Rückkehr ans Licht

Rückkehr der Göttin

 

Sonntagsbrief 27. Januar 2019

Rückkehr ans Licht

Die inneren Verliese öffnen

 

Rückkehr der vergessenen Göttin
https://www.sofengo.de/w/321236

 Zwölf/2 SchattenSpiele
https://www.sofengo.de/w/321356

Awakening Leaders-Kongress
https://kristallmensch.net/events/kongresse/online-kongresse/

 

Hallo ihr Lieben, kaum war der letzte Sonntagsbrief an euch raus, schon kamen neue Aufträge hereingehagelt. Meine Doppel-Auftraggeberin seht ihr hier oben im Bild: es sind die innere Dämonin und die innere Göttin. Hier bei mir: Lisa.

Nach der Düsternis der Bilder sieht es nicht so aus, als würde es künftig weniger Arbeit geben als bisher. Im Gegenteil es sieht nach mehr Arbeit aus. Ja, so isses auch, allerdings ist es eine völlig andere Arbeit als bisher: nicht ihr arbeitet, sondern es darf (endlich) in euch arbeiten. Und hier ist der Erfolg  garantiert.

 

Leichtigkeit, Lebensfreude und Authentizität

Dieses Jahr ist das Zeitfenster der Entdeckung eures eigenen, unverwechselbaren Wesens und damit auch eurer unvergleichbaren Fähigkeiten. Diese wurde euch mitgegeben, anders ausgedrückt: Ihr habt sie mit heruntergebracht in dieses Leben. Viele von euch suchen schon seit Jahren danach, in Seminaren auf dem Büchermarkt und überall draußen in der Welt, wo Angebote in diese Richtung locken.

Viele erleben aber auch, dass sie trotzdem nicht in den freien Fluss gelangen, sondern es stattdessen immer mühsamer wird. Es scheint, als wären alle Anstrengungen, Ausbildungen, Techniken und Meditationen wirkungslos.

Und natürlich gibt es dafür einen Grund: In den letzten Jahrzehnten haben wir unsere Aufmerksamkeit nach draußen gelenkt, in die Welt. Wir wollten entdecken, was es dort alles gibt und was uns weiterhelfen könnte. Und wir haben vieles entdeckt.

Aber: Das ist nicht das Ende. Wir haben es nicht gelernt, um uns damit aus dem Staub zu machen und uns in irgendeiner Licht-Nische zu etablieren. Wir haben es gelernt, um uns damit wieder Uns Selbst zuzuwenden, insbesondere unseren Schatten (Ängste Schuldgefühle, Erwartungen, Enttäuschungen, etc. pp.), die zu lösen sind.

 

Die Störenfriede und der Weihnachtsmann

Diese Schatten haben wir bisher für Störenfriede gehalten und gar nicht so genau hingeschaut. Stattdessen sind wird abgehauen oder haben (krampfhaft) versucht, sie mit Licht wegzubeten. Schade eigentlich, denn sie könnten uns alles bringen, was uns an Selbstvertrauen, Kraft, Mut, Entschlossenheit und die Bereitschaft, neue, lukrative Risiken einzugehen, fehlt.

Lisa schickt mir dazu gerade ein lustiges Bild: Ein dunkelrot gekleideter alter Mann mit langem grau-weißen Bart, gedrehten Hörnern am Kopf, einem Ziegenfuß unter dem Mantelsaum und einem großen Sack auf den Schultern steht vor deiner Haustür und klingelt. Du öffnest, er zwinkert dir schelmisch zu, reicht dir seine mit rotem Nagellack verzierte weibliche Hand – und du schlägst ihm schreiend die Türe vor der Nase zu …

Was war das denn? Der Weihnachtsmann, der Teufel, Schattentod, eine Dämonin oder innere Göttin … ? Richtig. Sag einfach „Ja“ zu jeder dieser Rollen und lade dieses Wesen zu einem Tee oder Kaffee ein.

 

Warum also komme ich euch mit so düsteren Bildern?

Weil die Dunkelheit noch einmal kräftig ins Feld hereinschwappt
und ich beschlossen habe, euch da hindurch zu begleiten.

Sie kommt auf eine ganz andere Art als bisher: nicht mehr bedrückend, bedrohend, verängstigend und abbremsend: uns kleiner machend, als wir sind. Nun kommt sie, um uns zu entspannen, zu erleichtern, in Sicherheit zu wiegen und uns zu beschleunigen und uns in die eigene innere Größe zu helfen.

