Fragen 2010

Wassereinlagerungen im Körper

Liebe Sabine, nun bin ich täglich dabei die Videos auf kristallmensch.tv zu sehen, und meine Faszination und das Staunen darüber, wie alles eins ist, was mir in den letzten Jahren begegnet ist, hält an, genauso wie meine Freude und mein Dank. Bereits in den Tagen bevor ich auf kristallmensch aufmerksam wurde hatte ich Wassereinlagerungen um die Knöchel, die nun viel stärker geworden sind und auch den ganzen Fuss betreffen. Wie kann ich diese Stauungen von Wasser in meinem Körper wieder auflösen und womit hängen sie zusammen? Ein weiteres Phänomen bei mir ist, dass ich dicker und dicker werde und mein Bauch sehr oft spannt, seit ich geistig bewusster werde, während es ja eigentlich üblich zu sein scheint, dass man an Gewicht verliert.  Freue mich, wenn ich hierzu Hilfe bekommen kann. Mit herzlichen Grüßen Nicola

 

 

Liebe Nicola, ich zitiere nachfolgend eine Antwort, die Sabine neulich gegeben hat zum Thema Krankheitssymptome. Magst du deine Symptome in dieser Weise betrachten. Dazu gehört auch Abnehmen oder Zunehmen. Viele Menschen heute essen viel und nehmen dabei ab, andere hingegen essen wenig und nehmen zu. Nimm es einfach an, ohne nach dem Warum zu fragen.

 

Es geht um die Frage: Krankheit oder Heilungskrise. Von außen betrachtet sehen beide gleich aus. Solange wir uns im Abstieg befanden - bis Mai 2001 - führten alle Symptome zum Ausbruch einer Krankheit. Und in der absteigenden Bewegung waren sie tödlich. Seit Mai 2001, seit dem Aufstieg, ist das Symptombild dasselbe wie vorher. Doch nun sind es aufsteigende Bewegungen - und somit Heilungskrisen.

 

Die Symptome können auch jetzt noch tödlich sein - wenn wir den Abstieg gedanklich fortführen und in dieser inneren   Haltung sagen: Ich bin krank. Wenn wir jedoch Krankheiten, Erschütterungen, Unfälle und Schicksalsschläge mit der Erkenntnis und im Bewusstsein des Aufstiegs begreifen, wird unser eigenes elektrisches Feld sich öffnen. Es gibt in dieser Zeit kein "Ich kann" oder "Ich muss". Es gibt nur das "Ich will". Es gibt kein „Ich kann nicht“ und „Ich muss dies und das“, sondern es gibt nur das "Ich Will". Allein die innere Haltung ist ausschlaggebend. In unserer inneren   Haltung können wir den Abstieg festhalten - und somit ein tödliches Ergebnis herbeiführen. Oder wir atmen den Aufstieg - und erleben, dass uns in die Wandlung bringt, was uns früher umgebracht hat.

Alles Liebe dir Monika

 


Liebe Monika, hab herzlichen Dank für deine Antwort. Kurz nach meiner Mail an euch, begann ich das 2. Seminar auf Video zu schauen, und da sprach Sabine gleich am Anfang an, dass die Füße /Beine schwer sind und Wasser eingelagert haben von all den Wegen, die die Teilnehmer gegangen sind. Das war das, was mich in die Drehung brachte. Ich spürte aus meinem Herzen eine sehr intensive Liebe für all die Wege, die ich gegangen bin bisher hier auf Erden. es durchströmte mich einfach. Und ich spüre, dass es bald soweit sein wird, dass ich auch mein Übergewicht nicht länger aus meinem Herzen ausschließe, sondern es ganz in mein Herz aufnehme und damit eins bin. Ohne nach dem Warum zu fragen, das sind gerade nochmals sehr erlösende Worte mich.

 

Vielen Dank. Schon häufig fiel mir auf, dass das Warum die eigentliche Blockade ist. Ich bin kristallmensch soo sehr dankbar, ich weiß nicht wie ich diesen Dank ausdrücken könnte. Ich erfahre Öffnungen in alle Richtungen...Öffnungen zu den Dingen, die mir bisher Angst machten sowie auch die Öffnung zu meiner Kraft, die ich immer glaubte verstecken zu müssen. Welch ein Segen ihr seid. Von Herzen ein unendliches Danke Nicola

Reiki

Liebe Frau Wolf! Sie  haben in ihrem Video Nr. 0211, Aurafelder und Chakren im 2. Seminar erwähnt, dass Reiki seit dem Jahr 2000 keine Wirkung mehr hat und eher hinterlich ist.

Wir haben 2005 den ersten Grat  und 2007 den zweiten Grat nach der Reiki Alliance gemacht und können ihre Aussage bisher nicht bestätigen.

Warum werden dann noch von den seriösen Reiki-Meistern ( wir gehen bei den Alliance-Partnern davon aus) Reiki - Kurse/Einweihungen angeboten?

Wie begründen Sie IhreAussage?

Liebe Grüße

Christa und Hans

 

 

Liebe Christa und lieber Hans, danke für diese Anfrage. Ja, es ist wichtig, diese Dinge zu klären. Allerdings glaube ich, dass ich es im Seminar auch getan habe:

Hier gibt es zwei Aspekte, einen persönlichen und einen globalen:

Der persönliche: Reiki ist eine von vielen Stufen auf der Leiter unseres Aufstiegs, ein Werkzeug oder Hilfsmittel, wie viele andere auch. Diese Werkzeuge helfen uns, uns hochzuschwingen - und funktionieren so lange, bis wir selbst über diese Stufe hinausgewachsen sind, d.h. bis sich unser eigenes Bewusstsein über (in diesem Falle) Reiki erhoben hat. Dann funktioniert es nicht mehr - oder besser: dann wird es uns blockieren. Das ist, als würden wir den Stoff der 6. Klasse ständig wiederholen, obwohl wir schon im Abituralter sind. Gebrauchen wir Reiki länger als notwendig, dann ignorieren wir unsere eigene innere Größe und Wandlungskraft, de sich selbst ausdrücken will.

Der globale: Seit 2001 herrscht der kollektive Aufstieg. Mit ihm wird unsere Jacobsleiter gleichsam zu einem Fahrstuhl, der unentwegt aufwärts fährt, ohne dass wir Knöpfchen drücken müssten oder ihn anhalten könnten. Aber wir können ihn mit neuen und eigenen Kräften beschleunigen. Und Reiki ist weder eine neue noch eine eigene Kraft, sondern ein altes Werkzeug. Es ist nicht Teil der neuen Geistaura der Erde, sondern nur noch Teil der menschlichen Massenaura. Deshalb funktioniert es noch eine Weile. Je mehr allerdings sich auch dieses (spirituelle) Massenbewusstsein öffnet und transzendiert, desto mehr werden die Symbole und Siegel euch begrenzen und einschnüren.

Nutzt diese wunderbare alte Kraft so lange, wie sie euch und anderen gut tut. Ich selbst habe sie fünf Jahre genutzt, allerdings lange vor 2001. Achtet aber auch auf eure eigenen inneren Kräfte und den Wunsch eures Herzens, Reiki loszulassen, wenn die Zeit reif ist.

Liebe und herzliche Grüße euch beiden!
Sabine

 

Vielen Dank!

Hallo  Sabine, ich habe soeben mit Monika gesprochen. Ich brauche deine Hilfe weil ich Glaube dass du die Richtige dafür bist, habe dich über große Umwege gefunden. Ich bin ein  spiritueller Skorpion.


Meine Frage: Ich bekomme seit Jahren von einem Wesen Besuch immer Nachts zwischen 24Uhr  und 6 Uhr es hat mich am Anfang nicht so oft besucht mittlerweile 2-3 die Woche es konfrontiert mich mit heftigen Träumen wo ich mich dann  frei kämpfen muß, das alles ist sehr Real, wenn der Kampf zu heftig wird lässt er mich los und dann werde ich Wach und anschließend zeigt er sich oder es, in Vatikanem Rot nur das Gesicht und dann verschwindet er wieder oder kommt nach ein paar Stunden wieder wenn ich eingeschlafen bín.

 

Das alles ich anstrengend und macht kein Spaß. Kannst du mir Sagen was das soll, den ich bekomme keine Antwort von Ihm.

 

Mein Leben ist wie eingefroren bin von Außen stark isoliert, habe am Mai 09 mein Job verloren weil die Firma verkauft wurde, habe seither 60-70 Bewerbungen geschrieben, bekam bis jetzt nur Absagen.
Was genau geschieht mit mir?

