Die Botschaften der Tiere

Eine Frau, ein Pferd und vier Briefe in 24 Stunden – und eine gewaltige Öffnung und Veränderungim Zwei- und im Vierbeiner. Übernehmt diese Botschaften und Energien auch für euch selbst, ob mit oder ohne Tiere – ob Zwei-, Vier oder Tausendbeiner, Flügel oder Flossen – in Liebe für euch alle.


1. Brief

Liebe Sabine Wolf, soeben habe ich ein Telefonat mit Monika beendet, die mir empfohlen hat, mich über diesen Weg mit Dir in Verbindung zu setzen.

Vorneweg möchte ich Dir sagen, dass ich überwältigt bin von Deinen Materialien, die Du im Internet so freizügig zur Verfügung stellst. Seit 3 Wochen arbeite ich sehr intensiv mit Deinen Texten und ich habe das Gefühl, dass ich dadurch in eine andere Dimension gerutscht bin. Meistens sitze ich mit offenem Mund und staune und kann das Gelesene überhaupt nicht mehr aus meinem Kopf bekommen. Seit Jahren beschäftige ich mich mit diesen Themen, habe aber irgendwann angefangen alles wieder in Frage zu stellen, weil es mir zu viel Text ohne Inhalt war. Bei Dir habe ich aber wirklich das tiefe Empfinden, dass es griffig, sehr verständlich und umsetzbar ist. Umso mehr, da sich in verschiedenen Bereichen auch sehr schnell Wirkung einstellt.

Du hast mir viele Puzzleteile geliefert und ich konnte den Glauben wieder finden. Auf eine andere Art wie früher, jetzt ist es zur tiefen Überzeugung geworden und hat mein Gefühl fürs Leben´total verändert.
Ich danke Dir sehr für deine Arbeit und für deine Großzügigkeit.

Aber nun zu meinem Anliegen: Ich habe selbst 2 Araber Pferde und einen Hund. Alle Tiere fallen durch ihr besonderes Verhalten bei anderen Menschen auf. Sie wirken und sind es auch, wesentlich “menschlicher” weil sie mehr verstehen, sind sie von mir doch immer wieder in die Reiche der neuen Energie mitgenommen worden. Besonders meine Mutterstute hat sich als sehr “spirituelles” Tier entwickelt. Kein Mensch würde das so nennen und dennoch hat sie Fähigkeiten, die die anderen 12 Pferde einschließlich ihrer Tochter nicht besitzen. Sie kommuniziert auf eine sehr direkte und verständliche Art. Darüber hinaus zeichnet sie sich durch Eigenschaften aus, die andere Pferde nicht besitzen. Sie läuft beispielsweise auf dem Spaziergang brav wie ein Hund bei Fuß neben mir her, ohne dass ich sie festhalten muss.

Jetzt bin ich leider an einem Punkt angelangt, wo ich nicht mehr weiter weiß. Der Anlass ereignete sich heute nachmittag zusammen mit einer Reiterfreundin. Der Tierarzt war für beide Pferde bestellt, weil sie offensichtlich Krankheitssymptome haben und auch leiden. Nur der Tierarzt konnte bei beiden Pferden nichts finden. Das kam schon des öfteren vor, dass Tierarzt oder Heilpraktiker nichts ausrichten konnten. Als wir beide uns dann sehr ratlos gegenüber saßen und überlegten was wir nun machen sollen, fiel mir spontan ein, ich könnte Dich kontaktieren.

Du hast so wunderbar für Menschen gechannelt, geht sowas in kleinerem Umfang denn auch für die Tiere? Haustiere, die uns Menschen ja sehr verbunden sind. Wenn wir verstehen könnten was los ist, könnten wir auch helfen. Aber so sehen wir nur die Tiere sind krank und keiner weiß Rat.

Ich würd mich sehr freuen, wenn durch Dich hier eine Unterstützung zustande kommen könnte. Ich bin mir sicher, dass es in den “anderen Bereichen” genügend “Fachwesen” gibt, die bisher aber noch nicht um ihre Unterstützung gebeten wurden. Leider sind meine Kommunkationsfähigkeiten diesbezüglich sehr eingeschränkt, deshalb bitte ich Dich auch im Namen der zahllosen hilflosen Tierhalter, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben und immer wieder machen. Ich danke Dir sehr und freue mich auf eine Antwort von Euch. Liebe Grüße und nochmals Danke für Eure Arbeit. Christine

1. Antwort

Liebe Christine, ich werde mich heute nacht mit den Pferden in Verbindung setzen und schauen, ob sie mir ihre Botschaft geben wollen. Gleichzeitig werde ich, wenn sie dies erlauben, ausgleichend oder heilend auf sie einwirken.