Seit dem Aufstieg des planetarisch-menschlichen Gesamtsystems, der im Mai 2001 begann, steigt nicht nur das Dunkel auf und präsentiert sich uns als unüberwindliche Dramen, sondern es fallen auch die hermetischen Masken, Schleier und Rollenspiele: die alten Vorstellungen von Gut und Böse, Tabus und Verbote.

 

Das Dunkel selbst weicht sich auf,
macht sich durchlässig und durchschaubar.

Und damit lädt es uns ein, hereinzukommen, uns darin vorzutasten und (!) nicht mehr in Fallen und Höllenschluchten zu stürzen, sondern nun um bestenfalls über unsere eigenen Schatzkisten zu stolpern.  Und das ist es, was ich als meine Aufgabe und Fähigkeit sehe, als meine Absicht bekanntmache: In diesem Jahr will ich mit euch über eure eigenen Schätze stolpern und euren uralten dunklen Freunden in die Arme laufen.

 

Die ultimative Kommunikation

Lisa und ihre Schattenschwester Ulysse haben hier im Lichtpunkt das Regiment übernommen. Meine beiden neuen Vorgesetzten, kicher. – Wie schon gesagt: Dieses Jahr steht in der Herrschaft des Merkur. Und der steht in allererster Linie für Kommunikation – nicht irgendeine beliebige Kommunikation (quasseln, diskutieren, erklären, speaken, etc.) sondern um die ultimative Kommunikation: das aufrichtige, respekt- und liebevolle, mitfühlende Gespräch zwischen dem großen Licht und der tiefen Finsternis: Eins zu eins. Auf Augenhöhe.

 

 

In der Psyche und den Organen

Und wo finden diese Gespräche statt? Nicht irgendwo draußen im Universum oder in unseren Regierungs- und Kirchenpalästen, nicht irgendwo in unserer Gesellschaft und ihren Institutionen, sondern in uns selbst: im eigenen Körper, in der eigenen Psyche und in den eigenen Organen.

Der Name von Lisas Schattenschwester bringt es auf den Punkt: das Ulysses-Syndrom ist eine psychische Krankheit, die durch starke Stressbelastung und Verluste entsteht – insbesondere bei Flüchtlingen oder asylsuchenden (auch Einwanderungssyndrom genannt).

Und an dieser Stelle wollen wir noch eine Illusion auflösen: Aus seelisch-geistiger Sicht besteht die gesamte Weltbevölkerung aus Flüchtlingen, Einwanderern und Asylsuchenden. Nicht in den physischen Ländern, sondern in der eigenen menschlichen Welt, in der eigenen Seelenlandschaft, im eigenen geistigen Universum: im eigenen Körper.

 

Und genau dies werden wir in diesem Jahr angehen.

 

Rückkehr der Göttin

 

Am 2.2.2019 um 20 Uhr

Rückkehr der vergessenen Göttin

https://www.sofengo.de/w/321236

 

Wir beginnen mit der Rückkehr der inneren Göttin an Mariä Lichtmess. Dieser Tag gehört noch zu den Rauhnächten und ist eine Schleuse zu den Monaten des Jahres. Er ist seit Jahrhunderten ein winziges Zeitfenster, in dem Großartiges geschehen kenn, nämlich die Rückkehr der eigenen inneren Göttin. Nur wenige Menschen haben dieses Zeitfenster bisher genutzt.

Zum einen, weil es weitgehend unbekannt war, zum anderen, weil es in die eigene Dunkelheit führt, in den Schmerz und den Verlust vergangener Zeitalter im eigenen Körper-Gemüts-System.

In diesem Jahr jedoch ist das Zeitfenster so weit offen, die unterstützende Kraft so gewaltig (vgl. astrologische Konstellationen, Blutmond usw.) und die Dunkelheit inzwischen so verträglich geworden, dass es (fast) ein Spaziergang werden könnte. In jedem Fall eine innere Befreiung, die euch heilsam durchschütteln wird.

Einst in der römischen Geschichte: Pluto und Proserpina, heute in unserer Weltsicht: Schattentod und die innere Göttin, die bis zu ihrer Befreiung eine Dämonin ist. Dieses Webinar habt ihr Christine Linden zu verdanken, die mich darauf hinwies, dass dieser Schritt in diesem Jahr eine Riesenchance sein würde – und ich das unbedingt anbieten solle …. noch eine Auftraggeberin ….

