Entscheidungen

Ihr Lieben,

heute mal ein etwas anderer Newsletter, diesmal von mir, Susanne.

Ich möchte auf ein Thema hinweisen, das Sabine schon vor ein paar Jahren angesprochen hatte, als es wieder einmal sehr heftig in der Welt kriselte. Viele sahen damals 2015 als ein Jahr des Schicksals, als ein Jahr der Vorsehung und Fügung, auch des Verhängnisses. Anlass war das Gipfeltreffen der WEF (World Economy Foundation) in Davos.

In der Siebenteiligen Webinarreihe „Weltfrieden erschaffen“ fragt Sabine die Teilnehmer: „Was wollen wir in dieser Welt verbreiten?“

  • Impulse des Lichtes und des Lebens – oder:
  • Viren der Dunkelheit und des Todes.
Als ich dies vor kurzem wieder las, war für mich klar, dass es sehr viele Parallelitäten zur heutigen Zeit gibt. Vielleicht seht ihr es ebenso.

 

Was ist da draußen los und was habe ich damit zu tun? Unsere persönliche Lebenssituation

Fragen, die wir uns stellen:

  • Wo stehe ich? Wo stehen die anderen?
  • Wer bin ich? Wer sind die anderen?
  • Was spielt sich ab – in meinem Privatleben und in dieser Welt?
  • Warum spielt es sich ab?
  • Was ist der Zweck, der dahinter liegt?
  • Wo herrscht Schicksal und wo liegt meine Verantwortung?
  • Was kann ich nicht verändern?
  • Was kann ich verändern und was nicht?
  • An welcher Stelle brauche ich die Welt?
  • In welcher Hinsicht braucht die Welt mich?

Genau diese Fragen könnten wir uns jetzt auch in Bezug auf diese Viren-Welt-Situation stellen. Ein Jahr des Schicksals, der Vorsehung und Fügung, auch: des Verhängnisses und Geschickes für die Menschheit.

Die politische Situation

Ort der geistigen Betrachtung und Umsetzung unserer Herzensarbeit:

  • Europa, Russland, Amerika – alle Länder
  • Merkel, Putin, Trump – u.v.a.

Um was geht es wirklich? Spiel, Plan und freier Wille…

Die heutige politische Kulisse
Die heutige Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Herrschaft ist, ebenso wie die heutige Situation des Volkes und der Volksgruppen, Ausdruck eines uralten Konfliktes zwischen dunklen und lichten Mächten.Er wurde zeitalterlang in den Herzen und auf den Schultern der Menschen ausgetragen und geht nun zu Ende. Jeder einzelne von uns spielt dabei eine maßgebliche Rolle.

 

Ein geistiges Gesetz besagt:
Die Erkenntnis kommt mit der Offenbarung
und die Offenbarung ist der Anfang vom Ende

Wenn wir das ganze Ausmaß des bisher Verhüllten wahrnehmen, erlöst es sich bereits. Einfach, weil es auf dem Weg ins Licht ist und wir es deshalb sehen können. Es reicht, wenn wir hinschauen! Wir müssen nicht mehr dagegen kämpfen.Nicht die stürmischen Zeiten sind gefährlich und finster (heute), sondern die ruhigen Zeiten, in denen alles noch verdeckt und trotzdem wirksam ist (früher).Es geht nicht um die Frage, welche Situation auf Erden im physischen Raum herrscht. Das weiß sowieso niemand mit Sicherheit, weil alle sich in Netzen von Lügen und Verwirrung verstrickt haben.

Es geht hingegen um diese Fragen:

  • Welche Energiefelder herrschen noch?
  • Welcher Geist herrscht schon?
  • Wem dienen wir, ohne es zu ahnen?
  • Wem wollen wir dienen?

Es geht nicht um die Frage, ob „Viren-Krieg“ herrscht, sondern um die Erkenntnis, dass uralten Kriegsenergien durch Frieden geheilt werden können und andere durch Kriege (welcher Art auch immer) – gemäß des homöopathischen Prinzips, Ähnliches mit Ähnlichem zu kurieren. Solche heilenden Kriege entfesseln sich von selbst. Wir brauchen sie weder zu forcieren noch können wir sie vermeiden.

Frage: Warum sind so viele Menschen an Streit, Angriff, Verteidigung, Manipulation und Kampf interessiert und geben dafür Lebensfreude und Freiheit auf, riskieren den Zwang und Unfreiheit? Warum machen so viele dieses Spiel mit?

Antwort: Weil immer noch ein Energiefeld herrscht, das dem Gros der Menschheit keine andere Entscheidung ermöglicht

Das zersplitterte Volk

Einige Teile des zersplitterten Volkes suchen nach neuen Strukturen. Andere Teile wehren sich gegen alles. Der größte Teil aber sitzt mit eingezogenem Kopf da und wartet darauf, dass irgendetwas passiert.

