Die Zweite Haut – jetzt im Shop

Elemente-Kreis-Farben

“Ich dachte immer, Farbe sei einfach nur Farbe ……”
Welch ein grandioser – und wunderschöner – Irrtum …!

 

Ihr Lieben. Die Zweite Haut 1 Farben und Zustände ist nun online – und damit in unserem Videoshop zu haben.

 

Der Einstieg in diese Serie war eine zelluläre Farbschlacht,
Farbwäsche und Farbbehandlung.


Hier die ersten Kommentare: 

Gabriele: “Ich habe eine farbpsychologische Ausbildung, aber dieses Webinar war noch einmal angereichert mit neuem Input. Es macht mein Farbwissen noch breiter. Absolut empfehlenswert.”

Ursula: “Vergessene Dinge werden hervorgeholt und mit neuen Erkenntnissen gemischt und verarbeitet. Bin auf die nächsten Seminare gespannt.”

Silvia: “… ein scheinbar oberflächliches und doch so tief wirksames Thema….vielen Dank.”

Helmut: “… herzlichsten Dank für die Hebung eines weiteren Schatzes aus der Schatzkiste der Mysterien. Wenn ich dieses Webinar verpasst hätte, würde ich mir das nie verzeihen…”

 

Hier für euch alle kostenfrei: Das Resümee der Zeiten Haut 1 Farben und Zustände

 

Und prompt hat es  zu einer PROGRAMM-ÄNDERUNG geführt.

Eben habe ich die angekündigte 2 Folge (Formen und Muster) umgeschrieben in: Farb-Bewusstsein

Diese erste Folge hat gezeigt, dass das Thema Farben eine viel größere Bedeutung für unsere Gesundheit und unser Bewusstsein hat, als wir bisher vermuteten. Selbst ich wurde während der 1. Folge von der Tiefe eingeholt und in die Farbozeane des Lebens gezogen. Boah eyh…! Was es da noch alles zu entdecken gibt….! Hätte ich echt nicht gedacht Auch für mich war das Thema FARBE bisher eben nur: Farbe. Deshalb habe ich auch nur 5 Folgen angesetzt.

Nix da!
Sagt Lisa.

Nun steht der innere Auftrag auf eine empfindlich größere Vertiefung des Farb-Thema. Und zwar im Sinne einer Bewusstseinsöffnung und zellulären Wandlung – schon während des Webinars (oder der Aufzeichnung.

Das Ziel dieser Webinarserie liegt in der Ermächtigung eurer eigenen Farb-Licht-Intelligenz – und damit in eurer Fähigkeit, künftig gute und nachhaltige Entscheidungen zu treffen – eure Kleidung ebenso betreffend wie eure Wohnung und die Bedeutung der Farben in euren) Berufen.

 

Sabine

 

 

 

 

Tag der offenen Tür

Banner Tag der offenen Tür

 

Ihr Lieben, zu unserem Tag der offenen Tür im Lichtpunkt am kommenden Wochenende heiße ich euch ganz herzlich willkommen.

Samstag von 12 – 19 Uhr
Sonntag von 10 – 16 Uhr

An diesen beiden Tagen könnt ihr einen Blick hinter die Kristallmensch-Kulissen werfen, die Architektur und Wirkung des Lichtpunktes erspüren, den Garten kennenlernen, mit den Kois stumme Zwiegespräche über den Sinn des Lebens halten, mit der Apfeleiche sprechen, euch allein oder in Grüppchen irgendwo im Lichtpunkt-Garten zu Mini-Meditationen treffen und einen lockeren Austausch mit uns (Sabine und dem Team) pflegen.

 

In der mittleren Halle erwartet euch die Galerie unserer Göttinnen-Gemälde und hüllt euch in ein sehr intensives Transformationsfeld ein.

Im Gartenraum halten wir unsere Aktionen ab. Wie im letzten Jahr auf der Messe präsentieren wir euch nun hier unsere Plakate, Produkte und Projekte.

Im Ostzimmer berät Christian euch bei Fragen rund um die Nutzung von Shoptechnik, Kristallmensch-tv, Shopguthaben und alles, was an technischen Problemen bei der Nutzung von Kristallmensch auftauchen – und gelöst werden kann.

Und Sabine ist überall gleichzeitig (kicher): Vom lockeren Austausch bis zu kleinen Orakel-, Beratungs- und Meditationsrunden ist alles drin. Gern zeige ich euch unsere Produkte und Projekte, beantworte Fragen und/oder gebe Empfehlungen, wenn gewünscht.

Das Kristallmensch-Team wird teilweise und zeitversetzt da sein.

 

Ihr bekommt

  • eine Messetüte mit den Kristallmensch-Broschüren (solange Vorrat reicht),
  • ein kleines Geschenk aus unserem Shop,
  • 20% Nachlass auf fast alle Produkte beim Kauf vor Ort (incl. Seminarbuchungen und Video-, Audio- und Text-Downloads)  Dabei hilft Christian euch.

 

Weitere Higlights:

Tanja: Yogalehrerin, Ayurveda-Masseurin und mediale Heilerin (gibt mit mir zusammen die neue ICH+Serie) ist Sonntag dabei

Silvia: mediale Heilerin (bietet für das kommende Jahr eine neue Heiler-Ausbildung im Lichtpunkt an) ist Sonntag 10-12 Uhr dabei.

BestWater: Zu unserem wunderbaren Wasserfiltersystem könnt ihr gern Näheres durch Ralf erfahren.

Bemer und Lavylites: Gerds Spezialität: eine physikalische Therapie zur Unterstützung der Blutkapillaren und eine ungarische Kosmetik, die hohe Heilwirkungen besitzt. Er berät euch mit großer Freude. Ist Samstag und Sonntag dabei.

 

Essen und Trinken

Wir bereiten ein paar herzhafte Mini-Snacks und Kuchen vor (Fingerfood), ebenso Tee, Kaffee und unser leckeres BestWater. Wer etwas kleines Feines mitbringen will, kann dies gerne tun.

 

Organisation
Und hier eine große Bitte: 

Je nach Zustrom ist eure Aufenthaltsdauer auf einige Stunden begrenzt. Eine Übernachtung ist nur noch im Ausnahmefall möglich. Da wir eine logistische und organisatorische Grundplanung brauchen, bitten wir euch um eine kurze Anmeldung:

  • von wann bis wann werdet ihr hier sein
  • was bringt ihr evtl. mit?

