Support

Juli 2012

7.Welle Aufhebung der alten Gelüdbe

von Sabine Wolf

Die Invokation (ein machtvolles Schöpfungsinstrument) liegt hier für euch bereit - als ergänzter Text und als Audio. Nutzt auch diese Invokation 21 Tage lang täglich - lesen oder hören. Es wird kraftvolle Lichtströme erzeugen und ist zurzeit die beste Investition für unseren künftigen kollektiven Reichtum und Frieden.

 

Nehmt dabei intensiven persönlichen Kontakt mit den geistigen Begleitern auf:


Metatron, der wirbelnde Tanz des Lebens dreht die Geldkreise aufwärts
Maya, die geistige Hüterin unseres Selbstwertes kehrt zu uns zurück
Mutter Maria, die ihre verdunkelten Kinder zu sich zurück ruft


Isis, der Liebesfluss vom Nil, der selbst ein Geschenk des Himmels ist
Saint Germain, der Meister kristalliner Herzmagie und des violetten Feuers
Luzifer, Schattentod und Lichttod, die dunklen Hüter unserer Lebenswerte

 

In Liebe

Sabine

 

files/FOTOS/Logos/rss_trenner.jpg

7.Liebeswelle - die Audios

von Sabine Wolf

Ihr LIeben, um Punkt 24 Uhr gestern nacht war ich mit dem Sprechen fertig. Wie erwartet, habe ich beim Sprechen viele kleine Fehler im Text gefunden - und Johannes hat meine Liste ergänzt. So ist das, wenn der Chef alles selbst macht.....! Nun, die Fehler sind korrigiert, das PDF ist ausgetauscht und die Audios liegen hier zur Abholung bereit.

 

Eine Frage kam per Mail: "Mir ist nicht klar, was ich jetzt genau tun soll. Was mache ich konkret? Soll ich jetzt jeden Tag für 21 Tage die Herztempelmeditation machen? Bin neu bei euch und unsicher, ob ich es verstanden habe."

 

Danke Stefan. Ich möchte sie hier für euch alle beantworten: Ja, befasst euch bitte 21 Tage lang mit dem Thema "Geld und menschliche Gefühle". Gemeinsam mit euch ist die geistige Welt zu diesem Thema hochaktiv. Die alte Geld-Ära endet in dieser Zeit - geht in die Drehung. Dafür wird eure Herzkraft gebraucht: Alle Lichtkräfte, die aus euren Feldern strahlen, nehmen die Geistigen auf, bündeln sie und lenken sie dorthin, wo sie am meisten gebraucht werden. Ihr seid quasi die Lichtlieferanten und sie sind die Logistiker. Viele konkrete Hinweise sind im Text dieser Welle. Lest sie immer mal wieder durch. Ihr werdet jedesmal tiefer eintauchen. Jedes Lesen ist ein Transformationsprozess. Der Geist der Worte fließt in euch und klärt eure Systeme.

 

Das allerkonkreteste - und das ist verständlicherweise für viele von euch noch schwer zu glauben - ist das geistige Handeln: das Reinigen des Geldes (eures persönlichen, wie des Geldes der Welt), das Segnen der Menschen, das Klären der eigenen Emotionen und das Entlassen der alten Armutsgelübde (diesen Audio liefere ich nach).

 

Natürlich wäret ihr 24 Stunden pro Tag beschäftigt, wenn ihr dies alles einzeln und nacheinander tun wolltet. Doch das ist nicht nötig, denn: Alles dies haben wir ja extra für euch in dieser einen Meditation zusammengefasst, die ihr am machtvollsten Ort zwischen Himmel und Erde vollzieht - in eurem kollektiven Seelenherztempel. Und dieser Meditation gebt euch bitte jeden Abend hin - 1 Stunde lang, entweder selbst lesen oder hören, in jedem Fall: das Herz bis zum Anschlag öffnen!

 

Und ja - die Idee, für diese Liebeswelle einen kleinen Spendenbetrag bei Kristallmensch einzuspeisen, finde ich sehr schön und angemessen. Danke Johannes. Danke euch allen.

 

In Liebe sind wir miteinander verbunden.

Sabine

 

files/FOTOS/Logos/rss_trenner.jpg

Die 7. Welle

von Sabine Wolf

hier ist sie - und: Heute nacht um 0 Uhr geht's los.

