Die Rückkehr der Macht

1. Frage

Liebe Sabine, wir haben einander noch nicht getroffen. ich kenne deine Internet Adresse seit ein paar Monaten und bin auch begeistert. Ich habe mich für das 2. Treffen angemeldet da ich meine Familie in Kanada Anfangs April besuche. Ich freue mich darauf. Ich habe eine Frage: Ich habe oft Schmerzen in den Oberarmen!, oft auch wenn ich aufwache! Sogar bei einer Ganzkörpermassage schmerzen sie. Ich möchte wissen, ob es etwas ganz Bestimmtes „bedeutet“. Ich habe lang überlegt ob ich so etwas „Einfaches“ fragen darf oder nicht. Ich frage es einfach mit dem Wissen, es könnte einmal eine Antwort kommen, wenn alle ernsteren Fragen erledigt sind. Besten Dank und liebe Grüße.

1. Antwort

Dies ist in der Tat eine sehr ernst Frage und ein durchaus ernster Hintergrund. Der Schmerz in deinen Oberarmen zeigt dir an, dass alte Missbrauchs-Energien von priesterlicher, weltlicher und militärischer Macht deine Körperräume verlässt, bzw. sich in kristalline Zellsubstanz wandelt. Es sind Ausleitungssymptome oder auch Heilungskrisen sehr tiefer Erfahrungen, die alle derzeit spirituell aktiven Menschen in vielen Leben gemacht haben. Alle haben zu verschieden Lebenszeiten Menschen, Gruppen und ganze Völker geführt – und verführt, regiert und unterjocht, erhoben und in den Tod geschickt. Alle diese Handlungen und Zeichen habt ihr mit euren Händen und Armen gegeben. Es ist kein Zufall dass die Begriffe „Arme“ und „Armee“, „Hand“ und „Handlung“, „Herr“ und Heer“ einander so ähnlich sind. Jeder einzelne von euch war oft Herrscher, Priester, Heerführer (sowohl männlich als auch weiblich) und hat in solchen Rollen sowohl positive, machtgebrauchende, aufbauende Erfahrungen gemacht – Weisheit im Licht erlangt, – als auch negative, machtmissbrauchende, abbauende Erfahrungen gemacht – Weisheit im Dunkel erlangt.

Die missbrauchenden Phasen eurer Entwicklung habt ihr in vielfacher Hinsicht bereut und unter ihnen gelitten, da ihr anschließend die Konsequenzen eurer Entscheidungen zu tragen hattet. Außerdem habt ihr euch das „Schuld-Sühne-Syndrom“ erschaffen, dass alles so genannte „Böse“ verurteilt, bannt und verdammt. Daher seid ihr großen Heerführer, Priester und Herrscher, ihr Weisen im Licht, am Ende eures Weges recht klein und grau geworden – zusammengeschrumpft unter der eigenen Verdammnis der Weisheit der Dunkelheit.

Nun zeigt der Schmerz im Oberarm dir allerdings an, dass die Zeit reif ist, genau diese verbannte Weisheit der Dunkelheit aufsteigen zu lassen, ans Licht deines heutigen reifen Lebens und dadurch eine Neue Macht auszudrücken. Alles ist in dir und verlangt Ausdruck und einen neuen Umgang mit deiner Macht und dir selbst. Sie verlangt die Selbst-Absolution, die Selbst-Ermächtigung und die Selbst-Erkenntnis. Nimm also in deinem Innersten den Priesterstab, das Zepter und die Leuchte wieder in die Hand und weise den Menschen den Weg. Es wird nun in erlöster und liebevoller Form geschehen. Scheue deine Führerkraft nicht, sondern übernimm die Verantwortung dafür.

Atme in dein Herz und lasse das kristalline Herzlicht wachsen, über den Brustraum und Körper hinaus. Dann lenke es mit deinem Willen in die Oberarme hinein, in den Schmerz und seine Urgründe – und erlaube allen alten Energien, deine Körperräume und Lebensfelder zu verlassen. Es wird geschehen – mit oder ohne weitere Heilungskrisen. ALLE Fragen sind es wert gestellt zu werden, wie du siehst.

