Nach den Workshops

  1. Brief (Glückseligkeit)

Liebe Sabine, innerlich, im Herzen war ich erstarrt, tot. Mein Streben galt der Macht, der beruflichen Anerkennung, der Erreichung materieller Dinge. Die Liebe in mir habe ich nicht wahrgenommen, habe sie auch bei anderen nicht gesehen.

Das Seminar bei Dir – es war für mich die richtige Entscheidung zur richtigen Zeit, an diesem Seminar teilzunehmen.

Ich kann es noch nicht in Worte fassen, was ich alles gefühlt habe. Es war unbeschreiblich schön. 
Ich liebe mich, endlich, und das ist so genial, so wahnsinnig toll und letztendlich war es so einfach. Durch Dich habe ich den Weg zu mir selbst, in mein Herz gefunden. In Liebe von ganzem Herzen.

  1. Brief (Zähne)

Liebe Sabine, seit ich von Einsiedeln zurück bin, habe ich immer wieder einen starken “metallenen” Geschmack in meinem Mund. Links oben, die hinteren Zähne sind noch mit Amalgam geflickt. Ist es nötig, dass ich diese Zähne sanieren tue? Kommt dieses “Metallene” von ihnen? Geht dieser Geschmack auch ohne Sanierung mit der Zeit weg? Ist es “altes Gift”, das sich jetzt aus meinem Körper löst?

Ich bin dir dankbar für eine Antwort. Herzumarmung

Antwort

Das ist die körper-energetische Ausleitung alter Gefühls-, Gedanken- und Organgifte aus den Tiefen und Urgründen deiner Körper. Das ist kein Amalgam, sondern Zellerinnerungen an Lanzen, Speerspitzen und Kugeln und ähnlichen Dingen, die deine Körper im Laufe der Zeit in sich aufgenommen haben. Er lässt sie jetzt los. Veredele deine Zähne samt Amalgam mit deinem kristallinen Herzlicht und schau, was passiert. Eine Sanierung der Zähne ist zur Zeit nicht nötig. Ob du es später machen lassen oder sein lassen willst, entscheide wenn die Zeit reif ist.

  1. Brief (Verzweiflung)

bitte, liebe sabine, sag mir die wahrheit über Mikel, ich weiß, daß du es weißt. du bist die einzige, der ich überhaupt noch etwas glaube und ich muss JETZT erfahren, ob Mikel nicht einfach mein egoistisches wunschdenken ist oder nicht.

die überfliegerin schießt sich grade ab in die tiefe……….ganz schön dunkel hier unten aber ich kenne das ja gut………

Antwort

“Dein Mikel” ist dein Lehrer in der Finsternis, ebenso wie “mein Mikel” es für mich war. “Mein Mikel” sitzt immer noch im Gefängnis, am anderen Ende der Welt, und hat kaum eine Chance, bald herauszukommen – und doch treffen wir uns regelmäßig, sind glücklich und entwickeln uns weiter.

Die Finsternis, in der er dein Lehrer ist, ist in der Tat das was du als “egoistisches Wunschdenken” bezeichnest. Es ist deine Aufgabe, zunächst einmal zu DIR SELBST zurückzukommen, zu deiner Liebe und Schöpferkraft, zu deiner Fähigkeit zu geben, zu deiner Verjüngung und Unsterblichkeit, zum maskulinen Wesen in dir selbst. Die Zeit der Projektionen nach außen ist definitiv vorbei.

Wenn wir in dieser Übergangszeit einem „Traum-Mann“ begegnen, entpuppt er sich auf Erden meist als ein „Alptraum-Mann“, der uns hilft, den Alptraum unseres eigenen Geteiltseins (im Inneren) zu erlösen oder (im Äußeren) zu vertiefen: heile Vollkommenheit oder bittere Verzweiflung stehen zur Wahl. Die Wahl treffen wir selbst. Im Herzen bin ich mit dir. Ansonsten gehe allein da durch. Bleib bei dir und sause nicht in der Gegend herum. Du bist stark, du schaffst es!


Seminare – LIVE

Unsere kleinen, powervollen Intensiv-Seminare finden mit max. 15 Teilnehmern im Lichtpunkt statt. Neben tiefgreifenden Erkenntnissen und Wandlungen ist das Finden neuer Freunde garantiert.


Webinare – Live am Bildschirm

Sabine-Wolf-Akademie bei Sofengo. Sei dabei: Gemeinschaftsgeist, neue Schulung und Heilmeditationen am Bildschirm


Onlineschulung /Webinar-Aufzeichnungen

Schule am Bildschirm: Serien zu die wichtigsten Themen eures Alltags: Gesundheit, Familie, Wohnen und Geld, Frieden, geistiges Handeln und Heilung der Vergangenheit