Krankheit und Kristallmagie

Immer wieder werden wir nach der Lektion 22: „Schwarze, weiße und kristalline Magie“ gefragt. Immer wieder will Sabine sie schreiben und läuft ins Leere. Ist da schwarze Magie im Spiel (breites Schmunzeln)? Nun, wir haben in diesem Jahr vieles andere zu tun, Aufbauendes, Weiterführendes – und natürlich Kristallmagisches.

 

Währenddessen bearbeiten wir fünf Themen von fünf Männern, die als Fragen bzw. Problemstellungen zu uns kamen:

 

– Geschlechtskrankheiten

– Psychische Krankheiten

– Projektentwicklung und Berufe in der neuen Welt

– Gewalt gegenüber Männern

– CERN

 

Die besten Lektionen schreibt das Leben selbst. Anhand dieser Themen lassen sich fünf Kapitel der Lektion 22 schreiben – und das wollen wir hier in der Form von Fragen und Antworten tun. Schwarze Magie ist sicherlich etwas ganz anderes, als ihr glaubt. Sie ist immer noch ein bedeutsamer Bestandteil eures alltäglichen Lebens, Fühlens und Denkens – und damit zunächst einmal von ganzem Herzen anzunehmen. Weiße Magie dagegen gehört schon fast eurer Vergangenheit an. Sie wird dieser Tage durch die kristalline Magie abgelöst.

Zu den Themen:

Geschlechtskrankheiten sind Krankheiten des Sexus – Verzerrungen eures körperlichen LIEBE-Zentrums, Resultate bewusster und unbewusster schwarzmagischer emotionaler Entscheidungen. Sie betreffen das Thema feminine Schwarzmagie und damit den Vampirismus und den Kruziatus-Fluch bei Harry Potter – die Folter des physischen Körpers

 

Psychologische Krankheiten sind Krankheiten des Spirit – Verzerrungen eures körperlichen WILLE-Zentrums, Resultate bewusster und unbewusster schwarzmagischer mentaler Entscheidungen. Sie betreffen das Thema maskuline Schwarzmagie und damit den Dunklen Herrscher und den Imperius-Fluch bei Harry Potter – die Unterwerfung des eigenen Willens.

 

Bei der Projektentwicklungund den Berufen in der neuen Welt seid ihr immer wieder gefordert, die alte Herangehensweise zu durchschauen und zu wandeln – im Gegenüber und in euch selbst. Hier besprechen wir die dunkle Magie des Fremdbewusstseins und eure Fähigkeit und Verantwortung.

 

Gewalt gegenüber Männern erzeugt männliche Gewalt. Hier tanzt die feminine Schwarzmagie einen Reigen, der die Männer der Welt in enge Fesseln schnürt und alle maskuline Potenz aus dem Raum der Gegenwart verbannt. Wir betrachten die Frau als Gewalttäterin wider Wissen und Willen.

 

Das Projekt CERNist eines der großen alten Resultate aller vorgenannten Themen, denn es wurde von Männern und Frauen eurer alten Welt erschaffen.

Vorbemerkungen zu den Antworten

Auf die Frage zum Thema Geschlechtskrankheiten

 

Die Magie eurer inneren Haltung und ihre Wirkung

Geschlechtskrankheiten stellen im gesamten Schöpfungsspiel eine grundsätzliche Möglichkeit der negativen Erfahrung des Miteinander-Seins auf der Ebene des körperlichen Austauschs dar. Die Worte „positiv“ und „negativ“ bezeichnen hier, wie überall in unseren Texten, die aufsteigende, lichtende Energie und Richtung sowie die absteigende, verdunkelnde Energie und Richtung. Wir betrachten dieses Kapitel eures Lebens hier wieder in der vertikalen Sicht, in eurem Pulsieren zwischen Kosmos und Planet, zwischen Geist und Körper, zwischen Ewigem Leben und Ewigem Tod. „Positiv“ bedeutet also keinesfalls „gut“, „richtig“ und „gefahrlos“ oder gar „erlaubt“. Und „Negativ“ bedeutet nicht „schlecht“, „falsch“ und „gefährlich“ – oder gar „verboten“. „Negativ“ bedeutet einfach: absteigend und Erfüllung fordernd. „Positiv“ bedeutet: aufsteigend und erfüllend.

 

Grundsätzlich sind negative Erfahrungen wie Geschlechtskrankheiten, aus absteigenden geistigen Entscheidungen und menschlichen Handlungen geboren. Sie waren beabsichtigt – gewollt. Sie sind als ein Teil der vereinbarten Evolution und Evolutions-Matrix auf dem absteigenden Weg des Geistes in die Körperräume unvermeidlich. Ihr habt es gewollt. Daher solltet ihr eure Geschlechtskrankheiten aus geistiger Sicht als grundsätzlich positiv betrachten.

 

Der Strom eures Lebens richtete sich schon immer nach eurer inneren Haltung. Jegliche Entscheidung, den einen oder anderen Pol zu fühlen, hat eure Realität verändert und weiterentwickelt. Dies ist das große Geheimnis eurer Magie, die große Macht eurer Mysterien: Ihr konntet euch in Anbetracht einer äußerlich negativen, dunklen Situation immer entscheiden, ob ihr innerlich Liebe und Licht fühlen wolltet oder Hass und Finsternis. Diese Entscheidung und ihr Resultat katapultierte euch meilenweit ins Licht oder in die Dunkelheit – und niemals konnte sie euch jemand nehmen.

 

Eure negative innere Haltung erzeugt ein magnetisches Feld, das die äußeren negativen Zustände verfestigt. Eure positive innere Haltung erzeugt ein elektrisches Feld, das die äußeren negativen Zustände auflöst.

 

Bezeichnet und empfindet ihr eure Geschlechtskrankheiten also als negativ im Sinne von absteigend, falsch und schlecht, dann magnetisiert ihr bereits magnetische Felder noch mehr und sie können sich nicht aus euren Körperräumen herauslösen. Ihr könnt nicht gesund werden. Bezeichnet und empfindet ihr eure Geschlechtskrankheiten als positive Erfahrungen eures Geistes im physischen Leben, so elektrisiert ihr ein bis dahin magnetisch verdichtetes Feld und erlöst es.

 

Bereits an dieser Stelle müssten wir gar nicht weiter auf die einzelnen Symptome eingehen. Eure positive innere Haltung erlöst Symptome jeglicher Art, insbesondere da in der jüngsten Zeit die hochwirksame Licht-Qualität eurer Ausstrahlung in das Feld der hyperwirksamen Kristall-Qualität übergegangen ist.

 

Ihr müsst und könnt es tun. Auch diese kristalline Entscheidung kann euch niemand abnehmen.

