Rauhnaechte

17. Dezember Zwölf

Hallo ihr Lieben, NEU und KURZFRISTIG: am 21. 12. – und ab 25.12. täglich eine halbe Stunde sehen wir uns 12 mal  am Bildschirm. Das Projekt heißt ZWÖLF – und betrifft die Rauhnächte. Hier habt ihr die Chance, alte Gewohnheitsmuster endgültig abzustreifen und nicht mehr brauchbare Zellinformationen in die Drehung zu bringen. 12 Tage lang, jeden Abend eine halbe Stunde mit garantierter Tiefenwirkung für’s nächste Jahr-  und für euer Leben. Dies erübrigt alle guten Vorsätze an Silvester, denn hier übernehmen eure Zellen das Zepter und euer Verstand  kann sich völlig entspannt zurücklehnen.

 

Die Reihe wird IFM-TimeWaver-unterstützt durch Sabine Mühlisch

 

Meldet euch hier an:

Für den kostenfreien Einstieg hier: https://www.sofengo.de/w/317608
Für die 12-teilige Rauhnachts-Serie hier: https://www.sofengo.de/w/317592
Für den kostenfreien Abschluss hier: https://www.sofengo.de/w/317612 

Wer nicht dabei sein kann: Die Aufzeichnungen werden zeitnah zur Verfügung gestellt.

 

Eine Reise in Etappen durch die 12 Rauhnächte und die 12 Monate des Jahres
mit Sabine Wolf

Meditation, Reflexion und Transformation zu den 12 heiligen Themen deines menschlichen Lebens

 

Eine Rauhnachtsreise für das ganze Jahr

Diese Reihe ist so konzipiert, dass ihr sie  immer wieder mal im kommenden Jahr machen könnt. Denn jede Rauhnacht entspricht einem Monat und bereitet ihn vor. Und später im entsprechenden Monat könnt ihr das Thema durch Wiederholung nochmals vertiefen.

 

Die Termine und Themen
30 Minuten jeweils um 19 Uhr beginnend.

21. Dezember Wintersonnenwende: Zeitreise in Vergangenheit und in Zukunft  (kostenfrei)

 

Die 12 Rauhnächte und Monate mit ihrem Themen
Die gesamte Serie kostet 60 €

25. Dezember / Januar: Stille

26. Dezember / Februar: Frieden

27. Dezember / März: Aufbruch

28. Dezember / April: Neugier

29. Dezember / Mai: Strategie

30. Dezember / Juni: Aktivität

31. Dezember / Juli: Gemeinschaft

01. Januar / August: Fülle

02.Januar / September: Intuition

03. Januar / Oktober: Ernte

04. Januar / November: Dankbarkeit

05. Januar / Dezember: Weisheit

06. Januar Heilige Drei Könige: Über die Schwelle ins neue Leben eintreten (kostenfrei)

.

Traditionelle Rauhnächte

Die Kernthemen der traditionellen Rauhnachts-Mythen sind die Dunkel-Licht-Dualität, die Liebe-Angst-Schaukel, die Sterbe-Geburt-Stunde, die Engel-Dämonen-Gegenwart sowie die Reiche der uralten Finsternis und des neuen hohen Lichts. Alle diese „Gegensätze“, Kontrahenten oder Zwillingsseelen kommen in dieser Zeit zusammen, um eine hohe Forderung aufzustellen, eine große Förderung anzubieten und eine tiefe Transformation zu ermöglichen: eine Aussegnung auf niederer und eine Einweihung auf höherer Bewusstseinsebene.

Und jedes Jahr entschied sich der einzelne Mensch unbewusst für  eine weitere Jahresrunde im alten Karussell der Gewohnheit, für die Beibehaltung der Opfer-Täter- und Angst-Aggression Wippe, für weitere Zitterpartien und Ungewissheiten.

Kein Wunder, dass der November und der Februar die traditionellen „Selbstmordmonate“ sind, denn hier haben wir vor und nach diesen stärksten, herausfoderndsten Wandlungstagen im Jahr die Möglichkeit, auszusteigen.

Ein weiteres Kernthema der traditionellen Raunachts-Mythen sind das Sterben und der Winterschlaf in der Natur, das Keimen des neuen Lebens unter dem Eis und das Hervorsprießen dieses Lebens, wenn die Zeit reif ist. Alles dies im unsichtbaren Weben der Anderswelten, der Nornen oder Schicksalsweberinnen, der vier Elemente Erde, Wasser, Luft und Feuer mitsamt ihrer unüberschaubaren Anzahl an dunklen und lichtvollen Bewohnern. Somit der Aberglaube (ich glaube es aber trotzdem, auch wenn ich es nicht sehen kann).

Und natürlich haben Schattentod und Lichttod hier ihre Haupteinsatzzeit. Sie hüten den Tod unseres alten Jahreszyklus: unsere Bereitschaft altes, unbrauchbar gewordenes sterben zu lassen (loszulassen), aber auch unsere Angst vor dem, was das neue Jahr bringt. Und Christus Emanuel, der große Bruder, der große Trost und die große Offenbarung, die die Prozession Christi seit Jahrtausenden um dieselbe Zeit gewährt.