 

Hätte gerne schon ein Seminar besucht bei dir, es geht leider aus finanziellen Gründen nicht, bekomme seit 1 Jahr Harz 4. Ich würde mich über eine Antwort freuen von dir, Monika kennt meine Vorgeschichte.

 

Liebe Grüße

Thomas

 

 

Lieber Thomas, nach meiner Wahrnehmung ist das ein Teil deiner selbst, der zu dir zurück will, das heißt: aus der Isolation der Verdammnis, in die du ihn in vergangenen Leben geschickt hast, zurück in dein lebendiges Herz.

Wir hatten in unseren vergangenen Lebensspannen die Möglichkeit, verdunkelte Seelenteile von uns zu trennen und fortzuschleudern - oder bei anderen Menschen zu fixieren. Von dieser Möglichkeit machten wir oft Gebrauch, insbesondere in den finsteren Zeitaltern - und in dunklen engen Lebensstrukturen, zu der die Geschichte des Vatikan zweifellos gehört.

Nun ist es ein wesentlicher Aspekt dieser Zeitenwende, dass alle unsere Anteile wieder zu uns zurückkommen möchten - und müssen, da wir sonst nicht aufsteigen können. Aus diesem Grunde stehen sie an unserem Bett, verfolgen uns und veranstalten alle möglichen Versuche, sich uns zu näheren. Wenn es fremde Wesen sind, können wir mit ihnen sprechen. Sind es jedoch eigene Anteile, so können sie sich nur auf die Weise bemerkbar machen, die du erlebst: durch Träume, Ängste und emotionale Mühsal.

Auch die äußere Erfolglosigkeit in beruflicher Hinsicht ist ein klares Zeichen dafür, dass du nicht GANZ bist - zumindest nicht so GANZ, wie du inzwischen sein solltest. Schicke dieses Wesen nicht mehr fort, verstecke dich nicht vor ihm, meide es nicht.

Gehe davon aus, dass die äußere Erscheinung dieses Wesens nur ein Schleier ist, der eine große innere Kraft, Weisheit und Liebe verbirgt. Diese möchte wieder eins mit dir sein, denn sie gehört von je her zu dir. Dann wirst du auch im Außen wieder warm mit dem Leben werden.

Mein Vorschlag: Öffne am Abend, wenn du schlafen gehst, dein Herz weit - verbinde dich, wenn du magst, mit meinem Herzen - und sage diesem Wesen schon im Vorhinein, dass du es mit deiner ganzen Liebe in deinem Herzen willkommen heißt, dass es wieder eins mit dir werden und die Lasten und Bürden der vergangenen Zeitalter, die es in den astralen Zonen gehalten hat, nun loslassen darf.

Sage ihm, dass du ihn von ganzem Herzen respektierst und annimmst.
Und dann sei Frieden damit!

Ich bin mit dir.
Sabine

 

 

Guten Morgen Sabine, ich habe gleich das Ritual von dir vollzogen, ich hatte dann auch keinen Besuch mehr, bis Heute Morgen 5:51 da hat er mich von der rechten Seite meines Bett wieder geweckt, ich hatte die ganze Woche schon sehr schlecht geschlafen, heute früh wo ich endlich in meinem Tiefschlaf war kam er wieder,

Ich habe Ihn dann so gut es ging Willkommen geheißen (ich war sehr müde ) und ihm das gesagt was ich die Tage davor auch schon gemacht habe.

Ich bin die ganze Woche noch nicht in Sport gekommen weil ich keine Energie dafür habe,ich habe das Gefühl nur 50 % meiner körperlichen Energie zu haben.

Wann spüre ich das die Seelenanteile wieder mit mir integriert sind und bei mir angekommen sind ?

Wie merkt man das, ist das vorher und nachher ein großer Unterschied ?
Sabine kannst du mir das Bitte mitteilen.
Liebe Grüße Thomas

 

 

 

Guten Morgen Sabine, ich benötige deine Hilfe nochmal damit meine linke Gehirnhälfte es auch versteht was ich da durchmache. wie gesagt hatte ich noch einmal Besuch am Mittwoch von meinem Geist, ich war der Meinung er hätte sich zum Schluß noch einmal verabscheidet.

Am gleichen Tag bekam ich eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch und ich dachte gut jetzt habe ich es geschafft, meine Seelenanteile sind mit mir wieder vereint und sind glücklich wieder Zuhause zu sein.

Am Mittwoch bekam ich wieder ein Anruf von einer Consulting Firma wo ich mich vor über 2 Monaten beworben habe und seither nichts gehört habe und mir mitteilte dass ich noch im Rennen dabei bin.


Und jetzt am Donnerstag Frühmorgens (nachts) ich hatte schon schlecht geschlafen und am Vorabend schon gesehen dass da wieder etwas durch meine Wohnzimmer geht, habe ich gedacht das wenn ich mir nicht Sicher wäre ( ich meine es kam ja kein Feedback das meine verlorenen Seelenanteile wieder angedockt sind) das meine Seelenanteile wieder bei mir sind, dass sich dann schon wieder was anbahnt und genau so kam es dann auch.

Mit dem einen Unterschied dass ich diesmal in Anführungszeichen nur mit sehr heftigen Verfolgung's Träumen konfrontiert wurde und als ich dann wach wurde hat sich mein Geist für ca.2-3sek. gezeigt, diesmal  jedoch mit dem Unterschied dass er nicht in mich hineinsprang um mich festzuhalten und für kurze Zeit zu lähmen.

Frage:      - Sabine was will man mir jetzt wieder sagen?

               - sind meine Seelenanteile bereits wieder bei mir ?
               - oder kommen neue nach, aus noch tieferen Ebenen?

Sabine, du bist das einzigste Wesen das mir da weiterhelfen kann, ich hatte mich schon so sehr gefreut einmal 8 Nächte ohne Belästigungen zu haben. Ich kenne Niemand der da mit Reden könnte.

Liebe Grüße Thomas

 

 

Lieber Thomas, gehe einfach davon aus, dass dein Lebensgefäss aus vielen Schichten und Geschichten besteht, die in vielen Jahrtausenden entstanden sind, nun kommt eine nach der anderen herauf. Was du in vielen Zeitaltern erschaffen hast, wirst du nicht in drei Nächten verwandeln können. Wenn du nur ein Jahr dafür brauchst, dann ist das schon schnell.
 
Deine innere Haltung sollte nicht sein: "Hoffentlich sind sie bald alle weg - oder wieder in mir". Das ist eine enge verneinende Haltung, mit der du den Fluss der Tranformation blockierst, denn sie ist negativ, magnetisch und verschlossen. Außerdem geht es dir schlecht, weil du dich damit zum Opfer machst.
 
Deine innere Haltung sollte sein: "Alle Anteile und Wesen sind willkommen, sich durch mein strahlendes Herzlicht zu erlösen. Ich bin Schöpfer der Dunkelheit gewesen und nun bin ich Schöpfer des Lichtes." Wenn du diese innere Haltung von ganzem Herzen leben kannst, wird die Transformation weniger Zeit brauchen, weil deine Energie positiv, elektrisch und offen ist. außerdem werden der Prozess und die Begegnungen damit freudig und inspirativ sein.
 
Lasse dir und den Wesen und Energien Zeit für diesen heiligen Akt des Aufstiegs und schaue im Kristallmensch.net nach geeigneten Meditationen für dich, die dich in deinem Selbstbewusstsein unterstützen könnten, zum Beispiel hier:
 
http://kristallmensch.net/meditationen.html
http://kristallmensch.net/das-lehrerzimmer.html
 
Öffne dich immer wieder, atme senkrecht und vertraue dem Prozess.
 
Lieben Gruß dir.
Sabine

Mein Sohn hat Kopfläuse

Liebe Sabine, N. hat Kopfläuse. Er kratzt sich seit Tagen und ich habe bis heute nichts gefunden, nun aber mehrere Hundert davon. Ich stehe viel zu sehr neben mir, als dass ich eine Antwort von den Dingern bekomme, welche Bedeutung sie haben. Wie wollten am Sonntag nach Teneriffa fliegen und bei einer Freundin ins Haus- das geht nicht, wenn wir Läuse mit bringen. Hast du mir einen Rat?

Ich danke dir.

Ganz liebe Grüße, Bettina – Esmeralda..