 

Auf die Frage zum Thema Psychische Krankheiten

 

Die Magie eurer Mittel und Techniken

Wir gehen mit unseren Antworten und Hinweisen im folgenden Absatz für Absatz deine Fragestellung durch. Du baust Radionik-Geräte für Therapeuten. Radionik ist, wie du schreibst, gerätegestützte Magie – und damit sind diese Geräte im Bereich der Magie wirksam. Magie liegt allerdings eine Stufe unterhalb der Mysterien und der geistigen Meisterschaft. Und hier liegt die Lösung für dein persönliches Problem. Doch lasse uns dies eingehender erläutern.

 

Der Bereich der Magie – wir schreiben darüber bald die Lektion 22 „Schwarze, weiße und kristalline Magie“ – liegt nach Unserer Neuen Schöpfungsgeschichte im Kalkzeitalter, also im Seelen– oder auch Energieraum. Dieser befindet sich in einer Dimension, in der die Dualität zwar noch nicht die Trennung in sich trägt, aber sich doch schon innerhalb eines geschlossenen Raumes bewegt, innerhalb einer geschlossenen Anstaltkönnten wir schmunzelnd sagen.

 

Die Dualität begann im Kristallzeitalter, als zwei Pole oder Wesen, die raumlos und zeitlos lebten – ohne jegliche Wiederholung und Trennung. Ihre nächste Stufe der Verdichtung erfuhr die Dualität im Kalkzeitalter, als sie durch die Verschmelzung des auf- und absteigenden Pols innerhalb eines Wesens – innerhalb einesjeden Wesens – einen Raum erschuf und in diesem Raum durch ewiges Hin- und Herfließen von einer Wand zur anderen, von einem Pol zum anderen – ewig hin und wieder zurück – eine Wiederholung, eine Reproduktion, eine Vertiefung, eine Verdichtung erschuf – eine Möglichkeit der Manifestation. So wurden Erfahrungen möglich, Vervielfältigungen. Dies wiederum war die Grundlage des Denkens in Mustern und Matrix – des Ursache-Wirkungs-Prinzips.

 

In diesem kalkzeitalterlichenoder energetischen Raum herrschen beide Pole in ihrer vollen Potenz – jedoch nicht mehr in der unendlichen geistigen Kraft, sondern in der endlichen energetischen Kraft. Immerhin gibt es zwischen den beiden Polen keine Grenze, die bestimmte, was gut und was schlecht sei. Diese trennende Stufe der Verdichtung der Dualität entstand erst im Staubzeitalter in den Körperwelten, die das Wesen des Geistes und der Energie schließlich zum körperlichen Menschsein führten. Hier ist die große Neuerung innerhalb der Dualität die Trennung der Pole voneinander.

 

Wir befinden uns am Ende der Zeit in der Matrix der Trennung, in der Erfahrung der Trennung und so auch in der Realität der Trennung. Zusätzlich geht es am Ende der Zeit auch gar nicht einmal mehr um die Pole selbst, um den guten oder den schlechten, weil wir längst gemerkt haben, dass die Pole beständig ihr Gesicht und ihre Rolle wechseln – und auch das so genannte Gute einen unangenehmen Preis von uns fordert, da es vergeht und zerfällt, und das so genannte Schlechte uns eine gute Ernte bringt, nämlich Erfahrung, Reife und Kraft.

 

Am Ende der Zeit geht es um das Phänomen der Trennung: der Trennung des Lichtes von der Dunkelheit, der Krankheit von der Gesundheit, des Körpers vom Geist, des elektrischen vom magnetischen Pol und somit auch der Trennung des Lebens vom Tod. Diese Trennungs-Matrix setzt euch gewaltig unter Druck und lässt euch keinen Ausweg finden, gleichgültig, in welche Richtung ihr euch mit euren Entscheidungen bewegt. Allein im Loslassen dieser Trennungs-Matrix wandelt sich jeglicher Druck, unter dem ihr euch am Ende der Zeit befindet, in ein Freies Fließen und verschwindet. Allein darin erlösen sich 80 Prozent der bis dahin intellektuell ungelösten Probleme von selbst auf. Die übrigen 20 Prozent sind durch eure neuen kreativen Entscheidungen leicht lösbar.

 

Magie ist das Wesen der Energie (=Kalkzeitalter), des Hin und Her in einem geschlossenen Raum. Wer Magie anwendet benötigt dafür die Energien der Umgebung, die er bündelt, wandelt und ausstrahlt. Magie ist die Transformation von natürlich fließenden Energien in eine andere Form, gleichgültig ob ein dunkler oder lichter Magier wirkt. Magie oder Transformation ist die Veränderung von Energien innerhalb ein und derselben Dimension.

 

Der Mensch, der solche Geräte baut, in diesem Fall du, befindet sich im Körperfeld (Staubzeitalter). Das, was du erzielen möchtest, nämlich das tiefe Begreifen der Mysterien und Phänomene, der Krankheiten, ihrer Ursachen, Bedeutung und Heilung liegt allerdings im geistigen Raum (Kristallzeitalter).Wir bezeichnen diese Kunst hier einmal als Mysterium. Die Mysterien sind oberhalb der Magie angesiedelt. Sie benötigen keine Umgebungsenergien und bewirken nicht Transformationsondern Transzendierung – das Wandeln von Energien von einer niederen Dimension in die höhere hinein – das Durchschreiten der Schleier von der dritten Dimension in die fünfte. Genau hier ist der Dreh- und Angelpunkt, an dem du im Augenblick festhängst – und nicht nur du, sondern mit dir die Welt.

 

Das Zweite Kristallzeitalter begann vor sieben Jahren (am 7. Mai 2001), sich auf der Erde zu öffnen und hat sich seitdem einige Male über verschiedene Stationen, Stufen und Zeitfenster verstärkt. Kosmische Tore, so genannte Sonnentore und Sternentore, öffneten sich und strahlten Geist-Energien aus, die das Lebensgefüge der Erde und der Menschheit sukzessive veränderten. Neue Netze wurden um die Erde und in ihr gelegt und aktiviert, die euer Leben und euer Zellgefüge potenziell in die neue Dimension brachten. Diese Entwicklung haben wir im Buch TORÖFFNUNGEN anhand der 27 Bilder von Jean-Pierre Méroz eingehend beschrieben. Inzwischen ist es kraftvoll und reif geworden, wie ein Kind, das jugendlich und schließlich erwachsen geworden ist.

 

Ein entscheidender Augenblick dieser Reifung des Zweiten Kristallzeitalters auf Erden war das Sonnentor am 29. Mai 2004, als das Eine Herz sich wieder öffnete und das Dunkel eurer evolutionären Wege begann, als eure ureigene göttliche Kraft aus dem geistigen Planetenbewusstsein aufzusteigen – zurückzukehren zu euch Menschen. Das Dunkel ist nicht Angst, Bedrohung, Apokalypse – dies war zuvor schon in der Zeit des Lichtkörperprozesses aufgestiegen – sondern nun waren es die Kräfte eurer Reife, die ihr einst in anderen Zeiten und Lebensspannen erlangt und dort mit dem Tod wieder losgelassen hattet – Erfahrung, Kraft und Weisheit.