Bitte nicht per Mail, sondern gleich hier unter Kommentare.

 

Infos zum Lichtpunkt – so auch zur Anreise findet ihr hier: Der Lichtpunkt

 

Liebe Grüße und bis bald
Sabine
und das Team

Zweite Haut und Lebendige Lichtsysteme

Banner Webinare 2018

Zwei neue Webinarserien

Die Zweite Haut und die Lebendigen Lichtsysteme
Hier geht es um die äußere Hülle und die innere Macht

Erfahrt hier mehr zu beiden Serien
https://www.sofengo.de/academy/Sabine.Wolf3

 

Ihr Lieben, die neue Webinarsaison beginnt am 29. August. 2018. Diesmal kümmern wir uns um zwei Themen, die euren Körper betreffen: einerseits seine Befindlichkeit und Gesundheit und andererseits seine Möglichkeiten und Macht.

 

Zeitenwende ist Arbeit
Wissen ist Macht

Wie wir inzwischen wissen, ist die Zeitenwende kein Schalter, der umgestellt wird, kein Geschenk, das uns in den Schoß gelegt wird, keine Technik, die dafür sorgt, dass alles sofort gut wird. Vielmehr ist die Zeitenwende ein Prozess, der uns ermöglicht, viel Wissen, das verloren ging, wieder ans Tageslicht zu befördern, uns bewusst zu machen und dadurch die wahre Kraft und Macht, die uns innewohnt wieder zu entdecken.

Kurz: die Zeitenwende ist Arbeit: Intensive, tiefgreifende und breitgefächerte Arbeit, wie wir sie noch nie zuvor zu verrichten hatten. Der große Unterschied zur Arbeit der letzten Zeitalter: Wir tun sie für uns selbst und sie macht großen Spaß.

Die Spezialität der Kristallmensch-Schule liegt in genau dieser breiten Fächerung und tiefgreifenden Intensität. Das spiegelt die Vielfalt und Tiefe jedes einzelnen Menschen.

 

Der neue Schulstoff für die neue Welt

In diesem Sinne bleiben alle Videoschulungen, die wir bisher entwickelt haben, noch viele Jahrzehnte aktuell. Hier haben wir nun zwei neue Serien, in denen es sowohl um Erkenntnis als auch um Heilung geht: in der Zweiten Haut um die Heilung des eigenen Körpers, in den Lebendigen Lichtsystemen um die Heilung eurer Umwelt.

 

Die Zweite Haut

Persönliche Probleme, andauernde Schwächezustände, nicht ausheilende Krankheiten und psychische Instabilität haben viele verschiedene Gründe. Einer davon kann in der Kleidung liegen.

Die schwächende oder stärkende Wirkung eurer Dritten Haut, der Wohnung haben wir bereits erläutert*. Auch die eurer ersten Haut*. Doch was ist nun mit der zweiten Haut?

Auch sie unterliegt zwangsläufig der kosmisch-planetarischen Harmonie. Anders ausgedrückt: sie ist aus Himmel und Erde entstanden und kann daher nur so funktionieren, wie diese beiden.

Die Webinarserie Die Zweite Haut ist in diesem Sinne keine Typ- oder Farbberatung, sondern eine Reise durch die kosmisch-planetarischen Gesetze der Harmonie. Diese garantieren völlig neue Schwingungsverhältnisse in eurem Körper und eurer Psyche. Lasst euch auf eine heilende Reise durch eine Welt ein, die in den letzten Jahrhunderten durch Profit-Massen-Wegwerf-Bewusstsein in eine kranke Beliebigkeit abgerutscht ist.

Was erwartet euch?

45-60 Minuten entspannte Informationen, Meditation und Transformation eurer aktuellen Körper-Kleidungsfelder mit den Themen: Farben und Zustände, Formen und Muster, NoGoes und AbKacks, Kleidung und Zyklen, Schutzfunktionen und Außenwirkung.

 

Lebendige Lichtsysteme

Auch die Lebendigen Lichtsysteme haben bereits ihre zehnjährige Tradition bei Kristallmensch. Das erste Mal tauchten sie in Lektion 5 und Lektion 21* auf. Später in den tv-Seminaren* und den Liebeswellen*. Und gleich in den ersten Webinarstaffeln ging es um sie.

Wir sind unendlich viel machtvoller, als wir uns in unseren kühnsten Träumen vorstellen. Der aktuelle Zustand unserer menschlichen Selbstwahrnehmung ist das Ergebnis jahrtausendelanger Machtausübung der kirchlichen und weltlichen Herrschaft. Um ein Volk – nein, alle Völker – beherrschen zu können, muss es ein geheimes Werkzeug geben, das unter allen Umständen funktioniert. Dieses wurde in allen Kulturen genutzt: es ist der eigene Glaube an:

  • die eigene Unwürdigkeit und Unfähigkeit.
  • die emotionale Abhängigkeit von Anderen (Menschen, Situationen, Umständen).
  • Sünde, Schuld und Sühne.
  • Probleme, an Fehler und an das Böse.

Nennen wir es: Gewohnheit, Bequemlichkeit, Normalität. Der geheime Trick dabei ist, dass nicht die Herrscher uns täglich von unserer Unmündigkeit überzeugen müssen, sondern dass unser Gehirn dieses Mangelbewusstsein längst eingerichtet hat. Längst daran gewöhnt, dass wir wenig zu bieten haben, sind unser neuronales System, Hormonsystem und sonstigen Steuerungsorgane auf diese Überzeugung eingerastet.

Kurz: Wir selbst sind von allen Aspekten des Mangels in unserem Leben überzeugt. Also:

  • verurteilen wir uns selbst, bevor andere es tun,
  • mindern wir uns selbst mehr, als andere es könnten,
  • halten wir uns selbst für falsch und unzulänglich, ohne dass uns jemand davon überzeugen müsste.