 

Von Herzen

Sabine

 

files/FOTOS/Logos/rss_trenner.jpg

7.Welle - Das Geld und die menschlichen Gefühle

von Sabine Wolf

Ihr Lieben, diese 7. Liebeswelle sollte nach meinen Vorstellungen schon seit drei Tagen im Netz sein. Doch sie verlangt mir diesmal - und dann auch euch - so viel ab, dass ich Tagelang daran arbeite. Morgen kommt sie und am Montagmorgen um 0 Uhr geht es dann los. Hier ein kleiner Vorgeschmack zum Einschwingung:

 

Was Geld ist - und was es nicht ist

Unsere gesamte persönliche und kollektive Realität wurde durch Geld beeinflusst, geprägt und geformt. Und dennoch war es nicht das Geld, das dies tat. Geld ist kein eigenständiges, reales Wesen. Es kann nichts für unsere innere Haltung zum Leben und für unsere Entscheidungen. Physisch ist Geld eine praktische Erfindung der Menschen und seelisch ist es unser materialisierter Selbstwert, der gesund und reich - oder krank und arm ist. Geld ist kein Lebensmittel oder Lebensflussmittel, aber - ebenso wie Wasser, Kristall, Salz und Zucker - ein Speichermedium, dem wir alles aufprägen können, was wir fühlen und über uns selbst und andere denken. Jede Münze, jeder Schein, jedes Goldstück, jeder Silberbarren und jeder Diamant nimmt unsere persönlichen Energien auf, nimmt sie mit sich und überträgt sie auf die anderen Menschen: infiziert sie mit unseren dunklen Kräften - oder klärt sie mit unserem Licht. Dasselbe gilt für das Geld, was zu uns kommt. Entweder ist es verdunkelt, überschattet und mit Mangelgedanken verseucht oder es ist rein und klar. Gehen wir davon aus, dass wir die meisten Münzen, Scheine, Papiere, Diamanten und Edelmetalle reinigen sollten – und können, weltweit!

 

Umprägen

Konnten wir bisher Geld prägen, so können wir es auch heute - nun allerdings auf eine äußerst kraftvolle, rasante und unmittelbare Art: Befreien wir unser Geld - unseren weltweiten Geldfluss und alle Geldsysteme - von den Programmen: Mangel und Schuld (Armut und Zins), Manipulation, Abhängigkeit, Misstrauen, Geringschätzung (Preisdruck und Unterbezahlung). Programmieren wir es auf: Liebe und Lebensfreude, Güte, Dankbarkeit und kollektiven Reichtum.

Wie das geht? Es ist einfach: Wir handeln geistig. Erinnert euch an die 5. Liebeswelle. Dort ging es um die Herzen in der Finsternis und die körperlichen Brennkammern. Wir haben über die sieben inneren Zellebenen und die sieben äußeren Aurakörper große Veränderungen bewirkt und ein Segment unseres Lebens umgeprägt: die uns tief innewohnende Tyrannei.

Die Um-Prägung des Geldes, ein anderes Segment unseres Lebens, funktioniert auf dieselbe Weise. Unsere alten negativen Geld-Selbstwert-Mangel-Muster finden wir in der atomaren 4. Zellebene und der genetischen 3. Zellebene sowie in der 3. und der 4. Auraschicht, dem Emotional- und dem Mentalkörper. (Mehr über die sieben Ebenen findet ihr in tv-Seminar 11 dort im Videofile 1117B Sieben innere und äußere Räume.)

Auch das einzelne Geld - ebenso wie das weltweite Geldsystem - hat sieben innere und sieben äußere Ebenen. Das kann nicht anders sein, weil wir die Schöpfer sind und es mit unseren sieben inneren und äußeren Ebenen erfunden haben. Wir haben das Geld nach unserem Ebenbild erschaffen. Wir haben es geliebt - und uns daran gebunden. Und weil wir uns mit all unseren eigenen Zellebenen und Körperfeldern an die Ebenen und Energiefelder des Geldes banden, weil wir unsere eigene Schöpferkraft auf das Geld übertrugen und ihm erlaubten, unser Leben zu beherrschen, deshalb ist Geld ebenso intelligent und machtvoll (geworden), wie wir selbst (es nicht mehr sind).

