Wie also erhöhen wir unsere Schwingung…?

Fünf Themen

 

Fortsetzung von Blogbeitrag
Alles ist eine Frage der Schwingung
https://kristallmensch.net/2019/05/18/alles-ist-eine-frage-der-schwingung/

 

 

Es gibt fünf kardinale Themen,
die beständigen Einfluss
auf unser Schwingungsfeld haben.
Solange diese nicht geklärt sind, leidet unsere Ausstrahlung.

 

Jeder Mensch ist eine Seele, die Bedürfnisse an den eigenen Reifeprozess hat sowie den Wunsch, der Menschheit aus dem Tiefststand ihres Abstiegs herauszuhelfen. Aus diesem Grund ist jeder von uns mit – teils großen – Themen, Problemen und Herausforderungen konfrontiert, die zu meistern sind. Selbstständig. Und jeder ist mit allem ausgestattet, was gebraucht wird.

 

 

Krankheit und Gesundheit

Wer Krebs hat, muss noch lange nicht krank sein. Krankheit ist kein messbarer Fakt, sondern die Hälfte einer inneren Haltung zum eigenen Leben. Die dunkle. Die lichte Hälfte ist Gesundheit. Beide sind permanenten Schwankungen und Einflüssen unterworfen, die unsere Wirbelsäule (Achse) austarieren, ins Gleichgewicht muss. Dieses Gleichgewicht heißt: Heil-Sein.

Heil-Sein ist eine innere Entscheidung. Sie ist nicht abhängig von äußeren Gegebenheiten wie Krankheit oder Gesundheit. Es ist eine schöpferische Grundhaltung, die stark genug ist, um alle negativen und positiven Einflüsse gemeinsam in die Drehung zu bringen und daraus eine höhere Schwingung zu machen.

Nein, es ist keine trotzige Eso-Spiri-Haltung, die Ärzte hasst, die Gesundheitsindustrie ablehnt und Angst vor der Diagnose hat. Es ist die Schwingung eines sehr hohen Bewusstseins, das keine Probleme kennt, sondern nur Projekte und Prozesse. Im Sinne der Seelenreifung.

Jeder Mensch ist heute zu diesem Bewusstsein fähig. Die schlummernden Meister aus eigener Kraft, die anderen mit deren Hilfe.

 

Hier findet ihr vieles, das euch beim Erwachen und Hochschwingen hilft:
https://shop.kristallmensch.net/thema-1-krank-gesund-heil/

 

 

 

Familie und Partnerschaft

Jede Seele musste sich, um Mensch werden zu können, für ein Elternpaar, eine Familie und eine Ahnenlinie entscheiden. Und jede Seele hat genau die Eltern und Ahnen gewählt, die ihrer Entwicklung am meisten dienen konnten. Durch harmonische Unterstützung oder durch grausame Misshandlung. Was in der Kindheit geschah, ist in diesem Sinne zweitrangig – und ein Ergebnis unserer Seelenwahl.

Inzwischen sollte bekannt sein, dass die dunklen, schmerzhaften und leidvollen Erfahrungen unseren Seelen sehr viel mehr Reifekraft und Anschub geben als lichtvolle Kindheits- und Jugendjahre. Der eine steht früher, der andere später vor seinen Herausforderungen. Ein Leben ohne Herausforderungen ist in diesem Sinne kein lohnenswertes Projekt.

Viele Menschen schimpfen und jammern über ihre Eltern und Kindheit, machen sie lebenslang verantwortlich für Missgeschick, Unfähigkeit und Misserfolg. Sie heiraten Menschen mit den gleichen Mustern und bekommen Kinder mit hohen Ansprüchen an Veränderung (sog. schwererziehbare) ….

Und dabei haben sie einfach nur den Punkt verpasst, an dem sie ihr Schicksal in die eigenen Hände nehmen und sich aus dem Schmerzfeld ihrer Eltern herauslösen konnten.

Haben sie dies getan, dann schwingt ihr Feld sehr hoch – und sie haben keine Veranlassung, über äußere Dinge dieser Welt zu schimpfen.

Haben sie es nicht getan, dann schwingt ihr Feld so niedrig, dass sie jeden Einfluss von außen als eine weitere Bedrohung empfinden, die es zu bekämpfen gilt.

