Bild Einweihung 2

Erläuterung der drei Väter

So sehr wir einst die Mysterien um euer Leben vor euch verborgen haben, damit ihr leben und sterben konntet, so sehr liegt uns nun daran, euch die Mysterien zu öffnen und euch die Details, die ihr so gern überseht, zu erläutern – damit ihr LEBEN könnt.

Im Halten eurer Ellbogen entwaffnen wir euer Ego, erlösen eure Seele und übertragen das Wissen des Geistes auf euch. Wir öffnen die Tore eurer Erinnerung – auf euren Wunsch hin. Wir gehen mit euch über die Dualität der Gegensätze hinaus und zeigen euch, dass die Hüter völlig anderer Natur sind als das Gehütete: Der Vater des Grauens ist völlig anderer Natur als das Grauen auf Erden. Der Vater des Todes ist völlig anderer Natur als der Tod auf Erden. Der Vater des Einen Lichtes ist völlig anderer Natur als das Licht auf Erden. Es ist nun an euch, dies zutiefst zu erfahren, zu begreifen und zu erleben – indem ihr uns begegnet.

SCHAU MICH AN
heißt:
„Erkenne, wer Ich Bin.
Erkenne Mich als den Teil von dir selbst,
den du einst von dir fortgeschleudert hast.“

ATME MICH
bedeutet:
„Nimm Mich zu dir zurück und werde wieder ganz.“

Im Ausatem habt ihr die Zweiheit erschaffen, im Einatem erschafft ihr die Einheit. Alles, worunter ihr jetzt leidet, alles Nieder-Trächtige und Zwie-Spältige habt ihr durch euren Ausatem erschaffen. Nun könnt ihr es durch euren Einatem wieder zu euch zurückholen – in die Einheit mit euch selbst. Alles, was euch auf Erden ängstigt, braucht ihr nur zu euch zu atmen, in euer geistiges Herz zurück-zunehmen. Dann ist Angst und Grauen außen verschwunden und in euch auferstanden – als Wesen, Kraft und Klarheit des Geistes.

Jede Form von geistigem oder energetischem Schutz gegenüber anderen Menschen und Situationen erhält eure innere Trennung aufrecht. Im Ausatmen habt ihr den eigenen Geist fortgeschickt in die Körperräume, wo er verloren ging und zur Kreatur wurde. Im angehaltenen Atem haltet ihr die Kreatur, den eigenen Geist, von euch getrennt. Im Einatmen nehmt ihr die Kreatur, zu der euer Geist in den Körperräumen wurde, wieder zu euch – und erlöst ihn.

In eurem Atem wurde Geist zu Kreatur.
In eurem Atem wird Kreatur zu Geist.
Atmet tief und hoch.
Eure Geschichte vom Tod

Ihr fragt euch, warum wir euch in solche finsteren Räume führen. Warum zeigen wir euch nicht lieber den Weg ins Licht? Das ist es doch, was ihr euch so sehr wünscht, nicht wahr? Oft denkt ihr über Dunkelheit und Tod nach. Sie begegnen euch, wohin ihr auch schaut. Doch ihr wollt ihnen nicht begegnen, ihr wollt sie nicht akzeptieren und wendet euch voller Angst und Vor-Urteil ab. Ihr wollt nicht in diese dunklen Welten gehen. Ihr denkt vielleicht: „Was kann ich für diese verlorenen Seelen schon tun? Sie wollten ja dorthin, sie wollen ja dort bleiben. Warum sollte ich…“ – Doch wollten sie es wirklich?

Warum gehen wir wieder nach UNTEN und nicht endlich nach OBEN? Die Angst vor diesen versteinerten Menschen, versteinert euch selbst. Die Angst vor diesen tiefsten Tiefen verdunkelt eure Seele. Ihr wollt nicht zum Tod gehen. Und doch ist da etwas in euch, das euer Herz weit macht, das etwas fühlt – Liebe, Sehnsucht, Geborgenheit? Liebe wofür? Sehnsucht wonach? Geborgenheit worin? Irgendwo in der Dunkelheit, vielleicht beim Tod selbst, scheint ein großes Licht zu sein, eine unbegreifliche Klarheit und Kraft, eine vollkommene Angstlosigkeit und unermessliche Liebe, ein unendlicher lebendiger Frieden. Ist es das, wonach ihr euch sehnt?

Nun, es ist ein Irrtum: Wir führen euch nicht in diese Räume hinein, sondern helfen euch aus ihnen heraus. Ihr selbst seid die Wesen der Felsen, Sümpfe und Wälder. Doch ihr seid auch jene, die dort knien und den anderen durch ihr Dasein dienen. Seit Jahrtausenden kniet ihr dort in der Versteinerung und wollt erwachen. Der Funke der Erinnerung an EUCH SELBST will aufblitzen. Es ist eure Geschichte, ihr Lieben, euer Weg und eure liebe Not. Darum sind wir hier und führen euch.

