.

Die Reise des gläsernen Menschen zum Kristallmensch

Die Reise des irdischen Menschseins – unseres menschlichen Bewusstseins – beginnt vor vielen Zeitaltern, auf die wir hier nicht näher eingehen müssen. Wichtig sind die letzten Zeitalter: die Lebenszeit unserer Ahnen und der eigenen vorangegangenen Leben. Hierher kommen jene Informationen und Erinnerungen, die heute noch in unserem Zellgefüge, Geschichtsbüchern und heiligen Schriften lebendig sind – und rumoren.

Unsere heutige Reise beginnt 1987 mit dem Beginn des Lichtkörperprozesses. Er hat einen gewaltigen Umbau unserer Körperhäuser bei laufendem Betrieb ausgelöst. Diese 30 Jahre veränderten alles, was sich in sechstausend Jahren etabliert und festgesetzt hat: unsere sterbliche Körpernatur und unser verdichtetes Bewusstsein.

Die Reise des gläsernen Menschen zum Kristallmensch habe ich hier für euch in Form kristalliner Figuren dargestellt. Diese Bilder sagen mehr als Worte vermitteln könnten. Betrachtet sie in weichem Blick, atmet sie ein, spürt, dass sie mit eurem Körpergefühl in Resonanz sind. Nutzt sie in diesem Sinne als Meditations- und Heilungs-Bilder für eure Lebensfelder.

Mehr über den Lichtkörperprozess und diese Zeitenwende findet ihr in unserem tv-Seminar 1, wo es um die kristalline Wandlung des Menschen geht.

Kristallstrukturen kennzeichnen sowohl die informellen Grundlagen unserer Aura und Zellebenen, unserer Knochen, Mineralien, Salze und DNA (Element Erde), unser Körperwasser (Blut, Lymphe, Rückenmarkswasser, Verdauungs- und Zellwasser, Tränen, Schweiß und Urin) als auch alle anderen Elemente und Ebenen unseres Körpers.

Die kristalline Struktur zeigt die Sterblichkeit (bis 1987) und die Unsterblichkeit (ab 2012) unserer Körper – und gleichzeitig unsere Unfähigkeit, mehr als die materielle Welt wahrzunehmen (bis 1987), und unser Bewusstsein für die Große Familie und Einheit, von der wir ein geborgener, genährter und geschützter Teil sind (ab 2012).

In der Zeit zwischen 1987 und 2012 lief der aktive Lichtkörperprozess. Zwölf Stufen astrologischer, solarer und galaktischer Einflüsse haben das elektromagnetische Erdfeld völlig verändert: von 90% Magnetismus (Dunkelheit) und 10% Elektrizität (Licht) auf 10% Dunkelheit (Magnetismus) und 90% Licht (Elektrizität) umgepolt.

Alles was bisher verboten oder unmöglich war – eigenes Fühlen und Denken, eigene Selbstwahrnehmung, Entscheidungen und Wege, Differenzierung und Gelassenheit usw. – ist nun nicht nur möglich, sondern auch gefordert und gefördert.

Der gläserne Mensch hat bis 1987 gelebt. Der Kristallmensch beginnt seine Geburt um 2012. Die Zeit dazwischen ist die Verpuppung jener kleinen braunen Raupe, die einst ein prachtvoll schillernder Schmetterling sein wird: Du.

Nun zu den einzelnen Stufen der Entwicklung deiner kristallinen Struktur:

.

.

Das gläserne Menschsein bis 1987

Doppelter Tetraeder in statischer Beständigkeit

Sechstausend Jahre lang wurde unser Leben, Fühlen und Denken durch die Philosophie, Wissenschaft, Religion, Kirche und Herrschaft der Männer geprägt. Die Menschen wurden Glaubensmustern und Regelwerken unterworfen, Verboten und Gesetzen, die Einzelne entwickelten, um die Macht über alle zu sichern. Es gab viele Perioden des Friedens und Wachstums neuer Weltanschauungen und junger Religionen, die sich aus der unermüdlichen Suche der alten Philosophen nach dem Sinn des Lebens entwickelten. Immer mehr Einflüsse von anderen Völkern und neuen Generationen kamen hinzu. Alle 200 Jahre wurde das Weltbild verändert, angepasst und neu diktiert.

