Farb-Bewusstsein beendet die Dramen der Seele

Die Seelenfarbreise

 

•• Die Aufzeichnung steht jetzt im Shop zur Verfügung ••

 

Viele Menschen wünschen sich sehnlich, ihre innere Stimme zu hören, die Sprache der Seele zu verstehen, mit ihr kommunizieren zu können. Viele möchten sich selbst besser verstehen, fühlen sich von ihrer Kraft getrennt, von ihrem Inneren. Viele Menschen haben keine annähernde Vorstellung von ihrem eigenen inneren Reichtum.

 

Was läuft falsch?
Was fehlt?

Die größten Mysterien liegen in der Einfachheit.
Hier ist es die Einfachheit der Farben.

 

Wie schon gesagt: das physische Universum, die gesamte Körperwelt also, besteht aus drei kosmischen Komponenten: aus Schallwellen, Lichtwellen und Formen (heilige Geometrie). Also kann auch deine Seele aus nichts anderem als Schallwellen, Lichtwellen und heiligen Formen bestehen.

Die Grund-Lebensfarben einer jeden Seele entsprechen denen unserer Chakras: warmes Rot, leuchtendes Orange, strahlendes Gelb, sanft pulsierendes Grün und Rosa, kühles Türkis oder Hellblau, mystisches Indigoblau (Schwarzblau) und geheimnisvolles Violett. Und aus diesen sieben Grundfarben setzt sich die individuelle, unverwechselbare Farbtönung jeder einzelnen Seele zusammen.

 

Kein Weiß, kein Schwarz ….!

Doch genau diese Farbtöne haben unsere Seelen in den letzten Zeitaltern umhüllt, verdichtet, ausgebremst, herabgemindert und gefangen gesetzt. – Kein Wunder, dass sie nicht mehr mit uns spricht. Nicht, weil sie beleidigt ist, sondern weil sie sich in einem dämonischen Exil befindet. Ja, das klingt heftig. Und es ist heftig! Solange sie in solchen schwarz-weißen Feldschwingungen festhängt, hat sie keine Chance, uns zu erreichen und sich bemerkbar zu machen.

 

Eigentlich sollte es richtig ausgedrückt werden:

Solange wir selbst – denn wir sind diese Seelen – in solchen Feldschwingung festhängen, haben wir keine Chance, heilende Bewegung, positive Energien und erfolgversprechende Entwicklungen in unser Leben zu bringen.

 

An dieser Stelle ist unsere Seele eine Dämonen. Sie lebt weiter im Exil, muss sich jedoch dort mit den Umständen begnügen, die dort herrschen. Und es sind graue Umstände, düstere, wabernde Pseudorealitäten, in denen sie sich zurechtfinden muss. Nicht selten sind die Dämonen, von denen Menschen sich befallen oder verfolgt sehen, ihre eigenen Seelen. Die einfach nur um Hilfe rufen.

 

Machen wir eine heilende Reise durch innere Farblandschaften …! Lassen wir die grauen Zonen hinter uns und kehren zurück in die Farben des Lebens …! Diese Reise wird euch helfen,

  • eure verschlossenen Farbzellen zu öffnen,
  • ein tiefes heilendes Farbbewusstsein zu erlangen
  • eure inneren Seelenlandschaft und Seelenkleider wieder wahrzunehmen.

Sie wird euren Seelen helfen, aus ihren Schwingungs-Exilen wieder zurückzukehren in euren Körper. Und natürlich setzt dies eine ganze Kaskade von Folge-Effekten frei.

Die wichtigsten davon:

  1. die Wiedervereinigung mit dem edelsten und höchsten Teil eurer Inkarnation (der kosmisch-planetarischen Seele),
  2. die Aktivierung jener Körperschutzfunktion, die eurer Seele obliegt – die sie aber nur sicherstellen kann, wenn sie selbst in ihrer vollen Kraft pulsiert – wenn sie selbst in ihrer ureigenen kosmischen Farbschwingung wieder atmen kann.

 

Macht eure Freunde und Bekannte auf diese Webinarserie aufmerksam. Schickt den Link in die Runde, damit viele davon profitieren können.

 

Himmelsorange

Lebendige Lichtsysteme

– Die Aufzeichnung steht jetzt im Shop zur Verfügung –

Eine Einführung seht ihr hier

 

Wir haben eine Doppelsession gemacht: zunächst die Einführung, die euch kostenfrei zur Verfügung steht (siehe oben), anschließend den 1. Teil:

 

Hier geht es in lange verborgene Zonen eures Menschseins – zurück zu jener inneren Macht, die ihr vor Jahrtausenden an der Garderobe zum Planeten Erde abgegeben habt.

