Das Leben der Eltern und Großeltern

Heilende Innere Reisen durch die Jahrzehnte ihres Lebens

im Harz

Mit den Eltern, Großeltern und Geschwistern steht ihr in besonders enger seelischer und karmischerVerbindung. Zwar gibt es seit 2001 kein neues Karma mehr, doch die grauen Energien des alten Karmas durchziehen noch viele eurer Emotionalkörper. So schwierig und langwierig es bisher war, diese Hinterlassenschaften zu erlösen, so einfach und kurzweilig ist es nun, sie zu kristallisieren – und neue Energie daraus zu machen.

Ihr habt viele Leben in verschiedenen Rollen miteinander verbracht. Ihr habt einander immer wieder Schmerzen zugefügt und Fesseln verdichtet – aber auch geheilt und erlöst. Nun ist der ultimative Zeitpunkt der Erlösung und Kristallisierung gekommen – und ihr habt die Kraft dafür.

>Haben die Eltern es euch in der Kindheit besonders schwer gemacht, so haben ihre Seelen den euren etwas gegeben, was ihr von ihnen wolltet: Schmerz, um zu reifen und vergeben zu lernen. Allein gelassen sein, um eure Verbindung mit der geistigen Familie früh zu entdecken und zu stärken. Leid, um die Freude und das Mitgefühl der Seele zu stärken. Ihr wolltet erkennen und erleben, was ihr im Geiste längst wusstet: dass nur Körper und Ego Schmerzen empfinden können, nicht aber die Seele und der Geist – dass selbst Schmerz, Krankheit und Tod göttliches Bewusstsein ist, das ihr mit eurer hohen Lichtkraft aus den Tiefen eures Körperlebens erlösen könnt.

Doch ihr habt auch umgekehrte Verträge vor der Inkarnierung geschlossen – beispielsweise euren Eltern zur Unterstützung ihrer Entwicklungsziele Schmerz und Leid zuzufügen. Dies habt ihr allein durch euer inneres Anders-Sein getan oder auch durch äußere Behinderung, extreme Verhaltensformen, schwere Krankheiten oder euren frühen Tod.

Ein wesentlicher Teil des Seelenwachstums liegt darin, dass eure Seelen die unerlösten Aufgaben der Eltern- und Großeltern-Generation mit ins Leben nehmen, um sie für sie zu lösen, wenn sie es selber in der ihnen zur Verfügung stehenden Lebenszeit nicht geschafft haben. Das haben die Kinderseelen eurer Großeltern einst für ihre Eltern, eure Urgroßeltern, getan. Das haben eure Eltern für ihre Eltern getan und ihr für eure Eltern.

Natürlich habt ihr solche liebevollen Verbindungen und Verträge durch die Geburt in eure dichten Körper vergessen und wundert euch über enge Bindungen, die euch lange Zeit hemmen, schmerzen und festhalten. Die Entwicklung eurer höchsten inneren Kräfte, Weisheit und Liebe, läuft über diesen Weg. Ihr werdet die scheinbaren Widersprüche in euch selbst erkennen und den Ausstieg aus dem Schuld-Sühne-Karussell und dem Karma-Gnade-Kreislauf aus eigenem Entschluss und eigener Kraft vollziehen.

Eigene Anteile im Herzen des Urgroßvaters
Hier ist ein Ausschnitt aus dem Kreuz des Lebens, der dieses Kapitel deutlich machen soll. Dazu diese kleine konstruierte Geschichte:

Karma-Kreislauf

Karma-Kreislauf

Karma-Kreislauf
Stell dir vor, in einem deiner Vorleben warst du ein Kaufmann, der durch den Gewürzhandel mit Indien zu Reichtum und gesellschaftlichem Ansehen in seiner Heimatstadt Lübeck gekommen ist. Das war um 1710.

Dies hat deinen Ego-Geist hochmütig werden lassen. Du glaubtest, dir alles nehmen zu können, was du möchtest, und nahmst dir die Frau deines jungen Sekretärs, der gerade frisch mit ihr verheiratet war. Deine eigene alte Frau schicktest du fort.

Um dein eigenes Ansehen zu wahren, unterstelltest du ihr den Eheverrat während deiner Abwesenheit. Dies war zu jener Zeit gesellschaftlich tödlich.

