Erdenmond – Jean-Pierre Méroz

Selbst-Liebe-Geburt

1. Frage

Liebe Sabine, diese Mail ist mit der Hoffnung verbunden, dass TOBIAS etwas Licht in meine Angelegenheit bringen kann. Du hattest ja angeboten, dass wir dir schreiben dürfen. Ich bin völlig abgestürzt. Nachdem ich im November in deinem Seminar „Transformation des Körpers” war, war ich sicher – auch nach den Channelings durch Brigitte Eisenkirchner -, dass ich an meinem Geburtstag, dem 25.12. in einen neuen Raum treten würde, sozusagen geläutert, erneuert, meinem sehnlichen Wunsch, verschmolzen mit meinen Höheren Selbst zu sein und das auch zu spüren, ein gutes Stück näher.

Aber es tat sich kein neuer Raum auf. Der Kristallisierungsprozess war abgeschlossen, unsere alten Seelenrollen den neuen gewichen. Aber nur angeblich. Ich hatte die Übung, die du mir von Metatron gezeigt hattest, auch drei Mal gemacht. Aber es hat sich nichts verändert. Seit Jahren arbeite ich konsequent daran, bewusst Schöpferin zu sein und mir ein Leben in Freude und Fülle zu kreieren, aber Pustekuchen. Ich habe einen sonnigen Jungen mit einem großen Herzen geboren und zu einem liebevollen Sechzehnjährigen begleitet. Und jetzt war ich so verzweifelt, dass ich ernsthaft erwogen habe, ihn zu verlassen, weil er es überall besser hat, als mit mir.

Das will er aber nicht, weil er findet, dass ich für ihn die beste Mama bin, die er sich nur wünschen kann. Aber ich dachte und fühlte, ich gehe nach Griechenland oder sonst wo hin und arbeite als Küchenhilfe oder kümmere mich um obdachlose Kinder. Und diese Leere, diese Verzweiflung, hält immer noch an. Ich war jetzt seit Tagen nicht mehr am Computer, habe auch den Shoud nicht gehört, weil ich all diese Esokacke für Lügen halte.

Ich komme mir vor wie der sprichwörtliche Esel, dem die spirituelle Möhre im selben Abstand vor die Nase gehalten wird, damit er hinter her trottet. Verarscht und belogen und völlig ratlos. Die Hoffnung dahin und ein großes Loch im Herzchakra. Ich hatte gedacht, diese Gefühl auszulaufen aus dem Herzchakra, sei Vergangenheit. Und es tut so weh, und es gibt kein Entrinnen. Denn abhauen oder Freitod sind keine Lösungen. Vielleicht gibt es ja für diese Zustände eine Erklärung oder Einsichten. Ich hoffe, dir geht es gesundheitlich wieder besser, du Arbeitstier. Ich wünsche dir ein Gutes Neues Jahr. Mögen sich deine Wünsche erfüllen. Liebe Grüße

1. Antwort

Natürlich ist die Lösung einfach und völlig nahe liegend. Wie also solltest du sie finden? Tobias lacht sich ins Fäustchen und freut sich sehr über deine Mail. Er läuft bereits zu Hochtouren auf und will dir unbedingt AUSFÜHRLICH antworten. Er hüpft herum, wie ein kleiner Junge. Doch auch ich werde meinen „Senf” zwischendurch dazugeben.

Also, los geht’s:
Es wurde höchste Zeit, dass du aufhörst, dich um “Esokacke” und um “spirituelle Eselsmöhren” zu kümmern. “Belogen” und “verarscht” werden kannst du nur, wenn du an Orten suchst, wo du nichts finden kannst. Alle suchen und manche geben vor gefunden zu haben, obwohl sie noch suchen. Sie bieten dir ihre “Rezepte” an und wenn “es nicht klappt”, sagen sie (oder glaubst du), dass es an dir liegt. In diesem Sinne werden alle dich “belügen”. Doch dies ist nicht deren Verantwortung, sondern deine eigene. Allein indem du draußen suchst, was du nur IN DIR SELBST finden kannst, belügst du dich selbst.