 

 

Liebe Bettina, folgendes habe ich gegoogelt:

Läuse sind ca. 2-3mm große, graue Insekten, die bevorzugt an Schläfen, hinter den Ohren und im Nacken zu finden sind. Rötlich erscheinen sie, wenn sie sich mit Blut vollgesogen haben, was alle 2-3 Stunden passiert. Sie können weder springen noch fliegen, sind aber sehr schnelle Krabbler. Die Lebenserwartung beträgt etwa ein Monat. In dieser Zeit legen sie etwa 200 Eier (Nissen), die sie bevorzugt am Haaransatz anheften. Diese Nissen sind ca. 0,8 mm groß und weißlich grau. Nach 8-10 Tagen schlüpfen die Larven (Nymphen). Diese können den Kopf noch nicht verlassen, saugen aber auch schon Blut. In 8-10 Tagen entwickeln sie sich zu erwachsenen Läusen. 3 Tage können Läuse ohne Wirt überleben, Nissen hingegen 10 Tage. Ein Generationszyklus dauert ca. 3 Wochen.

 

Wie machen sie sich bemerkbar?

Hauptsächliches Symptom ist der heftige Juckreiz, der durch den Speichel der Läuse verursacht wird. Daneben können rote Paspeln und Pusteln auftreten. Mögliche Folge des Kratzens können bakterielle Infektionen sein bis hin zu Schwellung der regionalen Lymphknoten.

 

Wie behandelt man?

Egal welches Mittel man einsetzt, eine gute Durchfeuchtung der Haare ist für die Wirkung der Insektizide essentiell. Eine Wiederholung nach 8-10 Tagen ist auf jeden Fall sinnvoll, um den vollständigen Generationszyklus von der Laus über die Nisse, der Larve bis zur erwachsenen Laus zu erfassen. Dabei ist die Erfassung der Eier(Nissen) am unsichersten.

 

Dies habe ich woanders gefunden:

Erreger und klinisches Bild

Kopflaus, Kleiderlaus, Filzlaus: Vorkommen begünstigt durch mangelnde Hygiene. Im Gegensatz zu den Kleiderläusen und Filzläusen sind Kopfläuse nicht ganz selten. Sie sitzen bevorzugt im retroaurikulären Haarbereich (hinter den Ohren) am Grund des Haarschaftes. Häufig gelingt der Nachweis von Nissen, die knospenartig an den Haaren kleben. Sie lassen sich (im Gegensatz zu Schuppen) nicht abstreifen.

 

Therapie

Permethrin oder Pyrethrum-Extrakt. Entfernen der Nissen mit warmem Essigwasser (Speiseessig 6 %ig 1:2 mit Wasser verdünnt ca. 10 Minuten einwirken lassen, dann mit dem „Läusekamm“ entfernen). Bei Filzlausbefall im Wimpernbereich von Kleinkindern empfiehlt sich die mechanische Entfernung der Läuse und Nissen mittels Pinzette nach täglich mehrmaliger Anwendung von Öl oder weißer Vaseline. Unbedingt Mitbehandlung von Kontaktpersonen.

 

Prophylaxe

Isolierung befallener Kinder. Langes Haar begünstigt Befall mit Kopfläusen.

 

 

 

Nun meine Antwort aus den inneren Räumen an dich:

 

Die Botschaft der Kopflaus:

„Ich sauge das Blut deines Kindes, solange dein menschlicher Verstand das Blut deines eigenen inneren Kindes aussaugt – und du nicht wahrhaft Mutter auf Erden sein willst. Ich bin ein Vampir, der in großer Liebe zu dir handelt.“

 

Die Bedeutung:

Du hast deinen göttlichen Geist noch nicht (genügend) in Liebe auf Erden verwurzelt, weil du die Traumata deiner eigenen Kinderzeit noch nicht als das angenommen und bestätigt hast, was sie sind: eine ureigene Entscheidung, die sowohl alte karmische Aspekte deiner Lebenswege klärt und erfüllt (Vergebung) als auch deine eigenen geistigen Evolutionsabsichten stärkt und manifestiert. Diese Absichten bestehen in der Verwurzelung einer großen Marienkraft (einer Mutterschaft für die verlorenen Kinder der Welt), die dir innewohnt.

 

Der maskuline Pol in dir sollte reifen und sich erweichen, nachdem du selbst in anderen Leben Gewalt über Frauen und Kinder ausgeübt haben magst. Dafür hast du dieses Mal Gewalt durch Männer auf dich genommen, und dann das männliche Wesen aus deinem Leben ausgesperrt – und dann ist dein einziges Kind gekommen: ein Sohn. Er übernimmt die Patenschaft für dein Leben, so lange du selbst es ausbluten lässt.

 

Unsere Haare sind feinste Antennen, die zwischen unserem kosmischen und planetarischen Sein vermitteln. Du scheinst diese Antennen nicht (ausreichend) zu nutzen.

 

Unser Kopf (zwei Gehirnhälften) ist die Steuerzentrale all unserer menschlichen Gedanken, die den Körper beeinflussen: ihn erfüllen und regenerieren oder ihn auslaugen und abtöten. Gleichzeitig ist der Kopf das Universum des Menschen, das voller dunkler Mächte und Gefahren ist, so lange wir unsere lichte kosmische Macht und Herkunft verweigern und verleugnen.

 

Es ist unmöglich, kindliche Traumata zu überwinden (und einen klaren, hygienisch reinen Kopf zu haben), wenn wir uns als Opfer sehen und den Täter von uns trennen. In diesem Fall bleiben wir Opfer – und werden in der nächsten Generation zu Tätern. So unterwerfen wir menschlichen Mütter unsere Kinder und saugen sie aus – ohne dies zu wollen. Doch es geschieht so lange, bis wir die volle Verantwortung für uns selbst übernehmen.

 

Es ist leicht, frei zu werden, wenn wir erkennen und annehmen, dass jedes Detail unseres Lebens einen Aspekt unseres eigenen, übergeordneten Willens darstellt, der einen hohen und tiefen Sinn hat. Doch der zeigt sich erst, wenn wir die Göttlichkeit unserer menschlichen Gegenwart zulassen.

 

 

Deine Absicht und Aufgabe

Du bist auf dem halben Weg zum Frieden mit den Männern der Welt, du kannst sie bereits wieder lieben, allerdings ohne sie an dich herankommen zu lassen, ohne es lange mit ihnen auszuhalten. Liebe dich selbst, liebe das weibliche und das männliche Wesen in dir selbst – und überlasse dies nicht ausschließlichen deinem Sohn. Er kann dir die Liebe, die du dir selbst verweigerst, nicht ersetzen. Nimm zu dir zurück, was deines ist - und lasse ihn das seine tragen.

 

Verbinde dich von Herzen mit den Läusen der Welt (dem großen Läuse-Deva), danke ihm für diese wertvolle Botschaft und nimm sie von ganzem Herzen an. So elektrisierst du in Freude ein gewaltiges Magnetfeld der Angst und der Aggression. So heilt dein Leben und der Kopf deines Sohnes.

 

In Mitgefühl und Liebe.

Sabine

PS: Und zudem, behandle ihn auf der physischen Ebene mit geeigneten Mittel

 

 

Liebe Sabine, ein ganz liebes DANKE von Herzen an dich zurück!

Den oberen Teil und googeln habe ich gemacht – Kopfbehandlung und eine Waschaktion auch….aber ich habe ja einen Kopf auf dem Hals der alles verstehen möchte und dafür „brauche“ ich den unteren Teil deiner Antwort, an den ich nicht selbst „heran gekommen“ bin. Ich hätte nicht gefragt, wenn ich nicht vermutet hätte, dass es, wie alles, eine wichtige Bedeutung hat.

 

Und du hast in allem Recht – ich weiß um die Wahrheit deiner Worte und fühle mich mehr denn je machtlos endlich Frieden zu schließen. Ich habe alles in meiner physischen Macht stehende getan, um die Situation zu heilen, die ich selbstverständlich aus gesucht habe. Mein Bewusstsein sieht mich nicht als Opfer, ich bin meinem Vater in keinster Weise böse, ganz im Gegenteil ich fühle sehr viel Mitgefühl mit ihm und auch seinen Schmerz, um seine „verlorene“ Kindheit. Er hat die Täter-/Opferschaft in einem Leben gewählt und sein inneres Kind gänzlich ab gespalten. Wer kann besser als ich fühlen, wie es sich damit lebt.

