Das Radikalste

Viele Fragen…

…erreichen uns in diesen Tagen und immer ist der Inhalt sehr vergleichbar.

Es scheint, als ginge es uns allen im Moment ähnlich. In unseren Austausch-Gesprächen am vergangenen Mittwoch waren die Themen rund um die körperlichen und geistig-energetischen Auswirkungen dominant, die sich massiv zeigen und uns beeinflussen.

Viele erleben einen anhaltenden und massiven Energiemangel. Dies äußert sich in den verschiedensten Symptomen. Von intensiv krank mit Kopfschmerzen und Schwindel, über Aggressionen, die sich fremd anfühlen, Trauerepisoden mitten am Tag, depressive Antriebsarmut, bleierne Müdigkeit, merkwürdigen Träumen bis hin zu gefühlten Angriffen aller Art.  Dies ist nur eine kleine Sammlung aus unseren vielen Gesprächen und Emails der letzten Wochen.

Wie antworten wir am besten darauf? Das Allerwichtigste ist, in allem konsequent bei sich selbst zu bleiben. Es ist nicht egoistisch, sondern elementar, sich ganz und gar selbst in den Fokus zu stellen.

Das heißt: Genau die Dinge tun, die dran sind – auch wenn es nicht ins Leben zu passen scheint. Schlafen, wann es sein muss, sehr genau auswählen, was du essen und trinken möchtest, die gesamte Aufmerksamkeit auf Ruhe und Frieden lenken. Keinerlei Informationen von außen gestatten, die in irgendeiner Weise anstrengend sind. Keine Menschen „aushalten“, die uns in solche Gespräche ziehen wollen. Wenn wir uns mit Informationen beschäftigen wollen, dann nur mit solchen, die auf eine Lösung ausgerichtet sind und darauf, Freude und Miteinander zu stärken.

Wir sind die lichtvollen Bewusstseinsträger

Es ist ein letztes großes energetisches Aufbäumen der alten Welt – so fühlen es viele in unseren Reihen. Wir wurden Jahrtausende lang, durch alle Zeitalter hindurch davon abgebracht, unser echtes, unvorstellbar großes Bewusstsein und unser Wissen zu erkennen und zu leben.

Nun ist eine neue Zeit angebrochen. Das Alte wird nicht mehr unterstützt, die Prozesse des Umbruches sind mehr als deutlich zu sehen und zu spüren. Der alten Welt bleibt nur noch das bewährte Mittel der Angst. Mehr hat sie nicht. Und was haben wir: Das Vertrauen, das wir uns nicht mehr fürchten müssen.

Sabine sagte: „Der Aufstieg ist schon längst am Wirken, wir haben den tiefsten Punkt bereits durchschritten….“

Es ist nur die Illusion, die uns immer wieder angreifen kann, wenn wir sie nicht als solche erkennen. Gerade körperliche Beschwerden führen uns schnell in alte Ängste hinein. Dennoch sind sie Teil dieser Matrix, in der wir glauben was wir sehen.

Wir haben mächtige Werkzeuge, um viel zu bewegen.

  • Unsere Herzenskraft­ – Sabine nennt sie den Gral, unsere Intuition. Sie weiß immer was jetzt an der Reihe ist.
  • Unsere Entscheidungskraft, wohin ich meine Kraft und Aufmerksamkeit lenke.
  • Unsere Fähigkeit, alles so anzunehmen, wie es ist. Alles darf sein.

 

Dies sind die Schlüssel zur wahren Veränderung

Wir sollten bewusst und deutlich den Zugriff auf uns verwehren, indem wir selbst bestimmen, was uns erreicht. Wir sind mit Gaia intensiv verwoben. Freude in der Anbindung an die Natur ist eines der wichtigsten Werkzeuge. Dies wird uns von vielen Kristallmenschen bestätigt. Eine Stunde in der Erde buddeln, im Wald sitzen oder in der Sonne, den Vögeln oder dem Meer zuhören – was euch auch immer am liebsten ist. Hauptsache, dass wir es als das Wichtigste wahrnehmen, was im Moment zu tun ist.

Wir sind beseelte Menschen mit Schöpferkraft durch Bewusstsein! Wir alle hier, weil wir dies können. Wir schwingen genau in dem Tempo das Kollektiv in ein hohes Bewusstsein, indem wir bereit sind dies für uns selbst zu tun. An uns liegt es, wieviel Zeit diese Prozesse benötigen.

 

Das Radikalste,

was wir tun können ist das wirkliche Verstehen, dass alles was wir uns vorgenommen hatten neu geprüft und verändert werden darf.

Niemand von außen hat das Recht, uns zu sagen was wir tun sollen. Seien wir unberechenbar, intuitiv, radikal und fühlend zu gleich. In diesem Sinne sind wir eine gefürchtete Armee. Tragt es weiter zu denen, die es verstehen können. Motiviert eure Freunde, Eis essend auf der Wiese zu liegen und Freude in unsere Felder zu tragen.

Und unsere Kinder: Weg von den Medien, so oft wie möglich. Frei und fröhlich unterwegs sein – mit in sich ruhenden Erwachsenen. Mein zehnjähriger Sohn sagte letztens: „Mama, in dem Wort Erwachsener steckt Erwachen.“

So, nun seid ihr dran ;-)


Unser nächstes Interview…

…zum Thema: „Wo stehen wir und wo gehen wir hin“ wird in Ingrids Online-Kongress am 09.03.22 ausgestrahlt. Es gibt auch großartige Kristallmensch-Gewinne. Schaut selbst.

Es sind erstaunlich viele Diversitäten in den Gesprächen entstanden. Drei Fragen habe ich bekommen und aus geistiger Sicht beantwortet – verbunden mit allem was ich bin. Eine echte persönliche Herausforderung!

Hier könnt ihr euch zum Quo-Vadis-Kongress anmelden

 


Der erste Teil unserer ET Buchreihe…

…befindet sich im Probedruck. Wir freuen uns richtig doll auf dieses Werk. Wie immer sind wir auch über Produktpaten glücklich, die uns mit themenbezogenen Spenden eine schnellere Produktion unserer Bücher und Karten ermöglichen.

Alles Liebe für Euch, seid euch die wichtigsten Menschen überhaupt! Gerne schreibt uns eure Erfahrungen und Fragen, wir haben auch zum direkten Austausch unsere Kristallmensch Telegram Gruppe und wir werden auch demnächst wieder Termine einstellen zu neuen Austauschgesprächen.


Diesen Kurs möchten wir euch gerade jetzt ans Herz legen:

Er dient zur Entwicklung unserer kosmischen Schöpferkraft auf Erden, zur Herstellung der Resonanz zwischen unseren Lebensschwingungen und den kosmischen Schwingungen.

Aus den geistigen Räumen heraus wird empfohlen, diesen Kurs mit vielen Meditationen und Invokationen zu Hause, „ernsthaft und eingehend zu studieren und Stufe um durchzuarbeiten“

Hier geht es zum Kurs >>

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.