Rückblick Ausblick Pausenklick

Alles mitgemacht-higr

Ihr Lieben, ebenso wie im letzten Jahr um diese Zeit mache ich nun eine Online-Sommerpause. Damals war der Grund die aufwändige Vorbereitung für die Messe. Dieses Jahr liegt der Grund schlicht darin, dass wir fertig sind. Aber sowas von fertig … mit einer umfangreichen Onlineschulung zu allen möglichen Themen eures Alltags. Ich kann nicht behaupten, dass ich mir damals ein Ziel gesetzt hätte, habe es aber erreicht.

Nach den 21 Lektionen und 11 tv-Seminaren (von 2007 bis 2012) haben wir in 5 Jahren 11 Themen in 17 Onlineschulungen mit insgesamt 256 Einzelfolgen auf die Beine gestellt. Und viele von euch waren fast immer dabei – boah eyh. Das soll euch mal einer nachmachen. So, und jetzt?

 

Alles mitgemacht
und nichts behalten

In einem Telefonat mit einer Freundin, die schon seit 9 Jahren bei Kristallmensch ist, stellte sich heraus, dass sie kaum etwas von den vielen Lektionen, tv-Seminaren und Videoschulungen, die sie sich reingezogen hat, beschreiben, anwenden – geschweige weitergeben oder gar beruflich anwenden könnte. Stattdessen: Mutlosigkeit, Verwirrung und Resignation.

Dasselbe erzählte eine Klientin, die gerade eine vierjährige spirituelle Ausbildung abschließt und keinen Schimmer hat, was sie mit dem Gelernten eigentlich anfangen soll. Stattdessen: Wut, Verwirrung und Selbstbeschimpfung.

Na super. Soll das etwa heißen, dass alles umsonst war? Nein, ihr Lieben, ganz bestimmt nicht. Des Rätsels Lösung ist ganz einfach:

 

Völlig ungewohnt
für den Verstand

Die spirituellen Inhalte der letzten Jahre können noch gar nicht in eurem Verstand angekommen sein, weil dieser seit mindestens 6000 Jahren keine aktiven Rezeptoren dafür hat. Das bedeutet: Er kann geistige Kost nicht verarbeiten, weil er für sie nicht ausgerüstet ist. Die alten Gehirnfunktionen waren auf den Überlebensmodus eingestellt. Dazu gehören das Entweder-Oder-Prinzip, das Schwarz-Weiß-Denken und die Angst-Aggressionen-Wippe. Damit war der Verstand vollkommen ausgelastet und viele Jahrtausende zufrieden.

Die geistige Logik ist dem Verstand also völlig ungewohnt. Daher konnte er sie bisher auch noch nicht verarbeiten. Zwar ändert sich dies, aber es braucht Zeit.

 

Schlafend_erwachen_higr

Schlafend werdet ihr erwachen. Und selbst da unterstützen wir euch:
Eoste-Bettwäsche. Schaut hier:
https://kristallmensch.net/2018/06/13/eostre-endlich-da/

 

Es arbeitet noch.
Tief im Zellgefüge.

Die spirituellen Ausbildungen dienten also nicht unmittelbar euren Berufen, dem endgültigen Gesund- und Reichwerden oder anderen kurzgesteckten Wenn-Dann-Zielen, sondern zunächst einmal eurer fundierten Körper-Seele-Geist-Entwicklung. In diesem Sinne habt ihr euch in den letzten Jahren und Jahrzehnten erst einmal „nachgenährt“.

Ihr habt Auswege aus alten Dramen gesucht – und gefunden. Ihr habt gelernt, was ihr tief in euch schon wusstet, aber außen nicht bestätigt wurde, habt erfahren, dass es tatsächlich mehr gibt, als nur dieses eine Leben, dass es gute Gründe und Lösungen für alle schlimmen und schmervollen Zustände gibt – und: dass schließlich alles auf Liebe basiert.

Und wo ist das alles geblieben? Tief in eurem Zellgefüge. Dorthin fließen alle spirituellen Informationen als erstes. Bevor der “Alte-Welt-Verstand” solche neuen Zusammenhänge wieder verdreht (was ohnehin vielfach in der Eso-Spiri-Szene geschieht), fließen diese erstmal ins genetische, atomare und informelle Zellgefüge und beginnen dort mit den Umbauarbeiten: reinigen, überschreiben und löschen, aktualisieren, integrieren und updaten, programmieren, hochschwingen und verknüpfen, usw. usf.

