Kristallmensch-Schule 2.Teil: Die kostenfreie Bibliothek

Ihr Lieben, nach 7 Tagen mit 12 Teilnehmern und der Großen Familie in den 28 Bewusstseinszentren tauche ich erst jetzt wieder langsam an die Oberfläche meines Körperlebens auf.

Sonntagmorgen (Frohe Pfingsten nachträglich) stellte ich fest, dass Sonntag ist – und ich keinen Sonntagsbrief geschrieben hatte. Kunststück, die Arbeit hier im Seminarraum war so intensiv, dass ich morgens lange, mittags zwischendurch und abends schon früh geschlafen habe. So war ich der heimliche 13. Teilnehmer und hab vermutlich am meisten abgekriegt.

Auch in unserer neuen Internetschule ist in der Zwischenzeit von meiner Seite nichts passiert. Was noch fehlt, sind einige Baustellen, die abzuschließen sind, die Team-Seite, in der wir uns euch komplett vorstellen und euch damit auch Hinweise geben, in welchem Fall ihr euch an wen wenden könnt. Und ja, da gibt es sicherlich noch einige tote Links irgendwo im System, die den Umzug nicht überlebt haben. Mit der Zeit – und gern auch mit eurer Hilfe – werden wir sie alle ins Leben zurückrufen. Wie versprochen, gehe ich heute mit euch etwas tiefer in unser virtuelles Schulgebäude hinein. Dafür habe ich mir eine Kategorie ausgesucht: Die kostenfreie Bibliothek.

Mit ihr hat alles angefangen. Vor zehn Jahren, kurz nachdem Saint Germain meine innere Führung übernommen hatte, begann die Knochenarbeit: Alles was ich in den 15 Jahren davor (von 1992 bis 2007) an geistiger Schulung erfahren hatte, musste nun aufs Papier bzw. ins Netz. Daher möchte ich hier erst einmal aus Respekt und Dankbarkeit mit der letzten Kategorie beginnen: mit dem geistigen Lehrerzimmer.

Längst habe ich selbst vergessen, was ich dort alles geschrieben habe. Ich erinnere mich vage, dass kein Wort von mir selbst stammt und mich manches Mal das, was sie durch mich schrieben, sehr nervte, weil ich es übertrieben fand oder noch nicht verstand. Rückblickend kann ich sagen: Ich fühlte mich manchmal wie ein Ackergaul, der vor einen Streitwagen gespannt wurde und ganze Armeen von Sternenkriegern zur Erde ziehen musste.

So dankbar ich in den Jahren vor 2007 für die Offenbarungen und Erlangung der inneren Einblicke war, so berührend und durchschüttelnd viele Momente der Erkenntnisse waren, so still und demütig mich manches Geheimnis zwischen Leben und Tod gemacht hatte, so sehr war ich jetzt in der Pflicht, alles dies an euch weiterzugeben. Und damit begannen 10 Jahre intensivster Arbeit ohne Pause, Wochenende und Urlaub. Da meine eigenen persönlichen Bedürfnisse ohnehin nie sehr hoch waren, da ich immer nur an der geistigen Essenz meines Lebens interessiert war, keine Familie, kein Wohneigentum und keine weiteren Verpflichtungen hatte, waren diese Jahre sowohl ein grandioses Geschenk an innerer Freiheit als auch ein großer Preis, den ich zu zahlen hatte. Wofür auch immer. Vorleben gab es ja genug, kicher.

Weiterlesen? Hier findest du den Brief als PDF

Liebe Grüße

Sabine

 

Melanie hat Geburtstag

 

Hi, ihr Lieben, unserem zweitjüngsten Teammitglied, Melanie, möchte ich hier die Ehre erweisen, ihren Geburtstag mal an die große Glocke zu hängen. Melanie hat am 1. Juni Geburtstag. Herzliche Glückwünsche, meine Süße – und ein wundervolles neue Kristallmensch-Jahr wünsche ich dir – und uns.

Mögest du hier noch viele weitere Glückwünsche erhalten.

Liebe Grüße
Sabine

 

Es ist vollbracht

Ihr Lieben, es ist vollbracht!

Während der Umstellung musste ich eine Stunde schlafen, da ich in meinem Feld gespürt habe, dass sich „ETWAS“ gewaltig verändert.

Und voila: Da sind wir nun. Ein Hoch und großen Dank an Udo und Moritz!!

Hier geht es zu unserer Jubileums-Aktions-Seite 
10 Jahre 10 Prozent 10 Tage

Mein tolles Team ist jetzt noch am Komplettieren und Korrigieren. Wenn ihr in den nächsten Tagen auf Fehler stoßt, bitte eine Mail an support@kristallmensch.net mit dem Seitenlink und der kurzen Fehlerbeschreibung.

Viel Spaß beim ersten Stöbern.
Morgen kommt der Dienstagsbrief mit der ersten Vorstellung des Neugeborenen.