 

Ich weiß nicht mehr, was ich „tun“ soll – so tu ich jetzt nichts mehr. Ich habe jede nur erdenkliche Therapie durch, jede hat mich etwas mehr zu mir gebracht – wie du meinst nur Halb – und so fühlt es sich auch an, der Rest wird die Zeit machen. Jeden Cent, von dem Wenigen habe ich dafür aus gegeben und deshalb lande ich ja auch bei dir im Seminar. Andere gehen tanzen oder besaufen sich oJ

 

Jeden Tag, den N. für mich leidet, ist ein schwerer für mich, weil ich sofort im Selbstangriff bin: warum bekomme ich das nicht besser hin und ich verachte mich dafür zutiefst, immer noch. Alles andere wäre gelogen. Ich liebe dieses Kind so sehr, dass ich ihm den Himmel auf Erden erschaffen möchte, was ich nicht kann. Ich lasse ihm sein Leben und er hat selbst eigene Aufgaben mit gebracht, aber um meine möchte ich mich kümmern, die soll er nicht tragen müssen, weil ich nicht vergeben kann.

 

Ich bin momentan lediglich auf dem „Stand der Entwicklung“, dass ich eben nur zu Hälfte bin, ich versuche das minütlich an zu nehmen, weil das Leben es so oft von mir verlangt – ich es mir ab verlange – sorry. Ich wünsche mir nichts mehr, als endlich in Frieden mit mir, den Umständen, dem was war und ist zu sein, um frei zu sein und leben zu können.

 

Ich kann die Männer lieben, aber sie nicht aushalten – ja; nicht in meiner Nähe und nicht mit Köperkontakt. Das wird immer schlimmer, anstatt besser. Ich weiß nicht warum, aber ich konnte eine „normale“ Sexualität entwickeln und auch „gerne“ mit ihnen geschlafen – das geht seit ein paar Monaten überhaupt nicht mehr. Ich kann nicht mal mehr neben meinem Freund liegen und schicke ihn nachts weg. Ich habe die Beziehung deshalb mal wieder beendet – K. ist aber sehr hartnäckig und geht nicht – nicht ganz. Er lässt mich völlig unmöglich sein und kommt immer wieder. Und auch hier bleibt mir „nur“ es zu nehmen und mich nicht dafür zu hassen. Ich habe wundervolle Männer in meiner Nähe und die liebevollsten stoße ich am heftigsten vor den Kopf. Immer schon, nur mit dem Unterschied, dass ich heute weiß, warum ich das tue. Mein Tun ist hier immer noch der schnellere, der der agiert und sie raus schmeißt. Ich möchte mich nicht mehr dafür als „abnormal“ bezeichnen – zu lange habe ich das getan und trotzdem kann ich die partnerschaftliche Liebe nicht leben – noch nicht. N. ist der einzige, dessen Kontakt ich „aushalten“ kann – er ist zu klein und „will“ nichts von mir als Frau – da bin ich einfach nur Mama.

 

Danke noch einmal für dein Ohr, dein großes Herz und deine Liebe,

 

Bettina – Esmeralda – wieso habe ich einen falschen Namen bekommen? – die Antwort kannst du mir im nächsten Seminar geben: Partnerschaft wäre doch noch eines für mich, was meinst du? Mal sehen, ob ich bis dahin wieder Geld in der Kasse habe, ich habe es aber immer, wenn ich es brauche oJ

 

 

Liebe Bettina, höre einfach auf, dich zu verurteilen, höre auf zu reden und zu argumentieren, höre auf, deinem Sohn gar nichts zuzutrauen, Schaue im Netz mal hier: http://www.kristallmensch.net/babadschi.html und lade dir das PDf dazu unter Text-Downloads herunter. Studiere insbesondere "Das innere Kind". Lies es dir selbst laut vor, mit Betonung und ganz weitem Herzen - immer wieder. Zuerst so lange, bis du weinen kannst - und dann so lange, bis du nicht mehr weinen musst. Das ist Heilung!

Ich weine mit dir.

Sabine

 

PS. Darf ich diesen wichtigen Briefwechsel (mit Namensänderung) ins Netz stellen? Denn wahrlich - du bist hier eine unter vielen.

 

 

Liebe Sabine,

das mache ich. Ich habe rund 1400 Seiten zum Binden gebracht, weil mich viele Texte begleiten – dieser hier, ist mir durch die Lappen gegangen – na, ja, jetzt ja nicht mehr.

 

Und natürlich darfst du das ins Netz stellen – auch mit meinem Namen; ich habe nichts zu verstecken.

 

Danke, danke, danke. Bettina

Die Reinigung der Welt fordert Vorsicht und Umsicht

Liebe Sabine. Ich bin es wieder und wenn jetzt das letzte Mal ! Ich brauche Deine Hilfe, mich zerreist es bald.

Sabine ich bin sehr aktiv bei uns in Gera und Umgebung. Mich treibt es immer wieder in Kirchen, verfallenden Häusern und Plätzen um sie energetisch zu reinigen. Was mir jetzt noch aufgefallen ist, dass ich das Trinkwasser in unserer Stadt, für die Einwohner in einen besseren Zustand bringen kann. Und dann wiederum reist es mich um, trotz verstärkten fliesen lassen und Meditationen. Ich bekomme aus meinem Inneren und kosmischen Bereich kein Hinweis bzw. kann ich es noch nicht deuten. Du hast mir mal geschrieben, dass du bei uns bist. Könntest Du bei mir mal reinschauen um Näheres zu erfahren? Mit den freundlichsten Grüßen. Andreas

 

 

Lieber Andreas, es tut mir leid, dass ich nicht auf alle Mails antworten kann und dich warten ließ. Hier und Jetzt antworte ich dir, weil du ein sehr aktuelles und akutes Thema ansprichst, das für dich und viele andere Menschen von Bedeutung ist. Daher werde ich diese Frage/Antwort auch ins Netz setzen (mit verändertem Namen, wenn du willst).

Die geistige Kirchenreinigung ist ein edler Akt der Messiasse dieser Zeit. Doch pass auf, dass du dich nicht übernimmst. Die wichtigste Grundlage ist, dass du intensiv für dich selbst sorgst, wann immer du draußen in der Welt warst. Wichtig ist, dass du dem Schmutz und Schmerz der Welt in tiefem Respekt begegnest und alles das, was du nicht reinigen, klären und heilen kannst, so sein lässt, wie es ist. Ein anderer wird kommen, das zu tun, was du nicht kannst - oder: Du selbst wirst es tun können, wenn du deinen eigenen Lichtkörper und dein kristallines Zellgefüge höher geschaltet hast.

Der Rückschlag kommt immer. Wir nennen es auch "Ausatemstrom": Wenn du in ein Geschehen oder einen Ort zur Reinigung Licht sendest - und das tust du aus dir selbst heraus, dann ist dies der lichte kosmische Einatemzug. Danach zieht automatisch das Dunkel des Ortes und Geschehens hoch, um sich zu erlösen. Das ist der dunkle planetarische Ausatemstrom (vgl. Lektion 2).
Auch dieser Strom fließt durch dich hindurch - und DAS musst du aushalten können. Er ist zwar nur auf dem Transitweg, doch er kann sich in dir verfestigen, wenn du ihn blockierst. Blockieren tust du ihn durch deine eigenen alten Gedanken und Gefühle der Welt und dir selbst gegenüber, durch deine innere Haltung zu dir selbst und der Menschheit - wie Urteil, Zorn, Ungerechtigkeitsempfinden und Selbstverweigerung (Schuldgefühle, Minderwert, Opferhaltung u.ä.)
Auch ich habe vor 10 Jahren eine Zeitlang Kirchen und Friedhöfe gereinigt - und jedes Mal Stunden oder gar Tage flachgelegen, um die massiven Wellen dunkler Energien und Kräfte auszuleiten. Und das ging nur durch bedingungslose LIEBE, RESPEKT, DEMUT und wieder LIEBE - dem Dunkel gegenüber. Bedingungslos müssen diese heilenden Ströme durch dich fließen, sonst setzen sich die alten Dämonen von Dogma, Verdammnis und Inquisition in deinem Zellgefüge fest - und zerreissen dich.
Wenn ich das heute tue, erlebe ich den Ausatemstrom als prickelnde Glückseligkeit, die wiederum mich nährt - mein Zellgefüge öffnet und meine Schwingung erhöht. Er ist nicht mehr dunkel, weil mein Kanal weit genug ist, ihn sofort bei Eintritt zu transformieren. So habe ich in den großen Kirchen (z.B. Klosterkirche von Einsiedeln, Schweiz, Kölner Dom und St.Pauls Kathedrale in London) nicht nur das Fürchten gelernt und erlöst, sondern auch das Lieben gelernt und integriert.
Lieber Andreas, ich empfehle dir, an einem meiner künftigen Seminare teilzunehmen. Sie sind genau diesen Aspekten gewidmet http://www.kristallmensch.net/kristallkoerper-prozess.html. Sie sind wie für dich gemacht. Komm einfach mal vorbei. Hmmh, und vielleicht können wir bald mal gemeinsam durch eure Kirchen gehen und die Dämonen das "erlösende, liebende Fürchten" lehren, hihi.
Ganz liebe und herzliche Grüße dir. Sabine

