Dankbarkeit und Herzöffnung

Ihr Lieben,

bevor ein wichtiges Thema von Sabine, sozusagen die Grundschule von Kristallmensch, zu Wort kommt, möchte ich heute diesen Sonntagsbrief nutzen, um mich zu bedanken. Der Oktober ist in vielen Kulturen ein Monat der Dankbarkeit.

Seit wir uns auf den Weg begeben, Kristallmensch als Verein aufzubauen, haben wir wertvolle Geschenke von Sabines Freundinnen und Wegbegleiterinnen zur Entwicklung erhalten und bekommen sie immer noch. Darüber möchte ich euch heute etwas erzählen.

Christine Linden, unsere astrologische Koryphäe, hat dem Kristallmenschverein im Sommer ein Geburtshoroskop erstellt. Sie hat mich stellvertretend in einer sehr erkenntnisreichen und ermahnenden Beratung instruiert.

  • Worauf lege ich den Fokus?
  • Was schiebt an?
  • Was hindert energetisch?
  • Welche Einflüsse unterstützen uns?

Das war für mich ein sehr aufregendes und spannendes Erlebnis. Ich danke dir, liebe Christine!

Die  Meisterin der Sprache, unsere fröhliche Sabine Mühlisch, hat uns mittels ihrer IFM Timewaver-Analyse und einer intensiven Bussiness-Beratung ein wunderbares Geschenk gemacht. Der neugegründete Verein und sein gesamtes Feld (also ihr alle) ist mit den entsprechenden Themen besendet worden. Danke von Herzen Sabine!

Weitere Infos zu den beiden Kristallmenschberaterinnen und ihrer monatlichen Lebensbegleitung findet ihr hier

Bedanken möchte ich mich auch bei Tanja Preuss, Sabine Wolfs – auf vielen Ebenen heilkundige – Masseurin. Tanja ist mir mit ihrer feinen, intuitiven Herzensenergie wertvolle Beraterin und Freundin geworden. Sie arbeitet im Hintergrund für uns. Sie singt  Mantren ein und stellt sie für uns und euch zur Verfügung. Dankeschön, namasté, liebe Tanja!

Sie spendet euch wunderschöne Meisterreisen über ihre eigenen Newsletter

Ganz aktuell haben wir ein tolles Geschenk bekommen. Eine lange Wegbegleiterin von Sabine, Claudia Maria Gräfin v. Brockdorff, schenkt unserem Verein eine spezielle Chakrenaufschwingung mittels Radionikbefeldung der besonderen Art. Dazu gibt es noch eine von ihr entwickelte Besendung zum Thema Kapitalstrom. Dazu durfte ich ich mit ihrer Unterstützung Fragen ins Universum formulieren, die uns allen dienen werden. Spannend! Wir bekommen wöchentliche kunterbunte Auswertungen und Beratung von ihr geschenkt. Ich freue mich sehr darüber und danke dir liebe Claudia!

Nicht vergessen möchte ich ein Geschenk der besonderen Art – ganz persönlich und doch für alle: Isa Gabriele, Spiritual Healing Engineer, ist eine alte Freundin von Sabine Wolf. In tiefer Verbundenheit zu ihr, hat sie mir ihre wunderschönen Heilsitzungen geschenkt. Die Inspiration war, mich energetisch stark zu machen, um mich in die Lage zu versetzen, dem Verein in besten Maße dienen zu können. Sabine hat diese Prozesse persönlich begleitet. Ich fühle mich seitdem getragen und geborgen. So schön! Herzensdank, liebe Isa!

Dankeschön Euch vielen unerwähnten Freunden, mit ihren großen und kleinen finanziellen Beiträgen, ihren liebevollen E-Mails, weiterführenden Anregungen und danke für all die geistige und seelische Unterstützung von euch, mit der ihr unser Feld der Liebe haltet. Richtet den Fokus auf Freude – wir sind hier, um Großes zu vollbringen!

Alternativer Text

Unsere Büchervorbestellung der 21 Lektionen läuft super! Wir haben nun fast 100 Vorbestellungen. Wir drucken Ende Oktober, noch habt ihr also Gelegenheit euch anzuschließen. Wir haben zur Zeit keine Bücher „auf Vorrat“ geplant.

