Support

Fünf Bausteine des Lernens

und: Für wen ist diese Schule gemacht?

Wir haben gelernt, die Dinge des Lebens voneinander zu trennen. Wir glaubten, das Eine habe nichts mit dem Anderen zu tun. Wir haben auch gelernt, uns voneinander zu trennen, zu glauben, niemand habe etwas mit dem anderen zu tun. So rissen die Zusammenhänge des großen Ganzen auseinander und ebenso sind wir selbst in unserer Ganzheit zersplittert.


Fügen wir die Dinge wieder zusammen!
Alles hat mit Allem zu tun.
Wir sind Eins miteinander und mit Allem.

Ein Satz, der erst im Studium des Lebens begreifbar wird.

Uraltes Wissen und brandneues Lernen: Leben und Studieren sind dasselbe - im tiefsten Wesen kaum anderes als: Rückbesinnung, Kommunikation und Kreativität - die Kunst

- die Dinge auf eine ganz natürliche Weise miteinander zu verbinden
- für jene da zu sein, die sich selbst nicht helfen können

Die fünf Bausteine

Baustein 1 - Information und altes Wissen

Information ist das maskuline Element
des Lernens, Wissens und Bewusstseins

Der erste Baustein meiner Lehr- und Lern-Philosophie ist die Information. Und hier jene Informationen, die ich durch meine eigenen Lebensstudien erhalten habe: sowohl aus Büchern von alten und neuen Eingeweihten und Wissenschaftlern als auch durch eigene Kommunikationen mit der Geistigen Welt.

Alle Informationen - ob nachweisbar, allgemein anerkannt oder nicht - erhielt ich zu genau dem Zeitpunkt, da ich sie "brauchte", um ein aktuelles Problem zu klären. Mit den Jahren entwickelte sich ein innerer Fluss von Übermittlungen zu veschiedensten Themen. Oft waren es klare, kompromisslose und durchaus auch provozierende Erklärungen, Informationen, Hinweise und Unterrichtseinheiten.

Sie betreffen: unseren kosmischen Geist, unser Überbewusstsein, unsere Intelligenz und unseren gesunden Menschenverstand. Informationen sind sowohl uraltes als auch brandneues Wissen, sowohl aktive als auch schlafende Zellintelligenz.

Informationen dienen unserer Einsicht und Erkenntnis im Wachbewusstsein, dem Aha-Effekt, den unser Egogeist braucht, der Bestätigung unserer inneren Gedanken und Ahnungen, die außen negiert und abgewiesen wurden.

Allem voran aber dienen die Informationen - oder besser: die geistige Schwingung der Informationen - dem "Umbau" unseres Zellbewusstseins, dem Löschen alter und dem Aktivieren neuer Betriebsprogramme. Diese befinden sich in unseren genetischen und atomaren Zellebenen, in unserem neuronalen (Nerven-) System und in unserer Gehirn- und zentralen Nervensteuerung, ja selbst im Herzpulssystem und im Taktgebersystem unserer Keimdrüsen.

Wir können uns die übermittelten geistigen Informationen wie Laserstrahlen vorstellen, die in unserem Zellgefüge, aber auch im gesamten Körper und Körperfeld Veränderungen bewirken. Aus diesem Grund ist es nicht notwendig, diese Infos zu verstehen und dem Verstand einzuverleiben, sondern es reicht völlig aus, sie einfach zu atmen, zu genießen (die meisten Informationen öffnen das Herz auf Anhieb) und zu schlafen. Und damit sind wir beim zweiten Baustein.

 

 

2. Baustein - Meditation und Heilschlaf

Meditation ist das feminine Element des Geistes
Intuition und Fühlen, aber auch das rumorende Unterbewusstsein

Der zweite Baustein ist das sanfte, weich fließende Gegenstück zur Information: die Meditation: das Loslassen, die Gelassenheit, das Es-So-Sein-Lassen-Wie-Es-Ist. Denn nur dadurch kann Information das bewirken, wofür sie kommt: Veränderung, Entwicklung, Evolution.

Meditationen bringen Informationen ins Fließen, garantieren für deren Ankunft am Ziel. Daher nehmen sie - auch Innere Reisen, Geistiges Handeln oder Einweihungsgeschichten genannt - in meiner Internetschule und Mediathek einen zentralen Platz ein.

