15. Dezember Weihnachtsbasar und Herzklinik

Die geistige Herzklinik

Hallo ihr Lieben, die gestern angekündigte Vorstellung unseres großen ABC muss ich auf morgen verschieben, da heute wieder mal hundert andere Dinge dazwischengekommen sind – ganz wesentlich auch mein natürliches wölfisches Winterschlafbedürfnis bei allem in dieser Zeit verstärkten Arbeitsaufwand.

 

Seit Tagen geistert mir ein Gedanke durch den Kopf, der nun umgesetzt werden will:

Ich möchte gern 25 Downloadprodukte (Wert: bis 300 Euro)
an finanzschwache Kristallmensch-Leser verschenken.
.
Infrage kommen die Videoserien
und die ET-Pakete
.
Wer davon profitieren möchte, sendet mir bitte eine Mail mit der Nennung des gewünschten Produktes und kurzem Hinweis auf den wirtschaftlichen Hintergund.  Ich werde keine Forschungen anstellen und nicht nachfragen, sondern möchte einfach ein Gefühl für euch – und damit unsere Verbindung – bekommen. Wenn mehr als 25 Mails und Wünsche hereinkommen, werde ich das JA-NEIN-Orakel befragen (also losen) – oder mir fällt noch etwas anderes ein.
.
Und was das Bild angeht: Ich bin seit Wochen verstärkt mit den Ahnenlinien meiner Klienten, mit ihren verletzten inneren Kindern, verweigerten Seelenverträgen, dem NEIN-der-Geburt sowie kranken und teils schwerkranken Körpern “unterwegs”. Immer um diese Zeit prallen das hohe Licht und die tiefe Dunkelheit aufeinander, um zu verschmelzen. Doch das menschliche Ego wendet alle Widerstandskräfte auf und lehnt sich dagegen: der alljährliche vorweihnachtliche Ego-Seele-Kampf um das Leben – und die Anzahl der Beratungsstunden steigt, anstatt adventlich entspannt abzunehmen.
.
Ein Beispiel von heute: Liebe Sabine der Darm wurde ein kleines Stück raus genommen und der mag noch nicht so recht. Viel Blähungen, aber es kommt noch nichts raus. Das macht mir einfach noch etwas Angst. Hab Angst, dass ich nochmal operiert werden muss ,wenn der Darm nicht aufgeht. Oder seine Arbeit macht. Vielleicht kannst du da noch helfen…?”
.
Meine Antwort: “Angst ist eng – und macht eng. Angst quält alle Organe. So kannst du dir nur selbst helfen, indem du deinen frisch operierten Körper nicht mit Angst tyrannisierst, sondern in seine hohen Intelligenzen – und seine Liebe zu dir – vertraust. Und ihm für alles dankst, was er für dich getragen und ausgehalten hat.”
.
Meine Bitte und mein Tipp: Verbindet euch geistig in dieser Zeit mit mir – und zieht für eine Woche mit eurer gesamten Lebensbühne in meiner Herzklinik ein. Auch dies ist ein Geschenk, das mir Zeit und euch Geld spart – und dennoch eine hohe Effizienz hat.
.
So wünsche ich euch einen schönen 15. Dezember
und melde mich morgen hier wieder.
Sabine

 

21 Kommentare
  1. Margrit Saladin sagte:

    Liebe Sabine – ein grosse Ruhe und Stille und Freude geht in mich ein – ich komme für eine Woche in deine Herzklinik – zum regenerieren, entspannen, umsorgt und umhegt werden, bedient werden – einfach die Seele baumeln lassen und geniessen – sonst tue ich viel für andere – und auch für mich. Danke – und herzliche Grüsse
    Margrit Saladin

    Antworten
  2. Diana sagte:

    Liebe Sabine,

    ich möchte dir auch hier nochmals danken für all deine Unterstützung in den letzten Jahren. Ich habe nie einen Lehrer gefunden, der so tief geht und so klar sagt, was Sache ist, egal ob ich es hören wollte oder nicht. Jetzt bin ich nach all den Jahren des abgrundtiefen Selbsthasses an einem Punkt angelangt, an dem ich mich meinem Leben hingeben kann, mit all seinen Facetten. Genau vor 2 Jahren war ich noch in der tiefsten Hölle. Ich habe unter meinem Leben gelitten und Allem und Jedem die Schuld dafür gegeben. Jetzt wendet sich das Blatt.

