Sommeraktion verlängert bis Mittwoch

Ihr Lieben, da die Teilnehmer des Göttinnen-Seminars hier im Lichtpunkt auch gern noch von der Sommeraktion profitieren wollten, aber nicht vor dem 8. August zuhause sind, hat Christian die Aktion kurzerhand bis zum 9. August 24 Uhr verlängert. Für euch alle. Liebe Grüße aus dem Lichtpunkt. Sabine

Selbstliebe und Familie

Ihr Lieben, hier ein Auszug für euch aus dem Samstagsbrief von Sabine:

Selbstliebe und Familie
Die Sommer-Aktion endet heute Nacht

Hallo ihr Lieben, heute kommt der Sonntagsbrief einen Tag eher als Samstagsbrief, denn ich möchte euch daran erinnern, dass unsere Geburtstags-Sommer-Aktion heute Nacht endet. Bis 24 Uhr könnt ihr noch vom 62 % Aktionspreis profitieren, bevor die Normalpreise ab morgen wieder aktiv sind.

Zu meinem letzten Sonntagsbrief „Das heilende Beschimpfen der Eltern“ kamen viele Mails und Kommentare unter Blog Aktuell herein, viel Dank, Begeisterung, diesbezügliche Erfahrungen und einige Fragen. Eine davon möchte ich hier an euch weitergeben, zusammen mit meiner Antwort.

Ausgangspunkt Selbstliebe…unglaublich, so wahr… Liebe Sabine, Danke. Vor genau 7 Tagen habe ich in einem Frauenheilkreis eine Engel Orakelkarte gezogen, die Überschrift: Selbstliebe. Und dann kam Dein Sonntagsbrief…ich dachte, ich sehe nicht richtig…Das heilende Beschimpfen der Eltern.

Ich bin eine knapp 50jährige Frau und erlaube mir das nicht. Ich komme nicht in meine Kraft, es ist wie ein Gummiband, das mich immer und immer wieder zurück zieht. Ja, auch ich sage: meine Eltern konnten damals nicht anders, bitte um Heilung, Segne und Vergebe… alles hat bisher nichts gebracht. Völlige Verzweiflung. Und bei jedem kleinen „Austreten“ ich löse mich jetzt von euch … da ist das Gummiband wieder. Sch….. In einen Beruf gedrängt, den ich nicht liebe, der mich in einem Gefängnis hält. Und jetzt wieder die Schulden bei der Bank. Kaufsucht. Wieder Verzweiflung … ich habe meiner Mutter von den Schulden erzählt, sie lebt, mein Vater ist vor 8 Jahren verstorben. Ihre Antwort: „Wenn Dein Vater jetzt noch leben würde, er würde dich mit dem Kopf gegen die Wand schlagen und ich reiße Dir deinen Kopf ab ….“

Liebe Sabine, wie bekomme ich die abgespaltenen Seelenanteile zurück zu mir und wie gebe ich die zurück, die meinen Eltern gehören? Wie beschimpfe ich auf der geist-seelischen Ebene? Mit einem Brief, den mein inneres Kind schreibt….? Danke für eine Antwort. Alles Liebe für Dich und Lisa und Dein Team….Yvonne

 

Liebe Yvonne, ich denke, ich habe es im Sonntagsbrief beschrieben. Hier nochmals in der Essenz: Es geht nicht um deine Eltern, nicht darum, das du sie aus deiner heutigen Position beschimpfst, sondern um dein verletztes inneres Kind. Dieses hat das Recht (die Notwendigkeit und die Pflicht), seine Eltern heute zu beschimpfen. Damals konnte es das nicht. Nimm also Kontakt mit deinem inneren Kind auf. Fühle seinen Schmerz, seine Verlorenheit. Sei du ihm Mutter und Vater. Mit knapp 50 Jahren hast du allemal die körperliche Reife und die seelische Kraft dazu.

Nimm dir bewusst einen geschützten Raum dafür (im Zimmer, im Wald, auf dem Feld oder in der Obhut von Freunden oder Therapeuten). Sprich, schimpfe, schreie, stampfe mit den Füssen, nutze „schmutzige“ Worte – wie es gerade hoch kommt. Ja, auch das Schreiben eines Briefes ist gut, aber nicht die einzige Möglichkeit. Du solltest deinen Körper einsetzen und austoben. Und: Dieser Brief wird am Ende nicht etwa der Mutter geschickt, sondern in einem Ritual des Loslassens vom Kindsschmerz verbrannt (Kräuterfeuer: Beifuß, Salbei, Rosmarin, etc.)

Es ist eine Sache, die du mit dir selbst zu klären hast. Mit deiner Seele und Kinderseele, denn schließlich hast du diese Eltern und diesen Lebensweg gewählt. Also muss das alles auch seinen Sinn haben und innere Schätze bergen. Nicht Schulden, sondern Schätze.

Solange wir äußerlich Schulden haben, haben wir sie auch innerlich. solange wir innerlich Schulden haben, können wir die Schätze nicht erreichen. Also auf geht’s. Lies den Sonntagsbrief noch einmal. Und komme gern auch mit deinen sieben Generationen in meine Herzklinik. Sie alle brauchen Heilung. Zum Schluss: Spüre, dass nicht nur deine Eltern dich emotional binden, sondern auch du sie bis heute gebunden hast. Lasse sie los! Lieben Gruß Sabine

 

So brutal die Antwort der Mutter in Yvonnes Beschreibung daher kommt, so abgrundtief ist das Leid der Ahnen und Eltern, die zu solchen Ausbrüchen gegen ihre Kinder fähig sind. Auch hier im Lichtpunkt-Seminar „Die Geburt der inneren Göttin“ sind wir gerade in fünfzehn Kindheiten unterwegs, die alles andere als liebevoll und harmonisch waren. Drei Tage haben wir gebraucht, um uns durch sie hindurchzuarbeiten.


Lest mehr dazu hier im aktuellen Samstagsbrief.