Viele Menschen meinen, Meditationen seien Luxusbeschäftigungen für wenige Begnadete mit viel Zeit. Tatsächlich ist es so, dass Meditation uns Zeit dort verschafft, wo wir sie nicht zu haben glauben. Meditation weitet die Zeit und schwingt sie hoch. Daher habe ich zu jedem einzelnen Thema Meditationen entwickelt - zum Lesen und zum Hören (Meditationen für den Alltag und AUDIOTHEK ).

Sie führt uns in eine hochaktive Ent-Spannung und in den Heilschlaf. So kann sich unsere Seele stärken, nachnähren und wieder zusammensetzen. So geschieht die Rückkehr versprengter Persönlichkeitsteile, Seelenkräfte und Herzsplitter. So öffnen sich unsere unbewussten (emotional-mentalen) Räume und unser Körpergefüge kann die neue Lebensmatrix integrieren.

Sowohl als auch

Diese ersten beiden Bausteine - Information und Meditation - scheinen völlig unterschiedlicher Natur zu sein. Und das sind sie auch: so verschieden wie ER und SIE. Und doch gibt es keine klare Trennung zwischen den Bausteinen. Vielmehr sind sie beliebig austauschbar.

So können wir die klaren Informationen als Grundlage für die Meditation, die innere Reise und den Heilschlaf nutzen, während uns die sanften Meditationen eine Vertiefung und ein Verstehen von Informationen sein können. Keine lineare Entweder-Oder-Wahrnehmung mehr, sondern nun entwickeln wir eine Sowohl-Als-Auch-Struktur, die sowohl unser theoretisches Begreifen als auch unsere zelluläre Umsetzung unterstützt.

 

 

Baustein 3 - Bilder und Klänge

Verschiedene Informationen haben verschiedene Geiststrukturen und Energiemuster. Diese äußern sich u.a. in Formen, Farben und Klängen. Aufbauende, gedeihende und heilende Informationen haben symmetrische, zentrierte und/oder harmonisch-fließende Muster und Bilder (vgl. Wasserbilder von Emoto und Lauterwasser). Dazu gehören auch Mandalas, Spiralen und Kristalline Formen - eben: Lebensmuster. Abbauende zerstörende Informationsmuster sind dementsprechend disharmonisch. Dasselbe gilt für Klänge und Musik.

Darüber hinaus gibt es eine weitere Kategorie von Mustern und Bildern, die jetzt erst in unseren Lebensalltag dringen - und für Aufruhr oder Entspannung sorgen, je nachdem, wie wir uns dazu stellen. Meine Zeichnungen und Fotos sind ebenso wie die Informationen und Meditationen aus den geistigen Reichen inspiriert - nicht um Harmonie und Schönheit zu verbreiten, sondern im Wesentlichen, um etwas abzubilden, was wir mit unseren physischen Augen nicht sehen können: beispielsweise die geistige Anatomie unserer Körper und geistige Bewegungen in unserem Körperfeld.

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“. Sie verdeutlichen physisch-geistige Zusammenhänge und werfen den Blick hinter die Kulissen der physischen Sicht. Worte werden vom Gehirn gelesen, Bilder vom Herz. Deshalb erreichen sie tiefere und höhere Wahrnehmungsebenen und schließen sowohl intelligente als auch intuitive Bewusstseinsräume auf. Aus diesem Grund sind alle Texte, Erläuterungen, Seminare und Webinare mit einer Vielzahl von erklärenden Zeichnungen versehen. So können eure inneren Bilder in euch aufsteigen.

 

Baustein 4 - Reflexion und Experiment

Das Leben entstand durch Versuche und (oft überraschende) Ergebnisse. So wird es auch bleiben. Wer an ein Leben aus klaren vorgegebenen Strukturen, Funktionsebenen und linear-logischen Abläufen glaubt, dürfte in dieser Zeit echte Probleme haben. Ich behaupte: Die Schöpfung entstand im try-and-error- sowie im Try-and-success-Verfahren. Dass wir eine Vielzahl von Strukturen besitzen und eine hohe Verknüpfungs-Intelligenz, ist zweifellos richtig. Und dennoch gibt es im frei fließenden Leben niemals eindeutige und reproduzierbare Ergebnisse. Ja, dies darf durchaus als eine klare Absage an die alte Schul-Wissenschaft verstanden werden.