 

Erste Lichtblicke

Inzwischen hat die esoterisch-spirituelle Entwicklung uns ein Gefühl dafür geschenkt, dass weit mehr möglich ist, als ein unwürdiges Leben auf der Opfer-Täter-Wippe. Verschiedenste Formen von Wissen sowie Techniken und Mechanismen tauchen auf, die unsere Welt verändern, verbessern, verschönern, vereinfachen – Erkenntnisse, die uns helfen, uns selbst wieder zu lieben.

 

Und hier kommen die Lebendigen Lichtsysteme

In euren Lebendigen Lichtsysteme bündeln sich das uralte Wissen und eine brandneue Entwicklung. Sie sind keine Techniken und Mechanismen, sondern Saatkörner des Lichtes in eurem Körper, die seit der Entstehung menschlicher Körper vorhanden sind – besser gesagt: aus denen unsere Körper überhaupt erst entstanden sind.

Eure Lebendigen Lichtsysteme sind die aufgehende Saat des Lichtes in eurem physischen Körper. Nach vielen Reisen durch die Dunkelheit, in denen wir unsere Wurzeln stärkten, ist ihre Zeit jetzt gekommen.

In diesem Sinne sind eure Lebendigen Lichtsysteme die Krönung eures Lebens und der Beginn eines neuen Zeitalters, in dem keine Gesetze und Regeln mehr nötig sind, weil alle Menschen in Harmonie mit der Natur und dem Kosmos leben werden.

Begreift euch in diesem Sinne als Wegbereiter des neuen Zeitalters für die Menschheit. Dies ist der globale Hintergrund für die Notwendigkeit eurer aktiven Lichtsysteme. Wenn ihr also euch selbst noch unwürdig fühlen mögt (und das tun wir alle an der einen oder anderen Stelle noch), dann wisst ihr aber, dass ihr den Menschen eurer Umwelt mit eurer Lichtsaat helfen könnt, ihre dunklen Wege abzuschließen. Und genau diese Erkenntnis wird wiederum euch davon überzeugen, dass ihr mehr bist seid ein “armer Tropf ohne Herz und Kopf “- kicher.

 

Was erwartet euch?

45-60 Minuten entspannte Informationen, Transformation und Übungen zu euren Lebendigen Lichtsystemen, so dass ihr sie gleich anschließend in eurem privaten und beruflichen Umfeld anwenden und trainieren könnt.

 

Kommentare, Wünsche und Fragen…? Gern hier unten.

Liebe Grüße euch allen und bis ganz bald

Sabine

 

Die neue ICH-Plus Serie

 

 

Die ICH+ Serie

Die neue Seminargeneration im Lichtpunkt

Heute möchte ich euch unsere neue Seminarserie vorstellen, die im September hier im Lichtpunkt beginnt. Zugegeben: etwas kurzfristig, aber wir lernen ja, immer mehr im Hier-und-Jetzt zu leben und spontane Entscheidungen zu treffen.

Das Neue daran  ist Tanja, die die Heilerausbildung bei Silvia Viole hier im Lichtpunkt absolviert hat. Das hat ihre ohnehin schon großartigen Fähigkeiten optimiert, mit den Händen im Feld des Menschen jene Dinge zu erspüren und in die Drehung zu bringen, die längst überfällig und überflüssig sind.

Tanja habe ich es zu verdanken, dass ich nach der Tumor-OP vor drei Jahren nie wieder zur Nachuntersuchung musste. Vorher schon –  und seitdem begleitet sie mich regelmäßig auf ihre wunderbare Art. Wer sie vorab kennenlernen möchte: https://www.heilmassagen.net/

 

Geistige Erkenntnis und mediale Heilung:
Ahnen, Geld, Tod und Liebe
Zusammen mit Tanja biete ich euch vier Wochenendseminare  an, in denen es um die kardinal wichtigen, grundlegenden und hochaktuellen Themen des Lebens geht: um die Ahnen, das Geld, den Tod und die  Liebe. Natürlich könnt ihr die Seminare unabhängig voneinander besuchen. Sucht euch einfach euer Thema raus und meldet euch an.

Das Neue und Gemeinsame dieser vier Themen ist dies:

  1. Es geht nicht mehr um das Dunkel, die Bürde und den Schmerz, um den Mangel und die Blockade. Jetzt geht es um das Licht in all diesen Themen, um die positiven Antriebskräfte und bisher noch nicht erkannten Potenziale, um die lebendige Macht und die pure Freude, die diesen Themen innewohnen. Frage: Wie kommt ihr da heran?
  2. Und hier ist die Antwort: Er werden nicht mehr nur die lichten Wesen und Welten anwesend sein, sondern auch die dunkle Hierarchie (Luzifer, Schattentod, Lichttod und die große Dämonin). Denn jene Kraft, Freude und Liebe, die ihr bisher vergeblich im Licht gesucht habt, findet ihr in der Dunkelheit – die ebenfalls Licht ist.

 

Also lösen wir einfach mal die restlichen Gelübde und Flüche, sowie heilungshindernde Siegel aus unseren Feldern heraus – und schließen endlich Freundschaft mit der Dunkelheit. So kommen wir weiter. Klingt einfach. Ist einfach, wenn die Zeit reif ist. Und das ist sie.

 

Jedes dieser Themen verkörpert ein machtvolles geistige Doppelwesen.
Diese haben sich lange Zeit durch uns Menschen verdunkelt. Bis zum Tiefpunkt. Doch nun erheben sie sich in voller Macht aus ihren dunklen Schleiern heraus und beginnen, ihre große Liebe in unser Körperfeld zu strahlen:

Die große Liebe der Ahnen
Die reichtumsfördernde Liebe des Geldes
Die lebenserhaltende Liebe des Todes
Die wahre Liebe zu uns selbst

Das ist es, was uns Siebenmeilenstiefel der Entwicklung verpasst. Mehr über die anderen Seminare und Veranstaltungen findet ihr hier im  Blogbeitrag und hier in der Seminar-Shopübersicht, wo ihr dann auch  buchen könnt.

 

Hier das Tagesprogramm für DICH + deine mächtigen Ahnen:

 

Ich sende euch liebe Grüße von Herzen
und vielleicht bis ganz bald

Sabine

 

 

Habt ihr Fragen zu diesem Artikel, dann stellt sie bitte gleich hier unter Kommentare. Ich antworte gern. S

 

 

Die Alpen, die Ahnen und das Wetter

Das Tal

Ihr Lieben, heute möchte ich nur einen kurzen Gruß aus meinem fünftägigen Urlaub in einem der vielen Alpentäler senden. Auf dem Foto seht ihr den Blick aus unserem Fenster. Ort und GPS-Daten werden nicht verraten.

