Besuch aus dem Kosmos

Was geschieht in unserem Körper, wenn ein geistiges Wesen einfließt?

Viele geistige Wesen und Bewusstseinsaspekte fließen dieser Tage  in uns ein. Sie alle gehören seit Zeitaltern zu uns. Die Zeit der inneren Trennung von unserer göttlichen Quelle geht zu Ende. Doch auch alles, was wir einst ausgesandt und zurückgelassen haben, was wir anderen aufgedrückt und auf sie projiziert haben, kehrt zu uns zurück. Es ist ein heiliger Akt der Wiederverschmelzung, der oftmals Verwirrung und Schmerzen mit sich bringt. Hier ein Gespräch dazu:

Botanischer GartenMichael: Meine Frage ist, wenn ein Wesen aus dem geistigen Raum, ein Bewusstsein, in meinen physischen Körper hereinkommt, was löst es dann im Körper aus? Meine Vorstellung ist, dass dieses Wesen ja aus einer völlig anderen Dimension, aus einem ganz anderen Schwingungsbereich kommt und dann erzeugt das ja Reaktionen im Körper. Welcher Art und Natur sind diese Reaktionen? Was passiert auf der inneren Ebenen, wenn das Wesen hereinkommt? Wie habe ich mir das vorzustellen

Sabine: Das Wesen kommt nicht einfach herein, verschmilzt mit dem Körper und löst Reaktionen aus, sondern das geistige Bewusstsein muss sich selbst zunächst so weit verdichten, dass es eine Resonanz zum Wesenhaften hat. Gleichzeitig muss sich der physische Körper so weit öffnen, dass er eine Resonanz zum geistigen Feld hat. Für den Erzengel Michael ist es möglich, deinen Körper zu betreten, wenn die Schwingungsdifferenz zwischen euch beiden gering genug ist, dass er sie überwinden kann. Die Schlucht muss schmal genug sein, dass er herüber springen kann. Wie die Synapse im Nervensystem. Die Nervenbahnen sind nicht durchgehende Schnüre, sondern einzelnen Strecken mit Lücken oder Zwischenräumen, wo der elektrische Nervenfunke überspringen muss. Unser altes körperliches Nervensystem schwingt in einer bestimmten, niedrigen Frequenz. Alle Nervenstränge, die in diesem Bereich liegen, können per Funkenübersprung erreicht werden.

Doch es gibt noch weitere Schwingungs- und Lebensräume und höhere Nervensysteme in unserem Körper, die während der letzten Jahrtausende nicht genutzt werden konnten, weil sie sich in Nebenlebensräumen befanden. In dieser Zeit hat unser physisches Leben in Schlaf, Traum, Meditation und Vision mit den höheren Bewusstseinsräumen kommuniziert. Dabei hat sich das Körperfeld so weit geöffnet und seine Schwingung erhöht, dass der physische Nervenstrom über viele verschiedene Synapsen in viele verschiedene Schwingungsräume gehen – und diese zu sich ziehen konnte.

Vereinfacht können wir sagen: Jedes geistige Bewusstseinszentrum hat einen geistigen Nervenstrang mit einer geistigen Synapse, die zu deinen physischen Systemen führt. Umgekehrt: Es gibt in deinem Körper und Nervensystem je eine Synapse zu jeglichem kosmischen Bewusstsein: die Synapse zu Christus, eine Synapse zu Maria, eine zu Isis. Es gibt die Synapse des Metatron, die des Erzengels Michael usw. Wenn eine solche Synapse aktiv ist, dann dehnt sich dein Körper, der mit einem Nervenstrang oder Stab vergleichbar ist, so weit aus und öffnet sich so sehr in die Höhe und Weite, dass er nicht mehr ein geradliniger Stab ist, sondern ein wirbelndes Feld. Damit ist aus deinem wesenhaften Sein ein Feld geworden. Damit hat er seinen Aufstieg vorbereitet.

Eine solche Öffnung geschieht immer nur in Absprache mit der anderen Seite, mit dem Partner. Dein Körper wird sich nicht einfach öffnen können, um ein geistiges Wesen in sich aufzunehmen, wenn dieses gerade kein Interesse hat, sich mit dir zu verbinden, wenn dies gerade keinen Sinn macht. Das spirituelle Egobewusstsein kann so etwas nicht initiieren. Der Drahtzieher und Entscheidungsträger ist das Geistbewusstsein. Es initiiert und öffnet von sich aus deinen Körper über deinen Lebensfaden oder die DNS, damit es herein fließen kann.