2. Frage

Liebe Sabine, du bist ein Schatz! Merci! Es ist hier nicht so einfach, da ich viele Glaubenssysteme meiner Eltern wieder sehe. Es war schon eine harte Arbeit die zu erst zu erkennen. Zum Glück bin ich nach Europa vor 19 Jahre gekommen um mich zu finden. Ich habe die 3 letzte Nächte eine Schmerztablette genommen, da ich mich nicht legen konnte. Vielleicht hat die Tablette vieles gestoppt!?! Hast du alles durchmachen können ohne Schmerzmittel zu schlucken?

2. Antwort

Das eine schließt nicht das andere aus. Schmerztabletten unterstützen euch und den Körper, wenn es nicht anders geht. Dagegen spricht absolut nichts. Nicht sie stoppen geistig-energetische Prozesse, sondern nur eure Gedanken. Schmerzmittel als Sucht- und Dauereinnahmen sind ebenso Ausdruck verneinender Gedanken wie die ablehnende Einnahme der Mittel, wenn sie euch doch helfen würden. Nimm sie freudig und liebevoll ein, wenn du es als hilfreich empfindest und lasse alle Ströme frei fließen.

Ja, ich habe sehr selten solche Mittel genommen, seit ich mit 18 Jahren einmal ein halbes Jahr lang mit Psychopharmaka vollgepumpt wurde. Da habe ich meine Lebensdosis wahrscheinlich schon geschluckt. Genieße das Leben, gleichgültig, ob es gerade schmerzt oder nicht – und dich selbst.

3. Frage

Ich erlebe hier in Kanada eine akute Heilungskrise oder hat es mehr mit alten Geschichten zu tun? Es würde mich nicht erstaunen, da ich noch eine Woche in meinem Elternhaus in Kanada wohne.

3. Antwort

Es ist sowohl alt als auch Heilungskrise, sowohl die Öffnung bisher verschlossener Räume als auch die Integration alter Weisheit, sowohl der Einfluss neuer kosmischer Energien als auch die Kristallisierung deiner Organstruktur. Alles dies kann sich schmerzlich auswirken, führt allerdings zu großer neuer Lebenskraft. Sei offen und atme tief, dann kann es leichter fließen.

Eigentlich wollte ich … mich nur bei dir bedanken. Die Frage kam als langer Text. Um den Bezug zu den Details zu erhalten, sind Zwischenantworten in den ursprünglich durchgehenden Frage-Text eingefügt.

4. Frage

Hier wurden die Zwischenantworten in den Fragetext gegeben.

Fragetext

Das Thema Machtmissbrauch ist mir nach einer Seelenmusik von Peter Piotter bekannt geworden. Am Anfang dachte ich, ich wäre immer nur das Opfer gewesen…

Zwischenantwort

Niemand kann Opfer sein, ohne den Täter in sich zu haben. Dies ist eine zwingende Gesetzmäßigkeit der Dualität. Je stärker du das Opfer in dir fühlst, desto stärker verbirgt sich der Täter in dir. Menschen, die sich als Opfer sehen, leiden nicht unter dem äußeren Täter (den sie mit ihrer Ausstrahlung zweifellos anziehen), sondern unter dem eingekerkerten Täter in sich selbst – und darunter, dass sie im tiefsten Inneren wissen, dass der Schöpfer in ihnen nicht auferstehen kann, solange sie den Täter nicht freilassen.

Fragetext

Ich konnte bis jetzt diese Schmerzen nicht einordnen und ausdrücken da ich dachte, es sind doch nur die Arme und kein wichtiges Organ. Und wer hätte mir überhaupt eine Antwort geben können.

Ich habe schon oft mein Herz geöffnet und erlaubt, dass alle Ströme sich frei fließen können. Ich freue mich, gleich diese Übung zu machen.

