Support

2010.6.30_sabine
30.6.2010 im Lichtpunkt-Garten

Interview mit Sabine Wolf

Interview für ELEXIER
kostenloses Magazin für die Neue Zeit in Baden-Würtemberg, Stuttgart und Freiburg.


1.) Frau Wolf, Sie haben die Freie Internetschule KRISTALLMENSCH.NET gegründet. Schildern Sie uns doch bitte ein paar prägnante Stationen Ihres Lebens, die zu dieser Gründung geführt haben.

In meiner Kindheit dehnte sich abends vor dem Schlafengehen mein innerer Raum aus und ich sah mich im Kosmos zwischen riesigen umherfliegenden Planeten und Gesteinsbrocken, die mich zu zerquetschen drohten. Jahre lang hatte ich Angst davor, die Augen zu schließen. Dies waren die ersten Begegnungen mit meiner geistigen Herkunft. Als ich lesen gelernt hatte, ging ich auf Friedhöfe und studierte die Namen auf den Grabsteinen. Ich suchte, ohne zu wissen, was oder wen. Ich träumte lange von nächtlichen Bombenangriffen, Konzentrationslagern und Gaskammern. Als mich Jahre später die kaltherzige Lehrerin im Geschichtsunterricht festhielt und zwingen wollte, einen Film über die Judenverbrennung anzuschauen, geriet ich in heillose Panik, biss ihr in den Arm, trat in ihren Unterleib, riss mich los und flüchtete. Mein letzter Tod als Olga war, 10 Jahre bevor ich als Sabine wieder kam, noch nicht verheilt.

Schule machte mich aggressiv oder depressiv - je nach eigener Stimmung. Die vermittelten Lehrinhalte empfand ich als Hohn. Ich war sowohl verzweifelt als auch rotzfrech, voller Widerstände. Als mir - Jahre später - gesagt wurde, dass ich eine gute Lehrerin sein könnte, antwortete ich verbissen: „Es gibt nichts, was sich lohnen würde zu lehren!“ Nun, was sich lohnen würde zu lehren, sollte ich erst einmal selbst herausfinden. Dies tat ich auf langen abwechslungsreichen Wegen, die zwischen euphorischer Lebensfreude und tiefer Depression verliefen.

Ohne Kirche und Konfession an der stürmischen Nordseeküste groß geworden, ohne das geringste Interesse an einem Gott oder Christus, fand mein flatterndes Leben 1995 in einer inneren Begegnung mit dem Gekreuzigten ein jähes Ende - und ebenso meine Suche. Dem schloss sich eine 7-jährige Ausbildung durch geistige Wesen an, die zunächst mein eigenes Sein klärte - und sich dann dem „Leben der Menschen in der Zeitenwende“ widmete. Diese Phase meiner Lehre habe ich in meiner Vita ausführlich beschrieben.


2.) Zu welchen Wesen der geistigen Welt haben Sie Kontakt?

Zu allen, die durch mich sprechen möchten. Im Kristallmensch.net sind einige von ihnen unter dem Link „Lehrerzimmer“ vorgestellt, doch auch an vielen anderen Stellen tauchen sie auf.


3.) Was unterscheidet Sie von anderen spirituellen Lehrern in dieser Zeit?

Bei alten Lehrern, die schon lange im Geschäft sind, sehe ich eine Vielzahl von Dogmen, Grenzen und Geschäftsbedingungen bei überholten Statements, aus denen sich weder unmittelbare Hilfe noch konkrete Informationen ableiten lassen. Immer noch stark vertreten ist die Auffassung, das Dunkel sei schlecht, falsch oder böse - und damit zu bekämpfen oder zu vermeiden. Junge und neue spirituelle Lehrer halten sich transparenter, kommunikativer und wirken im Sinne der Verschmelzung der Pole sowie der Vernetzung und bedingungslosen Weitergabe von Informationen. Dies bestimmt auch meine Arbeit.


4.) Was passiert Ihrer Meinung nach im viel diskutierten Jahr 2012 bzw. in der Zeit bis dahin?

