Große Veränderungen

Unser Vorschlag zur Neuausrichtung – was meint ihr dazu?

Alle Audio- und Video-Inhalte, die bisher im Shop erworben werden mussten, können demnächst von unseren Mitglieder für die Dauer ihrer Mitgliedschaft frei angesehen (gestreamt) werden, d.h. alle Webinar- und Seminaraufzeichungen und alle Audios sind für Mitglieder frei zugänglich.

Das ist ein Geschenk von vielen tausend Euro – und vom persönlichen Wert unbezahlbar

Der Verein kann dies dank der Übertragung der Nutzungsrechte jetzt umsetzen. Ist das nicht großartig? Wir freuen uns so sehr, ich höre Sabine jubeln!

Wenn Ihr diese Idee auch toll findet: Am Ende des Beitrags findet ihr ein Anmeldeformular

Dazu muss allerdings einiges technisch auf den Webseiten verändert werden. Da dies sehr zeitintensiv ist, können wir die Freistellung der Inhalte erst im Laufe des Oktobers umsetzen.

Wer sich jedoch Inhalte weiterhin herunterladen, oder nicht Mitglied werden möchte, kann wie gewohnt im Shop kaufen.

 

Eigene Erfahrungen

Ich habe mir am Wochenende meine eigene Aufzeichnung von Sabines Beratungen angehört. Sabine sprach mit mir im Februar 2019 über die bevorstehende Expansion von Kristallmensch. Dann kam ja augenscheinlich alles anders – dachte ich!

Ich habe aufgrund ihres Abschiedsweges lange nicht verstanden was sie damit meinte – vor allem nicht, weil sie mich direkt dazu um meine Mitarbeit bat. Es würde sich noch zeigen wie, waren ihre Worte und dann brach sie das Thema ab.

Aus heutiger Sicht, können wir über diesen Weg des Gebens, Sabines Vision der Expansion verwirklichen. Kristallmensch dient den Menschen unabhängig von ihrer finanziellen Stärke und zu ihrem individuellen Zeitpunkt.

Die Mitgliederzahlen werden steigen und damit die verlässlichen Einnahmen. So erhalten wir Freiraum für kreatives Arbeiten und kostengünstige Produktionen.

Im Shop gibt es weiterhin alles, was noch vorrätig ist, mit 20% Rabatt für Mitglieder. Die neue Druckausgabe der “21 Lektionen” ist davon ausgenommen.

 

Eure Mitarbeit ist entscheidend

Mit diesen neuen Voraussetzungen bin ich guter Hoffnung, dass wir effektiv für Kristallmensch werben können. Wie steht ihr dazu? Vielleicht habt ihr Lust auch die Inhalte von Kristallmensch zu posten, zu teilen, zu empfehlen,

 


Anmeldung zum Kristallmensch-Verein


Die 21 Lektionen als “richtiges Buch”!

 

In jedem Menschen steckt ein Meister. Der einzige Unterschied zwischen diesen beiden Lebensformen liegt im Grad der Selbst-Erkenntnis, des Selbst-Bewusstseins und des eigenen Willens.

21 Lektionen verhelfen dir zu deiner Meisterschaft – Thema für Thema – Schritt für Schritt.

Das Wissen des Lebens kehrt zurück

und damit die Freiheit des Lebens

Das Leben beherrscht den Menschen.

Der Meister beherrscht das Leben.

Unser Leben spielt sich auf unüberschaubar vielen Ebenen ab und ermöglicht unzählbar viele Verknüpfungen. Eine wunderbare Sache, in die wir ein wenig Licht bringen: in 21 Lektionen.

In diesen 21 Lektionen lernst du etwas über

  • den Zweck der Lektionen
  • das alte Wissen und das neue Lernen
  • das Tag-Wissen und Nacht-Lernen
  • die Rückkehr des Zeitalter-Wissens
  • die führende weibliche Intelligenz
  • den Geist der Lektionen
  • die Empfehlung zur Nutzung der Lektionen

Der Zweck dieser Lektionen ist die Rückkehr DES Wissens

Jetzt und immer wieder jetzt ist der Zeitpunkt, immer höher zu schwingen und den inneren Meister IN UNS zu entdecken.

 

Die Rückkehr des Wissens in 21 Lektionen

Wenn das alte magische Wissen zu uns zurückfließt, dann entsteht zunächst einmal: CHAOS. Das zeigt der massive Anstieg der psychisch und physisch Kranken in den letzten Jahren / Jahrzehnten. Wir müssen lernen, damit umzugehen, damit unser eigenes Wissen uns nicht umbringt. Das klingt dramatisch – und ist es auch, wie wir um uns herum sehen können.

Die Absicht des Zeitgeistes ist, das alte Menschheitswissen der breiten Bevölkerung wieder zugänglich zu machen – nicht nur in Form von Erkenntnis, sondern primär hinsichtlich der Fähigkeit, es rasch und leicht anzuwenden.

Daher werden die Lektionen leicht verständlich in kleinen Schritten durch den menschlichen Alltag führen, den jeder Mensch zu kennen glaubt. Sie werden den Alltag-hinter-dem-Horizont der alten Weltsicht öffnen: in verdaubaren Portionen und einzelnen Stufen der Erkenntnis, in Experimenten und Trainingseinheiten.

Denn jede Lektion und jedes Alltagsthema beinhaltet, wenn wir höher schwingen, eine geballte Ladung ungewohnter Informationen und Zusammenhänge, an die sich unser Verstand erst einmal gewöhnen muss.

Lest daher die Texte nicht einfach nur durch, sondern nehmt sie als Medizin für Geist und Seele. Nutzt sie als Information für euren Verstand und als Meditation für eure Orientierung und Wahrnehmung. Lasst die maskulinen Worte und den femininen Geist der Worte gemeinsam wirken, denn sie sind reich an Transformationskräften und Heilungsströmen. Studiert euer Leben auf eine völlig andere Weise als bisher. Beginnen wir schon in dieser Ankündigung zur 2. Auflage der Lektionen damit, denn schon diese hat es in sich.

Wahres Wissen ist also sehr lebendig, ein Spiegelbild von uns selbst. Daher ist wahres Lernen: Selbst-Erforschung und Selbst-Entdeckung, Selbst-Achtung, Selbst-Vertrauen und Selbst-Liebe.

Gehen wir also davon aus, dass wir in den kommenden Jahren mit einer unüberschaubaren Menge an Erinnerungen aus allen Zeitaltern konfrontiert werden. Verschiedenste Wissenssegmente, bisher Soloinstrumente unserer Lebenslieder in den einzelnen Zeitaltern, beginnen nun, im großen Konzert des Lebens gemeinsam (eine Rolle) zu spielen.

Wir brauchen in den nächsten Jahren nichts Neues mehr zu lernen, abgesehen davon, dass es das wahrhaftig Neue noch gar nicht gibt !! Denn es entwickelt sich ja erst durch unser Leben. Das einzige, was wir wirklich tun sollten, ist, uns auf den Empfang des zurückkehrenden Wissens einzustellen.

Das Baumeln lassen von Seele, Armen und Beinen ist hier nicht nur eine angenehme Begleiterscheinung, sondern erste Bürgerpflicht und bedingungslose Voraussetzung für den Erfolg: Alles muss uns von Herzen gleich-gültig sein. Alles muss unseren Respekt finden. Alles müssen wir sowohl empfangen als auch loslassen, sowohl ernst als auch leicht nehmen. Nur dann ist Aufstieg möglich. Schrecklich-schöne Aussichten, nicht wahr? Denn DAS müssen wir wirklich üben!

So werden wir das – fachübergreifende, wie es in der Fachwelt heißt – multidimensionale Wissen, Erinnern, Erleben und angemessen handhaben können. Dieses Lernen ist zutiefst weiblich (mütterlich, priesterlich, kriegerisch) und kindlich (neugierig und todernst-verspielt).

Dieses uralt-maskuline und brandneu-feminin-kindliche innere-äußere Lernen und Wissen wird der zentrale Antrieb der gesellschaftlichen Wandlung in den kommenden 20 Jahren sein. Zeit, tief durchzuatmen!

Natürlich ist der Aufstieg alten Wissens mit Anstrengung verbunden, oft auch mit Schmerzen und Symptomen im körperlichen und seelischen Bereich – ganz entsprechend der Entstehungsgeschichte vor Zeitaltern.

An manchen Tagen steigt unser altes Wissen als träge wabernde Todesangst auf, an anderen als wilde Schübe von Zorn, Aggression und Mordlust, dann wieder Schuldgefühle und der Wunsch nach Selbstbestrafung, auch dämonischer Irrsinn steigt auf und an wieder anderen Tagen sind es Monsterwellen der Trauer. Alles dies kann uns einige Zeit aus dem Verkehr ziehen.

Sorgen wir in dieser Zeit für ein kuscheliges Bett und eine störungsfreie Zone. Im Kristallmensch.net findet ihr einen Artikel darüber: „Krankheit ist Aufstieg“ von Seth übermittelt.

Niemand kann die Schritte des anderen tun. Jeder einzelne muss bereit sein, das eigene maskuline Denken in eine feminine Geborgenheit des Fühlens zu legen und ihr zu vertrauen. Auf diesem Weg begleitet uns jede einzelne der 21 Lektionen.

 

Der Geist der Lektionen

Das Wissen, das uns mit den Lektionen gegeben wird, ist einfach aber machtvoll. Es macht uns vollkommen unabhängig von Menschen, Gesellschaften und Netzen.

Unterschätzen wir es nicht, indem wir es nur an der Oberfläche lesen und abhaken, wie so vieles in unserem grauen Alltag. Lassen wir dieses Wissen auf alle erdenkliche Weise in uns einfließen, lassen wir es uns berühren. Lassen wir den Geist der Worte uns durchdringen.

Gehen wir mit den Lektionen ins Bett, in die Meditation, in den Wald, in die Natur, auf Reisen und zur Arbeit! Spüren wir den Geist des Wissens, atmen wir ihn in uns selbst und uns heraus in unsere jeweilige Umgebung – und spüren wir, was dort geatmet wird.

Experimentieren wir mit dem Beschriebenen überall dort, wo wir gerade sind. Testen wir geistige Möglichkeiten aus und machen Erfahrungen – erleben Wunder.

Beobachten, studieren und fühlen wir – nicht die anderen, sondern uns selbst!

Und dann lassen wir wieder los, lassen den feminin-kindlichen Geist des Lernens in unserem Inneren wirbeln, während wir selbst unser Leben einfach genießen und jene Entscheidungen treffen, die hier und jetzt anstehen.

Nicht wir verändern dieser Tage unser Leben, sondern das Leben verändert uns – wenn wir dies erlauben.

Hier noch kurz ein Auszug aus der Aussage von St. Germain:

Bevor ihr begreifen und annehmen und wandeln könnt, was sich in der Welt, auf der Erde und in dieser Zeitenwende abspielt, müsst ihr EUCH SELBST begreifen. Darin wandelt ihr euch. Dafür haben wir 21 Lektionen geschrieben. Studiert sie – und euch selbst.

Sabine Wolf


Da wir als Verein eine größere Erstauflage nicht finanzieren können, drucken wir nach Eingang Eurer Bestellungen eine entsprechnde Anzahl. Danke für euer Verständnis, dass es nur im Rahmen einer Subskription für uns möglich ist, dieses umfangreiche Buch herauszugeben.

592 Seiten DIN A 4, farbig auf 100g Kunstdruck, Hardcover, Lieferung Ende Oktober, 44,00 € + Versand

 

 

Geistfluss

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich euch einen kurzen Ausschnitt und Einblick in Sabines Schulungsmaterial aus einem ihrer frühen Werke „Erdwandlung und Christuskraft“ senden, das sie 2004 veröffentlichte:

In Kapitel 5 geht es darum:

Der Geistfluss des Kosmos ist allgegenwärtig

Der Geistfluss des Kosmos ist ein unendlich vielschichtiger und vieldimensionaler Informations- und Energiefluss. Er hat die Fähigkeit und Aufgabe, jedem einzelnen Lebewesen sämtlicher Dimensionen und Entwicklungsstufen genau das zur Verfügung zu stellen, was es sich wünscht (bewusst oder unbewusst). Der Geistfluss ist ein Strom unendlich vielschichtiger Energien, Trafostationen, Datenchips und Sendefrequenzen, vergleichbar mit dem irdischen Stromnetz, das Computer ebenso speist, ebenso wie Radio, Fernseher, Backöfen, Handys und Zimmerleuchten. Diese Geräte können den Strom empfangen, weil sie in ihrer Energiefrequenz und im Informationscode (ihr Anschluss- und Verbraucherwert) auf ihn ausgerichtet sind. Sie empfangen den Strom, transformieren ihn in eine neue Kraft (etwa Hitze für einen Apfelkuchen) und geben sie so weiter.

Stell dir vor, du bist so ein Empfänger und möchtest die Kraft des kosmischen Stromes empfangen. Du musst nichts tun, als deine Energiefrequenz und deinen Informationscode auf ihn auszurichten, in Resonanz zu ihm gehen. Und schon wirst du empfangen.

Wie? Ganz einfach: der kosmische Geistfluss ist positiv, grenzenlos, liebevoll und erfüllend. Dein Gedankenfluss ist das kleine Abbild des großen Geistflusses.

