Bild: Andrea Kemnitzer

Venusconnection an Himbeergeistwirtin

Wir haben wir ein großes Sorgenkind, nämlich unsere Mutter. Sie ist seit ca. 20 Jahren Schmerzpatientin, hochdepressiv und psychisch krank. Das hat in den letzten Jahren, und ganz speziell in der letzten Zeit, zu einer Symptomatik und Zuständen geführt, wo wir als Familie es kaum noch aushalten können zuzuschauen. ( ich weiß, das ist alle Quatsch. Aber Tiere würde man erlösen …) Vieles haben wir schon versucht und auch viele alternative Methoden ausprobiert, doch nach Tagen oder Wochen der scheinbaren Besserung tritt der alte Zustand wieder ein oder noch schlimmer.

Unsere Mutter (geb.1933) ist kriegstraumatisiert, mit 12 Jahren aus Schlesien auf die Flucht gegangen, einen Bruder und die jüngste Schwester im Krieg verloren, in Berlin ausgebombt und im Keller verschüttet, Internierung in Dänemark, Hungerjahre nach dem Krieg, Vater verloren, mit 21 und 22 Jahren mich und die Elke geboren, OP mit falscher Bluttransfusion und fast Todesfolge, Krebstod der Mutter, eine dritte Schwester wurde noch geboren, welche jedoch nach neun Monaten verstarb (geistige Behinderung durch Rhesus-negativ).

Ich kenne meine Mutter seit meiner frühesten Kindheit ( Elke hat scheinbar nichts mitgekriegt ) hoch hysterisch, nervenkrank, zwangsneurotisch, manipulativ, leidend, sich aufopfernd, aggressiv, negativ …

Ihr jetziger Lebenszustand umschreibt sich so: „rasender“ Solarplexus, totale Überforderung mit absolut allem, hochdepressiv und vegetierend im Fernsehsessel. Sie war dreimal in den letzten beiden Jahren in der Psychiatrie über mehrere Wochen, die Ärzte sind absolut ratlos. Selbst ihre religiöse Haltung hat ihr immer verboten Suizid in Erwägung zu ziehen, hat das aber in den letzen Wochen den Ärzten „angedroht“. Wir haben nun eine tiefenhypnotische Behandlung in Betracht gezogen; sie schöpft Hoffnung daraus. Kannst Du uns mit Deiner Aussage weiterhelfen? Grüssle aus dem Schwarzwald – Barbara

Antwort

Liebe Barbara, zu deiner Mutter kam folgendes durch: Sie ist ein Wesen von den Plejaden, das seinen Weg zur Erde über das Portal des Planeten Mars genommen hat. Sie besitzt eine tiefe und gewaltige Kraft der Heilung durch Mitgefühl und Anteilnahme – eine weibliche Kraft, die bedingungslos und grenzenlos ist – ähnlich der von Jeanne d’Arc, Florence Nightingale und Mutter Theresa – und doch sehr unirdisch, sehr fremd auf Erden. Diese Energie wollte sie in die Zeit der kollektiven Kreuzigung zur Erde bringen – und zu eine Erdenergie machen (wie viele andere mit ihr). Ihre geistige Kraft und Absicht sind sehr fokussiert, daher hat sie als Geburtszeitpunkt die unmittelbaren Moment der Machtergreifung Hitlers gewählt. Dies war die Zeit auf Erden, da die tiefe und gewaltige maskuline Kraft des Krieges bedingungs- und grenzenlos wurde. Sie birgt die Gegenkraft in sich.

Sie hat alles in sich, was sie braucht, um die Traumata zu überwinden: die feminine Selbstheilungskraft und die maskuline Kriegerkraft, die FÜR das Leben kämpft. Doch bisher verdeckt sie ihre positive Kriegerkraft, die sie auf dem Mars in eine großes Potenzial gebracht hat, und bringt die aggressive Täter-Opfer-Kraft nach außen. Und jene Heilung, die nur sie selbst sich geben kann, verlangt sie von anderen. Damit weist sie sowohl ihr weibliches als auch ihr männliches Potenzial von sich.

Ihre Kindheit und alle Traumata dieser frühen Zeit gehören zur Wurzelbildung des starken Baumes, den sie (mit sich selbst) in die Erde pflanzen wollte. Es waren die Erlebnisse, die das Trauma erzeugten. Doch es waren andere Kräfte, die die Nachhaltigkeit erzeugten und das Trauma damit immer mehr vertieften und stärkten – vermutlich Einreden anderer ihr gegenüber, Schuldzuweisungen, Forderungen und Verurteilungen, die sie selbst übernommen hat.