Die Sommer-Aktion endet heute Nacht
Geburtstags-Aktionspreis von 62% (statt 100%)
Ihr spart beim Kauf der hier genannten Downloadprodukte also 38%.
Diese Aktion geht vom 5. Juli bis zum 5. August 2017

Alle Kongressaufzeichnungen
https://shop.kristallmensch.net/kongressaufzeichnungen/

Alle Videoschulungen (Webinaraufzeichnungen)
https://shop.kristallmensch.net/webinaraufzeichnungen/

Alle Audioworkshops
https://shop.kristallmensch.net/audioworkshops/

Alle ET-Pakete
https://shop.kristallmensch.net/et-coaching/

Nutzt die 62%-Aktion und deckt euch mit den besten Materialien unserer Schule ein.
Der Gutscheincode, den ihr beim Kauf eingebt, lautet:
GEBURTSTAGSRABATT (in Großbuchstaben)

 

 

 

Ausgangspunkt Selbstliebe

 

Ausgangspunkt Selbstliebe
Online-Interview mit Heike Kuhn-Bamberger
ab 11. August 2017. Schaut hier:
http://kristallmensch.net/events/kongresse/online-kongresse/

 

Ihr Lieben, heute am letzten Sonntag im Juli 2017 möchte ich – zusammen mit meinen herzlichen Grüßen – noch einmal auf das Thema Selbstliebe eingehen. Nicht zum ersten Mal.

Im ersten Juli-Rundbrief gewährte ich euch in der Sommeraktion anlässlich meines Geburtstages einen vergünstigten Zugang zu unseren Audios und Videos (sh. ganz unten). Viel Schulmaterial, das euch helfen kann, eure Selbstwürde und Selbstliebe aus den Tiefen der Vergessenheit emporzuziehen. Kann, wenn ihr eure eigenen Entscheidungen z.B. im Hinblick auf Selbstwert und Selbstwürde trefft (z.B. diese nicht von anderen verlangt, sondern euch selbst gebt).

Vier Tage später folgte der Sonntagsbrief Die geistige Werkzeugkiste. Hier legte ich euch noch einmal die Grundlagen des geistigen Handelns ans Herz. Warum? Weil das geistige Handeln die einzige Kraft ist, mit der ihr eure Selbstliebe und Selbstmacht nach 6000 lieblosen Jahren wieder reaktivieren könnt.

 

Sonntagsbriefe sind kostenfreies Schulmaterial

 

Lange noch sind diese Briefe aktuell. Schaut sie immer wieder an, lest sie Wochen später noch einmal, damit sich eure Wahrnehmung vertiefen kann. Denn das Lesen dieser Briefe macht etwas mit euch: Aha-Effekte werden ausgelöst, Herzen öffnen sich, das Gefühl der Geborgenheit in dieser Welt, endlich verstanden zu werden, einer großen Gemeinschaft anzugehören: den Kristallmenschen der neuen Zeit, wächst.

Und natürlich lösen solche positiven Empfindungen Vorgänge in eurem Körpergefüge aus, nämlich den Aufstieg der eigenen Dunkelheit: plötzlich sind Schmerz, Angst, Schuldgefühle und Zweifel wieder da. Das sind die nächsten, die tieferen Schichten der dunklen Erfahrungsschätze in eurem Lebenskelch (eurer Vergangenheit, eurem Unterbewusstsein). Wenn ihr nun also drei Wochen später (3×7 Tage = Heilungszyklus) diesen Brief noch einmal lest, werdet ihr viel mehr erkennen als beim ersten Lesen, viel tiefer blicken, größere Ermutigung spüren, noch mehr neue Entscheidungen treffen.

 

So sind unsere Sonntagsbriefe auch echte Heilwellen

 

In unserem Newsletter-Archiv findet ihr den Sonntagsbrief in voller Länge.

Liebe Grüße
Sabine

Die Innere Leere

Hallo ihr Lieben. Uns erreichte eine Email, zu der sich Sabine´s Innere Göttin LISA zu Wort meldete. Es geht um das Thema „Nicht-gesehen-werden“.  Da die Antwort für euch alle hilfreich sein könnte, teilen wir dies hier mit euch.

 

Frage: 

Liebe Sabine! Ich brauche bitte deine Unterstützung, denn ich bin orientierungslos und alles setzt mir extrem zu. Alles überfordert mich.

Meine Katze wurde von einem Auto getötet. Es setzt mir so zu, dass ich eine Leere spüre und immer wieder weine. Mein Sohn war mit der Katze sehr verbunden und ist gerade zu Besuch bei uns.

Er lebt momentan im Ausland und wohnte etwa 7 Jahre im Bereich unseres Hauses, das von meinen Eltern und Grosseltern bewohnt war. Jetzt auch wieder. Ist ja noch seine Wohnung. Meine Eltern leben nicht mehr.

Für die Katze habe ich am So. eine Stammrose zum Abschied von ihr als Ritual eingesetzt. Mein Mann, unser Sohn und ich nahmen daran teil. Aber seit So. Abend kann ich nicht mehr schlafen. Ich atme hoch und tief. Verbinde mich mit den drei Müttern und ihrem Licht, öffne mein Herz, öffne mein Kronen und Wurzenchakra.

Wie ich es von dir gelernt habe. Mein einatmen ist normal, beim ausatmen steckt die Luft irgendwo fest und ich bekomme Angst, sorge mich um mein Herz, denn ich hatte schon drei Infarkte und mein Herzbereich ist eng.

Stehe wenn es zu heftig wird auf um wieder durchzuatmen. Das geht stundenlang so dahin. Was mache ich falsch. Was kann ich tun, denn ich werde Wahnsinnig.

Wird jetzt viel aufgewiegelt weil mein Sohn im Haus ist? Wenn er wieder fährt, habe ich wieder Angst vor der Leere und mache mir immer Sorgen um ihn. Kann es aber nicht ändern. Steckt in mir fest. Verlustängste so stark. 

Ich möchte aber bitte, auch wenn es unverschämt klingt, von Sabine eine Antwort. Denn mein Thema ist nach wie vor, nicht wahrgenommen zu werdenDanke für die Hilfe, denn es wird mir alles zu viel.

