Support

Langsam erkennen wir, wie wenig das herrschende „Allgemeinwissen“ mit uns selbst zu tun hat, wie wenig es uns hilft, WIR SELBST zu sein. Doch wo ist das wahrhaftige Wissen und Erkennen? Wo sind wir selbst? - Machen wir uns auf den Weg und finden es - UNS SELBST!

Online-Jahres-Schulung - Webinarserie

Eine Reise zu uns selbst

Ein völlig neues Lehren und Lernen

Das wahre Wissen kehrt erst jetzt nach einem dunklen Zeitalter zu den Menschen zurück und verlangt von uns ein völlig neues Lehren und Lernen. Es geht um uns selbst, unser alltägliches Leben - und gleichzeitig scheint es fremd zu sein, ist unserem Denken ungewohnt. Doch unser Herz weiß, um was es geht - und öffnet sich bereitwillig.

mittwochabend
Mittwochabend am Bildschirm

Ein Seminar der Superlative für Mutige,
die gern dem Zauber des Ungewöhnlichen humorvoll begegnen


So wird unser Projekt in den Feedbacks beschrieben. Das freut mich sehr! Tatsächlich nähern wir uns Woche für Woche und Schritt für Schritt dem komplexen Thema unserer geistigen Anatomie und Gegenwart. Wir entdecken unsere grenzenlose Vielfalt und Tiefe. Wir entdecken jene Mechanismen, die zwischen unserem Innersten und der äußeren Welt herrschen. Die zentrale Frage lautet:

Wie funktionieren wir eigentlich?


In kleinen Portionen betrachten wir jeden Mittwochabend einen weiteren Ausschnitt unseres unsichtbaren Lebens. Wir klären unser Grundlagenwissen und tauchen in die wahren Lektionen unseres eigenen Lebens ein: in eine große Komplexität und atemberaubende Einfachheit. Lang verborgenes Mysterienwissen nährt unsere ausgehungerten Seelen - und unser ewig durstiger Verstand wird vom Wasser des Lebens durchflutet.

Diese - virtuelle und wertvolle - Form des Lehrens und Lernens ist zutiefst feminin: schwesterlich, mütterlich, nährend. Und es macht viel Spaß. Geeignet für Fortgeschrittene und Anfänger (was immer dies sein mag). Jeder ist jederzeit willkommen und jeder wird sich selbst finden.

 

Wertvoll!


Die Aufzeichnungen findet ihr in unserem Webinar-Shop Count-Up.TV
Live einsteigen könnt ihr hier: edudip
(Ja, einfach so - ohne Vorbereitung)
Themengrundlagen findet ihr in unserer Bibliothek
(hier insbesondere: 21 Lektionen und 12 Liebeswellen)

höhle
Unterleib, Ahnengruft, Drachenhöhle und Erdinneres

Fotogalerie, Feedbacks und Newsletter

Wenn ihr einen lebendigen Eindruck von dem haben wollt, was bisher gelaufen ist, dann schaut euch diese Bilder und Feedbacks an. Weiter unten findet ihr die fünf Newsletter, die bisher zur Webinarserie geschrieben wurden: geballte Informationen.

Feedbacks

"Bin total neu eingestiegen und kann dennoch folgen...!"

Hier findet ihr 28 von 925 Bewertungen. Wunderschön, das zu lesen. "Honig-ums-Maul" vertrage ich gar nicht, aber zu lesen und zu spüren, wie glücklich ihr seid, ist wunderbar. Dank von Sabine.

 

Danke Sabine, es war wie immer total spannend, informativ und die Reise in die Drachenhöhle wie in einer Fantasiegeschichte - nur dass es meine Realität war.


Es war einfach schaurig wunderbar sabine, in der meditation als ich die drachenhöhle öffnete und das licht einströmte konnte ich dunkle wabernde gestalten erkennen die wie mir vorkam, angst vor dem licht hatten ein kleines kind kauerte am boden ich nahm es auf den arm es blickte mich an und sagte nur, "du bist gekommen "da flossen nur noch tränen... ich habe zwar bis jetzt noch keine heilungskrisen außer müdigkeit...danke, danke ich hätte ohne dich sabine nicht den mut gehabt meine drachenhöhle zu öffnen


Ich bin froh, dass ich euch gefunden habe und an den Webinaren teilnehmen kann. Mein Leben hat sich so positiv verändert. Jedesmal werden mir mehr Erkenntnisse zuteil und es fügt sich alles zu einem großen Ganzen zusammen. Meine Ahnen haben geweint vor Glück und ich auch. Habe seit Tagen Symptomwanderung und flauen Magen, was ich aber mit Freuden ertrage, bedeutet es doch Befreiung. Innigsten Dank an Sabine und ihr Team für die wunderbaren Lehrstunden.


Es fällt mir immer mehr wie Schuppen von den Augen, was bei meinem Ahnen bezüglich Geld alles gelaufen ist. Die Erläuterungen dazu, von dir Sabine, haben bei mir einiges geklärt. Noch zur Anbindung an die Ahnen: Mein Urgrossvater mütterlicherseits war sehr reich an materiellem Wert als er starb. Inwiefern dieses Geld für ein entspanntes, freudiges und lustvolles Leben eingesetzt wurde, entzieht sich meiner Kenntnis. Was sich auf der Gefühlsebene davon weiter "vererbt" hat, spüre ich immer mehr. "Herzlichen Dank, meine Ahnen, ich sehe euch."


Liebe Sabine, auch ich bin tief berührt und beeindruckt von diesem Power-Webinar! Dankeschön! Für mich ist dies erstaunlich, weil ich total neu eingestiegen bin und dennoch "folgen" kann. 2010 begegnete mir "Kristallmensch" zum ersten Mal, ich war wie erschlagen von all den neuen Inhalten und habe das Weite gesucht. 2012 habe ich dann immer mal etwas herausgepickt und auch die 1. Staffel angetestet, da war ich dann nach dem 2. Abend wieder "raus" - mit dem Gefühl "Das ist mir alles zu hoch - so weit bin ich noch nicht". Es ist mir immer noch Vieles zu hoch, ich mache jetzt einfach mit. Erstaunlich, aber es geht, auch wenn ich nicht so viel "merke" wie die anderen, wie z. B. körperliche Symptome des Ahnenflusses - ich wundere mich dann schon - bleibe aber am Ball - an meinem nämlich ;-) So danke ich dir von Herzen dafür, dass ich meine Selbstwürde immer mehr annehmen kann und freue mich auf eine (physische) Begegnung mit dir in Walsrode.



Ich hätte noch lange weitermachen können. Meistens bin ich nach 2 Stunden voll und nicht mehr so aufnahmefähig. Dieses Mal nicht. Es war so spannend, einleuchtend und nachvollziehbar. Wirklich sehr anschaulich alles. Ich bin begeistert! Die Meditation fühlte sich sehr befreiend an - ich glaube, da haben sich schon ein paar Ahnen verabschiedet. Heute hat es sehr gerumpelt in meinem Bauch wie schon lange nicht mehr. Entweder haben sich weitere Ahnen in Bewegung gesetzt, oder es waren die Kirschen:-) (kleiner Scherz) Natürlich war es sowohl als auch. Ich werde sie in meinen Herztempel einladen und mit der Unterstützung von Isis, Kali und Gaia durchlichten. Ich finde es so toll, dass Du uns zeigst, wie wir so als Schöpfer tätig sein können. Ja, ich bin bereit, alles in Bewegung zu setzen aus der dunklen Höhle (mit dem Satz mache ich mir selber Mut). Von Herzen Dank für dieses Webinar, liebe Sabine


Großartig, liebe Sabine ! Danke, - ich freue mich schon auf den nächsten "Waschgang" am nächsten Mittwoch !

Was hier stattfindet, ist mit Worten nicht mehr zu beschreiben. Ich sage einfach von ganzem Herzen DANKE Sabine und Team

unbeschreiblich -- ohne Worte -- be- + verzaubernd in der Verwandlung ... Dieses Webinar ist so ein kostbares Geschenk -- herzlichen Dank Sabine! Nach den vielen Jahren mit Friede, Freude, Eierkuchen beim Hosianna singen ist das hier endlich der richtige Weg, den ich so lange gesucht habe. Es ist so befreiend und entspannend, endlich die Dunkelheit zu erfahren, ja auch ein Stück weit zu genießen -- als ein Teil von mir. Danke für Deine nicht immer gleich begreifbaren Informationen, liebe Sabine. Es ist genial und super geführt -- ein Seminar der Superlative für Mutige die gern dem Zauber des Ungewöhnlichen humorvoll begegnen.


Wenn du denkst es geht nicht mehr, kommen doch wieder so viele neue Erkenntnisse her. Auch gestern war dein Webinar (02-08 Das Haus der Ahnen) wieder der absolute Megahammer. Seit zwei Jahren wollte ich etwas bestimmtes wissen und gestern hast du mir das gegeben, worauf ich lange gewartet hatte. Danke Sabine, es war soooooo tooooollllll. Dass es immer wieder eine Steigerung gibt ist unglaublich. Auch in meinem Innern tut sich so viel neues und intensives auf, einfach klasse. Ich bin so gerne dabei weil es einfach so große Freude macht, immer mehr über uns als Schöpfer zu erfahren und über neue Horizonte zu gehen. Mich hat noch nie ein Webinar so inspiriert und angehalten dabeizubleiben und erfreut, ich kann es nur weiterempfehlen.


liebe Sabine, ich danke dir von ganzem Herzen, dass du deine Erfahrungen und dein Wissen mit uns teilst. Dieses Webinar war wieder super, super toll und hat mich wieder hocherfreut. Ich juble und tanze und bin voller Freude über die wöchentlichen Aha-Effekte, wunderbaren "Highlights" und intensiveren Bewusstseinszuständen. Danke, danke für deine konkreten Anleitungen, wie gestern abend. Einfach toll und gigantisch deine Webinare.


Für mich wird das Webinar immer intensiver, meine Kenntnisse der Aura waren ja zu Beginn sehr gering, nun komme ich aus dem Staunen gar nimmer raus. Ich bin so glücklich über diese Informationen und die begleitenden Meditationen......


Danke Sabine, es fehlen mir die Worte um das auszudrücken was ich empfinde. Ich fühle mich ganz voll gepackt mit vielen Erkenntnissen, ich habe Angst sie zu vergessen aber eine tiefe innere Gewissheit sagt mir das es nicht verloren geht. Es ist ALLES da und DU zeigst es uns. Tausend Dank! Bis bald.