Mars ist der Planet, an den unsere Herzen, Herz-Chakren, gebunden sind. Er ist der sanfte Krieger – auch auf diesem Planeten wohnt eine Menschheit, die das Christusbewusstsein bereits erreicht hat. Du, liebe Barbara, wirst wissen oder spüren, inwieweit du mit ihr über diese Dinge sprechen kannst. Wichtig ist dies: Ihr Solar-Plexus-Chakra ist die Sonne des Äußeren Lichtes und Dunkels sowie der Astralen Welt (vgl. Lektion 20). Viele Strahlen und Fäden führen von hier hinaus in die Welt und halten sie fest. Sie sucht im Außen was sie nur in sich selbst finden kann.

Dass du mehr mitbekommen hast als Elke, ist klar, denn du hast ihr Drama in deinem eigenen Körper, wenn du ihr erstes Kind bist. Daher hast du einen völlig anderen Sensus für sie – und auch eine viel heiklere Stellung ihr gegenüber – als Elke.

Nun zu unseren Tipps.

Du und Elke könnt sie zum Einen erheblich dadurch unterstützten, dass ihr euch eurer eigenen Herkunft und Heimat bewusst werdet und dieses Bewusstsein in eurem Herzen öffnet. Allein die Absicht aus tiefem Herzen gesprochen, reicht aus. Hier gibt es die Besonderheit, dass du ebenfalls von den Plejaden kommst. Du bist allerdings über die Venus zur Erde gekommen – nicht zuletzt, um die Staffel deiner Mutter zu übernehmen, wenn sie nicht mehr weiter kann. Auf den Plejaden bist du eine Schwester deiner irdischen Mutter und auf der Venus bist du eine Schwester deiner irdischen Schwester. Das bedeutet: Du kannst deiner Mutter helfen, indem DU DEIN plejadisches Erbe annimmst, und Elke Nada kann ihr helfen, indem sie ihr venusisches Erbe annimmt – und damit auch dein venusisches Erbe unterstützt.

Venus und Mars regieren das Herz und die Epiphyse des Menschen. Die derzeitige Wandlung der Epiphyse (Lektion 21) bedeutet die Wandlung der Natur des Krieges im menschlichen Zellgewebe. Allein dies entzieht eurer Mutter alle Gründe zum Leiden – und es ist ein Akt der Balance und ein Versuch der Aufrechterhaltung ihrer alten Lebenskraft, dass sich die Symptome damit verstärken.

Eine tiefenhypnotische Behandlung kann ihr helfen, sich von den Traumata der Kindheit zu befreien (vorausgesetzt, sie will dies überhaupt). Doch parallel dazu sollten wir – du und ich – ihr helfen, die Kommunikations-Dominanz vom Solar-Plexus zum Herzen zu bringen. Du kannst dies dadurch tun, dass du dich im Herz-Kristall-Atem zunächst ausdehnst und stabilisierst, um dann mit deiner Mutter Eins zu werden und in ihrem Körper die Zwölf-Chakren-Meditation zu vollziehen. Vollziehe dies insgesamt sieben Mal (mit jeweils zwei bis fünf Tagen Abstand) und gehe während der ersten drei Male nur bis zum Kronen-Chakra. Nach der Meditation entlasse sie wieder sanft mit deinem Ausatmen und lasse dir jegliche Wirkung von Herzen gleich-gültig sein.

Ich hab die Erlaubnis erhalten, ebenfalls mit ihr zu arbeiten und werde es in dien nächsten sieben Tagen und Nächten tun. Folgende Bachblüten würden ihr in der Übergangszeit helfen: 12, 16, 29, 37. Eine Mischung aus den vier Blüten – morgens und abends eingenommen – kann ihr helfen, den Übergang in ihre Eigenverantwortung und Kraft auf vitalenergetischer Ebene zu vollziehen


Seminare – LIVE

Unsere kleinen, powervollen Intensiv-Seminare finden mit max. 15 Teilnehmern im Lichtpunkt statt. Neben tiefgreifenden Erkenntnissen und Wandlungen ist das Finden neuer Freunde garantiert.


Webinare – Live am Bildschirm

Sabine-Wolf-Akademie bei Sofengo. Sei dabei: Gemeinschaftsgeist, neue Schulung und Heilmeditationen am Bildschirm


Onlineschulung /Webinar-Aufzeichnungen

Schule am Bildschirm: Serien zu die wichtigsten Themen eures Alltags: Gesundheit, Familie, Wohnen und Geld, Frieden, geistiges Handeln und Heilung der Vergangenheit