PS: Und gern lenke ich mein Liebeslicht nun in deine zerknitterten Lebensfelder, um sie wieder ein bisschen zu glätten

Ich bitte um Hilfe

Liebe Sabine, ich atme grad mal durch, weil ich überlege, wie ich anfange ... weil ich Dich sehr gern um Hilfe bitten möchte. Deine Seite hat mir bisher sehr weitergeholfen, die Videos eingeschlossen.
Also: Seit 9 Jahren arbeite ich in mir, an mir und ich denke, was anschauen betrifft, bin ich nicht zimperlich. Doch ich habe eine körperliche Sache, die ich schon 20 Jahre lang mit mir herumschleppe und wo ich einfach nicht dahinterkomme, warum ich es habe. Seit der Schwangerschaft meines zweiten Sohnes habe ich ein Ekzem im Genitalbereich. Es betrifft nur die rechte Seite, also geht über die gesamte rechte Schamlippe und mittlerweile bis hoch in den Venushügel. Es begann mit einem 5-Cent-großen Kreis, hat sich dann ausgeweitet. Anfänglich Salben vom Doc, doch sie halfen natürlich nur oberflächlich, ich habe es dann einfach sein lassen. Zwischendurch verändert es sich immer mal, näßt und juckt mal mehr, mal weniger und ist mittlerweile eine Last, zumal es auch nicht toll aussieht. Obwohl ich es fast permanent beobachte und versuche herauszubekommen, was dem Ekzem in der Tiefe zugurunde liegt, konnte ich es noch nicht herausbekommen. Da es sich exakt nur auf rechts begrenzt, hat es vielleicht mit meiner Männlichkeit etwas zu tun? Erst seit einiger Zeit habe ich begonnen, meine Dunkelheit zu akzeptieren und von Herzen zu leben, gestern ist etwas in mir aufgegangen und nun weiß ich mit Sicherheit, daß ich die Dunkelheit liebe.
Kannst Du mir bitte helfen, herauszubekommen, was mir dieses Ekzem sagen möchte? Ich schreibe nicht einfach nur so, weil ich zu faul bin in mir zu schauen oder eine Lösung von außen erwarte. Doch in dieser Sache weiß ich mir keinen anderen Rat mehr und auf einmal war der Impuls da, Dich zu fragen. Ich bezahle es sehr gerne, wenn Du mir sagst, was Du bekommst dafür. Und ich weiß auch, daß Deine Antworten lange dauern.
Jetzt kommt Stille ... und Tränen. Herzliche Grüße, Sybille

 

 

Liebe Sybille, ich werde dir antworten. Heut bin ich sehr müde, doch ich denken, morgen schaffe ich es. Gedulde dich noch etwas und lasse schon mal alle Ströme, die du durch diese Mail an mich ausgelöst hast, frei fließen. Ich werde dir mein Herzlicht senden und morgen sehen wir weiter.
Ganz lieben und herzlichen Gruß dir. Sabine

 

 

Guten Morgen Sabine! Es ist verrückt, eine Magie, die ganzen letzten Tage schon. Gestern Abend kam noch eine Heulattacke vom Feinsten ... es ging um das Thema 'Ich möchte einen Mann.' Schon zigmal, war es Thema, Stück für Stück löst es sich nur und jedesmal dachte ich, jetzt ist es aber fertig. Warum das jetzt kommt weiß ich nicht: Ich war 10 Jahre lang brav verheiratet (er war meine erster Mann auch im Bett). Nach diesen 10 Jahren habe ich mich durchs Leben gefickt und dabei die Hure erlöst. Während des Weinens gestern Abend bekam ich immer folgendes Bild: Eine Riesenhand zieht eine schwarze Folie von dem Ekzem. Und dann sah ich es als total offen und durchlichtet.
Heute morgen stand ich auf und wählte eine weiße Bluse zum Anziehen. Etwas sagte mir: Heute ist deine Taufe. Bei meinem morgendlichen Kaffeetrinken beim Bäcker, ging das Auflösen weiter ... ich hatte Mühe nicht loszuheulen. Mir wurde klar, daß meine 'alte' Sexualität nun geht. (das Thema war immer noch offen). Ebenfalls sah ich, daß die Frau oder die Rolle 'Frau' in mir geht. Sicherlich spürst Du, wie ich es meine. Übrig bleibt dann wahrscheinlich Weiblichkeit als reine Energieform.
Ich wollte Dir das noch schreiben. Meine Bitte an Dich würde ich gern bestehen lassen, denn ich dachte schon so oft 'jetzt hab den tiefsten Grund für das Ekzem gefunden' und dennoch heilte es nicht.Gibt es nun noch etwas Tieferes, was dem Ekzem zu Grunde liegt?
Ich habe mich sehr gefreut, daß Du geantwortet hast. Ich hatte etwas Schiß, Dir zu schreiben, soll ich sagen warum?: lach ... Deine Videos haben mir ungeheuer geholfen, meine eigenen Grenzen zu setzen, mich dunkel sein zu lassen, mich den Teufel sein zu lassen. Ich habe sie also immer geschaut, wenn es darum ging, meine Krallen wachsen zu lassen. Es hat mich beeindruckt, wie Du in den Seminaren auftritst, ohne Rücksicht, was ein Teilnehmer über Dich denken könnte. Du warst Du selbst mit allem, was aus Dir raus kam - liebevoll, doch auch der Teufel, wenn es jemand von Dir abgerufen hat. Und das hat mich fasziniert, weil ich genau da hinwollte. Nochmal ... lach ... deshalb dachte ich 'mh, wer weiß, wie sie reagiert, wenn ich sie anschreibe' Ich sah eben das vermehrt in Dir, was für mich gerade anstand.
Oh man, was schreib ich denn hier alles ... ich höre jetzt auf ... doch Deine Antwort war so liebevoll, so weich .... Ich überlege schon seit Wochen, ob ich in Dein Hungerseminar komme (über Lichtnahrung) ... lacht ... doch das kann ich ja nur selbst wissen ... jaul ... Lacht ... ich hab grad Hunger, deshalb auch diese Bezeichnung.
Nein, ich bin nicht ver-rückt, doch es wird grad so fröhlich in mir. Ich hab das Gefühl, ich kann mich bei Dir benehmen, wie ich eben einfach bin. Ich geh' schon ....

 

 

Liebe Sybille, das ist ja wunderbar, was ich da lese. Tatsächlich habe ich selbst fast die ganze vergangene Nacht mit dem Erlösen alter sexueller Energien und Dramen verbracht (die auch ich gut kenne) - und bin am Morgen in einer großen kindlich-weiblichen Freude, reine weibliche Göttin, aufgestanden.
Nun, die Antwort für die Hartnäckigkeit des Ekzems sollte auf der Hand liegen: uralte und hartnäckige Schuld-, Scham- und Minderwertgefühle - sowohl vor der braven Ehefrau, die sich nichts leisten durfte, als auch nach dem Sich-durchs-Leben-ficken, der Hure, die sich zu viel geleistet hat. Und dann noch die langjährige Entscheidung, nicht heil werden zu wollen, sondern wissen zu wollen.
Die Sache mit der Diagnose ist ein zweischneidiges Schwert. Permanentes Beobachten festigt eine Situation, anstatt sie zu lösen. (Vergebliche) Versuche, herauszufinden, wo der Grund für dieses oder jenes liegt, tun das gleiche. Insbesondere dann, wenn wir Frauen "unseren inneren Mann nicht stehen".
Das Ekzem möchte dir sagen: "Die bedingungslose Liebe dem inneren und äußeren Mann gegenüber entlässt mich aus deinem Leben." Ein Ekzem ist ein Krieger und Besatzer. Deine weibliche Haltung zum inneren Mann in dir (deine maskuline Zwillingsseele) war dies des Opfers, das Krieg geführt und nicht losgelassen hat. Sie ist nicht abgezogen, sondern hat die Hochburg des weiblichen Körperlebens belagert und alle ausgehungert, die darin lebten - deine gesamte geist-seelische feminine Familie. Nun, diesbezüglich scheint sich heute Nacht ja einiges getan zu haben.
Vielleicht kannst du dir das Hungerseminar nun sparen. Vielleicht ziehst du dir stattdessen das Lichtnahrung-Seminar rein, um deinen unaufhaltsamen Aufstieg noch ein bisschen zu stabilisieren.
Alles Liebe dir. Sabine

