Das Göttinnen-Gemälde 13: Coon

13_Coon Sub-Supra-Bewusstsein

Göttinnen-Gemälde 13: Coon
Sub-Supra-Bewusstsein

Das dunkle innere Reich: alles, was ich jemals aß und schluckte, glaubte und wusste, vergaß und versteckte – vor anderen und vor mir selbst. Alles, was ich mich nie traute auszudrücken, anzufangen, loszulassen. Die Schattenreiche meiner Sonnenseele. Der Raum tiefster Ängste. Die Höhle uralter Begräbnisse der Hoffnung. Das Haus meines Todes, der zuverlässig immer kam, wenn die Zeit reif war. Das Reich meiner Antriebskräfte und Instinkte, geschenkt aus dem Tierreich, verzerrt und unterdrückt in der Welt der Menschen. Eine Unterwelt, beängstigend und faszinierend – da ich es selbst bin.

Und auch ein Sternenfirmament, ein dunkles Universum mit Myriaden Lichtpunkten, Herz-flammen, Geistesblitzen und Erinnerungen an Zeiten der Freude und Liebe. Untergegangen, entrissen, unfreiwillig losgelassen – und gleich nach dem Tod eine Höhle voller Leben und Schätze entdeckt. Jedes Leben schuf den Reichtum, den ich hier nach dem Tod entdeckte.

Bittere Wurzelsäfte steigen auf, voller Liebe aus unendlichen Räumen und Zeiten heraufbeschworen, kehren nun zurück als jene innere Kraft, die mir in dieser äußeren Welt so schmerzlich fehlte.

 

Die Beschreibungen

Ihr Lieben, die Göttinnen halten uns nach wie vor auf Trab. Immer wieder kommen neue Ideen rein, dann wieder Stillstand und letztlich Weiterentwicklung. Und so sind die PDFs mit den Beschreibungen der Göttinnenmotive auch erst jetzt fertig geworden und nicht wie bereits vor einigen Tagen angekündigt.

Als Sabine mir die Beschreibungen vorlas, während ich mit geschlossenen Augen lauschte, schoss es aus mir raus: „Du musst unbedingt Audios dazu machen und zu jedem Bild eine Reise in den Raum, der sich dort öffnet. Das ist genial.“  Als ob nicht schon genug Projekte da wären….. Nun, lassen wir den Entwicklungen Raum.

Jedes Motiv hat eine eigene und unverwechselbare Wirkung und heute hat hier Coon das Wort. Ihr Antlitz ist im Moment das Gefragteste. Beim Kauf der Bilder bekommt ihr zu jedem Bild wertvolle Hinweise, wie euch die Bilder unterstützen können. Einen Auszug dazu am Beispiel von Coon gibt es weiter unten.

Die Göttinnen-Gemälde gibt es noch bis zum 28. Februar 2018 zum Subskriptionspreis

zu den Göttinnen-Gemälden im Shop

.

Die Beziehungen zwischen dir und dem Bild/ Coon

Element* Erde, Wasser, Licht
Das Prinzip ist: Halt und Beständigkeit, Dauer und Manifestation, freies Fließen, Annehmen und Loslassen, Weisheit, Erkenntnis, Evolution und Reifung.

Wurzel-, Sacral- und Stirnchakra*
Die Erde-Kraft der Wurzel hat manche Themen so versteinert, dass die Wasser-Kraft des Sacral (heftiges Weinen, Lachen, Vergebung, Segnung, Bereitschaft zu sterben) stark anschwellen muss, um der Licht-Kraft der Erkenntnis (Stirn) und Reifung zum Durchbruch zu verhelfen und damit neue Fähigkeiten zu gebären.

 Körper*
Ein Jahrtausende altes Spannungsfeld zwischen Kopf (Vernunft) und Bauch (Angst), das zu festgefahrener, ängstlicher Gewohnheit geworden ist. Hier wirken die sprengenden Kräfte von (Alp)Träumen, Visionen und psychischen Extremzuständen, um versteinerte Lebensenergien wieder in Bewegung zu bringen.

 

Bereich:       Unterleib, Kopf und Wirbelsäule, Darm-Hirn-Achse
Organe:       Gedärm, Blase, Keimdrüsen und Gehirn(steuerung), Hypophyse, Zirbeldrüse
Systeme:     sämtliche Höhlen und Nebenhöhlen, alle Hohlorgane
Knochen-, Blut-, Immun-, Nerven- und Hormonsystem

 

Psyche*
Seelisch-emotional geht es um Selbstwert-, Familien- und Ahnenthemen, um eigene Rollen in Vorleben, um Schuldgefühle und schlechtes Gewissen auf der einen Seite – um Mut und Selbstvertrauen, die Bereitschaft zu (Selbst)Vergebung auf der anderen.

