4. Dezember

advent2017-04

 

01_Geschlossene_Augen

Heilung durch das geistige Reisen

Ihr Lieben, heute möchte ich euch an die größte Kraft der Wandlung und Heilung erinnern, mit der ihr euer Leben komplett in die Drehung bringen könnt.

Sie ist so naheliegend, dass viele sie ständig übersehen. Sie ist so mächtig, dass viele sie kaum ernstnehmen – und völlig unterschätzen. Es ist:

Die unmittelbare Gegenwart

„…. unendlich viel mehr als der zwischen Vergangenheit und Zukunft liegende Zeitsplitter,
in dem du viele Leben lang getrieben bist und Erfüllung suchtest.“

 Vor 15 Jahren, ich wohnte gerade in der Schweiz, wurde ich auf diese Kraft trainiert. Vor 12 Jahren, ich weilte in Neuseeland, wurde sie in mir lebendig. Nicht etwa, weil ich so herrliche Urlaubstage genoss, sondern weil ich damals sieben Wochen lang innig mit dem Schicksal zweier Menschen verbunden war: mit einem Mörder und einer Ermordeten.

Was ich in dieser Zeit durchmachte, veränderte mein Leben so sehr, dass ich seitdem keine Anbindung mehr an Vergangenheit und Zukunft habe. Seitdem lebe ich in meiner unmittelbaren Gegenwart. Und was das wiederum bedeutet, wurde mir erst mit den Jahren klar, nämlich die fließende Anbindung an die eigene kosmische und planetarische Heimat – anders ausgedrückt: an jene Intelligenzen, die die Ursachen, Bedeutungen und Heilung z.B. von Krankheit kennen.

Damals wurde jene Kraft in mir geboren, die mir Jahre später half, den Tumor in aller Gemütsruhe ausreifen und gehen zu lassen. Heute nennen wir sie den Senkrechten Atem oder die Große Familie.

Vor acht Jahren habe ich meine Erlebnisse und Entdeckungen in einem Buch zusammengefasst. Darin geht es um die „Alternative“ zu psychischen Krankheiten und Gewaltbereitschaft, nämlich um das geistige Reisen als eine spezifische Form der Heilung. Wie? Zum Beispiel dadurch, dass wir jene Lebensfäden, die in den Hochkulturen der letzten Zeitalter gerissen sind, heute reaktivieren und wieder mit unserem heutigen Lebensfaden verbinden.

Und genau dies möchte ich euch heute ans Herz legen.

Weiter  geht es im heutigen PDF

 

 

Einen wunderbaren Tag wünschen wir euch
Sabine
und das Kristallmenschteam

 

Zum_AdventsShop_Button

 

Ihr Lieben, zweifellos ist dieses Material zu viel für einen Tag. Nehmt es als Leitfaden für das kommende Jahr, wenn ihr euer Leben mithilfe von Kristallmensch klären, verstehen und meistern wollt. Wir stehen euch in diesem Sinne die nächsten 24 Monate mit Freude und Sachverstand zur Verfügung. Hier unsere

Empfehlungen zu diesem Thema:

Buch Geistiges Reisen 
tv Seminar 2 Geistiges Reisen und Handeln
Isis-Kali-Gaia-Essenz
Videoschulung Staffel 2 Geistiges Handeln

Nutzt auch die Stichwortsuche unserer Neueinsteigerseite,
insbesondere die Empfehlungen dort zum Thema  Krankheit Gesundheit und Heilung

 Unsere empfohlenen Messevideos zum Thema:

Messevideo: Was ist ein Kristallmensch Teil 2    
Messevideo: Der Senkrechte Atem in seiner Vielfalt

Und natürlich freuen wir uns hier auch wieder über eure Kommentare – für uns und für andere.

 

 

 

7 Kommentare
  1. Elke Nigge sagte:

    …das war spannend und entspannend. Ich habe erst ein vollkommen schönes Gesicht gesehen und dann wandelte es sich in eine dunkle Fratze um danach wieder in vollkommender Schönheit zu erstrahlen. Einfach Toll…. bin schon auf morgen gespannt.

    Antworten
  2. Wilhelmine sagte:

    Ich habe gerade DNA und Doppelhelix zur Hälfte inhaliert.
    Und nun das geistige Reisen.
    Welch himmlisch planetarische Kombination!
    Einfach göttlich genial!

    Antworten
  3. Monika Spring sagte:

    Liebe Sabine

    Schon lange warte ich auf die Tonaufnahmen von deinem Buch ;-) Nun haben wir einen ersten Eindruck davon geschenkt erhalten. Das ist sooo wunderschön, die Kombination von deiner Stimme und der Musik! Gratulation! Das macht neugierig auf die weiteren Meditationen.
    In tiefer Dankbarkeit
    Monika

    Antworten
  4. Heidmarie Arnecke sagte:

    Liebe Sabine
    vielen Dank für die wunderbaren Meditationen. Es gibt keine passenden Worte, sie sind einfach Megaschön! DANKE

    Antworten
  5. Doris Bürgel sagte:

    Liebe Sabine,
    als ich die Meditation zum ersten Mal gehört habe, haben sich mir die Haare aufgestellt, mir war die Kombination Deiner wunderschönen Stimme mit der Musik erstmal sehr unangenehm. Da ich Dich aber kenne und tiefstes Vertrauen zu Dir habe, habe ich mir die Meditation immer wieder angehört. Denn es muss ja was dran sein, wenn es mir erstmal so unangenehm ist. Darauf wollte ich es nicht beruhen lassen.
    Mit der Zeit konnte ich mich ganz für den Inhalt öffnen und auch für die Darbietung.
    Mittlerweile liebe ich diese Meditation, auch in Kombination mit der Musik! Manchmal liegt das Geschenk auch in oder hinter der Beharrlichkeit ;-)
    Danke liebe Sabine für Deinen unermüdlichen Erfindungsreichtum und Deine Gabe, uns Dein Wissen immer wieder neu und auf verschiedenen Wegen darzubieten.
    Alles Liebe, Doris

    Antworten
  6. Brigitta sagte:

    Liebe Sabine,
    für mich gibt es seit Wochen nur noch zwei Worte
    Kalt und unendlich Müde!
    Kannst Du mir sagen wer das Mantra ganz zu Beginn singt? Das war wie nach Hause kommen, als wenn ich mich in einer Höhle (Gebärmutter) befinde als ich es hörte.
    herzliche Grüße Brigitta

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.