 

Von März bis Oktober 2005 geschah die Öffnung des PHI-Tores auf Erden, die Rückkehr der aufsteigenden, femininen Evolutionskraft nach den drei Stufen ihrer Erniedrigung während eures Abstiegs ,also die Rückkehr der Paradiesgärten, der paradiesischen Natur.

 

Die zweite Stufe des Zweiten Kristallzeitalters geschah Ende 2005 mit dem Öffnen des ersten Chakras der Neuen Erde am Südpol . Anfang 2006 folgte die Öffnung des zweiten Chakras der Erde und damit das Erwachen der Naturreiche auf Erden und eurer Fähigkeit mit ihnen zu kommunizieren. Ein weiteres Update geschah im Dezember 2006 mit der Rückkehr eurer solaren Weiblichkeit, der die solare Männlichkeit im März 2007 folgte: das Maria-Magdalena-Bewusstsein und das Christus-Bewusstsein in der Verschmelzung. Damit ist zwar eure höchste vereinigte Priester-, Magier- und Mystikerkraft zu euch zurückgekehrt, doch sie zwingt euch nicht, sie anzunehmen. Ob ihr dies tut und sie nutzt, ist eure ureigene Entscheidung.

 

Die geistige Einheit, das göttliche Selbst, hat damit die Erde – das kollektive Feld der menschlichen Aura erreicht. Wir haben in Lektion 14 über die individuelle Zweite Geburt des göttlichen Geistes im physischen Körper gesprochen, die nach der Matrix der Jahrsiebte in der Zeit zwischen dem 35. und dem 42. Lebensjahr geschieht. Diese Einstrahlung der solaren Zwillingsseelen erlaubt und fördert die kollektiveZweite Geburt für die ganze Menschheit – und fordert sie. Damit sind alle bisherigen Regeln, Zyklen und Matrixen des Alters, des Wachstum und der Reife außer Kraft gesetzt – und selbstverständlich auch die der so genannten Gesundheit und Krankheit.

 

Es versteht sich von selbst, dass dies nicht sofort von euch – von der ganzen Menschheit – angenommen wird, denn diese Kraft erscheint eurem heutigen Bewusstsein fremd, gewaltig und damit bedrohlich. Allein die Vorstellung, dass Gott kein alter bärtiger Mann mit einem Zepter auf seinem Thron ist, sondern eine zügellos fließende maskulin-feminine Bewusstseinskraft, muss sich in euren religiös erzogenen Gemütern erst einmal setzen. Allein dadurch geraten eure unendlich vielen Muster, Regeln, Vorstellungen und Wahrnehmungsmöglichkeiten von euch selbst und eurer Gesellschaft gehörig ins Wanken. Natürlich dauert dies einige Zeit. Daher hat die Menschheit immer einige Jahre Zeit, in ihrer mental-emotionalen Entwicklung nachzukommen.

 

Die verschmolzene Gotteskraft setzt sich zunächst bei den so genannten Lichtarbeitern, Lichtträgern, Kristallkindern und Meisterseelen durch und schließlich wellenförmig durch deren unmittelbare Umgebung in die gesamte Menschheit – die so genannte Vierte Welle. Alle Gedanken, Gefühle und Werte eurer Gesellschaft wandeln sich. Dafür stehen euch weitere vier Jahre bis 2012 zur Verfügung.

 

Diese Toröffnungen haben die großen alten Prophezeiungen an den Punkt der unmittelbaren Manifestation geführt, wie wir in eurer Gesellschaft sehen können, insbesondere sowohl hinsichtlich der ausweglosen Krisen in Politik, Gesundheits-, Rechts-  und Geldwesen. Diese allgemeinen Ausführungen mögen der Einstimmung auf unsere Antwort dienen, denn sie beschreiben die Gründe eurer heutigen Probleme und geben euch damit auch den Rückhalt für neue Entscheidungen.


 

Heilen –

Ausübung von Magie

oder Anwendung der Mysterien?

Zurück also zur Frage und damit zum Thema Mentale Krankheiten: Inzwischen haben sich genügend geistige Tore geöffnet, dass Geistheiler keine Möglichkeit und in gewisser Weise auch keine Erlaubnismehr haben, mit magischen Gerätschaften und fremdenEnergien zu arbeiten, sondern mit eigenen geistigen Kräften. Die Ausübung von Magie geschieht auf einer niederen außerkörperlichen Ebene. Die Mittel, Geräte und die mental gelenkten Energieströme befinden sich in diesem Sinne außerhalb von ihnen. Da der verschmolzene Zeitgeist nicht mehr zwischen innerhalbund außerhalb unterschiedet, trennst du dich auf diese Weise vom herrschenden Zeitgeist und seiner Kraft, wenn du deine Arbeit auf die Magie ausrichtest.

 

Die Anwendung der Mysterien geschieht auf einer hohen unverkörperten Ebene (im Sinne von innerhalb von ihnen befindlichen). Die Mysterien liegen in der Hierarchie an höchster Stelle. Sie sind die Urquelle, von der alle Magie und alles Leben ausgegangen sind. Sie ist der Ozean, in den die unendlichen Flüsse der Magie und des Lebens münden.

 

Der heutige Zeitgeist hat den Raum der Mysterien geöffnet und die geistige Hierarchie offenbart, also fordert er auch, dass ihr ihn und sie nutzt. Seid ihr in der Lage, die höchste Stelle in der Hierarchie zu besetzen, müsst ihr es tun. Hierin liegt eure höchste Verantwortung. Was bedeutet das?

 

Ihr könnt es mit der gesunden Hierarchie eurer altenHandwerksbetriebe vergleichen: Der Meister hat vor vielen Jahren als Lehrjunge begonnen, dann seine Gesellenprüfung absolviert, als Geselle und schließlich verantwortlicher Polier gearbeitet, um endlich die Meisterprüfung zu machen und Betriebsführung zu erlernen. Dann hat er einen Handwerksbetrieb eröffnet, um sein Wissen, seine Fähigkeit und seine Liebe der Welt zur Verfügung zu stellen.

 

Wenn dieser Meister nicht seine Verantwortung annimmt und seine Aufgaben wahrnimmt, wenn er nicht die Aufträge hereinholt, deren Abwicklung sowie die Durchführung der Arbeit organisiert, sondern stattdessen lieber aus nostalgischen Gründen seiner Lieblingsarbeit nachgeht, die er als Lehrjunge gemacht hat, zum Beispiel Kanten abschleifen und Löcher ausstemmen, dann kommt dieser Handwerksbetrieb sehr bald am Ende seiner Existenz an. Dann verlieren die Mitarbeiter ihre Arbeit, die Zulieferfirmen einen Kunden und die Stadt einen Handwerksbetrieb.

