Hallo 2019 – Wir kommen…!

Drei-Königs-Wald

Hallo ihr Lieben.
An dieser Stelle wünsche ich euch einen wunderbaren Einstieg in ein kraftvolles und schönes neues Jahr.

Gerade sind wir mit unserer Rauhnachts-ZWÖLF durch. Nun haben wir diese großartige Serie mit einem Besuch im Dreikönigswald zur Geburt eurer inneren Göttinnen (sh. Bild) erst einmal abgeschlossen.

Hier findet ihr die Aufzeichnung, das Bild in hoher Auflösung und das 17-seitige Inhaltsverzeichnis der ZWÖLF:

Dreikönigswald und Göttinnengeburt

 

In den kommenden Tagen besteige ich einen hohen Berg liegengebliebener Büroarbeiten (seit 15.12.2018), stelle oben ein Gipfelkreuz auf und beginne, ihn diszipliniert abzuarbeiten – wozu auch die angemessene Sichtung eurer Weihnachtsbriefe, -mails und -päckchen gehört.

 

ZWÖLF

Das war definitiv mehr, als ich selbst erwartet habe. Inzwischen weiß ich ja, dass ich mich (wenn ich im Dienst bin) selbst überraschen und toppen kann. Aber das hier …..

Stephanie schrieb mir: Die ZWÖLF ist das, worauf ich 20 Jahre lang sehnlichst gewartet habe. Gib dir das mal: 20 (sic!) Jahre: Die Auflösung ururururururalter Gelübde, Schwüre, Eide und Versprechen SELBST-sabotierender Zellprogramme und -muster, von denen ich spürte, dass sie mich wie eine Marionette tanzen lassen und mich gefangen halten (auch stellvertretend für Ahnen).  Ohne jegliche Chance, ihnen mit ‚herkömmlichen‘ Methoden und Mitteln zu ‚entkommen‘, geschweige denn, sie zu transformieren und ins Licht zu führen.  Seit dem 21.12.2018 geschieht nun eine Transformation, an die ich fast nicht mehr geglaubt hätte. Es ändert sich sooo viel, dass ich aus dem Staunen gar nicht mehr herauskomme

Jepp…!  Danke Stephanie. Wer jetzt schon Fragen und Wünsche zur ZWÖLF hat, was die Vertiefung bzw. Fortsetzung dieser wichtigen Thematik angeht, wer Bewertungen und Erlebnisse (gern später, wenn es sich gesetzt hat) mitteilen möchte, dann bitte hier unter Kommentare. Vielen Dank.

 

Ein paar Links:

Aufzeichnungen der ZWÖLF

Adventskalender – bis 10.Januar

Die kommenden Seminare im Lichtpunkt

Bis zum 10.1. 2019 alles noch mit 25% Adventsrabatt.
Die Zwölf möchten nach dem Adventskalender im Preis etwas angehoben werden,
um ihrer Bedeutung auch nur annähernd gerecht zu werden:
Ab 12 Januar kostet die Serie 120 Euro. Bis dahin 80 mit 25% Adventsnachlass.

 

2019 Merkur

Das Jahr 2019 wird vom Merkur regiert. Hier steht die Kommunikation an erster Stelle. Sie ist die Grundlage aller fließenden Prozesse: sowohl außen in der Welt als auch innen im Körper – ohne Wenn und Aber, ohne Gewalt, widerstand und Diskussion, ohne Kompromisse, sondern einfach leicht fließend.

Die geistige Kommunikation ist der Königsweg und der Meister der Kommunikation ist das Kind: Es erzählt, fragt und teilt mit. Es ist neugierig, offen, an Allem interessiert und immer bereit, sich selbst zu zeigen.

Als Kind hast du erfahren, dass du nicht so viel fragen und plappern sollst, nicht fantasieren, kein dummes Zeug reden ….. Und dasselbe haben deine Eltern gelernt, als sie Kinder waren. Und deine Lehrer, Ärzte und Priester – und auch alle Könige, Präsidenten und Professoren. Und deshalb glaubt niemand mehr an die unsichtbaren Wesen und Welten.

