Geburt der Organe

>>> Die Aufzeichnung steht jetzt zur Verfügung <<<

 

Zwölf2 Geburt der Organe Kurzbeschreibung als PDF

 

 

Hallo ihr Lieben, in Vorbereitung auf die 12-teilige Serie ZWÖLF/2 (https://www.sofengo.de/w/321356) zeige ich euch hier eine kleine Bildergeschichte über die Geburt eurer Organe aus geistiger Sicht.

2005 in Neuseeland empfangen, liegt auch sie – wie so vieles andere – schon seit 14 Jahren in meinen Dateiordnern und wartet darauf, ans Tageslicht eures Wachbewusstseins zu dürfen. Hier und jetzt ist die Zeit reif.

 

Diese kleine Geschichte vermittelt euch
ein Gefühl für die Natur eurer Gefühle .
… kicher …..

 

Die Themen:
– Am Anfang war die große Dunkelheit
– Dann kam das große Licht
– Geburt der Organflamme
– Geburt des Organmantels
– Einzeln geht gar nichts
– Vermählung
– Aussendung
– Verdichtung und Aurabildung
– Rückkehr ins Zentrum: Organgeburt

 

Ich freue mich auf eine neue Welle der Erkenntnisse und heilenden Bewegungen in eurem Leben. Macht doch bitte eure Freunde auf diese ZWÖLF-Serie aufmerksam. Das ist nicht nur etwas für uns Esospiris, sondern auch für jeden Menschen, der bereit ist, über den Tellerrand zu schauen, um sich selbst zu entdecken.

 

Liebste Grüße aus dem warmen Bett

Sabine

 

Ach noch was: Im Seminar Ich Plus der gesunde Tod wurde ein Platz frei. Wer dabei sein mag, melde sich bitte per Mail bei mir: sabine@kristallmensch.net

 

20 Kommentare
  1. Marc sagte:

    Ein uralter Dämon drängelt hier der sich nach dem Licht sehnt und zugleich sich schämt sich im Licht zu zeigen. Sein dunkles feuchtes ungemütliches Gefängnis hasst und sich doch die fast die Hosen vollscheisst weil er weis dass seine Zeit kommt :-)

    Antworten
  2. Sylvia Berghammer sagte:

    Ich bin wirklich sprachlos, was du alles machst, liebe Sabine. Und vorallem wieder ein kostenfreies Webinar. Mir fehlen die Worte.Danke, von Herzen! ❤

    Antworten
    • Sabine Wolf sagte:

      Es ist eine Frage der Bequemlichkeit: Mit dieser kleinen Bildergeschichte mache ich mir und euch das Leben in der ZWÖLF/2 leichter: das Verständnis eines äußerst vielfältigen, tiefgründigen und oft widersprüchlich erscheinenden Themas ….. Manchmal ist etwas Mehr deutlich Weniger ……. kicher

      Antworten
  3. sabine heydenbluth sagte:

    Liebe Sabine
    Auch ich freue mich schon riesig darauf, dass es bald los geht mit der Zwölf 2.
    Die Herrschaft der negativen Gefühle möchte ich in mir so gerne beenden, ich bin ihnen aber gerade wieder, wie kurz vor der Zwölf 1 aufs feinste ausgesetzt. Immer wieder erinnere ich mich daran, mich über das zu freuen was sich da im Außen zeigt, doch oft stehe ich so auf der Leitung und alte Selbstsabotageprogramme laufen ab wie am Schnürchen, das ich das atmen, annehmen und meinen Anteil sehen total vergesse,
    dass ich selbst aus meinen Träumen nicht den Rückschluss ziehe.
    So war ich vor einer Woche in einem Traum so damit beschäftigt eine sich windende, sich meinem Griff immer wieder entwindende Schlange erneut hinter dem Kopf zu packen und festzuhalten, sie zu hindern beißend, tötend ihr Gift zu verspritzen.
    Sie biss mich dabei in die Hand und ich wusste, es tut mir nichts.
    So nehme ich jetzt meine eigene Giftigkeit an, werde bis Sonntag nochmal stöbern, was ich über Schlangen so finde im TV Seminar und mir deine Einweihungsgeschichte der weißen Kobra endlich anhören, es mir gut gehen lassen und achtsamer sein.
    Vielen Dank für dein Sein, dein Wirken für uns
    in freudiger Erwartung auf die 13 (Sonntagabend und die Zwölf)
    Wohliges Erholen in der Wolfshöhle wünsche ich dir
    ganz liebe Grüße Sabine