 

Ihr seid die Meister! Wenn ihr in dieser Zeit selbst weiterkommen und den Menschen geben wollt, was sie wirklich brauchen, dann müsst ihr euer eigenes geistiges Potenzial anerkennen und eure Kraft und eure Fähigkeit, dieses umzusetzen. Ihr müsst es nicht erkennen, sondern anerkennen! Das bedeutet nicht, dass ihr keine Geräte dieser Art mehr bauen oder anwenden dürftet – weit gefehlt! Das bedeutet, dass ihr, wie wir dies in „Die Neue Matrix – Juni 2008“ beschrieben haben, jegliches Werkzeug in die Hand nehmen und jegliches Mittel verabreichen könnt, wenn dies der Situation angemessen ist.


Verlagerung der Kräfte

Ihr befindet euch am Beginn des Zweiten Kristallzeitalters. Euer wirksamer Lebensraum, und damit eure Handlungsmöglichkeit besteht damit nun aus drei Dimensionen, die bisher voneinander getrennt waren: aus der physischen, der energetischen und der geistigen Dimension. Nun könnt und sollt ihr sie miteinander kombinieren. Die physische Dimension ermöglichte euch die Mittel und Techniken der sogenannten Schulmedizin. Die energetische Dimension ermöglichte euch die Mittel und Techniken der sogenannten Natur- und Energie-Medizin und die geistige Dimension ermöglicht euch die Mittel, und Techniken der sogenannten Geistheilung.

 

Betrachten wir diese Reihe von „unten“ nach „oben“, so erkennen wir, dass die Mittel und Werkzeuge mit jeder Dimension qualitativ und quantitativ einfacher wurden. In der Schulmedizin des Staubzeitalters herrscht eine gewaltige Vielfalt und Dichte an Mitteln und Techniken im physischen Bereich (Substanzen, Geräte, Elektronik), dafür aber sehr wenig Liebe und Mitgefühl. Hier herrschen die ersten vier ElementeErde, Wasser, Luft und Feuer. (vgl. Lektion 7).

 

Die Mittel und Techniken der Natur- und Energie-Medizin des Kalkzeitalters gestalten sich deutlich einfacher. Das Verhältnis zwischen Substanzen, Essenzen und Energien auf der einen Seite und Mitgefühl, Akzeptanz und Licht auf der anderen Seite ist hier deutlich ausgewogen. Hier herrscht das fünfte und das sechste Element Ätherfeuer und Licht.

 

Die Geist-Medizin des angehenden Zweiten Kristallzeitalters besitzt nur sehr wenige Mittel und Werkzeuge. Ihr großes Potenzial der Klärung und Heilung besteht in der einfühlsamen und mitfühlenden Akzeptanz des Ist-Zustandes und seiner Wandlung durch das siebte Element Liebe

 

Betrachten wir die sogenannte Geistheilung genauer, stellen wir fest, dass ihr inzwischen gar keine Mittel, Mechaniken und Techniken mehr braucht, dass es euch sogar blockieren kann, wenn ihr sie nutzt (vgl. das Beispiel mit dem Tischlermeister).

 

Zwar wurde euch in den vergangenen zwanzig Jahren ein breites Spektrum an geistigen Heiltechnikenangeboten und gelehrt, doch diese sind niederer Natur, gemessen an eurer wahren Fähigkeit. Diese öffnet und aktiviert sich in dieser Zeit. Die geistigen Heiltechniken der vergangenen Jahre könnt ihr inzwischen als eine grundlegende Schulung eures persönlichen Erwachens betrachten – ein Kennenlernen eurer selbst, eine Grundschule eurer geistigen Natur, die euch die Möglichkeit gibt, die Universität zu besuchen.

 

Nun, in den Zeiten eurer heilerischen Universitäts-Ausbildung geht es nicht um das „Entweder-Oder-Prinzip“, sondern um das „Sowohl-Als-Auch-Prinzip“ und um die „Höchste Führung“. Das bedeutet: Ihrwerdet nicht mehr geführt, sondern ihr führt. Ihr tragt inzwischen die höchste geistige Dimension in euch und könnt nun aus ihr heraus die niederen Mittel, Mechaniken und Techniken der energetischen und physischen Dimensionen führen.

 

Der Situation angemessen ist es also, wenn ihr die niederen Werkzeuge der kalkzeitalterlichenMagie(naturheilerische Geräte, Mittel und Techniken) oder die noch geringeren staubzeitalterlichen Werkzeuge, Mittel und Techniken (schulmedizinische Medikamente, Substanzen und Therapieformen) in euremunerschütterlichen Selbst-Bewusstsein als geistige Wesen des Zweiten Kristallzeitalters benutzt!

 

Um diese Aussage verstehen zu können, müsst ihr Unsere Neue Schöpfungsgeschichte kennen, was wir euch ohnehin empfehlen, da sie die Grundstruktur all unserer Antworten, Aussagen, Lektionen und Bücher ist.

 

 

Die Frage des Umgangs mit der Vielfalt

Und nun ist die Frage des Umgangs mit den vielen verschiedenen Mitteln, Techniken, Werkzeugen und Dimensionen im Sowohl-Als-Auch-Prinzip gestellt. Natürlich werdet ihr immer wieder Menschen – Klienten und Patienten – bei euch haben, die ihr mit geistigen Techniken, und noch mehr mit dem geistigen Nichts-Tun-Doch-Alles-Bewirken, abschreckt.

 

Also: Kein heiliges Herumgefuchtel mehr und kein kontemplatives Nichtstun in Gegenwart des Anderen! (Breites fröhliches Grinsen).

 

Verhelft den Menschen zu einem sanften Übergang von ihrer alten Abhängigkeits-Erfahrung mit Schulmedizinern und Psychologen zu ihrer unabhängigen Selbst-Heilungskraft und Selbst-Verantwortung. Geht mit ihnen die gleichen Stufen, die auch ihr auf der Leiter eures Aufstiegs gegangen seid. So dürft und solltet ihr in vielen Fällen durchaus die alten Mittel und Werkzeuge nutzen – dies jedoch im Sinne eures Doppellebens.

 

 

Eine Seite eures Doppellebens ist diese:

Auf den – hochwirksamen! – Inneren Ebenen könnt ihr zunächst einmal dunkle Schleier und Schatten aus dem Körperfeld des Patienten heraus lösen. Damit wird dieser freier atmen können. Wie? Indem ihr seinen Hier-und-Jetzt-Zustand bedingungslos akzeptiert und bejaht. Dann lenkt ihr aktiv eure geistige Liebessausstrahlung in sein Feld, Organismus und Herz sowie in die Ursache des Symptoms. Wie? Nun, indem ihr es beschließt, geschieht es von selbst. Euer hohes Selbst weiß genau, um was es geht und wie es geht.