Aber wie es so ist: Auch wenn ich im Urlaub bin, bleibe ich irgendwie doch im Dienst. Mein geistiges Team ist immer und überall dabei und stupst mich mit der Nase in die nächsten „Sauhaufen“. Und die engen Täler der Alpen bieten hier eine gehörige Menge und Dichte an finsteren Energien, die dringendst auf Transformation warten.

 

Die Ahnen

So bekam ich es hier mit einem Familienclan zu tun, der zwar nicht zu den Reichen im Ort gehört („du kannst dir nicht vorstellen, wie arm die waren und wie die gelitten haben…“), wohl aber zu den maßgeblichen, was soziale Kompetenz und persönliche Fähigkeiten angeht: ein Mann, der immer da war, wenn die Tiere der Bauern in der Umgebung litten, krank waren oder Geburtsprobleme hatten. Er legte bei Wind und Wetter viele Kilometer zu Fuß oder mit dem Rad zurück, um ihnen zu helfen. Vor 100 Jahren. Und nie erhielt er für seine Dienste mehr als einen Schnaps und ein paar Würste. Und eines Tages trieb seine Leiche im Bach.

Dies ist nicht der Beginn der gewaltsamen Tode einer männlichen Ahnenlinie, sondern nur ein Ausschnitt daraus. Unfall oder Mord? Vielleicht. Wer etwas wusste, starb ebenfalls. Inmitten der Dorfgemeinschaft. Brutale Sitten und verschworene Einigkeit. Jeder wusste etwas – und schwieg.

Generationen später: Selbstmorde und Tod durch schwere Krankheiten in der männlichen Sohn-Enkel-Linie. Und heute noch viel unsichtbare Schwere in den jungen Männern der Dynastie.

Wie eine schwere schwarze Wolke liegen das Leid und die Gewalt der letzten sieben Generationen im Tal. Zusammengepresst wie Häuser und Scheunen, sorgte es bis heute für hängende Schultern und Resignation einerseits und wüste Gelage bei Dorffesten andererseits.

Eigentlich war ich gefahren, um ein paar Tage aus dem Lichtpunkt raus zu kommen und Urlaub zu machen. Mal gar nix. Das erste gelang, das zweite, nun ja…

Die sieben Männergenerationen waren schon in der ersten Nacht in meinem Schlafgepäck. Und morgens wachte ich völlig erledigt auf. Wusste lange nicht, wer und wo ich eigentlich bin. Erst das Frühstücksbüfett, vor allem der Kaffee, hat mich dann wieder an meine aktuelle Identität erinnert. Kicher.

 

Das Wetter

In dieser Nacht sanken die Temperaturen von weit über 30°C, die auch hier viele Wochen herrschten, um 20°C nach unten. Das ist an sich nichts Besonderes. Aber jetzt kommt’s: Sie sind einfach so gesunken, ohne heftiges Gewitter wie sonst üblich, ohne Hagelschlag auf den Bergen, was normalerweise zu Wasser- und Geröllfluten führt, die hier durch die schmalen Bachläufe zu Tal stürzen und nicht selten Schäden an der gebauten Umgebung anrichten. Das Wetter ist einfach unspektakulär drastisch abgekühlt. Sonst nichts.

 

Was hat das nun mit den Ahnen zu tun?

Viel. Schon immer hatte das Wetter eine unmittelbare Verbindung zu den Menschen. Unwetter, egal in welcher Form, als Wasserfluten, Erdrutsche, verheerende Stürme oder Feuersbrünste, haben die Aufgabe, eine Landschaft von den erdrückenden Energien der Menschen zu befreien. Im wahren Wortsinn zerschlagen sie zu dicht gewordene Energiefelder, hauen sie in alle Richtungen auseinander, spülen sie weg und lassen auf der äußeren Ebene ein Feld der Verwüstung zurück.

Doch genau dadurch wird die emotionale und vitalenergetische Verwüstung, die durch die Menschen am Ort entstanden ist, ein ganzes Stück weit geklärt und entspannt. In diesem Sinne ist eine Naturkatastrophe, ein Unwetter, immer eine Antwort der atmosphärischen Landschaft auf die Belastungen, die die Menschen ihnen aufbürden.

Denn auch eine Landschaft besteht aus Tausenden lebendiger Wesen, die ihrer Natur nach alle in der Freude und der Liebe schwingen – und diese auch brauchen, um gedeihen zu können. Das festgehaltene Leid der Menschen, die Angst, die Aggression und die traditionellen engen familiären Verhaltensmuster und dunklen Geheimnisse bringt sie auf Dauer um. Und noch etwas: Solche Unwetter sind auch eine Antwort der natürlichen Lebensformen auf die von Kirche und Religionen verzerrten Formen der „Liebe“, aus denen all dieses Leid entstanden ist.

Wenn also ein solch massiver Temperatursturz hier in den Alpen auch nur ohne ein Grollen über die Bühne geht, dann dürfen wir getrost davon ausgehen, dass ein schweres dunkles Tuch von der Landschaft fortgezogen wurde. Was erst seit Kurzem in dieser Kraft und Konsequenz möglich ist. Seit die drei Großen Mütter herrschen.

Dies ist wieder eine der Geschichten, die zwischen den Welten entsteht und dafür sorgt, dass die sichtbaren und die unsichtbaren Lebewesen immer mehr zusammenkommen, miteinander kommunizieren, ihre Geheimnisse und Kräfte miteinander austauschen.

 

In diesem Sinne grüße ich euch von Herzen

Sabine

 

P.S.: Damit wir tiefer in das Verständnis solcher Zusammenhänge einsteigen und solche Zustände auch klären und heilen können, hat mich diese Begegnung zu einer neuen Webinarserie inspiriert. Der Name: Die Vierte Haut – Ich und die Landschaft, in der ich wohne. 