Und damit verändert sich euer System: die Gehirnsteuerung wechselt von 3D auf 5D: Die enge Zusammenarbeit zwischen Angstzentrum (Amygdala), Klein- oder Kriegshirn (Cerebellum), Hypophyse, Hormon- und Nervensystem löst sich sanft. Die ständige Alarmstufe-Rot-Bereitschaft mit permanenten Angst-, Stress- und Flucht-Hormonausschüttungen endet. Ebenso das alte fest eingepegelte Alterungs- und Krankheits-Level und die fixierte Vorstellung, dass man mindestens einmal im Leben eine gefährliche Krankheit haben und spätestens mit 100 sterben müsse.

Alles dies endet. Allein dafür haben sich die letzten Jahrzehnte spiritueller Ausbildung doch gelohnt – oder etwa nicht…?

 

Das neue Lernen ist ganz anders

Das alte Lernen ging über den Verstand: lesen, rechnen, schreiben, büffeln, auswendig lernen, verstehen, umsetzen und wieder ausspucken: Klausuren, Prüfungen – und: bestanden oder durchgefallen. Herrlich einfach….!

Das neue Lernen geht über den gesamten Körper. Die Informationen rutschen am Verstand vorbei ins Innerste. Die Augenlider werden bereits schwer, das Ego schimpft, dass ihr nicht aufpasst oder dass der Lehrer zum Einschlafen theoretisch ist. Von wegen…. Schon vor 11 Jahren erscholl der Schlachtruf Saint Germains bei der Gründung vom Kristallmensch:

„Schlafend werdet ihr erwachen.“
Das alte Lernen war Erziehung.
Das neue Lernen ist Ernährung.

 

….. weiter geht es im Sonntagsbrief 2018_06_17_Rückblick_Ausblick_Pausenklick

und hier im Artikel: Darmkrebs und Dämonen

sowie hier im Artikel Pausenklick: Sommer im Lichtpunkt

 

Herzensgrüße euch allen.

Sabine

8 Kommentare
  1. Karin Degenkolbe sagte:

    Liebe Sabine, seit ca 4 oder 5 Jahren nehme ich an deinen webinaren teil. Und wie du von mir glaube ich weißt, kann auch ich von all dem Gehörtenkaum etwas anwenden oder gar weitergeben. Dennoch empfinde ich, dass eine tiefe Wahrheit aus deinen Worten spricht, die ich zum großen Teil vom Verstand her nachvollziehen kann—-so komisch es klingen mag-vielleicht ist es meiner theologischen Ausbildung geschuldet… Und ich bin immer wieder zutiefst angetan davon, wie du die dunkle Seite in uns Menschen und in der Welt aufgreifst und eine Art “Lösung” hast, die mir überall sonst fehlt–in der spiri-eso-Szene und auch in der ev. Theologie ist die Antwort auf das dunkle , sog. Böse unbefriedigend. Nach vielen webinaren von dir, so als ich das letzte DLS webinar vor 2 tagen nachgeholt habe, empfand ich anschließend einen tiefen, tiefen Frieden in mir , fühle mich mit allem in Einklang. Leider hält dieser Zustand nie lange an…das nehme ich hin, freue mich, dass ich es empfunden habe und nehme mir jedesmal vor, das eine oder andere webinare noch mal anzuhören, aber ich schaffe es nie. So nehme ich hin wie es ist…beklage mich nicht, denn es liegt ja an mir, es zu ändern,d.h, mich mehr in deine webinare zu vertiefen. Ich habe immer darauf vertraut und das tue ich nach wie vor,dass tief in meiner Seele, du würdest sagen im Zellgefüge, die webinare etwas bewirken werden,..auch wenn ich es (noch?) nicht fassen kann. Ich hoffe, ich konnte mich irgendwie verständlich ausdrücken.
    Liebe Sabine, ich danke dir für alles, für deine webinare, für deine persönliche Begleitung zwischendurch. Ich fühle mich auf irgendeine Weise mit dir verbunden und nahe.
    Ich wünsche dir eine gute erholsame Sommerpause.
    In Liebe verbunden
    Karin