Generell gilt für die Tiere das gleiche wie für die Menschen: wenn ihr Licht- und Kristallkörper-Prozess schon ein Stück vorangeschritten ist, sind ihre Körper für die alte Schulmedizin und herkömmliche Diagnosemethoden nicht mehr erreichbar.

Was du tun kannst, ist dies:

1.) Nimm dir die Herz-Kristall-Atmung vor (ist auf der Startseite von SPECIALS), verbinde dich (abends im Bett oder direkt im Stall) mit dem Herzen des Pferdes und atme für es und für dich. Dehne diese Atem-Kristallkugel in sieben Atemströmen über die Erde aus, so dass alle Menschen und Pferde darin geborgen sind – und diese Energie nach ihrem Willen nutzen können.

2.) Baue eine Lichtsäule über dem Stall auf (Anleitung unter SPECIALS, dort: Zwei Reisen zum Jupiter) und verankere sie dort. Lasse ihren Durchmesser so groß werden, dass die Landschaft, in der du normalerweise reitest, darin geborgen ist. Ich melde mich, wenn ich mehr weiß. Lieben Gruß dir. Sabine

2. Brief

Liebe Sabine, ich danke Dir und Deinen Helfern von ganzem Herzen. Selbstverständlich werde ich Dir berichten wenn es bei den Pferden eine Veränderung gegeben hat. Ich, die ich normalerweise nicht weinen kann, sitze heulend vor dem PC und kann deshalb auch nicht weiterschreiben. Alles Liebe, Christine

2. Antwort

Liebe Christine, fühle in deinen eigenen Schmerz hinein, in jene Räume deines Innersten, die sich schon seit langem öffnen wollen, die dein Verstand (Kontrolle) und dein Bauch (Angst) jedoch verschlossen halten. Fühle in deine tief verborgene Lebensfreude hinein, die frei werden und sich ausdrücken möchte – und erlaube ihr aufzusteigen, sanft und doch machtvoll.

Dies ist die Hauptbotschaft deiner Mutterstute:

“Ich trage jene ungelebte Leidenschaft in mir, die du in dir selbst nicht leben lässt. Du hast sie auf mich übertragen, damit ich sie für dich leben möge, doch ich kann sie in mir nicht zum Leben erwecken, denn es ist deine Kraft. Du verhungerst und ich ersticke. Nimm sie zu dir zurück, bevor sie uns beiden das Leben nimmt.”

Und sie führt in Bildern aus:

Mit Leidenschaft ist die ungezügelte Lebensfreude gemeint, die gleichzeitig sanft und wild ist, liebevoll und kriegerisch, weise und kindlich, animalisch und geistig, weiblich und männlich, nährend und wandelnd.

Lasse noch weitere Tränen fließen – voller Leidenschaft. Sie steigen aus einer Quelle tief im Gebirge deines Seins auf, aus unzugänglichen Höhlen zwischen dunklen Felsen. Dieser Fluss des Lebens spült das Leid der Zeitalter und Generationen, das du in dir aufgenommen hast, fort und führt die neue Leidenschaft heran – ein lebendiges atmendes Wesen, das die Planeten und die Himmel bewohnt.

Das bist du! Und wenn du es nicht sein willst, übernehmen deine Tiere das festgehaltene Leid, die Blockade und die Forderung in ihre Körper und werden krank – weil sie dich lieben und lieber sterben, als dich leiden zu sehen. DU bist der Arzt ihres und deines Lebens. Deine Medizin für sie ist Selbst-Liebe und Selbst-Ermächtigung, Selbst-Mitgefühl und Selbst-Achtung.

Lies dazu auch die Beiträge bei TOBIAS “Die Wunde des Osiris” und “IHR seid die Meister” sowie “Herzzeit-Tor” von Ohamah unter TORÖFFNUNGEN, 3. Serie. In Liebe bin ich mit dir. Sabine

3. Brief

Liebe Sabine, die Tränen fließen reichlich und erschweren mir das Schreiben. Wie kann ich diese ungelebte Leidenschaft zurücknehmen, die mir seit Jahren ein persönliches Mittelalter beschert? Was hab ich nicht alles versucht, wieviel hab ich gelesen, wieviel hab ich ausprobiert. Und in der Tat – die Lebensfreude ist immer weniger geworden. Ich hab es gespürt, aber nur ganz zaghaft. Zwischendurch war dann immer wieder ein kräftiger Sturm nötig, der mich mich selbst hat spüren lassen. Aber es war keine Freude.

