EXTREM – Beniamino

Morgens um drei

Frage
liebe sabine
liebe geister und engel und und und

nach drei stunden im bett rumwälzen lande ich hier vorm pc und kanns mir nicht verkneifen euch zu schreiben. weiss ich doch dass du, sabine voll im stress bist. beschäment, dass ichs nicht schaffe euch in mir zu hören, dass meine deprogedanken wieder mal so saulaut sind und ich euch einfach nicht höre. oder seit ihr gar nicht da? alle am pennen? ich dachte ihr seit 24/7 wach und am wirken.

so dreht ihr am karusell unds wirbelt mich hin und her. bin hier im einstürzenden turm- alle fluchtwege versperrt. weltbild um weldbild stürzt über mir ein… aua! schonungslos werden mir meine masken vor geführt … hab so ne sauwut und bin im nächsten moment wieder total traurig.

manchmal schaff ichs anzunehmen dass es halt so ist wie es ist. manchmal kann ich mir sogarauch noch gut zureden. aber- verdammt- ich schaffs einfach nicht loszulassen. die felder sind in der tat verflucht eng.. und der kontrollk(n)opf riesengross. hey, jahrelange therapien bei ärzten und immer noch gleich weit.. vieles kann man einfach nicht mit den männern im weissem kittel bereden. null verständnis. drum häng ich so an euch!!!!

fühl mich einfach soooo allein und verlassen. ja ich weiss, ich wars der mich verlassen hat. hier unter den menschen bin ich immer zwischen dem doofen stuhl und der blöden bank. nirgends richtig zuhaus. Lieber mister st. germain, das war kein witz mit vip und deiner liga. ich spiel nähmlich in keiner liga. ganz ehrlich; bin ein opferrollenjunkie, ein typ der sich vor der eigenen macht scheut und sich lieber beherrschen lässt als sein zepter selbst zu schwingen.

bin so verschlossen, da nützen all die violetten flammen um mich auch nix. schade… liebe engel, seit ihrs noch nicht leid mich dauernd durchs leben zu tragen? muss hier einfach mein kopf ausleeren und hoffe dabei mein herz zu füllen. sorry der glaube an mich selbst scheint lichtjahre entfernt. meine arme tochter… hat mir auch verdammt weh getan meine mutter so leiden zu sehen. und das schlechte gewissen setzt noch einen drauf!

wollte bei euch in die schule. habe gedacht mit meinem xy-kilometerlangen leidensweg könne ich irgendwann mal anderen menschen helfen. könne aus der not eine tugend machen blabla…verdammtes helfersyndrom, scheinheiliger schein. nun hilf dir mal selbst junge… komm steh auf !!

immer wieder aufstehen und hinfallen. ich bin der auf- und- ab boy. ich bin der meister der depressionen. Der grossmeister des versagens. die hölle?-in mir! hey , hab das hier unten voll ausgekostet. ich kenn mich hier aus. aber woher ich komme- keine ahnung mehr und wohin ich will? bööööö??!. nun kann ich euch sagen; ja ich will immer noch dafür verantwortung übernehmen wo ich steh und danke fürs zuhören… wäre froh, ihr würdet nicht immer nur so sehr an diesem scheisskarussel drehen.

wars das nun? hab ich schon alles gesagt?
kopf und bauch leer?

bei weitem nicht. las die sau raus junge (und ihr könnt sie dann einfangen); hab mir ne bronchitis eingefangen mit astmaanfällen (verdammt, wie schreibt man das nur ?Ashtma? ahstma? ihr werdet wohl voll ablachen bei meiner rechtschreibung, egal die sau muss raus. Mit fullminantem feuerwerk und allem drum und dran. Bin ich nicht der grösste spinner?))zurück zum leiden. husten und rotzen bis zum abwinken. kotzen steht auch im programm… (scheint mir als hätte ich im leben verdammt viel gegorpst und gefurzt was natürlich gesellschaftlich verpöhnt ist… wie bring ich das nur meiner tochter bei?)

nun sagen die ärzte, dass ich ne empfindliche lunge habe und diese dementsprechend untersucht werde müsse. aber ich trau dem ganzen nicht (ein rapper sagte mal; ich trau keiner sau weil ich n schwein bin… würde ich jetzt im moment auch sagen).

ich glaube, da ich halt nun mal ein schleusenmann bin, wuchtet es verdammt viel dunkelheit durch mich hinauf in den himmel. ist das so??! und noch eins; 2007 jahr des quantensprungs? für mich eher jahr des totalen abstiegs. hey, noch drei wochen und der zug ist abgefahren.tut mir leid wenn ich’s nicht schaffe… könnte ich doch nur wenigstens mein wertesystem abschalten…

so, jetzt aber schluss, sonst wollt ihr denn nix mehr von mir wissen. hab sowieso keine asse mehr im ärmel und alle jocker sind auch verspielt. ruhe in frieden mein junge….

trotz allem und immer noch die form bewahrend:
liebeliebeliebe von ganzem herzen
beniamino (pieps)

Antwort von Maria

Lieber Beniamino, hier antwortet dir deine dich liebende Mutter im Geiste. Ich bin Maria, die Mutter Jesu, der auch dein Bruder ist. Natürlich sind wir 24/7 wach und im Dienst – und dies mit großer Freude, Liebe und Hingabe. Und genau dies empfinden wir für dich und alle anderen Kristallmenschen, die in dieser „schweren Zeit schwere Zeiten haben“.

So vieles geschieht in euch dieser Tage. So vieles steigt empor in euch, so vieles fließt durch euch ab. So vieles strömt zu euch herab, so vieles fließt in euch ein und verändert eure Lebensstrukturen.