 

Antwort:

…. nicht Sabine wird dir antworten, sondern ich: LISA.

Niemand hat den anderen wahrgenommen auf Erden in den letzten 6000 Jahren.

Ebenso habt ihr es nicht gelernt, euch selbst wahrzunehmen. Genau darum geht es jetzt: Ihr sollt lernen euch selbst wahrzunehmen – in allen Facetten eures menschlichen, seelischen und geistigen Seins.

Alles was Ihr bis heute für euch selbst unterlassen habt (innen wie außen), alles was ihr in eurem eigenen Leben nicht gesehen habt (nicht sehen wolltet), fordert jetzt von euch, gesehen zu werden.
Dafür muss eine innere Leere entstehen, die den engstirnigen und verbissenen Egogeist in die Knie zwingt und der großen inneren Seele hilft, ihre Augen wieder zu öffnen (die sie unter der Herrschaft eures menschlichen Verstandes jahrhundertelang verschlossen hielt).

Jeder Mensch hat aus diesem Nicht-sehen und Nicht-gesehen-werden das eigene Drama inszeniert, die eigene Lebensbühne aufgebaut, die eigenen Schlingen der Bindungen und Bedingungen ausgelegt.

Es ist dein Thema.

Es hat nichts mit der Katze oder dem Sohn zu tun.

Die Katze wurde nicht „von einem Auto getötet“, sondern sie hat sich mithilfe des Autos aus deinem Leben herausgelöst, weil sie das, was du nicht sehen willst, nicht mehr für dich tragen konnte und musste: deine innere Priesterschaft: deine ureigene Fähigkeit, zutiefst zu sehen –  dich selbst und andere –  durch alle Schleier hindurch.

Erlaube der inneren Leere, dich auszufüllen.
In ihr ist alles, was du seit dem Anbeginn bist –
und im neuen Zeitalter sein wirst.
Bleibe bei dir selbst.
Lasse die anderen so sein, wie sie sind.
Lasse sie los.

Gehe am Abend in deine Seelenlandschaft,
nutze die Unterstützung durch meinen Herztempel
und vertraue der großen heilenden Chaos-Intelligenz, die jetzt herrscht und euch alle heimsucht –  voller Liebe.

Ich grüße die innere Göttin in dir
LISA

 

 

Neuer Boden für den Lebensbaum

Ihr Lieben, einen herzlichen Sonntagsgruß von hier aus – heute ohne Sonntagsbrief an 4747 Empfänger – wie letzte Woche. Apropos letzte Woche: Ihr habt mich erstaunt, denn die ca. 40 Antworten auf die „Neuen Wege“ waren ausnahmslos dankbar, glücklich, froh und zufrieden mit meiner Entscheidung, erst ab November wieder Live mit euch weiterzuziehen.

Marion schrieb, ähnlich vielen anderen:

„Liebe Sabine, es ist schon erstaunlich, wie gut das Eine manchmal mit dem anderen zusammenpasst: seit einigen Tagen habe ich das Gefühl, ich komme mit dem ET nicht weiter, müsste eigentlich erst einiges an Familienheilung „erledigen“ und einige Webinare „nachholen“…

Jetzt lese ich deinen letzten Sonntagsbrief mit der Aufforderung – oder soll ich eher sagen, der Erlaubnis? (noch scheine ich sie zu brauchen) – doch selber weiterzumachen! Ich finde diese Idee genial!

Und genauso schön finde ich die Privat-Klinik mit Panoramablick bis hinter den Horizont, bei allem wo ich selber nicht weiterkomme. Sie ist so hell und einladend, freundlich, licht- und liebevoll, ein herzliches Dankeschön, dass du sie eröffnet hast! (Übrigens: Ich liebe es Fenster zu putzen, falls das mal gebraucht werden sollte….) Nachträglich noch alles Gute zum Geburtstag! Und ein großes Dankeschön an deinen Geburtstagsrabatt – jetzt kann ich loslegen. Herzlichst Marion.“

 

Vielen Dank für euer Verständnis, euer Dasein und eure Nutzung meiner Herzklinik – was ich sehr wohl mitbekomme. Hier ein paar Ausschnitte aus meinem Mailverkehr der letzten Woche:

„… Jetzt schon, während ich das schreibe, sprengen Gräber und Ahnengruften ihre Deckel hoch und unglaublich viele maskuline Seelensplitter steigen auf ins Licht.

Hui, das schauert durch meine Systeme. Gerade ziehen deine letzten sieben Männer-Generationen in meine Herzklinik ein – stürmen einfach an der Aufnahme vorbei, rennen die Treppen hoch, verteilen sich in die Etagen – und finden jeder sein eigenes Zimmer.

Gleichzeitig stockt sich meine Herzklinik für die nächsten sieben Tage und Nächte um fünf weitere Stockwerke auf. Fantastisch, wie einfach das geht…“

 

„Mein Unterbauch zuckt und pickst seit 3 Uhr nachts. Und das schönste: seit vielen Wochen Dunkel, bin ich heute morgen mit fröhlichen Gedanken aufgewacht!

„Ja, dies ist eine aufrührende Zeit. Aufstieg – in einer Form, die wir uns nie vorgestellt und gewünscht haben …. Aber woher soll Aufstieg sonst kommen – wenn nicht von unten? Der Unterbauch, da regen sich die „totgeschwiegenen“ Mütter und Vormütter der letzten sieben Generationen. Verbinde dich im Dank mit ihnen und lasse sie durch.

Bei mir wüten sie (mal wieder) in den Zahnwurzeln. Und heftige Kopfschmerzen – nein, Schädelschmerzen. Könnte gar nicht sagen, wo ich es lieber oder weniger lieber hätte. In jedem Fall bin ich eben nach dem Duschen wieder ins Bett gegangen, nachdem mein Versuch, wach zu werden, gehörig fehlgeschlagen ist….“

 

„Hi Sabine, ich will die Kindheiten meiner Ahnen heilen und fange jetzt an. Ich werde es so machen wie bei der letzten 21-Tagekur. Erste Woche die meiner Eltern, zweite Woche die Kindheiten meiner Ahnen und dritte Woche die der Menschheit. Leider hat unser Termin heute wieder nicht geklappt, bitte gib mir nur kurz Bescheid ob ich es irgendwie begrenzen soll ….“

Hi Marc, was du vorhast, ist in Ordnung, klingt dennoch reichlich kopfgesteuert. Das Gehirn scheint am Drücker zu sein, nicht der Geist. Die Heilbedarfswellen der Ahnen kommen von selbst. Denn es sind ihre Bedürfnisse, nicht deine, also kannst du nichts herbeizwingen, wenn es noch nicht dran ist.