 

Erneuerung des Geldsystems von innen heraus

Die Finanz- und Wirtschaftsfachleute, die Geschäftsmänner und bisherigen Macher sind am Ende ihrer Weisheit und Kraft. Sie sind nicht in der Lage, das System so zu verändern, dass eine entgültige Ent-Schuldung und ein nachhaltiger Gewinn für alle entsteht. Jetzt sind wir dran, dies von innen heraus zu bewirken.

 

Machen wir uns ans Werk, ab morgen nacht - in Liebe.

Sabine

 

files/FOTOS/Logos/rss_trenner.jpg

Wildkräutertage im Lichtpunkt

von Sabine Wolf

Ihr Lieben, ein ganz besonderes Ereignis steht im August an: in einem Gemeinschaftsworkshop wollen Christine und ich gemeinsam mit euch in fünf Wildkräutertagen Unkraut zupfen.

 

Manche von euch erinnern sich: Vor 4 Jahren hat sich hier im Teich ein Avalontor geöffnet: die Fische schwammen am 8.6.2008 stundenlang in einer Kreisformation, mal rechts- und mal linksdrehend.  Daraus entstanden die Artikel Die Neue Matrix und Diamantmatrix sowie mein Buch Geistiges Reisen und Handeln. Seitdem sprudelt das weibliche Wachstum. Die Wildkräuter, sagte Christine mir neulich, sind hier viel größer und wirken intensiver als an anderen Orten. Naja, was wäre anderes zu erwarten von Heilkräutern, die in einem Avalon-Paradies-Lichtpunkt-Garten wachsen? Diese Kräuter wollen wir ernten, essen und verarbeiten.

 

Einige fragen sich: Was denn nun, Nahrung oder Lichtnahrung?  - Ist das überhaupt noch nötig? Nun, wir werden ohne Nahrung leben können, aber nicht müssen. Bevor wir uns für das eine oder andere - oder für beides - entscheiden, ist es sehr angemessen, sich mit der physischen Nahrung und dem eigenen Körper zutiefst zu versöhnen - einen Körper zu haben, in dem das Leben leicht fließt, einen Körper, der keine Krankheit mehr fürchten muss, einen Körper, der sich schön anfühlt und den wir wieder zeigen mögen - einen Körper, der auf einem guten Weg von der sterblichen 3. zur halbätherischen 5. Dimension ist.

 

In diesen fünf Tagen fließen Nahrung und Lichtnahung zusammen. Wirkte das Essen lange Zeit als Ver-Giftung des Körpers, so wird es hier zur Ent-Giftung: zu einem kreativen Genuss und einer wunderbaren Heilung - eine tiefgreifende Unterstüzung für unseren Kristallkörperprozess und zu einem gemeinschaftlichen Erleben von Freude, Mitgefühl und Dankbarkeit. Meldet euch bald an - die Zeit ist kurz und die Nachfrage groß.

 

Ihr seid herzlich willkommen.

Sabine, Christine, Günter und Kila

 

files/FOTOS/Logos/rss_trenner.jpg

 

Das Ende der 11-teiligen-tv-Serie .....

von Sabine Wolf

.... ist einen ganzen Rundbrief wert, der eben an 3600 Leser rausging. Denn das Ende ist ja immer auch ein Anfang - und stellt die Frage, wie es weitergeht. Schaut im Juli-Rundbrief und im Prospekt der 11 tv-Seminare, den ich heute fertiggestellt habe.

 

Die Trauerfeier für Doris war, wie ich hörte, die größte und schönste, die einige von euch bisher erlebt haben. Ich danke euch noch einmal sehr für euer Dabeisein - heute am letzten Tag dieser grandiosen 6. Liebeswelle, die so vieles mehr ausgelöst hat, als ich auch nur ahnen konnte. Ich wurde öfter darauf angesprochen: Nein, ich selbst trauere nicht, das kann ich irgendwie nicht. Der Kontakt mit Doris ist so lebendig, dass Trauern unmöglich ist. Doch, manchmal weine ich heftig - einfach, weil der Schmerz der anderen zu mir fließt.

 

Arbeitseinsatz im August: Die Liste unserer Gartenhelfer ist komplett: sieben Frauen, ein kleiner Knabe und drei Männer. Es wird es sehr schön werden - lustig und liebevoll. Ich freue mich sehr darauf. Apropos! Baustelle hin oder her - der Paradiesgarten wirkt längst. Ina sprach von einer sooo sanften, heilsamen Atmosphäre. Die nächsten Auszeittermine sind ab Mitte August frei. Spürt mal rein, ob es nicht auch etwas für euch wäre.