Einige Leben später, beispielsweise heute, stellst du Verhärtungen in deinem Herzen fest, die es dir unmöglich machen, ein Geschenk oder gar Liebe von einem anderen Menschen anzunehmen. Ebenfalls leidest du seit deiner Kindheit unter heftigen Verlust- und Existenzängsten, unter denen nach den Erzählungen der Familie auch schon dein Großvater litt. Man spricht von einem vererbten Symptom.

>Nun, der unglückliche Sekretär fand schließlich eine neue Frau, die ihm einen Sohn gebar. Er konnte sich aber den beiden nie öffnen. Die Trauer um den Verlust der ersten Frau hatte ihn im festen Griff. Schließlich heuerte er auf einem Schiff an und verließ Europa. Die junge Frau blieb mit dem Kind zurück, als dies 6 Jahre alt war. Der Sohn, der seinen Vater liebte, verbrachte viele Jahre auf der Suche nach ihm, fand ihn in diesem Leben aber nicht mehr. Nun war es die Absprache, dass dieses Kind in deinem heutigen Leben dein Urgroßvater werden sollte. Ihn quälte der Verlust seines Vaters.

Den hochmütigen Kaufmann – dich – quälte in den letzten Lebensjahren der Schmerz, dass er seine erste Ehefrau im Armenhaus sterben ließ. Die zweite hatte ihn in seiner Gier und Hinterlist bald übertrumpft, und er erinnerte sich spät an die Sanftheit und Treue der ersten Frau. Dich quälten der Verlust und das schlechte Gewissen.

So dramatisch dies im physischen Leben ist, so liebevoll sind diese Dramen im Raum eurer Seelen und des Geistes. Hier sind alle dunklen Absichten und Taten Wesen und Verbindungen der Liebe. Denn aus LIEBE ging alles hervor – und in LIEBE kehrt alles zurück.

Der Schmerz des Urgroßvaters hat sich über die Herzen seiner Kinder und Kindeskinder, deiner Großeltern und Eltern, in dein Herz getragen, auf dem Weg der Geburt und der Übertragung der Körpersäfte. In der Zwischenzeit bist auch du einige Male inkarniert. Die damaligen lebendigenErinnerungen liegen seit dem damaligen Tod deines Körpers als geistige Informationen, Energiematerie und Potenzial in deinen Aurakörpern – bereit, aufzusteigen und zur lebendigen Kraft zu werden, zu einem Symptom oder einer Behinderung, wenn du dieses alte Trauma erlösen willst. Und natürlich geschieht dies nicht nur für dich, sondern für alle Beteiligten – gleichgültig, ob sie sich im Körper oder im körperlosen Raum aufhalten.

Eigene Anteile
Um günstige Voraussetzungen für eure frei atmende Gegenwart und für eure kristalline Zukunft zu erschaffen, könnt ihr alle negativen Anteile, die ihr im Laufe der Inkarnationen im Leben eurer Eltern und Großeltern hinterlassen habt, im Nachhinein auflösen. Damit macht ihr zwar nicht die Geschehnisse selbst ungeschehen, doch ihre geist-energetischen Auswirkungen auf alle beteiligten Menschen und Seelen: die klebrigen alten Fäden, Knoten und Netze, die grauen Wellen, Felder und Wolken in ihren und euren Körpern, Häusern und Landschaften werden geklärt, durchlichtet und erlöst.

Dies hat eine umfassende Wirkung: Die dunklen geistigen Wesen, Dämonen und Fremdbewusstsein verlassen euer Leben. Die dunklen energetischen Substanzen, Säuren, Schlacken und Gifte verlassen eure Körper. Die Gespaltenheit eurer Zunge und Herzen, die aus Lebensangst und Lebenskontrolle entstand, wandelt sich in Klarheit und Reinheit. Die Auflösung geistiger Hinterlassenschaften macht alle beteiligten Herzen und Lebensräume frei.

Fremde Anteile
Beschließt zusätzlich, alles übrige Dunkel aus dem Lebensraum eurer Eltern und Großeltern herauszulösen. Es wird in dem Rahmen geschehen, der euch zugestanden ist. Es ist jenes Dunkel, an dessen Entstehung ihr keinen Anteil habt.
Dies braucht weder die Einsicht der Eltern noch deren Beteiligung oder gar ihr Einverständnis. Sie haben das notwendige Bewusstsein zumeist gar nicht. Im geistigen Raum werden sie es euch erlauben, und nur dieser zählt. Eure eigene Meditation und liebevolle Verschmelzung mit ihnen reicht aus, um den gesamten Komplex Familie und Familiendramen in der optimalen Form zu reinigen und zu heilen.