Das war grandios, fühl mich benommen, aber auch freier und unendlich müde. Wir haben alle gemeinsam etwas Großes ins Fließen gebracht. Alles was ich vorher glaubte zu wissen ist in eine Drehung gekommen. Es ist anders, neu und doch alt bekannt und vertraut. Danke

Von Herzen Dank für dieses Webinar voller Erkenntnisse und aber auch für mich mit einigen Fragezeichen. Scheint mir sehr kompliziert und verwoben dieses Familienthema. Wie ich das auf die Reihe kriege .... ? Danke für die Wege, die Du uns öffnest. Ich werde es anschauen, was ich erkenne und ja sagen dazu. Erst werde ich es nochmals repetieren. Für den zweiten Durchgang benutze ich Deine Arbeitsblätter - sie sind sehr hilfreich für mich

Es war sehr sehr intensiv, sprachlos war ich fast, aus dem Unterbewußtsein im Kopf kam dunkle Asche runter und aus dem unteren Unterbewußtsein flogen Schwärme von Fledermäusen hoch, die endlich freigelassen wurden. Merkwürdigerweise war mir diesmal das ganze Webinar über sehr sehr kalt von Innen heraus obwohl mein Herz sich warm anfühlte. Und müde sehr müde. Das Ausmisten und Entrümpeln meiner Wohnung wird mir als Stier nicht leichtfallen, ich habe es gedanklich schon versucht, da kommt aber leider noch nicht viel zusammen. Danke Dir von Herzen, Danke dafür, dass Du da bist, Danke für das was Du tust und bist und Danke an alle Wesen die Dich /uns/ mich bei all dem unterstützen


Puh...ich habe immer mehr das Gefühl, meine Aura ist eine einzige Baustelle...es arbeitet in mir....das Zimmer meines Sohnes sieht noch schlimmer aus als auf dem Bild gestern...heute brachte meine Kollegin den Text vom Engel des Juli: Loslassen! Ganz spontan habe ich heut abend begonnen meinen Kleiderschrank auszumisten, ich habe mich lange davor gedrückt, bin auch noch nicht fertig...wenn ich zu meinen Ahnen hinspüre, kribbelt es ganz sacht...bin gespannt,was demnächst alles zum Vorschein kommt! Danke für deine Infos und Inspirationen :-)

Tiefgreifende Infornationen mit vielen Ahas für die ich sehr dankbar bin. Für die Realisierung waren die Meditationen ein Erlebnis neuer Gefühle. Leider kann man sich geführte Meditationen kaum merken, was für eine Wiederholung auch ohne Computer wichtig wäre. Für die Mitarbeit der Teilnehmer zu Hause wäre in den Arbeitsblättern die Angabe des Ziels der jeweiligen Meditation und die dazugehörigen begleitenden Worte der Meditation sehr sehr hilfreich. Meine Frau beschwert sich immer wieder bei mir, weil ich so lange am Computer sitze und die Meditationen heraussuche und repitiere.

Jeden Mittwoch ein neues Puzzleteilchen auf meinem Weg. Danke Sabine für Deine Arbeit!

Danke für alles! Der Mittwoch Abend ist mir heilig.

Es geht ans Eingemachte! Super! Vielen Dank für das" Lotsen durch schwierige Gewässer".

Ja, das Familienthema ist noch nicht beendet.. ich hatte Ende letzten Jahres entschieden, mich dieses Jahr komplett zu befreien, insbesondere, um endlich in die finanzielle Unabhängigkeit zu gelangen. Es ist in vollem Gang!
Wirklich in das Herz zu fühlen, und nicht nur zu entscheiden, dass es offen ist, wirklich die Felder zu klären und zu wissen, dass wir wirklich aktiv entscheiden über das, was sich verändern soll. 
Dieser Weg nach innen, dieser "echte" Weg nach innen, hat nun wirklich begonnen. Nicht nur so dahergesagt, sondern ihn wirklich gehend - welch ein Unterschied!
Da ist auf einmal Gelassenheit, da sind Anflüge von Selbstliebe, da baut sich Vertrauen auf und vieles, was noch nicht beschrieben werden kann.
Deine Arbeit mit uns / mir ist so fühlbar, so wirkungsvoll.
Danke, danke, danke und Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Geburtstag!
Ich wünsche dir mit uns und anderen noch viele hochinteressante Jahre!


★☆•*6 Sterne reichen nicht aus, um etwas von unbeschreiblichem Wert auszudrücken*•☆★☆•*★*•☆(¯`•.¸♥*:*HAPPY BIRTHDAY*:*♥ ¸.•´¯)☆•*★*•☆★ (´*•.♥.•*´) von Herzen DANKE ღஐ

So stark, so klar - es geht einfach nur tief rein, die ganze Nacht sausten die Familien weiter durch mich durch - aus tiefstem herzen DANKE!

DANKE Sabine für die tolle Aufbereitung dieser Lebensthemen. Was ich von dir und der geistigen Welt erhalte ist ein riesen Geschenk, das ich sehr gerne annehme. Ich fühle mich soooo gut aufgehoben bei euch

Wie immer "Top" für das was ich trotz der vielen techn. Störungen, die ich heute hatte, mitgekriegt habe.
So lässig cool....gefällt mir.

Liebe Sabine, ich habe mir schon andere Seminare hier auf edudip nun angeschaut. deine sind mit abstand die besten und tiefgründigsten. vielen dank

Wieder ein Seminar, bei dem mir fast die Worte fehlen - Du, liebe Sabine "hältst" nicht im üblichen Sinne ein Seminar, sondern bringst bzw. verwirklichst in und mit uns die lebendige, pulsierende Beschleunigung - wie sonst könnten wir es jedes Mal als Steigerung empfinden??? In meinem Leben geschehen momentan so wunderbare Dinge, ich bin voller Freude und Dankbarkeit und fühle mich mit den Engeln durch den Tag und die Nacht getragen.... DANKE von Herzen, ich freu mich schon wieder auf nächsten Mittwoch

Wie es begann .....!

Der Einstieg über fünf Dauer-News-Letter

Die erste Ankündigung des Projekts Count-Up-Webinarserie 2013/14 "Eine Reise zu uns selbst" war im Oktober 2012. Seitdem haben wir fünf Newsletter zu dieser Serie herausgegeben - mit allen zwischenzeitigen Erfahrungen und Entwicklungen, Anpassungen, Veränderungen und vertiefenden Informationen.

Mag sein, dass Newsletter nach kurzer Zeit ihre Aktualität verlieren. Bei uns nicht! Nach wie vor findet ihr hier alle Informationen, die ihr braucht, um einzusteigen und zu verstehen: um was es geht, warum, wie und wann...? um wirklich dabei zu sein und euch mit uns wohl zu fühlen.

Diese Dauer-News-Letter sind von unten nach oben sortiert. Viel Freude beim Lesen Und einen guten Einstieg! Herzensgrüße von Sabine.

28.5.2013 - Zweite Staffel: Geistiges Reisen

files/FOTOS/Fotos Newsletter 2013/1_Blinde Augen.jpg

Newsletter zur 2. Staffel
„Anleitung zum geistigen Handeln“

Ihr Lieben, wir fangen ein neues Kapitel an, wenden uns ganz anderen Dingen zu als in der 1. Staffel. Scheinbar. Tatsächlich ist es nur eine Fortsetzung dessen, was wir in den letzten 7 Jahren (oder 3 Monaten) gemacht haben: Eine Vertiefung und Erhöhung unserer eigenen Lebensqualität. Für Fortgeschrittene ebenso geeignet wie für Einsteiger. Ich freue mich auf die Staffel „Geistiges Handeln“, die morgen Abend beginnt und wohl auch 15 Unterrichtseinheiten ausfüllen wird. Hier ein paar Worte zur Einstimmung.

Elementare Fragen - und Antworten

Wir beginnen unsere Web-Ausbildung “Geistiges Handeln“ mit den grundlegenden Fragen nach uns selbst - und werden wahrscheinlich wieder einiges über uns selbst herausfinden, was uns noch gar nicht klar war. Überraschung!!!

Die erste Frage lautet: „Wo, wer und was bin ich eigentlich?“
Die zweite: „Wie stehe ich zu mir selbst und zu anderen?“
Die dritte: „Wo kann ich helfen und wo brauche ich Hilfe?“


„Wir sind nicht die Marionetten der Götter, sondern ihre Erben“
(Zitat aus „Die Chronik der Drachenlanze“)

Wenn wir diesem ur-eigenen Pfad folgen, dann ist geistiges Handeln nichts Fremdes, Unerklärliches und Unergründliches mehr, das nur Auserwählten offen steht, sondern das Erbe der Götter, die Fähigkeit unserer Seele und das natürliche Wesen unseres Geistes.

Dann hört das geistige Handeln Einzelner auf, andere in der Aura des Besonderen zu binden. Dann wird es zu einer ganz persönlichen Form der Kommunikation und Schöpfung - einzigartig und unverwechselbar und gleichzeitig verknüpft mit der großen Gemeinschaft des Lebens.

Angesagt - Angemessen - Unangemessen

Angesagt ist das geistige Handeln überall dort, wo uns unser physisches Leben Grenzen setzt: bezogen auf Raum und Zeit, aber auch auf unser Erkennen, Wissen und unsere (akademischen) Fähigkeiten.

Angemessen ist das geistige Handeln überall dort, wo das eigene Leben und das Leben der Gemeinschaft durch niedere Energien ins Stocken geraten ist und Unterstützung durch den (lichten oder dunklen) Geist braucht.

Unangemessen ist das geistige Handeln überall dort, wo Bequemlichkeit, Selbstsucht, Macht- und Profitgier herrschen - und wo physisch-energetische Mittel oder einfach der Mut zur Entscheidung gefragt sind.


Geistiges Handeln = Geistiges Kommunizieren und Reisen

Kontakt aufnehmen, kommunizieren und sich zuhause fühlen. Sowohl in der Körperwelt präsent sein als auch den Bedürfnissen der Seele folgen als auch in der Klarheit des Geistes alle Aspekte des Augenblicks wahrnehmen und alle Möglichkeiten ausschöpfen, die Hier und Jetzt zur Verfügung stehen.

Alle drei sind wach:
Körperbewusstsein, Seelenbewusstsein und Geistbewusstsein.

Multidimensionale Gegenwart, multidimensionales Wahrnehmen und Handeln. Das werden wir erkennen und trainieren. Geistiges Kommunizieren und Geistesgegenwart: Wir erleben Gleichzeitigkeit in Über-, Unter- und Wachbewusstsein. Meditation, Heilschlaf und Traum ziehen uns nicht mehr aus dem Wachzustand heraus. WIR haben ALLE Fäden in der Hand.

Ein hohes Ziel und der nächste Schritt

Zweifellos ein hohes Ziel, das wir nicht gleich in der nächsten Woche erreicht haben werden. Allerdings ist es auch der logische nächste Schritte auf unserem Weg aus den dunklen Zeitaltern heraus. Nach der Zeitenwende des geistigen Erwachens (1989-2012) ist nun die Durchlichtung unseres Körper-Materie-Bewusstseins an der Reihe. Also sind wir mit unserem Thema im Großen Fluss des Lebens, der Zeit und des Lichtes.

Außerdem kennen wir es längst. Die natürliche geistige Form der Handlung kennen wir aus vergangenen Jahrtausenden und Zeitaltern. Also werde ich euch auch hier weniger mit neuem Wissen, sondern eher mit alter Erinnerung spicken.

 

Ein liebevolles An-die-Hand nehmen auf dem Weg zu uns selbst

Und hier noch drei „Bewertungen“ aus unserem 6-Sterne-Uni-Hotel“ zum 15. Webinar „Ende und Anfang“, über die ich mich sehr freue, zeigen sie mir doch, dass auch ich meinen Pfad nach vielen Jahren der inneren und äußeren suche gefunden habe.


Kaum kann ich den Download-Code erwarten, denn es waren wieder so tolle Informationen dabei. Der Mittwochabend ist längst zum absoluten Highlight der Woche geworden und ich spüre, wie jedes Mal etwas Neues oder Tieferes in mir sich öffnet... Die Engel begleiten mich intensiv über den Tag (und in der Nacht bin ich stets in der Mysterienschule mit ihnen...). Es ist schön, wenn wir immer mehr Zeit haben, denn die brauche ich auch, um immer wieder einzutauchen und die Webinare, Arbeitsblätter und TV-Seminare zu wiederholen ... Oft denke ich, es ist alles gesagt und steht im Kristallmensch zur Verfügung, doch dann schaffst Du, liebe Sabine, es immer wieder, ein weiteres Tor zu öffnen und uns tiefer und weiter in unsere eigentliche Lebensaufgabe hinein und zu uns selbst zu führen. Danke dafür von ganzem Herzen!