 

Mehr zum Thema hier:
https://shop.kristallmensch.net/thema-2-familie-partnerschaft/

 

 

 

Geld und Finanzen

Reichtum ist kein äußeres Attribut, sondern ein inneres. Und damit weitgehend unabhängig von Geld. Wir können ohne Geld sehr glücklich sein und mit Geld sehr unglücklich. Viele Menschen verdienen viel Geld und sind kreuzunglücklich, weil das, was sie täglich für dieses Geld tun, ihren eigenen Seelenreichtum verrät.  Schaut in die strahlenden Augen von Kindern und alten Menschen der armen und ärmsten Länder.

Fakt ist: Ohne den eigenen inneren Kapitalstrom sind wir arm dran. Unser Kapitalstrom, das ist die lebendige Achse unseres Lebens, die stetig zwischen Himmel und Erde pulsiert, unser Seelenreichtum, der uns von Tag zu Tag das bringt, was wir – und andere durch uns – zum Leben brauchen, was wir uns bewusst oder unbewusst wünschen, was unsere Seele für dieses Leben eingreichtet hat: nicht mehr, aber auch nicht weniger. In jedem Fall weitaus mehr als wir uns vorstellen könnten.

Mit unserem lebendigen Kapitalstrom (den wir an anderer Stelle auch “Die Große Familie” nennen) sind wir reich genug, dass wir aus dieser nie versiegenden inneren Quelle immerzu geben können, ohne uns um das Nehmen Gedanken machen zu müssen.

In seiner tiefsten Natur ist Geld eine Herzensangelegenheit – und weiblich. Entdecke Zusammenhänge und Geheimnisse, die zwischen dir und dem Geldfluss schwingen.

 

Mehr zum Thema hier:
https://shop.kristallmensch.net/thema-3-geld-und-beruf/

 

 

Wohnung und Haus

Das Haus ist die dritte Haut des Menschen. Die Anatomie eines Gebäudes, seine Organe, Funktions- und Stoffwechselsysteme, entsprechen exakt unserem eigenen Körper (Körperhaus) mit seinen Organen und Funktionen. Ebenso wie wir hat auch jedes Haus eine Seele und einen Geist, Bedürfnisse auf der einen Seite und inspirierende Intelligenz auf der anderen.

Haus und Bewohner sind eine Körper-Seele-Geist-Einheit, bestehend aus sieben Ebenen (Energien oder Elementen): Erde, Wasser, Luft, Feuer, Äther, Licht und Liebe. Dieses Siebener-Prinzip ist ein kosmisches, gilt also auch für Gärten, Landschaften und Länder. Ein gewaltiger kosmisch-planetarischer Kraftstrom durchfließt dauerhaft alle Hütten und Paläste dieser Welt, um die vielfältigen Lebensenergien in harmonische Bewegung zu bringen, um ein Maximum an Gesundheit, Lebensfreude, Heilkräften und Wachstum zu sichern.

Nun ist es so, dass die häuslichen (und landschaftlichen) Energiefelder permanent unser menschliches Leben durchdringen. Und dabei geschieht etwas: entweder die Häuser schenken uns Kraft oder sie nehmen uns Kraft, saugen uns Energien ab – je nachdem, in welchem Zustand sie sich selbst befinden. Haben sie genug, versorgen sie uns. Haben sie nicht genug, nehmen sie von uns. Sind beispielweise die Seele und die inneren Organe des Hauses von alten Schmerz-, Trauma- und Angstenergien überlagert – was nach zweitausend Jahren Kriege und Epidemien nicht ungewöhnlich ist – dann herrscht geist-energetisches Chaos im Haus. Und dies überträgt sich permanent und punktgenau auf das Leben der Bewohner, die dann ihrerseits in Orientierungslosigkeit, Energieverlusten und Unordnung gefangen sind und nicht selten unter ständigem Streit oder anderen emotionalen Dauerbelastungen leiden. Wird das Haus geheilt in Ordnung gebracht, dann heilen auch Körper und Psyche der Bewohner .