Deine inneren Kräfte sind in der Tat gigantisch (dein Sohn weiß es). Sie sind allerdings auch groß genug, dass du mit ihnen in kurzer Frist völlig K.O. gehen kannst und dies scheinst du zur Zeit zu tun.

1. Herzlichste Glückwünsche nachträglich zu deinem bedeutsamen Geburtstag. Du bist also tatsächlich ein Marien-Christus-Wesen. Ich (Sabine) hatte es mir schon gedacht.

2. Die hohen Selbste sind in der Tat eingestiegen – und zwar ausnahmslos. Das kannst du schon am Hochpunkt deiner Krise und Verzweiflung erkennen.

3. Diese Niederkunft hat für jeden von euch genau die Folgen, die ihr gemeinsam für diese Verschmelzung vorbereitet habt (ihr Körper und ihr Geister).

3a. Einige erleben diese Zeit als glückseliges Fließen. Sie lächeln ständig die Regenwolken an und sprechen mit den Schwarzdrosseln im Vogelbeerbaum vor dem Fenster (Sabine zum Beispiel). Denen ist die Eso-Spiri-Szene ebenso wurscht, wie die Frage, ob ES nun geklappt hat oder nicht. Die haben bis zum Zeitpunkt der Vereinigung einfach die wesentlichen inneren Fließblockaden beseitigt.

3b. Andere erleben diese Verschmelzung mit den Göttern als pure Apokalypse, schlicht weil sie noch genug apokalyptische Energien in sich aufbewahrt haben. Das dürfte auf dich zutreffen.

4. Außerdem herrschen jetzt noch verstärkte dämonische Zeiten: Die grauen Energien der Welt werden mehr und mehr in die Enge getrieben. Auch die dunklen Zonen der Erde beginnen, das neue Licht aufzunehmen. Die Grauen suchen sich in dieser Zeit Persönlichkeiten, die stark leuchten, aber doch noch nicht ganz stabil und in ihrem kristallnen Sein gefestigt sind. Sie suchen sich Lichtträger und Kristallmenschen, die noch erschütterbar sind, mit sich selbst noch nicht im Reinen.

Und wenn es ihnen gelingt, solche Menschen zu erschüttern, wird deren Lichtkraft dunkel und gleichzeitig frei – und sie können sie abziehen, um sich selbst damit zu stärken. Auch dies erlebst du zur Zeit. Das Endergebnis wird aber genau andersherum sein: Sie werden dich stärken und dir bei der Stabilisierung helfen und selbst dabei an dunklem Boden verlieren. Sie helfen dir, unerschütterlich zu werden. Bleib also stark und voller Liebe dir und ihnen gegenüber.

Ich, Sabine, habe das Mitte der 90er Jahre intensivst erlebt. Da waren zwei ziemlich grauenvolle Jahre, einfach weil ich Angst hatte und nicht wusste, um was es geht. Jetzt habe ich keine Angst mehr und weiß um was es geht, und sie kommen nicht mehr zu mir. In Gegenteil, sie meiden mich wie der Teufel das Weihwasser. Schade eigentlich, aber immerhin bringt ihr eure Dämonen noch zu mir, so dass ich doch hin und wieder noch mal einen zu fassen kriege und ihn “tot-lieben” kann.

Viele Menschen sind noch Sammelbecken der Dämonen. Sie lieben sie auch und umgekehrt, doch in diesem Fall beherrschen die Dämonen die Leute. Durch solche Leute (und dazu gehören natürlich auch viele „Esos” und „Spiris”) versuchen die Dämonen wiederum, an euch heran zu kommen und wenigstens einige Portionen pro Woche zu ergattern, “Snacks” sozusagen.