 

Seit Montag hat der Schreibtisch mich wieder - und es geht rund. In den nächsten Tagen lest ihr hier wieder mehr als in den letzten Wochen. Die 7. Liebeswelle kam heute morgen hereingeschwappt. Diesmal geht es um Vater Tod, Maya und die irdischen Geldflüsse. Hier ist eine gewaltige Heilungswelle notwendig und möglich. Erholt euch von der 6. Welle und erlaubt der 7., sich schon mal die Wege zu euch zu bahnen (grins).

 

Zwei Seminare kündige ich euch hier und jetzt schon mal an:

 

Die Wildkräuter-Woche im Lichtpunkt: 17.-21. Augut 2012
Altes Wissen für das Neue Leben - Wildkräuter, Wasser und Paracelsus-Astrologie: ein tiefgreifendes Erlebnis der Entgiftung, Ausleitung und Aktivierung des Stoffwechselsystems, der Reinigung, Klärung und Rhythmisierung unserer Körper, Schulung der Sinne, Körperaction, Spaß, Kräuterwanderungen, gemeinsames Kochen und Essen - und vieles mehr. Eine perfekte Verbindung zwischen Geist, Seele und heilenden Kochrezepten. 5 Tage, 1000,- Euro (incl. Übernachtung und Verpflegung im Lichtpunkt) max. 15 Teilnehmer. Nähere Infos folgen bald.

 

5. - 7. Oktober 2012 in Berlin. Nach dem Zeitenwende-Kongress (21.-23.9. in Berlin) ist ein Seminar geplant, in dem ich das MEHR ZWISCHEN HIMMEL UND ERDE (28 Bewusstseinszentren) mit den sieben Zellebenen und sieben Körperfeldern (S11) und den sechs Schöpfungszentren (Spirit, Herz, Sexus, Zentralsonne, Himmelssonne und innere Erdensonne) verbinden werde: in euren Lebensfeldern - eine hoch-explosiv-transformative Mischung. Haltet euch den Termin schon mal frei und erwartet die näheren Infos - in Kürze.

 

Ich grüße euch von Herzen

Sabine

 

files/FOTOS/Logos/rss_trenner.jpg

Doris - und der Paradiesgarten

von Sabine Wolf

Ihr Lieben, so einiges ungeplante geschieht dieser Tage und wirft vieles geplante über den Haufen. Alles geht langsamer, als Mensch es wünscht. Zumindest außen in der Körperwelt. Nun, dafür beschleunigt sich unser Inneres. Hier im Lichtpunkt sind wir seit Tagen mit weichen Knien, drehender Wahrnehmung und immer am Rand der totalen Müdigkeit unterwegs. Wofür ich bisher 2 Stunden brauchte, schaffe ich nun in 8.

 

Natürlich hängt dies auch mit Doris Fortgang zusammen, da sich ihre bisherigen Lebensenergien nun aus der Familienaura und damit aus unseren Körperfeldern herauslösen. Unser Vater macht viel durch. Er lernt nun den Tod von einer anderen Seite kennen, auch wenn die Trauer bleibt. An meinem 57. Geburtstag, dem 5. Juli, findet um 14 Uhr die Abschiedsfeier für Doris in Freiburg statt. Lasst uns von Herzen dabei sein und ihr einen guten Weg wünschen. Unten habe ich ein Foto von ihr eingestellt.


Lichtpunkt-Pardiesgarten

Ja, und danach geht unser Körperleben weiter - mit all seiner Freude am kreativen Erschaffen. Nach dem Arbeitseinsatz Anfang Juni (siehe Kurzbericht und Fotos) folgt nun ein weiterer - dieser allerdings nicht, wie geplant im Juli, sondern vom 8. bis 15. August. Für diesen Einsatz haben wir bisher noch keinen Mann, dafür aber 15 Frauen - teils mit Kindern, Katzen und Hunden - für Haus- und Gartenarbeit. Hmmm, neulich fehlten die Frauen und diesmal die Männer.


Also, ihr Lieben, wir brauchen 2 bis 3 kräftige Männer für die Holzbauarbeiten und 2 bis 3 unerschrockene Frauen für Küchen-, Garten- und Holz-Zuarbeiten.


Ich grüße euch von Herzen

Sabine

 

files/FOTOS/Logos/rss_trenner.jpg