Doch auch das Geistbewusstsein muss sich für seinen Abstieg vorbereiten. Hier ist es so, dass sich ein wesenhaftes Feld, das zutiefst und untrennbar mit dem Quantum – dem Kosmos, aller Energie und aller Materie – verwoben ist, an einer bestimmten Stelle von diesem abtrennt, sich zusammenzieht und gewissermaßen zu einer pulsierenden stehenden Welle wird. Diese Welle und dein ausgedehntes Körperfeld sind in Resonanz miteinander: dein Feld nimmt die stehende Welle auf und die stehende Welle dringt in dein Feld ein.

Symptome und Reaktionen hast du erst, wenn sich dein Körperfeld wieder verdichtet und zurück in den physischen Schwingungsraum geht, der eins mit deinem menschlichen Bewusstsein ist, das nichts von alledem mitbekommt.

So lange dein Feld ganz weit offen ist, hast du keine körperlichen Reaktionen, weil du noch gar nicht wieder Mensch im engeren Sinne bist. Das heißt, die Verschmelzung zwischen dir und dem Erzengel hat stattgefunden, einige Zeit bevor du merkst, dass es deinen Körper würgt, schüttelt, elektrisiert und kühlt und Schmerz hoch peitscht. Das alles fühlst du erst, wenn dein Körper  aus dieser großen Ausdehnung zurückkehrt in den natürlichen Zustand seiner Dichte – der dann allerdings nicht mehr so dicht ist wie vorher und es auch nie mehr werden wird.

Michael: Und welche Rolle spielt der Egogeist bei diesem Prozess? Ist er ein Widersacher?

Sabine: Das Ego ist kein Widersacher, sondern ein Verwurzler. Er steht unter dem Menschen und hält das physische Leben auf Erden zusammen, verwurzelt den Geist auf dem Planeten (vgl. Zeichnung „Der 13. Mann“), während die 12 Engelwesen, die wie ein Fallschirm über dem Menschen stehen, die Synapsen in die 12 verschiedenen Schwingungsräume und Dimensionen sind.

Der Körper dehnt sich aus zu einem Feld, nimmt die geistigen Strukturen und Muster in sich auf und zieht sich mit ihnen wieder zusammen. So steigt das Geistbewusstsein ab und der Körper auf. Das Ego meistert die Abbremsung der Beschleunigung der Zelldrehung, so gut es kann. Und während dieser notwendigen Abbremsung und des Zusammenziehens beginnen die Reaktionen und Symptome.

Der 13. Mann (das Ego)

Michael: Ist das ein einmaliger Akt?

Sabine: Nein, dies geschieht immer wieder – und immer weitergehend. Jedes Mal nehmen wir nur die Portion und die Dimension auf, um die es im aktuellen Leben gerade geht. Auch diese Verschmelzungs- und Aufstiegsprozesse sind unmittelbar an unseren Alltag und Bewusstseinsstand gebunden. Es sind permanent pulsierende Bewegungen. Und zwischen diesen pulsierenden Stufen der Verschmelzung gibt es dann immer mal ganz besondere Momente – starke, mächtige Verschmelzungen. Das hängt mit übergeordneten persönlichen Zyklen zusammen, die Aspekte des kosmischen Raumes und deines Körpergefüges synchronisieren.

Michael: Kann ich selbst solche Momente forcieren?

Sabine: Es ist nie eine Frage des Egowillens – und sei er noch so spirituell und offen. Der menschliche Geist kann es nicht initiieren, sondern nur der kosmische Geist. Nicht du rufst sie, sondern sie rufen dich. Nicht du lädst sie ein, sondern sie laden sich bei dir ein. Dementsprechend bereiten sie deinen Körper auf ihre Ankunft vor und dann kommen sie auch. Wäre dies nicht so, dann würden alle Menschenkörper, die nichts über die Zusammenhänge wissen, leer bleiben. Doch wie heißt es so schön in der Bibel:“ Selig sind die geistig Armen, denn ihrer ist das Himmelreich.“

Michael: Wenn nicht mein menschlicher Verstand diese Verschmelzung herbeiführen kann, wie kann dann mein Körper bereit zur Verschmelzung sein, wenn es so weit ist? Er muss doch bereit seinder 13. Mann, wenn die Geistigen mich rufen und sich bei mir einladen.