 

Beobachtet, was beim anderen geschieht. Nehmt wahr, dass er unruhig oder müde wird, dass sich sein Feld verändert. Lasst ihm und euch Zeit.

 

Dann nehmt geistige Verbindung mit seinem hohen Selbst auf und lasst euch von ihm in euren nächsten Entscheidungen führen. Diese Verbindung könnt ihr expressis verbis gestalten, im Frage-Antwort-Spiel oder intuitiv. Das hängt davon ab, ob ihr eher Herz-Menschen oder Kopf-Menschen seid. Sein hohes Selbst könnte euch nun bitten, eine Chemotherapie vorzuschlagen. Erschreckt nicht. Es könnte auch einfach eure Hände auf seinem Körper wünschen. Es könnte Kristalle oder Düfte für sein niederes Selbst verlangen. Es könnte an irgendwelche magischen Geräte angeschlossen werden oder einfach nur eine ayurvedische Wellness-Behandlung haben wollen. Wundert euch über nichts.

 

Seid euch eurer lichten Kraft und ihrer Wirkung bewusst. Haltet euer kristallines Bewusstsein in der Begegnung mit dem Klienten aufrecht, lenkt es in den Verlauf der Gespräche und Behandlungen, in die geistigen Ursachen, die ihr nicht kennt, die sich euch aber öffnen. Lenkt euer kristallines Bewusstsein auch in das Lebensumfeld der Klienten, in ihre Häuser und Wohnungen, in ihren Tagesablauf. Ihr müsst weder alle diese Orte und Zeiträume kennen noch müsst ihr länger als fünf Minuten Erdenzeit darauf ver(sch)wenden. Er reicht völlig aus, wenn ihr diese Lichtlenkung geistig beschließt – und dann wieder loslasst. Wenn der Klient gegangen ist, seid ihr mit allem fertig und braucht euch nicht mehr um ihn zu kümmern. Alles Weitere überlasst ihr seiner geistigen Absicht und menschlichen Entscheidung.

 

Mit diesen geistigen Maßnahmen hat sich das Energiefeld des Klienten bereits gewaltig verändert, während ihr im äußeren Raum noch keinen Finger krumm gemacht habt und scheinbar nichts geschehen ist.

 

 

Die zweite Seite eures Doppellebens ist diese:

Auf den Äußeren Ebenen könnt ihr mit allen Mitteln arbeiten, die das hohe Selbst des Klienten möchte. Ihr könnt die Werkzeuge und Techniken aller Dimensionen verwenden. Warum sonst habt ihr sie im Kristallzeitalter, im Kalkzeitalter und im Staubzeitalters erlernt und zur Meisterschaft getrieben?

 

Handhabt sie im Geiste eures Zweiten Kristallzeitalters: in Mitgefühl, Akzeptanz und Liebe. Diese innere Haltung ist das Zentrum, der Kern eures Christuswesens. Dafür ist Verantwortung zu übernehmen.

 

 

Die dritte Seite:

Es gibt eine dritte Seite eurer vieldimensionalen Lebens-Medaille: das Wort. Sprecht mit den Menschen und hört ihnen zu. Helft ihnen zu begreifen, dass sie Schöpfer ihres Lebens sind. Unterstützt sie, selbstverantwortlich die nächsten Schritte zu gehen, die nur sie gehen können. Ermuntert sie, positiv zu denken, das Schuld-Sühne-Syndrom loszulassen sowie den Augenblick, und wenn er noch so dramatisch zu sein scheint, in positiver Weise zu betrachten. Lehrt sie, emotionslos zu atmen. Verratet ihnen die Gesetzmäßigkeit und Magie ihres Lebens: dass jedes Drama auf Erden nicht nur die Lösung in sich trägt, sondern auch die Erhöhung ihrer Reife und Realität.

 

 

Auf die Frage zu Projektentwicklung und neuen Berufen

 

Wer agiert wirklich?

Die dunkle Magie des Fremdbewusstseins

Die Berufe und Projekte eurer alten Welt gründen auf der Bindung von Kapital und Lebensenergie sowie auf dem Handel mit Nahrung, Gegenständen und Menschen. Sie entstanden und agierten aus dem Angst-Aggression-Bewusstsein heraus und erschufen damit Abstieg: Enge, Armut und Stillstand. Daran ist grundsätzlich nichts Falsches oder Schlechtes, sondern es war ein gewaltiges kreatives Spiel der Gesellschaft, an dem sich alle Menschen gern beteiligten.

 

Nun ist der absteigende Zyklus vorbei und das Spiel wandelt sich. Damit ihr erkennen könnt, was hinter den Kulissen eures Körperlebens lief, läuft und laufen wird, haben wir Geschichten für euch geschrieben und tun es immer noch: die großen Geschichten eures eigenen Lebens, wie Herr der Ringe, Harry Potter oder Eragon. In jeder einzelnen von ihnen findet ihr euch selbst zutiefst wieder. Natürlich liegt es nah, sie immer einmal wieder zur Erhellung heranzuziehen.

 

Die Berufe und Projekte eurer alten Welt sterben nicht einfach aus oder lösen sich auf, sondern sie wandeln sich – wie eure Körper und euer Bewusstsein. Ihr werdet eure alten Berufe und Projekte aufgrund eures gewandelten Körper-Bewusstseins wandeln und erhöhen – und durchaus auch jene Berufe, Branchen und Projekte, die ihr bisher für inhuman, unanständig oder überflüssig gehalten habt. Denn weltweit sind Millionen Menschen in solchen Berufen tätig und verdienen sich damit ihren Lebensunterhalt. Lest unsere Hinweise, die wir zum Thema „Modelcasting – legaler Mädchenhandel“ gegeben haben.

 

Und natürlich gilt das im folgenden Gesagte ebenso für den Umgang mit euren Klienten und Patienten, Familienangehörigen und Freunden, Geschäftspartnern und Feinden.

 

….. Bei der Fortentwicklung dieses Projektes ist allerdings im Sinne des Sowohl-Als-Auch-Modus nicht mehr die Frage des „Ob“ und „Warum“ gestellt: ob solche Projekte human sind oder nicht und warum sie sich das antun (vgl. Size zero: Essstoerungen und Magersucht),sondern die des „Wie“ und „Wer“.


„Wer“

Diese Frage betrifft den Imperius-Fluch bei Harry Potter bzw. den Einen Ring von Mittelerde: WER agiert wirklich in der Person, die euch gegenüber sitzt? Der eigene menschliche Wille (Kopf und Bauch) ist schwach und immerzu nach außen orientiert. Es braucht einen äußeren Willen, der nur um ein Weniges größer ist (verlockender, zwingender, drohender oder scheinbar vernünftiger) als der eigene – und schon ist dieser unterjocht. Dann agiert der Mensch im Sinne, in der Absicht und im Willen eines anderen oder vieler anderer.

