Fünftes Treffen

Liebe Freunde und Treffen-Teilnehmer,
danke für eure wunderbaren Feedbacks, die nicht nur für uns gut tun, sondern auch für viele andere Menschen wertvoll sind. Daher haben wir uns entschlossen, hier einige eurer Beiträge zu veröffentlichen.

Nun, der einzige Tipp, den wir in diesem Monat für euch noch haben, ist dieser: Ruht euch aus. Ihr seid zu eurer ursprünglichen Liebe zurückgekehrt und diese Liebe ist gleichzeitig kosmische Macht, physische Kraft und irdischer Ausdruck galaktischer Energien. Alles dies ist in euch geflossen und richtet sich nun in eurem Zellgefüge häuslich ein. Das braucht ein wenig Zeit, nehmt sie euch.
Wir sind mit euch – und in euch – in tiefer Liebe, die wir euch fühlen lassen.
Ich Bin Tobias

1.
Nachdem ich mich am Ende des Österreichseminars nicht mehr von dir verabschiedet habe, ist es mir ein Bedürfnis, dir wenigstens via Email ein dickes Danke für dieses wunderbare Seminar zu schicken.
Anfangs dachte ich nach dem Seminar nichts hätte sich verändert, das stimmt aber nicht. Irgendwie hat sich alles verändert – als hätte sich die Perspektive auf alles ganz leicht, nur um ein paar Grad, verschoben (so eine leine Achsendrehung), und alles erscheint plötzlich anders. Faszinierend! Außerdem ist es extrem schwierig geworden, in der – wie nanntest du das – Verantwortungszwang? spezifisch für Mütter? zu versinken.

Ein Nein zu mir selbst bereitet mir fast körperliche Schmerzen, als würde ich sterben, wenn ich das so weiter betreibe wie bisher. Jetzt kann ich die alten Spiele nicht mehr weiter spielen. Das ist gut so. Außerdem kann mir nichts mehr etwas anhaben. Mein Herz überstrahlt alles. Super Sache. Und das Wunderbarste: Beim Aufräumen gestern hab ich plötzlich verstanden, warum ich in meinem Leben all das getan habe, was ich eben tat, mein spiritueller Weg, der einen heftigen Bruch erlitten hatte, fügte sich wieder zu einem Ganzen. Was nicht zusammen zu hängen schien und doch Teil von mir war, machte plötzlich Sinn. Danke, dass du auch über Magie und Asgard gesprochen hast.

Hast du denn noch einen Tipp für mich? So aus deiner Sicht? Ansonsten, liebe Sabine, wie gut, dass du da bist und dich entschieden hast, diese Arbeit zu machen. Danke zu sagen scheint irgendwie ein bisschen mager, aber denk dir einfach ein Riesendanke.

2.
Wow!
Meine erste „offizielle“ Behandlung (Anmerkung: als Heilige Tempelhure) war einfach nur wow!!!!! Sowas schönes, ich weiss gar nicht wohin vor lauter Glücksgefühl.
Mag sein, dass ich noch nicht „auf vollen Touren“ laufe, aber das war einfach wonderful – diese Liebe, soviel Liebe, dass es das auf dieser Erde gibt.

Sabine, ich bin einfach sprachlos.

DANKE, DANKE, DANKE – für all DEINE LIEBE!!!!!!!!!!

Ohamah feiert grad mit mir – mit Bourbon, of course.

Dir all das rüber schickend – all meine Schauer, die mir über den Rücken laufen, all diese Liebe, all das Glück, all die Freude, all das WOW – verneige ich mich vor Dir als meine Schwester-in-Spirit.