 


Heute Nacht endet unsere Sommeraktion mit einem Rabatt von bis zu 30%. Schaut hier, wenn ihr sie noch nutzen möchtet :

Sommeraktion 2018

Die nächsten Veranstaltungen

Ihr Lieben, wie angekündigt, kommt hier unser Veranstaltungsprogramm für dieses Halbjahr 2018. Neben den drei „Großen“ kommen nun vier „Kleine“. Wobei der Begriff klein sich allerdings nur auf die zeitliche Länge bezieht, nämlich von Freitagmittag bis Sonntagabend. Was sich allerdings in dieser Zeit tut, kann jahrelange Themen und ständige Kosten für Beratung und Therapie beenden.

PDF Die nächsten Veranstaltungen

 

Die drei Großen

Die Übersicht über sämtliche Seminare:
https://shop.kristallmensch.net/events/seminare/

Die drei großen Seminare erhielt ich vor fünf Jahren und halte sie seitdem regelmäßig. Sie behandeln alle wichtigen Aspekte der Zeitenwende und zeigen die neuen Strukturen des Lebens auf. In diesem Sinne werden sie noch viele Jahre und Jahrzehnte aktuell sein.

Viele Menschen haben durch sie tiefe innere Einsichten und äußere Handlungsfähigkeit erlangt. Das Material, die Struktur und – allen voran die große Weisheit, die darin verborgen ist – erhielt ich direkt aus der geistigen Welt. Und jedes Mal wird sie ergänzt, erweitert und auf eure persönlichen Bedürfnisse ausgerichtet.

Nach Abschluss erhaltet ihr sämtliche Audioaufnahmen, die während der Tage entstehen, sowie eine umfassende Bild-Text-Dokumentation, die euch eine lange Zeit der Vertiefung und Nacharbeit ermöglicht.

Und selbst die Wiederholung eines solchen Seminars nach ein bis zwei Jahren wird euch weitere Schritte in euer eigenes Sein ermöglichen. Lest mehr dazu im PDF.

 

Die vier Kleinen

Die Übersicht über sämtliche Seminare:
https://shop.kristallmensch.net/events/seminare/

Die vier kleinen laufen unter der Ich+Flagge. Ich+ steht für die integrierte geistige Persönlichkeit in deinem Körperleben: dein Bewusstsein, das in der Lage ist, die äußeren Zeichen richtig zu deuten und die menschlichen Themen eigenständig zu meistern. Wie gesagt: „klein“ nur deshalb, weil sie nur über drei Tage laufen. In dieser Zeit allerdings wird sich euer Leben umkrempeln. Dafür sorgen ein paar neue Aspekte: Weiter geht es im PDF.

 

Zwei neue Webinarserien

Die Zweite Haut: Die Erste Hautist dein Körper. Er ist die Haut oder das Kleid der Seele, die sich hier inkarniert hat und zu dem Menschen wurde, der du gerade bist. Die Dritte Hautsind die Räume, in denen du lebst, die Wohnung oder das Haus, in dem du geboren wurdest, deine privaten Räume heute, aber auch jene Räume, in denen du arbeitest. Die Zweite Haut ist deine Kleidung. Sie, ebenso wie deine erste und dritte Haut, kann dich enorm stärken und ebenso massiv schwächen, je nachdem, welche Farben, Muster, Schnitte und Details herrschen. Wie das geht, warum das so ist und was du verändern kannst, erfährst du hier:
https://www.sofengo.de/academy/sabine.wolf3

Lebendige Lichtsysteme
Hier geht es um euren Körper und die darin befindlichen „Geheimwaffen der Liebe“. Wir knüpfen an die drei Staffeln (Senkrechter Atem, Geistiges Handeln und Heilung der Vergangenheit), die Dunkel-Licht-Serie sowie den HeilWellenFokus an
https://shop.kristallmensch.net/webinaraufzeichnungen/

Die Rückkehr der Göttin
Ein völlig neues Kapitel in der Menschheitsgeschichte: kein kollektives, sondern ein individuelles, das sich allerdings kollektiv auswirken wird. Wer ist das? Woher kehrt sie zurück? Warum und was hat sie vor? Wer sich vorab orientieren möchte, findet hier viele Möglichkeiten:
https://shop.kristallmensch.net/willkommen/goettinnen-shop/

 

Familienheilung mit den Tieren und Pflanzen

Rosengalerie 2

Emotionale Kompetenz und emotionslose Intelligenz

Im letzten Sonntagsbrief hatte ich euch etwas über die Familienheilung mit den Ahnen geschrieben, die hier im Lichtpunkt als Seminar gelaufen ist. Heute füge ich gern ein paar Erfahrungen aus den gleichartigen Seminaren mit den Tieren und den Pflanzen bei.

Grundlage war der Juli-Vollmond mit seinem zentralen Thema: Die Bindung an andere und die Beziehung zu uns selbst. Die Fragen lauteten: Wie gehst du mit deinen Gefühlen um – und mit deiner Macht? Wo machst du dich von anderen abhängig – und sie von dir? Wo bist du ständig zu Kompromissen bereit und manipulierst, ohne es zu merken? Welche Verlustängste quälen dich bei jeder Entscheidung für dich selbst und wo forderst du von anderen, das für dich zu tun, was du dir selbst nicht zugestehst.

Es ging um die Macht der Emotionen, die erhitzte und verzerrte Gefühlswelt der Menschen, um offene Gewalt und verhüllte Gegengewalt. Ein perfektes Tierthema. Nicht etwa, weil die Tiere so drauf sind, sondern weil sie der Inbegriff menschlicher Gefühlskräfte sind.

Vor einigen Wochen hat hier in Hannover ein Hund sein Herrchen und dessen Mutter totgebissen. Lange wurde diskutiert, ob der Hund eingeschläfert werden soll. Ich nahm Kontakt zu ihm auf und fragte, warum er das getan habe. Seine Antwort: „Ich war lediglich das Werkzeug für das, was sie am liebsten sich selbst und einander angetan hätten. Und ja, auch ich wünsche mir den Tod.“

.