In letzter zeit erlebe ich mein Ego sehr als sehr aktiv und tappe in seine fallen. das zeigen mir liebe Freundinnen auf und es dauert 2-3 tage bis ich durch meine innerlichen Rechtfertigungsversuche und Gegenbeschuldigungen durch bin, da brülle ich dann auch schon manchmal auf vor Wut und Beschämung. nach dem Webinar 15 hatte ich am nächsten tag 1kg weniger auf die Waage gebracht, freu. Ich träume des Nachts dass ich morde und brandschatze, die Polizei ist mir auf den Fersen.... ich wache jedoch rechtzeitig auf bevor sie mich erwischen, lach. dennoch, ich übe mich wohl besser darin, im Traum senkrecht zu atmen und die Tore offenzuhalten........ so lebe ich munter vor mich hin und sage ein herzliches danke an Sabine und alle Mitarbeiter auf allen Ebenen.


Ja, es war wirklich wieder spannend und die Zeit ging viel zu schnell vorbei. Waren wirklich interessante Infos und ich werde die Aufzeichnung nochmals in Ruhe wiederholen. Ich freue mich auch schon auf das nächste Mal, wo ich jedoch nicht live dabei sein kann. Mein Mann wird dafür an meiner Stelle mal live dabei sein und ich nehme mal die Aufzeichnung. Danke Sabine für Dein liebevolles an die Hand nehmen auf dem Weg zu uns selbst.

Hier geht es zur Sabine-Wolf-Edudip-Akademie
und damit zu den Live-Webinaren

Hier geht es zu den aufgezeichneten Webinaren

Wir freuen uns auf euch
Sabine, Udo, Gerd und Christian

13.5.2013 Die erste Staffel endet, die zweite beginnt

files/FOTOS/Fotos Newsletter 2013/Webinar 2.Staffel Geistiges Handeln_a_m.jpg

Newsletter vom 13.5.2013


Ihr Lieben, die 1. Staffel unserer Webinarserie liegt hinter uns: Der Senkrechte Atem mit seinen unlotbaren Tiefen der Weisheit und Liebe sowie seinen schwindelnden Höhen der Dimensionen und Möglichkeiten, die sich unmittelbar in unserem Alltag umsetzen lassen. Es war eine große Bereicherung für uns alle.

3 von 539 Bewertungen:

1. Danke Sabine für deine wunderbare Art mir zu zeigen wer ich bin. Mein Selbstbewusstsein wächst. Mein Käfig hat jetzt leuchtende, fast durchsichtige Gitterstäbe.

2. Der senkrechte Atem wird immer lebendiger und aufregender. Ich habe geatmet und kann nicht genug bekommen. Der Himmlische Vater durchlichtet meinen Körper, macht mich leicht und glücklich. Mutter Erde nährt mich und gibt mir Geborgenheit. Herzlichen Dank für dieses wunderschöne Geschenk!

3. Die 6 Sterne reichen schon längst nicht mehr aus, denn es war nicht nur sehr gut, es war fantastisch, unbeschreiblich, nicht mehr in Worte zu fassen! Deshalb fällt es mir auch schwer, meine Bewertung zu formulieren und ich sage einfach von ganzem Herzen DANKE für diese wundervollen Einweihungen und geistigen Operationen, die mir das Gefühl geben, immer größer, weiter und fließender zu werden. Was dies alles letztendlich bedeutet und wie es sich auswirkt - auf mich und die Menschheit - werde ich sicher erst mit der Zeit erkennen. Mit jedem Webinar wird so viel mehr klar und immer mehr einleuchtend, wie alles zusammen wirkt und meine Dankbarkeit, hier dabei sein und zur Verfügung stehen zu dürfen, wird mit jedem Mal größer und tiefer.

Die Aufzeichnungen der 1. Staffel

Natürlich entstanden unsere Webinare nicht für den einmaligen Genuss jener, die live dabei waren. Vielmehr bauen wir damit die VIDEOTHEK unserer künftigen Website (Sabine-Wolf-Mediathek) auf, damit die Phänomene der Zeitenwende nicht nur in Buchstaben zu lesen und in Tönen zu hören sind, sondern auch in laufenden Bildern zu sehen.


Die 1. Staffel im Einzelnen:
- Die Juwelen des Senkrechten Atems
- Der Senkrechte Atem und die Lichtsäulen
- Der Senkrechte Atem und die Gesundheit
- Der Senkrechte Atem und die Familienheilung
- Der Senkrechte Atem und die DNS
- Das MEHR zwischen Himmel und Erde
      (28 Bewusstseinszentren im Senkrechten Atem)
- Der Senkrechte Atem und der Lebensbaum Jesu (Essener Kommunionen)

Wahrlich, während ihr diese Webinar-Staffel schaut und erlebt, öffnet sich uraltes Wissen in euren Zellen - eure Körper werden heil und euer Leben verändert sich. Wer also nicht dabei war, gelangt zu den Aufzeichnungen der 1. Staffel über unsere Webinar-Seite oder direkt im Count-Up-tv.

 


Die 2. Staffel beginnt: Anleitung zum geistigen Handeln

Inspiration und Training
Kontaktaufnahme und gemeinsames Handeln


Wie fangen wir an?

Für den theoretischen Einstieg ist es naheliegend, einen Ausschnitt aus meinem Buch "2012 Geistige Reisen in die Neue Welt" zu zitieren. Für den praktischen Einstieg liegen meine eigenen ersten Schritte in die geistige Welt nahe, die ich nach 42 körperlich-bürgerlichen Jahren ging, wankte und stolperte. Und ebenso naheliegend ist natürlich der fragen- und bedürfnisorientierte Einstieg: die Beantwortung eurer Fragen und das Eingehen auf eure persönlichen Bedürfnisse ans geistige Handeln. Gehen wir auf alle drei ein!

Der theoretische Einstieg

Über das Buch 2012 Geistige Reisen in die Neue Welt
in unserem Shop

„Es gibt viele Menschen, die oft und gern geistig reisen und dies für die natürlichste Sache der Welt halten. Doch noch viel mehr Menschen halten dies - und sich selbst - für unnormal, krank oder ‚schizophren’. Und viele von ihnen werden krank oder gewalttätig - oder nehmen sich gar das Leben.

So ist dieses Buch für jene gemacht, die bisher unerfahren sind - nun aber betroffen. Für jene, die unter ihren eigenen Fantasien und Träumen leiden, unter Depressionen und psychischen Anomalien. Aber auch für jene, die ein ganz normales Leben führen und unter den äußeren Geschehnissen leiden: unter unheilbaren Krankheiten, pervertierten Umgangsformen, Kriegen, explodierender Gewalt und Korruption sowie zunehmender Armut in der so genannten Ersten Welt.

Viele Fachleute, die mit kranken oder gewalttätigen Menschen arbeiten, werden immer müder - und selbst krank oder gewalttätig. Viele sind zu Apokalyptikern geworden, die mit dem Schlagwort 2012 nichts anderes verbinden als den Untergang all dessen, was einst gelebt hat. Vertieft euch in dieses Buch und erkennt, dass das Gegenteil geschieht: der Aufstieg all dessen, was einst gestorben ist - die Befreiung all dessen, was euch bedrückt. Es ist nur eine Frage eurer inneren Sicht und Haltung, ob ihr in alledem ein bodenloses Krebsgeschwür erblickt - oder eine grundlegende Heilungskrise.

Die Kapitel sind didaktisch aufgebaut. Klare Erläuterungen und Hinweise zur Durchführung bereiten euch auf neun geführte Reisen vor, die euer Leben zum Besten verändern werden! Doch wundert euch nicht, wenn ihr während des Lesens immer wieder einschlaft. Dieses Buch ist geistige Medizin in hoher Potenz!“

Der praktische Einstieg
Meine eigenen ersten Schritte

Meine eigenen ersten Jahre waren eher dramatisch, was allerdings nicht heißt: ohne Freude und leidenschaftliche Lebendigkeit. Tatsächlich habe ich in dieser Zeit erlebt, dass das Eine unmittelbar an das Andere gebunden ist, dass Tränen des Schmerzes identisch mit Tränen der Freude sind.

Licht allein ist heilig, voll unermesslicher Höhe, Weite und Größe. So oft ich davon erfüllt war, so oft fühlte ich mich auch darin verlassen und verloren - und klein. Dunkelheit allein ist heillos, voll unlotbarer Tiefen, Netze und Enge. Doch so oft ich mich darin gefangen und gequält fühlte, ebenso oft erlebte ich dort auch Weite, Kraft und Größe - und jenen Trost, den das Licht nicht geben kann. LIEBE herrscht überall.

Dennoch....! Keineswegs freiwillig stolperte ich vor 18 Jahren in "meine geistige Welt“. Doch offensichtlich hatte ich Verträge, deren Zeit reif geworden war.

Es waren ungewollte, unbeabsichtigte und unbewusste Schritte, die sich durch plötzlich veränderte Lebenssituationen ergaben oder durch Schicksalsereignisse notwendig wurden. Einige Male fühlte ich mich wie eine Lok, die am Abstellgleis auf den Prellbock geprallt ist - genau dort, wo es im physischen Leben nicht mehr weitergeht. Nun, es ging immer weiter – eben auf anderen Wegen und Ebenen.

Mit der Zeit wurde mir die lohnende Investition solcher „Abstellgleise“ und „Prellungen“ bewusst. Also ging ich dann freiwillig in die Wendung, wenn ich unzufrieden mit dem Lauf der Dinge war und keine Idde hatte, wenn ich Erneuerung und Erfrischung brauchte. Mal drei Tage und Nächte im völlig abgedunkelten Raum, mal in Form von massiven Erschöpfungszuständen oder kurzen, heftigen Krankheiten, mal durch unvorbereitete Reisen im Alleingang (die größten Toröffnungen erlebte ich in Neuseeland, London und Cornwall).

Wer mag, kann hier weitere Einblicke gewinnen:
Sabines Geschichte
Sabines Reisen
Neuseeland
Santorin
Über England habe ich noch nichts veröffentlicht.


Aber auch von der geistigen Welt geforderte Schritte waren dabei, wie zum Beispiel der 21-Tage-Prozess, den ich gleich drei mal durchzog. In den ersten führte mich 2000 Erzengel Gabriel, während Christus Emanuel und einige andere mich durch ihn hindurch begleiten. 2008 ging ich mit Lichttod in die zweite Runde und gleich danach mit Mutter Maria in die dritte. Dieser Prozess gilt in erster Linie der bewussten Öffnung und Aktivierung der geistigen Kommunikation - jedes Mal einen Schritt, eine Stufe und einen Raum weitergehend.

Mehr darüber hier:
Der 21-Tage-Prozess
Fragen und Antworten zum 21-Tage-Prozess

 

Wandern zwischen den Welten und die alte Identität verlieren

So wanderte ich einige Jahre zwischen den Welten, schleuderte zwischen höchstem Licht und tiefster Finsternis, studierte sowohl bei den Erzengeln und Elohim als auch bei den Hütern der Dunkelheit, leitete Seminare mit Christus Emanuel, Maitreya, Babadschi und Mutter Maria, war in Neuseeland mit Schattentod und dem Volk von Asgard unterwegs, in London mit Luzifer und einem ganzen dämonischen Panoptikum, aber auch mit Lady Di und Mutter Theresa, in Südengland mit Maitreya und Merlin - und entdecke bei allem ein paar eigene vergangene Leben.