Dennoch kannst du natürlich daran gehen. Wer weiß, was du damit erreichen kannst. Ich bekomme zurzeit keine (geistige) Verbindung zu dir – heißt: du brauchst meine Hilfe nicht wirklich. Fange einfach an und nutze das Angebot meiner Herzklinik, wenn du mich brauchst….“

 

Ja, ich habe tatsächlich etwas mehr Zeit für mich selbst, auch wenn die internen Aufräum- und Sortierarbeiten ein gewaltiges Ausmaß haben. Kein Wunder nach 10 Jahren permanenter Produktion. Auch genieße ich es, mal einige Tage nicht in den Feldern und Angelegenheiten anderer Menschen herumwühlen zu müssen. Das macht jetzt alles LISA.

 

Ja, die Familienheilung „bis ins 7. Glied“ ist DAS Thema der Zeit
– Heilung und Tröstung der verlorenen Väter
– Stärkung und Ermutigung der erniedrigten Mütter
– Rückkehr und Aktivierung der Inneren Göttin

 

Ihr kennt den Spruch: „Der Kelch muss bis zur Neige geleert sein.“
Es ist der Kelch euren Ahnenlinien und ungeweinten Ahnentränen, der Kelch eures Unterbewusstseins. Nun kommt der Bodensatz hoch – das, wo ihr bisher trotz aller Bemühungen nicht herangekommen seid (… Karin …!)

Wichtig ist:
Ihr müßt nichts dafür tun.
Ihr müsst euch nicht spirituell verrenken,
meditativ überreizen oder etwas herbeibeten.

Denn es ist im engeren Sinne ja gar nicht euer Projekt
und euer Bedürfnis, sondern das eurer Ahnen.

Und die kommen, wenn das Zeittor aufgeht. Darauf könnt ihr euch verlassen. Und es läuft ganz anders, als sich euer „egoterischer“ Geist (ein neues Wort von mir, kicher) vorstellt. Es läuft alles andere als spirituell, harmonisch oder achtsam. Im Gegenteil: Wenn es läuft, dann haut es uns für einige Zeit erstmal von der Platte. Dann stehen wir gehörig auf der Leitung, dann läuft außen gar nix mehr.

Ich selbst erlebe dies zurzeit immer mal wieder durch heftige Schmerzen in Zahnwurzeln und Schädelknochen, die im Takt des rasant beschleunigten Herzschlags pochen. Und dann ist wieder alles weg. Normal? Nein, wohl kaum. Normalität wird wohl erst wieder in 200 Jahren eingekehrt sein. Als ich LISA gestern nach den Gründen für diese Schmerzattacken fragte, sagte sie ganz lapidar:

„Ach, das ist nur das siebte Element.“
Hä?“  fragte ich blöde.

Dann schickte sie mir gnädig dieses Bild (sh. oben) und war schon wieder weg. Ich glaube, sie hat gerade ziemlich viel in der Herzklinik zu tun. Das Bild zeigt die derzeitige Situation in ihrer schönsten Form: unsere Innere Göttin ruht im Zentrum unserer vier Familien: der Ahnenlinien und Seelenfamilie sowie der Menschheits- und Naturfamilien. Zwischen diesen rollen Monsterwellen der Klärung und Erweckung – hin und her, rauf und runter.

Und die Innere Göttin ruht….. ruht?

Nun ja, wenn sie äußerlich ruht, dann geht auf der inneren Ebene aber ein Feuerwerk ab: eben Unterleibspiekser und Nackenstarre, Schädel-Gelenk-Knochen-Muskelschmerz, aber auch Knochenbrüche und Herzrasen, Panikattacken und Permanentblutungen (bis nix mehr drin ist) usw. usf.

„Ach, das ist nur das siebte Element.“

Bedeutet im Langtext: Die kosmisch-galaktischen Wellen, die astrologischen Einflüsse, alle Kraftströme des Zeitgeistes und sämtliche Familien der unverkörperten Welten haben sich zu einem einzigen Ziel formiert: die endgültige Reinigung der Menschheitsfamilie von Schmerz und Leid. Großangriff auf die menschliche Chaos-Tradition.

 

Die siebte Generation entspricht dem siebten Element:
der LIEBE (von unten gesehen),
der ERDE (von oben gesehen).

 

Mit großer LIEBE wird also die ERDE (unsere Knochen) durchgewühlt, umgegraben, vom Erbschaftsunkraut befreit, gesiebt, zerkrümelt, neu verteilt und glatt geharkt:

Neuer Boden für unsere Lebensbäume.

 

Auch „grässliche“ Träume gehören mit zur Liste der Heilungskrisen, denn nicht nur unser Körperorganismus entgiftet nachts, sondern auch unsere Seele. In dieser Zeit verstärkt.

Was immer euch beutelt und schüttelt,
freuet euch: Es dient einem guten Zwecke.

Nutzt dieses schöne Bild als Trost, Verstärker und Entspanner. Stellt euch die wirbelnden Ströme in der Wurzel und Krone beider Bäume vor. Und fühlt sie in euch. Druckt und schneidet das Bild aus und legt es abends beim Einschlafen auf euer Herz.

Ladet eure Innere Göttin ein.
Sendet euren Vätern und Müttern liebevolle Gedanken.

Atmet senkrecht und
ruht in euch – wie die Göttin.

Von Herzen sind und bleiben wir verbunden.

