Eislilie – Jean-Pierre Méroz

Selbst-Verschleierung

1. Frage

Hallo liebe Sabine, ich bin seit Jahren mit Bewusstheit, Selbstreflektion und Gedankendisziplin beschäftigt und bin auch die meiste Zeit ausgeglichen und stark. Mein größter Wunsch ist es Persönlichkeitstrainings und Seminare zu geben. Und genau in diesem Bereich tut sich nichts (oder sehr wenig). Nach den alten Prinzipien (offensiv)Werbung zu machen, hat mir wenig gebracht und ich tue auch nichts mehr diesbezüglich und nach meinem Herzen zu handeln (vertrauen das es sein wird wenn es sein soll) stellt mich auf eine große Geduldsprobe. Ich spüre seit geraumer Zeit eine Hitze in meinen Händen und habe mich darum mit dem Thema Handauflegen beschäftigt. Praktiziere es bei mir auch. Mein Herzenswunsch ist es über diese Themen mit Dir zu sprechen. Vielleicht auch als eine telefonische Beratung.

Liebe Grüße ……..

1. Antwort

Als sehr hilfreich und nachhaltig hat sich der Austausch (incl. Problemlösung) per Email herausgestellt. Beschreibe die Aspekte, die du in deinem Leben als unerlöst empfindest, formuliere deine Fragen oder Unsicherheiten und lass uns darüber einen Austausch eröffnen, der einige Wochen oder Monate laufen kann oder nur ein paar Tage, je nachdem, wann und wie sich dein Feld öffnet.

Sehr hilfreich können dabei auch die Aspekte deiner Kindheit sein. Gern können wir zwischendurch auch telefonieren doch der schriftliche Austausch hat für euch den Vorteil, dass ihr euer Problem formuliert (was die halbe Lösung ist) und für mich, dass ich meine Antworten und Stellungnahmen zeitunabhängig geben kann. Das ist mir zur Zeit, da ich viele Anfragen erhalte, wichtig.

2. Frage

Ich finde es sehr gut dass Du mich aufforderst mein Problem schriftlich zu formulieren, weil genau dadurch ich klarer sehe. Wie ich in der ersten Mail angedeutet habe, geht es darum das ich sehr gerne Coaching und Seminare gebe aber keine Werbung dafür mache, was zur Folge ha, dass fast keine stattfinden. Ich stehe vor einer großen Blockade, die mich nicht einmal erkennen lässt was ich tun könnte. Das heißt es kommt keine Idee aus meinem Inneren die mein Herz hüpfen lässt. Heute halte ich ein kleines Seminar (4 Stunden) und merke was für eine Energie mir zufließt bei der Vorbereitung und der Vorfreude. Das ist für mich eine Bestätigung dass ich auf dem richtigen Weg bin. Wenn sie aber von alleine (ohne Werbung) stattfinden würden. Das ist mein Thema und ich freue mich wenn Du mir helfen könntest den Knoten zu lösen.

2. Antwort

ich habe mir heute einmal deine Internet-Seite angesehen und werde dir hier meine Eindrücke schildern: Du bist eine starke Persönlichkeit, die allerdings vor ihre eigene Kraft einen Schleier gehängt hat. Dieser Schleier heißt zwar Lebensfreude und Begeisterungsfähigkeit, dennoch verdeckt er etwas. Er ist weiß, nicht grau, doch er ist so dicht, dass du weder durch ihn hindurch die anderen Menschen erreichst noch sie dich. Schau dir deine Homepage an. Du hast diesen Schleier sogar im Layout dargestellt. Seminare finden nicht statt, nicht, weil du keine Werbung machst, sondern weil du selbst sie verhinderst, weil du das was in dir ist, nicht ausstrahlst; weil du außen in einer menschlichen Mittelmäßigkeit bleibst, obwohl deine innere Kraft eine hochkarätige ist.

Die Fragen sind: Was verschleierst du? Warum tust du es? Was kannst du ändern? Nach meiner Wahrnehmung verschleierst du Schmerz und Schuld, Stolz sowie Aggression. Alle diese Kräfte sind in tiefen unbewussten Räumen aktiv und machtvoll und sie dirigieren deinen Regungen und Ausstrahlungen und sorgen dafür, dass du über eine bestimmte, minimale Grenze nicht hinwegkommst. Sie halten dich klein und bedeutungslos.

Im Einzelnen: ungelöste emotionale Wunden, die entweder in diesem Leben entstanden und nicht verheilt sind, oder aus alten Raumzeiten aufgestiegen sind, möchten entlassen werden. doch du gestehst sie dir nicht ein und lässt sie nicht abfließen. Stolz und die Schuld tanzen einen Reigen. Sie wechseln sich je nach Situation miteinander ab und treten nach ihrem Bedarf auf. Sie treten insbesondere in Aktion, wenn du nach außen gehen willst, um deine Kraft und Liebe den Menschen zu zeigen. Dann stellst du andere Menschen über dich und lässt sie auf deinem Thron sitzen, fühlst dich selbst tief in dir unwert. Da ist ein kleines Mädchen, das sich nicht traut und lieber an die Hand genommen werden möchte. Und da ist eine reife erwachsene Frau, eine Priesterin, deren Herz so sehr von Liebe für die Menschen erfüllt ist, dass es überquillt und versucht, diese Kraft wenigstens über die Hände hinaus fließen zu lassen, wenn das Herz schon verschlossen ist.