 

Kristallmensch-Rauhnächte

Ohne uns allzu sehr auf die Rauhnachts-Mythen zu beziehen – es geht hier nicht um äußere, traditionelle und mystische Dämonen und Engelwesen, die in den dunklen Zeitaltern unsere hohe Achtsamkeit fordern, sondern um die inneren Engel und Dämonen, die wir traditionell im Sinne genetischer, sozialer und religiöser Erbschaften aus vielen Ahnengenerationen in uns angesammelt haben.

 

Rauhnächte damals und heute

2014 habe ich gemeinsam mit Christine Linden drei Raunachts-Webinare gehalten (ohne Aufzeichnungen). Zum Einen hatte ich selbst damals noch keine Ahnung von der tiefen Bedeutung dieser Zeit, wenn auch ich sie persönlich immer irgendwie spürte. Zum Anderen waren damals die drei Großen Mütter noch nicht im Spiel – und erst recht nicht die Innere Göttin.

 

Die Rolle der Inneren Göttin in den Rauhnächten

Wenn aber irgendein Wesen in diesem Universum die Fähigkeit hat, klare Wege durch die Anderswelten aufzuzeigen und die Reiche der Finsternis nicht nur zu durchwandern, sondern auch zu durchlichten, dann sind es die weiblichen Geister und Meisterinnen.

Ausgerechnet jene Wesen, die in den dunklen Jahrtausenden den Fluch der Schuld, der Sünde und der Unreinheit auf sich genommen hatten. Sie hatten sich nach und nach aus der sichtbaren, rationalen und männliche beherrrschten Welt zurückgezogen und Zuflucht in den Anderswelten und Reichen der Finsternis gefunden.

Während der oberirdischen Zeitalter der Unterwerfung haben sie in den unterirdischen geheimen Reichen ihre verschmähte Intelligenz entwickelt und an verborgenen Netze der Macht gesponnen. Und haben die Menschen heimgesucht, wann immer sie sich in dunklen Träumen und Schicksalsmomenten wälzten – und regelmäßig in der Rauhnachtszeit.

Hier in dieser dunklen Welt ist auch eure Innere Göttin lange zu Hause gewesen. Von hier aus steigt sie auf – nicht als Rachegöttin, sondern reich geworden in einer langen Zeit, da nichts von ihr gefordert wurde, als die eigene Reifung. Dunkle Schätze bringt sie empor und tut dasselbe wie die Dämonen in den Zeitaltern davor: euch herauszufordern, über die Schatten von Angst, Schuld und Minderwert zu springen.

 

Rauhnächte in der Zeitenwende

Lasst uns nun die Raunächte, die Anderswelten, die Finsternis und das große Licht, die Dämonin und die Innere Göttin in einem neuen Tanz verbinden: dein Lebenstanz in deinem Lebensbaum, dessen uralte Wurzeln in dieser Zeitenwende ganz neue Blüten und Früchte in der uralten Krone hervorbringen wird.

Inspiriert und geführt durch deine Innere Göttin und ihre Schattenschwester, die Dämonin.

Bereite dich also auf eine große sanfte Macht vor, die in dir aufsteigen wird:
Die Rückkehr deiner Inneren Göttin.

 

Ich freu mich.
Bis bald
Sabine

 

19 Kommentare
  1. SuSanne sagte:

    Oh wie wunderbar ! Ich hatte schon überlegt, was ich dieses Jahr mit den Raunächten anfangen bzw wie ich mit dem für mich immer wichtigen Thema umgehen würde … ich freu mich SEHR <3

    Antworten
  2. Sabine sagte:

    Liebe Sabine,
    ich hab heute Abend die Zwölf im Adventskalender gelesen und sofort war klar, ich bin dabei.
    Ich hab mich für alle Webinare angemeldet und bin schon jetzt voller Vorfreude, auch wenn ich an 2 Abenden zu dieser Zeit wahrscheinlich nicht dabei sein kann.
    Gerade heute morgen hab ich mich über die Fügung gefreut, weil ich feststellte, dass ich mit meinem ET online genau in den Rauhnächten durch die Elemente Licht und Liebe wirbele, und somit diese Zeit durchlichte und durchliebe und somit das nächste Jahr. Und jetzt noch dieses Geschenk.
    Was für eine Synchronizität.
    Vielen, vielen Dank für dein Sein und mich erinnern.

    PS
    Als meine Seele tief im letzten Jahrtausend ins Leben sprang fragte sie:

    “und wie soll ich dich da jemals finden?”