Deine Gedanken erschaffen deine Realität
(Das ist uns heute längst bekannt, und dennoch ist so ein „Erinnermich“ ganz schön, um es noch weiter zu vertiefen)

Deine Gedankenqualität (positiv oder negativ) entscheidet über:

Anbindung an alles oder Trennung von allem

Dabei ist es primär gar nicht wichtig, was du über „Gott und die Welt“ denkst. In allererster Linie interessiert die Frage, was du über dich selbst denkst.
Ein Backofen zum Beispiel, denkt niemals negativ über sich selbst, also ist er jederzeit angeschlossen und kann empfangen…

Spaß? Ja, ….und dennoch ist auch er ein wichtiges Element des kosmischen Prinzips! Der Kosmos besteht aus nichts als Liebe – Selbstliebe. Und so kannst du vom Kosmos nichts erwarten, wenn du dich selbst nicht lieben kannst oder willst oder es lernst.

Du kannst dich mit deinem Denken in Grund und Boden, in Armut, Schuld und Krankheit manövrieren – oder eben: in Freiheit und Sorglosigkeit, in Reichtum und Fülle. Die Entscheidung liegt bei dir.

Was bist du dir selbst wert? Genau das erntest du für den Tag!
….und nicht nur in Sachen Reichtum

(Ende des Textauszuges)

Im kommenden Sonntagsbrief wird Mareen euch über den Status Quo des Kristallmensch Vereins informieren: Was passiert hinter den Kulissen, welche Ideen gibt es und wie können wir sie umsetzen – und noch einiges mehr.

Bis dahin

Alles Liebe

Entscheidungen

Ihr Lieben,

heute mal ein etwas anderer Newsletter, diesmal von mir, Susanne.

Ich möchte auf ein Thema hinweisen, das Sabine schon vor ein paar Jahren angesprochen hatte, als es wieder einmal sehr heftig in der Welt kriselte. Viele sahen damals 2015 als ein Jahr des Schicksals, als ein Jahr der Vorsehung und Fügung, auch des Verhängnisses. Anlass war das Gipfeltreffen der WEF (World Economy Foundation) in Davos.

In der Siebenteiligen Webinarreihe „Weltfrieden erschaffen“ fragt Sabine die Teilnehmer: „Was wollen wir in dieser Welt verbreiten?“

  • Impulse des Lichtes und des Lebens – oder:
  • Viren der Dunkelheit und des Todes.
Als ich dies vor kurzem wieder las, war für mich klar, dass es sehr viele Parallelitäten zur heutigen Zeit gibt. Vielleicht seht ihr es ebenso.

 

Was ist da draußen los und was habe ich damit zu tun? Unsere persönliche Lebenssituation

Fragen, die wir uns stellen:

  • Wo stehe ich? Wo stehen die anderen?
  • Wer bin ich? Wer sind die anderen?
  • Was spielt sich ab – in meinem Privatleben und in dieser Welt?
  • Warum spielt es sich ab?
  • Was ist der Zweck, der dahinter liegt?
  • Wo herrscht Schicksal und wo liegt meine Verantwortung?
  • Was kann ich nicht verändern?
  • Was kann ich verändern und was nicht?
  • An welcher Stelle brauche ich die Welt?
  • In welcher Hinsicht braucht die Welt mich?

Genau diese Fragen könnten wir uns jetzt auch in Bezug auf diese Viren-Welt-Situation stellen. Ein Jahr des Schicksals, der Vorsehung und Fügung, auch: des Verhängnisses und Geschickes für die Menschheit.

Die politische Situation

Ort der geistigen Betrachtung und Umsetzung unserer Herzensarbeit:

  • Europa, Russland, Amerika – alle Länder
  • Merkel, Putin, Trump – u.v.a.

Um was geht es wirklich? Spiel, Plan und freier Wille…

Die heutige politische Kulisse
Die heutige Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Herrschaft ist, ebenso wie die heutige Situation des Volkes und der Volksgruppen, Ausdruck eines uralten Konfliktes zwischen dunklen und lichten Mächten.Er wurde zeitalterlang in den Herzen und auf den Schultern der Menschen ausgetragen und geht nun zu Ende. Jeder einzelne von uns spielt dabei eine maßgebliche Rolle.

 

Ein geistiges Gesetz besagt:
Die Erkenntnis kommt mit der Offenbarung
und die Offenbarung ist der Anfang vom Ende

Wenn wir das ganze Ausmaß des bisher Verhüllten wahrnehmen, erlöst es sich bereits. Einfach, weil es auf dem Weg ins Licht ist und wir es deshalb sehen können. Es reicht, wenn wir hinschauen! Wir müssen nicht mehr dagegen kämpfen.Nicht die stürmischen Zeiten sind gefährlich und finster (heute), sondern die ruhigen Zeiten, in denen alles noch verdeckt und trotzdem wirksam ist (früher).Es geht nicht um die Frage, welche Situation auf Erden im physischen Raum herrscht. Das weiß sowieso niemand mit Sicherheit, weil alle sich in Netzen von Lügen und Verwirrung verstrickt haben.

Es geht hingegen um diese Fragen:

  • Welche Energiefelder herrschen noch?
  • Welcher Geist herrscht schon?
  • Wem dienen wir, ohne es zu ahnen?
  • Wem wollen wir dienen?

Es geht nicht um die Frage, ob „Viren-Krieg“ herrscht, sondern um die Erkenntnis, dass uralten Kriegsenergien durch Frieden geheilt werden können und andere durch Kriege (welcher Art auch immer) – gemäß des homöopathischen Prinzips, Ähnliches mit Ähnlichem zu kurieren. Solche heilenden Kriege entfesseln sich von selbst. Wir brauchen sie weder zu forcieren noch können wir sie vermeiden.

Frage: Warum sind so viele Menschen an Streit, Angriff, Verteidigung, Manipulation und Kampf interessiert und geben dafür Lebensfreude und Freiheit auf, riskieren den Zwang und Unfreiheit? Warum machen so viele dieses Spiel mit?

Antwort: Weil immer noch ein Energiefeld herrscht, das dem Gros der Menschheit keine andere Entscheidung ermöglicht

Das zersplitterte Volk

Einige Teile des zersplitterten Volkes suchen nach neuen Strukturen. Andere Teile wehren sich gegen alles. Der größte Teil aber sitzt mit eingezogenem Kopf da und wartet darauf, dass irgendetwas passiert.

Viele Menschen sind im dunklen Energiefeld der alten Kriege verfangen. Einige suchen auf ihre eigene Art Krieg (Hass, Rache, Verzweiflung). Jugendliche Banden sagen der etablierten Gesellschaft den Terror an. Halt, Struktur und die elementaren Kräfte der Gemeinschaft scheinen ohnmächtig am Tiefpunkt zu sein.

 

Das uralte Herrschaft-Prinzip „Teile und Herrsche“…

…hat sich bis zur Perfektion manifestiert und eine völlige Zersplitterung erzeugt, der Menschheit, der Völker, der Familien, der Menschen und jeder einzelnen Seele.

Schon lange herrscht kein Überblick mehr, wer gegen wen kämpft, wer – durch wen finanziert – was tut, wer „dahinter steckt“, wer lanciert, legitimiert und manipuliert, wer offen oder verdeckt, unter richtigem oder falschem Namen unterwegs ist.

Für nichts können mehr eindeutig Opfer, Täter, Schuldige und Verantwortliche benannt werden.

Und genau diese Pattsituation zwingt uns, die Ganzheit, die vollkommene Verbundenheit miteinander anzuerkennen – auch und gerade in der Negativ-Form der Verfilzung

Das ganze menschliche Gesellschaftssystem ist zu genau dem Chaos geworden, das das Ende einer alten und den Beginn einer neuen Epoche markiert. Das Chaos ist vollendet und perfekt!

  • Niemand ist mehr sicher, dies betrifft alle Lebensbereiche
  • Jeder ist auf seine Weise direkt oder indirekt daran beteiligt
  • Jeder hat seinen Teil dazu beigetragen – jetzt und in vergangenen Zeitaltern
  • So wurden jegliche Form von Unzufriedenheit, Zwang + Virenwahn möglich
Bei alledem gibt es ein höheres Gesetz, eine Spielregel des Lebens. Der große Plan garantiert:
  • Dass nichts ohne Grund geschieht,
  • Dass alles, was geschieht, auf Rückkehr ins Licht und Heilung ausgelegte ist.

Hinter allem steht eine unsichtbare Intelligenz der Schöpfung, die wir trotz allem Schmerz als weise und liebevoll bezeichnen können.
Nichts ist dem Zufall überlassen. Und gleichzeitig trägt jeder Mensch mit seinen Rollen, Möglichkeiten und Entscheidungen zur Entwicklung der Schöpfung das seine bei.

Wenn ihr es vertiefen wollt: Dunkle Zeitalter und lichte Epochen, dann empfehle ich euch die Lektion 4: „Das atlantische Erbe“ (Lektionenpaket 2)
https://shop.kristallmensch.net/shop/oberkategorie-buecher/pdfs/21-lektionen/lektionenpaket-2-die-atmende-wandlung-des-lebens/

 

Umkehr in der Zeitenwende: Die Macht liegt beim Volk

Jetzt übernimmt das Volk die Herrschaft. Nicht durch Putsch, Revolution und Volksgewalt, sondern durch die Pflege ihrer Herrscher. Jetzt tut das Volk dasselbe für die Herrscher, was diese in den goldenen Zeitaltern für das Volk getan haben:

  • wir lehren, nähren und unterstützen sie
  • wir pflegen und heilen sie
  • führen sie wieder ins Licht
  • befreien ihre Seelen von der Verbindung mit der Dunkelheit

Warum tun wir das?
Damit sie in der Lage sind, entweder abzudanken und sich zurückzuziehen oder die Herrschaft selbst aus den Strukturen der Angst und der Habgier in die Strukturen der Liebe und der Gemeinschaft zu führen. Denn auch diese Fähigkeit ist in ihnen angelegt!

Die eigene Rolle im Spiel

Es gibt eine dritte Macht zwischen dem zersplitterten Volk und den zersplitterten Herrschern. Das ist die Gruppe der geistig geführten und spirituell orientierten Menschen.

Dazu gehören jene, die spirituell offen sind und die alten Mysterien des Lebens kennen und jene, die eine große innere Herzmacht an Mitgefühl, Liebe und Frieden in sich tragen und ausdehen.

Der Frieden beginnt in uns selbst, denn alles, was in uns selbst ist, strahlt nach außen aus.

Wir haben uns zu entscheiden:

Was wollen wir sein?
  • Botschafter des Friedens und der Liebe
  • oder Überträger von geistiger Krankheit und Angst
  • Ankläger, Beschuldigter und Heckenschützen
  • oder Wegbereiter, Wegbegleiter, Heiler und Tröster
  • Boten des alten Grauens, Hüter der schwindenden Dunkelheit
  • oder Boten der Liebe, des Friedens der neuen Zeit
  • Wiederkäuer alter Dramen, die in dunklen Zeitaltern immer noch und immer wieder mit dem Finger auf die vermeintlich Bösen zeigen
  • Oder wollen wir aus dieser Abwärtsspirale von Teilung, Spaltung, Herrschaft und Ohnmacht endlich aussteigen.

Diesen Fragen muss sich jeder von uns stellen.

Und wenn unsere Antworten zu Gunsten des Lichtes ausfallen, dann sind wir zur der Konsequenz verpflichtet, auch die eigenen Emotionen, Gedanken, Worte und Handlungen dem Licht zu widmen – und die Dunkelheit (respektvoll) zu ignorieren.

Hierin liegt unsere Disziplin, unsere größte Herausforderung in dieser Krisen-Zeitenwende.

Sabine Wolf in 2015, überarbeitet von Susanne Wulsten

Wenn jemand tiefer in diese Thematik einsteigen möchte, empfehle ich die Webinarstaffel „Weltfrieden erschaffen“.

https://www.kristallmensch.tv/category/9/webinarserien/weltfrieden-erschaffen

Herzliche Grüße

Eure  Susanne

 

Stille, Liebe, Freude, Klarheit, Stille…

Hallo ihr Lieben,

das ist es, das in diesem Augenblick wichtig ist. Dazu passt das folgende Gebet ganz wunderbar.

Gebet zu Liebe und Achtung

Liebe, achte und ehre dich,
wie ICH, dein Gott, dich liebe, achte und ehre –
als den Teil Meiner selbst, der sich in dir verwirklicht.

Liebe, achte und ehre alle Menschen,
wie ICH, ihr Gott, sie liebe, achte und ehre –
als den Teil Meiner selbst, der in ihnen sich verwirklicht.

Ehrst du Meine Schöpfung als das Höchste allen Seins,
so kannst du es nicht tun,
ohne dich selbst
zu ehren als vollkommnen Teil der Schöpfung,
so kannst du es nicht tun,
ohne alle Menschen
zu ehren als vollkommnen Teil der Schöpfung.

Suchst du Meine Göttliche Liebe
als die Kraft, die dich trägt und nährt,
so findest du sie nur
in der tragenden Liebe, die du für dich selber hegst,
in der Zärtlichkeit zu dir, die dein Leben göttlich macht.

Suchst du Meine Göttliche Liebe,
die dein Leben erschafft,
so findest du sie nur
in der Liebe, die du für jene Menschen hegst,
die Ich in deinen Weg dir führe,
in der Zärtlichkeit für sie, die ihr Leben göttlich macht.
Liebe, achte und ehre dich in jener Zärtlichkeit,
in der ICH, dein Gott, es tue
seit Anbeginn der Zeiten.
Gehe diesen Weg und komm zu Mir zurück.

