Support

Senkrechter Atem und sieben Elemente

Erläuterung

In dieser Meditation führt Ohamah (die maskuline Zwillingsseele Gaias, gewissermaßen Vater Erde) unseren Senkrechten Atem durch die sieben Elemente der Körperwelt hindurch. Auf diese Weise verbinden wir uns mit Welten, von denen wir uns in den letzten Zeit weit entfernt hatten - sehr zur Not unserer Körper und unserer Psyche.
 
Auf dieser inneren Reise geschehen Verknüpfungen und Verschmelzungen gewissermaßen im Domino-Effekt: die Sieben Elemente schwingen sich auf unsere Wirbelsäule ein - und umgekehrt. Die Erde geht innerhalb unserer Wirbelsäule in Resonanz mit dem Kosmos. Unsere Herzen öffnen sich den "fünf-mal-sieben" Elementen und verschmelzen mit den Herzen der Menschheit. Dadurch - und erst dadurch - vollzieht sich die Verwurzelung der eigenen und der verschmolzenen Herzen auf der Neuen Erde.

 
Zu den sieben Elementen
Die Sieben Elemente existieren außerhalb von uns in einer Dreiheit und innerhalb von uns in einer Zweiheit. Bisher waren sie voneinander getrennt. Nun gilt es sie zu verschmelzen.

Sieben ist die Zahl des kosmischen Geistes in der Materie und Fünf trägt die Energie der Schleieröffnung in sich - der Öffnung und Verschmelzung mit höheren Dimensionen. Und wo sollte dies geschehen, wenn nicht in unseren Körpern?

Fünf mal sieben Elemente??? Klingt etwas verwirrend. Die äußere Dreiheit sind die Sieben Elemente der irdischen Dualität und der kosmischen Einheit. Die innere Zweiheit sind die Sieben Elemente des Körpers und der Psyche (die Gefühls-Gedanken-Kräft).

Die äußeren Elemente (Dualität und Einheit) fließen senkrecht durch unsere Wirbelsäule - auf und ab. Die inneren Elemente (Körper und Psyche) fließen horizontal zwischen unserem Herzen und der Welt.

Im Zentrum unseres Herzens kreuzen sich also die beiden Ströme. Daher ist hier der heil(ig)e Ort der Verschmelzung aller fünf Elemente.

Diese vieldimensionale Verschmelzung ist die Grundlage für die Verwurzelung unseres eigenen Herzens in der Fünften Dimension. Gleichzeitig die Voraussetzung für unsere innere Verschmelzung mit der Menschheit und dem Massenbewusstsein. Die wiederum ist notwendig, damit wir die Menschen erreichen und ihre Herzen in höhere Dimensionen aufschwingen können. Zwar vollziehen wir diese Medittion für uns selbst. Doch dadurch werden wir auch zu "brauchbaren" Helfern für die Anderen.

Die Ziel dieser Meditation ist eine Schwingungskalibrierung (Schwingungsangleichung) zwischen dem  planetarischen, dem kosmischen und dem menschlichem Bewusstsein, die Krönung des Körpers und die Verwurzelung des Geistes.

Meditation und Innere Reise durch die sieben Elemente

Lasse im tiefen Ausatmen los was war, was ist, was sein wird, und empfange im Einatmen dich selbst. Fließe mit dem Atem in dein Herz an den Punkt, wo das kristalline Licht schon längst nicht mehr glimmt, sondern inzwischen kraftvoll strahlt und pulsiert ...... zu einem leuchtenden Ausdruck deines Lichtes geworden ist ..... und mit deinem Erwachen von Tag zu Tag stärker leuchtet und nun zu einer weit über deinen physischen Körper hinaus lodernden Flamme wird.

In dieser Zeit des Erwachens atme voller Liebe auf deine Flamme und dehne sie bewusst aus ..... für deine innere Meisterschaft, die auch als das Messiastum bezeichnet wird. Lasse sie von Mal zu Mal größer, kraftvoller und stabiler werden.