    Antworten
    • Marion Dellinger sagte:

      Liebe Sabine,
      wenn ich mich recht entsinne, hat Sabine W. irgendwo im Kristallmenschnetz mal was über Tierbisse geschrieben, die eine Info beinhalten, derer wir gerade bedürfen. Vielleicht hat dir deine Traumschlange direkt in die Hand gelegt, was du brauchst? Sozusagen ein Schlangen-Globuli zwischen Zwölf 1 und Zwölf 2?!😉
      Liebe Grüße
      Marion

      Antworten
      • sabine heydenbluth sagte:

        Liebe Marion!
        Ja, die Schlange zeigt mir meine eigene Giftigkeit und Bissigkeit, die ich mir selbst im Kontakt mit Menschen (außerhalb meiner Familie) bisher so selbst nicht zugestanden habe, immer mit Rücksicht auf die Anderen, sie nur ja nicht zu verletzten, vor allem aus Angst vor Ablehnung, Minderwert und vielen anderen Gefühlen und Ängsten, die da noch darunterliegen. Geschweige denn dann, wenn es mir im Außen gespiegelt wird aus tiefem Herzen Ja dazu zu sagen. Das ist immer noch Arbeit und Entscheidung von Augenblick zu Augenblick.
        Das der Biss und somit das Gift aus meinem Traum heilsam ist, fühle ich selbst unter anderem auch dadran, dass mir mein gebissener Arm, der mir seit ca 2 Jahren nachts immer einschlief nun schon einige Nächte nicht mehr eingeschlafen ist.
        Liebe Grüße
        San
        bine

        Antworten
  4. Silvia Maune sagte:

    Liebe Sabine,
    herzlicht ste Grüße in dein warmes Bett. Ich gehe gerade durch die tv Seminare und bin beim Thema Nahrung. Dort erlebe ich eine mein ganzes System positiv erschütternde Ahnung von der Bedeung der Organe. Jede meiner Zellen erwartet die zweite Runde der Zwölf sehnsüchtig und das Ego ist fassungslos und bereit.
    Alles Liebe
    Silvia

    Antworten
  5. sabine heydenbluth sagte:

    Ich fühle mich gerade so ungeduldig, aufgeregt und zappelig wie ein kleines Kind vor der ersten Weihnachtsbescherung.
    Ich kann es überhaupt gar nicht mehr erwarten, das das hier endlich losgeht.
    Ich sitze jetzt in der Wanne, trinke gelöschten Wein nach der guten Hildergard-art, prickele und gase selbst überschäumend wie Champanger vor mich hin, spüre da gärt was mächtig , glotze ständig neugierig in den PC, ob es schon wieder was neues gibt, bin unfähig mich auf anderes wirklich zu konzentrieren, nehme an, dass ich irgendwie schon süchtig bin und stelle mit Entsetzen fest, es ist erst Freitag.
    Irgendwie ist ein gefühltes Zeitdehnungsloch.
    Ganz viele liebe,vorfreudige, ungeduldige Grüße Sabine

    Antworten
    • Sabine Wolf sagte:

      Nur für den Verstand und das Ego geht es erst Sonntagabend los. Unsre Systeme sind längst aktiv. Mir geht es zurzeit so, dass ich gar nicht weiß, ob ich meine Versprechungen und Termine einhalten kann, weil der Körper gerade “durchdreht”. Und wenn ich reinfrage, ob wir es schaffen, kommen Worte wie: reg dich ab….. mal sehen ….. hä …? wovon redet die …? Liebste Grüße. Sabine W

      Antworten
  6. EngadinerSonne sagte:

    Zum Freitagsbrief v. 8.3.19 => Kommandozentrale Bett

    Liebe Sabine
    Die Schilderung über Dein aktuell gesundheitliches Befinden berührte mich sehr. Bereits mehrfach gäbe es von Dir Worte, ja sogar Videos zu durchgelebten Symptomen, welche die Mehrheit der Menschen in Angst und Schrecken, bestenfalls widerwillige Annahme versetzen würden. Denn, KEINER WILL sie.