So ist es, wenn „man“ aus der Reihe tanzt und das eingleisige Leben verlässt. "Man" verliert die alte Identität. "Man" ist nicht krank und verwirrt, sondern vielfältig und völlig normal. Normalität auf einer höheren Ebene - im ICH-BIN-Modus.

Zeitweilig verglich ich mich natürlich mit „ordentlichen“ Channels oder spirituellen Lehrern, die einer klaren Linie folgten. Manchmal stand ich vor der Frage, was „genau“ ich denn eigentlich mache. Dann sah ich mich als weiblichen „Hansdampf-in-allen-Gassen“, der weder sagen konnte was er tut noch was er nicht tut.

So kann ich keinen berühmten Lehrer vorweisen, keine ein-deutige Richtung, keinen kulturell-religiös-spirituellen Hintergrund - und kein "klares" (dh: abgegrenztes) Thema, um das ich mich beruflich kümmere. Nur mich selbst kann ich vorweisen. Und um genau das geht es hier auch: um DICH SELBST.

Der beste Zeitpunkt

Manche Menschen fangen bereits in der Kindheit damit an, andere erst im späteren Alter. Es ist völlig gleichgültig, denn Zeit existiert im geistigen Raum nicht. Die Frage, wann der beste Zeitpunkt für den Beginn der geistigen Kommunikation ist, beantwortet dein Leben selbst. Denn dein Lebensfluss ist eine perfekte Verknüpfung zwischen dem „Zeitplan“ des übergeordneten Zeitgeistes, der kollektiven Entwicklung und deinem ganz persönlichen Lebensplan, den deine Seele vor ihrer Inkarnation und dein Geist wahrscheinlich schon vor Jahrmillionen festgelegt hast. Und alles dies ist HIER UND JETZT.

 

Toröffnungen, Kraftspender und Turbo-Cocktails

Schau zurück in dein Leben. Spüre die ungewollten und unbewussten Schritte auf, die sich durch veränderte Lebenssituationen ergaben. Erinnere dich an deine damalige innere Haltung dazu. Schaue, ob du es heute anders sehen kannst, ob du heute die (einst verborgene) Heiligkeit solcher Augenblicke wahrnehmen kannst. Wenn ja, dann heilige sie (nachträglich). Zeit spielt keine Rolle.


Erinnere dich an deine Rückzugsmomente im Leben, selbst wenn sie nur emotionaler Natur waren. Erwecke die Kräfte, die deinen Alltag plötzlich verändert haben, auch wenn es schon Jahre her ist. Hole jene Energien zurück in deine Gegenwart, die dich in der Vergangenheit durch außergewöhnliche Ereignisse und plötzlich auftretende Situationen herausgefordert haben.

Alle Augenblicke, die für unseren menschlichen Verstand und unsere Emotionen den Zusammenbruch einer (horizontalen) Welt bedeuteten, waren in Wirklichkeit Toröffnungen zu einer neuen, uralten, senkrechten Welt - zur inneren Welt unserer Seele und des Geistes. Ließen wir diese inneren Öffnungen zu, so wurde der Weg zunächst schwierig, oft schmerzvoll, verlustreich und mühsam. Und doch hatte er eine Führung und ein Ziel, das zu erreichen sich lohnte.

Liessen wir die Öffnung nicht zu, dann konnte das "unkontrollierte geistige Reisen" beginnen: physische und psychische Krankheiten, mentale Ohnmacht, seelisches Koma, aber auch Unfälle und Begegnungen mit der Gewalt - so wie oben erwähnt.

Spüre rückblickend in solche Situationen hinein und besonders in die inneren Stimmen, die dein aufgebrachtes Ego damals vielleicht ignoriert hat oder schlicht nicht erkennen konnte.

Gib der Erkenntnis in dir Raum, dass solche schmerzlichen Momente im Leben tatsächlich die größten Toröffner in die eigene geistige Welt sind, die größten Kraftspender für einen guten Start. Allein unsere innere Haltung lässt Schmerz und Verlust zu einer Fessel und einem Dauerdrama der Seele werden - oder zu einem Turbo-Cocktail für unser inneres Erwachen und den Aufstieg.


Die Schlüssel

Die Schlüssel zu jeglicher geistigen Kommunikation, insbesondere zum geistigen Handeln, also zum gemeinschaftlichen Wirken mit der geistigen Welt, kennst du längst. Vielleicht hast du sie bisher nur nicht ernst genug genommen. Schwinge dich hier und jetzt schon einmal auf die wichtigsten ein:

  • du stehst bedingungslos zu dir selbst
  • du bist rückhaltlos aufrichtig
  • du praktizierst eine vollkommene, liebevolle Gleichgültigkeit (Entspannung, Gelassenheit) anderen Menschen und der Welt gegenüber (eine grundsätzlich positive und zulassende Haltung)
  • du bist grundehrlich und wahrheitsliebend (für dich selbst, ohne dasselbe von anderen zu erwarten)
  • du bist offen und neugierig (bereit für neue und andere Wahrheiten)
  • du bist selbstvergessen und selbstlos (ganz in der Seele zu Hause)
  • du bist hartnäckig und gelassen, beständig und flexibel
  • du bist entschlossen und entspannt, zuverlässig und nicht einschätzbar


So ent-schleunigt sich dein Körperleben und dein Bewusstsein be-schleunigt sich. Du beginnst, Zeit (Vergangenheit und Zukunft) loszulassen und Zeitlosigkeit (die Unmittelbare Gegenwart) anzunehmen.

 


Der fragen und bedürfnisorientierte Einstieg

Natürlich habt ihr Hunderte Fragen. Und natürlich wollt ihr SOFORT loslegen, da ja so viel auf dieser Erde aufzuräumen, zu reinigen, zu heilen und umzukehren ist ....?! grins...))

Ja, ich schätze, wir werden - irgendwie - alle Fragen beantworten und jene Bedürfnisse ans geistige Handeln befriedigen, die sich in der ersten Webinar-Staffel ergeben haben.

Hier erinnere ich mich, leicht amüsiert, besonders an die Welle des Aktionismus hinsichtlich der Tyranno-Pyramide: die Umkehrung und Reinigung von negativen Einflüssen auf den schwingungstechnischen, elektro-magnetischen und genetischen Ebenen des Lebens.

Nun, dafür müssen wir erst einmal bereit sein

Bereitschaft heißt aber nicht, dass unser Ego sofort loslegt und die Herzliebes-Keule gegen politische, industrielle, klerikale und finanzielle Tyrannen schwingt (Zitat: „Politiker spinnen und lügen doch“).

Bereit sein heißt:

  • zunächst einmal unsere inneren Bremsklötze, Kolbenfresser und Rohrkrepierer (und davon gibt es einige!) zu erkennen und auszubauen,
  • uns die Mechanismen, Regeln, Funktionsweise und Logik des geistigen Handelns einzuprägen,
  • unsere Körper-Bewusstseins-Schwingungs-Technologie zu erkennen, zu aktivieren und zu trainieren,
  • den Schmerz der Welt auf uns zu nehmen, gleichgültig ob es die Aggressionen und Ängste der Täter oder der Opfer sind, der Tyrannen oder der Völker,
  • unseren Herzschlüssel in die Hände zu nehmen, ihn ins Herzschlüsselloch zu stecken und umzudrehen.


Und genau dem widmen wir diese 2. Staffel unseres COUNT-UP WEBINAR 2013/14. Rechnet mit einer Serie von 15 bis 21 Lektionen (Mittwochs) zu diesem Thema. Am 29.5.2013 geht’s los.

Am 22.5. möchte ich mit euch ein Resümee aus der 1. Staffel ziehen: Fragen und Antworten, Erfahrungen und weiterführende Tipps – und das Aufstellen einer Kollektiven Lichtsäule für die Menschheit und die Erde.

Hier geht es zur Sabine-Wolf-Edudip-Akademie
und damit zu den Live-Webinaren

Ich freu mich auf uns.
Sabine

19.3.2013 Atem-Uni und virtuelles 6-Sterne-Hotel

files/FOTOS/SWM_6_PRODUKTE/Webinare/2013_3_18_NL-Haeder_l.jpg

Newsletter 19.3.2013

Über die innere Reise vom alten Chaos zur neuen Schöpfung
Hier beantworten wir viele Fragen zum Webinar, die inzwischen aufgetaucht sind


Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.

Das, ihr Lieben, wusste schon Hermann Hesse vor den Internet-Zeiten. Zumeist ist der Anfangs-Zauber chaotisch, doch ohne ihn ist kein Weiterkommen. Der Mut, un-perfekt zu beginnen, bringt das Neue in die Welt. - Sich auf ein neues Medium einzulassen, hat etwas ungemein Spannendes. Wir wagen uns heran und lernen im Tun. Und dann stellt sich die Entwicklung ganz von selbst ein, einfach dadurch, dass wir anfangen. - So starteten wir am 30. Januar unser Count-Up Webinar: Eine Reise zu uns selbst. Sechs Wochenstunden liegen hinter uns - sechs Wochen gemeinsames Studium. Ein Anlass, mal zu schauen, was sich aus dem chaotischen Beginn entwickelt hat.


Atem-Uni

Seit dem Beginn steht der Senkrechte Atem im Mittelpunkt unserer Lebensthemen. Ein „Werkzeug der Neuen Zeit“ - wie sich bereits deutlich abzeichnet. Eine Teilnehmerin bezeichnete das Webinar auch schon liebevoll als Atem-Uni. Im Namen dieser Atem-Uni werden weitere Lebens-Atem-Themen folgen, neue Fachrichtungen und - wer weiß - selbst Lehrstühle entstehen.

Das schönste und effektivste an diesem Lernen ist: Kein unpersönliches, überflüssiges Wissen, sondern das Entdecken der eigenen, tiefen inneren Weisheit und Wahrheit, miteinander - im Senkrechten Atem, in der Meditation und im Schlaf. Haben wir uns das nicht immer gewünscht?


Ein völlig neues Lehren und Lernen

Wir nähern uns Schritt für Schritt einem komplexen Thema. Wir entdecken die Vielfalt und Tiefe unserer eigenen geistigen Anatomie, unserer inneren Mechanismen und der äußeren Zusammenhänge: Wie funktionieren wir in uns selbst und außen?

Jeden Mittwoch einen weiteren Ausschnitt betrachtend, in die Tiefe gehend und wieder loslassend, klären wir unser Grundlagenwissen und tauchen in die Lektionen unseres Lebensalltags ein: in eine große Komplexität, die gleichzeitig von „atemberaubender“ Einfachheit ist. Jeder folgt innerhalb der Gruppe dem eigenen roten Faden. Und selbst unser ewig hungriger Verstand erhält mehr Futter denn je. Jeder spürt sich selbst und nimmt wahr, um was es ganz persönlich geht.

Diese Form des Lehrens und Lernens ist zutiefst feminin: mütterlich, nährend und zulassend. Im Count-Up Seminar in Walsrode kündigten weibliche Mitglieder der Geistigen Hierarchie (Isis, Kali und Gaia) uns dies schon an. Und es macht viel Spaß.


Fragen stellen, experimentieren und mitgestalten

Und immer wieder Fragen stellen. Das Eigene einbringen. Klären, was ansteht. Dadurch gestalten wir die Entwicklung gemeinsam, inspirieren und nähren mit, selbst jene, die nicht an den Live-Webinaren teilnehmen. So wird der Unterricht zum Stoff, aus dem WIR ALLE sind - maßgeschneidert.