 

Mehr zum Thema hier:
https://shop.kristallmensch.net/thema-4-haus-und-wohnen/

 

 

 

Psyche und Dualität
oder auch: Schatten-Licht-Arbeit

Alle Themen unseres Lebens sind von den Polen Gute und Böse, Falsch und Richtig,  Krank und Gesund, Dunkel und Licht durchzogen. Jedes dieser Wesen will uns aus unserer Mitte herausziehen. So scheint es. Doch jedes dieser Wesen ist nur eine Hälfte des Ganzen. Unserer eigenen Natur.

Wenn wir nur das Eine akzeptieren (das Gute, Richtige und Gesunde), dann wird uns das Andere (das Böse, Falsche und Kranke) heimsuchen. Überall ist das missverstandene Prinzip der Dualität zu erkennen. Alle wollen das Gute und vielen geht es schlecht. Alle wollen Gesundheit und viele sind krank.

Der Kampf gegen das Eine und für das Andere, das Parteiergreifen für eine Sache und gegen eine andere, das Verurteilen des Einen und Rechten des Anderen – alles dies hat zu Leid und Spaltungen unserer Seelen geführt, aber auch zu einer gewaltigen Macht an Erfahrungen.

Wie können wir aus diesen dunklen Erfahrungen heute lichtvolle Kräfte machen? Einfach dadurch, dass wir dorthin schauen, von wo wir uns immer abgewendet haben, dass wir das annehmen, was wir bisher abgelehnt haben, dass wir dort Freunde erkennen, wo wir bisher nur Feinde sahen. Entdecke die uralten Geheimnisse deiner verkörperten Welt und lerne, das Leben in seiner Ganzheit und vollen Kraft anzunehmen. So wird aus Dunkelheit Licht.

 

Mehr zum Thema hier:
https://shop.kristallmensch.net/thema-5-schatten-licht-arbeit/

 

 

Die Qual der Wahl

Natürlich ist das viel Stoff. Er wurde in 11 Jahren entwickelt und muss nicht innerhalb eines Jahres konsumiert werden. Schaut, welche Themen euch am meisten betreffen. Wer ein paar Tipps möchte bezüglich der Frage, was ihm/ihr zurzeit am meisten hilft, welches Thema er/sie angehen sollte, darf sich gern bei mir melden. Das bekommen wir locker hin, einen persönlichen Roten Faden  für euch zu legen. Meldet euch unter sabine@kristallmensch.net  oder gleich hier unter Kommentare.

 

Weiter geht’s im Blogbeitrag
Schwingungserhöhung mit Kristallmensch

 

Liebe Grüße euch allen
Sabine

14 Kommentare
  1. heide-maria leitgeb sagte:

    liebe sabine,
    dein BEITRAG im sein und tun ist für mich jetzt ein weiterer baustein für meine meisterschaft im SEIN-ich danke dir von und mit ganzem herzen –
    aloha namaste shalom……..
    heide-maria

    Antworten
  2. Ilse sagte:

    1.Wie erkenne ich meinen Seelenplan?
    2. Bei mir erfolgt Heilung über Schmerz. Mein linkes Knie ist seit über 3 Jahren im Schmerz. Wenn ich die Botschaft erkannt und berücksichtigt habe, brauche ich dann immer noch diesen Schmerz? Ich möchte wieder wandern gehen bzw. Tischtennis spielen.
    Danke, daß ich dies mitteilen und fragen durfte. LG Ilse

    Antworten
    • Sabine Wolf sagte:

      Liebe Ilse, danke für deine Fragen. zu 1.) Wir erkennen unseren Seelenplan nicht, sondern wir folgen ihm. Würden wir ihn erkennen, wäre das für die Seele lukrative Versteckspiel zu Ende und keine weiteren Erfahrungen und Reifekräfte mehr möglich. Vergiß also diese Frage einfach.

      Sie ist zu ähnlich wie: “Wie ist es, tot zu sein?” Warte einfach ab und lebe bis dahin dein Leben. Es führt dir alle Aspekte, die deinem Seelenplan entsprechen, in den Weg – immer schön der Reihe nach.

      zu 2.) Bei jedem Menschen erfolgt Heilung durch Schmerz. Wie lange der dauern muss, entscheiden sowohl die Seele (Sühnebedürfnisse) als auch das Ego (spirituelle Besserwisserei bei gleichzeitigem Ignorieren der nächsten Schritte).