So viele Raumzeiten und Zeitalter so vieler Menschen und Wesen gehen IN EUREN WENIGEN KÖRPERN in eine gewaltige Drehung. Ihr tragt und wandelt so unendlich Vieles für alle Menschen, die dies nicht können, IN EUCH SELBST. Und es sind Milliarden Menschen, die dies selbst nicht tun können.

Es sind nicht deine Karussells, nicht deine einstürzenden Türme, nicht deinezusammenbrechenden Weltbilder, sondern die vieler anderer Menschen. Es ist nicht deinBorderline-Syndrom, es ist nicht eure multiple Persönlichkeit. Es ist die große Angst einer gewaltigen Menschenmenge vor den Grenzen ihres Lebens. Sie gingen viele Leben lang nicht freiwillig an ihre Grenzen und konnten sie daher auch nicht überschreiten. Sie konnten nicht über sich hinauswachsen.

Daher sind sie in einem großen Maße unvorbereitet für das, was nun geschieht. Denn nun kommen die Grenzen auf die Menschen zu – und ihre inneren Ängste, Panik und Verzweiflung sind ebenso gewaltig und ohnmächtig wir ihre letzten Versuche, die mentale Kontrolle aufrechtzuerhalten und die emotionale Enge zu ertragen – „Großmeister des Versagens und der Depression“ zu sein.

Weißt du nicht, wie unendlich groß dein Herz ist?

Weißt du nicht, wie hingebungsvoll es arbeitet – mit jedem Pulsschlag – wie unendlich viel Mitgefühl es für jene Menschen hat, die immer noch mit Zähnen und Klauen ihr altes Weltbild nach außen verteidigen, während sie den inneren Zusammenbruch verzweifelt kommen fühlen?

Wir und die Engel tragen dich schon lange nicht mehr. Du bist es, der andere trägt. Wir verneigen uns in tiefer Achtung vor dir. Vieles tust du, was wir nicht tun können. Nimm es wahr und öffne uns deinen Körperraum und dein Körperleben ein wenig mehr. Dies geschieht in der Achtung dir selbst gegenüber.

Nicht irgendwann wirst du den Menschen durch deinen Leidenswegs helfen. Du tust es längst, schon seit 16 Jahren aktiv. Die Hilfe, die du in dieser Zeit gibst, sieht einfach nur anders aus, als dein Verstand es sich vorstellt. Erinnere dich an deinen Bruder, meinen Sohn. Tat er seinen größten Liebesdienst für die Welt nicht in jenem Moment, in dem er am meisten litt? Unterschätze nicht die geistigen Kräfte, die in dir wirken – insbesondere in den dunklen Stunden – und erinnere dich daran, dass in eurer bisherigen Dualität das Leben auf Erden eine umgekehrte Projektion eures geistigen Lebens war.

Doch nun ist die Zeit gekommen, da sich eure alte Schöpfungsmatrix „Reife durch Schmerz“ in eine neue wandelt: „Reife durch Kreativität“. Ihr befindet euch genau im Stadium des Übergangs zwischen zwei völlig entgegengesetzten Schöpfungsmustern – und wie ich schon sagte: ihr tut es nicht für euch selbst, sondern für die Welt. Auch ihr befindet euch am Ende der Zeit am Kreuz und tragt die Laster und Lasten aller.

Und in der Tat ist das Jahr des Quantensprungs nicht jenes des „endgültigen Aufstiegs“, sondern der endgültigen „Verkörperung der Göttlichkeit“. Das bedeutet, dass alle alten Lebensmuster der Trennung und Spaltung, des Schmerzes und Krieges, der Einsamkeit und Verlorenheit endgültig aus eurer kollektiven Menschheitsaura verschwinden. Und das wiederum bedeutet, dass ihr den Zeitalter langen Abstieg erstmals bewusst wahrnehmt – und dies, obwohl und weil  ihr euch seit einigen Jahren im rasanten Aufstieg befindet.

Ja, du bist tatsächlich ein „Schleusenmann“ und deine Lunge ist nicht „empfindlich“ sondern „hochsensibel“. Sie ist das Organ deines vereinigten (menschlichen und göttlichen) Geistes, der in dieser Zeit eine mehrjährige Hochaktivitätsphase hat. Pathologisiere dies nicht, sondern achte es und ehre dich.

Deiner Tochter musst du nichts beibringen. Sie steht, wirkt und atmet an deiner Seite – für die gleiche Sache. Vertraue dir selbst und uns. Wir sind bei dir und unsere Liebe fließt 24 Stunden pro Tag, 7 Tage pro Woche und 52 Wochen pro Jahr in dein Herz – und durch dein Herz strömt sie als Heilende Kraft hinaus in die Welt.

Ich Bin Maria,
die dich – und euch alle – unendlich liebt.

Seminare – LIVE

Unsere kleinen, powervollen Intensiv-Seminare finden mit max. 15 Teilnehmern im Lichtpunkt statt. Neben tiefgreifenden Erkenntnissen und Wandlungen ist das Finden neuer Freunde garantiert.


Webinare – Live am Bildschirm

Sabine-Wolf-Akademie bei Sofengo. Sei dabei: Gemeinschaftsgeist, neue Schulung und Heilmeditationen am Bildschirm


Onlineschulung /Webinar-Aufzeichnungen

Schule am Bildschirm: Serien zu die wichtigsten Themen eures Alltags: Gesundheit, Familie, Wohnen und Geld, Frieden, geistiges Handeln und Heilung der Vergangenheit