Seid unbedingt dabei – jetzt oder später in der Aufzeichnung.
Dies ist ein MUSS – und es benötigt NULL Vorkenntnisse.

 

Lebendige Lichtsysteme 1 Kopf und Spirit

– Alterungsprozesse stoppen
– Degenerative Gedankenmuster auflösen
– Visionäre Desaster heilen
– heilungsverhindernde Gedanken klären
– traditionelle Feindbilder entlassen
– Die Scheuklappen-Matrix beenden

Erfahre die geheim gehaltene und vergessene geistige Bedeutung und Technologie deines Kopfes. Lerne das Lebendige Lichtsystem Spirit kennen und mache dich damit unabhängig von äußeren Beratern und Beherrschern: Welche Bereiche der gesamten Schöpfung deckt es ab? – Welche Anwendungsgebiete gibt es hier? – Wie kannst du damit deine eigene Welt verändern, bestimmt Themen oder Situationen optimieren? – Welchen Einfluss kannst du damit auf die Welt der anderen nehmen? – Übung und Training, Tipps und Aufgaben, Erfahrungen und Erlebnisse.

 

Die Themen: 

Einführung:
– Die Geistigen Grundlagen des Lebens auf Erden
– Die Geistigen Grundlagen des Lebens im Kosmos
– Drei Sonnen- und drei Schöpfungszentren

1.Teil: Kopf und Spirit:
– Landkarte Gehirn
– Gehirnorgane in Dunkel-Licht-Technologie
– Gefängnis, Kerker, Folterkammer
– Firmament, Universum, Sternensystem
– Schöpfungsbereich und Lebensplan
– Anwendung im Alltag

Die erste Omnia-Lektion

Omnia-Bildleiste

Omnia-Magazin
Die erste Lektion

2007 habe ich in einem einzigen Jahr 21 Lektionen produziert. Zusammen mit Saint Germain, der mich damals sehr intensiv gefordert und gefördert hat. Insgesamt über 500 Seiten zu allen Themen des Lebens. Heute noch hochaktuell. Wer sie findet, bekommt Antworten auf lang gehegte Fragen – und selbst auf bisher ungestellte Fragen.

Ein eindrucksvoller Kommentar, den ich vor Kurzem dazu bekommen habe: „Ich habe diese Lektionen in sieben Wochen gefressen und in dieser Zeit 20 überflüssige Kilo Körpergewicht verloren. Ich danke dir.“ – Das zum Thema Nahrung und Lichtnahrung.

 

Nun besuchte mich vor einiger Zeit die Manuela Immler und fragte, ob ich nicht Lust habe, für ihre wunderschöne Zeitschrift Omnia eine Lektionen-Reihe zu schreiben: die komplizierten Zusammenhänge der Zeitenwende ganz einfach erläutern, Aha-Effekte zu bisher ungeliebten und missverstandenen Themen hervorkitzeln, Anregungen zu Übungen eben, usw.

Na klar. Das mache ich doch gerne. Und hier ist die erste Lektion. Es geht um die Zwillinge Dunkelheit und Licht  und beginnt so:

 

Dunkel und Licht in der Gesellschaft

Es ist wichtig und heilsam, sich mit dem Thema Dunkelheit zu befassen. Warum? Noch Jahre nach Abschluss des Erdlichtkörper-Prozesses1, 2012, herrscht viel Dunkelheit in der Gesellschaft und im persönlichen Leben. Anstatt sie einfach anzunehmen und aufzulösen, wird sie festgehalten und bekämpft.

Schmerzliche und gewaltvolle Phasen steigen aus der Vergangenheit auf. Alte Traumata, unerklärliche Leid- und Schuldgefühle regen sich im Unterbewusstsein vieler Menschen: die eigene Dunkelheit, die Schwester des inneren Lichts, die auch wieder Licht sein will.

Ein aktuelles Beispiel ist die Kindheit im Krieg und die Demenz im Alter. Die Gesellschaft versucht das Dunkel der Kriegskinder, die heute alte Menschen sind, „in den Griff“ zu bekommen. Mit unklugen Mitteln, die wirkungslos sind und das Leid noch vergrößern.

 

Die Dunkelheit des Alters

Mit dem Altern werden wir entweder reif, gesund und stark oder alt, krank und resigniert. Das Alter bringt uns entweder über die Grenzen des Menschseins oder des Körperlebens. Das heißt: Wir werden zu Meistern oder wir sterben.