Müsst ihr, die ihr das geistige Bewusstsein habt, initiativ werden, um eine Heilung zu bewirken, so unterliegen die übrigen Beteiligten dem so genannten Göttlichen Gnadenerlass. Sie werden von den Meistern und Engeln sowie ihren eigenen Geist-Seele-Familien versorgt. Ihr selbst sorgt in diesem Sinne nur dafür, dass die Tore zwischen ihnen und den geistigen Räumen der Heilung geöffnet werden.

Vorbemerkung zur Reinigung
Hier geht ihr in 20-Jahres-Schritten durch die Lebensräume eurer Eltern und Großeltern, bis ihr bei der Zeugung ihrer Körper angekommen seid. Konzentriert euch entweder auf die Person, um die esHier und Jetzt geht, oder lasst diejenige im Geiste kommen, die eine solche Heilung wünscht. Ihr könnt grundsätzlich mit allen gleichzeitig arbeiten oder euch auf eine Person konzentrieren und zulassen, dass sich die Heilwirkung des einen auf alle anderen ausdehnt.

Die Frage, ob diese Menschen leben oder verstorben, das heißt, auf eine andere Lebensebene gegangen sind, spielt keine Rolle.

Anleitung zur Reinigung des Lebens der Eltern und Großeltern

Einstieg
Ich liege bequem und entspannt auf dem Rücken. Die Hände liegen neben dem Körper mit den Handflächen nach oben.

Im tiefen Atem empfange ich die Kraft und Liebe meiner Hohen Seele und des Hohen Geistes, der kosmisch und planetarisch zugleich ist.

Ihr Strom fließt von oben und unten in meinen Körper hinein und öffnet mein Herz weit.

Hier dehne ich das Vereinigte Licht-Dunkel meines Seins als kristalline Materie in meinem Herzen aus und strahle es in meinen physischen Körper hinaus, in meine Aurafelder, in die Umgebung und in die Welt, die raum- und zeitlos ist.

Ich lasse alle Gedanken und Erinnerungen, alle Wünsche und Absichten los und werde innerlich leer.

Ich erlaube den geistigen Welten des Kosmos und des Planeten, den grauen astralen Welten der menschlichen Aura und den unendlich vielen Mitgliedern meiner körperlichen, seelischen und geistigen Familien, mich in dieser Meditation zu begleiten.

Ich gehe in den Seelentempel meines Herzens, in die transzendente Säulenhalle der Meister, und betrachte die vertrauten 32 weißen Lichtsäulen, die das große Kuppeldach tragen. Von je her strömt das kristalline Licht der Wandlung durch die kreisrunde Öffnung im Zenit des Daches herein.

Wie immer sauge ich es im tiefen Atem in mein Innerstes herein. Dann mache ich mich auf den Weg und betrete den Raum, der sich nun öffnet.

1. Raum-Zeit
Hier und Jetzt bis zum 60. Lebensjahr

Dieser Raum zeigt den Lebensraum meiner Eltern und/oder Großeltern, ihre Lebenszeit von Hier und Jetzt bis zurück zu ihrem 50. Lebensjahr.

Ich lasse alle Bilder, Gefühle und Impulse kommen, bin bereit, zu erkennen, was hier verborgen lag. Ich nehme wahr, was geschieht und lasse alle Ströme frei fließen.

Ich bin bereit, das Dunkel …. meiner Mutter, meines Vaters und/oder Großeltern …. wahrzunehmen, frei von Emotionen, frei von Urteil. Alles in mir atmet senkrecht zur Erkenntnis, Wandlung und Erlösung.

Ich bin zutiefst bereit, meine eigenen Anteile am Dunkel …. meiner Mutter, meines Vaters und/oder Großeltern …., die in anderen Lebensräumen entstanden sind und bis heute weiter getragen und genährt wurden, zu erkennen und zu akzeptieren.

Räume, Zeiten und Wesen wehen durch meinen Herzraum, alte Geschehnisse und Begegnungen öffnen sich und sind bereit für ihre Klärung und Erhöhung.