 

Hier ist das so genannte Massenbewusstsein die gewaltige Macht, der fast alle Menschen unterliegen. Es ist eine körperlose Macht, ein illusionäres, dämonisches Wesen, das permanent seine Gestalt und Konsistenz verändert, um das zu erreichen, was es will.

 

Doch das Verrückte ist: „Es“ will eigentlich gar nichts, denn „es“ existiert in Wirklichkeit nicht. Eigentlich ist „es“ nur noch ein reflexives, automatisiertes Fühlen, Denken und Handeln einzelner Menschen innerhalb ihrer Gruppe. Die Gruppenzugehörigkeit ist zu einem zwingenden Reglement und Instrumentarium geworden, das inzwischen nur noch durch die regelmäßige Einnahme von Fremdsubstanzen (Medikamente, Luxus- und Suchtmittel) aufrecht erhalten werden kann.

 

Massenbewusstsein und Gruppenzugehörigkeit sind hochwirksame Syndromeeurer permanenten Orientierung nach außen. In eurem anhaltenden Vergleichszwang, in der unbewussten Kontrollsucht und im permanenten Strategiedenken sind Massenbewusstsein und Gruppenzugehörigkeit selbst zu Dämonen geworden – zu agierenden körperlosen Wesen, zu euch dirigierendem Fremdbewusstsein. Ihre Merkmale sind Doppelzüngigkeit aufgrund des leidenschaftlichen horizontalen Pendelns zwischen der dunklen und der lichten Kammer des Herzens. Aus diesem zwanghaften Ja-Nein-Effekt folgt innere Hilflosigkeit und äußere Herzlosigkeit. Dies ist das Gollum-Syndrom im Herrn der Ringe.

 

Massenbewusstsein und Gruppenzugehörigkeit bestimmen die äußere Fassade und weichen keinen Deut von ihr ab. Im Jugend- und Schönheitswahn (ein uralter, hässlicher Massendämon) wird sie geistig zementiert, seelisch verkrüppelt und physisch in einer gewaltigen Bandbreite von kosmetischen, pharmazeutischen, fotografischen und operativen Möglichkeiten so lange aufrecht erhalten, bis sie endgültig bricht.

 

Nun, dann bricht sie eben! Der Dämon wandelt wieder einmal sein Gesicht und wird nun zu einem „bemitleidenswerten Drama“. Auch daraus lässt sich viel Geld machen, bevor der Lebensatem endgültig still steht. Das ist die alte Form des Spiels, die alte Besetzung der Spieler auf dem Spielfeld.

 

 

„Wie“

Hier wirkt der Kruziatus-Fluch in seiner vollen Potenz. Das Aufrechterhalten fremder Bewusstseinsformen im Körper hält diesen von Geburt zu Tod und von Tod zu Geburt in einem permanenten Kreislauf von seelischer Aushungerung und geistiger Folter, was schon früh zu vielen Symptomen, anhaltenden Krankheiten und Verfall führt.

 

Geschäftemacher, die diesen beiden Flüchen unterliegen – und dies trifft weltweit immer noch bei mehr als 95 % der Macher zu – können nichts anderes erschaffen als das, was in ihnen selbst wirkt: Unterwerfung und Abhängigkeit, Fremdbewusstsein und Verfall.

 

 

Die alte Rangelei der Pole

Metatron sagt: „Ihr beratet und unterstützt sie am Beginn ihrer neuen Welt, doch ihr werdet sie auf ihren Wegen nicht lenken und kontrollieren können. Und dies ist weder notwendig noch beabsichtigt. Der Freie Wille eines Jeden und das freie Spiel der Kräfte bleiben erhalten. Das einzige, was ihr tun könnt, dürft und solltet, ist, schon zu Beginn der Kommunikation dafür zu sorgen, dass ein Selbst-Lenkungs-, resp. ein Selbst-Heilungs-Prozess in den betreffenden Menschen stattfindet.

 

Es gibt einige bedeutsame Gesetzmäßigkeiten, die ihr kennen und anwenden solltet. Eine ist diese: Es liegt in der Natur eurer Dualität, dass ein Pol stets bestrebt ist, den anderen zu sich zu ziehen, dass ein permanentes Ausgleichsbestreben zwischen zwei unterschiedlichen Polen, zwei Partnern, stattfindet – wir könnten auch sagen: eine permanente Rangelei zwischen den Beteiligten. Ihr kennt diese Rangelei, ihr nennt sie auch ‚Konkurrenz’.

 

Sie herrscht überall in eurer Geschäfts- und Alltagswelt und ihr leidet darunter, weil sie im Entweder-Oder-Modusherrscht und nicht der gegenseitigen Inspiration dient, sondern dem Auslaugen und Aussaugen des Lebensatems anderer: Entweder ER/SIE oder ICH.

 

Das natürliche permanente Ausgleichsbestreben des Anfangs ist zum Ende eures Abstiegs zu einer gewaltigen Vielfalt an verdeckten, verschleierten Formen von Strategie und Taktik geworden, von Hinterhalt und Heimtücke, mit der ihr nicht nur andere zu Fall gebracht habt, sondern auch – und in allererster Linie – euch selbst. Wir wiederholen uns gern, indem wir auch an dieser Stelle wieder sagen: Es war und ist gut so. Nehmt eure absteigende Schöpfung von Herzen an und wandelt sie durch die Kraft, die allein durch dieseAkzeptanz von Herzen in euch aufsteigt. Wir sind mit euch.“

 

Wann immer also zwei Menschen (Wesen, Energien oder Gruppen) aufeinander treffen, findet in deren energetischen, seelischen und geistigen Lebensraum die Öffnung ihrer bisherigen Netze und Neuverknüpfungen oder Verschmelzungen statt. Die Menschen und Wesen veränderten sich in der Begegnung miteinander auf subtilste Weise, zumeist ohne es wahrzunehmen. Immerzu übernahm einer etwas vom anderen, immerzu ließ jeder etwas von sich selbst los. Und natürlich geschah dies Jahrtausende lang unbewusst.

 

Erfolgreich ist immer der Stärkere: Ist der dunkle Pol stärker als der lichte, so schluckt er diesen. Ist der lichte Pol stärker als der dunkle, so durchlichtet er diesen. Ist das magnetische Feld stärker, so zieht es das elektrische herab und verdichtet es. Ist das elektrische Feld stärker, so zieht es den magnetischen Pol herauf und lichtet ihn.

 

Die Alte Dualität löst sich nicht etwa auf und wird zu einer Einheit, wie allenthalben in spirituellen Aussagen zu hören ist. Die Alte Dualität wird zu einer Neuen Dualität. Der einzige strukturelle Unterschied zwischen den beiden ist die Trennung: In der Alten Dualität herrschte die Trennung zwischen den beiden Polen und damit das horizontale Entweder-Oder-Prinzip und die Rangelei zwischen den Polen, und schließlich der Verfall des Lebens. In der Neuen Dualität herrscht das freie Spiel zwischen den Polen und damit das vertikale Sowohl-Als-Auch-Prinzipund die Erschaffung ungeahnter neuer Möglichkeiten im Aufblühen des Lebens.