3.
….hallo geliebte sabine….und ich sage „geliebte“ , weil ich eine tiefehoheweite liebe fuer dich empfinde,eigentlich seit unserem intenettelefonischen kennenlernen….smile….ja ,ich danke dir hier und jetzt nochmal herzlich fuer dieses seminar und fuer deinen/euren netten arschtritt….ich haette ihn mir auch selber geben koennen,aber so war das voll passend….freu….denn,als du ihr mit mir sprachst,wusste ich das alles eigentlich schon,aber es hat mir sehr geholfen,es anzunehmen,einzuatmen….allerdings kam in mir auch gleich ein lautes NEIN zu nochmal 6 monaten rueckzug und heilsitzungen mit susanne….ich spuerte,dass ich die weise frau in mir trage und hier und jetzt erwachen lassen kann..
..so atmete ich innig und aufrichtig waehrend des letzten heilschlafs ….ich atmete all meine dunkelheit ein und fuehlte ploetzlich eine tiefe liebe fuer meine schuechternheit,meine scheuheit und alles was ich bin,denn ja,ich bin durchaus selbstbewusst,laut und knallend,aber meist erst nach ein paar tagen,nachdem ich durch das durchgegangen bin,was ich auch bin,naemlich scheu und leise….freu….
….und ja , EIN HERZ atmet jetzt in mir….das ist gigantisch und wunderschoen….goettlich freu….
….meine reise hierher war auch lustig….sie begann mit gabor mit 180 ,offenen fenstern und schreiend auf der autobahn langfliegend…..dann sass ich in linz im internetcafe neben nem armeemenschen,mit dem ich liebend atmete und wo mir viele infos fuer ne meditation fuer den 18. „zufielen“,die ich gerne aktivieren moechte ….im zug erstmal kristallklare kullertraenen….alles fliesst….dann ein maedchen mit nasenschmerzen….ein kleiner junge,der aufm bahnsteig mit mir spontan in der unendlichkeitsschwingung hin und herschaukelt….inmiten von einer armee von daemonen auf dem wiener suedbahnhof hatte ich dann kurz schwierigkeiten,in meinem zentrum zu sein….hab aber schnell einen platz gefunden,wo ich wieder zu mir kommen konnte….dann auf der autobahn mitm bus polizeikontrolle….der bus wurde im ganzen gescannt…..und ich schaute mir das froehlich atmend freudig an….ja,und das ging heiter so weiter….
….mein herz atmet bestaendig,ich fuehle,wie alles fliesst….freu….und ja,so konnte ich auch am letzten abend nach dem heilschlaf meinem „dunkelritter“ aufrecht gegenueberstehen und ihn dann liebend zum abschied in die arme nehmen….denn,das kam mir auch waehrend/nach unserem gespraech….das ja nicht der albert der „boese“ ist,sondern dass diese begegnung mir auch wieder geholfen hat,mich noch mehr zu verstehen und zu beobachten,wie solche ungleichgewichte entstehen und sich auswirken koennen….
….so jetzt werd ich mal zu meinen kindern aufn berg hoch fahren….freu….ich umarme dich….bis immer….

4.
ich muss euch das unbedingt erzählen: Als ich von Salzburg nach Hause kam, traf ich mich mit meinem Mann (wir leben einige Monate getrennt um die Partnerschaft zu überdenken). Wir redeten über alles mögliche und ich erwähnte nur kurz was ich in Salzburg gemacht hatte. (keine Details, weil er von DIESEN DINGEN nicht viel hält).

Einige Tage später trafen wir uns wieder und er erzählte er hatte in der Nacht nach unserem Gespräch einen „furchtbaren“ Traum: Er musste lauter schwarzes, unheimlich aussehendes Getier speien, sogar vom Solarplexus kamen sie heraus und quietschten und machten Geräusche. Dies
dauerte lange an, diese Tiere lösten sich in Nichts auf als sie heraus waren.

Ich erklärte ihm was dies war und beruhigte ihn, er könne dankbar sein dies alles entlassen zu haben. Er hörte gespannt zu und ich glaub er öffnet sich langsam für „DIESE DINGE“.

Ich bin so dankbar für diesen Traum und erkenne mal wieder wie die Menschen um uns sich verändern, oder Dinge verwandeln können, obwohl sie nicht direkt involviert sind, nur weil wir an uns arbeiten und unsere Macht und Kraft zu uns zurück nehmen. Ich bedanke mich bei den Jungs und bei dir Sabine für die machtvolle Arbeit, die du machst.

5.
Vielen Dank für das wunderbare Treffen in Salzburg. Die Atmosphäre, das Hotel, die Teilnehmer und du, alles war toll, und immer, wenn ich daran zurückdenke, fühle ich eine starke Sehnsucht nach dieser Energie. Es ist wie Heimweh, ein Gefühl, das ich schon ewige Zeiten nicht mehr hatte, mit einem Klos im Hals, und das mich fast zum Weinen bringt. Doch nun ist der Alltag wieder da, und er schmeckt nicht mehr so wie zuvor. Der Abstand zu den Dingen ist noch größer geworden, auch zu meiner Familie, und ich spüre, dass ein neues Leben beginnt. Die Stimmen in meinem Innern haben sich verändert, das Altvertraute ist weg, so als hätte ich zum zweiten Mal die Feuerwand durchquert. Durch die Arbeit versuche ich mich zu betäuben. Dann in den Pausen, wenn ich ganz bei mir bin und ruhig atme, strömen die Energien in mein Scheitel- und Stirnchakra, so als ob ein Bienenschwarm um meinen Kopf kreisen würde. Salzburg lebt


Seminare – LIVE

Unsere kleinen, powervollen Intensiv-Seminare finden mit max. 15 Teilnehmern im Lichtpunkt statt. Neben tiefgreifenden Erkenntnissen und Wandlungen ist das Finden neuer Freunde garantiert.


Webinare – Live am Bildschirm

Sabine-Wolf-Akademie bei Sofengo. Sei dabei: Gemeinschaftsgeist, neue Schulung und Heilmeditationen am Bildschirm


Onlineschulung /Webinar-Aufzeichnungen

Schule am Bildschirm: Serien zu die wichtigsten Themen eures Alltags: Gesundheit, Familie, Wohnen und Geld, Frieden, geistiges Handeln und Heilung der Vergangenheit