foto

Das Tor in die Neue Welt

Es ist soweit: Ihr werdet mit dem Herzen sehen und hören

Diese Texte fassen verschiedene Themen und Aspekte zusammen, über die wir in den letzten Jahren gesprochen, meditiert und geschlafen haben. Sie resümieren die Lektionen des Kristallseminars und erinnern euch an die Essenz, auf sie alles hinauslaufen sollte – und wollte.

Über Energie-Shifts

Was seit 2000 Jahren in der christlichen Religion und Geschichte angekündigt wird – in vielen verschiedenen Zeitaltern und Kulturen – ist jetzt dabei, Wirklichkeit zu werden. Ein neuer Energie-Shift findet statt, der das Bewusstseinsfeld auf der Erde verändert. Energie-Shifts hat es schon immer gegeben, wenn auch in den Bewusstseinsräumen einzelner Menschen, Gruppen oder Völker. So erlebten Jesus am Kreuz und die Katharer Energie-Shifts, bevor sie auf die Scheiterhaufen gingen (ihr erinnert euch: sie sangen dabei), das Volk von Asgard erlebte es, als es das sinkende Atlantis verließ und weiter Völker wie die Inkas und Maya.

Der wesentliche Unterschied zu den bisherigen Energie-Shifts, ist der, dass es diesmal die kollektive Erd-Menschheit betrifft und mitzieht, gleichgültig ob sie sich bewusst darauf vorbereitet haben oder nicht.

Energie-Shifts hat es sowohl bei Menschen gegeben, die auf ihren Aufstieg bzw. die Veränderung ihre Bewusstseinsdimension hin gearbeitet haben, als auch bei solchen, die ihre alte Situation beibehalten wollten. Erstere konnten – im gelungenen Shift – ihre Anwesenheit auf der Erde beibehalten, wenn auch in einer anderen Körperdimension. Zweitere gingen in andere Räume und zogen ihre Gegenwart von der Erde fort – ihr würdet sagen: starben. Immerhin waren allerdings beide nach dem geglückten oder missglückten Shift für eure physischen Augen nicht mehr zu sehen und für eure Ohren nicht mehr zu hören.

Energie-Shifts erlebte euer eigenes Bewusstsein jedesmal, wenn es aus den geistigen Dimension in die physische wechselte und umgekehrt – bei eurer Geburt und im Sterben. Ein Energie-Shift ist der Übergang von der Energieform einer Sphäre und Dimension in eine andere Sphäre und Dimension – zum Beispiel von der linearen, dreidimensionalen Energie der verkörperten Räume in die mehrdimensionalen, exponentiellen Energieformen der höheren Räume.

Ein Energie-Shift kann nur stattfinden, wenn das alte Energie-Level vollkommen an den Tiefpunkt gelangt ist, wenn der Kelch des Lebens vollkommen geleert ist. Das betrifft euer Lebensgefühl auf der Erde, eure Einbindung in einer Gemeinschaft – sowohl in die irdische als auch in die geistige Gemeinschaft. Das betrifft eure Sicherheit im sozialen, kulturellen und spirituellen Raum und sogar euren inneren persönlichen Halt, der aus euren Fähigkeiten und der Routine, mit ihnen umzugehen, resultiert.

Ein Energie-Shift kann nur dadurch geschehen, dass die alte Energie vollkommen an den Nullpunkt geht, das alte Betriebssystem und Fahrzeug abgeschaltet wird, wie wir unter dem Titel „Bremsung erschuf Horizonte“ besprachen.

Ihr kennt und liebt in eurem Leben die Gipfel-Erlebnisse und strebtet sie bei jeder Gelegenheit an. Doch ihr kennt auch die anschließende Erfahrung, wieder herabsteigen zu müssen in die Tiefen des menschlichen Lebens, und freutet euch auf den Tag, da ihr den Gipfel erneut stürmt. Nun, der Energie-Shift ist das Gegenstück zum Gipfel-Erlebnis und nach diesem Talsohlen-Erlebnis werdet ihr die anschließende Erfahrung des Aufstiegs machen – ohne euch auf den Tag freuen zu müssen, da ihr erneut die Talsohle stürmt.

Natürlich ist dieses Talsohlen-Erlebnis von einer anderen Natur als das Gipfel-Erlebnis, denn es sind die positiven Aspekte, die elektrischen aufsteigenden und levitierenden Kräfte eures alten Energiesystems, die an den Nullpunkt gefahren werden, während die magnetischen Kräfte sich allein aufgrund eures physischen Körpers, der ein elektromagnetisches System ist, erhalten bleiben und sich eine Zeitlang deutlich verstärken.

Der Energie-Shift ist in unserer Neuen Schöpfungsgeschichte das jedesmal aufgetreten, wenn ihr aus einem Zeitalter heraus gegangen seid und das Erlebte und Erfahrene in die Bibliotheken brachtet – schleudertet, drehtet und wirbeltet. Und nach der Vorbereitung des nächsten Zeitalters drehtet, wirbeltet und shiftetet ihr wieder hinaus ins Leben.