 

Später wiederholt sich, was früher herrschte – und inzwischen nicht geheilt wurde.
Alles Unerlöste holt uns irgendwann ein und fordert Erlösung.
Dieses universelle Prinzip fordert nun sein Recht.

 

In diesem Sinne besteht dein Leben aus zwei Hälften. Die erste kann dunkel sein und die zweite lichtvoll – oder umgekehrt. Zwischen dem Früher und Später liegt das Dazwischen mit all seinen Geheimnissen und Schätzen: die Macht der Transformation, das wahre Erwachsenwerden. Hier legst du dir Rechenschaft ab:

 

„Warum habe ich das erlebt?“
„Wofür war das gut?“
„Was habe ich daraus gemacht?“
„Was kann ich jetzt noch tun?“

 

Weiter geht’s in der 11. Ausgabe der Omnia auf 6 Seiten:

http://omnia-magazin.net/

 

Die heimliche Macht: Licht und Farbe

Die geistigen Grundlagen der Körperbildung sind Farb-Licht-Frequenzen, Klangschwingungen und Formen. Aus diesen drei Komponenten besteht dein Körper. Mehr noch: Dein Bewusstsein ist Farbe. Welche wohl? Dein Denken und Fühlen ist für viele Wesen (Tiere und Naturwesen zum Beispiel) als Farbfelder zu sehen.

Ohne zu ahnen, strahlt ein Mensch Angst als aggressives Rot aus – und der Hund beißt zu. Oder du strahlst sanftes Grünrosa aus, weil dein Herz offen ist und nach Herzenslust lieben darf – und die Tiere und Naturwesen scharen sich um dich.

 

Farben sind kosmische Bewusstseinszentren, von denen schöpferische Frequenzen und spezifische Lebensschwingungen ausgehen. Farben sind Ozeane des Lebens, in denen jede Regung, die je ein Menach erlebte, ihre eigene Nuance hat. Farben sind Lebensräume ganzer Zivilisationen, die ihrerseits auf andere Zivilisationen einwirken, zum Beispiel Engelorden, Meisterriegen und Elfenwelten. Sie alle haben ihre eigenen Farbspektren, ohne die sie nicht leben und atmen könnten.

Selbst deine Welt hat ein ganz bestimmtes geistiges Farbspektrum, gleichgültig, mit welchen  äußeren Farben du dich umgibst.

Unser bisheriges menschlichen Bewusstsein konnte nur  Splitter dessen erfassen, was Farben wirklich sind. Doch das könnte sich jetzt ändern.

 

Farbe und Licht werden seit Jahrtausenden in der Diagnose und Therapie von Krankheiten eingesetzt. Kein Wunder, denn der menschliche Körper selbst besteht aus einem Universum verdichteter, kosmischer Schwingungen aus Licht, Farbe und Schall.

Farben sind geistige Grundlagen des körperlichen Lebens. Daher haben sie große Heilkraft, wenn sie richtig eingesetzt werden.

 

Wollen wir uns selbst besser kennenlernen und verborgene Kammern unseres Lebens öffnen, dann sollten wir lernen, Farben in ihrem eigentlichen Sinn zu verstehen und zu sehen. Und wenn es “nur” mit dem inneren auge ist.

 

Sei auf unserer Farbreise am Mittwoch dabei:

https://www.sofengo.de/w/303092

 

Wir reisen durch verschiedene Farblandschaften, die allesamt Eins mit euren Seelenlandschaft und Seelenkleidern sind – und damit mit eurer Gesundheit und eurem Wohlbefinden.

Das Ziel dieser Webinarserie liegt in der Aktivierung eurer eigenen Farb-Licht-Intelligenz – und damit in eurer Fähigkeit, künftig gute und nachhaltige Entscheidungen zu treffen (eure Kleidung ebenso betreffend wie eure Wohnung und die Bedeutung der Farben in euren Berufen).

 

 

 

Das Licht der Ahnen

Trauer entlassen

 

noch einige freie Plätze

…. schon nächste Woche, Freitag:

 

https://shop.kristallmensch.net/shop/live-events/seminare/ich-und-die-maechtigen-ahnen/

 

Was passiert wenn ein Mensch stirbt? Dann lässt er/sie alles hier auf der Erde zurück, was er/sie nicht mitnehmen kann. Dies sind, wie wir längst wissen, in erster Linie Krankheit, Schuld und Schulden, Schmerz und Gewalt, verpasste Gelegenheiten, nicht erlebte Freuden, enttäusche Hoffnungen, ungesühnte Taten und unerfüllte Ziele.

