Göttinnen-Gemälde

15_Tule Nachtwaldgoettin

Tule Nachtwaldgöttin

„Der Nachtwald. Viele Zeitalter lebte ich hier, ohne zu ahnen, dass es auch andere Welten gibt, weite Felder und lichte Auen. Viele Male hier geboren, als winziges Wesen voller Entzücken das grün-goldene Licht der Sonne erblickt, die an manchen Tagen ihre mächtigen Strahlen durch das Blätterdach zu mir ins Unterholz sandte. Aufgewachsen mit meinen Brüdern, den Tieren, genährt und geheilt durch meine Schwestern, die Pflanzen. Geschlafen in Betten aus Blättern, Moos und Kräutern. Eine Zeit der Unschuld, das dunkle Unterholz hielt mich in schützenden Armen geborgen, während ich nichts über das Menschsein wusste.

Doch dann begannen meine Träume zu sprechen: da sei noch mehr, schickten mich auf die Suche nach mir selbst, erzählten, ich sei anders als die Tiere, die Pflanzen und der Wald. So begann ich, im Nachtwald umherzuirren, nach etwas zu suchen, was ich nicht kannte. So begann ich, mich im Nachtwald zu fürchten. Vor meinen eigenen Träumen, die mir die Unschuld raubten und zum Tor des neuen Morgens führten. „Tuile galad tul“. Das Frühlingslicht kommt und die Innere Göttin beginnt, aus langem traumlosen Schlaf zu erwachen.“ (aus Göttinnen-Gemälde)

.

Göttinnen-Gemälde

https://kristallmensch.net/2018/02/10/goettinnen-und-fruehjahrserwachen/

Auch hier gibt es Neues. Ich erprobe gerade im „Selbstversuch“ die Wirkung der Trilogie Gaia-Kali-Isis in meinem Schlafzimmer. Die Wirkung ließ nicht auf sich warten. Kaum waren sie an der Wand, wurde klar, dass sie keine Bilder neben sich dulden (kommt mir irgendwie bekannt vor). Das heißt: Ihre Ausstrahlung ist so groß, dass sie viel Raum brauchen.

Drei Muetter

Den bekamen sie. Und dann: Zimmer aufräumen, Regale und Schränke leerräumen, reinigen, sortieren, wegwerfen und das Brauchbare wieder rein, hübsch aufgestellt. Die ersten beiden Nächte mit den Dreien waren heftig: So abgrundtief habe ich noch nie geschlafen, so perspektivloses Erwachen kannte ich nicht. Eine innere Stimme raunte: „Es lohnt sich nicht mehr, auch nur noch ein Auge zu öffnen ….“ Und an den Tagen habe ich so intensiv, herzlich und lange wie noch nie gelacht. Es war, als würden sie ständig mein Zwerchfell massieren. Heilungskrisen auf Ebenen, die ich als heil angenommen hatte.

In diesem Sinne kann ich euch nur dringend vom Kauf abraten, kicher.
Zu haben sind sie hier – bis Ende des Monats stark ermäßigt.
https://shop.kristallmensch.net/shop/orakelkarten/goettinnen-gemaelde/

Herzensgrüße euch allen aus dem Lichtpunkt.
Sabine

 

 

2 Kommentare
  1. Ursula sagte:

    Liebe Sabine
    Vor einigen Wochen habe ich, einem starken inneren Impuls folgend, in meinem Schlafzimmer ein Bild abgehängt, auf dem ein Engel, in der einen Hand ein Kreuz und in der anderen eine Lilie, trägt. Seitdem wartet diese leere Wand auf ein neues Bild, auf das ich von meinem Bett aus schauen kann. Ich war mir sicher: das Richtige kommt schon noch. Und kaum stand diese Gewissheit im Raum, da kam auch schon von dir das Göttinnen-Gemälde-Angebot. Ich hab sie mir alle angeschaut und auf mich wirken lassen: sie sind, eins wie das andere, auf seine Weise wunderschön. Und doch, nun ja: ich hab ein Lieblingsbild und das ist leider nicht dabei, aber ich sehe es gedanklich schon an dieser Wand hängen. Frage: Bestünde evtl. die Möglichkeit, dieses Bild wie die Göttinnen-Bilder anfertigen zu lassen? Selbstverständlich ist ein klares Nein akzeptiert und ein klares JA mit innerem Jubel begrüßt.
    Zur Dunkel-Licht-Serie sei gesagt: sie ist einfach gigantisch. Ich höre, staune und sehe Steine, riesengroße von mir fallen. Alte Glaubenssätze, Dogmen, Ismen verschwinden in Lichtgeschwindigkeit. Ja, diese Serie ist absolut empfehlenswert.
    Als ich mich heute aufgrund des Newsletters mit meinem Inneren Kind in Verbindung setzen wollte, war da „nur“ Zufriedenheit und ein breites Lächeln. Nun, wir beide hatten in der Vergangenheit von Zeit zu Zeit intensive Gespräche, das hat uns beiden gut getan.
    DANKE für das grandiose Füllhorn, das auf uns alle ausgeschüttet wird
    DANKE all den sichtbaren und unsichtbaren Helfern
    DANKE dir liebe Sabine
    URSULA

    Antworten
    • Erkenhild Marx sagte:

      Liebe Ursula, magst du uns mal dein Lieblingsmotiv nennen oder besser noch, einen screenshot schicken (z.B. per Mail erkenhild@kristallmensch.net)? Wir müssten einfach mal prüfen, ob sich das Bild für die Wand eignet oder wie hoch der Aufwand der Bearbeitung wäre. So kann ich dir nur ein klares Jein geben. Ganz liebe Grüße, Erkenhild

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.