Familienheilung mit den Tieren

In unserer neuen Seminarform haben wir im 11-11-Strom mit dem Kreuz der Familien gearbeitet. Perfekt geeignet für die Reflexion der Familienthemen (Macht und Ohnmacht, Manipulation und Kontrolle, Hierarchie und Herrschaft, Partnerschaft und vermeintliche Liebe, Schuld und Sühne sowie Mut und Aufrichtigkeit). Wie handhabte es meine Familie? Wie gehen die Tiere damit um? Welches Tier kommt zu mir, um mir nicht nur entscheidende Hinweise, sondern auch einen großen Strom der Heilung zu schenken?

 

Haustiere und Hasstiere

Ganz bewusst habe ich aus den Tier-Orakeln von Jeanne Ruland nicht die begehrten Tiere wie Löwe, Adler, Wolf und Einhorn gewählt, sondern die weniger prominenten: Spinnen, Würmer, Schlangen, Echsen, Motten, Zecken, Kakerlaken, Maikäfer, usw.

Und genau diese schenkten Teilnehmerinnen, die die Kakerlake und den Maikäfer zogen, stoßartige Wellen emotionaler Entgiftung vieler Jahre seit der Kindheit. Wie das geht? Ganz einfach: Wir nehmen Kontakt mit der Kakerlaken-Elfe, dem Seelenwesen der Tiere, auf und erleben dabei eine so umwerfende Welle der Liebe, der Schönheit und der Weisheit, dass wir – im positivsten Sinne – in die Knie gehen und nichts mehr vom alten Ekel übrigbleibt. In dieser Heilungserschütterung (mit vielen Tränen, viel Dankbarkeit und Freude) löst sich jegliche innere Abwehrhaltung, die ursprünglich in der Kindheit beim Maikäfer oder der Kakerlake begann und sich inzwischen auf alle erwachsenen Lebensthemen übertragen haben. Plötzlich sind wir so tiefgreifend frei von etwas, was wir nie als emotionale Belastung und psychische Gefangenschaft erkannt haben. Und doch war es das lange Zeit.

.

Ahnen_Tiere_Pflanzen

Familienheilung mit den Pflanzen

Um was geht es hier? Um Struktur, stehenbleiben und sich stellen. Bei den Tieren ging es um die emotionale Kompetenz, die viele Jahrhunderte zu emotionaler Hitzigkeit unterdrückt wurde und den Geist verwässert hat. Bei den Pflanzen ging es um die emotionsfreie Intelligenz. Sie wurde ebenso wenig gefördert und so kamen wir am Tiefpunkt mentaler Hektik an, die unseren sicheren Instinkt verbrannt hat.

Auch dies ist ein dickes Ahnen- und Familienthema, das sich seit Generationen wiederholt und verdichtet hat (vgl. Tod durch Hundebisse). Legen wir uns selbst Rechenschaft ab und lassen uns auf diese Themen ein. Im Laufe der inneren Ermittlungen zur eigenen Situation stießen wir in der Wurzel (Keimdrüsen) auf eine riesige Sumpflandschaft (gestaute Emotionen), aus der sich eine mächtige Sumpfelfe erhob – und jedem Teilnehmer eine Botschaft übermittelte, die den Geist durch die Entspannung der Emotionen klären würde.

Dementsprechend zeigte sich in der Krone der Teilnehmer (Zirbeldrüse) eine fast endlose Feuerlandschaft (ausgelaugter Geist). Auch hier erhob sich nach kurzer Zeit ein machtvoller Feuergeist und überbrachte seine Botschaft. Lasst euch – auch ohne Seminar – mal auf solche Begegnungen ein. Sie zeigen euch, wie mächtig ihr seid – und wie tief ihr eure Macht nach innen gepresst habt – und nun außen Ersatz sucht. Und an die Teilnehmer: wenn ihr die Botschaft nicht gleich wahrgenommen habt, geht immer mal wieder in diese inneren Räume. Sie zeigen euch viel – jedes Mal mehr.

 

Harmonisierung und Ausgleich

Eine typische Fähigkeit der Pflanzen besteht darin, das eigene System permanent zu harmonisieren und auszugleichen. Egal, welcher Einfluss von außen kommt, die Pflanze reagiert selbsttätig darauf. Reflex, Reaktion, Lernen, Intelligenz- und Resistenzentwicklung sind dieselben Aspekte wie in der Computertechnologie oder der Künstlichen Intelligenz.

Heißt für euch: keine Anstrengungen unternehmen für die Heilung, keine gleichzeitigen Widerstände gegen Veränderungen, kein Fixieren der aktuellen Zustände, kein Etablieren, Planen, Durchsetzen-wollen und (für oder gegen etwas) kämpfen.

Einfach den freien Fluss der irdischen und kosmischen Kräfte optimal nutzen: Nichts tun, alles sein – und werden. Den Pflanzen steht nur ihr genetisches Potenzial zur Verfügung, euch aber die DNA der gesamten Schöpfung. Umso wichtiger ist es, die Pflanzenkräfte auch in eurem menschlichen Wesen lebendig zu machen, damit ihr das nächsten Kapitel eurer DNA-Geschichte schreiben könnt.

 

Herzliche Grüße von den Myriaden Rosenköpfchen aus dem Lichtpunktgarten
(siehe oben)

Sabine

Den kompletten Sonntagsbrief findet ihr hier:
https://kristallmensch.net/willkommen/unser-newsletter-archiv/

Veranstaltungen September bis Dezember

An dieser Stelle schon mal eine Vorausschau zum Thema Seminare, Webinare und Kristalltage, bevor am Mittwoch ein Sondernewsletter mit allen Terminen und Veranstaltungen bis Jahresende zu euch raus geht. Die folgenden 3 Seminare könnt ihr bereits buchen:

 

Die Rückkehr der Großen Familie
7. – 13. Oktober 2018

Penta-Coaching-Seminar
23. – 27. November 2018

Die Geburt der Inneren Göttin
28. Dezember 2018 – 3. Januar 2019

 

Vom 31. August bis 2. September wollen wir den Lichtpunkt für Neueinsteiger öffnen: Kennenlernen, Austausch, Kristalltag, und was noch …. Merkt euch diesen Termin vor. Weitere Infos folgen bald. Außerdem steht eine neue Wochenend-Seminarreihe in den Startlöchern. Bald verraten wir mehr.

