf Themen vor dem Hintergrund  der Normalo- und Kristallo-Struktur: „Was bedeutet Krankheit für normale Menschen, was für Kristallmenschen?“ Ein Kristallmensch kann genauso krank werden wie ein normaler Mensch. Die Frage ist nicht: „Warum und wieso?“ sondern: „Wie gehe ich mit Krankheit um? Was ist Krankheit für mich? Welches Bewusstsein über Krankheit habe ich? Bin ich bereit, mit ihr zu kommunizieren und von ihr zu lernen?“

Dasselbe Prinzip erörtere ich zu den vier anderen Themen auch: 2. Familie und Partnerschaft, 3. Kapital, Geld und Beruf, 4. Haus und Wohnen sowie 5. Schatten-Licht-Arbeit.

Die 5 Themenkarten findet ihr hier: http://kristallmensch.net/events/messe-infa-2017/

 

Erläuterung der senkrechten Systeme des Menschen
1. Teil: Bilder 1 bis 4
Sabine erläutert und Christoph stellt Fragen dazu

Ausgangspunkt wieder Krankheit und die Checkliste Heilcodes. Frage: „Wie finden wir Antworten und Hinweise von Geist und Seele?“ Während wir gestern die Antwort im Orakelkarten-ziehen fanden, finden wir sie nun im Wissen um die Senkrechten System unseres menschlichen Körpers.

Bild 1 Die Erde und der Mensch atmen senkrecht: über die Wichtigkeit der anatomischen Verbindung (und Resonanz) zwischen Mensch und Planet.  – Bild 2 Die 7 Systeme des menschlichen Körpers: Die Wichtigkeit, sich der senkrechten Flüsse bewusst zu werden und sie zur Heilung zu nutzen. – Bild 3 Unsere Lebenstanz-Wirbelsäule, das Vater-Mutter-Kind-Prinzip im eigenen Körper erkennen und stärken: Rückenstärkung durch die innere Aufrichtung (die innere Vater-Mutter-Kind-Kraft). Was geschieht mit den Wirbeln, Bandscheiben und Nervensträngen, wenn wir uns (unangemessen) hängen lassen….? – Bild 4 Die geistige Wirbelsäule: Unsere Inkarnationsabsichten, seelischen Fähigkeiten und Erinnerungen an „zuhause“, fließen über die geistige Wirbelsäule (kosmisch-planetarische DNA) in unser Bewusstsein. Die innere Aufrichtung ist eine Frage der eigenen Entscheidung. Sie hilft uns zu uns selbst.

Hier die Checkliste, die im Video vorgestellt wird, zum downloaden:
http://kristallmensch.net/wp-content/uploads/2017/10/Checkliste_Heilcodes.pdf

Die Bilderserie Die Senkrechten Systeme findet ihr hier:
https://shop.kristallmensch.net/shop/meditationsbilder-als-pdf/bilderserie-die-senkrechten-systeme/

 

Meditation zur Meditation

Wir erfahren meditativ: „Was ist eigentlich Meditation?“ Nach innen lauschen, horchen, den Raum wechseln, den äußeren Lärm als Schutzraum und Kokon der inneren Stille wahrnehmen, sich geborgen fühlen im wellenartigen Feld der äußeren Vielfalt der Geräusche. Die Bewegungen, Farben und Formen der eigenen inneren Stelle wahrnehmen, die Einzigartigkeit des eigenen Urtons, aus dem die Sinfonie des eigenen Lebens entstand. Diese gewaltige innere Stille als gewaltige innere Kraftstrom der Nahrung, der Antworten und Lösungen wahrnehmen und beim Zurückkehren sanft aufrecht erhalten.

Mehr zum Thema findet ihr auf unserer Neueinsteigerseite unter dem Stichwort „Meditation“

Herzensgrüße euch allen und danke für eure Kommentare

Sabine und das Team

 

1 Antwort
  1. Franziska HÖfner
    Franziska HÖfner says:

    Liebes Sabine
    !
    Ich liebe deine Offenheit ,deinen Sanftmut ,dein Mitgefühl!
    und all das was du schreibst ist Wahrheit .

    Lieber Udo ,lächeln sei froh das du Sabine so vor der Linse hast !

    Wenn ich das Video sehe mit den vielen „Normalos und Ihren Bäuchen und Tüten …nun ja das ist nicht unsere Baustelle
    wenn du mich vor der Linse hättest ,denkste morgen ist die Geburt …hihi
    Venusfrauen sind sexy aber bitte nur mit Bäuchlein !!!
    Dir Udo ein großes Danke ,auch wenn du im stürmischen Norden bist .
    Ich verneige mich vor Dir ,und danke für dein TUN .
    ES IST so wertvoll.

    Sabine auch als Zuschauer fühle Ich ,spüre ich ,dein Denken
    und immer wieder sind die Impulse großer Dankbarkeit mit einer Bewunderung .
    Es ist sehr herausfordernd , du schaffst das
    Der Erfolg ist Dir voraus
    In Freude , Liebe und Dankbarkeit an Alle Beteiligten
    Franziska
    Und Nun schaue Ich mir das Viedeo an !

    Antworten

Dein Kommentar

Möchtest Du diesen Beitrag kommentieren?
Du bist herzlich dazu eingeladen!

Schreibe einen Kommentar zu Franziska HÖfner Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.