In Dezember habe ich eine 3-jährige Kinesiologie Ausbildung abgeschlossen und bevor ich für meine Praxis Werbung gemacht habe, habe ich gedacht: Schenk dir mal einen Termin beim Osteopath. Ich bin bis jetzt drei Mal gegangen und das letzte Mal hat er mir empfohlen das Thema Wut in einer Kinesiologie Sitzung anzuschauen. Ich gehe in eine Kinesiologie Sitzung in 2 Wochen und am 30. März, gehe ich wieder zum Osteopath. Gerade danach fliege ich nach Kanada zu meiner Familie. In Kanada wohnt meine ursprüngliche Familie und mein junger Bruder hat vor 3 Wochen ungefähr eine Lebertransplantation gehabt. Es geht bei ihm seitdem auf und ab.

Ich habe das Gefühl wenn ich bei mir zuerst erkenne, könnte ich ihm helfen, aber traue es mir auch nicht zu. Du schreibst, ich hätte Führungskraft in mir. Meinst du damit auch Heilungskraft?

Zwischenantwort

Führungskraft ist zunächst nicht dasselbe wie Heilungskraft, doch in der Vollendung sind sie identisch. Führungskraft ist eine maskuline Qualität der geistigen Intelligenz. Das Zentrum ist der Kopf, die Zirbeldrüse und das Gehirn. Heilungskraft ist eine feminine Qualität der geistigen Intelligenz. Sie wirkt vom Herzen aus. Das eine führt zum anderen. Die großen Vertreter dieser beiden Kräfte sind Buddha als vollendeter Führer, dessen achtfacher Weg zur „Wollenden Liebe“ führt, und Christus als vollendeter Heiler, dessen Weg der Vergebung und Segnung zum „Liebenden Willen“ führt.

Fragetext

Um anderen den Weg zu zeigen sollten sie sich zuerst bei mir melden, oder? Ich bin auch Waldspielgruppeleiterin und habe das Gefühl, dass ich dort nur im Sein vieles geben kann.

Zwischenantwort

Viele melden sich bei dir, ohne dass du ihnen physisch begegnest. Allein in deinen Gedanken und Gefühlen einem Menschen gegenüber – und sei es, dass du nur durch Dritte von ihm gehört hast – begegnest du einem Menschen und kannst erfahren, ob er deine Hilfe braucht oder nicht. Alles ist in dir. Alle sind in dir. Natürlich wirst du dich selbst ein Stück weit geklärt haben, bevor die Menschen zu dir kommen. Doch auch gemeinsam mit deinen Klienten läuft dein eigener Klärungsprozess weiter, denn du bist Eins mit ihnen und sie werden dir vieles zurück bringen, was du ihnen vor Zeitaltern von dir selbst gegeben hast.

Fragetext

Und warum bin ich in meiner Sexualität mit meinem Mann so unfrei? Oh, là, là? Ich wollte mich einfach nur bei dir bedanken und es gibt noch so viele Fragen. Um ehrlich zu sein, fühle ich mich nicht mehr alleine wenn ich das Gefühl habe, du wirst das Mail lesen. Einsamkeit ist, trotz meinem Mann und unseren 2 Kinder manchmal ziemlich groß.

In Dankbarkeit und Respekt

Zwischenantwort

Die äußere Unfreiheit und Einsamkeit sind Spiegel deiner inneren Unfreiheit und Einsamkeit. Nur diese kannst du erlösen – und nur du selbst kannst es. Das ist Fluch und Segen in einem: Du musst es selbst tun, kein Weg führt daran vorbei. Du kannst es völlig unabhängig von anderen tun. Niemand kann dich daran hindern. Befasse dich mit den Lektion 4, 5 und 7. Hier wirst du vieles finden.


Seminare – LIVE

Unsere kleinen, powervollen Intensiv-Seminare finden mit max. 15 Teilnehmern im Lichtpunkt statt. Neben tiefgreifenden Erkenntnissen und Wandlungen ist das Finden neuer Freunde garantiert.


Webinare – Live am Bildschirm

Sabine-Wolf-Akademie bei Sofengo. Sei dabei: Gemeinschaftsgeist, neue Schulung und Heilmeditationen am Bildschirm


Onlineschulung /Webinar-Aufzeichnungen

Schule am Bildschirm: Serien zu die wichtigsten Themen eures Alltags: Gesundheit, Familie, Wohnen und Geld, Frieden, geistiges Handeln und Heilung der Vergangenheit