 

Wir, ihre Nachkommen und Erben, leiden dann darunter und bekommen alles dies aufgebürdet, um es zu erfüllen. Ohne es zu ahnen. Wir glauben, etwas sei mit uns selbst ncht in Ordnung und kommen da lange nicht heraus. Dies sind die Ahnendramen, Miasmen oder dunklen Erbschaften. Viele Jahre haben wir sie thematisiert und dabei Seelenteile, Herzsplitter und dunkle Charaktereigenschaften der Verstorbenen ins Licht geschickt.

 

Und glaubten, damit sei es getan.
Und erlebten, dass es damit nicht getan war.

 

Einfach, weil wir immer noch nicht auf dem „grünen Zweig“ sind, auf dem wir eigentlich sein sollten, wenn wir uns von dem Dunkel der Generation in befreit haben.

 

 

Die Ahnen sind unsere Schutzgeister

Doch die Ahnen hatten auch sehr viel Licht, Kraft und Intelligenz in sich, die sie bei ihrem Tod nicht mit über den Horizont nehmen konnten. Einfach, weil sich dies im Strom der Generationen entwickeln soll. Das ist das andere Kapitel der Ahnenthemen:

 

Die Kraft der Ahnen,
Die Macht der Ahnen,
Das Licht der Ahnen.

 

Vieles was wir heute nicht können, konnten sie. Vieles was wir uns nicht trauen, haben sie gewagt. Vieles, was wir heute nicht wissen, haben sie gewusst. Und dies alles soll mit ihrem Tod aus dieser Welt verschwunden sein?

 

Ist es nicht.
Alles ist noch da.

 

Und hier haben wir die Möglichkeit, die zweite Hälfte der Erbschaft anzunehmen. Das, was uns noch fehlt. Vieles davon haben sie und möchten es uns geben.

Wir haben gelernt, die dunklen Wesen, die Dämonen und so auch die Ahnen ins Licht zu schicken. Zum Teil war dies gut und richtig (die verdunkelten, verzerrten Aspekte, Energien und Verknüpfungen betreffend), zu einem anderen Teil war es unsinnig, spirituell-arrogant und wirkungslos. Dies betrifft die lichtvollen Kräfte, die sie gelebt, trainiert und zu Reifekräften gemacht haben. Es betrifft aber auch die Potenziale, die sie hätten nutzen können, eber nicht genutzt haben (die verpassten Gelegenheiten).

 

Wenn du also das Gefühl hast, dass deine Ahnen immer noch da sind, obwohl du sie schon 100 mal ins Licht geschickt hast, dann haben sie etwas für dich, was dir sehr helfen könnte.

Dann melde dich an und sei ab Freitag den 14. September für drei heilende, erfüllende Ahnentage hier im Lichtpunkt. Noch haben wir einige freie Plätze .

 

ICH+ Die mächtigen Ahnen:

https://shop.kristallmensch.net/shop/live-events/seminare/ich-und-die-maechtigen-ahnen/

 

Ahnungen steigen auf

 

ET-Lernkarten – aktueller Stand

Günter packt aus
Elementare Transformation im Taschenformat

Die Hälfte der neu gedruckten Karten ist eingetroffen. Die andere Hälfte kommt Anfang der Woche. Dann werden wir hier die Sets zusammenstellen, die Ecken abrunden (das mache ich persönlich), sie mit dem Begleitbuch in die hübschen Blechboxen packen und zu euch schicken. Das Ganze in aufwändiger Fairtrade-Handarbeit (jeder macht mit), an der auch mein 91-jähriger Vater seinen unverzichtbaren Anteil hat, wie ihr hier auf dem Bild sehen könnt.

Mehr über die ET-Lernkarten findet ihr hier:
https://kristallmensch.net/2018/08/21/et-lernkarten/

Zum Einführungspreis bestellen könnt ihr sie hier:
https://shop.kristallmensch.net/shop/orakelkarten/et-lernkarten/

Bedingungslose Selbstliebe – alles geht schief …

Selbstliebe

 

Wöchentliche Vetos

Eigentlich wollte ich in diesem Monat in der Schweiz sein. Schon seit einigen Jahren zieht es mich im Herzen immer wieder in meine „alte Heimat“. Und in diesem Jahr war etwas Großes, Schönes geplant. Doch trotz fleißiger Helfer vor Ort, die die halbe Westschweiz nach Räumlichkeiten abgegrast, viele Häuser angeschaut und Gespräche geführt haben, hat mein Leben wöchentlich Vetos eingelegt. So viele Umleitungen wie in diesem Jahr (zwischen meinen Absichten und dem, was wirklich anstand) habe ich noch nie erlebt.