Sabine

 

PS: Viele eurer Großmütter und Großväter agieren zurzeit verstärkt als Schutzengel und Geistführer in eurem Feld. Ebenso verstorbene Familienmitglieder der Eltern-, Geschwister- und Kindergeneration. Nehmt Kontakt zu ihnen auf. Sie möchten und können euch helfen, da sie Brücken zwischen euch und den sieben Generationen sind.

PPS: Noch bis zum 5. August geht unsere 62%-Aktion.
Tipp: Christus-Bewusstsein.
Schaut hier:

http://kristallmensch.net/2017/07/09/die-geistige-werkzeugkiste/

 

 

 

Neue Wege

Hallo ihr Lieben, auf unseren aktuellen Sonntagsbrief (hier könnt ihr euch anmelden) haben wir viele wunderbare und bestärkende Feedbacks erhalten. Wir danken euch dafür und haben euch weiter unten einige angefügt um sie mit euch zu teilen. Und hier für euch ein Auszug aus dem Sonntagsbrief:

Neue Wege

Guten Morgen ihr Lieben, einen schönen Sonntag wünsche ich euch – mitten im Juli 2017, inmitten einer gewaltigen geistigen Drehung, die nun von unserer individuellen Bewusstseinsentwicklung auf die Gesellschaft übergreift.Neue Wege erfordern neue Blickwinkel, neue Entscheidungen, neue Zielsetzungen – und neue Formen des Handelns. Nicht nur bei euch, nicht nur in der menschlichen Gesellschaft, sondern auch bei mir. Eine Entscheidung, die sich mir in den letzten Wochen immer wieder aufdrängte, die mir nicht leicht gefallen ist, habe ich nun doch getroffen:

Neue Wege bei KristallmenschBis Anfang November 2017 wird es
keine Live-Webinare, keine weiteren Beratungen,
Auszeiten und Ferien im Lichtpunkt geben.

Alle Termine, die bereits fixiert wurden, bleiben bestehen. Neue gibt es erst wieder ab Anfang November. Warum?  Das Kristallmensch-Unternehmen geht neue Wege. Wie schon zuvor erwähnt, haben wir 10 Kristallmensch-Jahre hinter uns und neue (ganz andere) 10 Kristallmensch-Jahre vor uns. Die gesamte alte Struktur will geklärt und abgeschlossen sein, damit sich die neue daraus entwickeln kann. Das bedeutet, dass auch ich völlig andere Dinge tun – und damit irgendwann auch eine andere sein werde.Anders als ich gehofft hatte, ist dies bei laufendem Betrieb nicht möglich. Also muss ich ihn etwas drosseln, damit ich den nun notwendigen Umstellungen und Arbeiten, die mich und meine 10 Teammitglieder betreffen, gerecht werden kann. Ein großes Projekt – und gleichzeitig eine Schnittstelle zwischen den beiden Dekaden – ist eine 10-tägige Messe in Hannover, an der wir im Oktober teilnehmen werden.

 

Neue Wege bei euch

Verstärkt geht es nun, da die innere Göttin in jedem einzelnen von uns das Zepter übernimmt, um die Heilung und Befriedigung der Ahnen. Bis zurück in die siebte Generation (eure Eltern ist die erste und dann noch weitere sechs). Wir können den Neubeginn nur dadurch erschaffen, dass wir das Alte gründlich abschließen. An diesem Punkt hängen zurzeit viele Menschen fest – und zwar in punkto Familien- und Ahnenthemen.

Sie hängen, weil sich die Notwendigkeit der Familien-Ahnen-Heilung gar nicht offensichtlich zeigt, sondern sich hinter anderen Themen versteckt: in Problemen mit Beruf und Finanzen, Familie, Kindern und Partnerschaft sowie heftigen emotionalen Ungleichgewichten und Lähmungen. Solche Dinge spitzen sich in dieser Zeit zu und suchen unbedingt und dringend Auswege und Lösungen.

Auch viele Formen von Krankheiten und psychischen Phänomenen wie Mager- und Fettsucht, Alkohol- und Drogen-, Spiel- und Esssucht sowie alle Formen von psychischen Spaltungen und Verzerrungen treten in den Beratungen immer häufiger als ungeheilte Familienwunden auf.

Und immer geht es nur um ein einziges Thema: um die Fähigkeit der Selbstliebe und Selbstachtung, um die liebevolle Befriedigung der eigenen körperlich-seelischen Bedürfnisse. Dies war Jahrtausende lang nicht möglich.

Sicher sagt ihr jetzt: „Wir haben doch schon so viel Ahnenheilung vollzogen…“ Ja, das haben wir wirklich. Doch erst, wenn die letzte Träne aus dem Kelch des Lebens ins Licht aufgestiegen, wenn der Kelch bis zur Neige geleert ist, herrscht Frieden. Und wer weiß schon, wieviele Tränen noch fließen wollen. Die Jahre bis 2020 dürften noch einiges hochspülen.

Himmel, ich kann gar nicht so viele Termine vergeben, wie Anfragen hereinkommen. Deshalb müssen wir nun gemeinsam aus der Not eine Tugend machen:

Ich arbeite weniger mit euch
und ihr bekommt mehr von mir.

Dieses Prinzip haben wir schon vor Jahren im Zuge des Lichtkörperprozesses erörtert:
In der alten Zeit haben wir viel gearbeitet und wenig bewirkt.
In der Zeitenwende arbeiten wir weniger und bewirken deutlich mehr.
In der neuen Zeit arbeiten wir gar nicht und bewirken alles.

Lasst uns in diesem Sinne
ein gemeinsames Experiment starten:
…hier geht es weiter.

 

Feedbacks:

Heidemarie: Liebe Sabine, ich bin gar nicht so sehr überrascht gewesen, als ich deine Mail las. Für mich fühlt sich das sehr stimmig an…vielleicht auch nur, weil es sich mit meinem eigenen Empfinden deckt 😉 Ich hatte für mich auch schon beschlossen, vorläufig an keiner neuen Webinarstaffel teilzunehmen. Ich habe noch einige abzuschließen, und das wird mich ein Weilchen beschäftigen.