    Ich empfing bisher aus div. Quellen, Heiler, seitenweise Erklärungen u. Anweisungen verschiedenster Art, über die URSACHE von „krankmachenden“ Prozessen, Altern und wie dies zu stoppen bzw. zu vermeiden od. aufzulösen wäre. Für mich hiess das bisher: Meine Symptome würden hauptsächlich Folge sein von: NICHT BERÜCKSICHTIGEN => a) der kosmischen Gesetze, b) entsprechender „falscher“ Glaubenssätze und Weltbilder + Überzeugungen, c) Opferdasein. Ja, und dazu kommen noch d) die Miasmen aus der Ahnenlinie, Schwüre, Gelübde, Besetzungen etc.

    So, und ich meine, mich in guter Gesellschaft befindend, wenn ich bisher davon ausging, dass: Spirituell gut geschulte Menschen, mit Kontakt zur geistigen Welt, mit fundierter Kenntnis der kosmischen Gesetze (!), die Wirkung von Glaubenssätzen bewusst wissend (!), die Auflösung von was-weiss-ich-Gelübden od. Besetzungen längst durchgeführt habend (!) – d.h.: => grundsätzlich in ihrer vollen, eigenen Schöpferkraft stehend – eben nicht mehr “krank“ werden würden/könnten. Genau deshalb entstand auch bei mir die Frage, wieso geraten solch wissende, in Schöpferkraft stehende Menschen, denn überhaupt noch in einen symptombehafteten Zustand? Zu was würden all‘ die Anweisungen, Gelübde Auflösungen etc. zur „Heilung“ denn überhaupt gut sein? – Macht mich ganz einfach ratlos! –
    Gruss von Jeannette

    Antworten
    • Sabine Wolf sagte:

      Ihr Lieben, liebe Jeanette, die spirituellen Vorstellungen von Krankheit sind krank. Symptome, das Tragen von Bürden anderer, der heilende Rückzug in den eigenen Körper sowie das Integrieren großer Transformationswellen sind ebenso Zeichen der Meister, wie die schnelle und rückstandsfreie Regeneration. In diesem Sinne ist jede Krankheit, begrüße ich sie und sehe sie als Schwester an, ein produktiver Stoffwechselprozess – bei solchen Typen wie mir nicht mehr nur im eigenen Körper, sondern im gesamten Feld.

      Das Interessante: Ich war nie im Leben krank. Erst nachdem ich den Lichtnahrungsprozess dreimal gemacht habe, war mein Körper in der Lage, “schwer” krank zu werden und außergeöhnlich schnell zu regenerieren – immer unter Mitnahme und Transformation von kranken Zuständen und Substanzen im Umfeld.

      Wenn du wüßtest, mit was für Leuten und Krankheiten ich zurzeit in meiner Herzlichtklinik befasst bin, würdest du vielleicht schreiend weglaufen ….. kicher und liebe Grüße. Entspannt euch einfach. Sabine

      Antworten
      • EngadinerSonne sagte:

        Danke, liebe Sabine
        Damit hat sich nun endlich jene Botschaft aufgeschlüsselt, welche ich im Sept. 2016 am 3. Tag im Spitalbett nach meiner Not-OP „Darmtumor“ erhalten gehabt hatte auf meine verzweifelte Frage, wieso ich denn als gesund lebende einen Krebs bekommen hätte: Botschaft: „erst jetzt würde ich in der Lage sein, mit dieser Krankheit umzugehen“!!! Uffff…..

        Herzlich – und weiterhin gute Genesungs-„Ruhe“ (wenn es dies denn für Dich überhaupt je gäbe): von Jeannette

        Antworten
  7. sabine heydenbluth sagte:

    Ja, diese Ungewissheit hab ich gespürt, als ich schrieb.
    Ich vertraue und danke dir und deinem großartigen Körper, der irgendwie auch unser aller Themen die du in deinen geistigen Reisen in der Unterwelt aufspürst, verstoffwechselt.
    Villeicht taugt dir ein winziges Tröpfchen meines im Traum verspritzten Schlangengiftes auf homöopatische Weise, wieder leicht und frei atmen zu können, heiß fiebrige Wallungen und durchdrehende Systeme zu beruhigen und in der Nacht tief und heilsam zu schlafen.
    Mein Verstand samt ungeduldigem Ego wünschen sich schon sehr deine baldige Genesung denn sie wollen den überaus aktiven inneren Systemen nachfolgen, teilhaben und verstehen was grad abgeht.
    Von daher eine wohlige gute Nacht, gib gut auf dich acht, pfleg dich gesund und wenn es länger dauert wird es wohl auch seinen Sinn haben.
    Liebe Grüße
    Sabine

