Lisa zum Zeitgeist

2017_Advent_und Zeitgeist

Auszug aus dem Sonntagsbrief vom 26.11. 2017

Ihr Lieben,

 wie geht es euch? Vor allem euch, die ihr bei der Dunkel-Licht-Serie am Mittwoch dabei wart? Aus euren Mails und den Themen der Beratungen lese ich, dass bei einigen heftige Heilungskrisen zum Beispiel in Form von Panikattacken, starken körperlichen Reaktionen und apokalyptischen Zeitgeist-Ängsten durchs Feld gehen.

Hier kommt nun Lisa zu Wort, die euch einiges mitteilen möchte zum aktuellen Zeitgeist:

„Papperlapapp. Wie schön, zu euch sprechen zu dürfen. Sabine warnt mich, nicht zu direkt zu sein, damit es nicht wieder eine Flut Newsletter-Abmeldungen gibt. Doch was sind schon fünftausend beliebige NL-Empfänger gegen fünfhundert wahrhaftige Menschen?

Wie im letzten Sonntagsbrief mitgeteilt, haben wir nun eine stark polarisierte Zeit. Das Dunkel und das Licht liegen eng beieinander – wie ein Liebespaar – mitten in euch. Hier herrscht die größte Herausforderung an eure innere Partnerschaft mit euch selbst. Lasst sie einander lieben.

Die derzeit wichtigste, wenn auch ungewohnte Herausforderung an jeden einzelnen ist die konsequente Bereitschaft zu innerer Offenheit und Durchlässigkeit sowie Selbstwürde und Selbstliebe. Sonst kann es zu schmerzhaften Nebenwirkungen kommen.

Die aktuellen Kollektiv-Dunkel-Themen haben eine vieltausendjährige Vorgeschichte, die bis nach Atlantis und darüber hinaus reicht. Und es sind keineswegs die hochgelobten lichtvollen Priester und Phasen dieser Kultur, die jetzt ihren Aufstieg erleben, sondern jene Priestergilden, die das Verderben der Menschheit auf ihre Fahne geheftet hatten und schließlich den Untergang von Atlantis auslösten. Doch bis dahin wurden unvorstellbare Möglichkeiten und Methoden der Folter des Lebens entwickelt und perfektioniert.

Die abgrundtiefen Schatten einer menschlichen Intelligenz-Leidenschaft, die damals im wahren Wortsinn gewaltiges Leiden erschaffen hat, steigen heute in eurer politisch-gesellschaftlichen Szene auf und trudeln ins Licht. Auf dem Weg durch das Bewusstsein der Menschen bleiben sie bei vielen als apokalyptische Angstszenarien von Verschwörung, satanistischen Weltreligionen sowie der Entdeckung sexuell-satanischer Rituale mit Kindern in den höchsten Hierarchieebenen stecken. Schmerzhaft und grausam, zweifellos. Doch nichts Neues. Menschen- und Kinderopfer, sexuell-schwarzmagische Beschwörungen gab es in allen Zeitaltern und Kulturen.

Der wesentliche Unterschied zu damals ist der Aufstieg.
Damals, und in allen Zeitaltern danach, herrschte Abstieg.

Die Erfahrungen aller Schöpfer, Täter und Opfer sickerten Jahrtausende lang in den Boden und ins kollektive Unterbewusstsein, speicherten sich geistig dort ab und warteten auf den Aufstieg.

Und da sind wir jetzt. Das Wort Aufstieg klingt schön, verleitet euch aber zu verschleierten Annahmen: Nicht ihr steigt auf, sondern das Dunkel der Welt, euer eigenes Dunkel vergangener Epochen steigt auf. Und dadurch reift ihr – vorausgesetzt, ihr bleibt offen und lasst es ziehen. Das Kollektiv, die Politiker und sonstigen Führer der alten Welt, tut es nicht. Dann also ihr. Dann seid eben ihr für die kritische Lichtmasse zuständig, die das jammervolle NWO-Getüddel auflöst.