Ich schaue und beobachte frei von Emotionen – frei vom Willen, etwas zu tun oder zu verändern.

Ich selbst bin ein Strom des Lichtes, der einfach nur durch diese dunklen und verborgenen Räume hindurchfließt.

2. Raum-Zeit
60. bis 40. Lebensjahr
Der nächste Raum zeigt den Lebensraum …. meiner Mutter, meines Vaters und/oder Großeltern …. zwischen ihrem 60. und 40. Lebensjahr – zwanzig Erdenjahre ihres Lebens, die eine Unendlichkeit im Raum ihrer Seele und des Geistes sind.
Auch hier lasse ich alle Bilder, Gefühle und Impulse zu und bin bereit, zu erkennen, was hier verborgen liegt. Ich nehme wahr, was geschieht, selbst wenn ich es nicht sehen kann, und lasse alle Ströme frei fließen. Ich vertraue darauf, dass alles bedeutsame Geschehen sich Hier und Jetztöffnet und in den Wandlungsstrom meiner Herzensliebe fließt.

Räume, Zeiten und Wesen fließen wie Schleier durch den Raum oder zeigen sich als Bilder ihrer Erinnerung meiner Aura.

Ich schaue und beobachte auch hier frei von Emotionen und frei vom Willen, etwas zu tun oder zu verändern. Ich schaue von außen auf ihr Leben, aus dem kühlen geschützten Raum des Hohen Geistes, der ich selber bin.

Ja, ich selbst bin der Strom des Lichtes, der durch diese verborgenen Reiche fließt und sie sanft öffnet und erhellt.

3. Raum-Zeit
40. bis 20. Lebensjahr
Der nächste Raum öffnet sich. Er zeigt das Leben …. meiner Mutter, meines Vaters und/oder Großeltern …. zwischen ihrem 40. und 20. Lebensjahr.

Ich lasse die Bilder ihrer nie offenbarten Gefühle und Gedanken zu. Mögen sie aufsteigen im Vertrauen um die Liebe, aus der sie hervorgingen, in Zeiten, da Angst auf Erden herrschte.

Lichteste und dunkelste Räume, Zeiten und Wesen weben die Netze ihrer inneren und äußeren Realität, die wie Schleier durch mein Herz ziehen und Bilder ihrer Erinnerung in meinem Zellgefüge und Bewusstsein öffnen.

Auch hier blicke und atme ich frei von Emotionen und Urteil, frei vom Zwang, etwas tun oder verändern zu müssen. Ich schaue von außen auf ihre Leben, als eine liebende Seele und ein wachsamer Geist.

4. Raum-Zeit
20. Lebensjahr bis Geburt

Nun erscheint in meinem Innersten der Raum ihrer Jugend und Kindheit, die Zeit ihres Lebens zwischen dem 20. Lebensjahr bis zurück zum Zeitpunkt ihrer Geburt. Lichtblitze und kristalline Schleier wehen durch eine Sphäre einer Finsternis auf Erden, in der LIEBE zu Angst und Grauen geworden ist.

Hier können die Bilder, Gefühle und unbekannten Erinnerungen ihrer kindlichen und jugendlichen Jahre aufsteigen. Ich spüre ihr Kindsein, das sich in dunkler Zeit in den dunklen Boden verwurzelt hat, tief in mir – und erkenne sie im Urgrund meines Herzens als das, was ich selbst bin.

Wieder vermischen sich ihre Räume, Zeiten und Wesen mit denen ihrer Eltern und Geschwister, wirbeln wie Schleier ineinander. Erinnerungen vieler Wesen in einem Körper steigen aus der gemeinsamen Aura und Akasha auf: Ereignisse und ihre Hinterlassenschaften, die Hier und Jetzt in den Strom der Wandlung fließen.

Im Strom des sanften Lichtes fließe, schaue und beobachte ich, nehme wahr, was geschah und geschieht – und erlaube der allumfassenden Wahrnehmung, noch eine Weile hinter den Schleiern verborgen zu bleiben.

5. Raum-Zeit
Geburt bis Zeugung ihres Körpers

Frei fließend wandelt sich der Raum erneut. Hier verändert sich die Art meiner Wahrnehmung, die Tiefe meines Atems und der Puls meines Herzens, denn dies ist der Raum der embryonalen Zeit ….meiner Mutter, meines Vaters und/oder Großeltern …. auf Erden.