 

Aus diesem Grund bleiben auch alle alten Schöpfungsprinzipien erhalten, so auch das Prinzip der Vernetzung und Verschmelzung innerhalb eurer Begegnungen sowie das Prinzip vieler Willen und Bewusstseinsformen in ein und demselben Körper. Schauen wir das etwas genauer an:

 

 

Das Prinzip der Vernetzung und Verschmelzung

in den Begegnungen

In der alten absteigenden Zeit traten mit jeder Begegnung in der horizontalen menschlichen Welt (in der sogenannten Äußeren Welt) neue und zusätzliche dunkle Energien, Wesen und Bewusstseinsformen in euer Körperhaus ein, machten es sich dort gemütlich und begannen auf ihre Weise zu agieren, zu reagieren und zu regieren.

 

In der neuen aufsteigenden Zeit fließen mit jeder Begegnung in der vertikalen geist-seelischen Welt (in der sogenannten Inneren Welt) neue und zusätzliche lichte Energien, Wesen und Bewusstseinsformen in euer Körperhaus ein, machen es sich dort gemütlich und beginnen auf ihre Weise zu agieren, zu reagieren und zu regieren.

 

Ein völliges Allein- oder Einsam-Sein, d. h. die Existenz nur eines einzigen Geistes oder Wesens, nur einer einzigen Seele im Körper, ist illusorisch. Ihr habt eure Evolution von Beginn an darauf ausgerichtet, dass ALLE und ALLES in jedem Einzelnen von euch ist: in der sich verdunkelnden Form auf dem absteigenden Weg und in der lichten auf dem aufsteigenden „Rückweg nach Hause“.

 

Die Begriffe „Fremd-Bestimmung“ und „Selbst-Bestimmung“ unterscheiden sich daher nicht in der Frage, ob ihr allein oder in einer Gruppe im Körper seid, sondern in der Qualität der Wesen, in ihrer Ausrichtung und Absicht. Die horizontale Ausrichtung auf die Außenwelt, in der ihr euch mit anderen Menschen vergleicht, zog dunkle, magnetische Energien und Wesen zu euch, verdunkelte euer eigenes Licht. Die vertikale Ausrichtung, in der ihr Eins mit euch selbst seid, zieht lichte, elektrische Energien und Wesen zu euch, lichtet eure eigene Dunkelheit und kristallisiert euer Lebensfeld.

 

Betrachten wir eure Evolution, können wir sagen: Ihr wart lange Zeit von Dämonen verführte, verdunkelte Wesen, wurdet in der Zeitenwende zu lichten, von Engeln geführten Wesen, um schließlich sogenannte Kristallmenschen in hochelektrischen Lebensleibern zu sein, begleitet und durchgeistigt von den Hütern des neuen kosmisch-planetarischen Lichtes.

Euer kristalliner Einfluss auf die Menschen und ihre Projekte

Bisher haben also dunkle Wesen euer lichtes Lebens-Kapital übernommen – und dabei euch und sich selbst verfinstert. Nun nehmt ihr das dunkle Lebens-Kapital der Dämonen und der anderen Menschen zu euch und bringt es in die Wandlung.

 

Daher muss von eurer Seite die primäre Kommunikation mit diesen Menschen und Projekten auf derInneren Ebene geführt werden und zwar aus zwei Gründen: 1.) hinsichtlich der Wahrnehmung ihrer Persönlichkeit, 2.) hinsichtlich eurer notwendigen Einflussnahme im Vorfeld der projektbezogenen Gespräche.

 

Hier gibt es viele Möglichkeiten, deren Handhabung wir an anderen Stellen bereits besprochen haben, aber auch später noch vertiefen werden. Einige Stichworte:

 

 

Zu 1.)  Wahrnehmung der Persönlichkeit (Erste Diagnose)

– Beobachten der Gesichtszüge und Körpersprache

– Wahrnehmen der gesprochenen Worte, des Sprechtaktes und der Stimmfärbung

   (der Botschaften die zwischen den Worten liegt)

– Wahrnehmen des Körpermagnetismus durch das eigene Körpergefühl während der

   Begegnung

– Wahrnehmen des Aurafeldes durch die innere Sicht

– Empfangen der eigenen inneren Stimme zu den Ursachen, aktuellen Aspekten und

   wahren Bedürfnissen des Anderen

– Ernstnehmen der eigenen Träume und Visionen, die vor und nach den Begegnungen

   stattfinden


Fragen:

– Wer agiert wirklich in ihnen (eigenes oder fremdes, lichtes oder dunkles

   Bewusstsein)?

– Was ist ihre Ausrichtung (Ab- oder Aufstieg, eigener Gewinn oder humanitäre

    Absicht, gesund werden oder krank bleiben wollen)?

  Wer sind sie wirklich (im seelischen und geistigen Raum)?

– Wie sieht ihre familiäre und kindliche Geschichte aus ? (Hier sind die Ursachen aller

    Absichten und Fähigkeiten zu finden)

– Was könnt ihr für sie tun (im Sinne der Befreiung von grauen Schleiern, Schatten und

    Netzen)?

– Was müssen sie tun (zeigen, zum Ausdruck bringen, beweisen), bevor sie

   Unterstützung erhalten oder um weitere Unterstützung zu erhalten?

 

 

Zu 2.)  Klärung der Persönlichkeit (Erste Therapie bzw. Einflussnahme)

– Vorbereitung der Begegnung durch die gezielte Lichtlenkung in den Raum und die

    Zeit des Treffens

– Erlösung des Lebensfeldes von dämonischen Schleiern und Schatten (durch

    Mitgefühl, volle Akzeptanz der verdunkelten Aspekte und Lichtlenkung)

– Klärung der Persönlichkeit des Anderen durch die Wahrnehmung seines hohen

    Geistes


Doch auch dies, ihr Lieben:

– Spontane Nutzung der eigenen Lichtwaffen in der unmittelbaren Begegnung, wenn dies nötig ist. Der konsequente lichte Krieger im eigenen Feld ist der angemessene Gegner und Partner für den aggressiven dunklen Krieger im Feld des Anderen. Die eigenen Lichtwaffen sind das Lichtschwert in der rechten Hand, die Lichtlanze in der Wirbelsäule, der Lichtspeer in der linken Hand und die Lichtfackel im eigenen Herzen. Sie alle werden ein Leben lang getragen, um nur einige wenige Male spontan ins Herz des aggressiven, angreifenden Dämons geschleudert zu werden – in tiefer Liebe, Dankbarkeit und Respekt für ihn und die alte Schöpfung, im Namen des Lebens aller und der Neuen Schöpfung.

11 Themen zur Auswahl

Gesundheit!