 

 

Zwölf/2 Banner

 

ab 11.März 2019 jeweils 19.30 Uhr

Zwölf/2 – SchattenSpiele

https://www.sofengo.de/w/321356

 

Hier geht es um die negativen Gefühlskräfte eurer zwölf Organe und um die Frage, wie ihr diese in die Drehung bekommt, wie ihr aus dunkelsten und bösesten Gefühlen, aus dämonischen Energien und Triebkräften lichtvolle Kräfte machen könnt. Denn niemals waren dunkle Gefühle dazu da, um verdrängt zu werden, sondern überwunden, verändert und veredelt. In diesen dunklen Kräften sind eure größten Schätze und treuesten Freunde verborgen.

 

Apropos:

Die Zwölf-Audios und das Zwölf-Handbuch (ca. 150 Seiten) werden Mitte dieser Woche fertig sein. Freut euch auf den vollen Einblick in sämtliche Organe, über die ihr eure persönlichen, weiterführenden Organgespräche im Licht und in den Schattenzonen fortsetzen könnt.

 

 

 

Erwachende Wegbereiter

Noch ein bedeutender Termin am 2.2. Am kommenden Samstag startet Katharinas Online -Kongress Awakening Leaders (zu Deutsch: Erwachende Führer), wo sie vergleichsweise wenige Referenten aufgestellt und vergleichsweise viele Zuschauer angezogen hat: 24 zu 31.275 (aktueller Stand). Fühlt euch angesprochen und angezogen – nicht nur als Zuschauer, sondern vielmehr als erwachende Wegbereiter für die Menschheit.

 

Im letzten Sonntagsbrief habe ich darüber geschrieben. Schaut hier:

https://kristallmensch.net/willkommen/unser-newsletter-archiv/

Heute erinnere ich euch daran. Hier könnt ihr euch informieren und anmelden:

https://kristallmensch.net/events/kongresse/online-kongresse/

Ich grüße euch mit lockendem Wolfsgeheul

und freue mich auf eine Monster-Transformations-Welle

zusammen mit euch.

Sabine

 

 

Nächste Veranstaltungen im Lichtpunkt:

1.-3. Februar 2019  Ich Plus die mächtigen Ahnen
Ihre Potenziale heute wieder nutzen.

22.-24. Februar 2019  Ich Plus Das liebe Geld
Im Mangel die Fülle (endlich) erkennen und nutzen

Weitere Seminar-Termine hier: https://shop.kristallmensch.net/events/seminare/

Weitere Webinar-Termine hier: https://www.sofengo.de/start

 

 

 

 

 

 

20 Kommentare
  1. Iris sagte:

    Woww Sabine,
    in mir „vibriert“ es vor Freude beim Lesen 🥰
    Danke dir, euch (und auch dafür, dass es bezahlbar ist).

    Liebe Grüße

    Antworten
  2. Annette sagte:

    Liebe Sabine
    Der Text dieses Sonntagsbriefes ging wie Nektarrunter gepaart mit einem Gefühl von Neugier die alten Schätze heben zu dürfen. Eine grosse innere Unruhe/ der innerere Trieb kanns kaum erwarten……
    Danke dir für deine An- Begleitung auf der Schatzsuche
    Herzlichst Annette

    Antworten
  3. Wilhelmine sagte:

    Todesenergie und Todeskraft hat für mich eine große Ähnlichkeit. So wie Unbewusstsein und Bewusstsein. In Beidem ist Stärke und Bewusstsein. Ich bin wieder in die Gewohnheitsfalle der Bewertung und Schuldzuweisung getappt. Sabine, deine Antwort an Margit Saladins Kommentar hat es mir klar gemacht, dass es meine eigene Kraft, mein eigener Wunsch war, ins Unbewusste einzutauchen, mich zu verdichten, meinen Geist zu verschleiern und materielles Wesen zu werden. Nur diese Energie der Schatten ließ mich Mensch werden. Dieser Zustand der Be- schränkt- heiter wird nun wieder ent-schränkt. Mit dem Ergebnis, Mensch als geistiges Wesen zu sein.
    Die Energie des Schattens, der eigene Anteil meines Seins, wandelt sich nun in Lebensenergie im geistigen MenschSein.
    Liebe Sabine ich danke dir, dass du mir immer wieder auf die Sprünge (diese Sprache!?! = Hinterbeine) hilfst.
    Auch im obigen Absatz von der Einladung zu den Schatztruhen hast du es deutlich gemacht.
    Ich freue mich auf eine weitere detailreiche Erweiterung meines entschleiernden Horizonts.