Doch gerade diese sind es, die das Leben der Menschheit zum Besseren wenden können. Dein inneres Kind kennt die Anderswelten besser, als jedes andere Wesen. Mache es also zu deinem inneren Führer. Wie das geht? Das erfährst du (und tust es auch gleich) in der Zwölf.

Gerade sind wir mit unserer Rauhnachtsreise: Zwölf durch. Schön, dass ihr dabei wart und seid. Das war echt ein grandioser 12-Tage-Ritt ins Neue Jahr mit ca. 800 bis 1000 Menschen.

 

Persönlichkeitsentwicklung
durch die Anderswelt

Wenn einer glaubt, Persönlichkeitsentwicklung geht nur in akademisch und spirituell eingerichteten Praxen – weit gefehlt. Viele Mitglieder der Anderswelt haben uns bewiesen, dass sie “auf Zack” sind – und ohne Umschweife zum Punkt kommen. Wir arbeiten an einem Buch mit dem gesamten Inhalt.

Hier zwei Beispiele

Das Schwein (1. Januar / August / Dünndarm)

Ein kleines Schweinchen hüpft mir entgegen, quiekt und stupst mich an. Und diese Berührung reicht, um mich in eine andere Welt zu versetzten, in die Welt meiner inneren Schweine.

Eine wunderschöne, matschige Pfützenlandschaft, wo sich viele Schweinekinder voller Wonne im Dreck suhlen. Dreck….? Nein, das ist doch kein Dreck, das ist Heilerde mit hunderten feiner Zutaten, die tief in mich eindringen und meinem Dünndarm zu Hilfe kommen.

Das Schweinekind sagt: „Schweine haben das Glück gepachtet. Deine Schweineseele weiß das!

Glück beherrscht dein Leben. Beziehung und Partnerschaft, mag sein. Doch was ist wahres Glück? Die eigene Freude natürlich, die Sorglosigkeit darüber, was andere wohl über dich denken.

Glück ist Erfüllung in dir selbst. Dann können auch äußere Beziehungen Erfüllung finden. Glück ist innerer Frieden. Glück und Zufriedenheit empfindest du, wenn du deine Angelegenheiten erfolgreich zu Ende gebracht hast. Worauf wartest du?“

Dann macht es einen Satz, so dass eine Schlammwelle über mich spritzt. „Die Erde versorgt dich mit allem, was du brauchst,“ sagt es frech kichernd. „Überall auf deinem Weg liegen Geschenke. Schnüffle deinen eigenen Weg ab, anstatt deine Nase in die Angelegenheiten anderer zu stecken.

Fokussiere dich auf Glück – nicht auf: „Schwein gehabt – ist gerade nochmal gut gegangen…“, sondern auf Glück, ein grundlegendes Bewusstsein von Glücklichsein. Für alles! Danke für alles, was du bisher bekommen hast und frage mal deinen Dünndarm, was du noch alles bekommen hättest, wäre dein Blick nicht immer auf Unglück fixiert.

Dumm ist, alles zu fordern, was nicht geht.
Klug ist, alles was geht, auch anzunehmen.

 Die alltäglichen Dinge brauchen deine Beachtung, damit du Klarheit gewinnst und unterscheiden lernst, damit Freude die Zyklen und Rhythmen deines Lebens antreibt.

Richte deine Sicht auf Glück und Fülle aus. Damit programmierst du deine Gegenwart und Zukunft auf Glück und Fülle. Und zwischendurch lasse immer mal wieder die Sau raus.“

 

Das Einhorn (3. Januar / Oktober / NIeren)

erscheint und verneigt sein edles Haupt vor mir. „Sei gegrüßt, mein Herz. Ich bin ein Bruder deiner unsterblichen Seele, der dein kleines Egoselbst daran erinnern möchte, was hier und jetzt das Wichtigste ist.