Dehne nun im Ausatemstrom dein Herzlicht ..... und damit dich selber ..... aus in den Raum ..... und kehre mit jedem Einatemzug zu dir selbst zurück.

Werde mit jedem Ausatemstrom ..... mehr als zuvor ..... Eins mit der Erde und lasse sie mit jedem Einatemzug .... mehr als zuvor ..... eins mit dir selbst werden. Erlaube allen Wesen der Erde, in dein Herz zurückzukehren.

So öffnet die Flamme deines Herzens alle Dimensionen, die du von dir getrennt gehalten hast. So wächst die Intelligenz deines Herzens mit der Intelligenz aller Reiche und Dimensionen zusammen – und ALLES öffnet sich, wird groß und klar.

Bereite deine geistigen Körperreisen vor und vereinige dein menschliches Wesen mit dem Wesen des Planeten Erde ..... und all ihren Naturwelten. Denn sie alle sind Teil deiner Entwicklung und Teil deiner selbst ..... Teil und Begleiter deiner Evolution, Teil und Begleiter deines Erwachens und Aufstiegs.

Sie alle sind im tiefsten und höchsten Sinn des Wortes Teil deines Atems, Teil deines Lichtes, Teil deines Fließens und Teil deiner Liebe. Hier berührst du die Essenz deiner Herz-Kristall-Licht-Kugel ..... und öffnest sie.

Und schon nach sieben bewussten Atemzügen ist deine Herzlichtkugel über die Erdkugel hinaus gewachsen ..... trägt und birgt sie in sich ..... und so bist du nun zum Hüter der Erde und all ihrer Welten geworden.

So entsteht ein neues Herzkristallnetz auf der  Erde, das unmittelbare geistige Fließen von Informationen und Ideen ..... von Herz zu Herz.

Sieben ist die heilige Zahl deiner Körperwelten. Aus sieben Elementen ist eure Welt entstanden ..... euer Planet, eure Naturwelten ..... und dein Körper, in dem Geist und Seele wohnen können ..... Erde, Wasser, Luft und Feuer ..... Ätherfeuer, Licht und Liebe.

Beginne nun, aus deinem Herzen heraus zu atmen ..... senkrecht durch die Wirbelsäule ..... hinauf über deinen Atlaswirbel ..... Kopf ..... Krone zum Alpha-Chakra ..... und gleichzeitig hinab über dein Steißbein ..... Wurzel zum Omega-Chakra. In diesem senkrechten Atem aktivieren sich nun die Sieben Elemente des kosmischen Geistes in deinem menschlichen Körper. Lasse dies zu. Lasse deinen Atemstrom zwischen Himmel und Erde fließen ..... und mit jedem Atemstrom und Atemzug wird dein Lichtkanal höher, weiter und stabiler.

Und so hast du nun auch hier in sieben Atemzügen das Herz der Erde und das Herz des Kosmos erreicht.

Dürfen Planet und Kosmos in deinem Herzatem zusammen fließen, dann lassen auch sie alle ihre Kräfte, Energien und Gaben freizügig in dich fließen ..... und übertragen die lebendigen Sieben Elemente aller Dimensionen auf deine Wirbelsäule.

Überlasse den senkrechten Atem nun sich selbst ..... und begib dich nun mit deiner Aufmerksamkeit in dein Herz. Bleibe gleichzeitig noch eine Weile im Strömen deiner Wirbelsäule und erlaube den Sieben Elementen des Kosmos und des Planeten, sich in deiner Lebensachse zu verkörpern.

Atme weit ..... und lasse dich in die Reiche des DRACHEN treiben ..... der Eins ist mit dir. Fliege mit ihm zurück an den Beginn der Zeit ...... und bleibe dennoch geborgen und konzentriert in deinem Körper Hier und Jetzt.