Bilder und Gefühle steigen auf, Klänge, Schwingungen und Farben – und vielleicht auch Formen, die sich für diese Verkörperung ihrer Geistseele ankündigen oder aus anderen Lebensspannen kommen. Räume, Zeiten und Wesen fließen in dunklen und lichten Schleiern durch den Raum und erschaffen aus alten Mustern neues Leben.

Ich bin bereit, auch hier zu erkennen, was verborgen lag, und erlaube allen Strömen des Bewusstseins, frei zu fließen.

Die Zellerinnerungen …. meiner Mutter, meines Vaters und/oder Großeltern …. fließen ebenso durch meinen Herzraum wie die Absichten ihrer Ankunft und die Matrix ihrer vergangenen Inkarnationen. Alles wirbelt und dreht sich – findet Ausdruck im Reigen der Gemeinschaft.

Auch hier schaue ich, frei von Emotionen, von außen auf das werdende Leben …. meiner Mutter, meines Vaters und/oder Großeltern …., und sie selbst sind der Strom des Lichtes, der durch diese verborgenen Räume fließt und sie sanft öffnet und erhellt.

Und in diesem Freien Fließen liegt mein Kontakt mit all den Wesen und Welten, die mir begegnen. In diesem Freien Fließen hat sich mein Herz weit geöffnet und badet nun alle Wesen und Welten im Lichte meiner verschmolzenen Liebe.

In diesem Strömen und Fließen ist mein Ego-Selbst bereit, zu vergeben und zu segnen, sich selbst mit ihnen allen zu er-lösen und zu er-heben. Es spricht sanft und voller Liebe:

„Geliebte Menschen und Wesen, ich vergebe euch allen Schmerz, den ihr mir zugefügt habt – in diesem Leben und auf allen Ebenen des Seins. Ich habe um den Schmerz gebeten, um zu reifen, und ihr habt mich beschenkt. Ich danke euch. Bitte vergebt auch ihr mir. Und auch mir selbst vergebe ich allen Schmerz, den ich mir selbst und euch zugefügt habe.“

So ohnmächtig mein Ego sich alle die Jahre, Jahrzehnte und Leben fühlte, so mächtig ist es Hier und Jetzt. Und wahrlich: Die alten grauen Fäden der Emotionen und Gedanken sind gelöst und das kristalline Netz der Herzen wird sichtbar und spürbar.

So öffnet das Dunkel meines Lebens seine Schalen und gibt die lichten Kerne frei. Ich danke und lasse los.

Wirkung und Reihenfolge

Diese heilende Meditation könnt ihr sinngemäß auch auf eure Urgroßeltern sowie auf einzelne Personen – Tanten, Onkel, Cousins und Geschwister – anwenden, gleichgültig, ob sie im Körper oder verstorben sind.

Wenn ihr eine schwierige, schmerzhafte Großeltern- oder Eltern-Beziehung hattet, wenn ihr aus dramatischen Familienbindungen kommt, ist es sinnvoll, zuerst das Leben der Ur- und Großeltern zu reinigen, weil sich dabei vererbte Blockadekräfte lösen, die zwischen euren Eltern und euch wirkten, obwohl sie aus den Vorgenerationen stammen.

Wartet dann einige Tage ab, bevor ihr an die Reinigung eurer Eltern-Beziehung geht. Wiederholt sie nach eurem Impuls in größeren Abständen von 5 bis 10 Tagen. Ihr werdet spüren, wann es genug ist.

In jedem Fall jedoch solltet ihr eure eigene Lebensraum-Reise als erstes machen. Hier also noch einmal die Reihenfolge eurer heilenden Lebensreisen:

1. euer eigenes Leben
2. das Leben eurer Ur- und Großeltern
3. das Leben eurer Eltern
4. das Leben anderer Menschen

Ebenso könnt ihr eure heilende Liebe auf diese effektive Weise zu Menschen senden, die nicht zu eurer physischen Familie gehören. Ihr könnt das Schicksal eurer unmittelbaren Freunde und ihrer Eltern kraftvoll klären und erlösen, aber auch das Leben von Menschen, die ihr vielleicht nur aus der Presse kennt. Wendet euch in diesem Sinne insbesondere an die so genannten Täter der Welt. Setzt deren Namen einfach an der entsprechenden Stelle ein oder denkt ihn euch, wenn ihr die Meditation als Audio hört.