Schweinegrippe und samtsämtlichen Wumsdala

Liebe Sabine, alles in Ehren, was du auf deiner Seite " absolvierst", " 'rüberleitest"," übermittelst "!!! ABER es gibt "Koordinaten ", wo sich - aus meiner Sicht - überdeut-lichste " Fehlinterprationen " hineingeschlichen haben könnten?!? INWIEWEIT diesbezüglich " fremdgesteuerte ", bzw. auf uns Menschheit ohne Zwweifel zielbewusst angesetzte "Intelligenzen " einwirken und bei dir oder besser mit dir " in Resonanz " gehen könnten - darin verbirgt sich womöglich ein weiteres immenses Feld. Ausgelöst durch den Tod meines Enkelsohnes geriet ich auf Pfade, die -ähnlich deiner Veranlagung - mich vorantrieben, recherchieren ließen. Ich tappte nicht nur in einem Sumpf von schulmedizinischer Dumpfbackig-keit herum, ich konnte mich aus diesem herausbewegen - aufgrund meiner Veranlagung: ewiges Hinterfragen, Wissenwollen ...
Zur " sogenannten Schweinegrippe " : diese ist ein "Beibringsel " der Pharmaindustrie, um den Menschen Angst und Schrecken einzujagen!! Pest, Cholera und was weiß ich noch laufen auf dem gleichen, zutiefst menschenverachtenden Ast - horizontalem Ast! Jegliche Tiere, so sehr ich sie achte, haben d a m i t definitiv n i c h t s zu tun !!!!!! Sowohl Vogel ( siehe Vogelgrippe ) als auch Schwein (siehe Schweine-grippe ) piepsen und rülpsen auf einen derartigen Schwachsinn! Weder " Vogel - noch Schweinegrippevirus " stellte jemals eine Gefahr für die Menschheit dar!! Warum?? Weil es ihn definitv in der s o dargestellten Form n i e m a l s gab! W a r u m die geistige Welt nun allerdings ausgerechnet d i e s en Schwachsinn toleriert ...
Zieh' dir Stefan Lankas Infektionstheorie (übergoogle) 'rein. Auch die  5 Biologischen Naturgesetzec http://www.youtube.com/watch?v=Z57uBCcOdvI sprechen eine nicht nur " eigene Sprache ", sie polarisieren auch u n d deuten hin!!! Gute Nacht  oder viell. besser: Guten Morgen, Marion

 

 

Liebe Marion, dein Schmerz ist angekommen und gern will ich mich dessen annehmen. Bedingungslose Liebe im Herzen ist eine Forderung des Todes an uns - und schafft Frieden. Doch dazu müssen wir bereit sein.
In tiefem Mitgefühl bin ich mit dir. Sabine

 

 

Liebe Sabine, von ganzem Herzen danke ich dir für deine Worte! Ganz besonders danke ich dir für deine ( eure ) wunderbare Seite!!! Habe fast alles ausgedruckt ( lese lieber im Liegen ), höre mich in die Videos hinein, und die Momente häufen sich, wo ich hemmungslos weinen muss. Warum ist den meisten Menschen so fern, in welcher unwahrscheinlichen Zeit wir alle leben ...
Als ich heute früh deine Zeilen las, hatte ich wieder dieses Kribbeln über den ganzen Rücken - vielleicht nahm ich da   deine Energie auf?! Heute nachmittag im Garten saß mir meine Tochter gegenüber, während ich das viele Ausgedruckte ordnete. Plötzlich sah sie über meinem rechten Handrücken eine hellviolette Farbe und obendrüber so etwas wie eine kleine Flamme ... Sie ist übrigens die Mama des verstorbenen kleinen Samuel - war schon vor zwei Jahren. Seit seinem Tod bildet sich im Garten immer wieder an derselben Stelle im Gras ein Herz. Auch wenn der Rasenmäher drüberwalzte - die Herzform blieb. Am Tag seiner Urnenbeisetzung standen wir abends auf der Terasse und genau über unserem Haus war eine riesige rosa Wolke. Schon damals erschauerte mich immer mehr, WAS es eigentlich zwischen Himmel und Erde gibt!!
Liebe Sabine, ich weiß, du hast viel zu tun, ich frage dich aber trotzdem. Seit 22. Mai bekomme ich schriftliche Durchsagen - zumeist aber nur, wenn ich meine Fragen aufschreibe. Nach meiner ersten Frage, mit wem ich es zu tun habe, hieß es: die Hüter des Lichts. Dann hieß es: Erzengel Michael, sogar Metatron, auch Mutter Erde meldete sich. Ich bin trotzdem sehr verunsichert und frage mich, was ausgerechnet Metatron sich mit mir abgibt!! Allerdings scheint man mich " von der anderen Seite " sehr gut zu kennen, weil alle Hinweise, Anmahnungen, Erklärungen - die bis in meine Kindheit reichen - " wie die Faust auf's Auge passen "! Wärest du so lieb und " schnupperst " da mal rein, wenn es geht und gestattet wird?? Dafür wäre ich dir sehr, sehr dankbar!! Ganz liebe Grüße an dich! Marion

 

 

Liebe Marion, ich freue mich sehr über deine Antwort und Bereitschaft, dich jenem Wesen zuzuwenden, das du wirklich bist - ein femininer Strahl aus dem Herzen Metatrons, der den Schmerz der Welt in die Drehung bringen will - und kann.
Wir sind groß, unendlich viel größer, als wir uns in unserem begrenzten menschlichen Bewusstsein vorstellen können - selbst wenn wir keine Schuld- und Minderwertgefühle, keine Verbitterung in uns hätten.
Doch es ist in dieser Zeit unsere Aufgabe und heilige Pflicht, UNS SELBST zu entfalten, uns selbst wertzuschätzen - die doppelte Identität unseres Seins zu entdecken und zu leben. Und natürlich brauchen wir an dieser Stelle viel Hilfe und viele Helfer. Einer davon ist zweifellos Samuel, der nicht gestorben ist, sondern auf die andere Seite des Schleiers gegangen, um von dort aus gemeinsam mit euch am Aufstieg der Menschheit aus dunkelsten Zeitaltern zu wirken. Er ist bei euch. Seid bereit, ihn mehr und mehr wahrzunehmen und auf eine ganz natürliche Art mit ihm "weiter" zu leben.
Lasse die anderen los und vertraue dir selbst.
Ich bin in Liebe und von Herzen mit dir - und euch allen.
Sabine

 

 

Liebe Sabine, ich danke dir von Herzem für deine Antwort!! Es hat mich gerüttelt und geschüttelt, und ich habe laut meinen ganzen Schmerz herausgeschrien. Vor allem auch den, der mich packt, wenn ich an die Menschheit denke, die man so gern aufwecken möchte... Ich spüre tief in mir, w i e sehr mir das am Herzen liegt!
Auch erfahre ich immer mehr, dass ich all meine 6 ( alle erwachsen )Kinder loslassen muss, obwohl genau d a s letzten Endes für sie selbst von größtem Wert ist!
Liebe Sabine, zu Samuel möchte ich noch etwas fragen. Bereits vor Monaten erfuhren Katrin ( seine Mama ) und ich von drei hellsichtigen Frauen, dass er demnächst inkarnieren wird - allerdings als 18 - 23 jähriger junger Mann! Daraufhin beschäftigte ich mich mit den Walk-In-Seelen und wurde mehr als " fündig ". Daher weiß ich auch, dass dieser Austausch nicht mehr an Ausnahmesituationen wie z.B. klinischer Tod gebunden ist.
Sollte seine Seele vorhaben, auch irdisch mitwirken zu wollen, " muss " sie ja Kindheit und Jugend " überspringen ".
Liebe Sabine, ich möchte nicht vermessen sein und werde mich bescheiden, wenn du keine Informationen darüber weitergeben darfst! Sollte es " abgesegnet " sein, wirst du es dann bitte kundtun? Am 25.8. fragte ich direkt " drüben " an und bekam: " Ein ziemlich wirbelnder Strudel ist in und um ihn. Tag für Tag nähert er sich." Und zu mir: " Gelassenheit. Ruhe. Insichkehren. " Na prima :-) ... entschuldige bitte.
Ich danke dir und fühle mich in Liebe mit dir verbunden. Marion

 

 