„Arbeitsblätter“ und „Studienbilder“ klingt akademisch-streng

Doch es sind „nur“ Spür- und Experimentierblätter und Meditationsbilder. Und dieses „nur“ bedeutet: „mehr“. Und keine Prüfungen, keine Noten, kein Muss. Wir studieren mit geschlossenen Augen, während die Füße auf dem Tisch liegen. Das garantiert eine hohe Effektivität. Schließlich findet das Lernen auf den unterschiedlichsten Ebenen unserer Lebensschwingung und unseres vielfältigen Bewusstseins statt.


Die Bilder

Erkenhild schreibt: „Manche von Sabines Zeichnungen berühren in ihrer Schönheit das Herz, öffnen es, lösen Empfindungen aus, Visionen, eigene innere Bilder, Gefühle, Töne und Farben - erschaffen eine direkte Verbindung zum eigenen System Körper, Seele, Geist.

Sie spannen den Bogen von der zu vermittelnden Information (Lehrinhalt) zur tief in uns verborgenen Information, unseren ganz individuellen Erfahrungen, die wach werden und sich verwandeln wollen. Es gelingt.

Die Bilder beruhigen im wahren Wortsinn. Zum Teil sind es wunderschöne Abbildungen unserer geistigen Realität, die sehr schmerzhafte Momente im Leben zeigen. Weit entfernt von Beschönigung zeigen sie eine kristallklare innere Realität. Sie zeigen das, was unser Herz weiß und tut.

So ist es eine von Sabines vielfältigen Aufgaben, uns mit den Schrecken des Alltages zu versöhnen, damit wir selbst sie verwandeln können. Auch dies gelingt.“

Dieses Bild zeigt unsere hochaktive Lichtsäule. Links transformiert sie den Schmerz der Frauen und rechts den Schmerz der Männer. Beides kann, wie wir wissen, heftige Heilungskrisen (körperliche und seelische Schmerzwellen) spürbar machen. Dass dies dennoch heilige Momente sind, zeigt unsere geistige Anatomie.


Geheimwissen

Das Count-Up-Webinar öffnet uns einen uralten und brandneuen „Werkzeugkasten“ der Magie. Es überrascht zu hören, dass dies Teil des alten Geheimwissens ist: „Was? Das soll Geheimwissen sein? Das ist doch eigentlich so einfach…… und so selbstverständlich. Wir erinnern uns daran und rufen doch nur ab, was ja schon da ist....?!“ Eben. Es ist ja auch unser ureigenes Geheimwissen.

Gerade diese „technischen“ Zeichnungen zeigen, wie einfach und logisch wir funktionieren, wenn wir uns aus den Verstrickungen herauslösen, mit denen wir unser Leben in den letzten 6000 Jahren auf absteigenden Weg in die Dunkelheit stetig verkompliziert haben.

Wir lernen, die Technologie hinter unseren Systemen, die Funktionszusammenhänge und Gesetzmäßigkeiten menschlicher Dramen, Krankheit, Tod und Trauer verstehen – und sie für das Licht und das Leben einzusetzen.


Große Schritte

Wir machen dieser Tage gewaltige Schritte - jeden Mittwoch einen. Doch wir werden erst in einem Jahr erkennen, welche Wegstrecke hinter uns liegt. So war es schon immer. Im Rückblick erkennen wir. Während wir gehen, sind wir zumeist blind dafür. Und irgendwann ist das „Geheim-Wissen“ selbstverständlich in uns: integriert. Eines ist sicher: Es wird weit über die Grenzen bisheriger Entwicklung hinausgehen, individuell und kollektiv.


Jederzeit einsteigen und dabei sein

Jeder kann jeder zu jeder Zeit einsteigen, mitmachen, zuhören, dabei sein. Es braucht keine Voraussetzungen und ist nicht an Bedingungen, Vorwissen, Reifegrade und ähnliches geknüpft.

Die wichtigsten Lebensaspekte werden immer wieder vertieft und neu verknüpft. Daher gibt es zwar einen roten Faden, doch dieser hat viele Anfänge und Enden. Jeder kann neu dazu kommen und quer einsteigen - und findet mit Sicherheit gerade den Aspekt, der für ihn/sie wichtig ist.


Wolf-s-Flow

In meinem Nachnamen liegt - von vorne gelesen- Kraft und Führungsgeist - von hinten gelesen  freies Fließen und sich selbsterschaffende Kreativität. Beides lebe ich und beides überträgt sich auf euch. Ihr seid freudig erwartet im virtuellen Klassenzimmer, das doch so spürbar real ist. Jeden Mittwoch um 19 Uhr: Gemeinschaftsgefühl, das hunderte und gar tausende Kilometer voneinander entfernt wohnende Teilnehmer im Wolfs-Flow aufbauen und genießen.

 

Udo-Talk

Noch ein guter Grund dabei zu sein, ist dieser: Udo hat endlich damit begonnen, seine Comedian-Ader zu aktivieren. Zur Erlösung spiritueller Depression liefert er zwischendurch seine heilsamen Audio-Beiträge, die das Lachmuskelgewebe aktivieren und Katerstimmung erzeugen können: Eso-Spiri-durch-den-Kau-Kau-gezogen lockert auf und fegt den spirituellen Bierernst vom Wirtshaustisch! Nicht immer - aber immer öfter.


Mittwoch-Abend-Schlauch und Mental-Kanal

Noch ein paar Hinweise “an den Nutzer“: Ich wurde gebeten, ich möge darüber nachdenken, dass die Webinare zu lang sind. Das schlauche. Dazu sage ich: Ich hab noch nie wirklich nachgedacht. Ich glaube, das kann ich gar nicht. Wenn ich es versuche, stehe ich auf dem Schlauch, grins. Ich lasse die Dinge in mir zirkulieren und erlaube ihnen, sich zu entwickeln.

Geht davon aus, dass dieser Mittwoch-Abend-Schlauch euch von altem Druck befreit, anstatt euch neuen aufzubürden. Der Schlauch ist die Heilungskrise oder der innere Widerstand, der sich gerade durch einen sehr engen Mental-Kanal zwängt.

Ihr habt zu hohe Ansprüche an das Verstehen - und bremst damit eure intelligenten inneren Systeme aus. Wachstum geschieht innen, einfach dadurch, dass ihr etwas erfahrt, was euch freut und in euch wiederhallt. Mehr braucht es nicht. Das ist feminines Lernen. Meine Tipps:

- Nix verstehen wollen!
- Nix tun!
- Nix sofort umsetzen! Es setzt sich von selbst um (viel schneller als ihr glaubt).

Ich vermittle euch ein uraltes heiliges Wissen - Mysterien, die tief in eurem Zellgefüge wach werden - jeden Mittwochabend. Atmet sie einfach ein – und euren Verstand aus.

Kämpft nicht gegen inneren Druck an. Lasst ihn einfach aufsteigen und atmet ihn aus. Die tiefe Müdigkeit vor, während und nach dem Mittwochabend, die auch ich erlebe, ist ein sicheres Zeichen dafür, dass viel alter enger Druck aus euren bisher gehirn-gesteuerten Systemen aufsteigt. Der kommt auch bei mir an. Und daher schlafe ich eine Runde länger, na und?


Feedbacks
Wir haben ein paar hübsche Rekorde zu verzeichnen:

1.) Schon nach drei Wochen bei edudip waren wir nach dem Randomhouse an zweiter Stelle der Klicks-und-Anmeldungen-Rate – sowas hat mich ja noch nie interessiert...!

2.) Nach 6 Wochen lagen 368 Bewertungen vor, zumeist 6 von 6 Sternen. Das ist schon viel interessanter, denn die 666 ist in der höheren Oktave die Schwingung des Christusbewusstseins. Wusstet ihr das? Meine Jahre mit ihm (1995 - 2007) haben sich also gelohnt. Danke dafür. Also, dachte ich, könnten wir unsere Atem-Uni auch getrost als ein virtuelles 6-Sterne-Hotel bezeichnen.


Hier noch einige technische und bucherhalterische Hinweise
von Gerd und Udo:


Aufzeichnungen

Habt ihr Mittwochs keine Zeit - und/oder die ersten Wochenstunden verpasst? Kein Problem: Unsere neue Seite Count-Up.tv hält alle Webinare zum Download oder zum Online-Ansehen bereit. Auch ältere PC’s oder langsame Internetverbindungen haben damit keine Probleme. Sogar auf Tablett-Computern und Smartphones laufen die Videos einwandfrei. Wir haben bei der Entwicklung dieser Plattform viel Nützliches entwickelt.


15er-Sammelticket

„Raus aus der Komfort-Zone!“ Richtig! --- Dennoch bieten wir euch eine Komfort-Zone an: Das 15er-Sammelticket. Ihr bezahlt für fünfzehn Webinare im Voraus und könnt alle Anmelde- und Bezahlrituale vergessen. Einige Tage vor dem Webinar erhaltet Ihr die Arbeitsblätter per PDF und den Zugangslink per E-Mail zugeschickt. Und einige Tage nach dem Webinar erhaltet ihr den Freischaltcode für die Videoaufzeichnung. Alles, was ihr tun müsst, ist Mittwoch kurz vor 19 Uhr auf diesen Link zu klicken - und ihr seid dabei.


Bestellt entweder das Sammelticket bei Gerd buchhaltung@kristallmensch.net
oder meldet euch einzeln direkt bei edudip.com an www.edudip.com/academy/Sabine.Wolf3

Liebe Grüße euch allen
Udo, Gerd und Christian

1.2.2013 - Leidfäden und Leitfäden

files/BILDERORDNER_AB_2013/Newsletter_2013/2013_01_2_header.jpg
Neues zum Count-Up-Webinar 2013-14

http://www.edudip.com/webinar/Eine-Reise-zu-uns-Selbst/25703

So meldet ihr euch an

Anonym Pseudonym

Ihr Lieben, vor einer Woche haben wir euch unseren 1. Januar Newsletter geschickt. Darin haben wir euch das Count-Up-Webinar 2013-14 vorgestellt: Technisch organisatorische Hinweise, Webinar-Ablauf und Themen sowie Aktuelles zum Zeitgeist - Grundlage unserer gemeinsamen Arbeit und unseres künftigen Lebens. In der Zwischenzeit haben sich einige Dinge konkretisiert. Offene Punkte und Fragen sind jetzt beantwortet. Darüber möchte ich euch hier informieren. 

Die Themen:
Leidfäden und Leitfaden

Welche Möglichkeit bietet uns das Webinar?
Anonym Pseudonym
Wie läuft es und was bekommt ihr in die Hände?
Webinar - Kosten und Aufzeichnungen 

 

Leidfäden und Leitfaden

Leid-Fäden

In vielen Familien und Gemeinschaften, Unternehmen und Gremien spitzt sich dieSache zu: Das Leben wird schwieriger, die Möglichkeiten geringer, das Netz der Maschen enger. Ohnmacht wird größer, Schmerz steigt auf, Aggressionen und Ängste sind nicht mehr zurückzuhalten. Bedrohung rückt nahe und letzte Reste ersparten Reichtums sind aufgebraucht.  

Wie ein roter Faden zieht sich das Leid der alten Welt durch Familien, Generationen und Gesellschaft - auf allen körperlichen, seelischen und geistigen Ebenen, in allen beruflichen und sozialen Bereichen, in Hütten ebenso wie in Palästen.


Leit-Faden

Die Erde hat es geschafft. Sie hat das Sonnentor passiert und befindet sich nun in einem goldenen Universum. Alle geistigen Mechanismen, die wir seit Jahren lehren und lernen, sind nun eingerastet: Sie funktionieren und wirken - ohne Ausnahme. 