Übermittlung: Babadschi durch Sabine Wolf
2002 / Mai 2010 / April 2013

Polarisierung der Kräfte

Macht euch dies klar: Wenn ihr in dieser Zeitenwende eure Aufmerksamkeit auf Gewalt und Schmerz richtet, auf die Opfer und Täter der Welt, auf Unrecht und Bedrohung, dann werdet ihr dies in großem Ausmaß erleben – und ihr werdet verzweifeln, denn es scheint kein Ende zu geben. Wenn ihr euch für die Sicht auf den Zeitgeist des Friedens und der Harmonie ausrichtet, auf Schöpferkraft und freies Fließen, auf Sicherheit und Freude, dann werdet ihr dies in großem Ausmaß erleben – und ihr werdet tief in euch wissen, dass dies der Beginn einer neuen Ära der Menschheit ist.

Das Chaos der alten Welt an ihrem Ende und die Ordnung der neuen Welt an ihrem Anfang sind keine Fragen der Realität, sondern Fragen eurer persönlichen Wahl. Denn noch herrschen beide Realitäten – und das worauf ihr eure Aufmerksamkeit richtet, wird stark und groß.

Richtet eure Aufmerksamkeit auf das freie Fließen eures vertikalen Lebensatems, der euer persönlicher kosmisch-planetarischer Kapitalfluss ist. Habt Mitgefühl für die Menschen, die gewählt haben, sich selbst zu quälen und sich von anderen quälen zu lassen. Akzeptiert dies von ganzem Herzen. Allein diese Akzeptanz ist ein kristallines Strahlenfeld, das ihre Felder durchlichtet. Seid selbst klar und entschieden in eurer Wahl, euch selbst von jeglichem Joch zu erlösen. Lasst eure Liebe frei in die Zentren des Chaos und des Schmerzes fließen, ohne einzugreifen. Eure kristalline Herzliebe hat eine gewaltige Wirkung, die euch erst mit der Zeit begreiflich wird.

Geliebte, wir wünschen euch alle Wunder in eurem Leben, die ihr euch wünscht – und wir unterstützen euch bei ihrer Erschaffung. Folgt eurer Absicht und Bestimmung, dann öffnen und erfüllen sich eure Wege. Mögt ihr ganz und gar bei euch selbst ankommen, mögt ihr das Zuhause, nach dem ihr euch so sehnt, dort finden wo es ist: in euren Herzen.

Sabine Wolf

 

Unser gemeinsamer Verein…

…steht auf seinem Fundament von 227 Mitgliedern. Dadurch sind wir in der Lage alle Rechnungen bezahlen zu können. Der Blick ins Außen zeigt mir, dass viele Menschen in ihrem Alltag mit Themen konfrontiert sind, die jetzt ihre ganze Präsenz fordern. Anderes – wie Kristallmensch – tritt dadurch natürlicherweise in den Hintergrund. Wir sehen dies als kreative Ruhephase, die es uns ermöglicht, die Modernisierungen an der Außendarstellung von Kristallmensch und die aufwendige Produktionsarbeit an den neuen Büchern und Audios umzusetzen. Jeder von uns im Team hat ja einen oder mehrere Arbeitsbereiche außerhalb vom Verein.

Durch die Krise wird uns eine Art Entschleunigung geschenkt und wir werden erst mit einem stimmigen Paket ins Außen gehen und Sabines Lebenswerk aktiv im „Markt“ sichtbar machen. Jetzt haben wir Arbeit im Hintergrund zu leisten. Unser Ziel, die gesamten Schulinhalte über den Mitgliederbereich kostenfrei zu stellen, wird sich mit der entsprechenden Zahl an Mitgliedern erfüllen. Die Produktionen von „Hardware“ wie Bücher, geben wir in Auftrag, sobald dies finanzierbar ist.

Alles ist im Fluß und wir sind Euch sehr dankbar für Eure Unterstützung.

Gerne, könnt ihr uns jederzeit Fragen, Anregungen und Ideen senden. Ich schaffe es, wenn auch zeitverzögert, sie zu beantworten.

Laßt uns in diesen spannungsgeladenen Wochen, die vor uns liegen, friedvoll in uns ruhend das Bild in die Welt strahlen, so wie sie sein soll – unsere Erde – unsere Menschheit – unsere Realität!

Erschaffen wir geistig zum höchsten Wohle aller.

Danke Euch allen,

Noch ein Tipp: Da das körperliche Reisen im Moment nur unter leicht erschwerten Bedingungen stattfindet, enpfehlen wir euch Sabines Buch Das Geistige Reisen
Bei Klick auf den Link findet ihr am Ende der Seite auch ein Video zur weiteren Information.

Antworten und neue Fragen…

Liebe Freunde,

wir danken euch für eure klaren und persönlichen Antworten. Wir freuen uns über alle eure Texte, Fragen und Antworten sehr. Sie zeigen uns, dass wir auf einem passenden Weg sind und führen uns. Eine besonders spannende E-Mail veröffentliche ich für euch im Anschluss.Wir arbeiten im Moment daran die Kristallmensch e. V. Homepage etwas umzubauen – in Richtung: weiblicher, klarer und leichter zu durchblicken.

Unsere große Aufgabe ist jetzt, Sabine Lebenswerk mit den speziellen Inhalten und Werkzeugen so zu präsentieren, das ganz klar auf den ersten Blick zu sehen ist, was das Einzigartige, Spezielle und Besondere daran ist.

Wir haben eine Nischenposition in dem weiten Feld der spirituellen Arbeit.

Bisher kommunizieren dies nicht deutlich. Das Chakra Kartenset ist eines von vielen Werkzeugen, die bisher einzigartig in ihrer Art sind. Es gibt nichts Vergleichbares. Um mit den Kristallmensch-Inhalten auf Kongressen oder Messen Position beziehen zu können, sollten wir dies konkret herausarbeiten.

Wenn du dich angesprochen fühlst, sende uns gern deine Vision, deine Ideen. Susanne und ich arbeiten natürlich auch daran, dennoch sind viele von euch schon lange tief in dieser Materie unterwegs, es kann durch eure Beteiligung noch viel treffender, punktueller werden. Der Verein freut sich über aktuell 202 Mitglieder. Für euer Engagement für die Verbreitung und Werbung für Kristallmensch e.V. sind wir natürlich sehr dankbar. Wir sehen uns mit euch in einem großen Team.

Mit dem heutigem Verständnis noch einmal neu gelesen

Ein kleiner Textauszug aus dem 10 -10- 2017 Newsletter
von Sabine.

2012 Beginn des neuen Bewusstseins Der Quasikristall. Ein seltsames Wort: „quasi ein Kristall – aber nicht wirklich, oder?“ Diese kristalline Form gab es bisher nicht im natürlichen Gefüge der Erde mit ihren Stein- und Mineralreichen. Dort waren bisher nur Dreier-, Vierer-, Sechser-Strukturen und weitere zu finden. In diesem Sinne ist der Quasikristall ein „Außerirdischer“. Er basiert auf der Zahl Fünf. Das ist die Qualität der Großen Mutter, des weiblichen Universums – deiner Inneren Göttin. Auch dieser Kristall hat 60 Facetten – wie der maskuline Ikosaeder. Doch hier wölben sich die Facetten nicht nach außen, sondern sind nach innen gezogen. Das bedeutet: Die wahre Macht liegt nicht außen, sondern innen. Der wahre Reichtum, das wahre Kapital, die wahren Schätze dieser Welt liegen nicht außen, sondern innen.

Dein Quasikristall-Bewusstsein weiß dies. Dein Verstand wird sich daran gewöhnen. Deine Seele hilft ihm dabei. Diese kristalline Form bringt dein gesamtes Körperleben, deine Wahrnehmung und Orientierung, deine Fähigkeit zu verstehen, zu durchschauen und zu erkennen aus der jahrtausendelangen Trennung zwischen den Dingen zurück in die Einheit. Hier fühlst du denkend und denkst fühlend, hier ist dein sicherer Instinkt so wach, dass du zu jeder Zeit am richtigen Ort sein und das richtige tun oder lassen wirst. Dies ist die Struktur deiner großen planetarischen und kosmischen Familie – deiner Inneren Göttin. Wie jede evolutionäre Veränderung auf Erden, wirkt auch hier die Kraft als reines Potenzial, lange bevor es entdeckt, verstanden und nutzbar gemacht werden kann. Niemand ist bisher im aktiven Besitz dieses Quasikristall-Bewusstseins. Die Zeit des Erwachens dieser Kristallfacette im menschlichen Leben beginnt erst 2017. Eine große Welle des Erwachens der Inneren Göttin rollt in den nächsten Jahren bis 2027 herein. Und sie wird alles auf den Kopf stellen, was bisher auf den Füßen stand – alles auf die Füße stellen, was bisher keine Wurzeln hatte.

Also: Atme sanft senkrecht und freue dich auf die Welle des Erwachens, die ihre Zeit braucht, aber ganz sicher nicht an dir vorbei rollen wird.. Bei Kristallmensch findest du den Zugang zu deinem Quasikristallbewusstsein Und damit durchschreiten wir nun das große Tor in die neue Welt (bzw. werden durchschritten, kicher).

Liebesgrüße von Lisa, die hier mächtig gepowert hat (könnt ihr bei Lesen übernehmen) und Sabine

Ich bin in diesen Tagen auf einen schönen Text gestoßen und darf ihn hier für Euch veröffentlichen. Autorin: Anja Grzanna

Aus dem Herzen zu leben, ist die wahrhaftig erfüllende Daseinsweise des neuen Zeitalters

Wir befinden uns in einem neuen Zeitalter, die Erde hat eine neue Schwingung erfahren, und der Mensch erhält Zugang zu neuen Energieebenen. Die meisten Menschen spüren diesen Wandel sehr deutlich, haben zugleich jedoch auch Schwierigkeiten, mit dieser neuen Qualität umzugehen und diese jetzt in ihr Leben zu integrieren. Der Weg zur Erkenntnis geht jedoch immer nur über die Bereitschaft zur eigenen inneren Wahrheit. Wer sein Selbstbewusstsein und sein Selbstvertrauen stärken will, darf jetzt beginnen, ehrlich sich selbst gegenüber zu sein. Denn nur, wer ehrlich zu sich selbst ist, kann es auch anderen gegenüber sein. Wenn du deine innere Wahrheit erkennen und sie nach außen leben kannst, also dir selbst und anderen gegenüber aussprechen kannst, bist du authentisch und wahrhaftig – und genau dieser Zustand macht dich energetisch stark, aufrichtig, kraftvoll und frei. Diese Veränderung nützt nicht nur dir selbst, indem sie dich in Einklang mit dir selbst bringt, sondern sie nützt auch deinen Mitmenschen, weil du dein Herz für die Bedürfnisse und Belange anderer öffnest und somit ein neues Gefühl von Einheit, Gemeinschaft und Verbundenheit entsteht.

Affirmation:

Ich schaue in mein Herz und werde die Wahrheit in mir selbst finden.

Wir wünschen euch in den derzeitigen Zentrumstagen (28.7. bis 16.8.2020)
gute Schwingungen,
https://lichtraum-wettengel.de/informationen-ueber-portaltage-zentrumstage

Danke für dich und dein Wirken
liebe Grüße

Mit Erlaubnis zur Veröffentlichung: Email von Dorèe:

Liebes Kristallmensch-Team!

Ich profitiere schon seit „Ewigkeiten“ von der Kristallmensch-Schule, von Sabine, von Euch, und ich finde es großartig, dass Ihr bereit seid, die Energie von Kristallmensch zu halten und sogar weiterzuentwickeln. Ich möchte gerne auf meine Weise dazu beitragen.

Was Sabine uns in all den Jahren zur Verfügung gestellt hat, und worauf wir weiterhin jederzeit zugreifen können, empfinde ich auch als eine unschätzbar wertvolle Schatzkiste.  Daneben gab es in den letzten Jahrzehnten noch andere großartige LehrerInnen auf der Erde und aus dem Kosmos, Wesen wie Seth, P‘taah und viele andere, die geholfen haben, verschüttetes und auch noch nicht vorhandenes Wissen in meinen diversen Bewusstseinsebenen zu wecken. Wir wissen ja längst, dass „alles Wissen dieser Welt“ in uns selbst vorhanden ist, weil in unserer DNA die Daten unzähliger Leben von uns selbst, unseren Vorfahren, unseren Seelengeschwister etc. einprogrammiert sind und wir zudem Teil des kollektiven Bewusstseins sind und des universellen Feldes/Gottes. Wenn ich dann noch bedenke, dass gemäß der „Quelle“ von Hasselmann und Schmolke jeder und jede von uns einer Seelenfamilie angehört, die auf ganz spezielle Fragestellungen spezialisiert ist!  In der Ergänzung und Verarbeitung von all dem „äußeren“ und „inneren“ Wissen dürfte sich unser Bewusstsein auf höchst individuelle Weise entwickeln.

Meine Überlegung ist nun die: Entsprechend der jeweils individuellen geistigen Befindlichkeit aller „Kristallmenschen“ müssen die Lehren aus dem Lichtpunkt zwangsläufig sehr unterschiedliche Erkenntnisse und Schlussfolgerungen ausgelöst haben und weiterhin auslösen. Liegt darin nicht eine fantastische Chance? Wenn wir uns in unserer Einzigartigkeit austauschen würden, müssten sich doch geradezu Feuerwerke an weiteren Anregungen und Erkenntnismöglichkeiten entzünden!