Reflexionen und Übungen zu den verschiedensten Themen bedeutet: über das enge Bild hinausgehen, das uns durch das Schulwissen eingetrichtert wurde. Hinterfragen, von einer anderen Seite schauen - und noch einer anderen - austesten, probieren. Es bedeutet: das eigene Wesen finden, die eigene Natur, die sich sehr wohl vom Wesen aller anderen Menschen abhebt. Experimentieren bedeutet: mit dem eigenen Leben spielen, die unmittelbare Lebenssituation erforschen, das eigene Fühlen und Denken, die eigene Wahrnehmung und Orientierung kennenlernen.

Experimentieren heißt: die Schöpfung im eigenen Leben ausprobieren und neue eigene Seiten und Facetten kennenzulernen. Es heißt: der Schöpfung eine Chance geben, sich zu zeigen und zu gedeihen. So könnt ihr alte Entscheidungen erkennen, respektieren und beenden - und neue treffen. Ihr könnt verborgene negative Muster entdecken und aufheben.

Dieser vierte Baustein zieht euch aus dem passiven Empfang von Informationen und Meditation heraus und führt euch entschieden in euer eigenes Leben, in eure eigene Verantwortung, in eure Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit - in die Praxis.

 

Baustein 5 Vernetzung

Unsere menschliche Welt und unsere Kontinente, unser ganzes Leben und unsere Gesellschaft ist auf vielen Ebenen vernetzt und verknüpft. Und trotzdem funktioniert und gedeiht vieles nicht. Denn die alte Vernetzung zielt auf ein hierarchisches, kontrollierendes Überwachungssystem ab - nicht auf ein freies Fließen zwischen allen Menschen und Wesen.

Doch ein ebensolches - frei fließendes - Vernetzungssystem gibt es längst in der Natur, in den kosmischen Sphären und geistigen Reichen, in den Seelen- und Engelwelten - und selbst in unserem Körperinneren: in unserem autonomen Herznervensystem, unserer Zirbeldrüse und den Keimdrüsen, in unseren Chakras und Meridiansystemen ..... Darauf gehen wir an vielen Stellen ein.

Hier in der Sabine-Wolf-Mediathek stellt sich die Frage: Wie könnt ihr euch systematisch nach eurem eigenen  Bedarf durch unser Netz bewegen und finden, was ihr sucht: Texte, Erläuterungen, Antworten, Meditationen, Audios, Seminare und/oder Produkte zu einen ganz bestimmten Thema?

Unsere Antwort heißt: Weiteres zu diesem Thema. Hier verknüpfen wir alle Kategorien und Themen untereinander, so dass ihr eurem roten Faden folgen und die Tiefen dieser Mediathek locker erforschen könnt - ohne euch zu verlieren, zu verstricken oder zu verfahren. - Dies findet ihr als Abschlussblock jeweils am Ende der Seiten.

Für wen ist diese Schule gemacht?

Die alte Honorarordnung
macht krank, streitsüchtig und dumm
Die alte Gesellschaft leidet an der Honorarordnung ihrer Berufe: Je kranker die Menschen sind, desto mehr verdienen die Ärzte. Je heftiger die Menschen sich streiten, desto mehr verdienen Anwälte. Je teurer die Häuser werden, desto mehr verdienen die Architekten. Und um ein Haus teuer zu machen, braucht der Architekt gar nicht unbedingt erlesene Materialien zu wählen. Es reicht völlig aus, wenn er schlampig arbeitet. Dann steigen die Baukosten ganz von selbst. Ähnlich ist es in fast allen Bereichen unserer Gesellschaft.
 
Da ich selbst 28 Jahre lang im Bauwesen tätig war und diese Strukturen nicht mehr recht "genießen" konnte, habe ich nach Alternativen gesucht - zunächst für mich selbst. Reichtum sollte durch Gesundheit entstehen, durch Friedfertigkeit, Freude und innere Weisheit. So entstand diese Internetschule zunächst im Rahmen meines persönlichen Forschungsprojekts und wurde mit der Zeit zu dem, was sie heute ist: ein Portal für eine neue liebevolle Betrachtung sämtlicher Themen, Lebensbereiche und Berufe - für das Entdecken der Kräfte des Lebens, die lange Zeit hinter den Schleiern der alten Weltsicht verschwunden waren.
 