In den letzten zweitausend Jahren nahm sowohl die Kulturenvielfalt und -verschmelzung als auch das Gerangel um den herrschenden Glauben und die Macht über das Volk zu. So viel Streit, Widerspruch, Krieg und Verwirrung schließlich unter den wechselnden Machtströmungen herrschten, so viel Krankheit, Angst und Aggressionen entwickelten sich im Volk – und damit in unseren Familien, in unseren Körpern – in jedem Einzelnen von uns.

Die Kirche lehrte Gottesfurcht und schlug eine große Kluft zwischen der menschlichen Seele und dem göttlichen Geist – bis hin zum Zweifel an der Existenz einer eigenen Seele. Die Grundlagen des Glaubens und der Hoffnung auf Leben lagen in Schuld, Verdammnis und (zumeist vergeblicher) Hoffnung auf Gnade und Erlösung.

So ist die Menschheit auf diesem Weg am Tiefpunkt ihrer emotionalen, mentalen, seelischen und geistigen Kraft angelangt – müde und erschöpft, unsicher und abhängig, durchscheinend und gläsern: und damit auf allen Ebenen durchschaubar und dirigierbar. Jeder glaubt an viele andere, äußere Mächte, aber kaum an die eigene innere Macht, geschweige Liebesmacht. Der geistige Magnetismus der Erdaura lässt keine eigenen Gefühle, Gedanken und Schritte zu.

.

02_Tetraeder_ab_1987_m

.

1987 Beginn des Lichtkörperprozesses

Doppelter Tetraeder in Wandlung

Wo bisher Dunkelheit geherrscht hat, begann es nun, licht zu werden. Erzengel Ariel nannte diesen doppelten Tetraeder (zwei Dreieckspyramiden mit ihren Grundflächen aufeinander gelegt): Karmakristall. Diese kristalline Form kann grobe, raue, feste, dunkle und tiefschwingende Informationen speichern: Schmerzen, Schuldgefühle, Ängste und Aggressionen, Hunger, Gier und Neid, Erinnerungen an Kampf, Krankheit, Krieg und Tod. Daher war diese kristalline Struktur unseres Körperbewusstseins bestens geeignet, das dunkle Zeitalter auch in uns selbst am Laufen zu halten. Das tat sie gemeinsam mit unserer Amygdala (dem Angstzentrum im Gehirn) und dem Klein- oder Kriegshirn (Cerebellum).

Gleichzeitig spielt diese Kristallform eine ganz entscheidende Rolle bei der Umstellung von physischer Nahrung auf Lichtnahrung (mehr darüber in Lektion 5 und tv Seminar 5).

Nach viertausend Jahren der Herrschaft über das Volk und seiner Knechtung (Stier- und Widderzeitalter) und weiteren zweitausend Jahren der Kriege, Schlachten und Epidemien (Fischezeitalter) ist die Seelenwanderung mit allen Erfahrungen, die nur die Dunkelheit bereithält, abgeschlossen. Nun beginnt die innere Sonne wieder aufzugehen. Aus ihrer Sicht ist eine lange Nacht vorbei und der Morgen graut. Nicht draußen in der Welt, sondern im System des Menschen, genauer gesagt: in eurer seelisch-geistigen Anatomie, die ihre Zentren (die inneren Sonnen) in der Zirbeldrüse, im Herzen und in den Keimdrüsen hat. Alle diese Zentren sind weiblich.

Der Lichtkörperprozess folgt den kosmischen Bewegungen und erschafft von Stufe zu Stufe ein neues elektromagnetisches Klima auf Erden: der geistige Magnetismus weicht Stück für Stück zurück, die geistige Elektrizität steigt entsprechend an. Der Mensch beginnt, auf eigenen Füßen laufen zu lernen, eigene Gefühle ernstzunehmen, eigene Gedanken zu haben.