Dein allererster und allerletzter Partner im Leben, dein erster und letzter Atemzug, dein einzig lebenswichtiger Partner ist dein Körper. Er ist das Kleid jener unsterblichen Seele, die du bist.

Heil kannst du nur sein, wenn du heilig bist. Und heilig bist du nur dann, wenn du wahrhaftig bist, in einer so tiefen inneren Aufrichtigkeit dir selbst gegenüber, dass dein gesamter Organismus von innen heraus leuchten kann.

Dies ist es, was ihr in den Zeitaltern aufgebürdeter Religionen, Philosophien und Spiritualität verloren habt: die Erinnerung an euren eigenen Ursprung, an eure Einzigartigkeit und innere Größe, an euren eigenen perfekten Seelenplan in all seiner Weisheit, die machtvoll zwischen Dunkelheit und Licht tanzt – und sich doch am Ende durchsetzt – gleichgültig, wieviel Widerstand euer Ego dem entgegensetzt.

Wo lebst du ein JA, obwohl dein Herzen ein NEIN sendet?
Wo lässt du dich auf Handel ein, die dich Lebenskraft kosten?
Wo hältst du fest, was du längst loslassen wolltest?
Wo vermeidest du anzunehmen, was dich erreichen möchte?

Setze dich auf meinen Rücken. Ich trage dich in die Landschaft deiner unsterblichen Seele und helfe dir mit meinen magischen Fähigkeiten, Karma, Bürden und düstere Veranlagungen zu verwandeln, damit du dich selbst wieder in das strahlende Licht deines Ursprungs erheben und die Wahrheit deines Herzens bedingungslos leben kannst.

 

 

Was ist ZWÖLF eigentlich?

Rauhnachtsprojekt
Monatsprojekt
Innere-Organe-Projekt

Den Rückblick auf die Raunächte und den Ausblick auf das Jahr 2019 gehe ich im nächsten Sonntagsbrief an. Auch ich selbst muss nach dem gründlichen Ausschlafen erst mal herausfinden, was da eigentlich gelaufen ist. Eines ist sicher: Die Zwölf wird Folgen haben – vermutlich eine Serie zu den Organen, Krankheitsbildern und (spezifischen geistigen) Unterstützungen und Heilungsmöglichkeiten

 

Die Zwölf war ein überraschendes Projekt in mehrfacher Hinsicht: 1. Ich hatte ich es weder geplant noch Ahnung von Rauhnächten (es kam einfach wenige Tage vor Beginn hereingepurzelt), 2. hat es sich dann im 12-Tage-Rauhnachts-Marathon zu einer mächtigen Welle der Erneuerung für ca. 800 bis 1000 Teilnehmer entwickelt, 3. ist es nun kein Rauhnachts-Projekt mehr, sondern auch ein Jahres- und Innere-Organe-Projekt, also das ganze Jahr über aktuell (insbesondere zur Unterstützung von Heilungsprozessen). Empfehlung: unbedingt zulegen.

 

https://shop.kristallmensch.net/zwoelf/

 

 

Die teils sehr aufschlußreichen Bewertungen bei Sofengo findet iht hier: https://www.sofengo.de/w/317592  Vielen Dank euch Schreibern. Sechs Sterne sind nett, aber eure Worte (ohne Honigs um’s Maul …) sind mir mehr Lohn. Danke dennoch euch allen.

.

