Support

Arbeitswochen im Lichtpunkt Paradiesgarten

... das nächste am .....:

8.-14. Juni 2015

Kräuterernte, Holz, Garten und Pflasterareiten

Wir werden - wie immer - viel Spaß und Freude, schöne Gespräche und gutes gemeinsames Essen geniessen - aber wir wollen auch Hand in Hand arbeiten und die Dinge erledigen, die auf dem Plan stehen. -

Was steht an?

Gartenarbeiten: Un-Kraut zupfen (jäten), Büsche beschneiden und frisieren, Ranken hochbinden, Kräuter ernten und trocknen, Rosenstauden auslichten, etc.

diverse kleinere Holz- und Holzschutzarbeiten (Reparaturarbeiten)

Erdarbeiten: Gehwegplatten verlegen, eine Umfassung am Klosterkräuterbeet mauern, Drainage für die Wurzelbewässerung der Bäume

Verpflegung der Gruppe: Koch/Köchin, Servier-, Abräum und Reinigungsarbeiten

Wir freuen uns über euer Dabeisein, müssen uns bei starker Anmeldefrequenz allerdings eine Auswahl eurer Angebote vorbehalten.

Bitte schreibt möglichst bald (spätestens bis 28. Mai, damit wir planen können) an sabine@kristallmensch.net und teilt mir mit, für welche Arbeiten/Bereiche ihr euch engagieren wollt.

Eure Zeiten: Natürlich müsst ihr nicht die ganze Woche dabei sein, doch bitte mindestens drei volle Tage. Darunter lohnt es sich nicht. - Und warum nicht einfach mal eine Woche Garten-Arbeits-Urlaub (fast kostenlos) im Lichtpunkt machen?? Verbindet doch das Eine mit dem Anderen.

Eure Kosten: Ihr tragt nur eure Reisekosten. Unterkunft und Verpflegung während dieser Tage im Lichtpunkt sind kostenlos. Ihr bezahlt schließlich mit eurer Arbeit, für die wir sehr dankbar sind.

Anfang Mai im Lichtpunkt
Stürmischer Tag Anfang Mai im Lichtpunkt

25.-30.9.2014 Holzbau und Holunderernte

Und nun wieder ein paar Holzarbeiten: eine Hütte für Gäste im Sommer und Sommermöbel im winter, eine Baulücke im Zaum schließen und den Bambuswald zäunen - mit chinaroten Pfosten und Drachenköpfen. Und: Die Holunderernte!

WIllkommen sind: Gärtner, Holzbauer, Köchinnen, Servierer, Mädchen und Jungen für Alles.

Wer dabein sein will, melde sich bei sabine@kristallmensch.net mit dem Betreff Gartenwoche im Lichtpunkt. Schreibt, von wann bis wann (mind. 3 Tage) ihr dabei sein wollt.

19.-25.7.2014 Unkraut+Kraut, Kompost+Smoothie

Sträucher und Bäume, Rasen und Wiese, Beeren, Gemüse und Kräuter, Schuppen und Hütten, Terrasse und Bambushain, Rosenpavillon und Kiesweg am Teich ..... ach und noch so viele weitere Ecken und Kanten, Nischen und Beete im Lichtpunktgarten rufen euch zu sich.

Mal wieder richtig aufräumen und putzen, hegen und pflegen, genießen und feiern - euch und den Garten. Das wär's!! Wer hat Lust, dabei zu sein? Von morgens bis abends wühlen, schnippeln, stutzen, zupfen, sägen, mähen - gemeinsames Gartenfrühstück, Gartensalate und Feierabendfreude, Gespräche, Austausch.

Es war toll! Schaut selbst:

Hier könnt ihr beobachten, wie Karin auf ihre Weise die in einer Woche gründlich aufgewühlten Energien des Grundstücks besänftigt und den Naturwesen hilft, in den neuen Strom der Energien einzutauchen und aufzublühen. Danke Karin.

 

 

12. - 16. September 2013

Da wir bei unserem August-Arbeitseinsatz nicht fertig geworden sind, haben wir uns verabredet, nach der Alpenreise noch einmal anzupacken. Wer dabei war, aber auch jene, die erst jetzt dabei sein wollen, sind herzlich willkommen. Meldet euch bitte bei mir unter: sabine@sabine-wolf-mediathek.de

Betreff: Arbeitseinsatz September 2013
Diesmal parallel mit dem Kräuterseminar im Lichtpunkt

13.-18. August 2013

Dieses Mal haben wir eine Holzpergola vor dem Eingang gebaut, die den drei Blauregen-Bäumchen Halt und weitere Ausdehnungsmöglichkeiten bietet. Daneben gab es ein wunderbares Angebot an Gartenarbeiten, Kräuterernte und Strauchschnitt.

Im Namen des Lichtpunktes und aller, die von unserer Arbeit profitieren, danke ich sehr herzlich: Karin, Sophie, Susanne, Margarete, Marianne und Elke sowie Gerd, Udo, Reinhardt, Daniel, Alfred Erich und Rafael.

