Auf zu neuen Ufern

Ich Plus Die heilige Sexualitaet

Auf zu neuen Ufern
Neue Seminare im Lichtpunkt

Hallo ihr Lieben, nun habt ihr nach der intensiven ZWÖLF/2 lange nichts mehr von mir gehört. Wie geht es euch. Habt ihr sie gut überstanden? Immer noch gibt es vereinzelte Kommentare, Fragen und Antworten.

Ich selbst bin längst schon wieder auf anderen Ebenen unterwegs. Neben der Produktion des Handbuches (viel Arbeit, braucht Zeit), einer Auszeitbegleitung, diverser Beratungen und einem phänomenalen Ich+ Der gesunde Tod-Seminar, habe ich mal das Seminarjahr im Lichtpunkt komplett gemacht: Neue Ich+-Termine und Themen, verändere Seminare (Jahreswende im Lichtpunkt) und leicht veränderte Termine (Rückkehr der Großen Familie und Penta-Seminar).

Wer jetzt schon Lust hat, stöbern und sich einen Platz sichern will (dürfte besonders für Ich+ Die heilige Sexualität zutreffen), schaut hier:

https://shop.kristallmensch.net/events/seminare/

Mehr darüber im nächsten Newsletter und dann auch hier im Blog.

Liebe Grüße von Sabine

 

 

Hier ein aktuelles Feedback nach dem Seminar
Ich+ Der gesunde Tod:

Liebe Sabine, vielen Dank für die Übersendung der Tonspur. Ich möchte  noch einmal und immer wieder für dieses Seminar danken. Tanja und Du seid ein tolles Team, das viel bei mir bewirkt hat. Mir geht es nach wie vor fabelhaft, ich schlafe wie eine Bärin und bin heiter, gelassen, friedvoll und stark.

Aber das coolste ist, ich FÜHLE Lichttod! Ich stehe mit dieser Lichtenergie in Kontakt, es verleiht mir schier Flügel und lässt mich meine Macht spüren. Ich kann soviel freundlicher sein zu meinen Mitmenschen und habe eine erweiterte Wahrnehmung.

Ich habe mich auch mit der Wolfsspinne vertraut gemacht und bekam die Information, die ich braucht, um sie wirken zu lassen. Es war ja schon blöd sie so zu behandeln, wie ich es getan habe, waren doch die Spinnen, auch meine Albträume darüber, nur da, um mich mit meiner Spiritualität und Höheren Wesen zu verbinden.

Ich kann verstehen, was mich daran hinderte, dies anzunehmen. Ich bin viel gelassener auf meinem Pferd und es zeigt mir sehr deutlich, dass es ihm mit mir gutgeht.  Dir alles Liebe bis bald mal wieder. Birgit. – Vielen Dank, liebe Birgit.

Und hier findet ihr Birgits Bewertung des Seminars: https://shop.kristallmensch.net/shop/live-events/seminare/ich-und-der-gesunde-tod/

 

Hier ein atmosphärischer Einblick in die Draussen-Momente unserer Seminare:

Magische Momente Draussen

7 Kommentare
  1. Diana sagte:

    Oh schade, das kann ich gar nicht bei “Ich und die heilige Sexualität” dabei sein. Ich bin erst ab Ende des Jahres wieder in Deutschland. Na dann halt später 😊
    Kann es sein, dass du durch die Bronchitis eine Etage aufsteigst?!
    Ich verabschiede mich schon mal nach Rhodos, um mein Herz zu öffnen. Hihi
    Fühl dich umarmt!

    Antworten
    • Sabine Wolf sagte:

      Dann später. Wir werden dieses Thema vermutlich eine Weile am Laufen halten. Aufsteigen ….? Ja genau du: du in Rhodos und ich in Bronchitis….kicher Jeder hat den eigenen Weg. Herzgrüße an dich – und euch alle. Sabine

      Antworten
  2. Diana sagte:

    Das Gefühl habe ich auch. Tod und Sexualität (die Freude am und im eigenen Körper) sind essentielle Erwachensthemen.
    Herzensgrüße an dich und alle zurück!

    Antworten
  3. sabine sagte:

    Liebe Sabine,
    auch ich kann zu diesem Zeitpunkt leider beruflich gar nicht, aber das Thema macht warum auch immer eine tiefe Resonanz in mir.
    Zuerst dachte ich mir: “dafür bist du doch schon viel zu alt”, das ist was für “unsere Grünschnäbel” und solche die es werden wollen.
    Dann sprichst du von der Sexualmagie der alten weisen Frauen ….und ich denke: “oder villeicht doch nicht zu alt?”
    Seit meiner Jugend wusste ich, Sexualität ist heilig!
    Aber ich hatte keine Vorstellung warum, ich wurde im engen Weltbild des dialektischen Materialismus erzogen und die Erweiterung meines geistigen Horizontes und später auch die Öffnung meines Herzens begann erst nach und durch die Geburt meiner körperbehinderten Tochter am Beginn der Zeitenwende, als sich auch langsam der Zeitgeist änderte.
    Auf die Göttinnen bezogen ist die Zeit der Jungfrau und die Zeit der großen Mutter bei mir nun vorüber.
    Heute werde ich langsam und trotzdem gefühlt sehr plötzlich immer mehr die alte Weise und fühle mich seit meinem Übergang vor etwa 2 Jahren gar nicht mehr als sexuelles Wesen und habe kein Verlangen. Es fehlt mir nichts.
    Ich habe mich zuerst sehr über mich gewundert, dennoch irgendwie fühlt es sich momentan auch stimmig an.
    Auf jeden Fall ist es ein Thema das mich trotzdem noch beschäftigt.

    Ansonsten geht es mir momentan gut auch mit dem ein oder anderen Zipperlein. Ich habe angenommen nun auch alt zu werden. Grau bin ich schon so lange.
    Ich hoffe dir geht es körperlich zunehmend wohliger, auch wenn du in die tiefen Schatten tauchst.
    Ganz viele liebe Grüße Sabine

    Antworten
    • Sabine Wolf sagte:

      Danke für deinen Bericht – und für dein Päckchen. Die Drachendappen sind angekommen und hüpfen mit mir auf den Trampolin. Herzensgrüße dir – und euch allen. Sabine

      Antworten
  4. Dorothea sagte:

    Danke Für die TÖNE aus “Ich und der gute Tod. Mein Körper ist noch in freudiger Aufruhr-
    /Brust-Herzraum-Bauchraum)..Auch die Sprache verändert sich. und ich darf dies ERLEBEN
    wie eine NEUGEBURT—unaufhaltsam…..Auf der Rückfahrt ließ ich meinen Koffer im Zug!…
    “Sexualität” in mir als “Trauerkapitel” darf auch eine Wendung bekommen…
    D A N K E —das Wunder geschieht!

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.