Für mich ist momentan nur wichtig, dass ich die Tiere von dieser Bürde befreie. Vielleicht ist dies auch der fragende Blick, mit dem mir meine Hündin täglich mehrmals begegnet und den ich nicht deuten kann. Kannst Du mir hierzu noch einen Rat geben? Du hast soviel für mich getan und ich habe das Gefühl, dass Du mir dabei geholfen hast, mein Leben in andere Bahnen zu lenken. Ich danke Dir und Deinen Helfern. Viele liebe Grüße Christine

3. Antwort

Liebe Christine, Tiere sind eigenständige Wesen, auf ihre Art völlig unabhängig von uns – und dies widerspricht nicht dem vorher Gesagten, denn alle Wesen leben ein Doppel- und Mehrfachleben in den verschiedenen Dimensionen ihrer Umgebung. Sie leben schuldlos, ohne nachzutragen, ohne Erinnerung an Vergangenes und ohne Erwartung des Kommenden. Sie leben nicht für andere, sondern für sich selbst.

Darin zeigen sie dir, was du tun kannst – und wie:

1. Tue es nicht für sie, sondern für dich – sonst wird es nicht funktionieren,

2. Nimm dein Mittelalter und all die dunklen Zeitalter, die davor lagen, einfach an. Entscheide dich, das Dunkel und das Grauen zu lieben wie eine Mutter (Maria tat es immer). Stelle dir vor, es sind verletzte und verlorene Kinder in dir selbst, die du durch deine Liebe heilen und nähren kannst.

3. Nutze den Herz-Kristall-Atem für dich selbst: für deine Mittelalter und grauen Vorzeiten, ebenso wie für deine Lebensfreude und Unbeschwertheit. Beschließe, frei zu sein – ab sofort! Indem du es beschließt, geschieht es von selbst.

4. Vergib allen Menschen und Wesen, die dir Schmerzen zugefügt haben und bitte jene um Vergebung, die du verletzt hast (bewusst oder unbewusst, willentlich oder unwillentlich, in diesem und allen anderen Leben).

5. Danke den Tieren für ihre Liebesdienste an dich und versichere ihnen, dass du die Verantwortung für deine Lebenskraft und Lebensfreude nun zu dir zurücknimmst (nimm diese Versicherung sehr ernst).

6. Danke dir selbst für deine Liebesdienste an die Menschen und die Welt und erlaube der Schuld-Sühne-Matrix, dein Leben endgültig zu verlassen.

Das ist alles. Es ist sehr einfach, braucht aber, nachdem du diese Entscheidungen getroffen hast, Ausdauer und Durchhaltevermögen, denn die festgehaltenen Zeitalter des Grauens brauchen ein wenig Raum und Zeit, um durch uns aufsteigen und sich wandeln zu können.

Lasse dir mit den Entscheidungen selbst (Punkte 1 – 6) genügend Zeit. Triff jeden zweiten Tag eine und bereite dich auf jede einzelne vor, indem du sie zum heiligen Thema dieser Tage machst. Nutze die Meditationen als morgendliche und abendliche Öffnung deiner geistigen Räume auf Erden, atme tief und hoch und richte dich auf eine leidenschaftliche, traurig-schöne Zeit ein. Bis Anfang Mai solltest du “durch sein”.

Ich schaue hin und wieder nach dir und helfe ein wenig nach, wenn’s nötig ist, okay? Lieben Gruß dir. Sabine

4. Brief 

Liebe Sabine, angekommen ist bei mir einiges und, wie es scheint, auch bei meiner Mutterstute. Sie war heute Nachmittag wie ausgewechselt und hat mal wieder “Großarabien” gespielt”. Geblähte Nüstern, hochaufgestellter Schweif, Gänge wie man sie nur in Profiveranstaltungen sieht und – eine Menge Widersetzlichkeiten. Es hat sooooo Spaß gemacht und anschließend waren wie beide zufrieden. Wie gesagt – mein Angebot steht trotzdem nicht zuletzt deshalb, weil ich nach laaaanger Zeit wieder Glücksgefühle habe.  Alles Liebe Christine


Seminare – LIVE

Unsere kleinen, powervollen Intensiv-Seminare finden mit max. 15 Teilnehmern im Lichtpunkt statt. Neben tiefgreifenden Erkenntnissen und Wandlungen ist das Finden neuer Freunde garantiert.


Webinare – Live am Bildschirm

Sabine-Wolf-Akademie bei Sofengo. Sei dabei: Gemeinschaftsgeist, neue Schulung und Heilmeditationen am Bildschirm


Onlineschulung /Webinar-Aufzeichnungen

Schule am Bildschirm: Serien zu die wichtigsten Themen eures Alltags: Gesundheit, Familie, Wohnen und Geld, Frieden, geistiges Handeln und Heilung der Vergangenheit