Und damit beginnt sein erwachendes Selbstbewusstsein mit der bisherigen gesellschaftlichen Konformität im eigenen Inneren zu kollidieren – in Bezug auf politische und Glaubensfragen, auf die berufliche, familiäre, partnerschaftliche, gesundheitliche, ernährungsorientierte, ethische, soziale und wirtschaftliche Situation.

Wir erleben eine totale Desorientierung: das Alte stimmt überhaupt nicht mehr und das Neue zeichnet sich noch nicht ab.

Kristallmensch-Lektionen und tv-Seminare

Mehr über die Stufen des Lichtkörperprozesses (und damit auch über deine eigenen Erlebnisse und Veränderungen seit 1987) findest du in den Lektionen 5 und 21. Alle anderen Lektionen erläutern dir die Vorbereitung, die Hintergründe, die Nebenwirkungen und die Perspektiven deines Lichtkörperprozesses.

https://shop.kristallmensch.net/buecher/

Auch unsere Kristallmensch-tv-Seminare befassen sich mit dem Lichtkörperprozess, der diese Zeitenwende in euren Körpern und eurem Leben hervorbringt.

https://shop.kristallmensch.net/seminaraufzeichnungen/

03_Dodekaeder_ab1992_m

.

1992  Die ersten Lichtkörperstufen

Der Dodekaeder

Das Dunkel weicht zurück, noch mehr Licht erscheint. Während der doppelte Tetraeder sechs dreieckige Außenflächen besitzt, bringt es der Dodekaeder bereits auf zwölf fünfeckige Außenflächen. Was bedeutet das? Die Außenflächen eines Kristalls entsprechen den Facetten unserer Persönlichkeit: der Einseitigkeit oder Vielfalt unseres Bewusstseins, der Gebundenheit oder Freiheit unseres Glaubens, der Unscheinbarkeit unseres inneren Mauerblümchens oder der Kraft und Fähigkeit unserer Ausstrahlung.

Die Einflüsse der kosmischen Sonne, der astrologischen Konstellationen sowie der beginnenden Weißlichteinstrahlung durch die Zentralsonne (Gammastrahl) sorgen dafür, dass unsere alte verbrannte innere Erde (unsere sterblichen Körper) von Woche zu Woche, von Monat zu Monat, mit mehr Lebenswasser durchströmt wird. Dadurch keimt unser göttliches Bewusstsein und beginnt, sich tief im Inneren zu regen.

Nach und nach kommen wir wieder zu uns selbst, fühlen uns selbst, halten uns selbst für wichtig und erleben die Erweckung einer inneren Kraft, die wir nach sechstausend Jahren „geistigem Schlaf“ noch nicht deuten können. Die Suche nach der eigenen Bedeutung und dem Sinn unseres Lebens beginnt. Und ebenso die Desorientierung unserer Persönlichkeit in der alten Gesellschaft der Menschen, die beginnt, uns fremd zu werden.

Dies ist die Zeit der esoterischen und spirituellen Renaissance. Die Wiedergeburt uralten Wissens wird zunächst (immer noch) von Männern ins Bewusstsein gebracht und gelehrt, obwohl es in ein zutiefst weibliches Zeitalter geht. So wie ja auch Jesus zwar ein Mann war, aber das weibliche Zeitalter des Wassermanns eingeläutet hat. Da unsere Gesellschaft bisher keine Frauen anerkannte, musste dieser Übergang von Männern gestaltet werden – in gewisser Weise von „Verrätern“ der patriarchischen Tradition.

Ebenso wie die körperliche und soziale Wandlung nach sechstausend Jahren der „magnetischen Normalität“ von teils heftigen Heilungskrisen begleitet wird, geschieht dies auch auf dem esoterisch-spirituellen Sektor: kein Wunder nach Zeitaltern der seelischen Unterwerfung und des erzwungenen Glaubens im Widder-, Stier- und Fischezeitalter

Videoschulungen und Einweihungsgeschichten

Hier hilft Kristallmensch euch bei der Rückkehr zu euch selbst mit Videoschulungen zu allen Themen eures menschlichen Alltags, begonnen bei den Familien-, Ahnen-, und Kindheitsthemen, über die Themen von Krankheit und Gesundheit, Geld und Politik bis hin zu eurer geistigen Anatomie des Lichtes.

https://shop.kristallmensch.net/webinaraufzeichnungen/

Auch unsere geistige Hausapotheke und unsere Audioworkshops haben hier vieles zu bieten, was euch hilft, eure letzten 30 Jahre zu verstehen, die Geschehnisse einzuordnen und euch selbst auf höherer Ebene neu zu orientieren.

https://shop.kristallmensch.net/geistige-hausapotheke/

04_Ikosaeder_ab_2001_m

.