Du tust gut daran, sie liebevoll vor die Tür zu setzen und sicherlich bezahlst du in solchen “dämonischen Tagen” den Preis dafür. Sie verwandeln dich in eine Kröte, ohne dass du es merkst (sie natürlich auch nicht). Doch so geschieht es und die Kröte ist nun wieder auf dem Weg zu einer Königin und Priesterin, zu einem König und Priester. Das hat der Fluch der Dämonen zwar nicht beabsichtigt, doch so wirkt er nun einmal, wenn er einen Kristallmenschen trifft.

5. Und hier das Ganze zusammengeführt: deine heiklen Punkte sind: a.) Härte dir selbst gegenüber, b) Lieblosigkeit und mangelnde Sanftheit für dich selbst und daher: c) beständiges “nach außen orientiert sein”: sowohl für andere (Menschen) engagiert sein, als auch von anderen (Geistwesen) das erwarten, was du dir nur selbst erschaffen kannst.

In diesem Sinne hast du dich selbst verlassen und zerbrichst genau in dem Moment an deiner Kraft, Stärke und Härte, wo das weibliche Gotteswesen in dich strömt und einfach nur versucht, diesen festen Körper ein wenig zu öffnen, diese weit gereisten Gedanken ein wenig nach Hause zu holen, diese verhärteten Gefühle ein wenig zu erweichen, diese erkaltete Selbstliebe ein wenig aufzuwärmen.”

…. nun schaltet sich Ohamah ein: “Du kämpfst wie ein Stier und du kämpfst verdammt gut. Du bist charaktervoll, aufrichtig, kultiviert und gerade heraus. Deine Augen sind offen und sie blicken weit. Das sind Qualitäten, die weiß Gott nicht viele in dieser Anzahl haben. Du bist ein edler Krieger, ein Krieger für das Licht und das Leben. Und genau hier liegt das Problem: LICHT und LEBEN brauchen keinen Kampf und keine Krieger mehr. Sie müssen nicht mehr erzwungen werden, denn sie sind längst da. So findet auch der bester Krieger und Kämpfer sein eigenes Ende nicht unter dem Schwert eines anderen, sondern am Ozean seiner eigenen Tränen. Knie dort nieder und lasse deinen Kopf voller Aufrichtigkeit hängen!”

Tobias: „Du hast die männliche Christuskraft und die weibliche Marienkraft zu gleichen Anteilen in dir. Die männliche Kraft hast du in deinem Körperleben ausagiert, dennoch ist sie blockiert, weil die weibliche Kraft zu kurz kam. Sie können nur im freien Fließen und im Austausch ganz sein. Dein göttliches Wesen ist auch männlich-weiblich, weich, sanft und unendlich liebevoll. Es tanzt zwischen dem Wesen eines siebenjährigen quicklebendigen Mädchens und einer reifen erhabenen Priesterin.

Beides bist du, beides magst du vergessen haben. Beides ist hier und jetzt gefragt. Ja, das kann verdammt wehtun. Doch der größte Schmerz liegt im Kampf, den du gegen dich selbst, gegen dein Gottselbst führst. Hör einfach auf damit. Es braucht ein paar gehörige Tränenströme, um diese wohl gebauten Krusten deines Erdenleben aufzubrechen und fortzuspülen. Verbringe viel Zeit in der Badewanne, trinke viel Wasser, höre Musik und wisse einfach, dass ES geschehen ist und jetzt einfach nur Tribut von dir fordert – die Unterwerfung des Ego, die zur Erhabenheit des Geistes führen wird.”

Sabine: Wenn du magst, nehme ich dich in den nächsten sieben Tagen und Nächten in meinen Kristalltempel auf und helfe ein wenig nach. An dieser Antwort sind auch Nada und Maria beteiligt, die mich 2001 aufgefangen haben, als ich an genau demselben Auferstehungskampf zu zerbrechen drohte. Habe Vertrauen, es kommt gut. Ich bin mit dir. In Liebe. Sabine

2. Frage

Vielen Dank für deine prompte und liebevolle Antwort. “So findet auch der bester Krieger und Kämpfer sein eigenes Ende nicht unter dem Schwert eines anderen, sondern am Ozean seiner eigenen Tränen. Knie dort nieder und lasse deinen Kopf voller Aufrichtigkeit hängen!” Schöne Sprache.