      Wenn du die Botschaft erkannt und berücksichtig hast, dann verschwindet der Schmerz. Solange er nicht verschwunden ist, hast du sie nicht erkannt und berücksichtigt.

      Hier eine kleine Erkennungshilfe für dich:

      Das Knie steht für Demut: sich im positiven Sinne klein machen, sich beugen, innehalten und zurückschauen, für Vergebung und Bitte um Vergebung.

      Das Bein steht für Weiter-gehen, Wieder-wandern-können, eigener Weg. Dein Körper kann nicht, weil deine Seele vorher etwas abschließen möchte, was dein Weiterkommen behindern würde.

      Links steht für deine persönliche Seele-Geist-Kraft (die dort gerade blockiert ist), für Mutter, weibliche Ahnenlinie, Tochter sowie das eigene Frau-Sein.

      Schmerz steht für die Seelenwunden, die dort noch bluten bzw. eitern und nicht zulassen, dass du weitergehst, ohne sie gesehen, respektiert und geheilt (was immer das für dich persönlich heißt) zu haben. Spür mal rein in das Thema.

      Dir und euch allen herzliche Grüße. Sabine

      Antworten
  3. Monika sagte:

    liebe sabine danke für dein wertvolles wirken, bitte was ist mein roter faden um meine
    Schwingung dauerhaft zu halten? glg von krebs zu krebs 9.7.55 monika

    Antworten
    • Sabine Wolf sagte:

      Liebe Monika, das kann ich nicht aus der Hüfte schießen …. bin doch nicht hellsichtig ….!? kicher

      Hinweise kann ich euch nur liefern, wenn ich ein Gefühl bekomme, wo ihr gerade steht, was euer aktuelles Problem ist, wo ihr festhängt, welches Thema (uralt oder brandneu) ansteht. Das müsst ihr mir schon mitteilen. Dann kann etwas daraus werden. Liebe Grüße. Sabine

      Antworten
    • Sabine Wolf sagte:

      okay …. und hast du denn auch eine Frage, für die du eine Antwort oder Hinweise möchtest ….? Liebe Grüße Sabine

      Antworten
  4. Monika sagte:

    hallo liebe sabine, mein Lebensabschnitt Partner Gerhard will mich immer runtermachen, wenn ich Freude habe und erfolgreich bin, wir haben haus gebaut, jetzt hat Gerhard kein Geld mehr setdem geht es im schlecht, ist im Mangel, ich bin und war immer versorgt im Kapitalstrom danke deine Schulungen. Alkohol ist ein Thema ( bei meinen Männer) , ich lehne Alkohol ab,(deshalb bekomme ich es, das hab ich schon geschnallt) war es auch in meiner 37jährigen Ehe ein Dauerthema.
    vielen dank monika

    Antworten
  5. sabine heydenbluth sagte:

    Liebe Sabine, bitte lass uns auch teilhaben an deinen wundersamen Veränderungen.
    Ich schreibe hier weiter, weil das Thema glaub ich hier am besten passt.
    Bei mir ist es so, dass ich vom Verstand/Hirn her eigentlich mit allem Frieden geschlossen hab, alles sein darf wie es ist und jeder sein darf wie er ist. Egal ob Fremde, Freunde, Kollegen, Vorgesetzte, Filmgestalten,Politiker….
    Aber das Außen (meine Nächsten und Liebsten Mann; Kind; Eltern) spiegeln mir, dass es eben irgendwie doch noch nicht ganz so ist.
    Wenn ich Schmerzen habe, und die habe ich im Moment oft zur Genüge, weiß ich, das ein Thema dahintersteht, das angeschaut werden will. Das tue ich auch und hab dabei manchmal mehr oder weniger regelmäßig auch richtig gute Unterstützung.
    Wenn ich (z.T. mit Hilfe) hinschaue, dem Raum gebe was ist, es sein darf und dazu erstmal emotionslos einfach nur “Aha” sage, löst sich der Schmerz meist schnell auf. Z. T. sofort.
    Aber er kommt wieder, bei neuer Gelegenheit, sobald ich unachtsam aus dem Bewusstsein falle und wandert mit neuem, ähnlichen Thema auf oder absteigend.
    Ich bestehe ja, wie ich auch Dank Dir weiß, nicht nur aus meinem Verstand, sondern habe viele innere Anteile, neben meinem Ego (= kleiner Geist =/ großer Geist/ Körper/ Seele den Organen und Wesen darin, auch meine innere Familie, die mir in ihren Anteilen noch nicht immer klar und bewusst ist, die sich aber mächtig in mir auswirkt.
    Wie geht es meiner inneren Frau? Wie denkt und fühlt sie?
    Wie geht es meinem inneren Mann? Was denkt und fühlt er?
    Wie gehen die beiden miteinander um?
    Hier ist glaube ich noch viel Zündstoff und auch Wahrnehmungsübungs- Bedarf bei mir.
    Welche Emotionen haben die Beiden?
    Was geht es zwischen den Beiden ab und wie geht es dabei in der Mitte meinem inneren Kind?
    Was sagen die Beiden zu den Themen in der Welt, die ich meines Erachtens von meinem Wach- Verstand her schon längst geklärt und angenommen habe? Was wollen sie? Was will mein Kind? Wem von allen gebe ich unbewusst den Vorrang?
    Ist es überhaupt mein Verstand der Einverstanden ist oder nicht? Wenn nicht er, wer dann?
    Und wer hat den Wiederstand, den ich nun oft fühle?
    Ich versuche mal meine Interpretation meiner Momentaufnahme:
    Der Schmerz in Schulterblatt-höhe (Herzchackra) rechts sagt mir, das Herz meines inneren Mannes ist im Moment verschlossen. Kann Liebe nicht annehmen? Nicht lieben und Liebe nicht zum Ausdruck bringen? Denn auch die HWS hat rechts eine „ hartnäckige“ Blockade und somit ist auch das Halschackra betroffen.
    – da es hinten ist, geht es doch auch um die Themen Annahme; die Vergangenheit, Themen meiner männlichen Ahnenlinie?
    – aber auch um das Elemet Erde ( und hier im besonderen um das Zusammenspiel/ Miteinander der maskulinen und femininen Energien: Knochen/ Gelenke; Knochen/ Muskeln, Bänder, Sehnen)
    In diesem Fall bewirkt die verhärtete, verkürzte Muskulatur ( dominante, übergriffige? feminine Energie?) Druck und Zug auf die Knochen von Schulterblatt/ Wirbelsäule ( maskulines Energie)
    und dies wirkt sich in der Folge bei mir auch aus auf die Elemente Wasser und Feuer aus, da Blut und Nervenversorgung beeinträchtigt werden?
    (Und die zum Thema stimmige Entsprechung spiegelt mir z.B. auch die undichte Absperrung unserer Terasse?
    Mein rechter Arm schläft in Folge ein, ( meine Armee ist handlungsunfähig).
    Mein innerer Mann will nicht mehr, kann nicht mehr, er kottert und schimpft, findet alles Scheiße und sinnlos, und durch Träume zeigen sich mir meine ( seine) bisher unbewussten Emotionen (wie in dem oberen Kommentar beschrieben) Hass, Zerstörungswut, Mordlust…
    – damit kann ich sie endlich in mir wahrnehmen!!!
    Wieder sagt ein Teil von mir. „ Aha, schön, dass du dich endlich zeigst. Hurra!!“
    Aber irgendein innerer Anteil (welcher ist das? meine innere Frau? Mein Ego??) steht empört und entrüstet im Weg und findet das gar nicht lustig, schämt sich und lehnt es ab, während es wiederum für einen anderen Teil vollkommen richtig und stimmig ist.
    Innere verborgene Anteile, mir meist unbewusster Teil bewerten und verurteilen scheinbar doch noch immer und immer wieder und finden alles ganz schlimm, sonst hätte mein Traum mich doch nicht so aus der Mitte bringen können.
    Das Annehmen bei anderen gelingt mir so schnell und leicht, das Finden, Annehmen/integrieren bei mir selbst ist so schwer.
    Mein inneres Kind (meine Mitte) ist meist hell und leuchtet. Ich bin oft und gern in meiner Mitte, finde schnell dorthin und aus der Mitte heraus ist immer alles gut ist. Hier kann ich alles annehmen und alles darf sein.
    Gleichzeitig sind meine unheilen Aspekte der inneren Erwachsenen da und drängeln sich rücksichtslos und übermächtig, hartnäckig in den Vordergund und ich bemerke es nicht, bis es schmerzt.
    Mit deinem Organtraining übe ich das innere Reisen und werde langsam sicherer und vertraue langsam mehr meinen Impuslen.
    Dann ist mir etwas grundsätzlich noch nicht wirklich klar, bzw taucht die Frage immer wieder auf:
    Du sprichst immer von Lisa, deiner inneren Göttin die früher auch deine Dämonin war.
    Ist sie zu vergleichen mit deiner inneren Frau, die nun in dir in Heilung gegangen ist? (Oder ist die innere Dämonin/Göttin ein weiterer Anteil?)
    Was ist dann mit dem inneren Mann? Welche Rolle spielt er jetzt und künftig?
    Welche Rolle spielt die innere Familie jetzt und künftig? Ist eine Begegnung der inneren Erwachsenen auf Augenhöhe und in Liebe und Freiheit für beide möglich?
    Wiso geht die Zepterübergabe im Aufstieg vom maskulinen an den femininen Aspekt in uns, wenn dieser in uns noch so Unheil ist?
    und nicht an den göttlichen, kindlichen, der doch der Heilste, Weiseste und Lichteste im Moment ist?
    Welche Rolle spielt das innere Kind hier in der Zeitenwende?
    LG.
    Sabine