Danke für euer Dasein und herzliche Grüße.
Sabine

 

Montag 29. Mai 2017 Ende und Anfang

Montag. Dieser Tag, ihr Lieben, ist das Ende des guten alten Kristallmensch.net, so wie ihr es kennt. Jene Seite, in die ihr euch Jahrelang mit Hingabe hineingewühlt habt – immer das Gefühl, es nie zu schaffen, das alles zu lesen. Und viele haben sie gleich nach 10 Sekunden wieder zugemacht, weil es ihnen zu viel, zu unübersichtlich, zu anspruchsvoll, zu abgehoben, zu was-weiß-ich war.

Jeder hatte seinen Grund, sich ein- oder auszuklinken.
Das wird auch künftig so sein. Allerdings:
UNÜBERSICHTLICHKEIT wird nicht länger als Entschuldigung akzeptiert.

Montag zwischen 13 und 15 Uhr – so der Plan – wird Kristallmensch umgeschaltet:

von alt nach neu. Abschied und Verlust – Rückkehr und Ankunft. Ein Gewinn in jedem Fall. Für alle. Nicht ohne Grund haben wir zwei Jahre lang (nebenbei) an diesem „Monsterprojekt“ garbeitet.

In diesen zwei Stunden ist Kristallmensch nicht zu erreichen.

Also verabschieden wir gemeinsam die gute alte Kristallmensch-Seite und freuen uns auf die neue. Dienstag kommt ein Newsletter, in dem ich euch in die neue Seite einführe und euch unsere 10-10-10-Aktion vorstelle. Die Geburtsanzeige sozusagen.

Wir freuen uns über eure Abschieds- und Willkommensgrüße
hier unter Kommentare.

Danke für eure wunderbare Begleitung auf dieser Reise,
die hier endet –
und jetzt beginnt.

 

Sabine,
Udo, Gerd, Christian, Ralf, Günter,
Melanie, Tanja, Susanne, Ilse-Dore und Hanim

Kapital-Geld-Heiltraining 06 Lichtsiegel

Die Aufzeichnung steht jetzt im Shop zur Verfügung—-

Ihr Lieben, heute Abend geht es weiter mit der Klärung eures Kapitalstroms und Geldflusses: 06 Lichtsiegel. Was haben die Chakras mit dem Geld zu tun? Unendlich viel mehr, als bisher bekannt war.

Und hier kommt der Beweis:
Geld ist eine Herzensangelegenheit.

 

Um was geht’s?

Der natürliche Fluss der ChakraMagie im Kapitalstrom
.
Die machtvollen Worte des Reichtums und der Selbstwürde 
.

Wir behandeln die Aufgabenkarte 6: Kapital, Geld und ChakraMagie 
und die Kapitalkarte 6: Die machtvollen Worte des Reichtums.

Jedes Chakra hat eine Beziehung zu deinem 
inneren Kapitalstrom und äußeren Geldfluss. 
Daher findest du die Kapital-Geld-Blockadethemen 
auch in deinen Chakras.

Inhalt:

Der natürliche Fluss
Das Leben wird durch das Leben geregelt. Die Intelligenz des Menschen folgt diesem Fluss, vertraut sich ihm an und überlässt sich ihm.

Dein Kapitalstrom
ist der natürliche Fluss von Raum und Zeit, Zyklen und Erfahrung, Weisheit und Kraft, die sich auf einer
langen Reise durch die Dunkelheit entwickeln konnten.

Ein gewaltiger links-rechts-drehender Wirbel
führt dunkle Erfahrungen der alten Zeit herauf – und das große Licht der neuen Zeit herab. Der natürliche Fluss ist ein gewaltiger Strom, der die Bewegungen unendlich vielfältiger kleiner Ströme in sich trägt – so auch den Strom deiner Chakras.

ChakraMagie
In allen positiven und negativen Situationen deines Lebens arbeiten deine Chakras treu und zuverlässig für sich selbst, füreinander – und für dich.

Der natürliche Fluss und die Worte des Reichtums und der Selbstwürde
Im äußeren Schweigen und inneren Sprechen liegt der Reichtum deiner rückkehrenden Selbstwürde. Und hierbei helfen dir die Lichtsiegel.

 

Ich freu mich auf euch – und uns.

Sabine

Dunkel-Licht-Serie 12 Ankunft und Erfüllung

Heute Abend, Ihr Lieben, geht es weiter mit unserer Dunkel-Licht-Serie, nun wieder der Lichtzwilling: 12 Ankunft und Erfüllung. In dieser Folge wollen wir ein tiefes Gefühl für die Zusammengehörigkeit von Abschied-Verlust und Ankunft-Erfüllung entwickeln und stabilisieren, die beiden Hälften unserer Schöpfung wieder zusammenführen.

Wir werden die
Synchronisation von Abschied-Verlust und Ankunft-Erfüllung
in unserem Bewusstsein vollziehen.