Und so wurde jener, den ihr TOD nennt, euer größter Energie-Shifter im verkörperten Leben, der euch durch die Tore hinein ins physische Leben, in die lineare, dreidimensionale Realität führte und schließlich wieder heraus. Und jedes Mal wenn ihr durch das Tor der Geburt und des Todes wandertet, war euer vorheriges Bewusstsein vollkommen am Nullpunkt und konnte sich von dort aus in den neuen Raum bewegen.

Der Energie-Shift drückt im Augenblick des Geschehens auf der Erde etwas völlig anderes aus als er in Wirklichkeit ist und bedeutet. Es ist eine erhöhende Veränderung eures geistigen und physischen Seins auf Erden, während er sich als das Gegenteil zeigt: das erniedrigende Ende eures physischen und geistigen Seins – in dem ihr zu nichts anderem fähig seid, als loszulassen, aufzugeben, zu schlafen – oder zu verzweifeln und zu kämpfen, je nachdem wofür ihr euch entscheidet.

Die alte Energie, euer altes Bewusstsein wird euch nach diesem Shift nicht mehr zur Verfügung stehen. Es wird als Erinnerung da sein, als etwas was ihr mit eurem Herzen noch erfassen könnt, allerdings ohne dass ihr damit etwas Neues formen könntet. Eure Identität und Individualität, euer Alltag und eure Welt bleiben erhalten, doch eure Sicht auf die Dinge und eure Physis haben sich verändert. Dazu findet ihr in der Erzählung von Asgard (Der Krater von Santorin) ein sehr schönes Beispiel.

Eine neue Energie fließt in euch – und damit geht ihr in eine neue Dimension. Die neue Bewegung ist keine lineare und sich wiederholende mehr, sondern eine aus dem Zentrum heraus in alle Richtungen gleichzeitig fließende, ausdehnende Bewegung. Ihr vollzieht sie seit einiger Zeit bereits in den Meditationen zum „Herz-Kristall-Atem“ und zu den „zwölf Chakren“ und könnt sie auch in der Meditation zur „Öffnung der Bibliotheken der Zeitalter“ wahrnehmen (Lektion 20) und in der „Sonnenmeditation“ (die wir euch hier bald ins Netz stellen).

Der Energie-Shift verlagert die Primär-Steuerung eures physischen Körpers vom Gehirn und zentralen Nervensystem zum Herzen. Damit werden alle Dinge möglich, die ihr seit Jahren in euren Übungen und Meditationen trainiertet, wünschtet und doch nur in blasser und vorübergehender Form erlebtet. In diesen vergangenen 20 Jahren habt ihr eure Bewusstseinsstruktur und euer Körpersystem auf die 5. Dimension vorbereitet, die neue Matrix eingerichtet – und nun wird sie aktiv.

Altes Körper-Kosmos-System

EureHypophyse und Hypothalamus waren Schaltstellen. Sie verbanden euer Zentrales Nervensystem mit dem elektromagnetischen Feld der Erde. Dieses Feld, die Aura der Erde und der kollektiven Menschheit, enthielt einerseits alle Informationen der Menschheit und des Planeten und nahm andererseits sämtliche Einflüsse der Planeten und Sterne in sich auf. Ein gewaltiges, mehrdimensionales und gut aufeinander abgestimmtes Spiel der Pole ELEKTRIZITÄT und MAGNETISMUS sorgte dafür, dass jede einzelne Konjunktion zwischen zwei noch so entfernten Planeten einen elektromagnetischen Einfluss auf eure Hypophyse hatte, eine Information zu eurem Hormon- und Nervensystem durchbrachte und schließlich eure physische Zellmaterie veränderte. Allerdings hing es immer von eurer inneren Haltung ab, ob der äußere Einfluss eine positive oder negative Wirkung hatte – denn es herrschte das Spiel der Dualität.

Dies haben wir euch ausführlich in Lektion 19, Kapitel „Das Hormonsystem“, beschrieben Schaut euch auch noch einmal die beiden Zeichnungen in Lektion 7 (S. 7/8) an und auch die Meditationen und Übungen der Lektionen 5, 6 und 7 befassen sich mit diesem Thema.

Per Körper-Kosmos-Steuerung wart ihr – wie euer verbittertes kleines Ego sagen könnte – Gefangene der Dualität. Das bedeutete: nach jeder Glückseligkeit musste ein Alptraum kommen, nach jedem Höhenflug ein Absturz, nach jedem Einatemzug ein Ausatemstrom.

Euer physisches Herz hatte immer eine nachrangige Bedeutung, zog immer den Kürzeren. Sein autonomes Nervensystem versorgte den Körper zwar lange bevor das Zentrale Nervensystem einsetzte – und lange danach, doch während der Herrschaft des ZNS trat es in den Hintergrund.

In eurer alten Zeit basierte eure gesamte physische, emotionale und mentale Energie auf der Trennung der beiden Neben-Schöpfungszentren – Spirit und Sexus -, auf der Trennung von Oben und Unten – Macht und Ohnmacht -, auf der Trennung eurer Gehirn- und Körperhälften – damit auf der Trennung von Vergangenheit und Zukunft. Euer gesamtes Körpersystem basierte auf der Trennung eurer Herzhälften, auf der Trennung der Seele von der Zwillingsseele und damit auf der Trennung eurer männlichen und weiblichen sowie der lunaren und solaren Energien.