Ihr schließt evolutionäre Seelengruppen-Projekte ab. Für viele von euch mögen diese Zeilen unangemessen locker klingen. Was wir, die Großen Mütter und Inneren Göttinnen, damit ausdrücken wollen, ist dies: Wir können es nicht mehr ernst nehmen.

Alles, was heute noch euer Leben zu schmälern, zu kränken oder zu bedrohen scheint – selbst wenn es auf politischer Weltebene ist – hat keine wirkliche Bedeutung mehr für euch. Der größte Teil aller Informationen ist haltlos und dient dem Schüren von Angst (offizielle Medien) und Aggression (Internetmedien). Es ist weltweit eine in der Auflösung begriffene Realität. Es ist wie das Finale einer Oper, in der sich noch einmal alle Instrumente, Sänger, Rollen und Arien zum großen Furioso erheben, bevor der Vorhang fällt.

Unterstützt diesen für viele Menschen außerordentlich schwierigen Prozess durch eure Liebe und euer Licht. Ihr seid stark genug, auch wenn es euch manchmal schwer fällt oder unmöglich erscheint.

Nach wie vor gilt: Der Tod und das Leben, die Qual und die Freude sind auf ganzer Bandbreite Erfahrungen, die ihr Seelen viele Zeitalter lang gesucht habt. Frage dich, was du hier und jetzt suchst und stehe dazu – vollkommen. Danke. Lisa.“

 

Herzklinik

So, jetzt ist es raus. Was ich euch nach wie vor anbieten können, ist unsere Herzklinik, in der dieser Tage wieder neue Stockwerke aufploppen. Das interessante ist hier: es gibt keine freien Zimmer. Sobald sie verlassen werden, lösen sie sich wieder auf. Das ist praktisch, weil sie dann nicht gereinigt und gewartet werden müssen. Doch in dem Moment, da sie gebraucht werden, sind sie wieder da.

So, ihr Lieben, freut euch auf eine Adventszeit, die ihr zu eurer eigenen Liebeswelle für diese Welt machen könnt.
Wir sind und bleiben verbunden. Eine schöne Advents-Vorwoche euch allen und herzliche Grüße aus dem Lichtpunkt.

In Verbundenheit

Sabine

 

Dunkel-Licht-Serie 15 Dämon Fluch Besetzung
Hier geht es zur Aufzeichnung
https://shop.kristallmensch.net/die-dunkel-licht-serie-15-daemon-fluch-besetzung/

Und nächsten Mittwoch:

Dunkel-Licht-Serie 16 DNA und Doppelhelix
Das klingt furchtbar langweilig, ist aber ein äußerst spannendes und entspannendes. Thema, wie ihr sehen werdet. https://www.sofengo.de/w/268500

Den vollständigen Rundbrief könnt ihr hier lesen:
https://kristallmensch.net/willkommen/unser-newsletter-archiv/

6 Kommentare
  1. Karin Degenkolbe sagte:

    Liebe Sabine, vielen lieben Dank für Deinen wieder hoch interessanten und ermutigenden Sonntagsbrief. Ich habe zwar keine Angst oder sonstige apokalyptische Vorstellungen angesichts dessen was an Grausamkeiten in dieser Welt passiert,aber natürlich frage ich mich auch immer wieder, soll so der Aufstieg aussehen? Ich weiß es nicht. Ich kann nur innigst hoffen, dass Du bzw. Lisa recht hast. Eine Frage habe ich noch: warum ist der Aufstieg nicht kollektiv möglich? ist er immer nur individuell oder wird es mal eine Zeit geben, wo es kollektiv vonstatten geht?
    Liebe Grüße
    Karin

    Antworten
    • Sabine Wolf sagte:

      Liebe Karin, spät aber dennoch kommt meine Antwort: Du fragst, ob der Aufstieg so aussehen soll. Ja, so sieht er aus. Wie ich schon an anderen Stellen erklärt habe: Primär steigen nicht wir auf, sondern die Geschichte unserer vergangenen Zeitalter. Und die ist nun einmal dunkel gewesen. Also steigt das Dunkel auf.