Mein Gefühl, dass das alte, gewohnte, planbare vorbei ist und etwas neues, ungewohntes, nicht planbares ansteht, wird immer stärker. Vielleicht geht es euch ähnlich.

„Wir bleiben erst mal im Lichtpunkt,“ sagt meine innere Stimme, von wo auch immer sie kommt. Selbst die Identität meiner inneren Göttin, meiner inneren Stimme, meines inneren Kindes – und wer sich sonst noch so in meinem Inneren tummelt – verschwimmt. Vermutlich sind sie gerade alle dabei, sich zu einer einzigen Ich-Bin-Präsenz zu vereinigen. Soll mir recht sein. Also gut, bleiben wir im Lichtpunkt und stellen dort das auf, was für die Schweiz geplant war.

 

Bedingungslose Selbstliebe

 Alle wollen geliebt werden.
Und allen sollen (gefälligst) lieben.
Geliebt werden geht aber nur, wenn …

Bedingungslose Liebe. Dieses Wort geistert mir seit Wochen durch den Kopf und zwar immer dann, wenn mich irgendetwas nervt, stoppt, blockiert oder nicht so läuft, wie ich es gern hätte oder geplant habe. Und immer dann, wenn ich in der spirituellen Welt das Wort „Bedingungslose Liebe“ höre oder lese.

 

Was ist denn bitte bedingungslose Liebe, wenn sie ständig von uns gefordert wird? Bedingungslos für und gegen wen oder was? Zu Recht kreuzt unser Ego die Arme vor der Brust, schiebt die Unterlippe vor und gibt sich rotzig-trotzig. Er versteht gar nix mehr und hat auch keinen Bock auf diesen ganzen esoterischen Liebes-Quatsch.

 

 

Erst innen
Dann außen

Und dennoch muss es da jetzt hindurch. Wir sind nicht in der Lage, (jemand oder etwas) bedingungslos zu lieben, wenn wir uns nicht bedingungslos selbst lieben. Auf meinem Yogi-Teebeutelchen stand heute Morgen: „Nur wer Selbstrespekt hat, wird andere respektieren.“ Und genauso ist es mit allen Gefühlen und Geschenken des Lebens, die wir von Anderen erwarten, erhoffen und oft (bewusst oder unbewusst) fordern.

 

Die astrologischen Einflüsse der letzten Monate, die vielen rückläufigen Planeten, Sonnenfinsternisse, Neu- und Vollmonde haben die Menschheit – nicht einige wenige Spirituelle Sucher, sondern alle, selbst Herrn Trump – schwingungstechnisch an ein inneres Tor gebracht, wo nur noch Selbstliebe übrig bleibt. Anders ausgedrückt: Wo wir uns, bei allem was außen nicht so läuft, wie wir es wollen, bei allem, was plötzlich schmerzhaft hereindonnert oder schiefläuft, bei allem, was in eine entgegengesetzte Richtung entwickelt als geplant, nur noch mit Selbst-Liebe trösten können. Nebenbei bemerkt:

 

Dies ist der ultimative Weg der Eingeweihten,
der über die sieben Stufen der Mysterien
vom Ego-Licht in die Ego-Dunkelheit geht.

Und von dort hinauf ins Seelen-Licht.

 

Auf diesem Weg fällt alles von uns ab, was uns lieb und teuer ist, alles was wir geglaubt, gehofft und gefürchtet haben, alles, wovon wir uns Angst, Schuld und Minderwert aufgeladen hat. Alles, was unsere Persönlichkeit ausgemacht hat, die Essenz unseres bisherigen Bewusstseins fällt ab: was wir glaubten zu sein, was uns Orientierung im Leben und in dieser Welt gab.

 

Das ist kollektive Aussegnung
(Tod und Transformation des Alten)

und weltweite Einweihung
(Geburt und Manifestation des Neuen).

 

 

Hin und wieder zurück

Am Ende sind wir „nackt in der Dunkelheit, haben vergessen, wie frisches Gras duftet und wie Erdbeeren schmecken“ (Zitat: Frodo aus dem Herrn der Ringe, 3. Teil). Und nur wenige Augenblicke, Atemzüge oder Tage später – oft schon parallel spürbar – erleben wir tief in uns eine große Macht, die uns über die alte Dunkelheit hinausträgt in eine völlig neue Sphäre des Lichtes: in das Licht unserer Seele. Dies ist die Prüfung, die Geduld und Selbstvertrauen fördert. Dies ist der Weg der inneren Kraft, Macht und Liebe nach außen.