Sabine: Das ist er auch. Die Vorbereitungen laufen zum Einen über die Botschafterin Seele, die immerzu zwischen dem Wach- und Schlafbewusstsein des Menschen reist und alle Botschaften und Energien in die eine und andere Richtung überbringt, und zum Anderen über die DNS, die das Vorhaben als geistelektrische Informationen zum Körper führt und über das Hormonsystem als biochemische Botschaften an das Körperinnere weiter gibt. Lange bevor dein menschlicher Verstand die Verschmelzung wünschen oder erfassen könnte, haben die Intelligenzen des Kosmos und deines Körpers die Sache geregelt und bestens vorbereitet.

Michael: Das ist toll. Was ist mit den Symptomen, die dann auftreten?

Sabine: Die körperlichen, emotionalen und mentalen Symptome – ja, dazu kommt mir gerade ein sehr schönes Bild: In einer Landschaft treffen zwei Heere aufeinander – ein dunkles und ein lichtes. Das dunkle Heer marschiert in alter Gewohnheit stampfend und geradlinig, während das lichte Heer sich fließend bewegt. Es weht gleichsam durch das dunkle Heer hindurch, geht mit ihm in Drehung und Verschmelzung und zieht es so vom Kriegsschauplatz Körper ab – wie das Heer der Toten auf den Pelennorfeldern im „Herrn der Ringe“. Das bedeutet, alle Todesenergien, die den alternden Körper sterbefähig machen, werden ausgeschleudert und gewandelt.

Michael: Aber ich habe Momente, Phasen, wo ich das Gefühl habe, dass mein Nervensystem so unter Spannung ist, dass es förmlich glüht. Da bin ich so unter Spannung, da hilft es dann nur, bei mir zu bleiben, zu atmen und mich so weit wie möglich zu öffnen. Dann habe ich darauf zu achten, ganz gelassen zu bleiben und mich für die innere Weite zu entscheiden. Dann wird’s leichter. Aber solche Situationen habe ich immer wieder die letzte Zeit.

Sabine: Das sind die Momente, wo das lichte Heer voller Liebe durch das dunkle fließt und seine Arbeit tut. Das ist ein vieldimensionales Fließen, Drehen und Wirbeln, Reinigen und Ausschleudern, Integrieren und Restrukturieren deines menschlichen Körpers. Dunkelste Energien und Kräfte aus deinem Unterbewusstsein und dem kollektiven Unbewussten wirbeln auf und werden transformiert und lichteste Geistenergien aus deinem Überbewusstsein und aus den kosmischen Räumen strömen herab. Beide Parteien haben Schwingungen, die weit unter und weit über deiner Körperschwingung liegen. Also wirst du in dieser Zeit alle Sorten von Symptomen, Gefühlen und Regungen in dir feststellen können. Doch alles dies ist vorübergehend – Transitverkehr. Und irgendwann hat sich der kristalline Staub gesetzt und du bist wieder klar – klarer, als du es jemals warst. Einfach, weil dein Schwingungsfeld sich erhöht hat und darin stabil wird.

Und während dieses Furiosos ist dein Körpergeist oder Körperbewusstsein, ein anderer Aspekt als das Ego, gehalten, sein Feld immer abwechselnd zu öffnen und zu schließen, um die Integration der hohen geistigen Schwingungen in dein niedriges Schwingungssystem angemessen zu dosieren. Dies geschieht durch die Intelligenz der Körpersysteme, insbesondere des Nervensystems, das eine Gratwanderung zwischen dem Öffnen und dem Verschlossenhalten bis an die äußersten Grenzen der Verträglichkeit vollzieht.

Michael: So ist es. Das erlebe ich.

Sabine: Und du erlebst es so heftig, weil ja nicht irgendeine kleine Blumenelfe bei dir einzieht, sondern ein hochkarätiges kosmisches Geistbewusstsein – ein Vaterbewusstsein, ein Schöpferbewusstsein. Das zerrt zuweilen recht massiv. Diese Zerrung entsteht nur durch die große Differenz zwischen der Schwingung deines Körpers und der des einfließenden Geistes.

Michael: Das war die abschließende Antwort. Nun wird mir einiges klar.