Dein Angebot, mich in den nächsten Tagen und Nächten in deinen Kristalltempel aufzunehmen, nehme ich gerne dankend an. Ja, ich bin hart gegen mich selber. Obwohl es schon viel besser geworden ist. Deine Worte trösten mich, denn es fehlt mir an Selbst-Vertrauen und Selbst-Liebe. Also werde ich mich auf den Arm nehmen und zu mir halten. Ich weiß ja im Prinzip wie es geht, denn es ist mir mit meinem Sohn immer gelungen. Aber sich selbst zu lieben ist das Schwerste, finde ich.

Wenn wir doch MitschöpferInnen sind und ich die Freude und Fülle in meinem Leben nicht kreieren kann, dann werde ich wütend auf mich, weil ich offensichtlich irgendetwas falsch mache. Und dann entziehe ich mir die Unterstützung und mache mich runter. Dabei habe ich die Unterstützung für meinen Sohn immer erhöht, wenn es ihm mal nicht so gut ging. Und dann siegt immer wieder die Angst: falsch zu sein, es nicht zu blicken, es nie zu schaffen.

Also gut, ich werde mich jetzt eine Woche als Rekonvaleszentin begreifen, die gar nichts tun muss, sondern einfach nur sein darf. Heute kam eine Anfrage, 23 Kinder an drei Tagen zur Friedfertigkeit anzuleiten. Wenn so eine Bestätigung von außen kommt, habe ich das Gefühl, auf dem richtigen Weg zu sein. Aber eigentlich habe ich das Gefühl, eher eine Heilerin zu sein. Aber mit den Kindern fließt auch so viel Liebe. Da findet ja auch Heilung statt. Ach, ich weiß auch nicht. Ich wäre gerne mit Hellsichtigkeit begabt, dann würde ich es besser blicken. Vertrauen ist nicht so mein Ding. Da klopft meine Kindheit doch immer noch so stark an.

Ich habe starke Schmerzen im Herzchakra und wenn ich zur Ruhe komme, im ganzen Körper elektrische Stromstöße, besonders in Armen und Beinen.

Marien-Christus-Wesen. Darüber würde ich gerne mehr erfahren. Hat das was mit dem 13.DNS-Strang zu tun? Ich bin nämlich eine “Verschmolzene” (Tobias-Channel: „Der 13. Strang”). Habe ich da eine besondere Aufgabe zu erledigen? Aber eigentlich möchte ich nur sein, mit anderen zusammen sein und freundlich und entspannt Zuneigung und Mitgefühl teilen. Liebe Sabine, danke, dass du da bist. Liebe Grüße

2. Antwort

Na also! Es ist angekommen. Das ist schön. Lass mich dir hier noch ein paar Hinweise geben, zu dem was du geschrieben hast.

Selbst-Vertrauen und Selbst-Liebe sind Kräfte, die wir in unseren Körper noch gar nicht installiert hatten. Wenn du die Weihnachtsgeschichte “Der Tanz des Lebens” gelesen hast, weißt du, dass wir genau das Gegenteil davon in unseren Körper erschaffen haben. Es ist also nicht nur deine physische Kindheit die bei dir anklopft, sondern auch deine menschlich-evolutionäre Kindheit.

Wir haben uns selbst “zerfetzt”, um zuerst andere und – erst am Ende – UNS SELBST lieben zu können.

Hier übernimmt Tobias:
“Wir könnten sagen: euch selbst WIEDER lieben zu können, denn ihr konntet es. Doch damals hattet und wart ihr noch keine Körper. Euer Ziel war es LIEBE zu verkörpern, wenn du dich erinnerst. Wenn ihr also HEUTE die Selbst-Liebe entdeckt und sie langsam in euch lebendig macht – gebiert – so ist dies in der Tat ein schmerzvoller Akt, der ETWAS VOLLKOMMEN NEUES erschafft. Wahre Selbst-Liebe ist etwas vollkommen Neues auf eurem Planeten, weil sie VERKÖRPERT ist.