Nun ist der Augenblick gekommen, da es wichtig ist zu wissen: 

  • Wie funktionieren Geist und Körper? 
  • Wie funktioniert Gedeihen in der menschlichen Gesellschaft? 
  • Was können wir mit geistiger Kommunikation bewirken? 
  • Wie verknüpfen wir innere Herzkraft mit äußerem Geldfluss? 
  • Was ist Dunkelheit wirklich?
  • Und wie können wir sie für den Aufstieg nutzen? 

Eure Leid-Fäden sind mein Leitfaden: Ich werde euch auf meine Art helfen, die äußeren Probleme zu klären und eure inneren Fähigkeiten zu aktivieren.

Mein thematischer Leitfaden sind die 21 Lektionen, die ich vor fünf Jahren entwickelt habe: für euch, für Hier und Jetzt, für genau diese Zeit und diesen Raum.

 

Welche Möglichkeit bietet uns das Webinar?

Das Webinar bietet uns allen viele Möglichkeiten

Inhaltlich thematisch tauche ich gemeinsam mit euch in die Lektionen eures Lebensalltags ein. Diesmal ist der Fokus nicht auf den geistigen Lehrplan gerichtet, sondern auf eure aktuellen Lebensthemen und auf die unmittelbare Anwendung und Umsetzung der geistigen Werkzeuge im Alltag. 

Technisch-organisatorisch kann unser Webinar für euch ein geschützter intimer Raum sein. edudip (unser Schulhaus) bietet euch die Möglichkeit, euch in einer angemessenen Anonymität zu beteiligen (vgl. Kapitel: Anonym Pseudonym).

 

Möglichkeiten eurer Nutzung

Es gibt Menschen, die ihre Leid-Fäden bereits gelöst haben und das Webinar als ein gepflegtes Seele-Baumeln-Lassen genießen möchten - mit gelegentlichen Updates.

Es gibt Menschen, die sich als Teil der Gemeinschaft spüren und das Bad im virtuellen Klassenraum genießen, die ihre geistigen Studien mit den hier getroffenen Freunden teilen und vertiefen möchten.

Die Anzahl der Menschen wächst, die ihre inneren Ahnungen in geistiges Wissen umsetzen und in diesem wertvollen Sinne als geistige Lehrer, Heiler und Wegbegleiter arbeiten möchten.

Gleichgültig ob ihr anonym oder voll präsent teilnehmen wollt - gleichgültig, ob ihr Erkenntnisse genießen oder euch Kopfüber ins geistige Studium stürzen möchtet: Für euch alle ist dieses Webinar gemacht. 

Da das Leben selbst vielfältig und gleichzeitig ist, gibt es auch bei uns keine Spezialisierung in die eine oder andere Richtung. Sei einfach dabei, gleichgültig wer oder was du bist - oder zu sein glaubst.

Und ich habe nach Jahren des großen Überblicks, den ich euch durch die Lektionen und tv-Seminare verschafft habe, nun die Möglichkeit, euch hautnah und haarklein die geistigen Gesetzmäßigkeiten und Werkzeuge beizubringen, die für mich seit vielen Jahren  in meinem Denken, Fühlen und Erleben selbstverständlich sind. Darauf freue ich mich sehr.

Meine persönliche Entwicklung betreffend: Viele von euch lieben und fürchten mich als Hochgeschwindigkeitsrednerin-ohne-Punkt-und-Komma. War ich! Daher hatten viele Menschen schlicht keinen Zugang zu mir - und ich zu ihnen. Also werde ich das Webinar nutzen, um dieses Image zu verabschieden.

Manche bezeichnen mich als Meisterin oder geistige Lehrerin. Das habe ich nie gern gehört. Und doch stimmt es irgendwie. Also werde ich das Webinar nutzen, um mich als Meisterin und geistige Lehrerin anzuerkennen und euch zu helfen, diesen Status selbst zu erlangen. So werden wir am Ende dieses Jahres das sein, was wir seit dem Anbeginn sind: Schwestern und Brüder auf Augenhöhe - und mir wird ein Stein der falschen Verantwortung vom Herzen fallen.

Anonym - Pseudonym

Es gibt viele Menschen, die ungern in Gruppen gehen und doch auf der Suche nach persönlicher Entwicklungshilfe sind. Es gibt viele Menschen, die scheu, unsicher und in ihrem Selbstbewusstsein nicht sehr stabil sind.

Es gibt viele Menschen, die mit Schmerzthemen, Angstthemen und Tabuthemen zu tun haben und diese im geschützten Raum klären wollen. Es gibt viele Menschen, die Angst vor Datenmissbrauch haben und sich schützen möchten, ohne auf die Hilfe zur Selbsthilfe verzichten zu wollen.

Viele Menschen suchen Hilfe, ohne sich selbst zeigen zu wollen. Und dies ist absolut in Ordnung. Denn die alte Welt hat alle Grundlagen für Scheu und Ängste gelegt. Wir selbst als Gemeinschaft haben sie gelegt. Also werden wir sie in vollem Umfang berücksichtigen und Anonymität zulassen.

Euch allen bietet das Webinar als geschützter Raum die Möglichkeit, dabei zu sein und Licht in eure Themen zu bringen - in einer geschützten Atmosphäre und einer angemessenen Anonymität.

Ihr könnt bei der Anmeldung eure Namen anonymisieren oder ein Pseudonym wählen, einen Spitznamen. Ihr könnt für euer Foto ein beliebiges Bild nutzen. Aber: nutzt bitte liebevolle, positive Spitznamen und Bilder, da ihre Energien stellvertretend für eure Persönlichkeit stehen und damit einen förderlichen Einfluss auf eure Entwicklung haben.

 

Webinar-Aufzeichnungen

Wir werden die Webinar-Aufzeichnungen als Videos in unserem Shop anbieten, damit viele Menschen in den kommenden Jahren davon profitieren können. In diesen Aufzeichnungen sind die Chat-Leisten mit euren Namen und Fotos und den gestellten Fragen zu sehen. Überlegt euch bitte, ob ihr euren Namen im Sinne der späteren Veröffentlichung aufrechterhalten oder lieber anonym bleiben möchtet. Für den Fall, dass ihr eure Namen anonymisieren oder verändern wollt, hat Christian euch hier eine kleine Checkliste erstellt, die euch dabei hilft: PDF Anonym Pseudonym

 

Kein Vorwissen nötig!

Ich möchte hier noch einmal ausdrücklich betonen, dass ihr für das Webinar keinerlei Vorbereitung oder Wissensstand benötigt, sondern lediglich Neugier und Offenheit. Einzig ist die Bereitschaft gefragt, eine neue Art des Wahrnehmens, des Ausprobierens und der Erfahrungen zuzulassen. - In diesem Sinne bitte ich euch, dieses Webinar an alle Menschen weiterzuempfehlen deren Not spürbar ist und deren Herzen für neue Lösungen offen sind.



Webinar - Kosten und Aufzeichnung

Kosten

Die Mittwoch-Live-Wochenstunde kostet 15 Euro pro Person. Die Live-Teilnehmer erhalten diese Aufzeichnungen als kostenlosen Download. Alle anderen können die Aufzeichnung in unserem Shop für 15,- Euro bekommen. Auch hierzu folgen in den nächsten Tagen nähere Informationen.

Also, auf geht’s ins neue Zeitalter
mit neuen Technologien und Möglichkeiten!
Ich freue mich auf euch
Sabine

23.1.2013 - Eine Reise zu uns selbst

files/BILDERORDNER_AB_2013/Newsletter 2013/2013_01_header.jpg

"Eine Reise zu uns selbst"
startet am 30.1.2013


Ihr Lieben, zunächst einmal übersende ich euch - und uns allen - die besten Wünsche für ein gutes und glückliches Neues Jahr, für ein lichtdurchtränktes und liebevolles neues Zeitalter. Ich werden meinen Teil dazu beitragen – von ganzem Herzen. Gleichzeitig danke ich euch für viele liebe Grüße, Geschenke und Spenden, die seit dem letzten Newsletter hereingekommen sind. Die Kekse sind schon aufgegessen, den Honig hüte ich wie meinen Augapfel, das Geld ist schon wieder ausgegeben und die vielen Mails liegen noch im Andenken-Körbchen. Ich lese sie alle nochmals, wenn ich 90 werde.

So, und was machen wir nun?

In diesem Newsletter bringen wir zu Ende, was wir vor einem halben Jahr begonnen haben, nämlich die Vorbereitungsarbeiten für unser Webinar mitsamt allen geistigen und organisatorischen Inhalten. Das einzige was jetzt noch fehlt, ist der Startschuss. Hier ist er!

http://www.edudip.com/webinar/Eine-Reise-zu-uns-Selbst/25703

Doch bevor ihr euch einklickt,
lest bitte den PDF-Link So meldet ihr euch an

Und bevor ihr das tut, lest in aller Ruhe diesen Newsletter:


Das erste Webinar am 30. 1. 2013 wird kostenlos sein. Alle weiteren werden pro Wochenstunde 15,- Euro kosten. Hierauf nehmen wir im nächsten Newsletter Bezug.

 

In diesem Newsletter findet ihr folgendes:

  1. Technisch-organisatorische Hinweise für eure Anmeldung und euer Dabeisein
  2. Webinar-Ablauf und die Themen der ersten sieben Wochen
  3. Aktuelles zum Zeitgeist: "Willkommen im neuen Zeitalter" und "Aufstieg der Schatten und der Boden-Schätze"

 

Wer den Anfang dieses Projektes verpasst hat, möge sich bitte folgende Newsletter der letzten Monate anschauen.

Sie vergegenwärtigen euch den gesamten Rahmen unseres gemeinsamen Projektes, das wir nun verwirklichen werden. Auch die Liebeswellen der letzten zwölf Monate sind Grundlage des Webinars. Wir werden alles darin Gesagte so detailgenau, anschaulich und umsetzungsfähig wie möglich durcharbeiten - gemeinsam.


Arbeit? Ja Arbeit!

Ja, unser Webinar wird Arbeit bedeuten, wird Konzentration erfordern, wird eine gewisse Disziplin und Beständigkeit - nicht nur von meiner, sondern auch von eurer Seite - erfordern.

Schule? Ja, Schule!

Viele von uns verbinden mit dem Wort Schule kaum anderes als Qual, Langeweile, Stress, Angst vor den Zeugnissen und Widerwillen. Auch ich selbst habe mich mit allen erdenklichen Mitteln gegen das gewehrt, was sie Schule nannten. Und gleichzeitig habe ich mich danach gesehnt, alles das zu lernen, was die Welt und das Universum zu bieten haben. Wenn wir nun also als Schüler unglücklich waren, dann liegt es hier und jetzt nahe, diese Zeitwunden in uns zu heilen und glückliche Schüler und glückliche Lehrer zu werden. Denn das Leben ist nun einmal voller Lernen und auch voller eigener Entscheidungen.

Unser Count-Up-Webinar 2013-14 wird in diesem Sinne eine einjährige, freiwillige Schule ohne Prüfungen sein, denn das Leben prüft uns ohnehin genug. Es wird jene Form von Schule, die wir uns immer gewünscht haben: Wir erfahren das, was für unser eigenes Leben wichtig ist - für unsere Selbstständigkeit und unser Selbst-Sein. Wir erfahren das, was uns selbst ausmacht, was unsere Seele nährt und unseren Geist befreit. Und alles dies mit viel Freude und Spaß, in Theorie, Experimenten und Umsetzung in die Praxis. Gemeinsames Brainstorming und Heartstorming. Ich nähre euch, ihr nährt mich - und gemeinsam nähren wir die Welt.