Sabine: Ist die Differenz gering, zerrt es wenig. Und es wird mit der Zeit weniger, denn je mehr Wesen herein kommen, oder je öfter ein und dasselbe Wesen hereinkommt, desto höher schwingt dein Körper von Mal zu Mal. Mich selbst hat es am Beginn oftmals für einige Tage außer Betrieb gesetzt. Inzwischen ist meine Körperschwingung durch den vielen Verkehr mit der geistigen Welt hoch genug, dass es nicht mehr an mir zerrt. Heute hyperventiliere ich beim Eintritt. Auch die Art der Symptome sind von Mal zu Mal und von Wesen zu Wesen unterschiedlich, doch immer in unmittelbarer Resonanz mit der Situation, den Beteiligten und deren Schwingungsverhältnissen.

Michael: Was macht das mit dem Außen? Ich merke, dass sich mein Gegenüber, zum Beispiel während einer Besprechung, in der letzten Zeit verändert. Die Gespräche werden direkter, Dinge werden an- und ausgesprochen, Fragen werden gestellt, die vorher nie thematisiert wurden. Persönlicher und privater Austausch mischt sich mit geschäftlichen Themen. Haben sie alle solche Verschmelzungen und trauen sich nur noch nicht darüber zu sprechen?

Sabine: Natürlich erlebt jeder Verschmelzungen, ohne zu ahnen, was da vor sich geht. Jeder Mensch ist in der Zeitenwende aktiv mit seinen höheren geistigen Reichen verbunden – und wird von ihnen gefordert. Die wenigsten sind sich im Klaren darüber, was geschieht. Viele glauben, sie seien angespannt, überdreht, ausgebrannt oder gar psychisch krank, weil sich dabei ja auch weiche feminine, seelische Regungen bemerkbar machen, die gerade Geschäftsmänner bisher fein säuberlich von ihrem beruflichen Lebens abgekoppelt haben.

Doch ein großer Teil der Veränderungen bei den Menschen deiner Umgebung geschieht durch dich. Betrachte dich selbst: Bei jedem Einstieg deines Geistbewusstseins schwingt dein Körperbewusstsein höher, deine inneren Räume werden immer sauberer und heller, deine Erinnerungsspeicher öffnen sich Stück für Stück, deine physischen Systeme werden intelligenter und handlungsfähiger, deine Selbstheilungs- und Regerationskräfte werden stärker, deine Wahrnehmung und Orientierung werden klarer, deine Handlungsfähigkeit wird einfacher und konsequenter. Dein Körper wird immer lichter und durchscheinender – immer strahlender.

Also wird auch deine Ausstrahlung immer klarer und konsequenter, immer schärfer und liebevoller. Und damit wirst du für die Menschen, die dir begegnen, zur gleichen Herausforderung, wie der einströmende Geist es zuvor für dich war. Was du aus deinem vertikalen Raum empfängst, gibst du in der horizontalen Welt weiter. Was aus den oberen und unteren Geisträumen in dich fließt, strahlt in alle Richtungen aus dir heraus. So erreicht der hohe Geist nicht nur dich, sondern auch alle anderen Menschen. Er hinterlässt seine Schwingung in deinem Lebensfeld und strahlt sie dann in die Felder der anderen. Das erlebst du bei jeder Geschäftsbesprechung, bei jeder Begegnung mit den Anderen und sei es nur per Telefon oder Emailverkehr.

Dein menschlicher Körper ist zum Körper des hohen Geistes geworden – und dieser agiert nach seinem höheren Willen. Und manchmal, wenn der kleine Egogeist andere Wege gehen will oder die Dinge anders sieht als der große Geist, dann macht dieser deinen Körper zu seinem Werkzeug und setzt dich unter Druck – und die anderen in Zugzwang. Der hohe Geist ist heil und heilig – und in der Zeitenwende sind ihm alle Mittel recht.

Text: Sabine Wolf
Korrektur & Netzarbeit: Sonja Wallig
11. Mai 2010

11 Themen zur Auswahl

Zeitenwende und fünfte Dimension:

Unsere Empfehlungen:

Live-Events und JahresCoaching

Seminare im Lichtpunkt
Tauche ein in deine persönlichen Themen – mal von einer ganz anderen Seite als bisher: und daher voller Erkenntnisse und Wandlungen, die bisher nicht möglich waren. Aber jetzt!

ABC  –  Auszeit Beratung Coaching
Ganz gleichgültig, mit welchem Thema du kommst: Ich kann und werde dich unterstützen, jene Lösungen in dir selbst zu finden, die du hier und jetzt brauchst.

