ZWÖLF/2 SchattenSpiele

Zwölf 2

12 Folgen – 12 Abende
11. bis 22. März 2019
19.30 – 20.30 Uhr

Zwölf/2 – SchattenSpiele

Innere Organe
Schlechte Gefühle
Dämonen
Schatztruhen

 https://www.sofengo.de/w/321356 

 

Die ZWÖLF hat zwei Geschwisterchen bekommen. Hier das erste: Es geht um das seelisch-psychische Gleichgewicht eures Lebens und damit um eure psychisch körperliche Gesundheit.

Wenn wir schon mit dunklen Gefühlskräften ausgestattet sind, dann müssen sie auch zu etwas gut sein. Das wollen wir hier herausfinden und erleben.

 

Eine Reise durch die Schattenzonen eurer Organe
Meditation, Integration und Transformation

Die 12 Termine und Themen:

11.3    EINS  Gallenblase: Wut Jähzorn, Melancholie
12.3.   ZWEI  Leber:  Ekel, Schwermut, Sucht
13.3.   DREI Lunge:  Hohn, Arroganz Verachtung
14.3.   VIER Dickdarm: Schuld, Scham, Minderwert
15.3.   FÜNF Magen:  Geiz, Gier, Angst
16.3.   SECHS Milz/Pankreas: Streit- und Herrschsucht
17.3.   SIEBEN Herz: Zorn, Härte, Verschlossenheit
18.3.  ACHT Dünndarm: Kummer, Existenzangst, Desorientierung
19.3.   NEUN Blase: Trauer, Frustration, Ungeduld
20.3.   ZEHN Nieren: Unklarheit, Zweifel, Verzweiflung
21.3.   ELF Kreislauf/Sexualität: Reue, Eifersucht, Starrsinn
22.3   ZWÖLF Dreifacherwärmer: Fremdsteuerung, Bindung, Abhängigkeit

 

Unser Körper ist mit allem ausgestattet, was er braucht, um mit (sogar schlimmen) Krankheiten fertig zu werden. Hier spielt das emotional-psychische Gleichgewicht eine ganz entscheidende Rolle. Sind wir mit zu vielen Tabus, sozialen Grenzen und kirchlichen Dogmen groß geworden, dann konnten sich unsere Todeskräfte niemals richtig entwickeln. Stattdessen hat unser Körper viele Todesenergien angesammelt, die das System schwächen und angreifbar machen. Wir brauchen nur den weltweiten Krankenstand anzuschauen, um zu erkennen, dass mit unseren Vorstellungen vom Leben irgendetwas – grandios – nicht stimmt.

 

Noch einmal zur Erinnerung:

Todesenergien sind jene Muster und Substanzen in unserem Körper, die uns schwächen, krank machen und umbringen.

Todeskräfte sind jene hohen Intelligenzen in unserem Körper, die ihre kriegerisch-heilerischen Fähigkeiten aufbieten, wann immer es gilt, Krankheit zu besiegen.

 

Wer die Dunkel-Licht-Serie kennt, weiß, dass die Todeskräfte ihre Zentralen in Bauchspeicheldrüse, Leber/Gallenblase und Dickdarm haben. Und ausgerechnet diese Organe sind oftmals Orte dramatischer Entwicklungen, weil die heilenden Todeskräfte von den Todesenergien aus der Kindheit überflutet und niedergemacht wurden.

Es geht also darum, die heilenden Todeskräfte im Körper zu stärken, damit diese mit den heillosen Todesenergien fertig werden. Das Prinzip ist einfach und es wirkt von leichten Fieberschüben bis hin zu lebensbedrohlichen Krankheiten.

 

Wie aber stärken wir diese Todeskräfte?
Ganz einfach:
Indem wir das tun, was uns bisher verboten war.

 

Ihr kennt den Spruch: Brave Mädchen kommen in den Himmel, die anderen kommen überall hin. Und genau darum gehts: Nicht mehr brav sein. Nicht mehr treu sein! Sich nicht mehr schuldig fühlen! Sich nicht mehr anständig benehmen! Widersprechen, trotzen, wüten, in Pfützen springen, mit Dreck spritzen, die Sau rauslassen……

 

Wut tut gut!
Ob ihr es glaubt oder nicht:
Das kann euer Leben retten.

Natürlich tut ihr dies nicht bei jeder Gelegenheit und überall – vor allem nicht vor Menschen. Ihr tut es für euch selbst. Es ist kein Vertrag, den er mit den anderen habt, sondern eine Verpflichtung eurem eigenen inneren Kind gegenüber. Es ist ein Vertrag, den eure Seele sowohl mit dem kindlichen Ego und den Dämonen hat als auch mit dem hohen Geist und ihrem eigenen Reifeprozess: sowohl mit den Schatten als auch mit dem Licht.

 

 

ZWÖLF/2 SchattenSpiele

Was geschieht dadurch, dass wir SchattenSpiele spielen?

Dadurch kehren kindliche Seelenteile, die durch Zurückweisung und Verbote ins Unterbewusstseins verdrängt wurden, wieder zurück in euer heutiges Leben. Dies ist, wie ihr erleben werdet, ein enormer Kraftzuwachs.

Dadurch können dämonische Energien und Wesen, die sich in der Zwischenzeit auf raffinierten Wegen entwickelt haben und ständig in eurem Leben mitmischen (Stichwort: selbstsabotierende Muster), endlich aufsteigen ins Licht.