    Antworten
  8. kristina sagte:

    Liebe Sabine,
    auch ich hatte schön ganze Woche starke Kopf, Nacken und Schulterschmerzen. Mal eine dann die andere Seite. Schmerzen von Hüften bis Fußspitzen, zwickte überall, nur nachts. Diese Schmerzen hatte ich noch nicht. Und gestern (Sonntag) Durchfall, sehr oft……, super dachte ich, endlich geht ganze Gift weg.
    Mittags, habe ich gute halbe Stunde, wie ein Schleier in der Augen, war alles neblig (dachte, das hast du, Sabine von Dir erzählt, warum bei mir…., muss ja nicht, Dir alles nachmachen?)
    Und beim Webinar, war sooo starke Kraft zu spüren, mir wurde ganz heiß, ganze Körper, wie in der Sauna ( ich war noch nie in der Sauna). Ganz stark habe ich 4 und 5 Chakra gespürt.
    Was kommt auf uns zu in nächsten Tagen, wenn schön jetzt so stark ist?
    Dir, von ganzen Herzen alles Gute, danke das es Dich gibt.
    Liebe Grüße
    Kristina

    Antworten
  9. Gisela Büch sagte:

    Liebe Sabine,

    ganz herzlichen Dank für deine großartige Unterstützung, die du uns allen zukommen lässt ♥

    Ich möchte mein Erlebnis mit der Gallenblase gestern abend erzählen.

    Zuerst mal, ich hatte schon 2 Tage vorher Schmerzen in meinem linken Arm. Als ich schwanger war, wollte mein Mann abtreiben. Aber für mich kam das überhaupt nicht in Frage. Er hatte mit mir einiges angestellt, damit ich das Kind verlieren sollte. U.a. stiess er mich die Treppe runter. Aber ich konnte mich unten noch auffangen, tat mir aber die linke Schulter und das Handgelenk weh. Daraus hat sich mit den Jahren die Skoliose in der Schulter entwickelt und mein Handgelenk ist auch eingeschränkt.

    Das Webinar war für mich sehr unangenehm. Schon 2 Tage vorher bekam ich Schmerzen in der linken Schulter/Skoliose.
    Gestern abend waren die Schmerzen besonders schlimm und meine Hand war eiskalt.
    Als wir die Hand auf die Gallenblase legen sollten, musste ich das mit der rechten Hand tun. Mir wurde richtig übel und ich hatte das Gefühl mich übergeben zu müssen. Aber dann hatte ich nur ein paarmal aufgestossen.
    2x wollte ich das Video ausschalten, weil ich so müde war und diese Schmerzen hatte.
    Als es dann zum Ende ging und es zur Auflösung kam, bebte mein ganzer Körper und krampfte teilweise. Ich konnte fast nicht sitzen.
    Ich war so fertig, das ich sofort nach dem Ende ins Bett ging. Lag also schon vor 21 Uhr im Bett.

    Bei der Gallenblase sind die Themen Wut, Aggression, Selbsthass, Melancholie u.s.w. Wut und Aggression habe ich immer unterdrückt, aus Angst was kaputt zu machen.
    Und die Skoliose ist ja auch ein Endprodukt von der Aggression meines Exmannes. Hängt also alles mit zusammen ;-)
    Bin mal gespannt was mich heute abend bei der Leber erwartet :-D

    Übrigens sind die Schmerzen in der Schulter heute erträglicher. Nur die Bewegungsfreiheit ist noch eingeschränkt. Das wird aber wieder ♥

    Alles Liebe Gisela

    Antworten
  10. Silvia Maune sagte:

    Liebe Sabine und Team, danke für euer heilendes Sein. Ich freue mich, dass die innere Entdeckungsreise weitergeht.
    Sind die Aufzeichnungen von Zwölf 2 erst nach dem 22.3. im shop erhältlich oder schon eher mit dann wieder schrittweiser Freischaltung wie bei der Zwölf 1?
    Liebe Grüße von Herzen
    Silvia

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.