    Antworten
  2. Marion Linse sagte:

    Liebe Sabine,
    ich freue mich jedesmal, von dir zu hören und bin so unendlich dankbar, dass du uns teilhaben läßt an deiner Geschichte, deinem Wissen. Es macht mich viel gelassener, mit allen meinen Zipperleins umzugehen (natürlich hätte ich es gern, dass sie dann auch sofort verschwinden würden) und sorgfältiger in der Wahl meiner Gedanken und mit meinen Emotionen (nein, da gelingt das nicht so gut) umzugehen.
    Du bist eine große Bereicherung in meinem Leben.
    Ich wünsche dir eine gute (äußere) Schaffenspause (- die inneren Ebenen arbeiten ja eh dann wann sie es für richtig halten, oder?)
    Herzlichst
    Marion Linse

    Antworten
  3. Marion Linse sagte:

    noch was
    die Idee mit den kurzen Webinaren oder TV-Seminaren, die kürzeren Formate finde ich großartig. Bei ET jetzt im letzten Zyklus war ich soo gerne dabei. (die vorherigen Zyklen habe ich parallel gelesen). Die langen Webinare waren oder sind für mich immer wieder eine Hürde, mich dann wirklich hineinzubegeben. Auch wenn sie spannend waren. Also in der Grundschule bin ich dann sehr gerne wieder mit dabei.
    Marion

    Antworten
    • Sabine Wolf sagte:

      Liebe Marion, ihr Lieben alle.
      Ja klar waren die langen Sequenzen für euch eine Hürde. Und das hatte auch seinen Sinn, denn ihr wurdet gefordert, euren bis an den Tiefpunkt gesunkenen Bequemlichkeits-Koeffizienten zu überwinden: euer “Ich-kann-nicht-mehr-Bewusstsein”, euer “Das-überfordert-mich-Muster”, eure “Das-schafft-keiner-Normalität”. In diesen Sinne wurde ihr auch sehr gefördert…!

      Das haben wir ein wenig gedehnt und geweitet. Tatsächlich könnt ihr noch viel mehr.

      Ich hatte vor 11 Jahren die Wahl, eine Eliteschule einzurichten (kleine Portionen und hohe Preise) oder eine Alltagsschule (große Portionen, kleine Preise). Habe mich für das zweite entschieden. Vielleicht ist das der Grund, warum ich finanziell immer noch knapp lebe und dafür mächtig gealtert bin…..!? Aber wie dem auch sei. Ich finde, es hat sich gelohnt. Gruß und Kuss an euch alle. Sabine

      Antworten
  4. Marion Linse sagte:

    Liebe Sabine,
    danke für diese Wahl!!!!!!!!
    und – dein “Vorleben” in dieser Zeit, also dem zu folgen, was gerade ist oder auch nicht, macht so viel Mut. Mut, selbst immer mal wieder auf “reset” zu gehen und zu schauen was jetzt kommt. Die dadurch doch immer mal wieder auftretende Panik ist durch dein Zeigen, was alles geht, viel leichter auszuhalten. Und es ist mir dann wieder leichter möglich auf “nur Mut – es geht schon weiter” zu schalten.
    PS: das mit der PayPal- Spenden Möglichkeit finde ich eine klasse Einrichtung. Nur leider funktioniert es bei mir nicht, da sich die Summe von 0,00 nicht verändern läßt. Da kann ich klicken so viel ich will. Geht das anderen auch so, oder liegt das an meinem System?
    Liebe Grüsse
    Marion

    Antworten
    • Sabine Wolf sagte:

      Danke, liebe Marion. Wenn nix anderes geht als die reset-Tast, dann wären wir blöd, nicht draufzudrücken. Dein Hinweis mit dem Spendenbutton gebe ich an Udo weiter. Danke und alles Liebe dir – und euch allen. Sabine

      Antworten
      • Udo Reuschling sagte:

        Liebe Marion, Du hast wahrscheinlich versucht, die Nullen zu markieren und dann zu überschreiben, das funktioniert in der Tat nicht. Ganz einfach zu tippen anfangen, dann erscheint die Zahl. Es ist in der Tat ein etwas eigenwilliger Ansatz von Paypal ;-)

        Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.