Schaut in eure Alltagswelt: überall seht ihr versteinerte Gesichter. Von früh bis spät seid ihr von Angst und Härte, von Verbitterung und Blut umgeben – in den Straßen, Parks und Bahnhöfen, in den Zeitungen, Kinos und sogar in den Museen: Schmerz, Fesseln und Gefangenschaft. Und alle verdienen auf die eine oder andere Weise ihr Geld damit. Millionen Menschen sind in jedem Augenblick bereit, andere zu verurteilen oder sich selbst verurteilen zu lassen, je nachdem, was in ihrem Inneren gerade vorherrscht: Aggression oder Angst, Stolz oder Schuldgefühle.

Das ist eure Welt am Ende der Zeit. Tröstet euch also: Es geht nicht tiefer, ihr seid längst in den tiefsten Räumen. Die Jahrtausende der Blindheit, der Versteinerung und des Todes liegen hinter euch. Wir helfen euch Hier und Jetzt, eure Herzen und Augen zu öffnen. In dieser Liebes-Geschichte zeigt sich euer eigener Lebens-Tiefpunkt auf eine Art, die ihr nicht sehen wollt. Was ihr verschließt, berühren und erschüttern wir mit dieser, eurer eigenen Geschichte. Schaut hin und akzeptiert euch selbst auch in dieser Form. Nehmt den grauen Urwald an, das graue Gestein, die grauen Sümpfe eures Lebens. Nicht sie halten euch fest, sondern ihr haltet sie fest, indem ihr sie – und euch – ignoriert. Erhebt euch darüber: Nehmt sie an, damit ihr sie entlassen könnt.

Denn es gibt auch die andere Seite in euch: Ihr seid empfindsam geworden, leicht zu erschüttern. Ihr nehmt die Menschen auf eine ganz feinstoffliche Weise wahr, die oftmals verletzend und schmerzhaft ist. Ihr empfindet wie Elfen – feinfühlig und stark. Ihr empfangt die Botschaften wie Engel – sensibel und machtvoll. Ihr empfindet im magnetfreien Feld der Erde, doch ihr seid geist-elektrisch geworden, so klar wie die Meister. Nun streuen Meister, Engel und Elfen allerdings keine Weisheiten aus, sondern sie nehmen die Wunden anderer Wesen zu sich und weinen. Sie nehmen den Schmerz und die Schatten anderer in ihrem kristallinen Tränenfluss mit sich. Sie tun es in der Stille. Auch dies geschieht in unserer Geschichte und in eurem Leben.

Die Menschheit ist in den letzten Jahrtausenden ihrer Geschichte in diese tiefsten Räume gegangen. Doch nun hat ihr Aufstieg begon-nen und dabei braucht sie eure Hilfe. Lasst die Angst vor Grauen, Tod und Tiefe los. Schaut dem TOD ein zweites Mal in die Augen und erkennt, wer er wirklich ist. Das führt ihn und euch in große Veränderungen: Euer eigenes emotionales und mentales Grauen löst sich auf, verschwindet aus eurem Leben. Die Todeskräfte in euren Zellen wandeln sich in kristallines Licht. Der Magnetismus eurer Zellen wird zu geistiger Elektrizität. Es verändert auch das Wesen TOD, denn ihr seid Eins. Sein dunkler Mantel und seine innere Flamme werden gewaltig pulsieren, brennen und ver-schmelzen. Sie kristallisieren sich und dieses wirkt auf euch zurück: Auch die Flamme eures Herzens wird in einem nie gekannten Maße brennen. Dies ist das Zeichen der ersten wahren Begegnung mit EUCH SELBST – nach Zeitaltern. In dieser Begegnung tauscht ihr euch ein zweites Mal aus. Jener Teil von euch, den ihr TOD einst gegeben habt, kommt zu euch zurück: Das geistige LICHT des Anfangs, das Erbe eures Ersten Kristall-Zeitalters und die Erinnerung, WER und WAS ihr seid. Dies ist sein Geschenk an euch. Ihr gebt ihm dafür euer Herz-Kristall-Licht, das damals, als ihr abgestiegen seid, noch nicht existiert hat.

So beschenkt jeder den anderen: Ihr erhaltet eure LIEBE des ANFANGS zurück und er bekommt eure LIEBE des ENDES. Darin wandelt ihr das Wesen TOD. Sein bisher kalter, unnahbarer Schrecken wird zu einer sanften, segnenden Erlösung für Viele, denen er noch begegnen wird. So wird aus einer großen An-Spannung gegenüber dem Tod eine trostreiche Ent-Spannung – und gewaltige Ströme festgehaltenen Dunkels können fließen und sich wandeln, ohne dass die Menschen sterben, in der Tat.