So gebiert das erste Element Erde deine Wirbel neu, die Knochen und Bandscheiben. Das kosmische Element Erde und das planetarische Element Erde kristallisieren sich in der physischen Erde deiner Wirbelsäule. Himmel und Erde kommen zusammen in der Erde deines Körpers.

Erde ist maskuline Kraft: Halt und Beständigkeit, Stabilität und Macht.

Spüre das Fließen und Strömen, die Wärme und die Kühle ..... die dann entstehen, wenn starre irdische Härte und freies kosmisches Fließen in deinem atmenden Körper zusammenströmen.
Während die Wirbelknochen der Erde deines Körpers nun einen kosmisch-planetarischen Tanz beginnen, .....

...... öffnet sich das zweite Element des Drachen, das Wasser des Lebens ..... Der kosmische Marien-Äther fließt zusammen mit dem Wasser der Erde, dem Süßwasser aller fließenden Ströme und dem Salzwasser eurer Ozeane. Gemeinsam erfüllen sie die Tränen der Menschheit in dir ..... senden ihren Geist in vertikalen Strömen deiner Wirbelsäule. Auf- und absteigendes planetarisch-kosmisches Liebeswasser überträgt sich auf deine Blutgefäße und Lymphbahnen ..... auf das Wasser, das jeder Zelle innewohnt.

Spüre das Fließen und Strömen, die Wärme und die Kühle ..... die dann entstehen, wenn heiße irdische Leidenschaft und kalte Emotionslosigkeit mit der kühlen kosmischen Unnahbarkeit in deinem atmenden Körper zusammenfließen.

Dreifaches Wasser ..... kosmischer, planetarischer und menschlicher Herkunft vereinigen sich in deiner Lebensachse ..... im freien, bedingungslosen Strömen. Wasser ist feminine Sanftheit und Macht, Mitgefühl und Dankbarkeit. So sind Erde und Wasser Zwillinge in allen Dimensionen, die sich nun in deiner Lebensachse öffnen und eine tiefe fließende Balance zwischen deinem Willen und deinem Empfinden eröffnen.

Es ist unsere Fähigkeit, ein Ding nach dem anderen zu betrachten. So kommen wir erst jetzt im Reiche des Inneren Drachen zum dritten Element ..... Luft, das von allem Anbeginn fließt. Das Luftelement des Kosmos ist kühl, voller Dunkelheit und Kälte ..... unnahbar, doch voller Weisheit und Liebe ..... wild und gleichzeitig in heiliger Ordnung. Das Luftelement der Erde ist warm, stürmisch, unmittelbar spürbar ..... sanft und gleichzeitig chaotisch.

Erlaube auch diesen beiden, in deiner Wirbelsäule zu verschmelzen und die Luft deines Körpers in ihrem Tanz zu integrieren ..... dein Atmungssystem, die Sauerstoffmoleküle aller Zellen. Und so ist auch deine Wirbelsäule ein Luft- und Atemkanal, in dem du die Winde und Stürme der Erde ..... und die sphärischen Weiten des Kosmos aufnehmen kannst. Luft ist Intelligenz, Gedanke und reifer Menschengeist.

Spüre das Fließen und Strömen, die Wärme und die Kühle ..... die dann entstehen, wenn hitzige menschliche Willenskraft und kalte Gedanken mit der kühlen kosmischen Intelligenz in deinem atmenden Körper zusammenfließen.

Spüre tief in dir, dass sich jedes Element anders anfühlt ..... immer wieder ein neues Körpergefühl, eine andere Wahrnehmung erzeugt.

Lasse auch dies wieder los und mache dich nun bereit für den Einfluss des vierten Drachen-Elements ..... dem Feuer. Lasse im Strom deines senkrechten Atems das kosmische Feuer herab ..... und das planetarische Feuer herauf steigen, um sich in deiner Wirbelsäule zu vereinigen. Feuer gebiert und hütet dein Nerven- und Hormonsystem, die Elektrizität deiner Körperzellen ..... und hier in deiner Wirbelsäule das zentrale Nervensystem, das Jahrtausende lang von Kosmos und Erde getrennt war.