8 Kommentare
  1. Karin Heike Stucky sagte:

    Liebe Sabine,
    Ich fühle mich sehr leicht und beweglich. Grad war ich in der Kristalltherme in Bad Hönningen, eine Thermalbad. Im Wasser fühl ich mich am besten. Da schlage ich purzelbäume im Wasser und geniesse nen elastischen Körper. Ich freue mich auf heute Abend, wirklich ein tolles Werk, das du da vollbringst. Großes Dankeschön! lieben Gruß Karin Heike

    Antworten
  2. Marion Linse sagte:

    Liebe Sabine, liebes Team, ich konnte die letzten drei mal am Chat nicht teilnehmen, kam irgendwie nicht hinein.
    Es war eine wunderbare, sehr berührende Reise – und ich sage tausend Dank!
    Bis hoffentlich bald
    herzlichst
    Marion

    Antworten
  3. Petra sagte:

    Liebe Sabine

    DANKE aus tiefstem Herzen für die ZWÖLF, da hast du uns mächtig eins auf die Zwölf gegeben! Schmunzel

    Die Reise durch die Tage der Rauhzeit und damit auch durch die Monate dieses Jahres habe ich als sehr intensiv, reinigend, klärend, befreiend und inspirierend er- und durch-leben dürfen – 19.00 Uhr, das war in den letzten 12 Tagen (und heute auch noch mal) ein unumstößlicher Termin, dafür habe ich jeden stehen oder sitzen bzw. alles liegen gelassen – HEILIGE HEILENDE ZEIT!!!!
    ein Riesengeschenk von dir und deinem Team an uns und die Menschheit-DANKE.

    Anfangs bin ich oft eingeschlafen, später nicht mehr so viel bzw garnicht, ausser wieder bei der Blase; ich habe kraftvolle Ströme gespürt, nichts verstanden, habe mich danach entweder bett-reif gefühlt oder aber voller Energie, dass ich die halbe Nacht noch wach war.
    Die Träume waren sehr intensiv und klar, erinnerte mich auch noch am nächsten Morgen – was in den letzten Monaten eher eine Ausnahme darstellte.
    Zwölf – Zwölf – das will erstmal verstoffwechselt werden!

    Ich freue mich schon, die Aufzeichnungen ein Teil meines Jahres werden zu lassen, in den jeweiligen Monaten die entsprechenden Aufzeichnungen zu sehen-hören-schlafen.

    Das war ein Megastart ins Jahr 2019, ich fühle sehr viel Heilung, Energie und Klarheit und trotzdem -oder vielleicht auch deswegen? – beim Blick in den Spiegel erschrecke ich mich eher – erblicke da eher meine eigene Großmutter als (m)ein erblühendes Gesicht…

    Liebe Sabine, Herzensdank für diese und alle deine Begleitungen; die Liebe und Wärme, die du in die Ausarbeitung gesteckt hast, ist soooo spürbar und sie landet direkt in unseren Herzen.

    DANK DANKE DANKE
    Herzensgrüße
    Petra

    Antworten
  4. Stephanie sagte:

    Liebe Sabine,

    DANKE für den paradiesischen Höllenritt der ZWÖLF in den letzten 14 Tagen.
    Ein WUNDER-Werk des planetarisch-kosmischen Stroms, der uns alle tiefgreifend transformiert und hochschwingend vereint hat im Feld des AllEinsSeins.
    Mit allem was war – ist – und sein wird.
    Die Ahnen klatschen, tanzen und danken.
    Die Zellen prusten, pupsen und pulsieren.
    Das innere Kind juchzt vor Freude und purzelt herum.
    Die Innere Göttin und Dämonische Schwester räkeln sich und freuen sich auf ihre Geburt.
    Alles ist in Bewegung, Drehung und Transformation.
    Was für ein Fest der kosmisch-planetarischen (r)Evolution!

    Zwei Fragen möchte ich zur ZWÖLF beitragen:
    1. Wer sind Schattentod und Lichttod? Wie wirken sie? Wann macht es Sinn, mich mit ihnen zu verbinden?
    2. Im astrologischen Tierkreis folgt auf die Fische das Zeichen Widder. Warum bewegen wir uns (vermeintlich rückwärts) vom Fische-Zeitalter nun ins Wassermann-Zeitalter?