Seit 1987 erfährt das Erdmagnetgitternetz eine stufenweise geistige Elektrisierung, die bis zum Punkt des Null-Magnetismus Ende 2012 gehen wird - und eine kollosale Beschleunigung der Zellkerndrehung, des Bewusstseins und der Körperstruktur nach sich zieht. Alte Vorstellungen, Moral und Herangehensweisen werden ausgeschleudert. Verschlossenheit, Geheimhaltung und Konkurrenz werden künftig unmöglich sein, ebenso Krankheit, Drama und Krieg, denn all dies sind Ausdrucksformen des alten Magnetismus. Stattdessen werden Transparenz, Offenheit und Kooperation herrschen, ebenso wie Gesundheit, Lebensfreude und Frieden - allesamt Ausdrucksformen der geistigen Elektrizität.

So schön dies klingt, so dramatisch ist der Übergang von einem Extrem ins andere, wenn wir bedenken, dass unsere Körper, Gefühle und Gedanken Zeitalter lang den Schutz der Verschlossenheit und das Erlebnis der Krankheit brauchten, um existieren zu können, und nun plötzlich darauf verzichten sollen – um wahrhaft leben zu können.


5.) Was kann der Einzelne tun, um den Übergang harmonisch zu gestalten?

Wir müssen die Veränderungen wollen und erlauben. Wir müssen bereit sein, zu lieben, was wir bisher hassten und fürchteten. Öffnen wir unser Herz und lassen das vorübergehende Chaos zu! Der senkrechte Atem und die Aha-Effekte, die auftauchen, wenn wir unser Leben frei von Dogmen und Angst betrachten, tun das Ihre.


6.) Was vermittelt KRISTALLMENSCH.NET? Wie ist diese Internetschule aufgebaut?

Wir erläutern die Zusammenhänge zwischen den kosmisch-planetarischen Veränderungen, den geistig-spirituellen Einflüssen und deren konkrete Auswirkungen auf das menschliche Leben: den Körper, die Psyche - die persönliche und kollektive Lebensorganisation. Alles ist im Wandel. Scheinbar herrscht ein großes Chaos mit unüberschaubaren Ereignissen, undurchsichtigen Bedeutungen und ungewissem Ausgang. Tatsächlich aber ist alles, was geschieht, Teil eines uralten und brandneuen Mysteriums, das sich jedem Menschen öffnet, der wahrhaftig nach Sinn und Erfüllung seines Lebens sucht.

Wir stellen 21 Lektionen zum „Alltag des Menschen in der Zeitenwende“ und viele konkrete Anleitungen zum Umgang mit den geistigen Kräften, zur Heilung von Krankheit und Klärung von Dramen kostenlos zur Verfügung - desweiteren 500 Fragen und Antworten sowie Übermittlungen, Meditationen und Geschichten zu allen aktuellen Themen: dies als Texte, Audios und Videofilme im kristallmensch.tv.

Die Internetschule ist so aufgebaut, dass jeder Mensch zu jeder Zeit einsteigen und dem roten Faden seines persönlichen Interesses folgen kann. Unter SUCHEN eingegebene Stichworte führen zu einer Fülle von Beiträgen zum gefragten Thema. Alle Beiträge sind so aufgebaut, dass der Erläuterung und Problematisierung des jeweiligen Themas eine unmittelbar anwendbare Klärung folgt. Jeder Mensch kann diese Schule nach eigenem Schrittmaß und Interesse nutzen - ohne Gebühren, Bindung oder Mitgliedschaft.


7.) Steht Ihre 9-teilige Seminarreihe „2012 – ZEITENWENDE“ im direkten Zusammenhang mit Ihrer Internetseite?

Ja, neben derzeit 60.000 monatlichen Besuchern gibt es einige Menschen, die gern persönliche Fragen klären und das Bad in der sehr hoch schwingenden Gruppe genießen wollen. Zudem wollen viele geistige Wesen nicht nur schreiben, sondern den Menschen direkt begegnen. So behandeln wir die wichtigsten Themen dieser Zeit in 9 Intensiv-Seminaren und verknüpfen diese mit den Inhalten im Netz. Zudem sind die Seminare eine wunderbare Gelegenheit, das Wissen, den Geist und die Macht der unmittelbaren Klärung per Videotechnik ins Netz zu bringen und vielen Menschen zugänglich zu machen, die nicht gern reisen und lesen, sondern lieber hören und fernsehen.