Danke auch für das Angebot, dich als geistige Ambulanz in Anspruch zu nehmen. Als ich das las, ist mir aufgegangen, dass du längst als einziges lebendes Mitglied zu meinem geistigen Coaching-Team zählst. Das war gar keine Entscheidung von mir, es hat sich so ergeben. Z.B. hör ich dich unmittelbar sagen: MAN? wer ist MAN?, wenn ich ‚mal wieder lieber in der Reserve bleiben möchte oder meine Sicht der Dinge für allgemeingültig erklären will. Oder mir fällt genau passend zur Situation eine Erklärung, ein Werkzeug, eine Erkenntnis aus einem der Webinare ein. Hatte mir schon öfter überlegt, wie das für dich wohl ist, mit so vielen Menschen da draußen in Verbindung zu sein. Da habe ich nun eine Antwort: Du kannst das handeln, sagst du. Es ist gut, das zu wissen. Ich finde dich sehr mutig (neben allem Anderen ;))
Ach, und außerdem ist es SOMMER!! Ich liebe den Sommer, da findet die Entwicklung vor allem im Wald und im Wasser statt :))

Angela: Du überrascht mich immer wieder mit deiner Klarheit, deinem Mut und deiner Liebe. Ich empfinde dich als so großartig und wunderbar und das Tollste ist…seit wir uns kennen, habe ich mich so verändert, dass auch ich selbst immer authentischer, mutiger, klarer werde, mein Leben heiler, ganzer… Du weißt schon, was ich meine. Ich nehme immer mehr den Platz ein, für den ich hierher gekommen bin.

Rolf: Das sind wundervolle Informationen und Anschübe für ein aktives Handeln. Für Euch sind es neue Wege – und auch ich werde mich auf den Weg machen.

Sieglinde: Ich wünsche dir und deinem Team, das deine neue Schule uns allen in dieser ver — rückten Zeit ein großer Halt und Wegweiser sein wird . So wie du bereits jetzt schon wie seit langer Zeit für mich wie ein Krückstock bist , den ich nehmen darf . Um ihn dann wieder fallen zu lassen , wissend das er auf meinem Weg liegt um ihn bei Bedarf von Herzen wieder aufnehmen zu dürfen.

Birgit: Welch unermessliches Geschenk! Ich danke dir von Herzen und bin so überglücklich, dass ich nun weiß wohin mit all dem, was aufsteigt und mich komplett überfordert. Ich sehe meine Ahnen in den Bildern, die aufsteigen, und doch komme ich nicht wirklich voran, die Themen in die Drehung zu bringen. Verzweifelt darüber, dass alte Krankheiten wie Migräneanfälle und Depressionen, Verzweiflung etc. wieder aufgetaucht sind, wusste ich nicht weiter. Und da kam kam dein Sonntagsbrief herein, die Rettung in Form deines Angebotes. 

Iris: Danke für die wundervolle Einladung … ich check mich gerne in deiner göttlichen Herzklinik ein.

Natascha: Ich kann dir nur einmal wieder von Herzen für dieses wunderbare Angebot und diese geniale Organisation danken. Es kommt zur rechten Zeit. Ich habe es gleich angewendet, es fügt sich stimmig ein, weil ich mich ohnehin jeden Morgen und Abend in der Mediation beim Licht-in-die-Welt-senden (nach Aufatmen meines Lichtkanals und der Herzlichtkugel in Verbindung mit den drei großen Müttern) mit dir verbunden habe. Du hattest einmal erwähnt, dass das ok ist, und ich habe in letzter Zeit jedes Mal gemerkt, welche enorme Kraft und Mut so in meine Felder kam – die mich befähigt hat, mich Begeisterung weiter zu atmen, während ich mein Licht dazu gebe…………..Sehr stimmig ist für auch die Pause bis November, die ich mir, zugegeben, insgeheim auch gewünscht habe, um mich den anderen Webinar-Angeboten widmen zu können, die ich schon länger machen möchte. ET hat bei mir aber immer eine derart kräftige und unmittelbare Wirkung gehabt, dass ich damit zumeist vollauf zu tun hatte….Ich danke dir noch einmal sehr und wünsche dir für deinen Wandlungsprozess alles Liebe und Gute, während ich auch in den meinen eintauche.

Britta: Es ist eine Freude, deine Leichtigkeit und Freude zu spüren. Dein kichern ist ansteckend und es macht mich unbeschreiblich weit und hell.

Monika: Danke für deine grossartige Entscheidung und all die Möglichkeiten, welche du uns bietest. Du und dein Team habt so vieles für uns erschaffen. Nun ist es an uns, es zu nutzen. Ich bin bereits beim Lesen voll in das Familien-Ahnen-Experiment eingestiegen, hi, hi. Von meinem Herzen zu deinem ein riesiges DANKE!

 

Die geistige Werkzeugkiste

Hallo ihr Lieben, ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag! Anlässlich meines 62. Geburtstages vor 4 Tagen haben wir die 62%-Aktion ausgelöst. Damit möchte ich euch allen – auch und gerade jenen unter euch, die über weniger Geld verfügen – die Möglichkeit geben, euch an den Produkten zu bereichern, die wir in den letzten 4 bis 5 Jahren für euren inneren Reichtum entwickelt haben. Daher erinnere ich euch hier zunächst noch einmal an die:

Geburtstags-Aktionspreis von 62% (statt 100%)

Ihr spart beim Kauf der hier genannten Downloadprodukte also 38%. Diese Aktion geht vom 5. Juli bis zum 5. August 2017. Dies betrifft:

alle Kongressaufzeichnungen
     https://shop.kristallmensch.net/kongressaufzeichnungen/

alle Videoschulungen (Webinaraufzeichnungen)
    https://shop.kristallmensch.net/webinaraufzeichnungen/

alle Audioworkshops
     https://shop.kristallmensch.net/audioworkshops/

alle ET-Pakete
     https://shop.kristallmensch.net/et-coaching/

Näheres dazu im Newsletter 2017_07_05_Geburtstag und Sommeraktion

 

.