Ein wunderbares Beispiel für eure Gehirn- und Herzsteuerung ist die LIEBE. Jene Liebe, die über euer Gehirn fließt, liebt die eigenen Kinder – und kontrolliert sie – und die anderen nicht. Diese Liebe liebt den eigenen Mann (Frau) – und kontrolliert ihn oder sie – und die anderen nicht — oder vielleicht doch? Diese Entweder-Oder-Liebe kontrolliert alles, was die eigenen Kinder und der eigene Partner fühlen, denken, sagen und tun – und korrigiert es. Diese Liebe korrigiert, was nicht ihren eigenen Vorstellungen entspricht.

Jene Liebe, die von Herzen liebt, liebt die eigenen Kinder ebenso wie die Kinder der Welt, liebt den eigenen Mann ebenso wie die Männer der Welt, liebt die eigene Frau ebenso wie die Frauen de Welt. Diese Liebe will nicht besitzen und kontrolliert daher nicht. Sie fließt frei und ist sich selbst genug. Diese Liebe will nicht empfangen und festhalten, sondern sie gibt und lässt los. Diese Liebe ist die Wurzel und das Herz jeder Kreativität und Schöpferkraft – die Grundlage eurer neuen Lebens-Energie-Matrix.

Bisher konntet ihr kein anderes Leben führen, als ein kontrolliertes und kontrollierendes, das in einer linearen Abfolge von Wahrnehmungen, Entscheidungen und Erfahrungen strukturiert war. Kontrolle war eine der wichtigsten Kräfte eures alten Systems.

Seit einigen Jahren fließen neue kosmische Energien ein. Diese neue Natur der Energien konnte euer Gehirn von Beginn an nicht aufnehmen, da es in seiner trennenden und linearen Funktion nicht mit ihnen in Resonanz ist. Nun wurde das Herz aktiv und begann, spiralförmige kosmische Energien zu empfangen und in das Körpersystem einzuspeisen (vgl. Lektion 5). Dies wird sich während des Energie-Shifts und danach fortsetzen und verstärken, so dass eure Körper die kosmischen und galaktischen Energien schließlich nur noch über das Herz empfangen, dekodieren und sie erst dann die Drüsen weiterleiten.

Die Geschichten eures Lebens

Nie wurden andere Geschichten erzählt, als jene, die ihr selbst erlebt und vergessen habt und jene, die ihr beschlossen habt und erleben werdet. Der derzeitige Energie-Shift war und ist natürlich auch das Hauptthema eurer Geschichtenerzähler, denn diese Informationen werden seit Jahrhunderten aus den geistigen Räumen an die Erde weitergegeben.

Im „Herrn der Ringe“ (Film) findet der Shift in dem Augenblick statt, da der Ring im Feuer versinkt, der dunkle Turm Orthanc einstürzt und ein weißer Nebel über das dunkle Land rast, der alle dunkle Kreatur mit sich nimmt und den Boden dort aufreißt, wo das Dunkel herrscht und ihn unversehrt lässt, wo das kleine Häuflein tapferer Söhne der alten Völker in einem letzten und scheinbar aussichtslosen Kampf gegen die grauen Mächte steht.

Das ist ein exakter Spiegel dessen, was ihr seit Jahren durchlebt – in eurem Innersten und in der äußeren Welt. Doch nun ist es soweit: Die alten kriegerischen, verbitterten Herrscher und Könige (Denethor von Gondor und Theoden von Rohan = Hypophyse und Hypothalamus) treten ab und überlassen dem Thronfolger (Aragorn = Herz) den Platz.

Aragorn erscheint jünger als die alten Könige, doch er ist viel älter als sie. Auch dieses Detail trifft auf euer Herz zu, das wie ein Kind neben den beiden H’s im Kopf steht – und doch zwei Zeitalter älter ist als sie. Das gleiche Prinzip gilt für den Zauberlehrung Harry Potter (Herz) und das Duo der Meister schwarzer und weißer Magie: Voldemort und Albus Dumbledor (Hypophyse und Hypothalamus). Es gilt für den jungen Drachenreiter Eragon (Herz), der sich gegenüber seinen Lehrern Brom (u.a.) und Galbatorix (Hypophyse und Hypothalamus) durchsetzen muss – und für Hunderte Geschichten im Kinder- und Jugendbuch-Bereich.

Wenn das Herz (der Thronfolger, Zauberlehrling und Drachenreiter) herrscht, wird euer Körper (das Land, das Reich und seine Bewohner) nicht mehr in der Lage sein, trennend, zweifelnd, kontrollierend und kämpfend zu wirken, zu fühlen, zu denken und zu entscheiden. Also wird es auch keine entsprechenden Erfahrungen mehr machen und solche Realitäten mehr haben.

Die leitende Kraft KONTROLLE wird durch die leitende Kraft GEWISSHEIT abgelöst und diese ermöglicht es euch, etwas zu tun, was ihr schon viele Jahrtausende auf der Erde nicht mehr getan habt – nämlich euch mit euren Ideen und eurem Mitgefühl, mit eurer Kommunikation und euren Unternehmungen in einer explosiven Spontaneität in viele Richtungen gleichzeitig auszudehnen.