    Antworten
  4. Eveline Blum sagte:

    Liebe Sabine. Das Webinar vom 2.2. scheint voll auf mich zugeschnitten. Ich bin noch nicht sicher, ob ich live dabei sein kann. Gibt es nach dem Live-Event eine Aufzeichnung, sodass ich allenfalls später am Abend oder am nächsten Tag noch mitmachen kann? Wie lange ist denn das Zeitfenster, bzw. die günstige Konstellation wirksam? Oder reicht es, wenn ich mich innerlich auf das Zeitfenster einstimme, das heisst ich kann jenseits von Zeit und Raum jederzeit noch teilnehmen, “einfach indem ich es beschliesse”, wie du so schön sagst?

    Antworten
    • Sabine Wolf sagte:

      Liebe Evelyne, natürlich wird es eine Aufzeichnung geben. Und natürlich zeichnet sich auch das Zeitfenster in seiner Kraft und Wirkung auf. Außer Schlafen mache ich zurzeit gar nix mehr ohne Aufzeichnung …. kicher und liebe Grüße. Sabine

      Antworten
  5. Silvia sagte:

    Liebe Sabine, ich bin so voller Vorfreude und Be-geist-erung, die war mir in den letzten Jahren verloren gegangen. Seit ich Kristallmensch gefunden habe, fühle ich diese Freude, Lebendigkeit und eben endlich wieder diese Begeisterung in mir und bin einfach so glücklich mit allem, was in meinem Leben geschieht. Danke und herzliche Grüße
    Silvia

    Antworten
    • Sabine Wolf sagte:

      Danke, liebe Silvia, da sprichst du vielen Menschen aus dem Herzen, die bei Kristallmensch eine neue Heimat gefunden haben. Hätte ich das damals (vor ca. 15 Jahren) geahnt, hätte ich mich nicht so beharrlich gesträubt, diesen Weg zu gehen, anstatt – unbekannt aber frei – in der Welt herumzutingeln. Aber schließlich hat Saint Germain nicht locker gelassen – und ist erst abgehauen, als alle Verträge unterzeichnet waren, ….Sack…!!! kicher…. Liebe Grüße dir – und euch allen. Sabine

      Antworten
      • Franziska HÖfner sagte:

        Ja liebe Sabine das kann ich bestätigen ,,als du dann schon im gefestigt im Sattel saßt trat mir St. Germain ordentlich in meinen Allerwertesten und ab ging es 2006 zu Kristallmensch in 7 Meilenstiefeln !
        In diesem Sinne grüße ich auch mal unsere liebe Ilse-Dore
        in Liebe Franziska

        Antworten
  6. Simone sagte:

    Liebe Sabine,
    Du hast vor einer längeren Weile schon ein Webinar zur “Rückkehr der vergessenen Göttin” gegeben (zur gleichen Jahreszeit). Ist dies neue hier eine Art “Neuauflage”, Vertiefung, Erweiterung …oder wie hängt das zusammen – wenn überhaupt? Was wäre Deine “Empfehung”? Herzlichen Dank und liebe Grüsse Simone

    Antworten
    • Sabine Wolf sagte:

      Exakt….! Empfehlung: Reinspringen….! Dunkle Tore öffnen sich und bringen großes Licht in euer Leben. Liebe Grüße. Sabine

      Antworten
  7. Silvia sagte:

    Danke, und es ist nicht nur Hoffnung und Zuversicht, sondern vor allem Frieden mit der dunklen Vergangenheit, weil ein Verständnis dafür wächst, warum alles so geschehen ist.
    Liebe Grüße von Silvia

    Antworten
  8. Marc sagte:

    Ratespiel
    Eine alte Seele zeigt ihre wahre Kraft
    Bedürfnislos ist sie schon lange, war es immer.
    Wirklich geschätzt wurde sie selten, erkannt auch nicht.
    Vor 150 Jahren hat sie sich in Materie manifestiert.
    Seit dem wird sie mit Dreck genährt.
    Sie ist immer froh und grunzt und rülpst vor Freude wenn sie wieder was zu schlucken bekommt.
    Beschwert hat sie sich nie. Eine starke Persönlichkeit ist sie ohne Zweifel.
    Naa Kristallmenschen von wem könnte hier die Rede sein??

    Ratet doch mal :-)

    Antworten
      • Marc sagte:

        Kann schon sein. Eigentlich meinte ich die Toilette meiner Oma. Die Oma wohnt in einem Altbau ca 150 Jahre alt. Um zu spülen muss man noch an einer Eisenkette ziehen und wenn sie fertig ist dann grunzt sie so laut dass der Nachbar auch es noch hört. Es ist ja wirklich alles beseelt..Ich glaube an einer Orchidee kann jeder das göttliche sehn aber eine Altbautoilette hat auch einiges zu berichten nur hören ihr vermutlich wenige zu jedoch ihre Seele strahlt voller Licht..:-) LG

        Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.