Saint Germain, ein geistiger Lehrer und der "Kollege" an meiner Seite, bezeichnete diese Schule von Beginn an als eine Schule für neue LEHRER. Im folgenden ein kurzer Ausschnitt aus seiner Erläuterung zu dem, was er unter "Lehrer" versteht.
 
 
Was ist ein Lehrer?
"Die wesentliche Natur des Lehrers ist das Doppelleben, das er führt - oft sogar ein Dreifach- und Noch-Mehrfach-Leben. Ein Lehrer ist ein Wanderer zwischen den Welten und ein Wandler der Welten. Er trägt das Eine zum Anderen und das Andere zum Einen. Er ist nirgendwo zu Hause und doch mit Wurzeln und Flügeln in allen Räumen heimisch.

Ein Lehrer lehrt nicht, sondern er schenkt, was nährt und er verhüllt, was noch nicht nützt. Er liebt, was ungeliebt ist und hilft zu lieben, was dunkel ist. Er lacht, wenn die Menschen weinen und er weint, wenn sie lachen. Er liebt die Menschen, deren Freude und Schmerz, und kann nicht mehr zwischen diesen unterscheiden." (weiter im Geistigen Lehrerzimmer oder direkt: Saint Germain)
 
 
Alte Berufe erneuern,
neue erfinden oder gar keinen wollen
Unsere Schule und diese Bausteine geben euch die Möglichkeit, euer Leben, euren Alltag und eure Berufe neu zu definieren und zu er-finden, gleichgültig, ob ihr selbständig oder angestellt seid.
 
Ihr seid herzlich eingeladen, euch hier zu bedienen und euch zu holen, was ihr braucht, um in Freude, Reichtum und Erfüllung sein zu können. Viele Menschen haben oder wollen keinen bestimmten oder überhaupt keinen Beruf. Sie fühlen keine bestimmte - oder gar keine - Berufung in sich, weil sie einfach nur zur Erde gekommen sind, um hier ihre kosmische Freude in den Raum der turbulenten Wandlung zu bringen.
 
Ob Sternenwanderer, kosmische Leuchtraketen, Hausfrauen oder hochspezialisierte Fachleute, Rentner oder Neue Kinder - für euch alle sollte etwas dabei sein. Stöbert einfach und folgt eurem Roten Faden.
 


Der Rote Faden
Fast jeder Beitrag besitzt am Ende einen Vertiefung-Suchen-Abschlussblock. (Alle alten Beiträge, die diesen Block noch nicht haben, werden sukzessive nachgerüstet). Unter Vertiefung der Thematik legen wir Rote Fäden zu den Lektionen für euch aus. So könnt ihr diese aus einem neuen Blickwinkel und mit anderen Augen lesen und verstehen.

Mit den unter SUCHEN-Funktion angegebenen Begriffen legen wir euch Pfade zu Füßen, die euch kreuz und quer durch das Netz zu Stellen führen, an denen das jeweilige Thema in anderen Zusammenhängen auftaucht und von anderen Seiten beleuchtet oder vertieft wird.

Auf diese Weise könnt ihr euch eure eigenen Studienthemen, Lehrzweige und Lernintensitäten kreieren und so lange bei einem Thema verweilen, bis ihr es verinnerlicht und verstoffwechselt oder schlicht keine Lust mehr darauf habt.

Verwendet nicht nur die von uns vorgeschlagenen Begriffe, sondern auch eure eigenen. Die SUCHEN-Funktion bietet euch die Möglichkeit, unabhängig von unseren Vorgaben alle Themen und Begriffe in unserem Netz zu finden, die euch interessieren. So könnt ihr euch ganz eigene Lehrpläne und Leitfäden erschaffen, an denen ihr euch von der "ersten Grundschulklasse" bis zum "Studienabschluss" durcharbeiten könnt.
 