2001 Beginn der neuen Zeit

Dodekaeder mit Ikosaederkappen

Noch unendlich viel mehr Licht – und gleichzeitig mehr Dunkelheit denn je. Huch? Nun, das sind die Erinnerungen an die Zeit der Dunkelheit, die seit 1987 aus den verborgenen Speichern der Erde und der Menschheit emporgezogen wurde. Durch das Licht.

Ikosaeder – lasst euch nicht von diesen komplizierten Begriffen irritieren. Manche von euch kennen sich auf diesem Gebiet gut aus, für andere ist dies ein Buch mit sieben Siegeln. Schaut einfach die Zeichnungen an, genießt die Schwingungen, die diese in eurem Körper auslösen.

Natürlich geschieht die Wandlung eurer kristallinen Struktur nicht nur für jeden einzelnen von euch, sondern zunächst einmal für die Erde selbst (in allen Bildern links). Dies hat zeitversetzt Einfluss auf eure Persönlichkeit und euren Körper (in allen Bildern Mitte) und in der Folge schließlich Konsequenzen für eure Partnerschaften (in allen Bildern rechts).

Damit sind natürlich nicht nur Ehepartner gemeint, sondern generell deine Partnerschaftsfähigkeit gegenüber jedem anderen Ding und Wesen in dieser Welt, das nicht du selbst bist. Die Partnerschaftsfähigkeit nach außen kann nur dadurch entstehen, dass zunächst die innere Partnerschaft mit dir selbst wächst: mit deinem männlichen und weiblichen Wesen, mit deiner dunklen und lichtvollen Natur, mit deiner Vollkommenheit und Unvollkommenheit. Alles ist gleich gültig, gleich wertvoll.

Am 7. Mai 2001 ist das Fischezeitalter endgültig zu Ende gegangen. Seit 1987 hat es sich gemeinsam mit dem Wassermannzeitalter bewegt: das eine ging immer mehr zurück, während das andere immer mehr in Erscheinung trat. Nicht unbedingt draußen in der Welt, wohl aber in unserem Zellgefüge, in unseren Auraschichten, in unserem Bewusstsein. Und selbst dies muss uns gar nicht bewusst geworden sein, denn es ist ein „von oben“ gesteuerter Prozess, den wir weder beschleunigen noch aufhalten können.

Das einzige was wir tun können ist, ihn zu verweigern, (dann geht es uns dauerhaft schlecht) oder ihn zuzulassen, dann geht es uns zwischendurch mal schlecht (Heilungskrisen), aber auf Dauer gut – und immer besser.

2001 – Ein Jahr nach dem Millennium, dem Beginn eines neuen Jahrtausends, machte unser Lichtkörper in seiner kristallinen Struktur einen weiteren Sprung: Aus zwölf fünfseitigen Facetten wurden 60 dreiseitige Facetten. Während die fünfseitigen Facetten auf feminine (mütterliche, schwesterliche, aber auch regenerierende, aufsteigende) Qualitäten hinweisen, in diesem Sinne also der Verbindlichkeit und Heilung dienen, haben wir es hier zwar mit mehr Facetten, aber wieder mit dreieckigen, also maskulinen Qualitäten zu tun. 60 Stück davon.

Die mütterliche Kraft steht für die Heilung unserer Gefühle, Emotionen und Erinnerungen, unserer Seelen und Körper. Die väterliche Kraft steht für die Heilung unserer Gedanken, Intelligenz und inneren Weisheit – unseres Geistes.