Ich will ein Beispiel aus meiner Arbeit geben. Zu meinen Interessenschwerpunkten gehört die Entwicklung des menschlichen Bewusstseins. Nach meinen bisherigen Erkenntnissen und Überlegungen müsste die Aufteilung in zwei Geschlechter im letzten Drittel der Evolution der Beschleunigung der Bewusstseinsentwicklung gedient haben. Als die Aufteilung aber im Laufe der Zeit zur neuen Normalität wurde und die Herausforderung des Bewusstseins in der zunehmenden Harmonie der Matriarchate wieder zurückging, beschloss die „Menschheitsseele“ (sicherlich gemeinsam mit Beratungsinstanzen im Kosmos) eine weitere, tiefgreifende Maßnahme, nämlich den weitgehenden Rückzug der weiblichen Lebensenergien. Die Folgen bewirkten den geistigen (mental-emotionalen) „Abstieg“ bis ins letzte Jahrhundert hinein. Albert Einstein schätzte bekanntlich, dass die geistigen Potentiale der Menschheit auf ca. 5 % geschrumpft waren. Unsere 12-Strang-DNA war zu einer Doppelhelix geschrumpft. Ich nehme an, dass im letzten Jahrhundert die beiden kurz aufeinander folgenden Weltkriege gemeinsam mit dem Kalten Krieg und dem Vietnamkrieg den „Anschlag des Pendels“ bewirkt und damit die Wende in den Aufstieg hinein ermöglicht haben.

Natürlich klingt die Unterdrückung und Verkümmerung der geistigen Potentiale bis auf 5% zunächst einmal nach allem anderen, als einer Beschleunigung des Bewusstseins! Wenn ich aber ernst nehmen will, was wir heute zu begreifen beginnen, nämlich, dass es sich bei der Erde um einen zeitlosen Schulungsplaneten für die Universen handelt, so tun sich neue Denkmöglichkeiten auf. Wenn ich ernst nehme, dass  auf unserem Schulungsplaneten seit Äonen abenteuerlustige und enorm liebevolle Wesen aus dem Kosmos freiwillig inkarnieren, genannt „Menschen“, um im Interesse der gesamten Schöpfung mit Hilfe der extrem langsamen Schwingungsfrequenz 3D herauszufinden, wie Leben eigentlich genau funktioniert, so fallen mir eine Menge Fragen ein. Zum Beispiel:

  • Könnte es sein, dass ein Forschungsprojekt der Menschheit auf unserem Schulungsplaneten darin besteht, auszutesten, wie weit intelligentes Leben noch durchzuhalten ist, wenn wir so vollständig wie möglich vergessen haben, wer wir sind? In unserem Kern allmächtige, „göttliche“ Wesen der Liebe?
  • Könnte es sein, dass zu den Forschungsprojekten die Frage gehört, was genau im Rahmen der Schöpfung Ursache sein mag, und was ist Wirkung? Wenn  etwa nach heutigem Kenntnisstand der Geist (Denken+Fühlen) die höchste Schwingungsfrequenz besitzt, wie wirkt sich dann denken, glauben, fühlen auf langsamere Schwingungsfrequenzen des Lebens aus? Etwa auf die Konstellation von Ereignissen, auf Schicksal, und nicht zuletzt auf unseren Körper?
  • Eine Fragestellung könnte gewesen sein: Wie mag es sich auf das Schicksal der Menschen und des Planeten auswirken, wenn wir in unserem Bewusstsein die Überzeugung verankern lassen, dass wir unbedeutende und wertlose „Staubkörner“ sind, im Kern unseres Wesens „sündig“ und jederzeit den Versuchungen eines „Teufels“ ausgeliefert sowie der Gnade eines streng kontrollierenden und strafenden Gottes? Geboren, um in dem Jammertal Erde ein Leben der Ohnmacht und Lieblosigkeit auszuhalten, in Armut und Krankheit, in Krieg und Gewalt, in Angst, Angst, Angst. Und nachdem wir dieses eine einzige Leben beendet haben, wartet ein Fegefeuer auf uns und danach irgendwann noch einmal ein Jüngstes Gericht?
  • Wie mag es sich konkret auswirken, wenn wir in unserem Bewusstsein die Überzeugung verankern lassen, dass all die weiblichen Lebensenergien in uns minderwertig sind und daher unerwünscht? Lebensenergien also wie z.B. Offenheit, Kreativität, Intuition bzw. inneres Wissen, Kommunikation und Zusammenarbeit, Mitgefühl und Heilbestreben, Schönheit, Spiel etc.?
  • Könnte es sein, dass der tägliche Schlaf als Erholungspause geschaffen wurde, damit wir aus der Begrenztheit des Verstandes in tiefere Bewusstseinsregionen sinken können und mit dem dort vorhandenen viel umfangreicheren Wissen und Überblick die Ereignisse des vergangenen Tages klären und uns für den nächsten Tag vorbereiten können?
  • Könnte es sein, dass die Funktion des Sterbens als unentbehrliche Hilfsmaßnahme geschaffen wurde, um nach einer anstrengenden Inkarnation „nach Hause“ zurückkehren zu können, wo wir u.a. neben einer entsprechenden Erholungskur unsere „Forschungsergebnisse“ sichten und sorgsam unsere nächste Expedition auf die Erde (oder auch andere Lebensräume) vorbereiten können? (Könnte das im Umkehrschluss bedeuten: Indem wir unser Bewusstsein wieder erweitern bis hin zu den vollen 100 % und der Regeneration der 12-Strang-DNA ist dann unsere Schwingungsfrequenz so hoch, dass wir nicht mehr sterben brauchen, sondern in einer Art kosmischem Körper beliebig weiterleben? Wäre eigentlich logisch, oder?)
  • Könnte es schließlich sein, dass wir Menschen äonenlange Erfahrungen mit den oben genannten Denk- und Gefühlsmustern gebraucht haben, um endlich kapieren zu können, wie Leben nicht funktioniert? Was auf der Kehrseite gleichzeitig die Grundlage hat heranreifen lassen für das Heraufdämmern neuer Überlegungen, wie Leben vielleicht besser funktionieren könnte? Siehe etwa die Erschaffung der EU und der UNO nach dem Ende des 2. Weltkrieges? Siehe auch das Erwachen demokratischer Gesellschaftsformen, in denen wie z.B. in Deutschland die Gleichwertigkeit zwischen den Geschlechtern und Rassen festgeschrieben wurde, die freie Entfaltung der Persönlichkeit, die Freiheit von Lernen und Kommunikation?

Es gibt noch viele andere Fragen, für deren Beantwortung ich mir Neues Denken von Kristallmensch-Geschwistern erhoffe. Darunter möchte ich hier noch ein Thema erwähnen, weil es mich derzeit aus aktuellem Anlass besonders umtreibt, nämlich:Nachdem die langen Zeitalter geistiger Einschränkungen ihr Ende gefunden haben: Wie mag es sich da erklären, dass jetzt, in der Anfangszeit des Aufstiegs, so viele Menschen an Demenz, Alzheimer und anderen Formen schwerer geistiger Einschränkung leiden? Wikipedia nennt Zahlen von 50 Mill. Betroffenen. Wollen die Seelen der Betroffenen  womöglich eine Umorientierung erzwingen? Indem die Seelen auf dem Weg zum Verstand im Kopf gewissermaßen eine Straßensperre errichten, damit die Ausrichtung auf den Verstand als einzigem geistigen Werkzeug nichts mehr bringt und die Betroffenen sich daher gezwungen sehen, andere Wege zu suchen? Wobei sie dann die Chance erhalten, ihren vergessenen Mammut-Gedächtnisspeicher und all die anderen geistigen Potentiale innen zu entdecken? Irgendwie müssen Menschen ja dazu gebracht werden, in ihrem geistigen 5%-Kämmerchen die Fenster und Türen aufzureissen und den 95%-Raum ihrer vollständigen geistigen Potentiale zu entdecken, oder?

Diese Erklärung erscheint mir schon ziemlich gut, doch ich habe das Gefühl, dass es bei dem Thema noch viel mehr Hilfreiches zu entdecken gibt.Seit dem Beginn der Corona-Pandemie sieht sich mehr oder weniger die ganze Menschheit gezwungen, sich in mancherlei Hinsicht von außen nach innen zu bewegen. Ist das nicht interessant? Wenn die Vorstellung von Opfern eine Illusion ist, scheint die Menschheitsseele da eine ziemlich massive Hilfsmaßnahme gestartet zu haben!

Solcherlei Gedanken, Ihr Lieben, sind bei mir aus alledem entstanden, was ich von Sabine und anderen, sowie aus mir selbst gelernt habe. Manche Kristall-Geschwister mögen das interessant und hilfreich finden, andere können damit wenig anfangen, weil sie auf ganz anderen Dampfern unterwegs sind. Deren Erkenntnisse wiederum inspirieren auf völlig andere Weise. Daher nochmal meine Frage: Könntet Ihr Euch vorstellen, im Lichtpunkt eine Plattform für einen derartigen Gedankenaustausch bereit zu stellen? Etwa, indem Ihr jeglichen Beitrag in den Verteiler aller Mitglieder stellt? Irgendwie anonymisiert? Ich habe damit keinerlei Erfahrung, doch Euch wird sicher etwas Gutes einfallen. Ich fände es total toll.
Eure Dorèe

„Sabine ist nicht mehr da. Für mich ist das alles nichts mehr.

O.k. dachte ich, jeder hat seine Sichtweise, völlig in Ordnung. Dennoch ist es eine Aussage, mit der ich nun einige Male konfrontiert wurde. Es machte mich neugierig diese Sichtweise weiter zu denken.

Das Leben wimmelt nur so von Lehrern, jeder Gegenstand, jedes Ereignis hält eine Lektion für dich bereit.

Ein wahrer äußerer Meister, besser, ein Wegbegleiter, hat die Aufgabe, dem überfrachteten Ego des Suchenden seinen lichtvollen Platz zu zeigen, ihm dankend zuzuhören und den Lernenden an sein hohes Selbst zu erinnern.

Wenn du einen Berg erklimmen willst, dann musst du aus eigener Kraft klettern. Dennoch gibt es Momente und Weggabelungen, an denen du die Hilfe gut gebrauchen kannst.


Meine Fragen an Dich:

  • Welches persönliche Ziel stand hinter deinen Begegnungen mit Sabine?
  • Was wolltest und willst Du durch das Lernen in ihren Seminaren, das Lesen ihrer Texte, das Hören ihre Meditationen erreichen?
  • Wenn du diese Fragen beantwortest, was ist der wichtigste Punkt?
  • Wo stehst du heute?

Viele sehnen sich nach einem Meister, wenn sie in ihrem Alltag nicht gut zurechtkommen. Häufig haben wir hunderte Bücher gelesen, Karten gezogen, Seminare besucht, den einen oder anderen Mitmensch als Türöffner erfahren – und dennoch blieb die Ursache für die äußeren Probleme erhalten. Die alten Muster und Gewohnheiten sind die Ursache – und erzeugen so ihre bekannte Wirkung.Vielleicht werft ihr in diesem Zusammenhang auch noch einmal einen Blick auf den Blog-Beitrag von letzter Woche „Was bedeutet Freiheit“ 


Sabine Wolf‘s Arbeit – die gesamten Kristallmensch-Inhalte – sind lebendig und aktuell,
sie sind so vielschichtig, dass die Aufgabe, sie vollständig zu beschreiben kaum zu erfüllen ist.

Sabines Werk ist bereit, uns in seiner ganzen Fülle zu dienen.

Die Bedeutung und Wirksamkeit für den Einzelnen, die in Lebensveränderungen sichtbar werden und die große Transformationskraft, ist der Schatz den sie erschaffen hat!

Kristallmensch ist für Dich und deinen inneren Meister als Selbstentwicklungsprogramm gedacht. Der innere Meister ist es, der die vollständige Wandlung in allem bringt. Wir haben bereits alles was wir brauchen in uns.

Verlieren die Lehren und Türöffner der alten Meister ihre Wirksamkeit nur durch physischen Tod der Lehrer?

Ich bin in einem völlig unreligiösen Umfeld und unter schwierigen Konstellationen aufgewachsen. Später, in meinen eigenen Entdeckungsreisen durch die Religionen, Mythen und Kulturen fand sich für mich in den alten, überlieferten Ideen vielfach der gleiche tiefe Kern. Alles sind Anleitungen zum eigenverantwortlichen geistigen Handeln für eine friedvollere Welt und für die eigene Entwicklung. Mich haben unter anderem die Lehren von Jesus getragen und mein Vertrauen in das Leben selbst und die steten Veränderungen erschaffen.

Wie hat er das geschafft – wo er doch physisch nicht mehr unter uns lebt?
Jesus brachte den Menschen in seiner kurzen Lebenszeit die Idee einer neuen Geisteshaltung. Er stand ein für bedingungslose Liebe und für Vertrauen in die Quelle, die jeder selbst ist. Er zeigte ihnen ihren eigenen inneren Reichtum und ihre innerer Macht. Er brachte den Menschen in einer Zeit der äußeren Unfreiheit, den Glauben an ein besseres Leben – durch das Werkzeug der Eigenverantwortung und der Selbstliebe.

Jesus steht als Synonym für alle bedeutenden Menschen, die in ihrer Lebenszeit dem höchsten Wohl aller gedient haben.

Sind seine Worte nur durch sein Ableben nicht mehr gültig?
Will ich Sabine Wolf mit Jesus vergleichen? Natürlich nicht! Vergleiche brauchen wir nicht – wir sind alle dieselbe Quelle – wir sind Liebe. Jeder in seiner ganz eigenen Weise.

 

Aktuelles

Die Portaltage

Heute am Sonntag den 19. Juli 2020

Energiethemen: Kraft der Aufmerksamkeit, freier Wille, Schöpferkraft, Weisheit, Freiheit, Selbstbestimmung, deine Meisterschaft.

Die Energiewellen der Portaltage können uns aus dem Gleichgewicht bringen. Wir haben das Gefühl, neben uns zu stehen, in einem ständigen Hin und Her. Ärger über uns selbst und andere kommt auf, vieles wird überbewertet. Heute ist es besonders ratsam, intensiv in Verbindung mit Gaia, Mutter Erde zu gehen und in Eigenverantwortung zu denken. Blicke nach vorne, denn Wachstum und Entfaltung sind angesagt. Nutze deine Schöpferkraft und Weisheit, um bewusste Entscheidungen zu treffen. Sei dabei nicht verbissen und verspannt, sondern souverän, denn heute wird Klartext geredet.

