BAUM – Ingrid Konietzny

Lungenentzündung

Hier haben wir die Zwischenantworten in den Fragetext eingefügt – und mussten wieder einmal etwas strenger sein als sonst. Oder wie würdet ihr reagieren, wenn der Erzengel Michael zu euch kommt und über die Aussichtslosigkeit seines Lebens jammert ….?

Frage
Liebe Sabine. Sollte es nicht irgendwann besser gehen? Ich habe de Atemübungen mit Ohama und einigen andern fleissig gemacht. Und dann kams. Zuerst die Grippe, dann eine astmatische Bronchitis mit starker Atemnot und plötzlich eine ganz bedrohliche Lungenentzündung und ich musste notfalls ins Spital eingeliefert werden, dann bekam ich noch eine Brustfellentzündung. Vieles ausser Kontrolle. Alles im Atembereich. Was war das?

Liebe Elisabeth, schön, dass du schon schreibst nachdem ich erst gestern von dir hörte und mich mit dir verband. Ich antworte dir „zwischen den Zeilen“, an den Stellen deines Textes, auf die ich mich beziehe.

Es geht von Tag zu Tag besser, wenn du von der geistigen Ebene aus schauen würdest. Große Integrationsprozesse ziehen ebenso tiefe Heilungskrisen mit sich wie die ersten Re-Organisationen in den frühen 90-er Jahren. Ich nehme bei dir keine Blockade oder Verschlimmerung wahr, sondern einen recht strammen Gang nach vorn und nach oben – wenn wir dies linear sehen wollen.

Was auf Erden (endlich!!!) außer Kontrolle ist, kann sich im Geiste neu formen. Nun, so eine wie du sollte froh über jede unkontrollierte Situation sein. VERTRAUEN ist die neue Kraft der Schöpfung.

Andere sind nach solch Grenzerfahrungen hellsichtig, oder können channeln oder haben sonst einen Schleier weniger. Ich falle nur wieder auf meine Füsse und fühle mich als wäre ich in der Wüste. Früher hatte ich Visionen die mich antrieben, Ideen nach denen ich greifen konnte, Interessen die mich beflügelten. Jetzt nichts, gar nichts. Mein physischer Zustand ist „out of order“, mein psychischer ist eine Oede. Und sie zeigt sich nicht die geistige Welt.

Solange du dich mit anderen vergleichst (deren Weg du nicht einmal kennst, sondern nur vermutest) wird es dir psychisch schlecht genug gehen, um eine kräftige Bremsung in deinen Transformations-Fluss zu bringen. Auch dies ist ein subtiler Akt der Kontrolle.

Nichts zu sehen, nichts zu hören, keine Visionen mehr zu haben, bedeutet einen Raum der inneren Geisteskraft betreten zu haben, der weit höher liegt, als alle bisherigen. Daher braucht es einige Zeit, um hier eine neue Orientierung und neue Mittel der Wahrnehmung und der Kommunikation zu finden. Statt dies anzuerkennen, machst du dich herunter. Das ist ein weiterer Aspekt der Kontrolle.

Und da die Lunge nun einmal das Organ des freifließenden Geistes ist, der von Kontrolle gar nichts mehr hält, entlässt dein Körper nun aufgrund deiner fleissigen Übungen, die über Zeitalter angesammelten Kontroll-Essenzen. Mache dich weit und erlaube deinem Körper, gesund zu werden, erlaube deinem unkontrollierten und unkontrollierbaren Geist, deinen Körper zu heilen und dir eine neue Wahrnehmung ins Herz zu legen.

Nur diesen Fieber-Wahn oder Tagwahntraum hatte ich: Eine Drahtgestalt mit Kürbiskopf, innen durchdrungen mit Feuer, wollte mich bei der Hand nehmen. Sie wollte nicht die rechte, sie wollte die linke Hand. Sie führte mich an eine grau tosende Felsenklippe und sagte.“das ist der Schattentod“, dann zu einem Erdloch gefüllt mit Feuer oder Licht „das ist der Lichttod“. Dann führte sie mich zu einer hellblauen Lichtform oder Gestalt. Aus der Mitte meines Körpers wand sich eine embryonale Energieform und wurde zu einem Lichtkind. Den ersten Teil hab ich noch im Körper erlebt, anschliessend von draussen. Dieses Energiekind wurde von der hellblauen Gestalt aufgesogen und mein Körper fiel in sich zusammen.

Eigentlich ein eindrückliches Bild. Doch da sitz ich in diesem Spitalbett und fühle nichts als Leere.

Die Leere ist der Raum, in dem Wandlung und Aufstieg stattfinden können – nirgendwo sonst. Ob du sie im Spitalbett erlebst oder zuhause, ist gleichgültig. …… nein, eigentlich ist das Spitalbett dafür ein wunderbarer, idealer Ort !!!

Manchmal hab ich nach dir gerufen Sabine. Bitte stell für mich die Verbindung zur geistigen Welt her. Was ist der Sinn und Zweck meines Daseins? Was hab ich mir aus geistiger Sicht vorgenommen und kann es einfach nicht sehen? Was bedeuten diese massiven gesundheitlichen Schwierigkeiten seit 1 1/2 Jahre? Warum sind meine Schleier so dicht? Bitte sag mir etwas von der geistigen Welt, das mich ein Licht sehen lässt.

Das habe ich bis hier her schon gemacht und dem nichts hinzuzufügen. Löse dich von mir, im Sinne der inneren Führung. Du kannst deine Verbindung durchaus selbst herstellen – und wenn du sie nicht herstellst, dann kann ich es auch nicht tun. Du bist schließlich kein Anfänger mehr!!! Sei ruhig noch eine Weile an unserer Seite und gehe den spannenden Weg der kommenden Jahre gern mit uns, doch löse dich innerlich von Sabine – und sei bei dir selbst. Gehe aufrecht neben und mit uns, anstatt dich von uns tragen und schleifen zu lassen.

Ich bin immer noch im Spital und habe einfach keine Kraft mehr und weiss nicht wo ich sie herholen soll – und manchmal glaub ich mir fremd zu sein.

Hole dir keine Kraft von irgend woher, sondern überlasse es der Kraft selbst, wann sie kommen möchte. Wenn ihr euch Kraft holt, vergeudet ihr sie ja doch nur für Verweigerungsstrategien und Kontrollversuche (schmunzel).

Ich wäre sehr sehr froh um eine Antwort. Es geht mir nun wieder so, dass ich im Spital an den Computer kann. In Liebe Elisabeth

Ich atme mit dir und halte dich in meinem kristallinen Herz-Spital geborgen. Sabine


Seminare – LIVE

Unsere kleinen, powervollen Intensiv-Seminare finden mit max. 15 Teilnehmern im Lichtpunkt statt. Neben tiefgreifenden Erkenntnissen und Wandlungen ist das Finden neuer Freunde garantiert.


Webinare – Live am Bildschirm

Sabine-Wolf-Akademie bei Sofengo. Sei dabei: Gemeinschaftsgeist, neue Schulung und Heilmeditationen am Bildschirm


Onlineschulung /Webinar-Aufzeichnungen

Schule am Bildschirm: Serien zu die wichtigsten Themen eures Alltags: Gesundheit, Familie, Wohnen und Geld, Frieden, geistiges Handeln und Heilung der Vergangenheit