    Die Antwort die kam war: “Im Inter-Net! kicher!”

    und da hab ich dich tatsächlich auch gefunden:)
    und das ist wunderbar

    Antworten
  3. Heidrun sagte:

    Liebe Sabine.
    Danke – Danke – Danke. Was für ein wunder-volles Angebot für diese besondere Zeit, um sich auf’s Neue (Jahr) vorzubereiten und die nächsten Schritte zu tun. Ich freu’ mich d’rauf !!
    Liebe Weihnachts-Grüße an Dich, Dein Team und alle Mitmachenden und auch an die, die keine Lust d’rauf haben …. Heidrun

    Antworten
  4. Silvia sagte:

    Liebe Sabine, danke für dieses wundervolle Angebot. Da ich nicht live dabei sein kann, wird es die aufgezeichnete Serie in deinem shop geben?
    Alles Liebe
    Silvia

    Antworten
    • Sabine Wolf sagte:

      Ja, natürlich. Wir entwickeln gerade die technischen Möglichkeiten und geben sie euch morgen hier im Blog bekannt. Danke der Nachfrage und ganz liebe Grüße an dich – und euch alle. Sabine

      Antworten
  5. Franziska HÖfner sagte:

    Ich freue mich auch sehr!
    D A N K E ,
    Auch wenn die 60 Euro momentan nicht drin sind ,freue ich mich auf die kostenfreien Webinare .

    Liebe Sabine ,
    dein großes Herz und deine Liebe erreichen die Welt .Ich setze jeden Abend das gelernte in die Tat um .
    Und spüre vor allen in der eigenen Familie und auch auf Ämtern etc.
    die wunderbaren Auswirkungen .
    Es ist wunderbar ,
    lasse dich umarmen .
    In Liebe Franziska

    Antworten
  6. Ilona sagte:

    Liebe Sabine und team,
    Ich freue mich sehr auf diese “12” und die sich daraus entwickelnden Möglichkeiten für mich und meine Seele. Von Herzen dir und euch und den noch unsichtbaren Wesen DANKE!
    In diesem Sinne wünsche ich euch und uns allen bereichernde fröhliche Weihnachtstage und inneres Vorwärtskommen in Leichtigkeit und Freude.
    Glg Ilona

    Antworten
  7. Gudrun sagte:

    Danke!!! Habe mich auch für alle Webinare angemeldet. Ist mein Weihnachtsgeschenk an mich.
    Ganz liebe Grüße in den Lichtpunkt
    Gudrun

    Antworten
  8. UrsulaBüntig sagte:

    Liebe Sabine, mein diesjähriger schon versandter Weihnachtsbrief an Freunde und Familie hat sich mit dem Thema “Rauhnächte” befasst. Es war eine Eingebung mich diesbezüglich zu äußern. Und nun aus sicher ganz neuer anderer Sicht DEIN wunderbares Angebot. Natürlich bin ich dabei und in “froher Erwartung”.
    Herzlich liebe Grüße
    Ursula

    Antworten
  9. Iris G. sagte:

    Danke Sabine,
    hatte sofort den Impuls mich anzumelden.
    Nachdem ich heute im Newsletter die „Essenz“ gelesen habe, war mir klar warum und ich fühle große Erleichterung. Auch habe ich ein Zimmer in deiner Herzklinik, danke. Nachdem ich dort eingecheckt habe, fand ich mich in einem hellen Zimmer wieder, tief eingekuschelt in der Göttinnen-Bettwäsche. Einmal gab es heißen Kakao und immer wieder darf ich mir die Bettdecke über die Ohren ziehen und schlafen, so wohltuend.
    Liebe Grüße und ich freue mich auf die Rauhnächte mit dir und euch.
    Iris

    Antworten
  10. Silvia sagte:

    Liebe Sabine….Herzensdank für die Möglichkeit, in diesem Jahr doch noch Zeit mit dir verbringen zu können….freu mich sehr

    kannst du bitte mal schauen….bei mir zeigt es heute bereits das Webinar am 21.12. als ausgebucht an?

    merci💞

    Antworten
  11. Katrin sagte:

    Ich habe mich für die Rauhnacht Serie und das Abschluss Webinar angemeldet, aber leider war das Einstiegs Webinar schon ausgebucht. Bekomme ich da dann auch eine Aufzeichnung oder wird sie auf YouTube freigeschaltet? Oder kann die Teilnehmerzahl evtl. noch erweitert werden?

    Danke und liebe Grüße!

    Katrin

    Antworten
  12. Gabriele sagte:

    Liebe Sabine,
    ich bin begeistert!!! Hab mir die Webinare zu meinem Geburtstag ( 21.12.) geschenkt. :-). welch wundervolles Geschenk, könnte passender für mich nicht sein. DANKE, DANKE, DANKE!!!!!

    Antworten
  13. Hildegard Schek sagte:

    Liebe Sabine es ist so wunderbar immer gerade im richtigen Moment, wenn gerade in meinem Leben mal wieder das lost in Space Gefühl auftauch, t von dir zu hören und zu lesen. Ich danke dir und deinen inneren Wesen die durch dich wirbeln für Dein / Euer SEIN und Eure Geschenke an uns. Dir und deinem Team eine wundervolle Zeit und tausend Dank Hildegard

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.