 

Wir starten auch zwei neue Webinarserien:

Die zweite Haut
(Kleider machen Leute …. krank)
Beginn: Mittwoch, 29. August 2018

 

Lebendige Lichtsysteme
Hier geht es um eure geistigen Organe und Systeme
und deren Möglichkeiten, das Thema Krankheit zu Vergangenheit zu machen.
Beginn: Sonntag, 9. September 2018

 

Die einzelnen Termine könnt ihr vorab in unserem Veranstaltungskalender einsehen. In den nächsten Tagen könnt ihr sie dann bei Sofengo buchen:

https://www.sofengo.de/academy/sabine.wolf3

Die Geschichte von der Apfeleiche

Eichenzeile

Diese Bilderzeile dokumentiert eine Geschichte, die wir in den letzten zwei Monaten oben im Wald und hier im Lichtpunkt erlebt haben: die Geschichte von der Apfeleiche. Das ist kein Schreibfehler, sondern die Transplantation eines 100-jährigen Eichenelfs auf ein sechsjähriges Apfelbäumchen. Und ein wunderbares Beispiel für einen lebendigen 12-12-Strom:

Und hier ist Sabines Geschichte von der Apfeleiche:

“Eine gefällte Eiche

Vor ca. zwei Monaten, Anfang Juni, war ich mit einer Freundin im Wald und musste feststellen, dass die wunderschöne große Eiche, die uns am Waldparkplatz immer begrüßt hat, gefällt war. Die ganze Umgebung roch nach Essig: der typische Duft von frisch gefälltem Eichenholz.

Seltsamerweise erlebte ich keine emotionale Druckwelle, spürte keinen Schmerz um diesen mächtigen makellosen Baum und keinen Zorn auf die (unbekannten) Menschen, die ihn gefällt haben. Auch ich war hier bisher noch allzu menschlich. Da war jetzt einfach nur die Frage, wozu und warum das geschehen musste.

Dann folgte ich einem inneren Antrieb, streifte mir die Schuhe von den Füßen und stellte mich barfuß mitten auf den Baumstumpf, der ca. 1,50 m Durchmesser hatte und im Querschnitt völlig gesund war.

Ein Teil von mir wollte schauen, ob der Eichenelf (Faun) noch im Wurzelballen sei – und damit gefangen – oder ob er vorher herausgelöst wurde – und damit frei.

Er war noch da. Zwar gefangen, aber noch nicht der dämonisiert, weil die Fällung des Baums erst wenige Tage zurück lag. Wie fremdgesteuert, dehnte ich mein Rückgrat in die Gerade und die Höhe, als wäre es der Baum, streckte die Arme weit in die Luft und begann, mich auf dem Stumpf um die eigene Achse zu drehen. Ich bot dem Eichenelf an, zu mir zu kommen, auf mich überzuspringen, damit ich ihn auf eine junge Eiche hier irgendwo im Wald übertragen kann.

 

Huckepack durch den Wald

Was er auch sofort tat. Ich merkte dies an einer ruckartigen Verdichtung meines Atemvolumens, als hätte mir jemand eine schwere Last auf die Brust gelegt. Leicht schwindelig, als müsse ich mich daran erinnern, dass ich ein Mensch mit zwei Beinen war, stieg ich vom Baumstumpf herab, klaubte drei Eichenzweige mit noch frischem Laub vom Boden auf, hielt sie wie ein Kind an meine Brust und machte mich auf den Weg in den Wald, um eine junge Eiche zu suchen.

Anderthalb Stunden durchstreiften wir den Wald – besser gesagt: Ich schlurfte durch’s Gebüsch, weil meine Schritte immer schwerer wurden und der Atem immer kürzer. Weit und breit keine Eiche in Sicht. Überall Buchen, hier und da Ulmen und Birken, manchmal ein Ahorn. Das war‘s.

Längst schon hatte sich eine innere Kommunikation mit dem Eichenelf eingestellt. Sie ging ungefähr so:

 

Ich: „Mein Gott bist du schwer.“

Er: „Oh das tut mir leid.“

Ich: „Kannste dich nicht etwas leichter machen?“

Er: „Aber ich BIN leicht!“

Na klar, damit meinte er natürlich sein völlig neues Daseinsgefühl, das von einigen Tonnen Eichenholz befreit war. Dennoch war sein „restliches Sein“ für mich wie ein 40-Kilo-Rucksack.

Ich: „… und wenn wir keine Eiche für dich finden?“

Er: „Dann nehmen wir eben einen anderen Baum.“

Ich: „Welchen zum Beispiel?“

Er: „Zum Beispiel den kleinen Apfelbaum in deinem Garten.“

Ich: „Den kennst du?

Er: „Na klar, mein Bewusstsein ist doch spiralförmig….!

„Klugscheißer…,“denke ich.

Er: „Das habe ich gehört…!“

Ich: „Aber es ist ein Apfelbaum und du bist ein Eichenelf. Geht das denn?“

Er: „Hast du schon mal etwas von Zeitenwende gehört? Vieles, was er bisher nicht ging, ist jetzt möglich. Auch wir sind multidimensional.“

Spätestens an dieser Stelle stieg ich für einen Moment aus und erinnerte ich mich an meine überschäumende kindliche Fantasie. Sie hatte mir als Kind dern Ruf eingebracht, dass ich glaube, im Himmel sei Jahrmarkt (Kirmes, Chilbi, Oktoberfest, ….) Ich hatte das sichere Gefühl, dass sie zurückgekehrt ist und mir hier einen gehörigen Streich spielt.

Er: „Nö, das bin ich wirklich…!“

Und machte sich, damit ich’s glaube, noch fünf Kilo schwerer. Schließlich, aus dem Wald heraus wankend, war klar, dass es hier keine Eiche gibt. Ebenso klar war, dass ich dieses Wesen schleunigst aus meinem Körperfeld loswerden musste, da ich selbst auf der inneren Kommunikationsebene nur noch krächzte.”