Alle haben euch verlassen

Der unmittelbare Energie-Shift hat sich schon vor einigen Jahren angekündigt. Ende 1999, als das Zerstörungspotenzial endgültig von der Erde abgelöst war, begannen eure Schutzengel und Geistführer, sich von euch zurückzuziehen, um euch mehr und mehr Raum zu geben, eigene Entscheidungen auf den geistigen Ebenen zu treffen, eigene Kräfte zu stabilisieren, eigene Führung in eurem Leben zu übernehmen und auch als Führer anderer, zu erwachen, die in der Tat seid.

Als das Kristallgitternetz der Erde 2002 fertig war, blitzten in den Knotenpunkten eure Lichtkörper auf und strahlten als riesige Lichtsäulen in den Kosmos, während ihr euch von Zeit zu Zeit inmitten dieser gewaltigen geist-elektischen Felder immer noch verlassen fühltet, desorientiert und verzweifelt.

Immerhin blieb euch während dieses Rückzugs der geistigen Familie eure eigene Kraft, die ihr bis zu diesem Zeitpunkt entwickelt hattet – eure innere Gewissheit und inneres Licht, die Energien eurer Erfahrungen der letzten Jahre und Jahrzehnte eurer spirituellen Suche und Erfahrung – und dies war nicht wenig. Diese geist-elektrischen, levitierenden Kräfte gaben euch Nahrung, Brennstoff und Mantel – hielten euch am Leben. Jetzt, nur wenige Jahre später, gehen auch sie an ihren Tiefpunkt – und dies ist der Moment, da ihr zutiefst das Gefühl habt, dass „der Vater euch verlassen hat“. Diesen Moment hat auch Jesus vor 2000 Jahren erlebt.

Lasst es einfach zu. Es ist das Talsohlen-Erlebnis, das euch zum nächsten Gipfel bringt, von denen ihr nicht zurückkehren müsst.

Spiritueller Stress

Viele von euch klammern sich in dieser Zeit an das Leben anderer, insbesondere an Channels, Botschaften und spirituelle Gruppen. Sie suchen in den Botschaften, die durch andere Menschen aus den geistigen Räumen übermittelt werden, nach der Bedeutung ihres eigenen Lebens, ihres eigenen Tuns, Fühlens, ihrer eigenen Orientierung und Wahrnehmung. Der Markt ist voller Channels und Botschaften und nur wenige davon sind klar und rein. Natürlich kommen unsere Botschaften zur Zeit noch durch Wenige von euch, doch dies ist im Begriff, sich gewaltig zu verändern.

Es geht bei einigen von euch soweit, dass ihr die Verantwortung für euch selbst an geistige Wesen, verkörperte Führer und spirituelle Gruppen abgegeben habt – und in einen kolossalen spirituellen Stress geraten seid, der euch, gleichgültig wie viel ihr lest, meditiert und tut, immer das schale oder gar schmerzliche, verzweifelte Gefühl gibt, nicht genug zu tun, etwas falsch zu machen oder gar der letzte Versager zu sein. Ihr setzt euch mit eurer Sehnsucht (heißt „Ziehen“ und „Suchen“) vollkommen unter Druck.

Ihr steckt in den gleichen Problemen wie jene Menschen, die von den spirituellen Kräften ihres Lebens nichts wissen wollen und dies als „dummes Zeug“ abtun: physischer Schmerz und Ohnmacht, Stress und Verzweiflung, der Kampf mit dem Lebensweg im Hamsterrad.

Lasst das los, kehrt zu euch selbst zurück und lest nicht mehr – und nichts anderes – als euer Herz euch rät. Ihr selbst seid auf dem direkten Weg der unmittelbaren Kommunikation mit uns. Bleibt bei euch.

Es ist gleichgültig, ob ihr in fundamentalem Körpersein verharrt und jegliche Veränderungen ablehnt oder in fundamentalem Spiritualismus, wo ihr die Wandlung so zwanghaft im Außen sucht, dass ihr damit Veränderungen in euch selbst blockiert.

Eine Essenz des Spirituellen Erwachens besteht, wie ihr alle schon in vielen Channels und Übermittlungen gelesen habt, darin, dass ihr nicht die Dunkelheit, der Schmerz und die Ohnmacht fürchtet, sondern eure eigene Kraft, Macht und Unabhängigkeit. Eure überzogene spirituelle Suche hält euch in Dunkelheit, Schmerz und Ohnmacht geborgen und bewahrt euch vor eurer eigenen Kraft, Macht und Unabhängigkeit.

Doch für diese ist jetzt die Zeit gekommen und sie lassen sich nicht länger abweisen. Sie sind der Kern des Energie-Shifts. Hört auf, euch als Teil einer spirituellen Gruppe zu begreifen und kehrt zurück in eure Herzen.

In der Tat werdet ihr bei dem nun stattfindet Shift zwischen der dritten und der fünften Dimension auf eine bedingungslose und kompromisslose Art auf euch selbst zurück geworfen sein. Ihr werdet eine Zeitlang keinen Strohhalm finden, den ihr greifen könnt – keine Antwort finden, die euch weiter hilft.