Hinzu kommt, dass dieser Geburtsprozess zur Zeit bei ALLEN Menschen der Erde stattfindet, doch nur WENIGE unterstützen ihn in sich selbst. Viele verzweifeln genau an dem, was sie ersehnt haben und verstecken sich davor. Da ihr jedoch längst alle miteinander verbunden seid, fließen diese abgelehnten Geburtsströme anderer Menschen dorthin, wo sie Unterstützung finden – zu euch. Und natürlich nehmt ihr sie mit auf euch, denn schließlich LIEBT ihr die Menschen.

Aus diesem Grunde brauchst du dich über die Mühsal deiner SELBST-LIEBE-GEBURT in dieser Zeit nicht wundern. Du müsstest nicht einmal daran verzweifeln. Du solltest dir einfach nur Zeit nehmen für DICH SELBST. Dementsprechend bist du nicht falsch, blind und unfähig, sondern einfach nur im “letzten Glied” in der Reihe der geistigen Geburt auf Erden.

Ihr Kristallmenschen geht den anderen zwar voran. Wir haben euch immer gesagt: wartet nicht auf die anderen, geht voran. Nun, und jetzt erfahrt ihr das Mysterium der UMKEHR: WEIL ihr ihnen vorangegangen seid, habt ihr euer kristallines LICHT erschaffen. WEIL ihr es erschaffen habt, folgen sie euch. Und WEIL sie euch folgen, wird euer eigener Geburtsprozess so lange dauern, bis auch die letzte Seele auf Erden sich entschieden hat zu gehen oder zu bleiben. Und dieser Zeitpunkt lässt nicht mehr lange auf sich warten.

Ihr seid in der Tat für alle da. Doch das könnt ihr nur sein, wenn ihr GANZ UND GAR FÜR EUCH SELBST SORGT. Aus diesem Grunde ist deine Arbeit mit den Kindern auch ein Aspekt deiner eigenen SELBST-LIEBES-GEBURT und jener der Menschheit. DAS IST HEILUNG! Natürlich bist du eine Heilerin. Ihr alle seid Heiler und Heilerinnen. Doch ihr habt diesen Begriff bisher viel zu eng gesehen.

Ihr glaubtet, um Heiler zu sein, muss es KRANKE geben. Genau aus diesem Grund gibt es eure atemberaubende Institutionalisierung von Krankheit und Gesundheitswesen. Nein, um Heiler zu sein, reicht es völlig aus, von Engeln im menschlichen Körper umgeben zu sein, die alle auf die eine oder andere Weise in ihren alten Todeskrämpfen, neuen Geburtswehen oder unentschiedenen Koma-Zuständen liegen.

Die Kinder der Erde brauchen euch mehr als alle anderen – und sie werden schneller DURCH sein als die Erwachsenen. Dann werden sie euch in einer Weise helfen, die neue Erde zu erbauen, wie nicht einmal ihr erwachsenen Kristallmenschen es euch vorstellen könnt.

Die Schmerzen im Herz-Chakra sind ein Ausdruck des inneren “Kampfes”, den dein weites, weiches geistiges Selbst mit dem engen, harten Ego-Selbst führt, deine geistige Offenheit mit der menschlichen Verschlossenheit. Es sind die Widerstände, die dein niederes Wesen dem höheren entgegensetzt. Öffne dein Herz weit und atme. Beschließe, dass sich die Dinge zum Wohle aller entwickeln dürfen – in dir selbst.

Die elektrischen Stromstösse sind hohe geist-elektrische Fließströme, die deine bisherige physische Körpermaterie und deine alten Funktionskreisläufe und Systeme auf einer höheren Funktionsebene anschließen. Das irdisch-menschliche Nerven- und Hormonsystem wird mit geist-kosmischen Licht-Systemen verbunden. Das ist ein Teil deines Selbst-Liebe-Geburts-Prozesses und notwendig, damit du sein wirst, was du dir wünscht (schmunzelnd): hellsichtig, um den Durchblick zu haben. Doch stelle dir auch die Hellsichtigkeit und den Durchblick nur nicht zu eng vor.