 

Stelle dir folgende Fragen:*

  • Welche Situationen vermeide ich, welche Gefühle verdränge ich?
  • Was stresst mich und macht mir Schuldgefühle?
  • Welche schmerzhaften Erfahrungen machte ich im 2. Jahrsiebt?
  • Wie könnte ich größere Klarheit in meinen Geist bringen?
  • Welche Ereignisse im 6. Jahrsiebt trennten mich von meiner Wahrheit?

 

Heilwirkung
Unterstützt beim klärenden Aufstieg von Aggression, Wut, Zorn, Eifersucht, Ärger, aber auch Ängsten, Trauer und Schuldgefühlen sowie bei allen Symptomen und Krankheiten in den hier genannten Körperbereichen, z.B. Schluck- und Verdauungsbeschwerden, Durchfall, und Verstopfung.

Löst das nachtragende Festhalten emotionaler Schmerzen, Kontroll- und Vergeltungs-bedürfnisse (die innere Opfer-Täter-Wippe)

Hilft bei der Entwicklung eines gesunden Trotzes und Stolzes: kraftvolles Selbstbewusstsein, das sich der dunklen Kräfte und Erlebnisse bewusst ist, ohne sich dem weiterhin in Schuld zu beugen. Hilft, die dunklen Wurzeln als Kraftquelle für das innere Licht anzunehmen.

 

 

 

5 Kommentare
  1. Anna sagte:

    Genau so nehme ich es in den letzten intensiven und manchmal sehr schmerzvollen Tagen wahr: die dunklen und manchmal sehr bitteren Wurzeln meiner selbst und meiner Ahninnen als Kraftquelle für das innere Licht anzunehmen. Und hej, es geht noch mal in die tiefsten Höhlen, in Ebenen die ich glaubte schon durchschritten und transformiert zu haben, abe nein, es geht noch tiefer in die Wurzelspitzen, Eileiter..Höhlen… bis dieser alchemistische Prozess wirklich gründlich vollzogen ist und alles vergeben und zu Gold geworden.
    Ein wundervolles Bild! Ich kann es zwar nicht kaufen momentan aber hier ansehen wirkt auch…Danke dafür!

    Antworten
  2. Sabine Maria Egertz sagte:

    Danke für das wunderschöne Bild ! Auch ich befinde mich seit geraumer Zeit in diesen Prozessen und fühle mich oft sooooo hilflos und ohnmächtig ! Obwohl ich weiss dass dies nur Illussion und alte Energie ist die Jetzt heilt , bringt es mich sehr an meine Grenzen ! Seit 9 Monaten wohne ich mit meinem Mann und meinen Tieren in Zelt und Wohnwagen und gehe durch Feuer und Eis – im wahrsten Sinne !Seit Dezember arbeite ich mit dem Chakrenorakel und seit Januar mit den 21 Heilkarten ! Das hilft mir sehr ! Ich freue mich schon sehr auf das Göttinnen- Kartendeck das Du fürs Frühjahr angekündigt hast in dem Messe-Video ! Vielen vielen Dank aus tiefstem Herzen für Dein Sein !!! Ich male selbst Heilbilder und weiss wie göttlich und weich und sanft diese Heilenergien wirken. Doch auch unumgänglich ! Für jede Hilfe auf meinem Weg bin ich zutiefst dankbar – vor allem wenn sie freies Sein und Einzigartigkeit fördert ! Danke Sabine und Danke ans Team ! In Liebe Sabine

    Antworten
    • Sabine Wolf sagte:

      Hallo Jonas. Das ist aber mal ne klare Aussage….!!! Wenn auch nicht ganz zutreffend. In unserer Beschreibung steht: “Wir nennen sie Göttinnen-Gemälde, obwohl sie nicht mit Öl auf Leinwand entstanden, sondern mit dem Computer entwickelt wurden – aber: auf Leinwand erhältlich sind, wie ein richtiges altes Gemälde.”
      Ein echtes Gemälde für 99,- Euro, hm… da müsstest du schon nach Indien fliegen. Mein Vorschlag: Verschenke es einfach an jemand, der (oder die) Freude daran hat und melde dich, wenn du das Geld zurück möchtest. Liebe Grüße dir – und euch allen. Sabine

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.