Viele haben die Antworten und Strohhalme auf dem smaragdgrünen Ozean, der in den letzten Jahren entstanden ist, benutzt, um ihre eigene Gefangenschaft zu festigen. Viele von euch haben in den engen Zellen ihres Selbst-Bewusstseins nur ein wenig Licht gemacht, ein wenig farbig tapeziert und ein paar Bilder von geistigen Wesen darin aufgehängt. Doch die Tür eurer Zellen habt ihr nicht geöffnet, obwohl die Schlüssel auf der Innenseite steckten. Die Wände eurer Zellen habt ihr nicht erlöst, ihr seid nicht hindurch geschritten, obwohl ihr die Fähigkeit und Kraft dafür inzwischen habt.

Kommunikation und Schöpfung

Je mehr ihr bei euch selbst seid, desto lichter werden die Wände eurer Zellen – ja, wir meinen dies im doppelten und allumfassenden Sinne. Je lichter und durchlässiger eure Körper und Organe werden, desto lichter und durchlässiger wird eure Kommunikation. Dies geschieht durch die Auflösung der Trennung zwischen den Polen – durch die Auflösung eurer alten zentralen und geteilten nervlichen Betriebsstruktur. Es geschieht von selbst. Ihr müsst nichts dafür tun, als liebevoll mit euch selbst und den Anderen sein – im Rückzug!

Mit der Kommunikation werden sich eure Beziehungen untereinander lichten sowie eure Kommunikation und Beziehung zu jenen Wesen, für die ihr bisher Dritte, Vermittler, Übermittler und Channel brauchtet.

Je lichter und weiter euer Körper wird, desto einfacher und schlichter werden eure Gedanken, Ideen und Einsichten in die Zusammenhänge der Energien, Elemente und Wirkungsweisen, desto umfassender werden eure Schöpfungen. Je lichter und durchlässiger euer Körper wird, desto weitreichender wird die Wirkung eurer Kommunikation und eures Tuns und desto fokussierter seid ihr in der Ausrichtung eures Willens.

21.12.2007 sw

12:12 2007

Verschmelzung der maskulinen und femininen Göttlichkeit
in den Herzen der Menschen und die Wandlung der physischen Steuerungssysteme


Die neuen Einstrahlungen aus dem galaktischen Zentrum, die in diesen Tagen auf die Erde treffen, werden in euren physischen Körpern ultimative Wandlungen hervorrufen. Die gesamte physische Mechanik und Steuerung aller Organe, Nervenströme und vitalenergetischen Flüsse oblag bisher dem Gehirn, der Hypophyse und dem Hypothalamus sowie und dem Zentralen Nervensystem, das über das Rückenmark die Informationen in die Körper brachte. Diese primäre Steuerung wird nun abgekoppelt und dem Herzen übergeben.
In diesem Zuge verbindet sich das Geistige Herz, das seine Anbindung im Christuspunkt in der rechten Herzkammer hat, mit dem autonomen Herz-Nerven-System. Dieses geist-physische Nervensystem wird aus den kosmischen Dimensionen heraus gespeist und informiert. Das Herz war von je her mit der Epiphyse, der Zirbeldrüse, im Zentrum des Kopfes verbunden. Ebenso nebensächlich wie das Herz, gemessen am zentralen Nervensystem, bisher erschien, schien die Zirbeldrüse keine bedeutsame Funktion zu haben. Doch das ändert sich nun.

