DLS 21 Nahrung – Geißel der Seele

>> Die Aufzeichnung steht jetzt im Shop zur Verfügung <<

DLS21_Blog_Bild

 

Ihr Lieben, hier im Überblick, was heute Abend “auf den Tisch” kommt. In jedem Fall die Lösung atlantischer Flüche und Gelübde zum Thema Nahrung. Wer sich noch anmelden möchte:
https://www.sofengo.de/w/283404

1. Einführung

Es gab Zeiten, da wir keine stoffliche Nahrung kannten. Unsere Körper waren durchlässig und lichtvoll. Krankheiten entstanden aus Ungleichgewichten zwischen unserem Fühlen und Denken, zwischen dem kollektiven Zeitgeist und dem persönlichen Entwicklungsstand. Und sie konnten mit der Veränderung unserer Gefühle und Gedanken auch geheilt werden.

Einerseits liegen solche Zeiten lange zurück, andererseits herrschen sie immer noch: in parallelen Lebensräumen und unserem heutigen Zellgefüge. Und genau dort werden diese nahrungsmittelfreien Erinnerungen wieder wach und fordern Beachtung.

2. Was meint Thoth mit „Geißel der Seele“?

„Nahrung,“ sagte Thoth, der atlantische Priesterkönig vor 14.000 Jahren, „ist die Geißel der Seele im menschlichen Körper. Diese Geißel bindet die Seele solange an den Körper, bis das geistige Licht frei in ihm strahlt.“

3. Nahrung im atlantischen Zyklus

Jedes Zeitalter hat seine eigene Nahrung.
Jede Kultur hat ihre eigenen Nahrungsweisheiten.
Jede Epoche hat ihre eigenen Nahrungsdogmen.
Jede Herrschergeneration hat ihre eigenen Ideen, Nahrung zu begrenzen.
Jedes Volk hat seine eigen Möglichkeiten, an Nahrung heranzukommen

4. Nahrung heute

Alles oder Nichts. Beides ist möglich…! – Unsere Körper sind vom Licht durchdrungen. Unsere Seelen müssten nicht mehr der Geißel der Nahrung unterliegen.

Wir könnten genmanipulierte und vergiftete Nahrung neutralisieren, das Leid der Tiere verringern und beenden, Samen keimen und alte Paradiesgärten wieder aufleben lassen, vollkommen ohne physische Nahrung auskommen und mit Schokolade entgiften und entschlacken…. Warum tun viele Menschen es (noch) nicht?

5. Seele und Nahrung

Im Hinblick auf das Essen ist die Zeitenwende eine weltweite evolutionäre Heilungskrise unserer Seelen. Diese haben sich bis tief in dämonische Zonen mit dem Körper verbunden. Sie erlebten viele Zeitalter, dass physische Nahrung der Grund für Krankheit und Tod war.

Diese Zeitalter verwandeln sich in der Zeitenwende in unseren Zellen. Damit lassen wir seelische Abhängigkeiten hinter uns, die uns weit mehr gebunden haben, als das Körperleben selbst. Die Geißel der Seele löst sich.

Und tatsächlich sind wir seit ca. 30 Jahren nicht mehr abhängig von Stoffnahrung. Potenziell…! Doch dieses Potenzial will von jedem einzelnen von uns aktiviert und lebendig gemacht werden.

6. Nahrung und Ahnen

Wir glauben immer noch, von stofflicher Nahrung abhängig zu sein – und erleben einen massiven Anstieg von nahrungsbedingten Krankheiten, von Mager-, Fett- Ess- und Brechsucht, von Tod durch zu viel oder zu wenig Nahrung.

Wir irren durch Dschungel von Gesundheits-, Ernährungs- und Diät-Dogmen, während draußen die Felder vergiftet, die industrielle Nahrung gepanscht und der Massen-Fress-Konsum in nie gekannte Höhen gepusht wird.

Früher: Tod durch Verhungern. Heute: Tod durch Überfressen.
Die gelenkte Konsumgesellschaft und das Erbe der Ahnen.
Was haben diese beiden miteinander zu tun?

7. Das Wesenhafte ist die Seele

„Ich habe dich zum Fressen gern“ – Jede Nahrung ist lebendig und trägt ein göttliches Wesen in sich: die Seele des Fleisches, der Pflanze, des Minerals, des Öls: die Pflanzenseelen und Elementarseelen. Die Seelenverbindung nährt den Körper und bringt ihn seiner geistigen Natur näher.

Über die dankbare und die undankbare Aufnahme von Nahrung.

8. Nahrung und Stoffwechsel

Nahrung und Emotionen
Stoff reagiert auf Schwingungen.
Bei niedrigen Schwingungen erstarrt Stoff – und wechselt nicht
Bei hohen Schwingungen erweicht sich Stoff – und wechselt.

9. Nahrung und Stoffwechsel

 Die SacralchakraThemen:

  • Sexualität          sicherer Instinkt und kreative Antriebskraft
  • Familie               Erbschaften, Ahnenlinie und eigenen Vorleben
  • Lust                   Lebensfreude und körperliche Liebesfähigkeit
  • Nahrung            die Qualität und das Wesenhafte
  • Geld / Beruf       der Selbstwert (sich hoch verkaufen) und die Hingabe ans Tun.

 10. Wie geht seelischer Stoffwechsel?

 Die seelische Bedeutung der Organe hilft dir weiter:

 11. Nahrung und die Große Familie

Nahrung im 8-8-Strom, 9-9-Strom und 10-10-Strom, die Fleischseele im 11-11-Strom, die Pflanzenseele im 12-12-Strom, die Elementarseele im: 13-13-Strom

 

5 Kommentare
  1. Meriam sagte:

    Hallo, das klingt sehr sehr interessant, gibt es von dem Webinar eine Aufzeichnung? Ich habe den Artikel eben erst gesehen.

    Viele Grüße!

    Antworten
  2. Anja Reuter sagte:

    Das erste Mal dass ich alles verpasst habe und das bei einem solchen Thema. Wie lange dauert es bis wir die Aufzeichnung kaufen können? Mein Mann und ich hatten ein falsches Datum im Kopf.

    Gruß Anja

    Antworten
  3. Monika Spring sagte:

    Gerne teile ich einen Traum mit euch, den ich in einer Nacht nach den beiden DLS 21/22 geträumt habe:

    Christoph und ich haben unser Bauchfett betrachtet. Meines war doppelt so dick wie das seine (der Fettfluch lässt grüssen…). Ich bemerkte, wie meine Bauchdecke so eigenartige Dellen aufwies. Kurzerhand machte ich einen Schnitt rein, ohne dass ich dies verspürt hätte. Und was kommt da zum Vorschein? Etliche Handvoll ganzer, unverdauter Kichererbsen. Nachdem ich alle rausgenommen hatte, entdeckte ich auch noch einen Tausendfüssler ähnlichen Parasiten, der natürlich auch den Abflug nahm. Danach hatte ich einen wunderbar flachen Bauch…

    Zwar war es mein Traum, aber schliesslich betrifft er uns alle, die wir auf dem Weg sind zu entdecken “wer wir wirklich sind”. Er ist eine humorvolle Kurzfassung der beiden DLS 21/22: Auf einfache Art und Weise (nur ein bisschen Sabine zuhören und “Ja” sagen) das Unverdauliche der letzten Jahrtausende loslassen…

    Liebe Sabine, dieses Zwillingspaar war wieder mal sehr genial, danke!
    Es hat mich für zwei Tage mit Kopf- und Gliederschmerzen ausser Betrieb gesetzt (stöhn und kicher).

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.