Sabines Geburtstag – euer Geburtstag


Ihr Lieben,

geht es euch auch so? Die Wochen fliegen nur so dahin. Der Sommer wird uns in diesem Jahr genauso in seinen Extremen dargestellt, wie alle anderen äußeren Umstände auch. Resonanz in verlässlicher Perfektion. Nun steht morgen Sabines Geburtstag ins Haus. Unsere Traurigkeit ist der Freude gewichen, über das, was sie geschaffen hat in ihrem irdischen Leben und dass es sie für uns gab. Das Vermissen bleibt noch etwas… Bei aller Eigenverantwortung, ihre klare Sichtweise, sie fehlt schon oft.

Das Kristallmensch-Team arbeitet jeden Tag fleißig im Hintergrund an Neuerungen auf allen Ebenen. Dazu wird es demnächst auch wieder einen Newsletter geben.

Heute stellt sich Tanja unsere zweite Vorstandsvorsitzende bei euch vor. Sie schreibt:

Wenn mich jemand fragt, was ist für dich die größte Herausforderung? Dann antworte ich: “Mich selbst zu beschreiben.”

Gefühlt habe ich das schon hunderte Male getan und noch immer stockt etwas in mir und sagt: “Kann das bitte jemand anderes machen und von außen betrachten?”

Ausserdem ändert sich oft soviel. Ich “bin” schon lange nicht mehr mein Beruf. Ich bin am liebsten reine Essenz, klappt jedoch in den seltensten Fällen…

Fangen wir einmal so an: ich war im Sommer 2012 das erste Mal im Lichtpunkt. Sabine schaute damals meinen damaligen Partner Ralf (der dann Hausmeister wurde) grinsend und freundlich an und sagte, sie könne sich eine Zusammenarbeit mit ihm gut vorstellen. Dann wandte sie den Blick zu mir und sagte: “Mit dir eher nicht, das wird schwierig.” Meine Selbstzweifel wurden angeregt – und wie es mir damals ging, kannst du dir evtl. vorstellen – ich blieb tapfer. Pah, jetzt erst recht!

Im Oktober zogen wir samt unserer Tochter Noemi (1 Jahr alt) in den Lichtpunkt, bis wir eine Wohnung in Wennigsen fanden. Zur Zeitenwende in den “Lichtpunkt” (Sabines Wohn- und Seminarhaus) zu ziehen, war eine grosse Herausforderung und es folgten so einige vergleichbare:

  • ich begann Sabines Vater Günther zu pflegen
  • Sabine zu massieren
  • schwang putztechnisch so manchen Lappen und reichlich Staubtücher
  • las so manches Buch Korrektur
  • durfte Lisas Entwicklung (Sabines Name für ihre Innere Göttin) hautnah begleiten
  • lernte viele tolle Menschen im Lichtpunkt kennen und schätzen
  • habe zahlreiche Massage-Erfahrungen machen dürfen
  • weiß heute, was Messeplanung bedeutet
  • genoss unzählige Lehrstunden mit Sabine (gewollt und ungewollt :-)
  • wurde eingeweiht und weihte ein
  • war irgendwie Mädchen für alles – Flexibilität war mein zweiter  Vorname
  • das gemeinsame Arbeiten, Seite an Seite mit Sabine, in den “Ich Plus” Seminaren, war mein krönender Abschluß im Lichtpunkt

Und jetzt? Nachdem ich die Tränen getrocknet habe, die das Schreiben immer wieder innehalten ließen, kann ich Sabine zum Geburtstag nur eines senden:

Meine innigste DANKBARKEIT für ALLES WAS WAR, IST und SEIN WIRD.

To be continued…

In Liebe


In einem Newsletter von 2017 haben wir einen Text gefunden,

der perfekt in diese Zeit passt. Sabine schreibt:

……darum geht es jetzt: Ihr sollt lernen euch selbst wahrzunehmen – in allen Facetten eures menschlichen, seelischen und geistigen Seins.

Alles was Ihr bis heute für euch selbst unterlassen habt (innen wie außen), alles was ihr in eurem eigenen Leben nicht gesehen habt (nicht sehen wolltet), fordert jetzt von euch, gesehen zu werden.

Dafür muss eine innere Leere entstehen, die den engstirnigen und verbissenen Egogeist in die Knie zwingt und der großen inneren Seele hilft, ihre Augen wieder zu öffnen (die sie unter der Herrschaft eures menschlichen Verstandes jahrhundertelang verschlossen hielt).

Jeder Mensch hat aus diesem Nicht-sehen und Nicht-gesehen-werden das eigene Drama inszeniert, die eigene Lebensbühne aufgebaut, die eigenen Schlingen der Bindungen und Bedingungen ausgelegt.

Es ist dein Thema: deine innere Priesterschaft: deine ureigene Fähigkeit, zutiefst zu sehen – dich selbst und andere – durch alle Schleier hindurch.

Erlaube der inneren Leere, dich auszufüllen.
In ihr ist alles, was du seit dem Anbeginn bist
und im neuen Zeitalter sein wirst.
Bleibe bei dir selbst.
Lasse die anderen so sein, wie sie sind.
Lasse sie los.

Gehe am Abend in deine Seelenlandschaft,
nutze die Unterstützung durch meinen Herztempel
und vertraue der großen heilenden Chaos-Intelligenz, die jetzt herrscht und euch alle heimsucht –  voller Liebe.

Ich grüße die innere Göttin in dir


Ich  wünsche euch eine friedliche Zeit.

Wie schön dass es euch gibt!
Alles Liebe,

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.