Dadurch können jene gesunden Todeskräfte entstehen, die sich erst mit der Zeit durch Herausforderungen, Mutproben und Nervenkitzel, durch Wettstreit, Risiken und Konflikte, notfalls auch durch Kampf im Körper bilden können.

Das ist die maskuline Lebensbühne, die unser Hormon-Immunsystem braucht, um in ein gesundes Gleichgewicht mit Licht und Liebe zu gelangen. Und dies gilt sowohl für Männer als auch für Frauen.

 

Hier geht es um die negativen Gefühlskräfte eurer zwölf Organe und um die Frage, wie ihr diese in die Drehung bekommt, wie ihr aus dunkelsten und bösesten Gefühlen, aus dämonischen Energien und Triebkräften lichtvolle Kräfte machen könnt.

Denn niemals waren dunkle Gefühle dazu da, um verdrängt zu werden, sondern genutzt, überwunden, verändert und veredelt. In diesen dunklen Kräften sind eure größten Schätze und treuesten Freunde verborgen.

 

Wieder arbeiten wir mit dem Gnadenerlass, der Anderswelt den Hütern der Dunkelheit sowie einigen psychologischen Tricks – und mit der Unterstützung durch den IFM TimeWaver durch Sabine Mühlisch.

 

Wir freuen uns auf euch.
Sabine

 

 

 

7 Kommentare
  1. Margrit Saladin sagte:

    Liebe Sabine – wunderbare Aussichten – ich kann es kaum erwarten, wieder webinare mitzumachen – ich bin sehr dankbar dafür. Was mich etwas verwirrt zurücklässt ist, dass die Organe negative Gefühlskräfte haben – ich selbst habe kaum welche – bin also fast nie wütend oder unzufrieden – alles zugedeckt, versteckt – oder was? Die Rauhnächte öffneten natürlich auch eine neue Welt für mich. Ich bin trotz hohem Alter gesund – ausser Arthrose. Dass meine Organe jahrzehntelang leiden mussten, extrem leiden, weiss ich seit deinen Farben-Lehren – ich trug sehr oft schwarze oder weisse Kleider. Jetzt trage ich hübsche farbige Pullis und Hosen. Ich bin ausserordentlich gespannt auf deine Seminare – welche Freude in meinem Herzen.
    Mit lieben Grüssen
    Margrit Saladin

    Antworten
    • Sabine Wolf sagte:

      Liebe Margrit, wenn deine Organ keine negativen Gefühlskräfte hätten, dann wärest du ein Engel mit riesigen Flügeln, leichter als Helium und könntest weder einen Fuß auf den Boden bekommen, noch in der Sonne Schatten werfen – du hättest keinen Körper. Negative Organgefühlskräfte haben heißt nicht: mies drauf sein, sondern jene magnetische Energie besitzen, die z.B. aus einem Magengeist einen Magen macht …. Noch Fragen ….Kicher und Gruß. Sabine.

      Antworten
  2. Margrit Saladin sagte:

    Als Dank für deine Antwort – liebe Sabine – ein kurzer Traumfetzen einer Nacht – ich stehe auf dem Sims eines Fensters – entfalte meine Flügel – stosse ab und erhebe mich in die Lüfte – in grosser Leichtigkeit – fliege über Matten, Weiden mit Kühen, über Tannenwipfel und Baumkronen, Höfe, einzelne Menschen.. — und meine Ruhepause heute Mittag entführte mich zum Nord- und Südpol – deine sehr eindrückliche geistige Reise nach Asgard – mich etwas duselig zurück lassend – welcher Reichtum des Lebens. Danke.
    Mit lieben Grüssen
    Margrit Saladin

    Antworten
  3. Heike Kampmann sagte:

    Ich habe, dank der Arbeiten mit Sabine – u.a. ET -, inzwischen endlich erkannt, ein Meister im Verdrängen von negativen Gefühlen zu sein. Ja, sogar noch tiefergehend: ich lehnte früher rigoros ab, dunkle Seiten in mir zu haben/ zu sehen. Angst- und Schuldgefühle prägten ein Ergebnis, das sich im Gesundheitszustand meines Körpers gezeigt hat (Ärzte betitelten mich als “eine einzige Baustelle”). Wie Phönix aus der Asche bin ich viele Male aus gefährlichen Situationen herausgestiegen – und lebe.. Meine intensiven Erfahrungen anlässlich der “Zwölf” Rauhnächte haben vieles bewirkt. Nun erarbeite/erobere ich mir – angstfrei – bewusst und mit einer für mich erstaunlich neuen Bereitschaft und sogar Freude mein planetarisches Innere, um vergessene/ignorierte/ verneinte/ verleugnete/ missbrauchte innere Todesenergien zu erkennen/zu begrüßen und sie in die Drehung zu bringen. Deshalb ist es für mich sehr wichtig, auch an dem nun daraus folgenden Webinar “Zwölf/2 Schattenspiele” teilnehmen zu können. Bin jedoch in finanziellem Engpass und stelle hiermit an Euch die Frage: Wer ist bereit, meine Teilnahme daran zu sponsern? Bitte bei Sabine melden. Es würde mich sehr freuen. Ich schäme mich und danke für das Verstehen!
    Heike

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.