    Seit 2 Wochen öffnet sich mein Herz sehr stark für mich und (momentan) meine Ahnen. Jeden Tag fliessen Tränen der Berührung von Schmerz und Liebe zugleich. Ich fühle mich dankbar und merke, dass ich immer weicher werde und merklich auch meine weibliche Ahnenlinie.

    Zudem bestätigst du immer wieder, was ich auch wahrnehme, was mich immer mehr dazu veranlasst, bedingungslos mir selbst vertrauen.

    Übrigens geht es gerade in dieser Phase des Mondes um den eigenen Selbstwert, der nichts mit dem zu tun hat, was haben, was wir glauben zu sein oder wie uns andere Menschen sehen….passt ja auch gut zur Vorweihnachtszeit- mal unsere ganzen Gewohnheiten zu hinterfragen . Hihi.

    Ich umarme dich und wünsche dir genussvolle Stunden im Bett :)

    Antworten
  3. Maria Zurmühl sagte:

    Liebe Sabine, mit Freuden komme ich auch mit meiner ganzen Lebensbühne in Deine Herzklinik! Das ist die einzige Klinik, in die ich freiwillig und so gerne komme😀. Ich habe bisher nur die besten Erfahrungen damit gemacht, und es macht so ein gutes, geborgenes Gefühl da zu sein.
    Vielen Dank für dieses wunderbare Geschenk.

    Liebe Grüße von Herzen
    Maria

    Antworten
  4. Annette sagte:

    Liebe Sabine
    Dein Angebot kommt wie ein Lichtstrahl in mein Leben. Sehr gerne komme ich für eine Woche in die Herzklinik.
    Herzensgrüsse Annette

    Antworten
  5. Silvia sagte:

    Liebe Sabine,
    ich spüre eine so freudige Lust, in deine Herzklinik zu tanzen, auch wenn es mir sehr gut geht. Einfach zur Unterstützung, mein Herz offen zu halten, den Kontakt zu meiner inneren Führung zu vertiefen und lebendiger zu sein. Mein Gefühl ist, dass es neben der Intensivstation und der Ruhestation auch dafür Raum gibt, bzw. dass diese Stationen Eins sind. Danke von Herzen.
    Alles Liebe auch an alle Mimenschen in Sabines Herzklinik.
    Silvia

    Antworten
  6. Marion sagte:

    Liebe Sabine,
    vielen Dank für Deinen Adventskalender und die Einladung in Deine Herzklinik, die ich hier gerne annehme. In mir war noch ein Zweifel bzw. Wagnis, ob ich dann im Außen noch “beruflich funktionieren” kann. Ich hatte vor kurzem einen Traum. Ich befreite mich mühsam aus einem morastig-feuchten Erdloch, das mit Blättern und Schnee bedeckt war und in das ich bis zur Hüfte eingesunken war. Es erforderte meine ganze Kraft (innere Stärke), mich daraus zu befreien. Draußen reichte mir ein männlicher Motorradfahrer, der “zufällig” vorbeikam, seine Hand und gab mir eine trockene neue Hose zum Anziehen, die ich dankbar annahm. Danach waren da viele weise Frauen, die mich mitnahmen ins Trockene und Warme, wo ich mich ausruhen, trocknen und regenerieren konnte. Danke für die liebevolle Aufnahme, Marion

    Antworten
  7. Sabine Maria Egertz sagte:

    Hallo liebe Sabine – auch ich möchte gerne bis zum 1.1.2019 um einen Kuraufenthalt in Deiner Herzklinik bitten ! Ich lebe seit Mai 2017 im Wohnwagen und Zelt mit meinem Schatz und meinen 3 Hunden und tue auf allen Ebenen sehr viel – alles von ganzem Herzen und ich weiss warum und wofür – ich arbeite auch mit Deinen Heilcodekarten und der Chakra-Magie – unter anderem – mit der Geistigen Welt kreiere ich die Essenz der Höchsten Einheit und Liebe – Zusammen mit so Vielen, aber halt überwiegend ehrenamtlich —- ich weiss Das wird sich noch zum Guten wenden — aber Das kennst Du ja !!! Und doch …. zur Zeit könnte ich Stärkung und Entlastung brauchen —- Du begleitest mich schon seit Anfang und ich danke Dir sehr für Deine Liebe !!!! Auch über ein Geschenk würde ich mich sehr freuen — ich verlange Nichts und weiss Du wirst Das Richtige für Mich wählen und mir schicken …. oder auch nicht …… Ob so oder so — ich wünsche Dir und Allen Glück – Liebe – Zärtlichkeit und Segen von ganzem Herzen mit Euch und für Euch da Sabine Maria Egertz !!
    PS. Erwarte gerade die Geistigen Reisen und bin dann eh mal mit Dir unterwegs ………..Küsschen..