Längst ist dieses Programm geistig aktiv. Es gibt keine Entrinnen, für niemand. Deshalb geht zurzeit ja auch wieder so vieles (alte) schief. Es zwingt uns, zu folgen. Es führt uns fort von jener Selbst-Unwert-Liebe, die wir nur spüren, wenn andere uns lieben oder das Leben uns beschenkt. Sie führt uns hin zu jener Selbstwert-Liebe, die als diamantweiß-gold-silberne Saat des Lebens in jedem von uns angelegt ist.

 

 

Stolpern, fallen und auf(er)stehen

Dafür nimmt das Leben uns alles weg, was unser Ego braucht (glaubt, zu brauchen) und legt ihm alles in den Weg, worüber es stolpern und fallen kann. In dieser Zeit endet das Leben des menschlichen Egos – weltweit – während das Leben der menschlichen Seele und des hören Geistes beginnt.

Und natürlich geht es nicht einfach so über Nacht. Es ist kein Geschenk, dass unser Leben uns mal eben in den Schoß wirft. Vielmehr ist es ein Zeitfenster, das viele Jahrtausende verschlossen war und jetzt endgültig geöffnet ist. Und jetzt erleben wir, dass Liebe, wenn sie uns im Kern selbst betrifft, noch viel anstrengender, mühsamer und frustrierender sein kann, als Angst. Aber nur im Übergang.

 

Und noch etwas: Viele Menschen waren bisher zu sanft, zu brav, zu lieb – zu harmonisch und zu konfliktscheue. Für euch habe ich dieses Bild gemacht.

 

Bedingungslose Liebe und Zorn

 

Viele andere Menschen haben das Gegenteil gelebt, sind mit ständiger Wut im Bauch herumgelaufen, haben jeden vom unterdrückten Zorn kosten lasse, sind ständig aus der Reihe getanzt, gedanklich amokgelaufen und haben ihrem eigenen Leben getrotzt. Auch euch kann dieses Bild in die Mitte helfen.

 

Alle wollten einfach nur geliebt werden.
Und keiner war bereit, sich selbst zu lieben.

Und genau darum geht es auch in den nächsten Veranstaltungen im Lichtpunkt …..

Das Licht der Ahnen

 

Bericht vom Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür

Es war toll. Nicht zu wenige und nicht zu viele Menschen. Die meisten waren noch nie hier gewesen, lernten den Lichtpunkt kennen – und Sabine vor Ort.

 

Das Programm ergab sich von selbst: Vorstellung des Lichtpunktes, Erläuterung der Entwicklung von Kristallmensch hinsichtlich der wichtigsten Themen des menschlichen Alltags, so wie letztes Jahr auf der Messe in Hannover an unserem Stand präsentiert. Damals wie heute waren dabei viele kleine Videos zu Produkten, Themen und Fragen-Antworten entstanden, die euch heute noch dienen dürften*.

Für den Tag der offenen Tür habe ich die Wände des Lichtpunktes umgestaltet: in der Halle hängen nun 15 Göttinnen-Gemälde* an der Wand, manche zu zweit, manche zu dritt übereinander. Lange hatte ich mit dieser Entscheidung gezögert, denn ich wusste, dass es ein mächtiges Energie -Update geben würde. Und genauso ist es auch.

 

Am Abend saßen wir in einer Runde in diesem kreisrunden Raum, unter den strengen und magischen Blicken der 15 Göttinnen. In einer halbstündigen Meditation erhielten die Teilnehmer die Botschaften jeder einzelnen Göttin.

Natürlich waren die Göttinnen sehr lebendig. Besonders in der Nacht. Um klarzumachen, dass in unsichtbaren Räumen unseres Lebens viel passiert, fiel prompt das Bild von Coon (Bild 13), Hüterin des Unterbewusstseins, von der Wand und riss einen Teil von Isis im Totenreich (Bild 11) mit sich, das am nächsten Morgen schief an der Wand hing.

Das Ganze geschah um 3 Uhr nachts: am Übergang der Hochaktivitätsphasen von Leber zu Lunge. Die Botschaft war klar: Das Leben (Leber) wird nicht länger beherrscht von Schuld, Angst und Minderwert (Coon). Die negative Macht des Unterbewusstseins löst sich auf (fällt von der Wand). Und der Glaube an den Tod (Lunge) erhält eine Schieflage – oder besser: die Schieflage, die wir durch kirchliche und weltliche Herrschaftsstrukturen von Tod hatten, rückt sich wieder gerade (Isis im Totenreich). Unterbewusstsein und Tod werden zu unseren Freunden.