Die neue Hauptdrüse menschlicher Wahrnehmung und Intelligenz, die Epiphyse übernimmt nun die Arbeit der beiden alten Kommandanten Hypophyse und Hypothalamus. Sie wirkt in enger Zusammenarbeit mit dem Herzen – und somit mit dem Kosmos.
Das Herz und die Epiphyse – aber auch die Thymusdrüse und die Milz – sind die Kinder der Evolution – die Lämmer, die Unschuldigen, die Freudvollen, die Kreativen, die Ungeteilten und Ungetrennten, die leidenschaftlichen, spontanen und kreativen Wesen. Das Wort „Kinder“ bedeutet hier allerdings nicht: die Unreifen und Unbewussten sondern: die Ersten, die eurer menschliche Evolution traten. Daher sind sie, blicken wir zurück an den Beginn eurer Evolution, nun die Eltern der Menschheit, die Alten und Weisen, die jenes Ur-Wissen und jene Ur-Liebe in sich tragen, die ihr auf eurem Weg bis an die Grenze dieser Zeit verloren habt.
So wird euer ganzes physisches System und somit auch die Wahrnehmungsfähigkeit eurer Sinnesorgane nun auf eine Frequenz gehoben, die sowohl die Weisheit des Anfangs in sich birgt als auch eures Weisheit des Endes – die vereinigte Herzfrequenz. Eure Wahrnehmung und eurer Bewusstsein öffnen sich damit in einen höheren Bereich hinein und die Bandbreite dessen, was der menschliche Körper bisher sehen und hören konnte, dehnt sich aus, erweitert und vergrößert sich.
Damit einher geht die Wandlung der Mechanik und der Zusammenhänge all eurer Organe, Chakren und körperlichen Systeme. In der Übergangszeit könnt ihr Schmerzen erleben – Einflüsse, die nicht bedeuten, dass etwas blockiert ist, alte Karma-Energien emporsteigen oder etwas von uns aus falsch läuft. Es sind lediglich Begleiterscheinungen der Umstellung vom alten Betriebssystem auf das neue – Reorganisations- und Integrationssymptome.
Künftig ist nicht mehr das Gehirn das Zentrum aller Körpersteuerung, sondern das Herz. Und damit sind nicht mehr die dualen Kräfte Trennung, Teilung, Ausgrenzung und Isolation die Grundlagen der Steuerung, sondern Vereinigung, Verschmelzung, Akzeptanz und Integration.
In dieser Ausdehnung und Erweiterung der Bandbreite eurer Wahrnehmungsfähigkeit – eurer Fähigkeit zu sehen, zu hören, zu riechen, zu schmecken – und zu sprechen, wird auch das FÜHLEN als ein aktives Kommunikationsmittel deutlicher in Erscheinung treten.
Und über das FÜHLEN werdet ihr zu jenen Bereichen der Erde, der Welt und der Natur Verbindung aufnehmen können, die bisher außerhalb eurer Kommunikationsmöglichkeiten lagen. Ihr werdet die Sprache der Tiere und der Pflanzen sprechen, das Wesen dieser Naturreiche wahrnehmen, mit ihnen kommunizieren können. Das gleiche gilt für die Reiche der astralen und ätherischen Dimensionen.
Die Verbindung jedes einzelnen eurer Organe und Körpersysteme mit Planeten und Galaxien, Dimensionen und Bewusstseinsräumen wird in den Vordergrund der gefühlten physischen Realität treten. Daher wird auch eure physische Kommunikation zwischen euren Organen und den entsprechenden Organen der Landschaften und der Erde, der Naturwelten und des Kosmos entstehen – die geistige Intelligenz eurer Organe, die weit über den Stoffwechsel der Physis hinausgeht, wird sich aktivieren.
Was bisher noch in der Zeit des physischen Schlafes geschah und bestenfalls über eure Träume bruchstückhaft ins Wachbewusstsein gezogen wurde, wird sich mehr und mehr durch Tagträume, Déjà-vu-Erlebnisse, plötzlich auftretende Visionen und innere Gewissheiten in euer Wachbewusstsein hineinbewegen, bis ihr schließlich im fließenden Übergang an jenen Punkt kommt, wo die Begegnung mit den unverkörperten Welten sehenden Auges und hörenden Ohres im physischen Raum beginnt – und schließlich zu einer Selbstverständlichkeit wird – ebenso wie es bisher eine Selbstverständlichkeit für euch war, dass diese Intelligenzen und Fähigkeiten nicht existieren.
17.12.2007 sw

venustaube

Bremsung erschuf Horizonte
Übermittlung von Ohamah 14.12.2007

Eure Bewegung und euer Atem, eure Wahrnehmung und eurer gesamtes Sein im Körper beruht auf der magnetischen Grundkraft der BREMSUNG. Über viele Seelenzyklen und Zeitalter habt ihr die Bremsung eures gewaltigen Fließens betrieben und darin fortgesetzt eure Körper erschaffen. So habt ihr die Welt, das Äußere Dunkel und Licht erschaffen. Und schließlich habt ihr genau so euer göttliches Sein zum Stehen und euer physisches Leben zum Stillstand gebracht.

Ihr seid über den Punkt der Vollbremsung hinausgegangen. Ihr habt angehalten, habt aufgehört zu fließen, zu schweben, zu fliegen, zu fahren und zu gehen. Ihr habt aufgehört zu atmen, zu wissen und zu fühlen. Ihr habt eure kosmischen Fahrzeuge angehalten, ihr seid gelandet – und weigert euch nun, den Motor (eure alte Dualität) auszuschalten und das Fahrzeug (euren alten Körper) zu verlassen. Viele von euch sitzen bei laufendem Motor in ihrem Fahrzeug und stehen mit dem Fuß auf der Bremse. Sie wollen weder das Gaspedal drücken noch den Motor abschalten. Sie wollen weder fahren noch aussteigen.

Ihr habt euer kosmisches Spiralförmiges Bewusstsein, das Ur-Bewusstsein eures Geistes, in eine Bremsung geführt und es damit zu einem geradlinigen Bewusstsein gemacht. Was geschieht, wenn eine Spirale in eine Gerade umgeformt wird? Nun, aus der furios wirbelnden Spirale eures Bewusstseins entsteht ein langsamer, Zeitalter überspannender Bogen. Er sieht aus wie eine Gerade, ist aber gekrümmt. Aus dem Spiralförmigen Bewusstsein eures Geistes entstanden durch eure Bremsung die Horizonte der Welt.

Ein Horizont verbirgt, was hinter ihm liegt, und zeigt, was vor ihm liegt. Alle eure Horizonte eurer Äußeren Welt habt ihr durch die Verlangsamung eures Spiralförmigen Bewusstseins erschaffen: ozeanische und kontinentale Horizonte, Horizonte der Berggipfel und Wüsten, flimmernde Horizonte an heißen Sommertagen und dunstige Horizonte im frühen Morgennebel, ferne Horizonte bei klarer Sicht und nahe Horizonte an wolkenverhangenen Tagen.