ET  Jahres-Coaching
Die Reise deiner tiefen Selbst-Erfahrung beginnt deinen Körpersystemen. Über deine Zell-, Aura- und Chakrasysteme verbindet sie dich mit Himmel und Erde. Elementare Transformation in 49 Wochen – selbstorganisiert.

Videos

Kristallmensch-tv 1   Serie ZEITENWENDE
Zeitenwende und 5. Dimension: Wandel des menschlichen Alltags. Überraschend einfache Lösungen für unüberwindbar erscheinende Probleme. Der Blick hinter die Schleier offenbart dir die Geheimnisse deines Lebens.

Videoschule  Staffel 1  Der senkrechte Atem
Lerne die wichtigsten geistigen Organe deines Körpers kennen: den Senkrechten Atem, die Lichtsäule und die drei Juwelen: Zirbeldrüse, Herz und Keimdrüsen. Sie verändern dein Leben.

Lektionen Bücher Bilder Karten

21 Lektionen zum menschlichen Alltag
Das Leben spielt sich mit unzählbar vielen Verknüpfungen auf unüberschaubar vielen Ebenen ab: eine wunderbare Vielfalt, unter der viele leiden. Die 21 Lektionen werden dies ändern.

Lektionenpaket 1   Zeitenwende + Lebensweg
Generationen abgestiegener Meister (auch du). Geistgeburt: Inkarnations-Vorbereitungen im zeitlosen Raum. Kinderkrankheiten: Zeichen des lebendigen Geistes.

Bilderserie  –  Die Senkrechten Systeme
Ein Bilder-Nachschlagewerk über die Zusammenhänge zwischen deinem Körper, der Erde und dem Kosmos. Arbeitsmappe für Therapeuten, Patienten, Lehrer und Autodidakten.

Bilderserie  –  Weltfrieden erschaffen
Über diese geistigen Bilder kannst du mit allen Kontinenten, und Völkern Verbindung aufnehmen und verschiedenste geistige Werkzeuge für die Stabilisierung des Friedens nutzen.

Bilderserie  –  Neuseeland Steinkreise
2005 in Neuseeland gelegt, entfalten sie heute noch ihre Kraft aus der Geburt der drei großen Mütter und den Botschaften der Geschwister aus dem Silbernen Volk von Asgard

JA-NEIN-Orakelset   48 Karten
Ein klares JA oder NEIN ohne viel Interpretation: für die spontane Entscheidung, bei fehlender Klarheit – wenn dein Verstand den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht. Ohne Wenn und Aber.

Audioworkshop Hörbuch Meditation

Essener Tiefere Schichten – Hörbuch
Kosmische Gesetze und unsichtbare Kraftströme: Die 14 Tag-Nacht-Kommunionen Jesu bewirken körperliche Gesundheit, seelische Freiheit und geistige Klarheit. Neu interpretiert.

Lektion 1 Das eigene Dunkel  –  Hörbuch
Selbsterkenntnis und Selbstheilung durch die eigene Dunkelheit. Akzeptieren, Erkennen, Überwinden und Wandeln. Durchschaue deine eigenen Schattenwelten und erblicke dein Licht.

Lektion 2 Der senkrechte Atem  –  Hörbuch
Hier lernst du deinen Senkrechten Atem in der heilenden Vielfalt seiner Möglichkeiten kennen sowie die Unterschiede zwischen dem körperlichen, dem seelischen und dem geistigen Atem.

tv-Meditation  Themenpaket 1
4 Live-Meditationen aus dem tv-Seminar 01: Verschmelzung mit der Zentralsonne – Reise zu den dunklen Hütern – Reise durch die Bibliotheken der Zeitalter – Reise zum Seelenherztempel

7 Tage Schweigen mit Christus  –  Audioworkshop
21 Stufen zur Erkenntnis, warum du jetzt auf Erden bist. Schweigen – ein uraltes Werkzeug des Erwachens – heilig und machtvoll – von Sabine Wolf auf die heutige Zeit übertragen.

Der senkrechte Atem  –  Audioworkshop
Geistige Übermittlungen, physische Möglichkeiten der Anwendung und wunderbare Meditationen. Aktivierung deiner geistigen Organe. Praktischer Umgang mit der Raum-Zeitlosigkeit.

Einweihungs-Geschichten von Sabine Wolf
Die Geschichte vom Berg – Die Halle der dunklen Throne – Die weiße Kobra – Im Kristallberg – Liebeserklärung an das Ego – Im Reich der Baumeltern – Das Volk der Drachenreiter, u.a.