 

Und tatsächlich hatten massive Transformationsvorgänge in den Feldern der Teilnehmer gewirkt, wie sich am nächsten Morgen zeigte, als sie aufstanden bzw. wiederkamen. Ihre Felder hatten sich völlig verändert, manche waren fast faltenfrei geworden.

Was mir in diesem Zusammenhang noch einmal klar wurde – und ich euch mitteilen möchte: Der Lichtpunkt und die Wesen, die darin wirken, haben eine noch viel größere Kraft, als wir bewusst war, als ich, die ich dort mein Leben verbringe, wahrnehmen kann.

In diesem Zusammenhang kann ich euch nur empfehlen, an einem der nächsten Seminare dabeizusein und von dem profitieren was hier über Tag offensichtlich nachts in geheimen geschieht.

 

zu den Messevideos 

zu den  Göttinnen-Gemälden

 

Mehr über den Tag werden euch die Video zeigen. Udo bearbeitet sie.

BItte noch etwas Geduld.

 

Lernt den Lichtpunkt ganz allein für euch selbst kennen, zum Beispiel in einer Auszeit oder in Ferien, vielleicht in Kombination mit einem Seminar.

Mehr über den Lichtpunkt findet ihr hier: Der Lichtpunkt

In jedem Fall freue ich mich, wenn ihr, die ihr hier unten ein paar Kommentare geben und vielleicht sogar Erlebnisse mitteilen möchtet.

Herzlichen Dank

Sabine

 

Ein paar Fotos:

Sabine berät und Gerd stellt seinem Bemer und Lavylites

Mein Bruder Gerd ist unabhängiger Vertriebspartner für Lavylites und Bemer und hat hier sein volles Programm angeboten. Hier könnt ihr ihn erreichen: www.healthgroup24.eu

Sabine und Gerd in Aktion

 

Heilerin mal zwischendurch, Badenixe auf dem Stein und Spielkalb in der Küche:

 

Silvia heilt Felia spielt

 

Silvia, die nicht nur Heilerin und Ausbilderin ist, sondern auch begeisterte Näherin:

 

Lebensblume und Venustaube

 

Diese Bilder entstanden kurz, bevor es losging:

 

Halle der Goettinnen 1

 

Halle der Göttinnen 2

 

Der Gartenraum

Die Zweite Haut – jetzt im Shop

Elemente-Kreis-Farben

“Ich dachte immer, Farbe sei einfach nur Farbe ……”
Welch ein grandioser – und wunderschöner – Irrtum …!

 

Ihr Lieben. Die Zweite Haut 1 Farben und Zustände ist nun online – und damit in unserem Videoshop zu haben.

 

Der Einstieg in diese Serie war eine zelluläre Farbschlacht,
Farbwäsche und Farbbehandlung.


Hier die ersten Kommentare: 

Gabriele: “Ich habe eine farbpsychologische Ausbildung, aber dieses Webinar war noch einmal angereichert mit neuem Input. Es macht mein Farbwissen noch breiter. Absolut empfehlenswert.”

Ursula: “Vergessene Dinge werden hervorgeholt und mit neuen Erkenntnissen gemischt und verarbeitet. Bin auf die nächsten Seminare gespannt.”

Silvia: “… ein scheinbar oberflächliches und doch so tief wirksames Thema….vielen Dank.”

Helmut: “… herzlichsten Dank für die Hebung eines weiteren Schatzes aus der Schatzkiste der Mysterien. Wenn ich dieses Webinar verpasst hätte, würde ich mir das nie verzeihen…”

 

Hier für euch alle kostenfrei: Das Resümee der Zeiten Haut 1 Farben und Zustände

 

Und prompt hat es  zu einer PROGRAMM-ÄNDERUNG geführt.

Eben habe ich die angekündigte 2 Folge (Formen und Muster) umgeschrieben in: Farb-Bewusstsein

Diese erste Folge hat gezeigt, dass das Thema Farben eine viel größere Bedeutung für unsere Gesundheit und unser Bewusstsein hat, als wir bisher vermuteten. Selbst ich wurde während der 1. Folge von der Tiefe eingeholt und in die Farbozeane des Lebens gezogen. Boah eyh…! Was es da noch alles zu entdecken gibt….! Hätte ich echt nicht gedacht Auch für mich war das Thema FARBE bisher eben nur: Farbe. Deshalb habe ich auch nur 5 Folgen angesetzt.

Nix da!
Sagt Lisa.