Konkret
Heute dürfen wir uns mit unserem freien Willen beschäftigen.

  • Leben wir authentisch?
  • Sprechen wir unsere innere Wahrheit?
  • Akzeptieren und ehren wir unsere Körperlichkeit unseren Geist und unsere Gefühle als höchsten Ausdruck der göttlichen Ebene?
  • Lehnen wir bestimmte Bereiche in uns ab?
  • Was haben wir in der letzten Zeit-Welle gelernt?
  • Was möchte als Nächstes in die Manifestation gebracht werden?
  • Was ist meine Lebensaufgabe?
  • Wie kann ich sie umsetzen?
  • Wofür bin ich hier?

In diesem Jahr ist vielen Menschen klar geworden, dass der freie Wille oft von außen beschnitten wird. Er lässt sich jedoch nicht langfristig unterdrücken, weil er mit unserem göttlichen Kern und somit mit unserer Essenz verbunden ist. Heute ist ein guter Tag, um an unserer Haltung zu arbeiten.

Übrigens..
…ist der 22. Juli der letzte Portaltag. Die 11 gilt als Zahl der Meisterschaft, sie macht sichtbar, was nicht funktioniert oder nicht passt. Wir werden aufgefordert, in reifer Form mit Herausforderungen umzugehen. Der Meister trennt achtsam und wertfrei das Brauchbare vom Unbrauchbaren. Er behält seine hohe Schwingung bei, auch wenn er transformiert, löst und aussortiert. Ihm ist bewusst, dass alles Maya ist und er entscheidet in jedem Moment selbst, wie tief er sich auf das Spiel der Illusionen einlässt.
(Teilweise aus der Quelle bewußtseinswerkstatt.net bezogen)

Basics der Portaltage
Der Ursprung dieses Wissen findet sich im Kalender der Mayas und ihrer Zuordnung der Zeitqualitäten. Vielen Menschen spüren die besonderen Energien dieser Tage, können ihre Empfindung aber nicht direkt zuordnen. So sind viele besonders dünnhäutig und emotional, träumen intensiv, spüren die Energien körperlich mit Kopfschmerzen, Schwindel, Müdigkeit, unruhigem Schlaf oder auch emotionaler Gereiztheit.

An Portaltagen ist die Schwingung sehr hoch, die kosmischen Einflüsse besonders. Diese tragen auch uns in unserem Sein und ermöglich somit leichteren Zugang zur „anderen Seite“, zur eigenen Tiefe und den Themen der Seele.

Fragestellungen dieser Zeit

  • Achte ich auf meine Lebensenergie?
  • Nehme ich meine Körperlichkeit vollends an? Siehe Thema Scham und Schuld, Sabine Wolf Organtraining 12/2 
  • Wie ist mein Umgang mit Materie?
  • Sind Geben und Nehmen in jeder Hinsicht in Balance?
  • Welche Haltung habe ich gegenüber Lebensfreude und Ekstase?
  • Achte und ehre ich die Natur mit all seinen Lebewesen als Ausdruck der manifestierten göttlichen Kraft?
  • Was bedeutet Heilung?

 

Kristallmensch Verein

Ihr Lieben, wir sind auf der Suche nach einem Steuerbüro. Die bisherige Beraterin wird nun in den Ruhestand gehen. Habt ihr eine gute Empfehlung?

Wir freuen uns sehr über Eure Anfrage zur Unterstützung!

Ja! Nach wie vor sind neue Mitglieder elementar wichtig und die Grundlage unseres Wirkens. Anmelden könnt ihr euch hier.

Ihr tragt damit nicht nur zum Erhalt von Kristallmensch bei, sondern bekommt auch einen dauerhaften Mitgliederrabatt von 20% in unserem Shop. Auf diese Weise haben wir planbare Einnahmen und ihr könnt zu jedem Zeitpunkt preisgünstig einkaufen.

Das heutige Bild ist aus den wunderschönen Göttinnen-Karten entnommen, passend zum Portaltag.

Ihr wollt aktiv helfen, wohnt aber nicht im Umkreis?
Wir freuen uns über Verbreitung durch Freude und Wertschätzung – zum Beispiel über Bewertungen, Weiterleitung, Empfehlungen, Beiträge in entsprechenden Gruppen, Postings, Suche der Videos bei Youtube um das Ranking zu erhöhen, kreative Ideen für die Website.

Alles, was Euch Spaß macht dient dem Ganzen.

Wir danken Euch von Herzen und wünschen Euch eine spannende Reise durch die Portaltage

Alles Liebe,

Was bedeutet Freiheit?

Ihr habt euch an die sonntäglichen Newsletter wahrscheinlich wieder genauso gewöhnt, wie wir, das ist deutlich an eurem Feedback zu sehen. Aber auch wir versuchen, die Balance zwischen Freude und Pflicht halten – und so gibt es auch manchmal Sonntage ohne Newsletter. Immer dann nämlich, wenn wir meinen, dass es noch nicht genug zu erzählen gibt, um rund viertausend Empfängern eine Mail zu schicken.

Komischerweise habe ich dann manchmal und unsinnigerweise ein schlechtes Gewissen, weil viele Leser eigentlich einen Newsletter erwarten. Zumindest in meiner Vorstellung. Aber genau darum geht es: Was wollen wir wirklich? Was glauben wir „wollen zu müssen“?

Diese Frage hat mich lebenslang beschäftigt und ich kann nicht sagen, dass ich die Antwort wirklich gefunden habe. Ich bin ihr näher gekommen, indem ich mir Wünsche erfüllt, Träume Realität werden lies – vielleicht mehr als viele andere, die ein „normales“ Leben mit zahlreichen familiären und beruflichen Verpflichtungen führen.

Je älter ich werde, umso klarer wird mir, dass Freiheit nichts mit Träumen und wenig mit deren Realisierung zu tun. Freiheit ist eine Einstellung, eine manchmal sehr schwer zu tragende Last, die ein Großteil der Menschheit zwar nach außen fordert, aber im Inneren ablehnt. Die weltweiten Geschehnisse bestätigen das immer wieder. Unsere Gesellschaft polarisiert sich stärker. Die Bildung von „Überzeugungsgruppen“, von deren Credo man tunlichst nicht abweichen sollte, wenn man dazu gehören will, nimmt von links bis rechts zu.

Freiheit heißt vor allem, den Wunsch nach dauerhafter äußerer Führung hinter sich zu lassen, die vollkommene Selbstverantwortung zu akzeptieren. Freiheit kann einsam machen – und wer will das sein? Freiheit kann arm an Geld machen, wer will arm sein?

Wo ist nun die Grenze zwischen Pflicht und Lust zu ziehen? Wieviel „Gruppenwesen“ steckt in uns? Wieviel Anpassung gehört zum Leben, wieviel ist Illusion? Ist „Freiheit“ nur eine romantische Idee?

Was meint ihr?

 

Sabines Geburtstag

Heute ist Sabines Geburtstag. Oh mein Gott! Eigentlich dachte ich, dass der erste Newsletter der allerschwerste wird, danach wuchs mein Respekt vor den „schwierigen Newslettern“ mit meiner privaten Vorstellung. Aber als der Verein endlich gegründet war und ich diesen ersten, so wichtigen Text, so gut wie möglich schreiben wollte, war ich aufgeregter denn je. Es ging ja um alles, um das Weiterbestehen von Kristallmensch, das musste passen. Und nun?

Jetzt bemerke ich eine merkwürdige große Leere und Stille.

Sabines Geburtstag steht ins Haus. Es fühlt sich an, wie eine Mammutaufgabe. Ich habe mir nachts, wenn in meiner Familie endlich Ruhe eingekehrt ist, die Kristallmensch Seite immer wieder angesehen, auf der Suche nach Fotos oder Ideen für diesen Geburtstagsnewsletter. Schließlich bin ich an Sabines Abschiedsvideo hängen geblieben. Überwältigt von Tränen, Trauer, klein fühlen mit dieser großen Aufgabe. Am liebsten würde ich dieses Video für den Geburtstag nehmen, es ist so berührend und wunderschön. Doch ist das pietätlos? Zu viel? Ein Foto reicht!? Ich weiß es nicht.

Ich weiß nur, dass ich bin zutiefst dankbar, traurig und glücklich zugleich bin, dass es Sabine gab und in ihren Werken immer geben wird. Ich kann und will keinen „Herzlichen-Glückwunsch-Text“ schreiben – und doch möchte ich diesen Tag würdigen. Es ist für mich ein ganz besonderer Tag zum Innehalten, Erinnern, Nachfühlen, Danken und Freuen.

Sabine hat so viele Herzen berührt, an so vielen Weggabelungen geholfen, weiter zu gehen, nicht aufzugeben oder verrückt zu werden. Sie hat es geschafft, uns zu triggern und wieder einzufangen. Sie hat Wachstum beschleunigt und für Klarheit und Verwirrung gleichzeitig gesorgt.

Ich bin mir sicher, jede und jeder von euch hätte eine spannende Sabine-Episode aus seiner Lebensgeschichte zu erzählen. Sobald ich dafür wieder Zeit finde, schreibe ich meine Geschichte für euch auf. Diese kommt dann, wie die anderen „Gänsehautgeschichten“ die ich bereits von einigen erhalten habe, auf unsere Vereinsseite in den geschützten Bereich.

Vielleicht habt Ihr selbst Freude Eure Geschichte aufzuschreiben? Das ist natürlich auch anonym möglich. Sabines Lebenswerk würde dadurch auf eine neue, lebendige und spannende Weise sehr eindrucksvoll sichtbar.

Und jetzt? Ich trinke heute abend wenn die Kinder schlafen ein Glas auf Dich, Sabine und vielleicht bin ich dann auch nicht mehr traurig.

 

Webinarreihe Geld und Kapitalfluss als Geburts(tags)geschenk für euch

Für unser Geburtstagswebinar haben wir ein Thema ausgesucht, das zur Monatsenergie Juli passt: Fülle! Die Fülle im Außen ist für jeden sichtbar, die Gärten blühen, Früchte reifen, alles wächst im Überfluss.  Sabine hat ein wunderbares Werk zu diesem Thema geschaffen.

Übrigens schwingt die alten Themen des Mangelbewusstseins, der Armutsgelübde und feindseliger Glaubenssätze im kollektiven Feld, sie dürfen jetzt wirklich gehen. “Die Zeitenwende zieht goldene Geldflüsse ins Leben. Der Kapitalstrom führt die dunklen Geldflüsse ins Licht“? Sabines Worte.

https://shop.kristallmensch.net/shop/webinaraufzeichnungen/kapital-geld-heiltraining/kapital-geld-heiltraining-serie/

Bitte “kauft” die Webinarreihe wie bei einem normalen Einkauf und gebt dann den Gutscheincode sbge20 im Gutscheinfeld ein. Der Gutschein kann bis zum 5. August eingelöst werden.

 

Geburtstagsfeier im Lichtpunkt

Heute Nachmittag um 14.00 Uhr wird euch Tanja Preuss im Lichtpunkt begrüßen. Sie wird sich mit euch austauschen singen, feiern, weinen, lachen – alles, was so kommt. Ihre Fähigkeiten schwingen euch dabei in heilende Energie. Sabine liebte Tanjas Arbeit sehr.

Für euch, die ihr nicht dabei sein könnt, hat Tanja das Mantra für Fülle – passend zu unserem Thema heute gesungen. Ein Geschenk zum höchsten Wohle aller.

Übrigens könnt Ihr gern im Lichtpunkt Urlaub machen, Gerd ist bereit für Eure Anfragen. Wir planen schon mal grob für die erste Augustwoche ein paar Gartenpflege – Austausch – Genusstage. Dazu bald mehr.

Fakten, Fragen, Infos

Wir freuen uns über aktuell 170 Mitglieder und können dadurch weiterhin die Homepage finanzieren. Das ist toll und wichtig.

Wir wurden gefragt, warum wir den gesamten Inhalt nicht einfach frei zur Verfügung stellen.

Die Antwort ist: Werden genug Mitglieder Kristallmensch tragen, wird der Shop nur noch die „anfassbare Dinge“ (Karten, Bücher, Bettwäsche etc.) anbieten und wir sind in der glücklichen Lage, die gesamten Inhalte der Kristallmensch-Schule – inklusive aller Audios und Videos – im Verein frei zur Verfügung zu stellen. Die Beiträge und Spenden, als steuerfreie Einnahmen, tragen das Gesamtwerk und stellen es allen für einen geringen Mitgliedsbeitrag zur Verfügung. Das ist unsere Vision! Dafür werden wir arbeiten, wachsen und werben, dies ist unsere Motivation.

Hier könnt ihr Mitglied werden

Als Mitglieder könnt ihr den Verein mitgestalten. Wir bedanken uns bei allen, die jetzt schon aktiv sind. Danke für das Schreiben von Bewertungen, für die Kommentare zu Blogbeiträgen oder einfach dafür, dass ihr Werbung für Kristallmensch macht. Das hilft uns und den vielen neuen Lesern sehr! Gerade am Anfang ist die Fülle an Inhalten sehr beeindruckend, wenn nicht verwirrend. Eure Erfahrungsberichte und Bewertungen helfen den Interessierten enorm weiter.

Wenn euch die konkreten Zahlen rund um den Verein interessieren, habt Ihr als Mitglied jederzeit das Recht auf Einblick. Das ist der große Unterschied zu einer Firma. Es ist im Sinne der Zeitenwende, totale Offenheit und Kreativität zu leben.