Atme tief und hoch und empfange voller Offenheit und Würde die geistige Elektrizität des kosmischen Nervensystems, das von je her in dein 8. Chakra fließt und mit großer Freude dein zentrales Nervensystem aufflammen lässt. Gleichzeitig empfange das elektrische Feuer der Erde ...... ebenfalls ein Teil deines inneren Feuers, das sich viele Jahrtausende in der Dualität geäußert hat: in der Vernichtung durch Feuer und Tod ..... in der Heilung durch Wärme und Leben.

Ein jedes dieser Elemente fließt in seiner dualen Kraft von unten in den Wirbeltanz deiner Lebenssäule ein, während sein kosmisches Gegenstück die Kraft der Einheit von oben hereinströmt ..... und damit die dualen Elemente vereinigt, verschmilzt und kristallisiert.

Und so tanzt, strömt, brennt und wirbelt nun auch das kosmisch-planetarische Liebesfeuer in deiner Wirbelsäule und drückt sich ganz besonders in den Rückenwirbeln auf der Höhe deines Solarplexus-Chakras und des Herzens aus, wo die Domäne deines physischen Feuers herrscht.

Tief und hoch lasse die Feuer-Elemente lodern und fließen ..... zwischen Atlas und Steißbein, in die Blutgefäße und Lymphbahnen ..... durch das zentrale Nervensystem in das unendlich verzweigte System deiner Nerven bis in die äußersten Spitzen aller Zweige.

Feuer ist Kommunikation und Reise ..... über alle Schleier und Horizonte der Gemeinschaft hinaus.

Spüre das Fließen und Strömen ..... die entstehen, wenn heiße menschliche Aggression und kalte Ignoranz mit dem kühlen kosmischen Feuer des Phönix und dem gewaltigen verzehrenden Drachenfeuer des Planeten in deinem atmenden Körper zusammenfließen.

Sanft durchatme nun einen Dimensionsschleier und erreiche den Atem des PHÖNIX.

Erlaube dem fünften Element Ätherfeuer ..... als ein aus dem kosmischen Raum .... und ein aus dem planetarischen Raum fließendes Wesen ..... Zwei und Eins zur gleichen Zeit ..... mit dem Strom in deiner Lichtsäule .... zu fließen, zu tanzen, zu wirbeln und zu verschmelzen ..... mit dem Ätherfeuer deines Körpers, das in deinem Meridiansystem, in den Reflexzonen und allen geistenergetischen Bahnen deines Körpers brennt. Sanft und doch machtvoll fließt das fünfte Element ..... des Kosmos, der Erde und deines Körpers ..... in eine neue Verbindung, Verschmelzung und Kraft.

Dieses neue fünft-dimensionale Ätherfeuer beginnt nun sanft, deine inneren Systeme mit jenen der äußeren Welt zu verbinden, der Erde und Naturreiche .... mit den Fluglinien der Vögel, den Wanderwegen der Meeressäuger, den Bahnen und Netzen der Tiere ...... mit den Flüssen und Strömen der Ozeane und der Kontinente.

Licht ..... Licht ist das sechste Element, das einst durch den Phönix in deine Welt gebracht wurde. Das kosmische Licht des Einen ..... ungeteilt, ungebrochen ...... trifft auf das duale Licht der Erde .... auf das Licht des Lichtes und das Licht der Dunkelheit ..... auf das Licht der Liebe und das Licht der Angst ..... auf das Licht des Jesus und des Licht Judas. Erlaube dieser heiligen Dreiheit des Lichtes frei zu fließen ..... in deinem Atemlicht ..... in deiner Lichtsäule ..... in deiner Wirbelsäule.