Die Kunst des geistigen Handelns

Hier und jetzt – und in den nächsten Sonntagsbriefen bis Anfang August – möchte ich euch ein bisschen in die Kunst des geistigen Handelns einführen – in eure eigene geistige Anatomie – in ein tieferes Verständnis eurer Probleme und ihrer Lösungen. Ich beziehe mich auf die 62%-Geburtstags-Sommer-Aktion, die seit dem 5. Juli läuft, und stelle euch heute mal die 3 Staffeln der Reise zu euch selbst vor.

Am einfachsten ist es ja, am Anfang anzufangen. Das sagt schon der Name. Viele von euch haben mich erst vor kurzem kennengelernt und sich gleich für eine Beratung angemeldet. Während dieser Beratungen stellt sich heraus, dass ich die Grundlagen der geistigen Wahrnehmung, des geistigen Verstehens und des geistigen Handelns jedes Mal aufs Neue erklären muss. Wodurch einiges an Zeit „verlorengeht“.

 

Eine Reise zu Uns Selbst

Um es nun für uns alle einfacher zu gestalten, möchte ich eure Aufmerksamkeit nun auf die allerersten drei Webinarserien lenken, die ich 2014 und 2015 hielt – also da, wo auch ich angefangen habe:

45 Folgen zum Senkrechten Atem, zum Geistigen Handeln und zur Heilung der Vergangenheit.

Damit habe ich die Bildschirm-Schulung (Webinare) begonnen. Und damit solltet auch ihr beginnen. „Eine Reise zu uns Selbst“ ist die Video-Grundschule. Diese drei Staffeln erschließen euch alle geistigen Grundlagen, auf die wir in den späteren Video-Schulungen aufbauen.

Jede/r einzelne von euch hat eine Vergangenheit, die der Heilung bedarf. Jede/r atmet flach oder tief. Doch was heißt hier „senkrecht“? Jede/r einzelne von euch ist ein geistiges Wesen in einem physischen Körper, also ist auch das geistige Handeln nichts wirklich Fremdes. Zieht euch diese wertvollen Grundlagen herein. Ich kann es euch nur wärmstens empfehlen (von der 62%-Aktion mal ganz abgesehen). Hier habe ich die Beschreibungen gestern ganz ausführlich ergänzt. Schaut selbst.

 

Staffel 1 Senkrechter Atem
 https://shop.kristallmensch.net/webinar-staffel-1-der-senkrechte-atem/

Staffel 2 Geistiges Reisen
 https://shop.kristallmensch.net/shop/webinar-staffel-2-geistiges-handeln/

Staffel 3 Heilung der Vergangenheit
https://shop.kristallmensch.net/webinar-staffel-3-heilung-der-vergangenheit-video-aufzeichnung/

 62%-Aktion bis 5. August: Gutscheincode: GEBURTSTAGSRABATT

 

Mein heutiges Geschenk an euch

Hier gebe ich euch einen tieferen Einblick in die 2. Staffel „Geistiges Handeln“ eine Kostprobe aus der 1. Folge:

2017_07_Grundlagen Geistiges Handeln.

Ladet euch dieses PDF herunter und nutzt es für euch. Ihr könnt es übrigens auch zur Neu-Orientierung und als Übung an eure Patienten und Klienten weitergeben.

 

Damit wünsche ich euch allen eine schöne Woche
der Reflexion und heilenden Selbsterkenntnis
Liebe und herzliche Grüße aus dem Lichtpunkt

Sabine

Danke für eure Glückwünsche

Hallo ihr Lieben, Sabine hat sich sehr über eure Glückwünsche gefreut und möchte hier an dieser Stelle einige mit euch teilen – weil sie Freude machen.
Liebe Grüße an euch, Melanie

Ina: Eine schöne Zahl, ein guter Jahrgang, und noch jung an Jahren. Und schon so viel geschafft. Mein DANK an Dich, für Weinen und Lachen, für Schmerz und Freude. Du hast mich jedenfalls gehörig aufgerüttelt. Alles Liebe, Danke für Dein Sein und für Alles, was aus Deiner Feder, und Deinen Federn fließt.

Heidemarie: Wollte dir nur herzhafte Grüße schicken und dir danken für die vielen ahas und auch ojes, die du mir über all die Webinare beschert hast, die ich in den letzten Monaten angeschaut und aufgenommen habe. Und großen Dank auch für das Hobbit’sche Geschenk, das ich gerne annehme.

Dieter: Wie beim Aufstieg, wünschen wir Dir täglich noch mehr Gesundheit, noch mehr Erfüllung, noch mehr Jugend… Eigentlich von Allem mehr. Ganz besonders wünschen wir uns: Bleib uns noch lange erhalten. Wir sind so dankbar, dass es Dich gibt und wir Dich endlich gefunden haben.
Du bist wirklich eine Bereicherung in unserem Leben und unbezahlbar.

Johanna: Danke, das es dich gibt und ich dich und deine Kristallmensch-Schule gefunden habe. Oder sie mich – hihi. Auf jeden Fall freue ich mich sehr, das ich auch noch Geschenke erhalte und habe auch flugs was zum verstehen, klären und heilen bestellt. Ich wünsche dir dein großartigstes neues Lebensjahr aller Zeiten!

Siegrid: Ich bin noch ziemlich neu in Deiner Internetschule – und fühle mich so sehr beschenkt!! Von Herzen möchte ich Dir danken für den Fluss der Liebe und Weisheit und Freude, der in allem spürbar ist, was ich bis jetzt miterleben durfte (die Sonntags-Briefe, das Kapital-Geld-Heil-Training, etc. etc.)! Schon so manches „Danke“ ist zwischendurch zu Dir geflogen, – – und nun schicke ich Dir ganz herzliche Segenswünsche zu Deinem „unspektakulären“ Geburtstag und für alles, was daraus folgt…. Ich freu‘ mich auf weitere Begegnungen!

Dorothea: Liebe  Sabine.Täglich ,wenn ich „deine“Seite aufschlage und höre fühle ich im tiefsten Punkt  meines Herzens. DANKBARKEIT.-Welch ein Glück beschehrst du mir solch eine Verwandlung erfahren zu dürfen. Heute spreche ich vor dir aus: D A N K E . Verbunden in der Liebe, die uns führt.