Liebe Marion, auch kenne den Zorn auf die "saudumme" Menschheit gut. Auch mich hat er Jahre lang geschüttelt. Doch es hilft nichts, wir haben es zu erkennen: Er ist nur ein Schleier des Zorns gegen uns selbst, darüber, dass auch wir Teil dieser Menschheit geworden sind, obwohl wir uns doch tief im Herzen als etwas viel besseres empfinden.
Und ja, wir sind in der Tat etwas besseres - nicht besser als die anderen, jedoch viel besser als wir uns selbst und den anderen zugestehen.
Heilen und retten können wir die Menschen nur dadurch, dass wir sie so sein lassen wie sie sind - und  lieben, ohne Wenn und Aber. Und das wiederum können wir nur, wenn wir nicht mehr als "man" von uns selbst sprechen sondern als "Ich Bin".
Natürlich liegt dir nichts mehr am Herzen, als für die Menschheit da zu sein, denn du bist ja schließlich aus genau diesem Grund aus dem kosmischen Mutter-Vater-Zentrum herabgestiegen.
Lasse deine physischen Kinder und Kindeskinder los und nimm dich der Kinder der Welt an - und hier nicht nur der kleinen und jungen, sondern auch der großen und alten, nicht nur der lieben und braven Opfer sondern auch der bösen und aggressiven Täter. Deine Herzensliebe heilt alles!
Zur Wiederkehr von Samuel bekomme ich keine weiteren Infos. Es wäre eine Einmischung in einen heiligen Akt, der des Schutzes und der Stille bedarf. Wenn von ihm Informationen zu euch fließen sollen, werdet ihr sie auf eure Weise erhalten.
Sei du selbst im höchsten Maße und erlaube allen kosmischen und planetarischen Anteilen deines Seins, zu dir zurückzukehren.
Ich bin von ganzem Herzen mit dir. Sabine


Epilepsie heilen

Liebes Kristallmensch – Team! Ich danke euch für diese Internet – Schule. Ich habe vor ca. einem Monat vielleicht auch weniger eure Seite empfohlen bekommen und beschäftige mich schon einige Zeit mit diesen Themen, wenn auch auf meine Weise. Es ist eine Freude darin zu lesen und mit mir selbst zu arbeiten. Ich habe bei euch das Suchwort Epilepsie eingegeben und gelesen, was ihr schreibt.
Bei mir wurde im Alter von 6 Jahren dieses Symptom festgestellt. Ich hab mich als Kind nie wirklich krank gefühlt nur irgendwie deplatziert Bei mir verkrampft sich bei einem Anfall (meistens Nachts) die rechte Gesichtshälfte und der rechte Arm, dennoch bin ich bei vollem Bewusstsein und merke was um mich geschieht. Es ist so als wollte von oben was herein um die Kontrolle zu übernehmen. Ich habe es noch nie geschafft das einfach zuzulassen, da auch die Atmung eingeschränkt ist. Ich nehme auch Medikamente seit meinem 6. Lebensjahr und habe diese um eine Tablette vor 5 Jahren schon einmal erfolgreich gesenkt, weil ich das Gefühl hatte es passt. Dieses Gefühl hatte ich nach dem lesen über Epilepsie wieder und ich nehme um noch eine Tablette weniger ein. Ich würde gerne wissen ob jede Form von Epilepsie die gleiche Ursache hat und wie ich mich selbst unterstützen kann auf geistige Weise um dieses Symptom loszulassen. Ich atme senkrecht. Herzlichen Dank für eure Zeit und liebe Grüße D.


Liebe Daniela, es ist nicht wichtig, ob alle formen der Epilepsie die gleiche Ursache haben. Es gibt nie nur eine Ursache, sondern jeder Mensch hat auf seinem langen Weg viele und unterschiedliche Erfahrungen gesammelt und Absichten entwickelt. DIe Kernbotschaft der Epilepsie ist die große kosmisch-planetarische Meisterschaft des Betroffenen, ein übergroßes Maß an femininer Liebeskraft und maskuliner Macht, die in ein Gleichgewicht kommen wollen. Dieses Gleichgewicht ist mit einem ebenso großen Maß an Demut zu erlangen. Ich leite diesen Briefverkehr an meine Schwester Susanne weiter, die dir hier sehr helfen könnte. Wenn du dies willst, schau in ihren Link: http://www.kristallmensch.net/susanne-fiebelkorn.html   und melde dich bei ihr. Ich halte dich in meinem Herzen geborgen. Sabine

Resonanz

Liebe Sabine, seit Tagen sehe ich mir deine Videos an, lese alle Texte und höre die Ansagen und Medis. Seit 25 Jahren beschäftige ich mich mit Austieg und dem Tage X, mache Reiki, Matrix und beschäftige mich mit Grabowoj. Ich bin dankbar für deine Ausführungen, hatte starke körperliche Resonanzen. Ich lebe zurückgezogen und warte auf eine Reaktion meiner Lichtwesen oder Geistführer, esse weder Fleisch noch Fisch, trinke rauche nicht und bin körperlich und geistig gereinigt. Um zum Punkt zu kommen, heute früh habe ich mich entschieden diese Ebene zu verlassen und in eine neue Ebene einzutreten ICH BIN TOD das ist meine Affirmation und sie hat besitz von mir genommen. Kannst du mir bitte sagen ob das im Sinne der Lichtwesen und meines göttlichen Aufstiegs ist meinen Tod einzuleiten. Danke! Alles (ist) Liebe, R.B.


Liebe Renate, wenn du eine Entscheidung aus deiner physischen Realität heraus getroffen hast, mit dem menschlichen Willen, dann wirst du von mir keine Bestätigung und kein Dementi bekommen, sondern bestenfalls von deiner geistigen Familie. Wenn du zurückgezogen lebst und dich so weit entwickelt hast, stellt sich allerdings schon die Frage, ob du der Menschheit mit deinem weiteren und endgültigen Rückzug hilfst - oder nicht. Dein Dienst an der Welt könnte auch der Fortschritt, das Heraustreten aus deinem Rückzug sein. In jedem Fall wird der göttliche Geist dich nur dann durch das ultimative Tor hindurch lassen, das heißt, deinen Körper sterben lassen, wenn es für alle Beteiligten stimmt. Auf solche sehr intimen Vorgänge habe ich keinen Einblick. Deinem Namen nach - Re-Nate - sollte der Tod dir etwas von Grund auf erneuerndes schenken - mit oder ohne Leib.
Ich halte dich in meinem Herzen geborgen. Sabine

Einbildung oder Echt?

Liebe Sabine und Team, erstmal herzlichen Dank für die wunderbare Arbeit die Ihr leistet für das ganze Universum. Eine Frage habe ich doch, wobei ich dachte mir- würde ich euch eine Frage stellen wollen wüste ich nicht welche?. Seit Gestern habe ich etwas neues "gesehen"-mit blosem Augen kann ich "sehen" erahnen mehr,nicht nur so eine Aura um den Bäumen sondern die Vogel in Flug, haben um sich ein perfektes Kreiss welcher am Peripferie leicht regenbogen farbig ist. Die Bäume die ich sehen konnte haben das gleiche und beim manche Menschen aus dem mitte des Kopfes so eine art energetisches Seil (für ein Schnur ist es zu gross)5cm Durchschnitt. Um den Sternen rum kann ich die energetische Felder sehen welche pulsieren, perfect rund und instabil sind da sie mal elyptisch mal wie ein Kommet ausschaut oder wie gesagt perfekt rund. Ist das alles möglich oder ist es nur einbildung? Die deutche Sprache bin ich nicht 100% mächtig da ich aus Rumänien bin und die Sprache vor dem Fernseher gelernt habe oder by doing. Deshalb Tshuldigung ! Nochmals herzlichen Dank, Smaranda Marian-Bals


Liebe/r Smaranda (ist das ein weiblicher oder männlicher Name?) Was du da beschreibst, ist keine Einbildung, sondern Realität. Du entdeckst deine Fähigkeit, Felder zu sehen, die immer da waren, nur bisher höher schwangen als unsere Lebensschwingung. Da sich unsere Lebensschwingung in dieser Zeit drastisch erhöht, ist es nur natürlich, dass wir anfangen, solche Felder zu sehen und mit den Tieren, Pflanzen und Sternen zu kommunizieren. Vertraue dir und deinen Fähigkeiten. Beobachte diese Dinge und mache dir vielleicht Notizen, beschreibe sie oder male sie. Hilf den anderen Menschen auf deine Weise, auch einen Zugang dazu zu bekommen. Ganz liebe Grüsse dir. Sabine