Diese Ikosaeder-Struktur führt unser Feld, unsere Zellen, unser Lebenswasser also in höhere Formen der Intelligenz. Dazu gehören die visionäre Kraft und das klare Vorstellungsvermögen, die innere Sicht und das eigene innere Wissen ebenso, wie das einfache klare, wahrhaftige Denken, Sprechen und Handeln. Er ist die Struktur des Inneren Vaters, unseres Buddhafeldes, unserer informellen Zellebene und unseres geöffneten Stirnchakras.

Die Kristallmensch-Internetschule

Zur Unterstützung deiner inneren Ikosaederstruktur findest du bei Kristallmensch vieles, was deiner Weltsicht über die alten Horizonte hinweghilft und dir das bestätigt, was du schon lange über dich selbst ahnst. Entdecke unsere Neueinsteigerseite

http://kristallmensch.net/willkommen/neueinsteiger-seite/

05_Quasikristall_ab_2012_m

.

2012 Beginn des neuen Bewusstseins

Der Quasikristall

Quasikristall. Ein seltsames Wort: „quasi ein Kristall – aber nicht wirklich, oder?“ Diese kristalline Form gab es bisher nicht im natürlichen Gefüge der Erde mit ihren Stein- und Mineralreichen. Dort waren bisher nur Dreier-, Vierer-, Sechser-Strukturen und weitere zu finden. In diesem Sinne ist der Quasikristall ein „Außerirdischer“. Er basiert auf der Zahl Fünf. Das ist die Qualität der Großen Mutter, des weiblichen Universums – deiner Inneren Göttin.

Auch dieser Kristall hat 60 Facetten – wie der maskuline Ikosaeder. Doch hier wölben sich die Facetten nicht nach außen, sondern sind nach innen gezogen. Das bedeutet: Die wahre Macht liegt nicht außen, sondern innen. Der wahre Reichtum, das wahre Kapital, die wahren Schätze dieser Welt liegen nicht außen, sondern innen. Dein Quasikristall-Bewusstsein weiß dies. Dein Verstand wird sich daran gewöhnen. Deine Seele hilft ihm dabei.

Diese kristalline Form bringt dein gesamtes Körperleben, deine Wahrnehmung und Orientierung, deine Fähigkeit zu verstehen, zu durchschauen und zu erkennen aus der jahrtausendelangen Trennung zwischen den Dingen zurück in die Einheit. Hier fühlst du denkend und denkst fühlend, hier ist dein sicherer Instinkt so wach, dass du zu jeder Zeit am richtigen Ort sein und das richtige tun oder lassen wirst. Dies ist die Struktur deiner großen planetarischen und kosmischen Familie – deiner Inneren Göttin.

Wie jede evolutionäre Veränderung auf Erden, wirkt auch hier die Kraft als reines Potenzial, lange bevor es entdeckt, verstanden und nutzbar gemacht werden kann. Niemand ist bisher im aktiven Besitz dieses Quasikristall-Bewusstseins. Die Zeit des Erwachens dieser Kristallfacette im menschlichen Leben beginnt erst 2017. Eine große Welle des Erwachens der Inneren Göttin rollt in den nächsten Jahren bis 2027 herein. Und sie wird alles auf den Kopf stellen, was bisher auf den Füßen stand – alles auf die Füße stellen, was bisher keine Wurzeln hatte.

Also: Atme sanft senkrecht und freue dich auf die Welle des Erwachens, die ihre Zeit braucht, aber ganz sicher nicht an dir vorbei rollen wird.

Bei Kristallmensch findest du den Zugang zu deinem Quasikristallbewusstsein zum Beispiel hier:

Penta-Coaching

Rückkehr der Großen Familie

Geburt der Inneren Göttin als Liveseminare

http://kristallmensch.net/events/seminare/

und hier als Audioworkshops:

https://shop.kristallmensch.net/audioworkshops/

(werden mit der Zeit noch ergänzt)

Mehr zu Kristallmensch findest du im Blogbeitrag  Vom Normalo zum Kristallo, im Beitrag Was ist ein Kristallmensch und in den Messevideos Was ist ein Kristallmensch Teil 1 und Was ist ein Kristallmensch Teil 2.

Viel Vergnügen beim Entdecken deiner eigenen höheren Natur.