Ein Weg der Einweihung

Eure Sensibilität und rückhaltlose Offenheit – den Schmerzwellen der Menschheit mit ihrem Krebs-, Kriegs- und Entzündungsge-schehen ausgeliefert zu sein und keine Linderung zu finden, bis es von selbst wieder abebbt – ist euer Weg der Einweihung. Es ist ein Teil eurer Ernte und Reife, in der ihr die Welt erlöst und darin selbst Gelassenheit findet, Leere, Weisheit und Macht – vollkommenes Gleichgewicht zwischen Himmel und Erde.

Ihr geht hinaus, seht den Schmerz und das Elend der Menschen – und es berührt euch zutiefst. Es schüttelt euch, doch es zieht euch nicht mehr zu Boden, es versteinert und verdunkelt euch nicht mehr. Ihr verschließt euch nicht, sondern seid offen. Ihr weint für sie und es bleibt kein Schmerz zurück. Ihr nehmt die Gewitternacht zu euch und seid danach der neue Tag, der die nächste Gewitternacht nicht fürchtet – voller Klarheit und Kraft, Sanftheit und Mitgefühl.

Eure innere Haltung zu euch selbst bestimmt eure Haltung zur Welt und die Qualität eurer Ausstrahlung. Atmet ihr in euch selbst frei zwischen TOD und LEBEN, so könnt ihr auch das Elend der Menschen erlösen, denn ihr seid Eins mit ihnen. So nehmt ihr dichte, graue Schleier von ihnen und sie werden ihren eigenen Weg ins Licht finden. Das kristalline Licht eurer Herzen erlöst das Zwie-Licht der Menschheit. Die kristalline Liebe eurer Herzen erlöst das Schatten-Dunkel der Welt. So, ihr geliebten Wesen, entstehen neue Energien, neue Welten und die Neue Erde – durch euch.

(aus: „Der menschliche Körper in der Zeitenwende“, Band 3: „Der Tod und das Leben“, Sabine Wolf)

11 Themen zur Auswahl

Tod, Leben und Unsterblichkeit:

Unsere Empfehlungen:

Live-Events und JahresCoaching

Seminare im Lichtpunkt
Tauche ein in deine persönlichen Themen – mal von einer ganz anderen Seite als bisher: und daher voller Erkenntnisse und Wandlungen, die bisher nicht möglich waren. Aber jetzt!

ABC  –  Auszeit Beratung Coaching
Ganz gleichgültig, mit welchem Thema du kommst: Ich kann und werde dich unterstützen, jene Lösungen in dir selbst zu finden, die du hier und jetzt brauchst.

ET  Jahres-Coaching
Die Reise deiner tiefen Selbst-Erfahrung beginnt deinen Körpersystemen. Über deine Zell-, Aura- und Chakrasysteme verbindet sie dich mit Himmel und Erde. Elementare Transformation in 49 Wochen. Geführt und selbstorganisiert.

Videos

Kristallmensch-tv 08 Serie ZEITENWENDE
Tod Leben und Unsterblichkeit: Bisher hatte Tod die Aufgabe, die Grenze zwischen unserem Körper und unserem Geist zu sichern, damit wir sterben und geboren werden konnten. Seine neue Aufgabe ist es, uns über diese Grenze hinwegzuhelfen, damit wir leben können.

Videoschule Staffel 1 Der senkrechte Atem
Im Senkrechten Atem überwinden wir alle Grenzen zwischen Leben und Tod, zwischen unserer menschlichen Welt und den anderen Reichen des Lebens. Lerne Tod hier als Hüter des Lebens kennen.

Videoschule Staffel 2 Geistiges Handeln
Das geistige Handeln führt dich über jene Grenzen hinaus, die Tod für dich gesetzt hat. Hier beginnt deine Entdeckungsreise in jene inneren Welten, an die du schon immer geglaubt hast.

Videoschule Staffel 3 Heilung der Vergangenheit
Auch Tod ist nur vorübergehend: ein Hüter des Lebens, das der Mensch verwundet und weggeworfen hat. Alle Wunden längst vergangener Zeiten können heute geheilt werden. Lerne es hier.

Videoschule Christusbewusstsein
Die alte Macht der Kirche verblasst. Ihr Einfluss auf die Familien schwindet. Jeder erlangt seine Kraft. Heile mit Christus die Struktur und Wunden deiner Familie, Ahnen, Eltern und Geschwister.

Videoschule Weltfrieden erschaffen
Weltfrieden erschaffen – wie geht das? Er entsteht nicht von selbst. Er braucht unseren Willen, unseren Einfluss, unsere Präsenz. Er will von uns erschaffen werden – aus dem Herzen.