Unsere Empfehlungen:

Live-Events und JahresCoaching

Seminare im Lichtpunkt
Tauche ein in deine persönlichen Themen – mal von einer ganz anderen Seite als bisher: und daher voller Erkenntnisse und Wandlungen, die bisher nicht möglich waren. Aber jetzt!

ABC  –  Auszeit Beratung Coaching
Ganz gleichgültig, mit welchem Thema du kommst: Ich kann und werde dich unterstützen, jene Lösungen in dir selbst zu finden, die du hier und jetzt brauchst.

ET  Jahres-Coaching
Die Reise deiner tiefen Selbst-Erfahrung beginnt deinen Körpersystemen. Über deine Zell-, Aura- und Chakrasysteme verbindet sie dich mit Himmel und Erde. Elementare Transformation in 49 Wochen. Geführt und selbstorganisiert.

Videos

Kristallmensch-tv 10 Serie ZEITENWENDE
Gesundheit! Um Krankheit begreifen zu können, reicht es nicht, sich in der Körperwelt umzuschauen. Hier gibt es nur Symptome und Fragen. Schaue über den Tellerrand hinweg und finde Lösungen.

Kristallmensch-tv 08 Serie ZEITENWENDE
Tod Leben und Unsterblichkeit: Bisher hatte Tod die Aufgabe, die Grenze zwischen unserem Körper und unserem Geist zu sichern. Seine neue Aufgabe besteht darin, uns über diese Grenze hinwegzuhelfen

Videoschulung Heilwellenfokus
Gesundheit in die eigenen Hände nehmen: Eine geistige Hausapotheke zu den Bewegungs-, Herzkreislauf-, Organ-, Atmungs-, Verdauungs-, Immun-, Gewebe-, Nerven- und Hormonsystemen.

Kongressvideo Vereinigte Heil-Intelligenz
Auch Gesundheit betritt einen neuen Raum. Lange war es unvorstellbar, von schwerer Krankheit zu genesen. Sabine Wolf erzählt ihre Geschichte von LISA: „Tumor, Dämonin, Innere Göttin.“

Videoschulung Seelentiere
Jeder Mensch wird zeitlebens von einem Seelentier begleitet. Auch du. Es hilft dir, dich selbst tiefer kennenzulernen und einen sicheren Instinkt für das Wesentliche in deinem Leben zu entwickeln

Videoschule Staffel 1 Der senkrechte Atem
Im Senkrechten Atem überwinden wir alle Grenzen, die Krankheit uns setzt, entdecken die vielfältige Weisheit und Liebe, die in jeder Krankheit liegt. Nur dadurch ist wahre Heilung möglich

Videoschule Staffel 2 Geistiges Handeln
Im geistigen Handeln kannst du mit Krankheit kommunizieren: die Ursachen und tieferen Schichten, das innere Wesen, die Bedürfnisse deiner Seele ausloten – und Gesundheit erschaffen.

Videoschule Staffel 3 Heilung der Vergangenheit
Viele ungeheilte Krankheiten unserer Ahnen steigen heute in unsere Körper auf, um erkannt und geheilt zu werden. Die Heilung der Vergangenheit, macht die Gegenwart gesund und die Zukunft heil.

Videoschule Christusbewusstsein
Die alte Macht der Kirche verblasst. Ihr Einfluss auf die Familien schwindet. Heile im Christusbewusstsein die Struktur und Wunden deiner Ahnen, Eltern und Geschwister – und werde frei von unguten Bindungen.

Videoschule Weltfrieden erschaffen
Weltfrieden erschaffen – wie geht das? Er entsteht nicht von selbst. Er braucht unseren Willen, unseren Einfluss, unsere Präsenz. Er will von uns erschaffen werden – aus dem Herzen.

Lektionen Bücher Bilder Karten

21 Lektionen zum menschlichen Alltag
Das Leben spielt sich mit unzählbar vielen Verknüpfungen auf unüberschaubar vielen Ebenen ab: eine wunderbare Vielfalt, unter der viele leiden. Die 21 Lektionen werden dies ändern.

Lektionenpaket 3 Licht Körper und Gesundheit
Gesundheit und Nahrung – von einer anderen Seite betrachtet als bisher. Und daher viele Antworten und Lösungsmöglichkeiten, die bisher nicht in Sicht waren: Lichtkörperprozess, Herz und Kreuz, Gesundheit!

Buch Das Geistige Reisen
Geistiges Reisen ist die Nahrung der Seele. Sie hat eine bedeutende Wirkung auf den Stoffwechsel, die Heilung von Krankheit und dauerhafte Gesundheit. Die Erfahrung der Autorin: „Krank abreisen und gesund zurück kommen“.

Buch Der Lebensbaum Jesu
Die weltbekannten Essener Kommunionen: bei völliger Gesundheit, übermenschlicher Kraft und großer Vitalität erreichten die Essener ein hohes Alter, oft weit über 100 Jahre. Was vor 2000 Jahren möglich war, ist es heute noch.

Bilderserie Die Senkrechten Systeme
Ein Bilder-Nachschlagewerk über die Zusammenhänge zwischen deinen Körpersystemen, der Erde und dem Kosmos. Arbeitsmappe für Therapeuten, Patienten, Lehrer und Autodidakten.

JA-NEIN-Orakelset 48 Karten
Ein klares JA oder NEIN ohne viel Interpretation. Dieses Orakelset entstand in Sabines Zeit mit dem Tumor und half oftmals, die richtigen Entscheidungen zu treffen – zumeist vorbei am Verstand.

Chakra Magie Orakelset
Chakras drücken die organische Befindlichkeit aus – verursacht durch unser Denken und Fühlen. Dieses Orakelset zeigt dir versteckte Negativ-Informationen und Blockade-Programme – und hilft dir, sie zu lösen.

Audioworkshop Hörbuch Meditation

tv-Meditationen-Themenpaket 10
9 Live-Meditationen aus dem tv-Seminar 10 Krankheit? Gesundheit!! zu den unsichtbaren Verträgen und uralten Systemen, zum Umgang mit Krankheit, Synchronisation der Gehirnareale, u.a.

Die Rückkehr der Großen Familie
Das Programm des vollkommenen Heilseins ist in unserer Lebensachse eingespeichert. Uralte Geheimnisse, so naheliegend und so lange vergessen, kommen jetzt wieder ans Licht

Das Tor der Familien öffnen
Live-Audio-Aufzeichnung. 9 Teilnehmer geben berührende Einblicke in ihre Kindheit. Erzählungen im Strom der inneren Öffnung. Eine heilende Reise durch Kindheit und Familiengeschichte.

Lektion 6 Herz und Kreuz – Hörbuch
Geometrische Theorie für die praktische Gesundheit. Lerne deinen Körper kennen: Das Leben ist ein Kreuz. Kreuz ist Bewegung. Das Herz im Zentrum. Der Baum des Lebens. Den Körper lesen: Anatomie und Analogie