Doch zuvor hattet ihr die Horizonte eurer Körper gebildet – physische Grenzen, die ihr in eurem Leben nicht überschreiten konntet. Und wenn ihr es getan habt, konntet ihr nicht mehr zurück. So wurde der Tod zu eurem ultimativen Horizont, den ihr in der Bremsung eures freien Flusses erschaffen habt.

Eure Glaubensmuster sind Horizonte eures Fühlens und Denkens, erschaffen durch die Verlangsamung eurer Bewegung, das Anhalten der Zeit und die Eingrenzung der Räume. Indem ihr die Ewigkeit der Zeit und die Grenzenlosigkeit des Raumes in begrenzte Zeit-Räume umgeformt habt, ist euer Spiralförmiges Bewusstsein zu einer Raumkurve geworden, die in eine Gerade, eine Linearität mündete und schließlich in die Erstarrung geriet.

Ihr habt die Ewigkeit, an der ihr niemals etwas verändern konntet, in eurem Herzen in einzelne Zyklen aufgeteilt und dabei aus dem Frieden der Ewigkeit eine Rastlosigkeit der Zeit gemacht, aus dem Sehnen des Geistes einen Druck des Körpers. Euer Körper ist ein Universum von Milliarden verschiedener in sich abgeschlossenen Räume und Zeiten. So ist es ganz natürlich, dass ihr und eure Medizin nun euer physisches Universum in einzelne Räume und Organe aufteilt und Zeitmesser, Zeitspannen und Pulsfrequenzen als Messlatte für euren Lebensatem einsetzt. Hierauf werden wir in Lektion 22 näher eingehen.

Die Räume eures physischen Universums sind voller Horizonte. Euer eigenes Universum ist aufgeteilt in jene Räume, die ihr begehen könnt, und jene die euch verschlossen sind. Denken wir an das Land und das Wasser: Ihr habt euch entschieden, Wesen der Kontinente zu sein, und konntet somit das Wasser und damit weit über die Hälfte eurer physischen Welt nicht betreten, nicht erreichen, nicht erleben – nicht darin sein. Und so konntet ihr auch – beziehen wir dies auf euren physischen Körper – einen entsprechenden Anteil eures eigenen Seins nicht erreichen, erkennen und berühren. Das Wasser der Erde steht für euer Fühlen. FÜHLEN ist die einzige Kommunikationsform, mit der ihr alle Wesen und Welten erreicht.

Eure inneren Horizonte sind mit den äußeren identisch. Die Trennungen eurer äußeren Welt sind Eins mit euren inneren Spaltungen. Die Unerreichbarkeit eurer äußeren Horizonte ist identisch mit der Unerreichbarkeit anderer Menschen über die Horizontale Kommunikation. Euer Körper kann nicht die Meere durchwandern, die Gründe der Ozeane erreichen, im Wasser atmen – doch IHR SELBST könnt es.

Ihr habt mit der Bremsung jedes einzelnen eurer Lebenstänze durch die Zeitalter hindurch ein gewaltiges und außerordentlich intelligentes horizontales Universum erschaffen, eine Welt, ein Äußeres Licht und Dunkel, einen Körper – das Fahrzeug eures Geistes. Auf diesem Weg habt ihr Weisheit in einer großen Vielfalt erschaffen. Ihr habt ein gewaltiges Wissen, Fähigkeiten und Technologien hervorgebracht – und doch steht ihr in den wenigen Momenten der Ruhe am Ufer der Meere oder auf dem Gipfel der Berge und schaut voller Sehnsucht zum Horizont. Selbst das strahlende Rosa des Morgenhimmels und der rotgoldene Schein des Abendhimmels ist ein Horizont, über den ihr mehr und mehr hinauszublicken wünscht. Und dies, ihr Lieben, ist ein sicheres Zeichen dafür, dass eure Seele erwacht, der Geist in euch aufersteht und das Spiralförmige Bewusstsein in euch aktiv wird.

Das Eine tun und das Andere nicht lassen. Dies ist eure neue Devise. Da eure horizontale Welt dem Entweder-Oder-Prinzip unterlag, war das Eine nicht möglich, weil ihr euch für das Andere entschieden hattet. Dies war das Ende eures gebremsten Lebensatems und der Beginn eurer Erstarrung. Die neue Welt entsteht im Sowohl-Als-Auch-Prinzip, das ALLES integriert, was jemals war und erschaffen wurde, das NICHTS ausschließt, und mag es euch noch so abwegig oder grauenvoll erscheinen.

Die Zeit ist gekommen. Ihr schaltet nun den Motor eures alten Fahrzeugs ab, steigt aus, überschreitet den Horizont und werdet gehen, fliegen und die Ozeane durchwandern. Ich Bin mit euch auf diesem Weg. Ich Bin Eins mit den Elementen eurer Körper, eurer Erde und eures Fühlens. Ich Bin Ohamah.