Wie es weiter geht, könnt ihr in unserer kostenfreien Bibliothek lesen:

https://kristallmensch.net/die-apfeleiche/

 

PS: Liebste Grüße sollen wir euch auch vom Apfeleichenelf ausrichten. Er freut sich auf euch, wenn ihr in den Lichtpunkt kommt und hat da auch eine Menge, was er euch sagen will. Er ist so richtig entspannt und klasse drauf……

Einweihungsgeschichten

Ein Tor zu den eigenen senkrechten Gefühlskräften

Header Einweihungsgeschichten

Ihr Lieben, Einweihungsgeschichten gibt es in der Kristallmensch-Schule schon längere Zeit, aber nun haben sie ihre eigene Kategorie bekommen und erhalten somit den Stellenwert, der ihrem Potential auch angemessen ist. Sabine schreibt hierzu:

 

“Die Einweihung oder Initiation ist bei den naturnahen Völkern heute noch das wichtigste Bindeglied zwischen dem Kind und dem Erwachsenen. Väter nehmen ihre Söhne mit in die Wildnis, wo sie ihre Mutproben bestehen und ihre inneren Stärken kennenlernen. Mütter nehmen ihre Töchter mit in die Anderswelten, wo sie ihre Heilkünste kennenlernen und ihre besonderen Fähigkeiten erwecken. So ausgestattet, können die Kinder zu reifen und unabhängigen Erwachsenen – und kraftvollen Alten werden.

Dieses hohe Gut ist in der modernen Gesellschaft verloren gegangen. Das Ergebnis sind kindisch-ängstliche Erwachsene, emotionale Abhängigkeit von Autoritäten, Angst vor den eigenen Gefühlen, den dunklen wie den lichten, Konfliktscheu und Vermeidungsstrategien, Angst vor dem eigenen Mut und der eigenen inneren Größe.

Und: Jugendliche, die sich halsbrecherischen Ersatz für diese Initiationen suchen – und dabei oftmals ihr Leben lassen. Denn der innere Drang, sich zu beweisen, sich selbst kennenzulernen, die eigenen Grenzen auszutesten und sich in dieser Welt zu bewähren, ist geistige und genetische Grundlage: innerer Antrieb in jedem jungen Menschen. Denn nur dadurch findet der Menschen seinen Platz und seine Bestimmung – sein Selbstbewusstsein.

Das Fehlen der genetisch-physischen Initiation in der eigenen Jugend können wir heute durch die geistige Einweihung, die Heilmeditation, ersetzen – ja wettmachen. In der geistigen Kommunikation erreichen wir die inneren Lehrer und Führer aller Naturreiche und können uns ihnen vertrauensvoll überlassen.”

 

Diese 8 Einweihungsgeschichten stehen euch einzeln oder als Gesamtpaket zur Verfügung:

  • Die Geschichte vom Berg
  • Die Halle der dunklen Throne
  • Die weiße Kobra
  • Im Kristallberg
  • Liebeserklärung an das Ego
  • Im Reich der Eibe
  • Im Reich der Baum-Eltern
  • Das Volk der Drachenreiter

Ihr findet sie hier:
https://shop.kristallmensch.net/meditationen/12-einweihungsgeschichten-2/

Diese Einweihungsgeschichten stammen allesamt aus Sabines Feder. Sie erlebte sie selbst und überwand damit im Laufe der Jahre tiefsitzende Blockaden, Muster und enge Lebensvorstellungen. Ängste lösten sich auf und sie wurde zu der, die sie jetzt ist. Diese Entwicklung teilt sie hier mit euch. Zu jeder einzelnen Geschichte beschreibt sie kurz, wie und wo sie entstanden sind.

 


Leseprobe: „Die Halle der Dunklen Throne“

Ich entlasse im Atem das Körperleben, schwebe in mein Herz und atme noch einmal tief, sanft – und falle. Ich falle sanft und schnell – tief und komme in einer großen dunklen Halle an. Weit vorn stehen drei Throne, darauf sitzen drei Wesen. Ich gehe durch die Weiten der Halle auf die Throne zu, denn ich spüre ihren Ruf in meinem Herzen.

Das mittlere Wesen zieht mich an und ich gehe direkt auf es zu. Die Atmosphäre ist herrschaftlich, voller Licht – aber dieses Licht ist dunkel. In der Aura der Wesen ist es am hellsten – aber es ist nicht hell, wie ich es kenne, sondern unendlich dunkel. Es ist ein brillantes Dunkel, von eigenartiger Strahlkraft. Es ist KEIN Licht und doch ist es LICHT.

Drei Wesen sitzen – schwarz verhüllt – auf ihren Thronen in dunkler Ausstrahlung. Es sind Herrscher in der Finsternis, Schöpfer und Hüter der Dunkelheit – Väter der drei Zeitalter. Während ich näher komme, erkenne ich sie – erinnere mich: In der Mitte sitzt Maitreya, der Vater des Ersten Kristallzeitalters, „Ein Licht in der Finsternis“. Links neben ihm, zu seiner Rechten, sitzt der Vater des Kalkzeitalters, „Ein Wesen des Lichttodes“. Auf der anderen Seite sitzt der Vater des Staubzeitalters, „Ein Wesen des Schattentodes“.

Ich gehe auf das mittlere Wesen zu. Ich spüre einerseits tiefe Ehrfurcht und andererseits keinerlei Scheu. Ich verneige mich. Doch Maitreya spricht mit donnernder Stimme: „Stehe auf! Stehe gerade und schau in meine Augen.”

Ich erschauere und gehorche, doch es ist schwer, in diese Augen zu schauen. Überirdische Macht und Ausstrahlung mischen sich mit unfassbarer Leichtigkeit und Feinheit. Ich empfinde Sehnsucht und Unerträglichkeit in einem.

Er steht von seinem Thron auf und kommt auf mich zu – kniet vor mir nieder, wie eine Mutter, die sich vor ihr Kind hockt, um mit ihm auf gleicher Augenhöhe zu sein. Er will mit mir auf gleicher Augenhöhe sein. Ich halte es kaum aus. Unwillkürlich will auch ich vor ihm niederknien – um den Anstand zu wahren und auch den Abstand. Doch Er hält meine Ellbogen mit seinen Händen fest und zwingt mich, stehen zu bleiben. Er sagt: “Bleibe stehen! Aufrecht!”

 

Die ganze Geschichte als Audio:
https://shop.kristallmensch.net//die-halle-der-dunklen-throne-3/

 

Viel Freude beim Lesen und Hören
wünscht

Erkenhild

mit lieben Grüßen von Sabine