Viele Menschen sind im dunklen Energiefeld der alten Kriege verfangen. Einige suchen auf ihre eigene Art Krieg (Hass, Rache, Verzweiflung). Jugendliche Banden sagen der etablierten Gesellschaft den Terror an. Halt, Struktur und die elementaren Kräfte der Gemeinschaft scheinen ohnmächtig am Tiefpunkt zu sein.

 

Das uralte Herrschaft-Prinzip „Teile und Herrsche“…

…hat sich bis zur Perfektion manifestiert und eine völlige Zersplitterung erzeugt, der Menschheit, der Völker, der Familien, der Menschen und jeder einzelnen Seele.

Schon lange herrscht kein Überblick mehr, wer gegen wen kämpft, wer – durch wen finanziert – was tut, wer „dahinter steckt“, wer lanciert, legitimiert und manipuliert, wer offen oder verdeckt, unter richtigem oder falschem Namen unterwegs ist.

Für nichts können mehr eindeutig Opfer, Täter, Schuldige und Verantwortliche benannt werden.

Und genau diese Pattsituation zwingt uns, die Ganzheit, die vollkommene Verbundenheit miteinander anzuerkennen – auch und gerade in der Negativ-Form der Verfilzung

Das ganze menschliche Gesellschaftssystem ist zu genau dem Chaos geworden, das das Ende einer alten und den Beginn einer neuen Epoche markiert. Das Chaos ist vollendet und perfekt!

  • Niemand ist mehr sicher, dies betrifft alle Lebensbereiche
  • Jeder ist auf seine Weise direkt oder indirekt daran beteiligt
  • Jeder hat seinen Teil dazu beigetragen – jetzt und in vergangenen Zeitaltern
  • So wurden jegliche Form von Unzufriedenheit, Zwang + Virenwahn möglich
Bei alledem gibt es ein höheres Gesetz, eine Spielregel des Lebens. Der große Plan garantiert:
  • Dass nichts ohne Grund geschieht,
  • Dass alles, was geschieht, auf Rückkehr ins Licht und Heilung ausgelegte ist.

Hinter allem steht eine unsichtbare Intelligenz der Schöpfung, die wir trotz allem Schmerz als weise und liebevoll bezeichnen können.
Nichts ist dem Zufall überlassen. Und gleichzeitig trägt jeder Mensch mit seinen Rollen, Möglichkeiten und Entscheidungen zur Entwicklung der Schöpfung das seine bei.

Wenn ihr es vertiefen wollt: Dunkle Zeitalter und lichte Epochen, dann empfehle ich euch die Lektion 4: „Das atlantische Erbe“ (Lektionenpaket 2)
https://shop.kristallmensch.net/shop/oberkategorie-buecher/pdfs/21-lektionen/lektionenpaket-2-die-atmende-wandlung-des-lebens/

 

Umkehr in der Zeitenwende: Die Macht liegt beim Volk

Jetzt übernimmt das Volk die Herrschaft. Nicht durch Putsch, Revolution und Volksgewalt, sondern durch die Pflege ihrer Herrscher. Jetzt tut das Volk dasselbe für die Herrscher, was diese in den goldenen Zeitaltern für das Volk getan haben:

  • wir lehren, nähren und unterstützen sie
  • wir pflegen und heilen sie
  • führen sie wieder ins Licht
  • befreien ihre Seelen von der Verbindung mit der Dunkelheit

Warum tun wir das?
Damit sie in der Lage sind, entweder abzudanken und sich zurückzuziehen oder die Herrschaft selbst aus den Strukturen der Angst und der Habgier in die Strukturen der Liebe und der Gemeinschaft zu führen. Denn auch diese Fähigkeit ist in ihnen angelegt!

Die eigene Rolle im Spiel

Es gibt eine dritte Macht zwischen dem zersplitterten Volk und den zersplitterten Herrschern. Das ist die Gruppe der geistig geführten und spirituell orientierten Menschen.

Dazu gehören jene, die spirituell offen sind und die alten Mysterien des Lebens kennen und jene, die eine große innere Herzmacht an Mitgefühl, Liebe und Frieden in sich tragen und ausdehen.

Der Frieden beginnt in uns selbst, denn alles, was in uns selbst ist, strahlt nach außen aus.

Wir haben uns zu entscheiden:

Was wollen wir sein?
  • Botschafter des Friedens und der Liebe
  • oder Überträger von geistiger Krankheit und Angst
  • Ankläger, Beschuldigter und Heckenschützen
  • oder Wegbereiter, Wegbegleiter, Heiler und Tröster
  • Boten des alten Grauens, Hüter der schwindenden Dunkelheit
  • oder Boten der Liebe, des Friedens der neuen Zeit
  • Wiederkäuer alter Dramen, die in dunklen Zeitaltern immer noch und immer wieder mit dem Finger auf die vermeintlich Bösen zeigen
  • Oder wollen wir aus dieser Abwärtsspirale von Teilung, Spaltung, Herrschaft und Ohnmacht endlich aussteigen.