Nun steht der innere Auftrag auf eine empfindlich größere Vertiefung des Farb-Thema. Und zwar im Sinne einer Bewusstseinsöffnung und zellulären Wandlung – schon während des Webinars (oder der Aufzeichnung.

Das Ziel dieser Webinarserie liegt in der Ermächtigung eurer eigenen Farb-Licht-Intelligenz – und damit in eurer Fähigkeit, künftig gute und nachhaltige Entscheidungen zu treffen – eure Kleidung ebenso betreffend wie eure Wohnung und die Bedeutung der Farben in euren) Berufen.

 

Sabine

 

 

 

 

Tag der offenen Tür

Banner Tag der offenen Tür

 

Ihr Lieben, zu unserem Tag der offenen Tür im Lichtpunkt am kommenden Wochenende heiße ich euch ganz herzlich willkommen.

Samstag von 12 – 19 Uhr
Sonntag von 10 – 16 Uhr

An diesen beiden Tagen könnt ihr einen Blick hinter die Kristallmensch-Kulissen werfen, die Architektur und Wirkung des Lichtpunktes erspüren, den Garten kennenlernen, mit den Kois stumme Zwiegespräche über den Sinn des Lebens halten, mit der Apfeleiche sprechen, euch allein oder in Grüppchen irgendwo im Lichtpunkt-Garten zu Mini-Meditationen treffen und einen lockeren Austausch mit uns (Sabine und dem Team) pflegen.

 

In der mittleren Halle erwartet euch die Galerie unserer Göttinnen-Gemälde und hüllt euch in ein sehr intensives Transformationsfeld ein.

Im Gartenraum halten wir unsere Aktionen ab. Wie im letzten Jahr auf der Messe präsentieren wir euch nun hier unsere Plakate, Produkte und Projekte.

Im Ostzimmer berät Christian euch bei Fragen rund um die Nutzung von Shoptechnik, Kristallmensch-tv, Shopguthaben und alles, was an technischen Problemen bei der Nutzung von Kristallmensch auftauchen – und gelöst werden kann.

Und Sabine ist überall gleichzeitig (kicher): Vom lockeren Austausch bis zu kleinen Orakel-, Beratungs- und Meditationsrunden ist alles drin. Gern zeige ich euch unsere Produkte und Projekte, beantworte Fragen und/oder gebe Empfehlungen, wenn gewünscht.

Das Kristallmensch-Team wird teilweise und zeitversetzt da sein.

 

Ihr bekommt

  • eine Messetüte mit den Kristallmensch-Broschüren (solange Vorrat reicht),
  • ein kleines Geschenk aus unserem Shop,
  • 20% Nachlass auf fast alle Produkte beim Kauf vor Ort (incl. Seminarbuchungen und Video-, Audio- und Text-Downloads)  Dabei hilft Christian euch.

 

Weitere Higlights:

Tanja: Yogalehrerin, Ayurveda-Masseurin und mediale Heilerin (gibt mit mir zusammen die neue ICH+Serie) ist Sonntag dabei

Silvia: mediale Heilerin (bietet für das kommende Jahr eine neue Heiler-Ausbildung im Lichtpunkt an) ist Sonntag 10-12 Uhr dabei.

BestWater: Zu unserem wunderbaren Wasserfiltersystem könnt ihr gern Näheres durch Ralf erfahren.

Bemer und Lavylites: Gerds Spezialität: eine physikalische Therapie zur Unterstützung der Blutkapillaren und eine ungarische Kosmetik, die hohe Heilwirkungen besitzt. Er berät euch mit großer Freude. Ist Samstag und Sonntag dabei.

 

Essen und Trinken

Wir bereiten ein paar herzhafte Mini-Snacks und Kuchen vor (Fingerfood), ebenso Tee, Kaffee und unser leckeres BestWater. Wer etwas kleines Feines mitbringen will, kann dies gerne tun.

 

Organisation
Und hier eine große Bitte: 

Je nach Zustrom ist eure Aufenthaltsdauer auf einige Stunden begrenzt. Eine Übernachtung ist nur noch im Ausnahmefall möglich. Da wir eine logistische und organisatorische Grundplanung brauchen, bitten wir euch um eine kurze Anmeldung:

  • von wann bis wann werdet ihr hier sein
  • was bringt ihr evtl. mit?

Bitte nicht per Mail, sondern gleich hier unter Kommentare.

 

Infos zum Lichtpunkt – so auch zur Anreise findet ihr hier: Der Lichtpunkt

 

Liebe Grüße und bis bald
Sabine
und das Team