Das Herz ist im Wesentlichen nicht vor den Menschen verschlossen, sondern vor dir selbst, vor deiner Macht, Kraft und Verantwortung, aber auch vor der Liebe deines Geistes, die dir den Boden unter den Füssen fort reißen würde, wenn du sie frei fließen lassen würdest.

Da ist eine Angst vor dem, was du bist und am liebsten tun würdest. Da sind aggressive Krieger-Energien in dir, die ein machtvolles Licht eingeschlossen halten. Da sind moralistische Wesen in dir, die das Licht akzeptieren und das Dunkel blockieren. Da ist ein Wesen, das deine männlichen strukturieren Kräfte bejaht und die weiblichen weich fließenden verneint.

Atme dies alles jetzt aus und vertraue dich dem Strömen von Licht und Dunkel an. Riskiere, ein paar Wochen „aus dem Verkehr gezogen zu sein“, wenn die „Monsterwelle“ der geistigen Liebe dich erfasst und aus deinem alten Leben fortzieht.

Lege deine Hände, wenn du liegst auf dein Herz, öffne es weit und atme tief. Sage deinem Herzen, dass du es / dich liebst und ihm ab jetzt die Führung deines Leben überlassen willst.

Lege deine Hände auf deinen Unterleib und lasse die geistige Liebe deines Herzen dort hinein fließen, in unlotbare Tiefen von Schmerz, Minderwert – und Schuldgefühlen (durchaus nicht nur deine sondern auch von vielen anderen Menschen, die du in dir aufgenommen und nicht losgelassen hast). Lasse alle Ströme frei fließen, nimm dir Zeit dafür.

Lege deine Hände auf den Kopf (oder bequem darunter) und lasse die Liebe des Herzens in die Urgründe menschlicher Verwirrung und Kontrolle fließen, auf dass sich Klarheit und Aufrichtigkeit einstelle.

Wenn du magst, werde ich dich in den nächsten sieben Tagen und Nächten in mein geistiges Herz nehmen und dir helfen, die Blockaden zu lösen. Die meisten sind uralt und sitzen tief, doch wir können sie lösen. Schreibe mir dazu ein kurzes Einverständnis. Darüber hinaus empfehle ich dir die Checkliste „Das eigene Dunkel erlösen“, die ich heute unter dem Link INTERNET-SEMINARE ins Netz gestellt habe. Zudem wirst du weitere hilfreiche Texte und Hörstücke finden (siehe unter WEIHNACHTSGESCHENKE). Befasse dich einige Zeit mit diesem Material und lasse den Geist in dir wirken.

Später können wir gern deine berufliche Situation in Augenschein nehmen, wenn es dann noch nötig ist. Nimm dir jetzt erst einmal eine „Auszeit“ und begreife sie als notwendige Heilungsphase, 2 bis 3 Wochen, würde ich schätzen.

3. Frage

Du hast es geschafft, dass ein Tränenbach ausgebrochen ist, ich habe nur noch heulen und schluchzen können. Jedes Wort stimmt und ich weiß es schon länger. Ich habe von einer lieben Bekannten eine Übung gelernt wo ich die Hände auflege, der Reihe nach auf alle Chakren. Ich habe mich lange Zeit gewehrt diese Übung zu machen, obwohl ich um die Bedeutsamkeit wusste. Eines Tages war das Bedürfnis dann so groß die Hände aufzulegen und seit gut einer Woche mache ich das jetzt jeden Tag. Ja liebe Sabine, bitte hilf mir meine Blockaden zu lösen, ich schaffe es nicht alleine.

Es ist in den letzten 5 Jahren so viel passiert in meine Leben (Höhen und Tiefen), dass ich oft nicht mehr weiß wer ich bin. Aber immer weiß ich, wer ich sein möchte oder nach was ich mich sehne. In einem Wort: Liebe.

Mit den Texten auf Deiner Homepage (aber auch anderen Büchern) beschäftige ich mich schon länger und es gibt nichts Schöneres für mich.

Dein Schreiben war ein schönes Sonntagsgeschenk, ich danke Dir dafür.

3. Antwort

Dein Tränenfluss hat sich mir bereits während des Schreibens gezeigt. Lasse ihm freien Lauf, gleichgültig, wie lange er anhält. Er ist (zur Zeit) ebenso machtvoll, wie du selbst es bist. Du musst diese Macht der Tränen jetzt fließen lassen, damit die dahinter liegende Macht der Liebe frei wird.

Denn die Liebe nach der du dich sehnst ist nicht jene, die du EMPFÄNGST sondern jene die du GIBST. Dies muss dir klar sein! Immer ist der Schmerz, in uns pulsierende Liebe NICHT geben zu können, größer als der Schmerz, Liebe von außen zu vermissen. Gerne werde ich dich beim Erlösen der Blockaden unterstützen und dich in den nächsten 7 Tagen und Nächten aktiv in meinen kristallinen Liebesräumen aufnehmen.


Seminare – LIVE

Unsere kleinen, powervollen Intensiv-Seminare finden mit max. 15 Teilnehmern im Lichtpunkt statt. Neben tiefgreifenden Erkenntnissen und Wandlungen ist das Finden neuer Freunde garantiert.


Webinare – Live am Bildschirm

Sabine-Wolf-Akademie bei Sofengo. Sei dabei: Gemeinschaftsgeist, neue Schulung und Heilmeditationen am Bildschirm


Onlineschulung /Webinar-Aufzeichnungen

Schule am Bildschirm: Serien zu die wichtigsten Themen eures Alltags: Gesundheit, Familie, Wohnen und Geld, Frieden, geistiges Handeln und Heilung der Vergangenheit