Nun, und wenn wir schon einmal beim Erläutern sind: warum am stärksten in den Armen und Beinen? Weil ganz offensichtlich hier die größten Widerstände herrschten. Ihr erinnert euch an den Satz Jesu: “Ich Bin der Weg, die Wahrheit und das Leben”. Damit sagte er: Ich Bin Gottesgeist im menschlichen Körper auf Erden.

“Ich Bin” ist euer KOPF und gleichzeitig: KOSMOS, GOTT, GEIST.
“Der Weg” sind eure Beine und gleichzeitig: FORTSCHRITT, ENTWICKLUNG, STANDFESTIGKEIT.
“Die Wahrheit” sind eure Arme und gleichzeitig: BEWUSSTHEIT, ÜBERZEUGUNG, DURCHSETZUNG.
“Das Leben” ist euer Rumpf und gleichzeitig: RAUM, ZEIT, WEG, DUALITÄT (ANGST-LIEBE, AGGRESSION-FREUDE, HASS-BARMHERZIGKEIT)

Schaue, was diese Auflistung dir sagt und vergiss nicht: bei allem ging es immer um DICH SELBST.

Das Marien-Christus-Wesen ist der Verschmolzene Feminin-Maskuline Geist im Körper eines Menschen. Dies ist das Wesen des 13 DNS-Strangs.

Und zu guter Letzt: Ja, du hast in der Tat eine besondere Aufgabe zu erledigen, nämlich mit anderen zusammen zu sein und freundlich und entspannt Zuneigung und Mitgefühl zu teilen.
Vielen Dank auch dir für dein Vertrauen, dein Sein. Wir sind mit dir, Geliebte.
Tobias, Ohamah, Sananda, Nada und Maria und Sabine

3. Brief 

Ich konnte heute Nacht ein paar Stunden schlafen und habe diese Schmerzen nicht mehr in dem Maße. Aber mit Schrecken habe ich gelesen, dass unser Geburtsprozess erst dann beendet ist, wenn auch die letzte Seele durch ihren Entscheidungsprozess durch ist. Das kann ja noch Jahre dauern. Wird es mir so lange schlecht oder unstabil gehen? Wie lange dauert jetzt mein Prozess, wenn ich mich für die Liebe zu mir selbst öffne und mir Zeit für mich nehme und gut für mich sorge?

Tobias

Was ist daran schrecklich? Der Entscheidungsprozess ist bald durch. Es geht dir allerdings nicht schlecht, weil du einen kollektiven Geburtsprozess erlebst, sondern weil du ihn nicht zulässt. Der Geburtsprozess selbst ist FREUDE PUR. Und je mehr Wesen und Menschen daran teilhaben, desto größer wird deine Kraft, Freude und Öffnung. Es werden Zeiten kommen, da ihr genau diesem Geburtsprozess ein wenig nachtrauert, weil er abgeschlossen ist. Also genieße ihn von ganzem Herzen, solange er herrscht.

Dein Prozess dauert so lange, bis er abgeschlossen ist. Wenn du dich für die Selbst-Liebe öffnest, wirst du nicht mehr nach der Zeit fragen. Dann spielt Zeit keine Rolle mehr.


Seminare – LIVE

Unsere kleinen, powervollen Intensiv-Seminare finden mit max. 15 Teilnehmern im Lichtpunkt statt. Neben tiefgreifenden Erkenntnissen und Wandlungen ist das Finden neuer Freunde garantiert.


Webinare – Live am Bildschirm

Sabine-Wolf-Akademie bei Sofengo. Sei dabei: Gemeinschaftsgeist, neue Schulung und Heilmeditationen am Bildschirm


Onlineschulung /Webinar-Aufzeichnungen

Schule am Bildschirm: Serien zu die wichtigsten Themen eures Alltags: Gesundheit, Familie, Wohnen und Geld, Frieden, geistiges Handeln und Heilung der Vergangenheit