Videoschulung Heilwellenfokus
Die Gesundheit in die eigenen Hände nehmen: Eine geistige Hausapotheke zu den Bewegungs-, Herzkreislauf-, Organ-, Atmungs-, Verdauungs-, Immun-, Gewebe-, Nerven- und Hormonsystemen.

Kongressvideo Vereinigte Heil-Intelligenz
Auch Gesundheit betritt einen neuen Raum. Lange war es unvorstellbar, von schwerer Krankheit zu genesen. Sabine Wolf erzählt ihre Geschichte von LISA: „Tumor, Dämonin, Innere Göttin.“

Lektionen Bücher Bilder Karten

21 Lektionen zum menschlichen Alltag
Das Leben spielt sich mit unzählbar vielen Verknüpfungen auf unüberschaubar vielen Ebenen ab: eine wunderbare Vielfalt, unter der viele leiden. Die 21 Lektionen werden dies ändern.

Lektionenpaket 6 Dunkelheit Tod Transformation
Zuckst du bei dem Wort „Dunkelheit“ noch zusammen? Die Zeit ist reif, die tiefe Liebe in dieser Hälfte deiner Natur zu erfahren: Das eigene Dunkel überwinden, Der Tod und das Leben, Der Tod und das Sterben.

Lektionenpaket 7 Mysterien Dunkelheit und Licht
Die Mysterien der Dunkelheit kommen aus dem Licht. Damit ist Dunkelheit Licht. Zwei Seiten einer Münze, Zwillingsseelen eines einzigen groß-artigen Wesens: Das Dunkel der Welt 1.-3. Teil.

Buch Das Geistige Reisen
Geistiges Reisen ist die Fähigkeit, sich in verschiedensten Räumen von Leben und Tod, Mensch- und Naturreichen, Erde und Kosmos zurechtzufinden – und sich mit den Wesen dieser Wesen auszutauschen.

Buch Der Lebensbaum Jesu
Die weltbekannten Essener Kommunionen: bei völliger Gesundheit, übermenschlicher Kraft und großer Vitalität erreichten die Essener ein hohes Alter, oft weit über 100 Jahre. Was vor 2000 Jahren möglich war, ist es heute noch.

JA-NEIN-Orakelset 48 Karten
Ein klares JA oder NEIN ohne viel Interpretation. Dieses Orakelset entstand in Sabines Zeit mit dem Tumor und half ihr oftmals, die richtigen Entscheidungen zu treffen – zumeist vorbei am Verstand.

Chakra Magie Orakelset
Chakras drücken die organische Befindlichkeit aus – verursacht durch unser Denken und Fühlen. Dieses Orakelset zeigt dir versteckte Negativ-Informationen und Blockade-Programme – und hilft dir, sie zu lösen.

Audioworkshop Hörbuch Meditation

Essener Tiefere Schichten – Hörbuch
Kosmische Gesetze und unsichtbare Kraftströme: 14 Engel des Tages und der Nacht bewirken körperliche Gesundheit, seelische Freiheit und geistige Klarheit. Neu interpretiert durch Sabine Wolf.

7 Anleitungen zum Geistigen Reisen – Hörbuch
Aus dem Buch „Das Geistige Reisen“: Lerne, sicher abzuheben und heil wieder anzukommen. Es gibt einige Dinge über das Geistige Reisen, die du wissen und üben solltest: Hier sind sie.

Lektion 14 Geistgeburt – Hörbuch
Wie hat alles angefangen? Was geschieht zwischen den Jahrsiebten unseres Lebenswegs? Alle sieben Jahre kommt der Tod und erneuert unser Leben. Warum sind so viele Menschen krank und unerfüllt? Geistgeburt gibt Antworten.

Lektion 16 Der Tod und das Leben
Ein Liebestanz zwischen den Welten. Die Transformation des Körpers und Rückkehr in das ewige Leben: zwei Tore führen in dieselbe Richtung. Das Wesen Tod verstehen. Ein Weg der Einweihung.

tv-Meditationen-Themenpaket 08
8 Live-Meditationen aus dem tv-Seminar Tod Leben und Unsterblichkeit: Lösung der Tod-Leben-Matrix, das unversehrte Herz, Halle der dunklen Throne, Meditation zu Tod und Trauer, u.a.

7 Tage Schweigen mit Christus – Audioworkshop
21 Stufen zur Erkenntnis, warum du jetzt auf Erden bist. Schweigen – ein uraltes Werkzeug des Erwachens – heilig und machtvoll – von Sabine Wolf auf die heutige Zeit übertragen.

Die Rückkehr der Großen Familie
Jedes deiner 28 Bewusstseinszentren ist Leben pur. 28 verschiedene Lebensformen und Welten. Die Schleier zwischen ihnen sind: Tod. Lerne Tod als Retter deines Lebens kennen. Überwinde ihn auf eine wundervolle Weise.