Lasse es frei fließen und strömen, wirbeln, tanzen und verschmelzen, Eins mit dem Lichte deines Körpers werden, der geist-physischen Dualität, die in DNS und Aura liegt ..... und nicht nur in der Aura deines Leibes ..... sondern eines jeden deiner Organe und Zellen ...... das Licht eines jeden Tumors in euren Menschenkörpern ..... und das Licht der Pyramiden.

Es ist das Licht deiner Emotionen und Gedanken, das Licht des kriegerischen und verzweifelten kleinen Menschengeistes. Atme tief und hoch und lasse ein vereinigtes kosmisch-planetarisch-physisches Fließen zu ..... inmitten deiner Lebenslicht-Säule, inmitten deiner Tanz-Wirbelsäule .... inmitten der DNS von Kosmos und Erde in deinem Körper ..... wo sich nun sanft neue Dimensionen öffnen ..... und beginnen deine Schöpfung auszudehnen ..... weit über die Realität deines bisherigen Körpers hinaus.

Das siebte Element ist Liebe. Liebe ist das Ur-Feuer von Drache und Phönix, das Ur-Erbe deines Herzens und das Ur-Versprechen deines Weges. LIEBE ist EIN SEIN jenseits allen Lebens .... und doch im Zentrum allen Lebens ..... EIN SEIN, das wie ein klarer scharfer Strahl zwischen Kosmos und Erde fließt und sie zusammenhält.

Dieses siebte Element erschuf deine Wirbelsäule und fließt seither immerzu hindurch ..... vereinigt hier alle Elemente der Erde und des Kosmos in deinem Körper ..... von allem Anbeginn an.

Und so bleibt dir nur noch, das siebte Element Liebe zu verankern ..... höchste geistelektrische Schöpferkraft ..... das die duale Liebe des Planeten eint .....: die Liebe des Lichtes mit der Liebe der Dunkelheit, die Liebe des Schmerzes mit der Liebe des Erwachens.

ZWEI Ströme DREIER Wesen fließen und werden EINS in dir ..... ineinander strömend, verwirbelnd und verschmelzend ..... inmitten deiner Wirbelsäule ..... sie umhüllend, durchdringend und erhöhend. Das siebte Element Liebe durchmisst in deinem Körper von Beginn an ..... zwölf Dimensionen und drei Zeitalter, um sie Hier und Jetzt zu öffnen.

Sechs Elemente fließen seit Anbeginn in deiner Lebensachse ..... und werden am Ende der Zeit durch das siebte Element verschmolzen ..... nach vielen dunklen und kargen Jahrtausenden ..... erhöht und gewandelt ..... in schöpferischem Fließen zu EINEM GROSSEN GANZEN in deinem kosmischen Menschsein.



Übermittlung: Ohamah durch Sabine Wolf
22. Juni 2009 / April 2013
files/FOTOS/Logos/rss_trenner.jpg
 
 
Weiteres zu diesem Thema:
 
Lektionen  - insbesondere
  2 Der Senkrechte Atem
  5 Lichtkörperprozess
  6 Herz und Kreuz
  7 Krankheit? Gesundheit!!
 
12 Liebeswellen  - insbesondere:
  10. Neue Lichtsysteme für den Körper
  11. Kausalkörper und das flüssige Gold
 
Thema 10 Gesundheit! - tv-Seminar 10
 

Webinarserie "Eine Reise zu uns Selbst"

Beachte bitte auch:
Fragen & Antworten
SUCHEN-Funktion mögliche Stichworte: Verschmelzung, Wirbelsäule, Verwurzelung, freies Fließen, Menschheit, Ausatem, Einatem, Atem, Herz, Erwachen, Flamme, Meisterschaft, Reich, Dimensionen
sowie
Produkte und unseren Shop

 

Geistiges Lehrerzimmer: Ohamah

 

files/FOTOS/Logos/rss_trenner.jpg