    Ich wünsche dir und uns allen einen tiefen erholsamen Schlaf, gesegnete, regenerierende und hemisphärenausgleichende Nächte, die uns frisch, erquickt und munter in die neuen Tage ab dem 07. Januar starten lassen.

    Von Herzen alles Liebe und Agape,
    Stephanie

    Antworten
  5. kristina sagte:

    Danke liebe Sabine,
    für die Tooole 14 Tage. Für mich ein Wunder und tiefgreifend. War viel transformirt, was noch sein wird????
    Danke für Deine Begleitung, deine größe Liebe.
    Darf ich Dich als meine Taufpatin bitten????
    LG Kristina

    Antworten
  6. Elisabeth Schwaighofer sagte:

    Liebe Sabine !
    Heftige Reaktionen, schöne Bilder, Veränderung im Ahnenempfinden all das hat die 12 schon gebracht und vieles wird es noch bringen. Ich wusste bis jetzt nicht was Rauhnächte bedeuten und bringen können. Dieses Wissen war völlig zu,nun darf es wieder in mein Leben fliesen.
    Danke dir für deine Arbeit !
    Elisabeth

    Antworten
  7. Ute Heine sagte:

    Liebe Sabine,
    allerherzlichsten Dank für diese 12 Rauhnachtsmeditationen und Körpergeschichten. Ich habe vieles “verschlafen” und manches höchst klar aufgenommen. Ich habe in meinem Inneren die Herzen der Organe gespürt und weiß jetzt, wo ich überall Herzen habe. Jede deiner Ausarbeitungen und Meditationen berühren mich zutiefst und immer wenn ich merke, dass ich mit meinem Leben nicht so ganz einig bin, dann suche ich mir eine Meditation raus – ich habe ja mittlerweile schon einen ganzen Fundus – und tauche tief berührt von deiner Stimme in die Themen ein und liebe es vor allen Dingen durch meinen Körper zu reisen. Hier habe ich einen besonderes Draht durch diese Rauhnachtsarbeit erhalten und stimme mit dir überein: dieses Jahr gilt es den eigenen Körper unter die Lupe zu nehmen, zu kommunizieren, zu heilen und glücklich und befreit Ende 2019 hinaus zu gehen und 2020 zu empfangen. Vielen herzlichen Dank für diese reichhaltigen Impulse, die ich durch dich erfahren durfte.
    Danke für dein SEIN !
    Ute

    Antworten
  8. Corneli Serja sagte:

    Liebe Sabine,
    was für eine wunderbare, gemeinsame Zeit waren die 12 Rauhnächte.
    Sie schwingen nach, sie bringen hervor und – das berührt mich ganz besonders – sie lassen in Folge das, was bisher mit Heftigkeit der Emotionen belegt war -in nachhaltiger “Belichtung” geschehen. Obwohl es dann für den Moment dunkel ist, greift die Schwere der Emotionen weder in den Tag, das Tagesgeschehen und die Verabschiedung des Tages ein. Aha – so ist das also, steigt auf und es geht… setzt tiefe Dankbarkeit für mein Sein frei und bringt eine wohlbekannte, tief in mir liegende kindliche Dankbarkeit hervor, die sich in Freude ausdrücken kann.
    All das ist WUNDER schön und gleichzeitig das Gefühl eines “Urzustandes”, der mehr und mehr den inneren Umgang mit den Alltagsgeschehnissen zu befreien scheint.
    Es kneift und juckt und zappert hier und da noch – nun gut – auch das will wohl angenommen werden um dann gehen zu dürfen – hab ja noch das ganze Jahr Zeit….. und weiß nun auch, dass es gehen kann…
    DANKE, dass du deine für dich gedachte und erwünschte gemütliche Weihnachtszeit mit u.a. Spaziergängen in der Natur mir und allen anderen zur Verfügung gestellt hast, so eine erstaunliche Gemeinschaft zu erleben.
    DANKE
    Von Herzen
    Cornelia

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.