    Antworten
    • Sabine Wolf sagte:

      Uuups, das ist jetzt mehr, als ich bewältigen kann. Allein das Lesen und Reinspüren dürfte mich eine halbe Stunde kosten, das Antworten eine weitere halbe – von den Energiekapazitäten, die das ganze verlangt, mal abgesehen …. Ich sehe schon: ihr wollt meine Grenzen austesten…? Ja, ich habe welche, in der Tat: zeitliche Grenzen …. vielleicht noch andere. Sollte ich die nächsten Tage Muße haben, komme ich drauf zurück. Liebe Grüße und Bitte um Verständnis an alle. Sabine

      Antworten
  6. sabine heydenbluth sagte:

    Alles gut! Verständnisvollste Entspannungsgrüße ohne irgendeine Erwartungshaltung. Mein momentanes inneres Durcheinandergewirbeltes Chaos wollte heute morgen raus und ich war villeicht übermütig. Ich hab völliges Vertrauen an deine Impulse und auch Nichtimpulse.
    liebe Grüße
    S.H

    Antworten
  7. Karl sagte:

    Hallo Sabine, bei mir wurde mit 17 Jahren Morbus-Crohn diagnostiziert. Bin dadurch auf den lieben Robert Betz gekommen und hab auch mehrere Bücher gelesen (Gespräch mit Gott usw.). Ich muss auch keine Medikamente einnehmen und habe selten Beschwerden. Nur habe ich fast immer Durchfall. Ich fühle mich auch nicht krank nur verstehe ich den Zusammenhang nicht, wieso ich immer Verdauungsprobleme habe. Finde deine Arbeit sehr inspirierend und bin auf deine Rückmeldung sehr gespannt. LG Karl

    Antworten
    • Sabine Wolf sagte:

      Lieber Karl, hier ist eine einfache Rückmeldung kaum möglich. Zum Einen hast du keine Frage oder Bitte ausgedrückt (worauf soll ich also reagieren?) zum anderen gibt es tausend Gründe, warum du Verdauungsprobleme haben könntest und drittens ist das nichts, was ich “aus der Hüfte schießen” kann. Die meisten Gründe liegen in der Kindheit und Ahnenlinie sowie in deinen Vorleben. Mein Vorschlag: Entscheide, ob du es wirklich klären und eine Beratung möchtest (was ich empfehle), dann schreib mir eine Mail mit Stichpunkten zu deinem Status quo sowie deiner beruflichen und familiären Situation – und dann können wir gern mal in den Ring gehen und die Sache in die Drehung bringen. Liebe Grüße Sabine (sbine@kristallmensch.net)

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.