Die Kalkulation ist sehr knapp, denn wir drucken dieses Buch vor allem, weil es eines der Hauptwerke von Sabine ist und möglichst vielen Lesern zugänglich sein soll. Wann es die nächste Bestellaktion gibt, wissen wir noch nicht. Jetzt ist also die Gelegenheit.

Das angekündigte Projekt, für alle Mitglieder die Audio- und Videoinhalte freizuschalten, wird in der zweiten Oktoberhälfte umgesetzt.

 

Gib die Trennungen auf – Überall

Der dreifache Atem von Sabine Wolf

Hier geht es zum Audio

Diese Erläuterung ist eine meditative Reise in die dreifache Natur des Atems und der menschlichen Gehirnfrequenzen – zur Überwindung von Trennung und Angst, Schuld und Minderwert Ohnmacht und Anhängigkeit.

Etwas bewegt sich – zwischen Himmel und Erde, zwischen Kosmos und Planet, zwischen dem Lichte und der Dunkelheit.

Etwas wandert – zwischen Geist und Körper, über Räume und Zeiten hinweg.
Und dies – hat viele Gesichter und Namen, Formen, Richtungen und Absichten.
Es ist – vielfältigster Natur und in unendlich vielen Reichen zuhause.

Etwas bewegt sich aus der Einheit in die Dualität – und zurück in die Einheit. Und doch ist dieses Zurück in Wahrheit ein Vorwärts – immerzu tanzend und wirbelnd, kommend und gehend – und wiederkehrend.

Etwas bewegt sich
zwischen Unwürdigkeit und Erhabenheit,
zwischen Schuld und Reinheit,
zwischen Verzweiflung und Vereinigung,
zwischen Aggression und Freude,
zwischen Angst und Liebe.
Ist es ein Wesen? ….. ein Geist? ….. ein Windhauch, ein Atemzug vielleicht?
Bin ich es selbst?

Dunkelheit ist göttliche Liebe – ebenso wie Licht.
Beides wird zu Angst und Grauen, wenn es nicht frei fließen kann, wenn wir nicht atmen.

Diese Raum-Zeit-Reise lässt erkennen, dass es nicht um Dunkelheit oder Licht geht, sondern um freies Fließen oder Stau – um tief fließenden senkrechten Atem oder angehaltene, flache Atemzüge, die in der horizontalen Welt umher irren und dort keine wahre Nahrung mehr finden. Nicht das Dunkel kann entlassen werden, sondern die Trennung zwischen Dunkelheit und Licht. Atmen wir tief und hoch – senkrecht – in der Finsternis, dann wird sie sich sehr schnell lichten.

So erschaffen Dunkelheit und Licht gemeinsam den Kristall des Geistes auf Erden – in unseren Herzen. Dies ist die Reise unseres fließenden Atems, der das Leben in all seinen Formen und Erscheinungen liebt – und sich darin fortentwickelt.

Der Atem ist ein interdimensionales Medium – ein Wesen, das in verschiedensten Welten zuhause ist – dazwischen agiert, reist und vermittelt. Zu diesen Welten gehören der Kosmos, der Himmel – oder auch: Seelenraum – und der Körper. Und in jedem dieser drei Großräume herrschen weitere Sphären, Dimensionen und Welten, durch die der Atem streicht: die Lunge, Bronchien und Haut, das Blut- und Lymphsystem und insbesondere auch das Gehirn.

Der Atem ist physisches, seelisches und geistiges Bewusstsein – und trägt daher auch physische, seelische und geistige Intelligenzen, Energien und Kräfte in sich. Diese tauscht er permanent aus, öffnet und verbindet, verändert und erneuert sie.

Indem wir tief und hoch atmen – entspannt und doch bewusst und willentlich – können wir unsere Gehirnfrequenzen innerlich erhöhen und äußerlich beruhigen und damit in unserem Bewusstsein Frieden, Weisheit und Glückseligkeit erschaffen und in unserem Körper Heilung und vollkommene Gesundheit.

Sabine Wolf 2017

Lieben Dank und bleibt in eurer lichtvollen Kraft,

für euch, für uns, für alle Wesen im Universum

Alternativer Text
1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.