      Und genau darin liegt die Antwort auf deine zweite Frage: Natürlich ist der Aufstieg eine kollektive Bewegung, die alle Menschen gleichermaßen betrifft und mit sich zieht. Doch jeder Mensche folgt dem eigenen Zeitplan. Die einen erwachen früher, die anderen später. Aber erwachen werden alle. Was dich trösten könnte: Alle dunklen Wellen, scheinbaren Wiederholungen und Episoden des Grauens sind Kapitel aus uralten Epochen, die jetzt noch einmal unser Bewusstsein streifen, weil sie auf dem Weg ins Licht sind. Und genau dabei brauchen sie uns: Einatmen und anehmen. Ausatmen und loslassen.

      Das beste, was du während dieses Aufstiegs tun kannst, ist deine Herzensliebe für dich persönlich trainieren – und für die Menschen dieser Welt ausstrahlen. Jeden Tag ein Stück mehr. Ich drück dich von Herzen und begleite dich gern auf deinem Weg. Sabine

      Antworten
  2. SuSanne Bachmann sagte:

    Liebe Sabine, liebe Lisa, und liebe Karin Degenkolbe,

    auch ich habe nicht unbedingt vermehrt Ängste – eher immer weniger, abgesehen von spontanen “Angstausbrüchen”, die aber recht schnell vorbei gehen. Ich sehe immer deutlicher, wie sehr wir unsere eigene Realität formen und prägen. Fantastisch ! Genial ! Und wir haben´s so unglaublich im Griff dadurch …

    Trotzdem habe ich sehr wohl bemerkt, dass so viel Dunkles aufsteigt, immer mehr, immer wieder von Neuem … und wenn ich daran denke, was grade so alles in der Welt passiert, bekomme ich Schmerzen, könnte ich heulen oder schreien – oder auch ko….
    Trotzdem:
    Wir können nur für uns selber die Kraft sein, die uns “befreit”, die das Dunkle in uns erlöst und uns öffnen für unsere eigene Dunkelheit, die aufsteigen will … für niemanden sonst. Aber idem wir das tun, “reißen” wir sozusagen immer mehr Wesen mit, die sich ebenfalls ans Öffnen machen. Und das sehe ich dann praktisch als unser Kollektiv, das sich immer weiter vergrößert.

    Daran glaube ich ganz sicher <3
    Ich danke euch für euer Hiersein 🙂

    Liebe Grüße SuSanne

    Antworten
    • Karin Degenkolbe sagte:

      Liebe SuSanne, danke für Deine Antwort. Und freue mich über das, was Du schreibst. Stimme Dir zu.Auch ich begegne immer wieder meinem eigenem Dunklen und suche Wege,sie aufsteigen zu lassen.Sabine Impulse sind mir dabei ein Hilfe.
      Liebe Grüße
      Karin

      Antworten
  3. Nicole sagte:

    Liebe Loba (Woelfin)Lisa!
    Klasse, Klarheit in allen Facetten.
    Einzig und wohltuend.

    …jetzt gilt es mit den zwei neuen Elementen des Lebens zu jonglieren: Aether und Liebe; was koennen wir blos alles damit anstellen?! …und alles das waehrend wir immer noch im Morast stecken; gelegentlich schmeissen wir uns wohl gegenseitig das Tau zu und werden uns ueberraschen lassen duerfen , wie es aufgefangen und angebunden wurde.
    …und danach?Danach sind wir Spezialisten in Schlammbaederbehandlungen mit Verjuengungseffekt-und Alle werden Schlange stehen , besonders Kinder.Warum?…weil es einfach Spass bringt sich gegenseitig mit nasser Erde zu beschmeissen.
    Lange Rede ,ueberhaupt kein Sinn
    Nicole

    Antworten
  4. Franziska HÖfner sagte:

    Danke liebe Sabine ,
    für das geschriebene Wort !
    Die seelische Tiefe zu leben ,bedarf für uns alle sehr viel Mut ,Durchhaltevermögen ,
    und vor allem Geduld mit uns SELBST
    und Sabine hilft uns ,heilt uns
    Danke in Liebe für uns Alle Franziska

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.