Sabine

im Folgenden ein paar fotografische Impressionen:

teichpergola
Blick in den Teich

Lichtpunkt-Paradiesgarten 2012

Garten- und Holzbauarbeiten

Der Kauf des Lichtpunktes, der mit eurer finanziellen Unterstützung möglich wurde, zieht spürbare Veränderungen nach sich. Nun machen wir die beiden Häuser zu einem Zentrum für Auszeiten, Intensivseminare, Coaching und Schulung. Großen Wert wird vonseiten der Geistigen Welt auf den Paradiesgarten gelegt - jene weibliche Komponente der Natur, die unsere Seelenklärung durch einen heilenden, liebevollen und abwechslungsreichen Landschaftsgarten ermöglicht.


Nun können wir Arbeitslust, Muskelkraft und Gemeinschaftsgeist von euch gebrauchen. Seid willkommen, dabei zu sein.

Freude heilt Trauer
Baumfällung - Franz' Freude heilt die Trauer

Nicht ohne eure Hilfe .....

..... und nicht ohne gemeinsamen Spaß bei der Arbeit und beim Austausch, beim Einkaufen, Kochen, Essen und Genießen.

 

 

Vieles ist schon gelaufen:

In den ersten beiden Maiwochen haben Franz, Christoph und Reinhard gemeinsam mit Gerd und unserem Vater einen Laubengang und ein Gewächshaus gebaut - die noch fertiggestellt werden müssen. Elke hat eine Woche lang den Garten entkrautet, Pflanzen um- und eingesetzt und Christiane hat im ehemaligen Grenzgebiet zwischen den beiden Häusern einen "Kloster"-Kräutergarten angelegt - natürlich nicht ohne einen "Kräuterschutzkreis gegen bösen Zauber".

 

Die drei großen Weiden wurden gefällt, da sie krank und sturzgefährdet waren. Die Nachbarjungen haben Container mit Steinschutt und Grünabfällen gefüllt, Bäumchen umgesetzt (in denen sich die Devas der gefällten Weiden niederließen). Tja, und Sabine hat gelernt, die physische Axt zu schwingen ..... (grins) ..... Hier einige Impressionen:

Arbeitseinsatz im Juni 2012

Weiterbau Laubengang, Fertigstellung Gewächshaus

Natürlich geht alles nicht so schnell, wie Mensch sich das vorstellt und wünscht. Trotz kräftiger Helfer (die ich nicht fotografieren konnte, weil ich eine Auszeit am Großvenediger hatte), ist weniger und doch vieles gelaufen. Der Tomatenpalast ist fertig. Nun wachsen die Gurken um die Wette, die Zitronen reifen - nur die Tomaten lassen sich Zeit.  Und das Ganze ohne die liebevolle Verpflegung durch Frauen. Es war eine reine Männerwirtschaft: Schuften bis zum Umfallem, Fertigfutter, Zigaretten und Bier. Immerhin hat Reinhar hin und wieder für ein anständiges Stück Torte gesorgt, wie ich hörte. Hier die Ergebisse in Bildern:

Nächster Arbeitseinsatz: 8.-13. August 2012

Bau einer Pergola am und über dem Fischteich

 

Die Fällung der Schwarzvogelbeeren vor drei Jahren erlaubt seither der Sonne und dem Fischreiher einen ungehinderten Zugang zum Teich - mit dem Ergebnis, dass die einstige Klarheit des Wassers durch Grünalgen getrübt ist und ca. 50 Fische und 30 Frösche verspeist sind. Der Teich wurde zum Graureiher-Schnellimbiss. Sei es ihm gegönnt! --- Nun wollen wir beide Probleme mit einer Pergola lösen, die den Teich überspannt, das Wasser beschattet und die Reiher-Einflugschneise verbaut. Zudem lasse ich hier - nach Jahren mal wieder - mein Architektenherz hüpfen und entwerfe, gemeinsam mit Gerd, eine ungewöhnliche, vielfältig nutzbare Konstruktion, die wir dann gemeinsam bauen.



Wir brauchen freiwillige Helfer: Männer oder Frauen für Holzbauarbeiten, für allgemeine Gartenarbeiten sowie für den Küchen- und Koch-Dienst. --- Ihr seid sowohl während der ganzen Zeit als auch tageweise willkommen.

 

Mailt Gerd mit dem Betreff: "Arbeitseinsatz im Juli": buchhaltung@kristallmensch.net.  Teilt mit, in welchen Zeitraum ihr kommen und was ihr tun wollt (Holzbau, Garten oder Küche --- oder alles).

Vorbereitende Tiefenmessung im Teich

teichmessung
teich
Bauplatz der Pergola am Teich: Juli 2012
pergola
Ein Jahr später: Juni 2013

Ich freue mich sehr,

..... den Lichtpunkt-Paradiesgarten gemeinsam mit euch zu gestalten.

 

Herzliche Grüße und bis bald


Sabine

und das geistige Team

insbesondere Metatron, Saint Germain und die Große Erdenmutter Gaia,

die zunehmend Einfluss auf mein Leben und Wirken nimmt