In liebevoller Dankbarkeit            
Happy Birthday

Ein Sommerstrauß + neues vom Verein

Hallo Ihr Lieben,

heute gibt es für Euch einen bunten Sommerstrauß an Informationen.

Wir freuen uns sehr über aktuell 141  Mitglieder – danke Euch allen, das ist toll! Wir sind so in der glücklichen Lage die monatlichen Kosten für alle unsere Online-Aktivitäten mindestens drei Monate zu tragen. Ein wichtiger Meilenstein.

Übrigens: Mitglieder erhalten auf alle Kristallmensch-Produkte ab Juli dauerhaft 20% Rabatt, so zahlt sich die Mitgliedschaft schnell aus.  Anmelden könnt Ihr Euch hier

Es gibt wieder Beratung

Wer kennt das nicht: Die Inhalte von Kristallmensch wirken lange nach und „es arbeitet“, es möchte „geschehen“, aber das Was, Wie und Wohin bleibt unsichtbar. Dann hilft ein gekonnter Blick von außen, der den entscheidenden Hinweis und die Auflösung bringen kann.

Deshalb stellen wir den Beratungsbereich neu auf. Sabines engste Vertraute und langjährige Beraterinnen bieten Euch ab sofort Ihr Können und Wissen an. Wir haben dazu eine Seite für Beratung und Unterstützung eingerichtet mit Kurzbeschreibungen der zahlreichen Möglichkeiten.  Ausführliche Informationen sind jeweils in den PDF`s hinterlegt und auf den verlinkten Webseiten zu erfahren. Meldet Euch bitte direkt bei eurer gewünschten Ansprechpartnerin.

Umgang mit Krisen

Susanne, die sich sehr intensiv den Kristallmensch-Themen widmet und sich entsprechend umfangreich auskennt, hat uns aus Sabines Schatzkiste ein passende kleine Webinarreihe zum Thema Krisen und den Umgang damit herausgesucht.

Sabines Werkzeuge sind immer aktuell, weil sie universell anwendbar sind und nicht nur bei einem Thema funktionieren, das ist das Geniale daran.

Susanne schreibt dazu:
Ich habe die Webinarserie ZeitZeichen ausgewählt, denn heute ist es nicht der Tanz der Religionen – zur damaligen Zeit ging es um die große Einwanderungswelle – nun ist es eher der „Tanz der Viren“. Beide haben eines gemeinsam: Es geht um eine große Um-Ordnung. Die Betonung liegt hier auf dem Wort Ordnung. Aus höherer Sicht bringt Corona alles wieder in eine Ordnung, aber in eine neue Ordnung. Hierzu bedarf es besonderer Umstände.
Zudem ist in dieser Serie sehr eindrucksvoll die Arbeit von Sabine Mühlisch zu sehen. Ihre Arbeit mit dem TimeWaver wirkt für alle, die das Webinar ansehen, weit über die Körper- und Organebene hinaus (HeilwellenFokus). Das ist ein ganz großartiges Geschenk.
Wir stellen dieses zweiteilige Webinar für alle Vereinsmitglieder und Neuanmeldungen als Dankeschön kostenfrei zur Verfügung, wir senden Euch einen Gutscheincode zu.

Infos zu neuen Produkten

Der erste Live Workshop „Die innere Göttin“ von Sabine ist als Audio bereits von Susanne aufbereitet worden. Wir werden es in Kürze in den Shop stellen. Dann gibt es endlich etwas ganz Neues.

Hardware

Das Kartenset „21 Heilcode Karten“ ist schon länger ausverkauft, aber wir bekommen immer wieder Anfragen. Der Bedarf für dieses therapeutische Werkzeug ist vorhanden. Sobald wir über entsprechende Rücklagen verfügen wird dieses Kartendeck umgehend nachproduziert. Falls jemand ein Set verkaufen möchte, sendet uns eine Mail, wir stellen den Kontakt zu den Suchenden gern her.

Würdet Ihr das gesamte ET Jahrescoaching in gedruckter Form spannend finden?

Wir stellen uns dies ähnlich wie die Hefte zum Organtraining 12/1 und 12/2 vor. Die nötigen Daten sind vorhanden, was den Aufwand begrenzt. Papier ist eben doch schön zum Lernen. Wir bitten Euch um Eure Meinung. Bitte schreibt uns dazu im Blog.

Transparenz bei Kristallmensch

Wir beantworten einige der Fragen aus euren E-Mails, die interessant für Alle sein könnten.

Frage: Sabine ist gegangen, warum dieses fortsetzen?
Ich antworte mit einem Text aus einer Mail, denn ich kann es selbst nicht treffender schreiben:

Der Verein ist ein ganz neuer Anfang. Er ist keine Fortsetzung von dem, was Kristallmensch zu Sabines Lebzeiten war. Da war ihre Präsenz und Schaffenskraft Motor und Ausstrahlung. Die Vielen, die durstig ihre Webinare aufgesogen haben und sich begeistert und dankbar gezeigt haben, sind über Nacht Waisen geworden und können ihre “Fütterungen” doch noch nicht so verstoffwechseln, wie wir es wohl selbst angenommen haben. Durch den aktuellen Virus sind viele noch einmal mehr verschreckt und melden sich nicht zu Wort, geschweige denn, dass sie in Handlung und  Aktion gehen. Der Verein ist eine Neugeburt, die uns aus der geistigen Welt anvertraut wurde, und wir sehen uns vor der unvorbereiteten Aufgabe, das zarte kleine Wesen zu päppeln, um es groß und stark werden zu lassen. Das bedeutet eben auch, behutsam mit dem Erbe umgehen. Verena

Frage: Wie komme ich ins Handeln? Ich weiß bereits so viel und dennoch habe ich das Gefühl festzustecken.

  • Das Handeln beginnt mit der völligen Akzeptanz von allem Dadurch löst sich der Kampf sofort auf. Es wird Platz für Neuprogrammierung.
  • Handeln = geistiges Handeln.
  • Ich-bin-Sätze wirken stark und direkt auf alle Körper und Felder. Beschließe jetzt, jeden freien Gedanken dafür zu verwenden und perfekte Balance herzustellen.
  • Ich bin hier.
  • Ich bin Lichtwesen in diesem Wunderwerk Körper.
  • Ich bin lebendiges Bewusstsein.
  • Ich erkenne meiner Kraft und Präsenz an.
  • Ich schöpfe jeden Augenblick.
  • Es wächst mit der Wiederholung.
  • Wir haben diese natürliche Schöpferkraft.
  • Nutze sie jetzt. Der Juli unterstützt genau diese Energien.
  • Erschaffen = Glaube + wissendendes Bewusstsein + Freude = Schöpferkraft. Es gibt jetzt keine Ausrede mehr.
  • Deine Resonanz wird im Außen entsprechende Ergebnisse zeigen.
Frage: Wieviel Mitglieder braucht der Verein, um tragfähig zu sein?
Etwa tausend Mitglieder sind notwendig, um die Kosten zu decken und neues zu produzieren. Mehr sind natürlich toll, dann kommen die Inhalte schneller in die Welt, zudem können Rücklagen gebildet werden.Frage: Wird es ein Vereins-Forum geben?
Es wäre sicher gut, im Rahmen des Vereins ein Forum zum persönlichen Austausch einzurichten. Wir beraten uns dazu gern.

Sabines Geburtstag…

…ist am kommenden Sonntag, den 5. Juli. Wir überlegen, im Lichtpunkt ein kleines Zusammenkommen zu organisieren. Tanja würde sich gerne mit Euch austauschen, singen, lachen und weinen – wie es kommt. Meldet Euch bis Donnerstag, 2. Juli, wenn Ihr Interesse habt.

Auch an ein kostenfreies Geburtstagswebinar haben wir gedacht.
Lasst Euch überraschen.

Über Eure Ideen, Anregungen und Angebote freuen wir uns immer, sie sind ein wesentlicher Teil des aktiven Vereinslebens. Im Moment schaffen wir es sogar, die allermeisten zu beantworten, wenn auch verzögert – gelesen werden sie aber alle.

Wir danken Euch für euer Vertrauen und Eure Treue. Der Gedanke, mit Euch gemeinsam weiterzumachen, zu gestalten und Sabines Werk für die Welt zu erhalten ist motivierend. Vielleicht sehen wir uns ja auch mal wieder persönlich im Lichtpunkt. Wir würden uns freuen!

Alles Liebe

P.S.: Die angekündigte Mehrwehrtsteuersenkung ab Juli geben wir über einen Gutscheincode über 3% an Euch weiter.

Ein außergewöhnlicher Blogbeitrag
mit Bitte um Eure Entscheidung

Los geht es mit einem Auszug aus der Beschreibung zu unserem heutigen Geschenk für Euch, ein zweiteiliger wunderschöner und intensiver Grundlehrgang: von Sabine Wolf’s “Lebendige Lichtsysteme”.

Sabine schrieb:

“Gaia sagt: „Deine besten Eigenschaften des inneren Friedens, die ich im silbernen Atem in dir stärken kann, sind Mitgefühl und Emotionslosigkeit, Empathie und Hingabe an dein eigenes Leben, fließende Intuition, sicheren Instinkt und Unerschrockenheit.”

“Ich biete dir in meinem Silberstrom die Heilung deiner Körper und Gefühle, die Reinigung deiner Aurafelder, die Kräfte der Vergebung und der Auferstehung, der Beständigkeit und des stetigen Wandels, die alle Formen von Dogma, Angst und Bindung aus deinen Feldern lösen.“

Hier stellen wir euch die beiden Videosdie sonst nur über den Shop erhältlich sind, frei zur Verfügung.

Herausgesucht wurden sie für Euch von Susanne Wulsten und sie hat dazu geschrieben:

“Kristallmensch ist eine Schule, eine freie Internet-Schule und sie wurde entwickelt und geschaffen, um online im eigenen Tempo zu lernen. Auch in dieser Schule gibt es Stufen von der Grundschule bis zum Abitur.”

“Was gibt es Schöneres, als die Arbeit an uns selbst? Zur Zeitenwende stellt unsere Schule viel wertvolles Lern- und Transformationsmaterial (Texte, Audios, Videos, Bilder und Karten) zur Verfügung. Wir sind immer noch mitten in diesem großen Wandel und werden es auch noch für einige Jahre sein, aus diesem Grund ist das Schulungsmaterial heute so aktuell wie in 20 Jahren.”

Und jetzt zum ungewöhnlichen Teil:

Da ich nicht mit jedem von Euch persönlich sprechen kann, habe ich mir etwas überlegt. Ich gebe stellvertretend den Inhalt eines der vielen Telefonate wieder, die in den letzten Tagen geführt habe. Viele mögliche Fragen werden dadurch beantwortet und vielleicht versteht ihr so im Sinne völliger Transparenz einige Zusammenhänge besser:

Hallo Mareen, wie geht es voran mit Sabines Verein?

Es ist wenig Resonanz, warum weiß ich nicht genau, vielleicht haben die “Kristallmenschen” mehr mit anderen Dingen zu tun in diesen schwierigen Zeiten.

Was heißt mehr?

Also aktuell stehen wir bei rund fünfzig Mitgliedern von fast viertausend Kistallmensch-Lesern und Freunden, wovon die meisten eng mit Sabine verbunden sind.

Aber ihr habt doch Zeit, hab Geduld!

Nicht wirklich, Zeit wäre schön, wenn ich es nicht schaffe die Botschaft wirklich rüberzubringen wird die Homepage und alles andere vom Netz gehen. Es bleibt uns diese eine Möglichkeit jetzt. Wird es nicht angenommen, war es das.

Ach Quatsch! Wie? Für immer?

Ja klar. Wer soll das denn sonst machen? Ich habe mich vor der Gründung auch mit dieser Möglichkeit ausgesöhnt um den Druck rauszunehmen das es klappen muss! Nun gebe ich alles hinein, was in meinen Möglichkeiten liegt.

Aber warum denn? Ich verstehe das nicht ganz.

Na, nach Sabines Beisetzung kam die Trauer und der Schock. Es war wie eine Lähmung. Was nun? Die Entscheidung was mit der Erbschaft wird. Für „normale“ Menschen sind die Kristallmenschinhalte ohne Wert und ohnehin schwer zu pflegen. Das Erbe ist inhaltlich stark aber finanziell ohne Grundlage. Damit kann niemand etwas verdienen. Es kann also nur wie in einer Stiftung gehen. Also unter Gleichgesinnten! Dann kam die Idee mit dem Verein auf.

Aber warum denn nicht das Unternehmen weiterführen?

Sabines Unternehmen war „Sabine“. Auch sie hatte durch hohe Kosten und Vorleistung für Produktionen oft Engpässe. Kristallmensch ist eine Schule. Eine Firma, die wirtschaftlich arbeiten kann, ist ohne Sabine unmöglich, sie war mit den Seminaren und Coachings die Haupteinnahmequelle für das große Ganze und wer sollte das machen?

Ich glaube die Menschen hatten schon länger den Eindruck es würde immer um „Geld gebettelt“. Das hat einen Beigeschmack.

Ja, das ging mir manchmal ähnlich. Es war anderen Umständen geschuldet. Wie ich heute weiß, durch meinen Einblick in die Hintergründe, ist es eine immense Herausforderung gewesen diese großartige Arbeit immer entsprechend zu finanzieren.