Zahnfleisch & Verdauung

Liebe Sabine, wenn es klappt, dann bin ich heute ab 21 Uhr auch dabei :-) Hätte da eine Frage: Selbst habe ich ziemliche Probleme mit meinem Zahnfleisch - es ist entzündet / blutet und sehr labil. Das zieht sich schon über Wochen. Mein Zahnarzt ist ratlos..... - ich schon längst :-( Hinzu kommt noch meine sehr sehr schlechte Verdauung ....(Darmprobleme etc...) - die Ärzte finden nichts. Sie hatte mich als "psychisch" abgestempelt .... Meinst, Du kannst mich in der Mediation darin unterstüzten bzw. Kristallenergie zur Heilung meiner Beschwerden senden bzw. bitten ? Dankeschön vorab für eine kurze Rückmeldung ! Liebe Grüße schickt Dir Klaus


Lieber Klaus, das ist ganz einfach: das Zahnfleisch ist die weibliche Zwillingsenergie der Zähne, die maskuliner Natur sind. du scheinst deine weibliche innere Kraft zu ignorieren, ja so gar (vielleicht unbewusst, aber dennoch) zu bekämpfen, indem du (psychisch) die Zähne zusammenbeißt - um MANN zu bleiben. Die schlechte Verdauung bestätigt dies: das freie Fließen ist weiblicher Natur, die Bremsung der Verdauungvorgänge ist eine maskuline Kraft - allerdings eine unerlöste und nicht hilfreiche. Auch wenn du physisch ein Mann bist, solltest du deinen weiblichen Kräften (Sanftheit, geistiges Kommunizieren, Heilerfähigkeiten und Mitgefühl) innerlich freien Lauf lassen - damit sie sich bald auch außen ausdrücken können. Schau im Kristallmensch.net unter SUCHEN nach den entsprechenden Begriffen: Zwillingsseele, weiblich männlich usw, aber auch Zähne, Bauch usw. Dazu haben wir doch schon hunderte Fragen & Antworten und Texte im Netz. Alles Liebe dir. Sabine


Beine

Liebe Sabine, ich hoffe, Du nimmst es mir nicht übel, dass ich Dich mit einer Frage belästige; wir sehen uns zwar ohnedies in 2 Wochen *freu* :-) , aber du kennst ja meine Ungeduld. Gestern war Michael bei mir, es ging mir nicht gut und Michael hat mit seinen Händen Meine Beine am Knie und am Fuß berüht. Zuerst das linke Bein und dann das rechte Bein. Als er das linke Bein anfasste, wurden seine Hände sehr heiß, hingegen beim rechten Bein konnte ich kaum einen Temperaturanstieg bemerken. Vielleicht hast Du (Blödsinn, sicher hast Du) eine Erklärung dafür und magst sie mir kurz rückmelden O:-) ? Ich freu mich schon total auf das Seminar und schicke Dir ganz liebe Grüße aus dem sonnigen Graz Werner


Lieber Werner, nichts nehme ich dir übel - und: klar hab ich dafür eine Erklärung - sie liegt ja auf der Hand. Beine stehen u.a. für Standvermögen, Standfestigkeit, seiner eigenen Wege gehen, seinen eigenen Weg finden. Die linke Körperseite birgt die femininen und geistigen Kräfte der eigenen Ganzheit in sich. Heiße Hände der Behandlers weisen auf hochkarätige Fließströme und Aktion hin: Auffüllen leerer Lebensspeicher, Erlösen dämonischer Energien, Klären von Ungleichgewichten, Öffnen von verschlossenen Speichern und Toren, Heilen von kranken und Wandeln von abgestorbenen Energien und Körpersubstanzen, ja sogar ganze geistige Operationen können damit ausgelöst werden.

Zusammengefasst: Du hast, wie wir drei wissen, ein Problem mit der Annahme deiner femininen geistigen Macht (vgl. auch Lymphfluss). Sie will rein in dein Leben, doch deine männliche und intellektuelle Identität verschließt (bewusst oder unbewusst) die Körperräume gegen sie. Dadurch entsteht innen femininer Krieg, der sich den Durchbruch nach außen verschaffen will - und außen (in deinen energetischen Lebensräumen) herrscht der gleiche Aufruhr, weil die femininen Geistkräfte sich den Durchbruch nach innen verschaffen wollen. Die inneren und äußeren Kräfte des Lebens wollen zueinander! Und sie sind dieser Tage nun einmal weiblich - bei der ganzen Menschheit. Diesen Konflikt erlebst du schon seit Jahren. Neulich hast du dich weit geöffnet, als wir auf dem Fluss miteinander sprachen. Nun bist du gefragt, da du dich für das Leben auf Erden entschieden hast, auch standhaft (Beine) deinem Geist (links) zu folgen, deiner weichen liebevollen, heilerischen und mitfühlenden weiblichen Kraft (links) in allen Themen deines Lebens den Vortritt (Beine) zu lassen. Damit hattest du die letzen Tage offensichtlich Probleme. Also kam Michael und verhalf dir zur nächsten Öffnung und zum nächsten Schritt. Also - auf geht's in eine wunder-volle Zukunft.
Wir gehen mit dir. Liebe Grüße, Sabine


21 Uhr Meditation

Hallo, mein Name ist Klaus, bin 34 Jahre alt und komme aus Baden-Württemberg. Wollte kurz anfragen, wie ich mich zur Meditation (tgl. 21 Uhr) verbinden kann !? Lieben Dank für eine kleine Info ! Klaus ;-)


Lieber Klaus, sitze oder liege entspannt, öffne dein Herz weit, atme tief aus (entlasse dein menschliches Leben für eine Weile aus deinen Körperfeldern), atme dann tief ein und ziehe dein göttliches (oder: kosmisches) Sein in deine Lebensfelder herein. Dann stelle dir vor, dass du dich mit uns verbindest und du ein Kreuzungspunkt in einem großen kristallinen Netz bist, das über die Erde gespannt ist. Einfach, indem du dies alles willst und es dir vorstellst, geschieht es. Und falls du um 21 Uhr keine Zeit hast, kannst du dein geistiges Depot auf 21 Uhr legen, das heißt: dich zu irgendeinem Zeitpunkt mit uns allen verbinden und die Wirkkraft auf 21 Uhr bestimmst. Alles dies ist geistiges Handeln in hoher Potenz. Probiere es, experimentiere und sei in meinem Herzen geborgen. Liebe Grüsse dir, Sabine


14-Strang-DNS

Sehr geehrte Frau Wolf, sie hatten vor kurzem in jener Zeitschrift einen Artikel zum Thema 2012 verfasst. Ich las diesen sehr aufmerksam, allerdings war mir eine Sache unklar: Was verstehen sie unter der 14-Strang-DNS ? ich würde mich um eine Antwort freuen um diese Wissenslücke aufzufüllen :) lg


Hallo, danke für Ihre Frage zur 14-Strang-DNS. Immer wieder wird diese Frage gestellt, also will ich gern - und endlich mal - eine Antwort geben. Die ersten 12 Stränge der DNS betreffen sechs verschiedene Kräfte des menschlichen Seins und Werdens als jeweils eine lichte positive und eine dunkle negative Informationsspirale. Die dunklen stiegen Jahrtausende lang ab und die lichten stiegen Jahrtausende lang auf. Nun hat es sich umgekehrt: Nun steigen die lichten ab und die dunklen auf. Doch die Dualität der festgefahrenen menschlichen Gleichgewichte zwischen Licht und Dunkelheit konnte sich allein unmöglich erlösen und erfüllen. Dafür wurden zwei weitere DNS-Spiralen der höheren Dimensionen notwendig. Die 13. DNS bewegte sich zwischen den 60er Jahren und 2000 zur Erde. Sie übermittelte unser kosmisches Erbe des kristallinen Eins-Seins vom Beginn unserer Evolution - unsere kosmische Vergangenheit. Diese Energie wurde im Wesentlichen von homosexuellen Männern und Frauen übertragen. Die 14. DNS ist eine galaktische Lebensspirale. Sie übermittelte unser kosmisches Erbe des kristallinen Eins-Seins vom Ende unserer Evolution - unsere kosmische Zukunft. Diese wird von den Erzengeln sowie Walen, Delfinen und anderen Tieren übermittelt. Für heute hoffe ich, Ihnen genug Information vermittelt zu haben. Sicherlich werden wir in den kommenden Seminaren näher darauf eingehen. Herzlichen Gruß Ihnen, Sabine Wolf