Diesen Fragen muss sich jeder von uns stellen.

Und wenn unsere Antworten zu Gunsten des Lichtes ausfallen, dann sind wir zur der Konsequenz verpflichtet, auch die eigenen Emotionen, Gedanken, Worte und Handlungen dem Licht zu widmen – und die Dunkelheit (respektvoll) zu ignorieren.

Hierin liegt unsere Disziplin, unsere größte Herausforderung in dieser Krisen-Zeitenwende.

Sabine Wolf in 2015, überarbeitet von Susanne Wulsten

Wenn jemand tiefer in diese Thematik einsteigen möchte, empfehle ich die Webinarstaffel „Weltfrieden erschaffen“.

https://www.kristallmensch.tv/category/9/webinarserien/weltfrieden-erschaffen

Herzliche Grüße

Eure  Susanne

 

7 Kommentare
  1. Verena sagte:

    Oh, Susanne, ich danke Dir, daß Du genau jetzt diesen Überblick so treffend zusammengestellt hast! Nun fühle ich wieder die wärmende Gemeinschaft derjenigen, die offen waren für Sabines Darlegungen unserer heutigen Zeitgeschehen. Und auch, daß diese Gemeinschaft in dem neu gegründeten Verein sich wieder zusammenfinden kann, das stärkt mich ungemein! “Nicht mit zu hassen, mit zu lieben bin ich da! ” (Sophokles)

    Antworten
  2. Karin Degenkolbe sagte:

    Hallo iSusanne, danke für deinen heutigen Beitrag. Ich habe mir soeben aus der Reihe Weltfrieden erschaffen den Teil 5 “Angst ist der Hüter der Schwelle”..angehört. Es ist hochaktuell. Und wie immer genial von Sabine. Ich danke Sabine noch im nachhinein für den Schatz, den sie hinterlassen hat.
    Liebe Grüße
    Karin

    Antworten
  3. Claudia sagte:

    Danke Susanne,
    das passte genau zu meinem Gedankenchaos was ich seit einiger Zeit hatte. Habe mir sogleich Weltfrieden erschaffen Nr. 2 angehört und bin jetzt wieder auf meiner Spur. Ich habe mir im Internet ein paar Videos über die letzte Querdenken Demo in Berlin angeschaut. Auf einem Video wurden friedliche Demonstranten durch den Tierpark gejagt von der Polizei, so hieß es jedenfalls. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl das war etwas altes was die Leute (in einem anderen Leben) schon mal erlebt hatten. Das hat mich doch sehr beschäftigt und dazu passte dann auch das Webinar, das alles was hochkommt sich noch mal zeigen muss, damit es ins Licht gehen kann…..Was für eine Zeit. Ich muss mich zur Zeit sehr viel zurückziehen und meditieren und mich um mein inneres Kind kümmern. Irgendwie weiß ich das das jetzt genau das Richtige für mich ist und die Menschen die andere Sachen machen z.B. demonstrieren oder sich um Kristallmensch kümmern oder oder…..auch das Richtige tun. Danke Sabine für Kristallmensch und danke an alle anderen.

    Claudia

    Antworten
  4. Karin Degenkolbe sagte:

    Danke Susanne für den treffenden Beitrag. Ich habe mir daraufhin aus der webinarreihe Weltfrieden erschaffen die 5 .zum Thema “Angst ist der Hüter der Schwelle.” Und ich bin total verblüfft, wie hochaktuell Sabine hier ist…obwohl es aus dem Jahr 2015 ist. Ich kann es nur jedem empfehlen es sich anzuhören. Danke Susanne also für den Hinweis und danke an Sabine, dass sie so kostbare Schätze hinterlassen hat.
    Liebe Grüße Karin

    Antworten
  5. Mareen Bergmann sagte:

    Liebe Susanne,
    danke tolle Arbeit für unseren Verein. Dich im Team zu haben, ist für uns alle eine riesige Bereicherung. Deine Liebe zu Sabine und deinem fundierten Wissen in ihrem Werk Kristallmensch bist du unsere Basis :)
    Danke für dein unerschütterliches Vertrauen in die geistigen Gesetze und UNS alle. Wir sind alle Meister im Aufstieg.
    Wir haben gemeinsamen Weg – Jeder individuell – In der Essenz gleich. Die Liebe ist unser Sein. Mehr braucht nicht.
    Danke Susanne

    Antworten
  6. Silvia Maune sagte:

    Danke, liebe Susanne, für deine wundervolle Erinnerung.
    Danke an das ganze Kristallmenschteam, dass ihr Sabines Schätze erhaltet, neue Schätze hebt und teilt.
    In liebevollem Verbundensein
    Silvia Maune

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.