 


1. Technisch-organisatorische Hinweise zur Anmeldung

Ein Webinar ist eine tolle Sache, weil die Durchführung einfach, der Aufwand gering und die Effizienz hoch ist - sowohl für euch als auch für uns.

Doch zu diesem Grad an Einfachheit, geringem Aufwand und hoher Effizienz müssen wir uns erst einmal vorarbeiten. Zuerst wir uns und dann ihr euch. Die technisch-organisatorische Seite dieser Veranstaltungsform ist für uns neu - und sie erscheint mir auf Anhieb kompliziert. Aber wahrscheinlich ist sie ganz einfach.

Zu diesem Punkt hat Udo euch eine Beschreibung in einzelnen Schritten mit Bildern entwickelt, die so hobbit- und narrensicher ist, dass selbst ich sie begreife.

Klickt bitte auf diesen PDF-Link: So meldet ihr euch an


2. Webinar-Ablauf und Themen der ersten Wochen

Nun zur Frage wie wir das Webinar gestalten, welche Themen wir behandeln und wie die einzelnen Wochenstunden ablaufen könnten. Natürlich habe ich einen Plan. Doch zweifellos werden wir erleben, dass auch das Leben einen Plan hat, den es erst während der gemeinsamen Arbeit entfalten wird. Lassen wir dem also Raum.

Thematisch wird es um die 21 Lektionen gehen. Nachdem wir sie in 11 tv-Seminaren erstmalig aufgearbeitet und in laufende Bilder, Fragen-Antworten und Tiefen-Meditationen umgesetzt haben, werden wir sie nun noch einmal in einem Ein-Jahres-Webinar „zerpflücken“ und in schmackhafte Portionen für jeden von euch aufbereiten.

Für euch, die ihr glaubt, etwas verpasst zu haben, da ihr unsere Internetschule erst jetzt entdeckt habt, bedeutet dies also Entspannung. Denn in diesem Webinar studieren wir sie bis ins Detail unseres Alltags und der aktuellen Situation im neuen Zeitalter. Wir besprechen sie anhand eurer Situationen. Wir zeichnen, fragen-antworten, experimentieren und vertiefen. Wir werden tief unter die Oberflächen unseres Alltags abtauchen, die Mysterien begreifen und sie zu unseren eigenen inneren Kräften und Werkzeugen machen.

Wir werden erleben, dass jede Lektion mehrere Wochenstunden in Anspruch nehmen wird, um die Vielschichtigkeit und die Tiefe des Themas auszuloten, an die Oberfläche zu holen und nutzbar zu machen. Allein das Thema „Senkrechter Atem“ wird uns lange beschäftigen, da es das zentrale Thema dieser Zeit ist und viel mehr Facetten und Verknüpfungen hat, als ihr euch vielleicht vorstellen könnt.

Und natürlich berührt das eine Thema "Senkrechte Atem" gleich alle anderen Lebensthemen mit, wie ihr schon in den r ersten 14 Wochenstunden sehen werdet.

 

files/BILDERORDNER_AB_2013/Newsletter_2013/2013_01_01_Aetherkoerper_nl_illustration.jpg


3. Aktuelles zum Zeitgeist

Willkommen im neuen Zeitalter

Ein 50 Milliarden Jahre andauernder kosmischer Zyklus der Dunkelheit ist zu Ende gegangen. Der Planet Erde mitsamt seiner Menschheit befindet sich nun in einem sonnendurchfluteten Universum. Nicht Untergang geschah, sondern Aufstieg.

Doch was bedeutet das? Hätten wir einen Untergang überhaupt zur Kenntnis genommen? Hätten wir ihn als Untergang erkannt? Sind wir nicht - in Wirklichkeit - doch untergegangen und haben es nur noch nicht gemerkt?

Und ebenso: Was bedeutet Aufstieg? Nehmen wir denn ihn zur Kenntnis? Erkennen wir ihn als Aufstieg? Sind wir nicht schon längst aufgestiegen und haben es einfach nur noch nicht begriffen?

Unsere Erde - Mutter Erde, Gaia - kannte bisher nichts anderes als das Universum der Dunkelheit. All ihr Leben wurde in Dunkelheit geboren, lebte in Dunkelheit und starb darin. Alles Leben war zeitlebens in Dunkelheit gefangen - und geborgen. Jahrtausende lang sind wir (kosmische Lichtseelen) immer wieder in die Dunkelheit dieses Universums herabgestiegen, um das Leben in seiner Entwicklung fortzusetzen - auf einem düsteren Weg, der eines Tages ins Licht führen würde.

Doch bis zu diesem Tag sollte jegliches Leben die Dunkelheit in sich tragen, tief im Zellgefüge und im eigenen Bewusstsein. Wir kannten nichts anderes als Dunkelheit, jedoch ohne uns dessen bewusst zu sein. Niemand kannte etwas anders als Dunkelheit, ohne dies zu ahnen. Niemand kannte etwas anderes als das, was bisher war. Doch was war eigentlich bisher? Wussten und kannten wir es wirklich?

Und was war nicht? Was hat gefehlt? Was bedeutet denn Freiheit, wenn die Gefangenschaft in der Dunkelheit gleichzeitig auch eine Geborgenheit war? Was wird Leben sein, wenn es nun die Dunkelheit im innersten Zellgefüge und eigenen Bewusstsein gegen Licht eingetauscht? Was werden wir wissen und kennen? Und wie werden wir erleben, was künftig sein wird?

Und wo bleiben wir selbst?

Viele Fragen. Wenig Antworten. Nur eines ist gewiss: Nichts ist klar! Und das könnte uns zunächst einmal zufriedenstellen. Denn es gibt nichts zu tun, zumindest nicht mehr in der alten Form. Es herrscht kein Sinn und Sein mehr - zumindest nicht in der alten Form. Es herrscht auch kein Zwischenraum mehr, keine Zeitlücke oder Zeitenwende, weil längst eine ganz und gar neue Zeit begonnen hat. - Und doch: Was sollen wir tun in dieser neuen Zeit? Irgendetwas müssen wir doch tun - bei allem Sein! Irgendwo muss doch auch ein neuer Sinn liegen, oder?

 

Neue Machtverhältnisse

Wie wollen wir ES und UNS weiterentwickeln, ohne den Status quo und - ja! - die neuen Machtverhältnisse zu kennen? Diese haben sich völlig verändert. Die Zepterübergabe von Gott an Göttin ist gelungen. Nun führt SIE. Und SIE macht es ganz anders als ER.

In diesem Sinne haben nun auch Isis und Gaia sowie andere Mütter und Schwestern die Macht im Lichtpunkt übernommen, um mich - und durch mich auch euch - an jene Orte zu führen, wo die Schlüssel für jene Tore liegen, die es nun zu öffnen gilt: die diamantweißen, die goldenen und die silbernen Tore in uns selbst. Auf die Frage, was wir nun tun können, antworten sie:

„Ihr könnt, und solltet, eure Welt eine Weile beobachten. Ihr solltet sie, und vor allem euch selbst, eine Weile fühlen, erspüren und pflegen. Ihr könnt, und solltet, das Leben auf eine andere Art wahrnehmen, als ihr es bisher getan habt. Je nachdem, auf welche Art ihr das Leben betrachtet, wird es sich euch zeigen. Lasst uns eine neue Art der Betrachtung kultivieren, um eine neue Art des Lebens zu erzeugen.

Auch die Frage, worauf ihr eure Aufmerksamkeit richtet, entscheidet über die Art und Qualität eures Lebens. Bisher habt ihr eure Aufmerksamkeit nach außen gerichtet, fort von euch, und habt damit eine äußere Welt erschaffen: feste Materie und vielfältige Strukturen, einen Reichtum an Vielfältigkeit und Verknüpfung.

Doch er allein macht euch nicht glücklich, erfüllt euch nicht. Im Gegenteil: Inzwischen ist dieser Reichtum selbst Teil jener Dunkelheit geworden, in der ihr euch nicht geborgen sondern gefangen fühlt. Und es sind nicht äußere Mächte, die euch gefangen halten, sondern innere: eure eigenen Gedanken und Gefühle, der Fokus eurer Aufmerksamkeit, eure Art der Wahrnehmung und Orientierung sowie die innere Haltung zu euch selbst.

Beginnt nun, eure Aufmerksamkeit nach innen zu richten, hin zu euch selbst. Und ladet uns ein, gemeinsam mit euch in die unergründlichen Tiefen eures dunklen Reichtums einzutauchen, und euch zu zeigen, worin der Wert liegt und wie ihr diese dunklen Schätze heben könnt.

Auf diese Weise werdet ihr die äußere Welt der Materie und Strukturen beseelen, vergeistigen und - im wahren Wortsinn: begeistern und bereichern.

 


Aufstieg der Schatten und der „Boden-Schätze“


Umkehr aller Bewegungen

Am 21.12.2012 fuhr das Lichtschiff Erde majestätisch durch das Große Sonnentor. Seitdem befinden wir uns im Licht - in einem Sonnenuniversum.

Ein gewaltiges Geschenk, mit dem wir allerdings in den nächsten Jahren lernen müssen, umzugehen. Denn dieser Tordurchgang zieht die Umkehr aller planetarischen Bewegungen nach sich - sowohl in der Nord-Süd-Beziehung als auch in der Innen-Außen-Beziehung.


Die Nord-Süd-Beziehung

Das Leben fließt nun - vereinfacht ausgedrückt - in die entgegengesetzte Richtung. Man sprach schon vor Jahren vom Polsprung. Damals waren die Prognosen mit der Angst verbunden, dass alle elektronischen Systeme (Medien-, Versorgungs-, Informations- und Transportsysteme) kollabieren würden, da sie u.a. an die Richtung des alten Erdmagnetstroms gebunden seien. Doch in der Zwischenzeit haben die Entwicklung unserer Technologien, der Einfluss der Zentralsonne (Weißlicht) und der kosmischen Sonne (Sonnenplasma) gemeinsam dazu beigetragen, dass der technische Übergang fließend war.

Früher floss der alte Magnetstrom, frisch am Nordpol aufsteigend, über die nördliche Hemisphäre zum Äquator und zum Südpol. Das Ergebnis: der (maskuline) Norden wurde mit ausreichend frischer Kraft versorgt, während für den (femininen) Süden nur noch wenig übrig blieb, da sich der Kraftstrom auf seinem Weg über die Erde erschöpfte. Dies zeigt sich im politisch-wirtschaftlichen Nord-Süd Gefälle. Nun ist es umgekehrt: die Erde wird geistig über den Südpol versorgt. Was da bedeutet, werden wir in den nächsten Jahren sehen.


Innen-Außen-Verhältnis

Dasselbe Prinzip gilt für die Bewegungsbeziehungen zwischen der Erdoberfläche und dem Zentrum der Erde: Was bisher abstieg, steigt nun auf. Was abgesunken war, kehrt zurück an die Oberfläche. Was verloren war, findet sich wieder an. Was unter den Teppich gekehrt wurde, wird wieder sichtbar.

Dies bezieht sich auf sämtliche Lebensbewegungen, die sich in Jahrtausenden und Jahrmillionen, Zeiträumen und Raumzeiten auf Erden zugetragen haben:

Aus den Gräbern und Familiengruften steigen dunkle Erbschaften, unerlöste Schatten, ausgegrenzte Seelen auf - aber auch Kraft, Liebe und Weisheit, soweit sie in den dunklen Zeitaltern reifen konnte.