Befreiung
Alle nachkommenden Generationen werden auf diese Art von den dunklen geistigen und genetischen Informationen befreit, die den alten absteigenden Kreislauf von Tod und Leben aufrechterhält. Alte Menschen erhalten so vor ihrem Tod eine Tiefenreinigung ihrer Körperzellen und die Befreiung von karmischen Verbindungen. Sie können rein und geläutert in ihre nächsten Lebensformen gehen.

Junge Menschen, Kinder und Enkel, die das Erbe der karmischen Lasten und Blockaden ihrer Eltern und Großeltern auf sich genommen haben, um es in ihrem Leben zu tragen und zu erlösen, werden davon befreit und können kraftvoll ihrer eigenen neuen Wege gehen und damit der Menschheit neue Richtungen weisen.

Dieses Wissen – und die Ermächtigung, dieses Wissen anzuwenden – wurde euch mit dem so genannten Gnadenerlass am Ende der 1980er Jahre gegeben. Es ist nicht nur hilfreich, sondern auch notwendig, um die doppelte Zeitenwende des Fische-Wassermann-Zeitalters und den Übergang von der Dritten zur Fünften Dimension kraftvoll und harmonisch zu gestalten.
In tiefer Liebe sind wir mit euch.

Sabine und das Kristallmensch-Team
überarbeiteter Ausschnitt aus Heft 1 Anatomie und Analogie 2002
Textbearbeitung: Sabine Wolf
Endkorrektur: Monika Schwörer

27. Januar 2009Überarbeitung und Aktualisierung: Sabine Wolf am 12. Oktober 2009

11 Themen zur Auswahl

Geistiges Reisen und Handeln:

Unsere Empfehlungen:

Live-Events und JahresCoaching

Seminare im Lichtpunkt
Tauche ein in deine persönlichen Themen – mal von einer ganz anderen Seite als bisher: und daher voll Erkenntnis und Wandlung, die bisher nicht möglich waren. Aber jetzt!

ABC  –  Auszeit Beratung Coaching
Ganz gleichgültig, mit welchem Thema du kommst: Ich kann und werde dich unterstützen, jene Lösungen in dir selbst zu finden, die du hier und jetzt brauchst.

ET  Jahres-Coaching
Die Reise deiner tiefen Selbst-Erfahrung beginnt in deinen Körpersystemen. Über deine Zell-, Aura- und Chakrasysteme verbindet sie dich mit Himmel und Erde. Elementare Transformation in 49 Wochen – geführt und selbstorganisiert.

Videos

Kristallmensch-tv 1   Serie ZEITENWENDE
Zeitenwende und 5. Dimension: Wandel des menschlichen Alltags. Überraschend einfache Lösungen für unüberwindbar erscheinende Probleme. Der Blick hinter die Schleier offenbart dir die Geheimnisse deines Lebens.

Kongressvideo Geistiges Handeln im Berufsleben
Die Zeit ist reif,  Geist und Geschäftswelt miteinander zu verknüpfen. Das Leben geht auf eine höhere Ebene. Was du in den letzten Jahren für dich persönlich entdeckt hast, möchte jetzt hinaus in die Welt.

Videoschule Staffel 2 Geistiges Handeln
Grundlagen geistige Wahrnehmung und geistiges Handeln. Lerne deine lebendigen Lichtsysteme und den Umgang mit ihnen kennen. Erreiche damit die Menschen, Behörden und Völker.

Videoschule Staffel 3 Heilung der Vergangenheit
Vergangenheit ist heilbar. Es geht – und ist notwendig. Denn solange sie nicht gereinigt ist, sind Gegenwart und Zukunft blockiert. Heilung der Vergangenheit ist einfach. Lerne es hier.

Videoschule Christusbewusstsein
Die alte Macht der Kirche verblasst. Ihr Einfluss auf die Familien schwindet. Jeder gelangt in die eigene Kraft. Heile mit Christus die Strukturen deiner Familie, Ahnen, Eltern und Geschwister.

Videoschule Weltfrieden erschaffen
Weltfrieden erschaffen – wie geht das? Er entsteht nicht von selbst. Er braucht unseren Willen, unseren Einfluss, unsere Präsenz. Er will von uns erschaffen werden – aus dem Herzen.