Aber – das ist jetzt ganz wichtig: Es sieht nun ganz anders aus, es ist eine völlig neue Situation. Wir wollen eine tragende Gemeinschaft sein, die kreativ sein darf und Freude am Lernen und Wachsen hat. Jeder mit seinem Fokus. Wir brauchen nur wenig Geld – das aber von ganz Vielen und regelmäßig. Es ist eine wirklich stimmige Version das Ganze zu halten und zu entwickeln. Sofern die „Kristallmenschen“ das genauso sehen…

Liegt die zögerliche Beteiligung am Geld?

Nein, das glaube ich nicht. Der Beitrag ist gering und monatlich kündbar. Ich wollte das unbedingt so frei.

Die Aufnahmegebühr ist entstanden, weil auch Udo als externer Dienstleister, viel Arbeit für uns leistet – vor allem jetzt am Anfang. Es muss viel neu programmiert, gestaltet und sortiert werden. Auch der Übergang von der Firma in den Verein ist Dank des deutschen Steuer- und Erbrechts ziemlich kompliziert.

Außerdem darf ein Verein weder Gewinn noch Schulden machen. Ich kann nur bezahlen was ich habe. Punkt. Etwas anderes hätte ich auch nicht unterschrieben.

Wollen wir beispielsweise Kartensets nachdrucken, eine Änderung an der Homepage durchführen oder einen Newsletter versenden, brauchen wir Geld, das ist die Realität in der wir noch leben. Auch die drei Homepages mit den unendlich vielen Daten kosten nicht wenig an festen Kosten und Betreuung.

Die Leser wollen jederzeit auf Inhalte zugreifen können und die Materialien im Shop bestellen, wann sie mögen – nur niemand wird das weiter finanzieren. Wer soll das machen? Das geht nur über unseren Verein.

Und Gerd, Sabines Bruder und Erbe?

Nochmal, das Erbe ist ohne Unterstützung leider wertlos – so hart das klingt. Gerd hat für uns die Erbschaft angetreten und buttert hinein, mit Unmengen an Zeit und privaten Mitteln und: Mit viel Liebe! Er hätte ohne die Idee zum Verein das Erbe ausgeschlagen und dann wäre Kristallmensch schon längst vom Netz.

Wie geht es Dir damit?

Meine Hoffnung ist, dass viele Menschen daran teilhaben wollen, Sabines Werk zu schützen und natürlich wie ich auch, für sich selbst zu erhalten. Ganz eigennützig. Ich dachte, sie warten förmlich darauf. Und nun kleckert es so vor sich hin. Woran liegt das bloß? Habe ich nicht konkret genug geschrieben? Was fehlt? Hat es zu lange gedauert? Wir hatten zusätzlich durch die Viruskrise bedingte Verzögerungen.

Aber es gibt doch so viele, die Sabines Arbeit schätzen. Ich glaube wirklich dass Du das einfach nochmal ganz transparent sagen musst. So wie mir jetzt.

Ja, ich glaube daran – wir stecken viel Zeit und Herzblut hinein. Die nächsten Wochen werden entscheidend sein.

Ich wünsche es mir sehr! Ich hätte so gern ein Schlafshirt mit Isis darauf oder eine Göttinnen-Tagesdecke oder Wasseruntersetzer mit Chakren.

Ja, unsere Ideen sind ähnlich. Mir schweben T-Shirts vor, mit der Chakrastraße und der Erde im Hintergrund, kennst du das Bild von Sabine? Im Lichtpunkt habe ich  ein fertiges Buch von Sabine gesehen, das würde ich gern drucken lassen. Das Tolle ist, wir können unseren Mitgliedern  die Dinge zum Produktionspreis weitergeben, und den Externen im Shop wie bisher. So kommt immer wieder Geldfluss dazu und wir können viel mehr für die Kristallmenschgemeinschaft gestalten. Es werden bestimmt noch einige der alten Hasen tolle Ideen haben.

Ein Mitglied schreibt sogar an einem Buch über Sabine, das ist alles spannend. Wir konnten Susanne gewinnen uns zu helfen, die Inhalte der Webseite zu durchforsten und neue Sachen zu produzieren. Das ist so Klasse! Sie schneidet gerade ein neues Audio, das wir bald rausbringen.
Ich habe schon erste Ideen für kleine Seminare im Lichtpunkt für Mitglieder. Dazu hat Tanja tolle Vorstellungen. Du siehst es ist schon viel im Gange.

Können Mitglieder auch selbst Seminare im Lichtpunkt geben?

Ja, klar, oder welche besuchen. Es soll lebendig werden, so wie es war und doch ganz anders. Sabine wollte immer, dass wir in unsere Kraft gehen, in unsere Selbstermächtigung. Ihr war es nicht recht, wenn sich die Menschen von ihr abhängig gemacht haben. Wer also aktiv werden möchte, kann das tun.

Im Lichtpunkt ist Sabines Zimmer genauso geblieben, wie es zu Lebzeiten war. Die Häuser und der Garten werden sehr liebevoll von Gerd gepflegt. Ich würde – sobald es finanziell möglich ist – für den Verein die Räume anmieten. Es ist schon eine Menge Arbeit für Einen allein. Unsere Mitglieder könnten auch dort günstig urlauben und mit Gartenpflege oder ähnlichen helfen. Das sind alles Ideen in ihren Anfängen…

Aber nun Butter bei die Fische Mareen, was ist Dein Plan?

Ganz einfach, ich schaffe es, Hemmschwellen und Bedenken auszuräumen und Sabines Freunde zu motivieren, uns zu unterstützen.

Für mich ist es eine große Freude, diese Arbeit zu machen – ehrenamtlich nach wie vor. Es ist eine Ehre. Irgendwie fühlt es sich an, als gebe ich damit Sabine etwas zurück. Sie fehlt mir sehr.
Hast du schon wieder ihre Meditationen hören können? Sabine würde sagen: Atme das!
Ja, seit einer Weile höre ich mir meine Coaching Audios an und Meditationen. Es ist wie nach Hause kommen…

Alles Liebe,


Eine zusätzliche Anmerkung am Rande:

Wir werden die Zahlungsmöglichkeiten anpassen, da uns einige darum gebeten haben. Ihr findet sie auf dem erneuerten Mitgliedsantrag.

https://kristallmensch.net/kristallmensch-verein/

Am einfachsten ist der Lastschrifteinzug, er verringert für die Mitglieder und die Verwaltung den Aufwand erheblich und Lastschriften sind nach wie vor die sicherste Zahlungsmethode. Aber bei der Zahlungsweise sind wir flexibel.

Der Kristallmensch – Sabine Wolf e.V. ist geboren

 

Ihr Lieben, wir haben es geschafft:

Nach Monaten intensiver Vorarbeit ist die Grundlage für den Schutz und Erhalt von Sabines Lebensleistung nun offiziell angemeldet.

Ab sofort dürfen wir im Sinne unseres neuen Vereins handeln und endlich loslegen. Sabines Werk ist unsere und auch eure Herzensangelegenheit, denn diese Botschaft erreicht uns immer wieder durch eure vielen E-Mails und Briefe und motiviert uns sehr. Wir sind dankbar für diese Rückenstärkung und Geduld.

Gemeinsam wollen wir Sabines geistige Erbe und damit Kristallmensch bewahren und lebendig erhalten.

Dafür brauchen wir euch alle in unserem gemeinsamen Verein.

Ihr, die ihr Sabine im Herzen tragt, ihre Texte, Meditationen, Bilder, Kartensets und so vieles mehr liebt, seid nun aufgefordert, euch zu engagieren.

Als Vereinsmitglied seid ihr ein tragender Teil von Sabines Lebenswerk und Kristallmensch. Sabine hat uns viele Schätze hinterlassen. Es gibt noch viel unveröffentlichtes Material, das nur darauf wartet, gelesen, gehört oder gesehen zu werden.

Lasst euer persönliches Wissen und Können in den Verein einfließen. Vielleicht habt ihr die Möglichkeit, aktiv mit Ideen und Anregungen oder über schreibende Mitarbeit kreativ dabei zu sein, uns mit Inspirationen rund um Sabines Arbeiten zu unterstützen, oder ganz praktisch im Lichtpunkt kleine Aufgaben zu übernehmen. Ihr könnt – am besten aus eigener Erfahrung – Sabines Arbeit empfehlen und weitertragen, Bewertungen für ihre Produkte im Shop und in den sozialen Medien schreiben.

Ebenso wichtig ist die finanzielle Ausstattung des Vereines. Eure Beiträge, Einkäufe oder Spenden, all das trägt dazu bei, dass wir gemeinsam das Kapital erschaffen, mit dem wir zukünftig Ideen umsetzen können.

Wir haben uns einen besonderen Mitgliedsbeitrag überlegt: 7,- € pro Monat und eine einmalige Aufnahmegebühr von 21,- €.  Einerseits soll der Beitrag für alle bezahlbar sein, andererseits hat die 7 eine besondere Bedeutung. Wenn es eure finanziellen Mittel erlauben, freuen wir uns natürlich auch über freiwillige höhere Beiträge.

Die 7 ist die Zahl des Universums – des Makrokosmos

In den meisten Kulturkreisen besitzt die 7 einen hohen Stellenwert. Es ist spannend zu sehen, wie umfassend diese Bedeutung in den Kulturen ist. Die 7 ist Heilung, Sicherheit, Ruhe, Fülle, Vollständigkeit, Synthese, die 7 Chakren, 7 Körperebenen, und ihre dazu gehörigen Jahrsiebte in unserem Leben usw.

Dazu passt ganz wunderbar Sabines Meditation „Kapitalstrom und Chakrastraße“
https://kristallmensch.net/bibliothek/kapitalstrom-und-chakrastrasse/

Die 7 ist die Zahl des Aufstieges, des Ankommens im Zentrum

Im Innen wie im Außen haben wir einen großen geistigen Schatz zu hüten und in die Welt zu bringen. Im Außen darf dieser Schatz jetzt auch in Resonanz gehen, die Wege dafür haben wir nun geebnet und sind glücklich und gespannt auf die kommende Zeit.

Auf unserer noch improvisierten Vereinsseite findet ihr das Antragsformular zur Mitgliedschaft. Nachdem ihr es ausgefüllt und abgesendet habt, bekommt ihr innerhalb von zwei bis drei Tagen eine persönliche E-Mail mit der Bitte um Bestätigung. Damit ist der Aufwand für euch und uns gering.

Wir haben in der Satzung eine Kündigungsmöglichkeit zum Monatsende festgelegt – freier geht es nicht. Da wir mit kleinstmöglichem Verwaltungsaufwand arbeiten wollen, haben wir uns für den Einzug per Lastschrift entschieden. Die Einnahmen werden abzüglich der Kosten für laufende Rechnungen vorrangig angespart werden und ausschließlich dem Vereinszweck dienen.

Die Satzung des Vereins – und damit alle Informationen – sind auf der Vereinsseite für Euch einsehbar.

Wir werden jetzt nach und nach alles Wichtige ergänzen und den Fokus dabei auf Transparenz legen. Es wird ein passwortgeschützter Mitgliederbereich entstehen, dort gibt es dann besondere Werke von Sabine für Mitglieder, eine Seite für Eure eigenen Geschichten von und mit Sabine und vieles mehr. Wir sind in Gesprächen mit Sabines langjährigen, engen Berater/innen, sie werden als eigenständige Coaches für euch ihr Können anbieten. Dazu bald mehr.

Noch konkreter? Sehr gern: Für alle, die den Newsletter zum Thema Verein nicht gelesen haben oder sich nicht mehr daran erinnern, fügen wir den entsprechenden Text mit den dazu formulierten Informationen an. Sozusagen ein Gesamteindruck wofür und wie der Verein arbeiten wird:

 

Folgender Text ist ein Auszug aus dem Newsletter vom 11.03.2020

Im Kristallmensch-Verein sind alle Mitglieder gleichberechtigt. In den (Online)Versammlungen haben alle Mitglieder Zugang zu den Informationen über Zahlen, Kosten, Verwendung von Vereinsmitteln. Dort werden genauso Ideen zu Produkten, Abstimmungen über neue Produkte, Seminare, Workshops, Austausch, Treffen etc. sowie alle Themen rund um den Verein besprochen. In unserem Verein herrscht Transparenz für alle und dies ist einer der wesentichen Unterschiede zu einer „normalen“ Firma. Ein Verein arbeitet für einen ideellen Zweck – alle Gelder dürfen nur für dieses in der Satzung formulierte Ziel verwendet werden.

Wofür wir Beiträge und Einnahmen verwenden:

  • Wir pflegen und aktualisieren die Homepages sowie die sozialen Medien.
  • Wir bezahlen Mitarbeiter.
  • Wir ergänzen ausverkaufte Produkte, zum Beispiel Bücher, Hefte, Kartensets, Bilder, Bettwäsche. Wie jeder Verlag muss der Verein dabei Vorleistung gehen.
  • Wir können mit Sabines originalen Inhalten neue Produkte entwickeln. Einige sind bereits in Arbeit.
  • Wir haben noch viel unveröffentlichtes Material von Sabine, das dann produziert werden kann.
  • Wir zahlen Betriebskosten und Miete für das Vereinsheim in einem Teil des Lichtpunkts.
  • Der gesamte Lichtpunktselbst, als Vereinsimmobilie, steht natürlich auch auf der Wunschliste für den Verein. Was wir gemeinsam verwirklichen können und in welchem Zeitrahmen hängt von der Menge der Mitglieder und dem gesamten Geldfluss ab.

Es beginnt jetzt eine spannende, neue Kristallmenschzeit. Eine, in der wir alle gemeinsam Kristallmensch sind. Wir sind mit Sabine im Herzen und miteinander vernetzt als Hüter und Gestalter. Es kann ganz groß werden und viel Spaß machen. Wir freuen uns darauf und ganz besonders auf euch.