Originaltext:
KRISTALLMENSCH.net Sabine Wolf Übermittlung vom 14.12.2007

11 Themen zur Auswahl

Zeitenwende und fünfte Dimension:

Unsere Empfehlungen:

Live-Events und JahresCoaching

Seminare im Lichtpunkt
Tauche ein in deine persönlichen Themen – mal von einer ganz anderen Seite als bisher: und daher voller Erkenntnisse und Wandlungen, die bisher nicht möglich waren. Aber jetzt!

ABC  –  Auszeit Beratung Coaching
Ganz gleichgültig, mit welchem Thema du kommst: Ich kann und werde dich unterstützen, jene Lösungen in dir selbst zu finden, die du hier und jetzt brauchst.

ET  Jahres-Coaching
Die Reise deiner tiefen Selbst-Erfahrung beginnt deinen Körpersystemen. Über deine Zell-, Aura- und Chakrasysteme verbindet sie dich mit Himmel und Erde. Elementare Transformation in 49 Wochen – selbstorganisiert.

Videos

Kristallmensch-tv 1   Serie ZEITENWENDE
Zeitenwende und 5. Dimension: Wandel des menschlichen Alltags. Überraschend einfache Lösungen für unüberwindbar erscheinende Probleme. Der Blick hinter die Schleier offenbart dir die Geheimnisse deines Lebens.

Videoschule  Staffel 1  Der senkrechte Atem
Lerne die wichtigsten geistigen Organe deines Körpers kennen: den Senkrechten Atem, die Lichtsäule und die drei Juwelen: Zirbeldrüse, Herz und Keimdrüsen. Sie verändern dein Leben.

Lektionen Bücher Bilder Karten

21 Lektionen zum menschlichen Alltag
Das Leben spielt sich mit unzählbar vielen Verknüpfungen auf unüberschaubar vielen Ebenen ab: eine wunderbare Vielfalt, unter der viele leiden. Die 21 Lektionen werden dies ändern.

Lektionenpaket 1   Zeitenwende + Lebensweg
Generationen abgestiegener Meister (auch du). Geistgeburt: Inkarnations-Vorbereitungen im zeitlosen Raum. Kinderkrankheiten: Zeichen des lebendigen Geistes.

Bilderserie  –  Die Senkrechten Systeme
Ein Bilder-Nachschlagewerk über die Zusammenhänge zwischen deinem Körper, der Erde und dem Kosmos. Arbeitsmappe für Therapeuten, Patienten, Lehrer und Autodidakten.

Bilderserie  –  Weltfrieden erschaffen
Über diese geistigen Bilder kannst du mit allen Kontinenten, und Völkern Verbindung aufnehmen und verschiedenste geistige Werkzeuge für die Stabilisierung des Friedens nutzen.

Bilderserie  –  Neuseeland Steinkreise
2005 in Neuseeland gelegt, entfalten sie heute noch ihre Kraft aus der Geburt der drei großen Mütter und den Botschaften der Geschwister aus dem Silbernen Volk von Asgard

JA-NEIN-Orakelset   48 Karten
Ein klares JA oder NEIN ohne viel Interpretation: für die spontane Entscheidung, bei fehlender Klarheit – wenn dein Verstand den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht. Ohne Wenn und Aber.

Audioworkshop Hörbuch Meditation

Essener Tiefere Schichten – Hörbuch
Kosmische Gesetze und unsichtbare Kraftströme: Die 14 Tag-Nacht-Kommunionen Jesu bewirken körperliche Gesundheit, seelische Freiheit und geistige Klarheit. Neu interpretiert.

Lektion 1 Das eigene Dunkel  –  Hörbuch
Selbsterkenntnis und Selbstheilung durch die eigene Dunkelheit. Akzeptieren, Erkennen, Überwinden und Wandeln. Durchschaue deine eigenen Schattenwelten und erblicke dein Licht.

Lektion 2 Der senkrechte Atem  –  Hörbuch
Hier lernst du deinen Senkrechten Atem in der heilenden Vielfalt seiner Möglichkeiten kennen sowie die Unterschiede zwischen dem körperlichen, dem seelischen und dem geistigen Atem.

tv-Meditation  Themenpaket 1
4 Live-Meditationen aus dem tv-Seminar 01: Verschmelzung mit der Zentralsonne – Reise zu den dunklen Hütern – Reise durch die Bibliotheken der Zeitalter – Reise zum Seelenherztempel

7 Tage Schweigen mit Christus  –  Audioworkshop
21 Stufen zur Erkenntnis, warum du jetzt auf Erden bist. Schweigen – ein uraltes Werkzeug des Erwachens – heilig und machtvoll – von Sabine Wolf auf die heutige Zeit übertragen.

Der senkrechte Atem  –  Audioworkshop
Geistige Übermittlungen, physische Möglichkeiten der Anwendung und wunderbare Meditationen. Aktivierung deiner geistigen Organe. Praktischer Umgang mit der Raum-Zeitlosigkeit.

Einweihungs-Geschichten von Sabine Wolf
Die Geschichte vom Berg – Die Halle der dunklen Throne – Die weiße Kobra – Im Kristallberg – Liebeserklärung an das Ego – Im Reich der Baumeltern – Das Volk der Drachenreiter, u.a.