Aus den Reichen untergegangener Völker steigen Schmerz, Hass und Leidenschaft auf - aber auch unergründliche Intelligenz, Gemeinschaftsgeist und unsterbliche Kunst.

Aus den Reichen der Tiere und Tiergeister steigen Ängste und Todesqualen auf - aber auch untrüglicher Instinkt, tiefe Geheimnisse und sicherer Führungsgeist.

Aus den Reichen der Pflanzen und ihrer Urwelten steigen Schockwellen, Eiszeiten und Erdumwandlungen auf - und auch die Alchemie aller Körper und ihrer Heilung.

Aus den Reichen der Elemente und Elementarwesen steigen ganze Zeitalter der Veränderung, Umwälzung und Neubildung auf - aber auch die unergründliche Kraft der Beständigkeit des Geistes in der Manifestation der Materie.

Die ganze planetarische Entwicklungsgeschichte der Völker und Rassen, Räume und Zeitalter kehrt nun das Innerste nach außen. Denn nun strahlt die silberne Innere Erdensonne radial der äußeren goldenen Sonne entgegen. Durch alle Erdkrusten und Schichten hindurch dringend ihre Strahlen und schieben das Dunkel aufwärts, treiben es vor sich her, spülen es an die Oberfläche.

Und wenn das graue Dunkel der Welt (vergossenes Blut, Tränen, Verrat, dämonischen Energien, menschliches Ungemach und Tod) hinauf an die Erdoberfläche gedrückt wird, dann ist die Reise hier noch nicht zu Ende.

Nun sucht es jene weiten, lichtvollen und starken Transformations-Lichtsäulen, die bereit und in der Lage sind, das Dunkel ganzer Zeitalter durch ihre Körper ins Licht zu schleusen - EUCH.

 

Spirit Herz Sexus

Die zentrale und entscheidende Rolle bei dieser gewaltigen kosmisch-planetarischen Veränderung spielen drei winzige Punkte in unseren Körpern: Lichtherzen in Kopf, Brust und Bauch.

Spirit: die Zirbeldrüse und Hypophyse - Kopf
Herz: das autonome Herznervensystem und die Thymusdrüse - Brust
Sexus: die Keimdrüsen (maskuline Hoden und feminine Eierstöcke) - Bauch

Diese inneren Tore müssen offen sein für eine offene, fließende Verbindung mit Kosmos und Planet. Nur so wird ein Austausch zwischen den Völkern der großen Gemeinschaft möglich.

Spirit öffnet das Tor zu Kosmos und Galaxis
Herz öffnet das Tor zur Menschheit
Sexus öffnet das Tor zum Planeten Erde

Gleichzeitig nehmen Spirit, Herz und Sexus neue Nahrung auf: Von oben, aus den kosmisch-galaktischen Reichen, nehmen sie neue Licht-Energien auf (Informationen, Nahrung, Intelligenz und Technologien). Von unten nehmen sie Schatten und Boden-Schätze auf. Alles transformiert und verändert sich - durch uns. Sonnenlicht und Sternenglanz setzen unseren Bewusstseinsweg sprunghaft fort.

Wir freuen uns auf unsere neue gemeinsame Ära an der Mattscheibe, die das Schwingungsfeld des worldwideweb deutlich erhöhen wird.

In Liebe
Sabine, Udo, Gerd und Christian

23.1.2013

11.10.2012 Ein neues Projekt....!

Newsletter vom 11. Oktober 2013
Ein neues Projekt startet:
Jahres-Meister-Schulung
mit Sabine Wolf

 

Ihr Lieben, Saint Germain tritt ein wenig in den Hintergrund (aber nur ein wenig!) und überlässt der Göttin das Feld. Dieser Newsletter enthält so viele Infos wie kein anderer zuvor. Aus diesem Grund wird er ausnahmsweise einmal sehr kurz. Widerspruch??

Nein, das ist die Sache mit den Löchern: die Informationen sitzen im Loch, im „leeren Raum, in der Zeitlücke - hier bei uns: in den Verlinkungen und den PDF-Downloads. Etliche von euch haben schon auf die Infos gewartet. Hier und jetzt ist alles im Netz.  

Um was geht’s?
Es geht um unser gemeinsames Count Up:
2012 ist schließlich erst der Anfang des Goldenen Zeitalters
Es geht um Alltagsthemen, Lebenswege und Kristallkörpertechnologie

Es geht um:

files/FOTOS/Fotos Newsletter 2012/nl_10_2012_Reise-zu-uns-selbst.jpg


Das Count Up-Wochenende in Walsrode

Das Wochenende in Walsrode war ziemlich gut. Nachdem wir zunächst in Schüler-Lehrer-Position saßen (ich da vorne, ihr dahinten, grins), bildeten wir dann einen großen Kreis, was bei 33 Leuten noch gut ging, und atmeten in die Mitte. Augenblicklich schoss der geistige Lichtpegel so hoch, dass Udos Kamera mit all ihren Stromgebern und Verbindungen “abstürzte“ und der Arme viele stressende Minuten zu tun hatte, um alles wieder ins Laufen zu bringen.

Eine Frau mit Herzschrittmacher sprang aus der Gruppe heraus - wohl aus Angst, dieses Gerät könne auch den Geist aufgeben. Ach, ihr Lieben! Erlaubt mir, über so etwas zu schmunzeln. Nehmt solche Momente doch einfach als an, was sie sind: Angebote zur Spontanheilung - und flüchtet nicht.

Mitsch Kohn hatte sein Debüt an unserer Seite - und er hat sich wacker gehalten. Dass es selbst für einen guten Musiker nicht leicht sein würde, sich auf Anhieb in unsere „Oktaven“ einzuschwingen, war klar. Ebenso klar ist, dass seine Musik meiner Stimme und unseren Texte eine so hochschwingende kosmische Note gab, dass Tränenbäche in Strömen flossen und sich die Herzen auf sanfte und machtvolle Weise öffneten. Auch klar ist, dass ich Mitsch bitten werde, viele meiner Meditationen für die Geistige Hausapotheke mit seiner Musik zu unterlegen (www.mitschkohn.de).

files/FOTOS/Fotos Newsletter 2012/nl_10_2012_mut.jpg

.... ein Milchkaffee nach geschlagener Schlacht


Udo ist zu eben dieser Zeit von Weilheim in Bayern nach Flensburg an der Baltischen See umgezogen. Ein Bayrisches Urviech transformiert zum norddeutschen Hochsee-Hecht - kaum zu glauben! Also schneidet Udo die Videos vom Count Up-Wochenende bei Seebrise mit Fischduft und Möwengeschrei - und stellt sie euch nach und nach ins Kristallmensch.tv. Schaut hier. ..... Tja - und was Udo kann, können wir auch:


Auf zu Neuen Ufern!

Der siebenjährige Aufbau unserer Freien Internetschule Kristallmensch.net ist nun abgeschlossen. 21 Lektionen für den menschlichen Alltag, Themen und Texte, Fragen und Antworten sowie 11 tv-Seminare zu den wichtigsten Themen des Lebens stehen zu eurer Verfügung. Alle Klassenzimmer, Übungsräume und Heilschlafkammern sind mit Infos und Lehrmaterial gefüllt. Nun gehen wir daran, das ganze umzusetzen, zu trainieren und gelebtes LEBEN daraus zu machen.

Ich werde euch ein Jahr lang 2-3 Stunden pro Woche am Bildschirm zur Verfügung stehen, um euch die 5D-Realität in kleinen verdaubaren Portionen so hautnah zu bringen, dass ihr sie geistig und genetisch verstoffwechseln, trainieren und er-leben könnt. Probleme finden Lösung. Fragen finden Antwort. Wege finden ihr Ziel.


Alltags-Themen und Kristallkörper-Technologie

Wir werden alle Themen eures Lebens durchgehen. Neben der Vertiefung und Umsetzung unserer 21 Lektionen und 11 tv-Seminare konzentrieren wir uns auf unsere Kristallkörperstruktur und erarbeiten gemeinsam die faszinierenden Möglichkeiten, die wir durch unsere halbätherischen Körper haben.

files/FOTOS/Fotos Newsletter 2012/nl_10_2012_mikro-makrokosmos.jpg


Computer und Lichtkörper
Internet und Kristallkörper

Was früher nur unter großen Entbehrungen in Tempeln und Pyramiden sowie Einsiedeleien in Wüsten und Wäldern möglich war, können wir heute per Internet vollziehen - einfach, weltweit, in Lichtgeschwindigkeit. Denn inzwischen haben sich genügend Herz-Tempel, Zeit-Tore und Schnitt-Stellen geöffnet.

Die äußere Computer- und die innere Lichtkörper-Technologie haben zeitgleich vor ca. 40 Jahren begonnen, sich zu entwickeln. Ca. 15 Jahre später folgten das äußere Internet und unsere innere Kristallkörper-Technologie.

Kein Zufall. Die äußeren und inneren Informations- und Vernetzungssysteme gehören zu Einem Großen Ganzen, dem wir uns nach Jahrtausenden der Trennung wieder nähern. Unsere physisch-ätherischen Körper-Computer mit ihren Skalarwellen und neuronalen Netzen sind der irdischen und kosmischen Informationstechnik auf atemberaubende Weise ähnlich. Nutzen wir dies.

„Kryon vom magnetischen Dienst“, eine große Gruppe kosmischer Wesen aus verschiedensten Dimensionen, ermöglichte es uns durch den Bau eines völlig neuen Erdmagnetgitternetzes, dass wir nun die Jahrtausende lang verborgenen Mysterien des Lebens rasch wiederfinden und dabei unsere persönliche Kristallkörper-Technologie wöchentlich updaten können. Herzlichen Dank dafür!

Raumzeitlos und in Lichtgeschwindigkeit einander wir erreichen, ohne dass ihr die Komfortzone eures gemütlichen Zuhauses verlassen müsstet (S.G. schmunzelt), ohne weite Wege fahren oder Urlaub nehmen zu müssen - freies Lernen, Arbeiten und Erwachen: kostengünstig, unbeeinflusst und effizient - bei euch selbst bleibend und doch mit der Welt verschmolzen - ganz im Geist der neuen Zeit.

 

files/FOTOS/Fotos Newsletter 2012/nl_10_2012_spirale.jpg

vorgeformte, verborgene Lebenswege


Lebenswege: Aufgaben, Absichten und die freie Wahl

Wer bin ich?
Wofür bin ich gekommen?
Welche Fähigkeiten stecken in mir?

Auch unsere persönlichen Lebenswege wollen betrachtet und verstanden werden. Denn sie sind die roten Fäden unserer vielfältigen persönlichen Meisterschaften. Dafür haben wir euch die Lebensweg-Analyse ins Netz gestellt.

Die schweren und anstrengenden Zeiten liegen hinter uns. Alles wird leichter. Selbst unser gemeinsames Arbeiten wird Lebensfreude pur sein. Wir haben vor, gemeinsam mit euch den Leichtigkeit-des-Seins-Mechanismus zu entdecken und zu aktivieren. Jede Woche eine Stufe.

Also freuen wir uns auf eine regelmäßige Internet-Schulung:
Dauer-Einweihungen im Wochenrhythmus
Erweckung eurer inneren Meister/innen
Blick hinter die kristallinen Kulissen
5D-Lebens-Lust-Training


Infos und Anmeldung

Das Jahres-Meister-Webinar beginnt am 1. Februar 2013 um 19 Uhr. Neben den Beschreibungen im Netz bekommt ihr alle weiteren notwendigen Info Anfang Januar.

Herzensgrüße aus dem Lichtpunkt
von Sabine