Lektionen Bücher Bilder Karten

21 Lektionen zum menschlichen Alltag
Das Leben spielt sich mit unzählbar vielen Verknüpfungen auf unüberschaubar vielen Ebenen ab: eine wunderbare Vielfalt, unter der viele leiden. Die 21 Lektionen werden dies ändern.

Buch Das Geistige Reisen
Geistige Reisen sind wichtige Entwicklungsschritte für die innere Reife. Lerne hier die wichtigsten Verkehrsregeln beim Geistigen Reisen. Reise kraftvoll ab und komme gut wieder an.

Buch Der Lebensbaum Jesu
14 Engel begleiten dich durch die Woche und klären dein Leben. Sabine Wolf hat ein 2000 Jahre altes, weltbekanntes Werk neu interpretiert und mit wunderschönen Zeichnungen bereichert.

Bilderserie  –  Die Senkrechten Systeme
Ein Bilder-Nachschlagewerk über die Zusammenhänge zwischen deinem Körper, der Erde und dem Kosmos. Arbeits-Meditations-Mappe für Therapeuten, Patienten, Lehrer und Autodidakten.

Bilderserie Essener Engel
Meditationsbilder: Vater, Mutter, Engel des Ewigen Lebens, der Erde, der Schöpferischen Arbeit, des Lichts, des Friedens, der Freude, der Kraft, der Sonne, der Liebe, des Wassers, der Weisheit und der Luft.

Bilderserie  –  Weltfrieden erschaffen
Über diese geistigen Bilder kannst du mit allen Kontinenten und Völkern Verbindung aufnehmen und verschiedenste geistige Werkzeuge für die Lichtsendung und die Stabilisierung des Friedens nutzen.

JA-NEIN-Orakelset   48 Karten
Ein klares JA oder NEIN ohne viel Interpretation: für die spontane Entscheidung, bei fehlender Klarheit – wenn dein Verstand den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht. Ohne Wenn und Aber.

Chakra Magie Orakelset
Chakras drücken die organische Befindlichkeit aus – verursacht durch unser Denken und Fühlen. Dieses Orakelset zeigt Negativ-Informationen und Blockade-Programme auf – und hilft, diese zu löschen und positiv zu überschreiben.

Audioworkshop Hörbuch Meditation

Essener Tiefere Schichten – Hörbuch
Kosmische Gesetze und unsichtbare Kraftströme: Die 14 Tag-Nacht-Kommunionen Jesu bewirken körperliche Gesundheit, seelische Freiheit und geistige Klarheit. 2000 Jahre alt – neu interpretiert.

7 Anleitungen zum Geistigen Reisen – Hörbuch
Aus dem Buch „Das Geistige Reisen“: Lerne, sicher abzuheben und gut wieder anzukommen. Es gibt einige Dinge, die du wissen – und üben – solltest: Hier sind sie.

Lektion 2 Der senkrechte Atem  –  Hörbuch
Hier lernst du deinen Senkrechten Atem in der heilenden Vielfalt seiner Möglichkeiten kennen sowie die Bedeutung  des körperlichen, des seelischen und des geistigen Atems.

tv-Meditationen-Themenpaket 02 Geistiges Reisen und Handeln
15 Live-Meditationen aus tv-Seminar 2: Reisen durch vergangene Zeitalter und Silberne Hallen, Meditationen zu den Organen, Chakras, Sieben Körpern, u.v.m.

7 Tage Schweigen mit Christus  –  Audioworkshop
21 Stufen zur Erkenntnis, warum du jetzt auf Erden bist. Schweigen – ein uraltes Werkzeug des Erwachens – heilig und machtvoll – von Sabine Wolf auf die heutige Zeit übertragen.

Der senkrechte Atem  –  Audioworkshop
Geistige Übermittlungen, physische Möglichkeiten der Anwendung und wunderbare Meditationen. Aktivierung deiner geistigen Organe. Praktischer Umgang mit der Raum-Zeitlosigkeit.

Einweihungs-Geschichten
Die Geschichte vom Berg – Die Halle der dunklen Throne – Die weiße Kobra – Im Kristallberg – Liebeserklärung an das Ego – Im Reich der Baumeltern – Das Volk der Drachenreiter – u.a.