    Antworten
  8. Franziska Bacher sagte:

    Liebe Sabine,
    ich ziehe voller Freude und Dankbarkeit in deine Herzklinik mit ein.
    Einfach da zu sein und vertrauend heil zu werden in der Freude die ich dort wahrnehme.
    Liebe Grüße
    Franziska

    Antworten
  9. Magdalena sagte:

    Liebe Sabine, Deine Einladung nehme ich herzlich gerne an und komme im Gepäck – Du ahnst es – mit all meinen LIeben. Ich bin von Herzen froh über unsere Verbindung und Dein Geschenk.
    LG und frohe Weihnacht uns allen, MMagdalena

    Antworten
  10. Marion Bartels sagte:

    Liebe Sabine, Diese Einladung nehme ich gerne an. Die Lasten die ich für meine Ahnen trage und die meine Kinder noch weitertragen weil ich sie nur teilweise habe lösen können, sowie die, die sie von Vaters Seite und seinen Ahnen mitbekommen haben habe ich bei mir… sowie meine beste Freundin und deren Kinder und Ahnen und Themen. Vielen herzlichen Dank!

    Antworten
  11. Susi Schmid sagte:

    Liebe Sabine gerne nehme ich deine Einladung in die Herzklinik an – was für ein Weihnachtsgeschenk😃
    Von Herzen Danke
    Liebe Grüsse Susi

    Antworten
  12. barbara eckardt sagte:

    liebe sabine, welch besonders warmherziges angebot mit dem du uns da beschenkst.
    danke von herzen . es wäre wundervoll , gast sein zu dürfen in deiner herzenklinik.
    danke für dein wirken und danke ,dass es dich gibt!
    barbara

    Antworten
  13. Sylvia Berghammer sagte:

    Liebe Sabine, du bist das gròßte Geschenk fùr mich und ich mòchte mich aus tiefstem Herzen fùr dein Tun und Wirken bedanken. Alles was du von dir gibst ist eine wahre Bereicherung fùr mein Leben geworden. Danke, danke, danke! ❤ Ich wùrde sehr gerne dein Angebot, falls es noch mòglich ist fùr deine Herzklinik annehmen. Herzensgrùße, Sylvia

    Antworten
  14. brigitta preuschoff sagte:

    liebe sabine~
    lange hatte ich dich vergessen~ als ich dir die mail schrieb warst du wieder da~
    gestern war ich bei kristallmensch und habe meine gesammelten schätze ~ der letzten jahre angesehen uns bekam lust wieder damit zu arbeiten~
    ich würde auch sehr gerne in deine herzklinik~ danke~
    ganz liebe grüße brigitta ~

    Antworten
  15. Anneliese Stranzinger sagte:

    Liebe, Sabine ich würde mich in Dankbarkeit auf einen Einzug in deine Herzklinik freuen. Herzensgrüsse und alles Liebe, Anneliese.

    Antworten
    • Sabine Wolf sagte:

      Ja, dann komm rein. Dein Zimmer ist schon vorbereitet: Einzelzimmer, breites Panoramafenster mit Blick über den Horizont, Rosendüfte, leise Musik und tägliche Chefarztvisite. Liebe Grüße. Sabine

      Antworten
  16. Wagner Ingeborg sagte:

    Liebe Sabine, ich würde von Herzen gerne in deine göttliche herzklinik einziehen mit meinem lieben aber schwer gebeutelten Sohn. Du bist ein leuchtender Engel und so ein hell strahlendes Licht in dieser schweren Zeit. Mögest du immer beschützt sein. Danke! From my heart!

    Antworten
  17. Ursula Zübert sagte:

    Liebe Sabine, auch ich komme gerne in Deine Herzklinik. Ich danke Dir für dieses Angebot und wünsche Dir eine schöne Weihnachtszeit.
    Ursula Zübert

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.