Dies ist zutiefst notwendig, da wir Menschen in dieser Zeitenwende unentwegt mit dem Abschied und Verlust unseres alten, eingeengten Lebens sowie der Ankunft und Erfüllung unseres neuen, freien Lebens konfrontiert sind: mit dem, was wir uns am meisten wünschen – und wovor wir die größte Angst haben.

Wenn wir das Gefühl für diese Abschied-Verlust-Rückkehr-Ankunft-Ganzheit wieder entwickeln, dann können wir viel leichter mit allem umgehen, was jetzt aus der Vergangenheit aufsteigt und aus der Zukunft hereinkommt. Wir können leichter loslassen, was jetzt gehen will, leichter annehmen, was kommen will. Unsere Herzen können sich wieder öffnen, die Hände leer werden – und frei für Neues.

Das Neue ist immer eine Verbesserung des Alten,
eine Erhöhung, eine Erfüllung, eine Vollendung.

Diese Entwicklung ist ein zellulärer Prozess, der uns hilft, unser Bewusstsein in die Richtung der Einheit zu fokussieren. Es geht heute Abend in eine tiefe Heilungskurve, bei der sicherlich einige Tränen fließen werden (Tränen der Erlösung und Erfüllung) sowie viele Programme des festgehaltenen und festhaltenden Abschiedsschmerzes aus unserem Zellgefüge gelöscht werden.

So geht mit der Ankunft des Neuen nie etwas Altes verloren. Es reinigt sich nur, verändert sich, entwickelt, klärt und erhöht sich, wächst und evoluniert (neues Wort, soeben erfunden).

Liebe Grüße und bis heute Abend
Sabine

Sonntag – Guten Morgen

Hi ihr Lieben, heute noch kein Sonntagsbrief, in dem es um eure Hausseelen gegangen wäre (nächsten Sonntag ganz bestimmt) – wohl aber findet heute abend ET41 Element Licht Stirn-Doppelchakra statt.

Herzensgrüße und lieben Dank für eure Lichtfluten, die bei mir ankommen, ihr Werk tun und mich so richtig tief in jene Prozesse schubsen, die ich in den letzten 10 Jahren beiseite geschoben habe, kicher – grummel – knirsch …. Das macht ihr klasse!

Gleichstand: Jetzt gebt ihr mir alles zurück, was ich euch in den Jahren beigebracht habe – und ich bin mal wieder genauso dran, wie sonst ihr. Gefällt mir! Liebste Grüße von Sabine

Sabine außer Betrieb

hr Lieben, nach dem Thema Abschied und Verlust gestern abend rastete heute Nacht bei mir etwas ein – oder aus.

 

Kurze Vorgeschichte:
Am vergangenen Wochenende habe ich mit meinem Team den Tod der letzten 10 Kristallmenschjahre gefeiert (12. Mai) – naja, Feiern ist eigentlich etwas anderes ….. habe mir dazu kurzerhand die Haare auf einen Millimeter geschoren, dann am 13. Mai die Geburt der nächsten 10 KM-Jahre und am 14. Mai die Taufe. Und tatsächliche ging es so ähnlich wie auf einer Beerdigung und einer kirchlichen Taufe zu. Alles ein bisschen mechanisch und halbdepressiv. Und dennoch lustig und schön auch.

Kurz vor dem Abschied von meinem Team, das ja auf halb Deutschland verteilt ist, schoß es auch mir heraus: „Nun folgt ein 21-tägiges Team-Clearing, bevor wir irgendetwas Neues anfangen!“Das war LISA, schätze ich.

Abschied ohne Verlust.
Loslassen ohne Reue.

Und seitdem geht es allen schlecht. Ich erspare euch Einzelheiten, nur hier und jetzt das, was mich selbst – und damit auch euch betrifft:

Dann gestern diese hoch gehaltvolle Onlineschulung – und seitdem geht bei mir gar nichts mehr. Der Grund: furchtbare Zahnwurzelschmerzen – und das gleich an drei Stellen im Unterkiefer (männliche und weibliche Ahnenlinie).

Inwischen ist mein Hirn schon ganz matschig vom Dauerschmerz. Nachher bekomme ich eine Fernbehandlung durch unsere Heilerin Silvia. Mal schauen, was das bringt. Sehr gern bade ich auch in eurem Licht, so ihr mir welches schickt.

Abschied und Verlust – ihr seht, nicht nur ihr leidet unter Heilkrisen, sondern auch icke.

 

Langer Rede kurzer Sinn:

Ich habe alle Termine bis Sonntag abgesagt: keine Beratungen, kein Kapital-Geld-Heiltraining. Das verlegt Udo nachher auf nächsten Freitag. Nur ET 41 Stirn-Doppelchakra findet statt – hoffe ich doch.

Leider – vermutlich – auch kein Sonntagsbrief – es sei denn, ihr schafft es, mich bis dahin wieder auf die Beine zu bringen. Schauen wir mal.

Ich hab euch lieb und
drück euch alle von Herzen.
Sabine

PS. Es ist wunderschön, den Schmerz mit tausend Menschen teilen zu können….!

hihi