Jessica: Ich wünsche dir von ganzem Herzen alles erdenklich Gute zum Geburtstag! 
Genieße den Tag und am besten jeden, der noch folgt auch 😉 denn jeder Tag ist ein Geschenk… manchmal sind sie nur nicht so hübsch verpackt wie Geburtstagsgeschenke! 
Ich schicke dir ganz viel Wärme und Licht an diesem besonderen Tag.

Theresia: Da ich grade entdeckt habe, schicke ich Dir von Herzen dankbare Glückwünsche. Ich bin zwar viel zu verwirrt, als daß ich bei Dir einsteigen könnte, was ich sehr gerne tun würde, (ich bin 77 Jahre alt) jedoch es ist wie es ist – und ich freue mich, daß Du da bist …
Melanie: Liebe Theresia, wir melden uns bei dir und helfen dir gern weiter.

Franziska: Vielen herzlichen Dank für  deine Hilfe, deine Unterstützung, dein reiches Werk, das mir so viele Türen öffnet und Wunderbares, Wertvolles mit auf den Weg gibt!

Anita: Möchte mich auf diesen Weg bedanken ,für alles was Du mir und anderen zur Verfügung stellst. Ein wahre Schatz von Wissen und Weisheit ! Bin nun schon paar Jahre ,bei Kristallmensch unterwegs ,lasse fasst keine Webniare aus. Und ich bin dankbar für alles ,was Du mir und anderen schenkst .Habe viel gelernt und nun ist es Zeit anderen Menschen zu helfen.

 

 

62

Hallo ihr Lieben, hier ein Ausschnitt aus dem heutigen Newsletter. Und jetzt gleich an dieser Stelle: Herzlichen Dank für die vielen lieben Geburtstagsgrüße, die bereits eingetroffen sind.

…. wie im Sonntagsbrief vor drei Tagen schon angekündigt, folgt hier der Sabine-hat-Geburtstag-Brief mit der 2. Sommeraktion. 62 ist keine besonders magische Zahl, abgesehen davon, dass sie in der Quersumme 8 – und damit die Macht (das erfolgversprechende Tun, Machen und Umsetzen) ausdrückt. Und dafür ist die Zeit definitiv gekommen. Nach den drei Tagen in Bremerhaven mit meinem soeben 90 gewordenen Vater bin ich alles andere als in Geburtstagsfeierstimmung. Vermutlich werde ich irgendwo in der Natur oder im hannoverschen Stadtgewühl surfen und mal wieder das Alleinsein genießen. Oder die wuchernden Rosen im Lichtpunktgarten schneiden.

62 ist aber auch eine tolle Zahl, gerade weil sie so herrlich unspektakulär ist und zu nichts verpflichtet. So begehe ich meinen Geburtstag auf meine Art: „gestorben bin ich gestern, geboren werde ich heute und das neue Jahr beginnt morgen“ (nach dem Göttinnen-Geburtstags-Kalender https://shop.kristallmensch.net/shop/neuheiten/goettinnen-geburtstag-kalender/ ).

 

Hobbit-Tradition

Wer schon länger dabei ist, weiß es. Wer erst frisch hinzugekommen ist, erfährt es jetzt: Ich halte es mit den Hobbits: Wer Geburtstag hat, beschenkt die anderen. Die Hobbits verschenken ihren gesamten ungenutzten Hausstand – alles was sie nicht mehr brauchen oder in den 364 anderen Tagen des Jahres von den übrigen Hobbits anlässlich derer Geburtstage geschenkt bekamen. So kurvt, kursiert und zirkuliert der Hobbit-Besitz ständig durch das Auenland – und im Laufe der Jahrzehnte und Jahrhunderte hat jeder alles schon hundertmal empfangen und hundertmal wieder losgelassen. Was für eine fantastische Übung für den Fluss des Lebens….!  Nun werde ich euch allerdings nicht meinen Lichtpunkt-Hausstand anbieten, sondern die wichtigsten Audios und Videos unserer Schule und eurer Lebensthemen. Auch kann ich sie nicht komplett verschenken, sie euch wohl aber anbieten für einen

 

Geburtstags-Aktionspreis von 62% (statt 100%)
Ihr spart beim Kauf der hier genannten Downloadprodukte also 38%.
Diese Aktion geht vom 5. Juli bis zum 5. August 2017
und betrifft:

 

Alle Kongressaufzeichnungen
https://shop.kristallmensch.net/kongressaufzeichnungen/

Alle Videoschulungen (Webinaraufzeichnungen)
https://shop.kristallmensch.net/webinaraufzeichnungen/

Alle Audioworkshops
https://shop.kristallmensch.net/audioworkshops/

Alle ET-Pakete
https://shop.kristallmensch.net/et-coaching/

 

Nutzt die 62%-Aktion und deckt euch mit den besten Materialien unserer Schule ein. Der Gutscheincode, den ihr beim Kauf eingebt, lautet: GEBURTSTAGSRABATT

Unten im Newsletter nenne ich euch Neueinsteigern die zurzeit wichtigsten Themen zur Klärung eures menschlichen Alltags und zur Stärkung eurer spirituellen Entwicklung. Sehr gern helfe ich euch auf jene umfassende und vielfältige Art weiter, die ich für die Klärung meines eigenen Lebens in den vergangenen 25 Jahren entwickelt habe. Den vollständigen Newsletter findet ihr hier.

Ich wünsche euch einen wunderbaren Sommer
mit vielen Experimenten, Erkenntnissen und Erfahrungen.
Liebe und herzliche Grüße aus dem Lichtpunkt

Sabine

 

 

count-up.tv und kristallmensch.tv sind jetzt eins!

Wir haben tatsächlich recht lange gebraucht, bis das neue Projekt online war, schon Ende Februar unternahmen wir die ersten Schritte zu einer Zusammenlegung der beiden Videoplattformen. Aber nun ist die Seite online …  puh, das war kein kleiner Brocken, den aber vor allem unser genialer Programmierer Moritz im tiefsten Bayern – da wo ich auch […]