Hier könnt ihr euch anmelden

Mareen, Gerd und Udo

P.S.: Ganz besonders möchten wir Euch im Moment die 2. Liebeswelle ans Herz legen:

„Sehnsucht ist eine heilige Kraft, der wir uns hingeben sollten, ein weiser innerer Führer, dem wir vertrauen sollten. Unser kosmischer Geist kann unser menschliches Bewusstsein auf diesem Strom erreichen. Sehnsucht lehrt uns, unsere Gegenwart auf Erden für das zu nutzen, wofür wir gekommen sind. Sie ist ein freier Fluss des intelligenten Lebens, der die Seele und den Körper zersetzenden Krankheiten fortspülen kann…“

Alle Texte und Audios (kostenlos) findet ihr hier:

https://kristallmensch.net/bibliothek/liebeswellen-fue-die-menschheit/2-liebeswelle-die-sehnsucht-nach-freiheit-und-frieden/

Das Gute im Schlechten und gibt es das überhaupt?

Was, fragte ich meine Liebste, könnte ich denn im Newsletter schreiben. Ein paar Ideen hatte ich ja, aber keine zündete so richtig. Ich übersetzte den letzten Newsletter ins Dänische um sie ein bisschen zu inspirieren und sie wiegte nachdenklich ihr Haupt.

„Warum nimmst Du nicht mein Lebensmotto: Brug det bedste fra i går og gem lidt til i morgen!”  Sie hatte es sogar einmal in ein Stückchen Gold hämmern lassen, das viele Jahre um ihren Hals hing, bis man es fast nicht mehr lesen konnte. Sinngemäß bedeutet es: Nimm das Beste von gestern in diesen Tag und verwende ein wenig davon für morgen.

Kalenderweisheiten hatte ich eigentlich ausreichend zur Verfügung, was sollte ich mit noch einer? Und wenn der vorhergehende Tag ein, sorry, Scheißtag war, was soll man dann „als Bestes“ in den nächsten übernehmen? Aber für Kirsten war es kein Kalenderspruch, sondern ein jahrzehntelang genutztes Werkzeug, dass ihr über manchen Abgrund eine Brücke gebaut hatte, ihr ein Seil zugeworfen hatte, wenn sie doch mal – aua – in einen gefallen war. Dieses Werkzeug war Taschentuch für Tränen, Taschenlampe in der Nacht der Seele und Taschenmesser, wenn mal ein deutlicher Cut zu machen war. Nein, das mit dem Kalenderspruch konnte ich vergessen, denn eigentlich sagt dieser Spruch: „Es gibt keine „Nur-Scheiß-Tage“, auch wenn es uns (mir auch) manchmal so vorkommt. Irgendetwas war gut: Der wieder gefundene Schlüssel, das Lächeln der Nachbarin, die Abwesenheit von Schmerzen, die Lehre, die man aus einer Niederlage gezogen hat, das Danke von einem Typ auf der Straße, dem man ohne Herablassung ein oder Zwei Euro gegeben hat…die Liste ist endlos wie die Liebe, das Universum und manchmal auch die eigene Dummheit.

Genau dieser kleine Moment ist es, an den wir uns erinnern sollten – am nächsten Tag bei einem vielleicht viel zu hastigen Frühstück, in der S-Bahn oder im Morgenstau. Vielleicht ist sogar der Rückspiegel so freundlich, unser kleines, ungewolltes Lächeln zu reflektieren, damit es ein bisschen breiter wird. Es ist eine Sekundenpille mit Deoptwirkung, die uns garantiert gut bekommt.

Was das nun alles mit Kristallmensch, Sabine, den Geistigen, den Göttinnen und hochspirituellen Lehren zu tun hat? Jede Menge. Es ist die andere Seite der Medaille, diesmal im Licht unserer irdischen Sonne und unseres irdischen Mondes, nicht im kühlen Schein eines hohen Geistes. Es ist aber auch die Seite der Selbstermächtigung und Eigenverantwortung, die wir für unser Leben tragen.

Ihr findet vielleicht, dass sich die Newsletter etwas verändert haben? Diese Veränderung beruht auf einer Erkenntnis,  die mir in diesem geschäftlich schlechten Monat (siehe auch unter “P.S.”) gekommen ist. Da haben wir doch ein – hoffentlich – gutes Beispiel für das Gute im Schlechten.

 

Heute möchte ich Euch wieder um Euer Feedback bitten…

…und wieder im Blog, denn mich interessieren Eure Lebensmottos – oder heißt es Lebensmotti(?), was aber irgendwie nach wollfressenden Insekten klingt. Gibt es Sätze oder Sprichworte, die Euch immer wieder geholfen haben? Die Euch vielleicht schon viele Jahre und Jahrzehnte begleiten? Brückenbauer und Rettungswesten in Eurem Leben, Kuscheldecken, Trostkekse, Brechstangensätze mir Schwertschärfe? Schreibt  ein paar Worte dazu, ich glaube, es werden sich viele freuen, dies zu lesen. Warum? Weil es so einfach ist, so wahrhaftig sein kann, so undogmatisch und persönlich.

Ich habe mich sehr über Eure vielen Zuschriften zum Pfingst-Newsletter gefreut, wunderbar so Viele inspiriert zu haben. Wunderbar, wie großzügig ihr Eure Erfahrung an andere weitergeben habt.

Pfingsten übrigens ist noch nicht vorbei: Dieser Sonntag ist Trinitatis, das Fest der Dreieinigkeit. Es ist ein „Ideenfest“ (so ist tatsächlich die Bezeichnung), an dem die Idee des jeweiligen Glaubensgedankens geehrt und gefeiert wird. Nehmen wir dies doch zum Anlass, auch die Idee an sich, den Funken, die unser Hirn und unser Herz beleuchtende große Lampe zu feiern und damit auch den Schatten, denn der ist nur schön, wenn die Sonne scheint – und überhaupt: Eine Feier haben wir uns allemal verdient.

Ich wünsche euch einen schönen (Sonn)tag.

 

 

 

P.S.: Für nächste Woche denken wir uns ein feierlich gutes Angebot aus, der letzte Monat sah – wie oben schon angedeutet – coronagrottenschlecht aus, das bekommen wir besser hin.

Pfingsten und die Ausgießung des Heiligen Geistes

Seit ich vor fünfzig Jahren meine Konfirmationsgeschenke eingesackt habe, ist Kirche für mich kein Thema mehr – abgesehen davon, dass ich Christen, die ihren Glauben ohne Absolutheitsanspruch und Heuchelei entspannt leben, durchaus Sympathie entgegenbringe.

Nur dieser vertrackte Heilige Geist war immer etwas rätselhaft für mich. Einerseits gab es da die Dreifaltigkeit, Vater, Sohn und Heiliger Geist – definitiv ein Herrenclub – andererseits konnte er ausgegossen werden. Klar, „etwas“ kann ausgegossen werden, aber nicht „jemand“. Also doch kein Herrenclubmitglied, sondern eher ein Ding?

Ich stellte mir das etwa so vor, wie das Übergießen eines Hefeknödels mit Vanillesauce. Das ist zwar ein schmackhafter Gedanke, aber bezogen auf Religion wirkt er doch irgendwie banal und ein bisschen albern – vor allem, wenn man sich die Begossenen vorstellt – oder eben einen „Pfingstknödel“.

Aber wie so oft kann man die Dinge ganz unterschiedlich lesen und übersetzen. Ich recherchierte also ein bisschen.

Eine erste Erwähnung des „Heiligen Geistes“ findet man schon im Tanach, den man als „Jüdische Bibel“ bezeichnen könnte: Der Tanach oder Tenach ist die etwa 2700 Jahre alte Sammlung heiliger Schriften des Judentums. Dazu gehört auch die Tora (die Fünf Bücher Mose). Die erste Erwähnung spricht aber nicht direkt vom „Heiligen Geist“, sondern vom „Atem des Heiligen“ (ruach ha-kodesh), gemeint im Sinn „der Atem (oder Hauch) des Göttlichen“

Pfingsten als Fest des Göttlichen Atems gefällt mir schon viel besser.

Es hat etwas freies, überkonfessionelles, unabhängiges auch schwer zu erklärendes, etwas wie der Wind auf dem Meer. Sanft schmeichelnd, erfrischend und kühlend, ein anderes mal kräftige Wellen aufwerfend oder sogar stürmisch alles durcheinander wirbelnd.

Auch ausbleibend, sehnsüchtig erwartet in endlos scheinender Flaute.

Oder beängstigende weiße Schaumkronen im Meer des Lebens aufwerfend, so dass man lieber im Hafen bleibt, wo nur die Masten hin und her schaukeln – um den Preis immer länger auf den „richtigen Moment“ zu warten.

Der Göttliche Hauch, der auch schnell zum Göttlichen Sturm werden kann, ist nicht ungefährlich. Vielleicht bringt er sogar unser Lebensschiff zum Sinken – in der Tat, das kann er, aber er tut es nur dann, wenn wir meinen, dass es genügt, voll Vertrauen Steuer und Leinen loszulassen und die Augen in seeliger Verzückung zu schließen.

Ich weiß, damit widerspreche ich vielleicht vielen, die in spiritueller Hoffnung schwelgen, endlich etwas gefunden zu haben, das ihr Leben regelt, sie schon in die richtige Richtung pusten wird – und vergessen, dass Gefühl und Verstand Bruder und Schwester sind.

Sich dem Göttlichen Hauch anzuvertrauen bedeutet eben nicht, das Navigieren zu vergessen, sondern sich vom Wind voran treiben zu lassen, mit ihm zu spielen, indem man ihn mit all seinem Können nutzt, ihn spürt und auf ihm fliegt. Das kann manchmal ziemlich anstrengend sein und es fühlt sich auch oft verdammt unspirituell an.

Beispiel? Gerne. Eines von Sabines Lieblingszitaten war: „Wenn Du die Welt verändern willst, gründe eine Firma.“

Bitte was? Eine Firma zum Profit machen? Ja warum denn nicht? Die, die das gemacht haben oder auch nur selbstständig arbeiten, wissen, welche Veränderungskraft in solch einem Handeln liegt. Nicht nur im Verändern der Welt, sondern auch in der eigenen Veränderung.

Genauso gut kann der Kurs aber auch lauten, die eigene Kunst zu leben, ein guter Arzt zu sein, ein Autoverkäufer, der seinen Kunden zuhört und ihnen verkauft, was sie wirklich brauchen; um die Welt zu reisen und von fremden Völkern zu lernen, ein bescheidenes Leben zu führen und viel Zeit zu haben, um alle Bücher zu lesen, die man interessant findet. Auch mit Freude Wurst und Käse zu verkaufen gehört dazu.

Woran man den göttlichen Hauch merkt? Ganz einfach: Man lebt sein Leben gerne, man fühlt sich angekommen, muss nicht „gut“ sein und schimpft sich nicht dafür, wenn man es oft nicht ist. Man verzeiht sich und anderen großmütig, sucht nicht ständig nach Schuldigen für die eigene Misere, sondern korrigiert den eigenen Kurs.

Und nein: Das ist nicht leicht, es braucht oft viel Mut und Scheitern gehört dazu, wie Auflaufen im Wattenmeer.

Und ja: Die Mehrheit bleibt im Hafen und nörgelt, findet den anscheinenden Elendsverursacher, langweilt sich, sucht Ersatz für ausbleibende Freude. Gut so. Denn wer knurrt uns sonst im Bus oder auf dem Finanzamt schlechtgelaunt an – und hat vielleicht das Glück, auf jemand zu stoßen, der ihn zum Lächeln bringt, anstatt zurück zu knurren. Einfach weil es mehr Spaß macht und weil man es kann.

Diese Pfingstgedanken wollte ich mit Euch teilen – und glaubt ja nicht, dass ich sie selbst immer beherzige, auch ich liege zu oft im Hafen und knurre mich selbst und andere an, doch es wird schon noch…

Ich wünsche Euch schöne Pfingsten

Miteinander reden

Lasst uns ein wenig miteinander reden!

Dies ist eine Aufforderung zum Erfahrungsaustausch, denn uns interessiert sehr, wie es Euch in den letzten (Corona-)Wochen ergangen ist.

  • War es nur still um Euch herum oder wart Ihr auch einsam?
  • Hattet Ihr neue Erkenntnisse, die unter normalen Umständen nicht gekommen wären?
  • Wird für Euch nach der Corona-Zeit im Wesentlichen alles wie vorher weitergehen oder gibt es Veränderungen in Eurem Leben?
  • Fühlen sich diese Veränderungen im Moment eher gut oder eher schlecht an?
  • War (und ist) diese Zeit für eher eine Phase beschränkter Bewegungsmöglichkeiten oder Teil eines größeren Plans?

Ganz viele Fragen, zu denen es noch mehr Antworten gibt und jede hat ihren Wert. Schreibt bitte nicht per Mail, sondern direkt hier im Blog als Kommentar.

Ein kleines, sicher universell passendes Geschenk liegt auch bei: Die Meditation „Der dunkle Ozean“ aus dem Seminar „Tod, Leben und Unsterblichkeit“. Es geht dabei um Erlösung des alten Programms von Ohnmacht, Abhängigkeit und Angst und Programmierung zur Überwindung des eigenen inneren Massenbewusstseins – also ein höchst aktuelles Thema.

der dunkle ozean

Hier herunterladen

 

Und was noch? Offline-Sachen!

 

Genau: Statt des permanenten Online-Lebens empfehlen wir ein paar echte „Offline-Produkte“, die nicht nur Euren Geist beruhigen, sondern Euch auch voranbringen werden:

 

Mit diesen drei Produkten helft Ihr nicht nur Euch, sondern auch uns, durch diese wirtschaftlich schwierige Zeit zu kommen.