Nutzt dabei alle Bausteine: sowohl die Texte und Erläuterungen als auch die Reflexionen und Übungen sowie die Audio-Meditationen für den Einstieg zu Heil-Schlaf und geistigen Operationen, sowie die Bilder, Videos und Webinare.
files/FOTOS/Logos/rss_trenner.jpg
 
 
Weiteres zum Thema
 
Lektionen  - insbesondere:
  1. Das eigene Dunkel überwinden - Liebe heilt Angst
  2. Der Senkrechte Atem - Unsere kosmisch-planetarische Gegenwart
  3. Zeitenwende - Die Generation der abgestiegenen Meister
  4. Das Atlantische Erbe - Ein Tanz durch die letzten 16000 Jahre
  5. Lichtkörperprozess - Das Update des sterblichen Körpers
  6. Herz und Kreuz - Unser Körper aus geistiger Sicht
  7. Krankheit? Gesundheit!! - Eine Frage der Wahl
  8. Spirit & Sexus - Geistige Grundlagen der menschlichen Liebe
  9-11. Geldfluss & Beruf - Sieben Stufen zum inneren Kapitalstrom
  12. Spirit & Sexus - Die menschliche Liebe in der Dualität
  13. Spirit & Sexus - Symptome und Krankheiten der Liebe
  14. Geistgeburt - Reise durch die Jahrsiebte des Menschen
  15. Kinder-Krankheiten - Die ungeschliffenen Kristalle der Welt
  16. Der Tod und das Leben - Begegnung mit den Vätern der Dunkelheit
  17. Der Tod und das Sterben - Ein Mord aus geistiger Sicht
  18.-20. Das Dunkel der Welt - Tanz des Lebens durch die Schöpfungsgeschichte
  21. Kristallkörperprozess - Update des Lichtkörpers
 
12 Liebeswellen  - insbesondere:
  1. Der Strom des Schenkens - Der innere Reichtum in Jedem
  2 Die Sehnsucht nach Freiheit - Der weise innere Führer
  3. Die Heilung der Wurzeln - Die späte Heilung der Kriegsgeneration 
  4. Die Öffnung der Krone - Die Neuen Kinder willkommen heißen
  5. Die Herzen der Finsternis lieben - Über den Gnadenerlass und das Meisterherz
  6. Herzmagie für die Sterbenden - Abschied von Zuhause und Ankunft Zuhause
  7. Geldfluss und Gefühle - Eine heilende Gehirn-, Gefühls- und Geldwäsche
  8. Die Insignien der Macht und die Große Invokation - Spirit, Herz und Sexus aktiv
  9. Menschliche Lichtsäule und Galaktische Sternenkrone - Den Angst-Aggressionen-Gürtel lösen
  10. Neue Lichtsysteme in unserem Körper - Die neue geistige Anatomie
  11. Kausalkörper und das flüssige Gold - Die unsterblichen Felder
  12. Die Erde und der Dritte Schöpferkreis - Auf zu neuen Ufern
 
  1. Die Zeitenwende und die fünfte Dimension - Erdwandlung und Lichtkörperprozess
  2. Geistiges Reisen und Handeln - Neue menschliche Wahrnehmung und Wirkung
  3. Mensch, Haus und Landschaft - Körper-Haus und Seelen-Landschaft heilen
  4. Die Botschaften der Tiere - Jüngere Geschwister und uralte Lehrer des Menschen
  5. Nahrung und Lichtnahrung - Das Drama Ernährung mit Lichtgeschwindigkeit lösen
  6. Neue Kinder und Jugendliche - Kinder und Familien in der alten und neuen Zeit
  7. Männer, Frauen und Partnerschaften - Vergebung, Mitgefühl und Führungswechsel
  8. Tod, Leben und Unsterblichkeit - Die Zeit wahrhaftig zu leben ist gekommen
  9. Kapital und Geldfluss - Aktivierung der inneren und äußeren Lebensflüsse
  10. Gesundheit! - Die Matrix der Krankheit lösen
  11. Magie des Herzens - Christusbewusstsein und das geistige Handeln im Alltag
 

Heil-Meditationen für den menschlichen Alltag
F
ragen & Antworten
Geistiges Lehrerzimmer
SUCHEN-Funktion - bitte Stichworte eingeben

In unserer einjährigen Online-Schulung "Eine Reise zu uns Selbst"  trainieren wir gemeinsam
die Umsetzung der Themen aus Lektionen, Liebeswellen und tv-Seminaren in den Alltag.

VideothekAudiothekProdukteShop  und  Veranstaltungen

 

files/FOTOS/Logos/rss_trenner.jpg