24. Dezember Die heilige Zeit beginnt

Schnittstelle Gallenblase

Und heilig, ihr Lieben, heißt heil und heilend, fröhlich und witzig, weise und klug, angemessen und zügellos, dunkel und bunt – und noch viele weitere Attribute könnte ich hier aufzählen – vor allem aber: “Das heiligste auf diesem Planeten sind eure menschlichen Körper, euer menschliches Bewusstsein und eure Seelenreife in ihrem immerwährenden, täglichen Update ….” sagt Christus Emanuel (gerade eben).

Heilig ist alles, was aus dem Herzen kommt, auch: gar nichts und dann wieder: alles auf einmal. Völlige Leere und unüberschaubare Fülle – so wie auf diesem Bild (pst: das ist die Seelenlandschaft eurer Gallenblase, mit der es morgen Abend losgeht….). Verwirrend ist es immer für den Verstand, der auf eine sehr schmale Frequenz zwischen Alles und Nichts eingepegelt ist.

Ich wünsche euch einen schönen Heiligen Abend mit einem feinen Essen (bei uns gibt es selbstgemachten Zwiebelkuchen) und viiiel Ruhe und Muße für euch selbst und eure Liebsten.

Ich bin soeben mit der Vorbereitung für die EINS fertig geworden und mache mich jetzt an die Entwicklung der nächsten ELF. Falls es jemand interessiert: In einer halben Stunde Performance stecken ca. 8 Stunden Entwicklungsarbeit. Eine Arbeit, die ich liebe, die mich erfüllt und verwandelt. Möge sie das gleiche auch mit euch tun. Hinzu kommen die Stunden meiner Mitarbeiter für Technik und Support, Büro- und SocialMedia-Arbeiten, Bereitstellung  und Verkauf. Ihr seht: Das ist ein kleines Großprojekt, von dem alle etwas haben: sowohl Arbeit als auch Gewinn. Sowohl wir als auch ihr.

 

Nur wenige Plätze sind noch frei: https://www.sofengo.de/w/317592#participants

Wer nicht mehr hereinkommt – macht nix.
Bucht die Serie im Shop: https://shop.kristallmensch.net/zwoelf/ 

Die Aufzeichnungen werden in beiden Fällen am nächsten Tag zur Verfügung stehen.

 

Ich sende euch liebe und heilige (… hihi… ) Grüße aus dem Lichtpunkt.

Wir sehen uns morgen … und  übermorgen …. und ….. überübermorgen  …… und …..

Sabine

 

15 Kommentare
  1. Margrit Saladin sagte:

    Liebe Sabine
    auch von mir heilige Grüsse – unendlich gross was du uns schenkst und anbietest – für mich immer noch fast unfassbar dass es so etwas gibt auf der Welt – diese Grosszügigkeit – mich mit grösster Freude und einem breiten Lächeln füllend – nährend – heilend. Du wirst mit deinem Vater feiern – beim Zwiebelkuchen – meine besten Wünsche auch für ihn und danke hoch unendlich.
    Margrit Saladin

    Antworten
  2. Stephanie sagte:

    Liebe Sabine,
    von Herzen wünsche ich dir und Günter ebenfalls gesegnete Weihnachten! Lasst es euch schmecken, das tue ich auch – bei mir gibt es Kartoffelsalat und Würstchen…

    Ich freue mich schon auf die EINS morgen und weiß die halbe Stunde mit dir umso mehr zu schätzen, da ich nun weiß, wieviel Arbeit da drin steckt. Das hätte ich nicht gedacht.

    Alles Liebe und Herzensgrüße von
    Stephanie

    Antworten
    • Sabine Wolf sagte:

      Ja, liebe Stephanie, alles was am Ende so leicht, fließend und logisch aussieht, hat viel Vorarbeit gebraucht. Schließlich hat Gott ja auch keine sieben Tage gebraucht, um die Welt zu erschaffen, sondern 96.000 Jahre ….! Liebe Grüße – an alle – Sabine

      Antworten
  3. Viktoria sagte:

    Liebe Sabine, ich wünsche dir auch einen schönen Heiligen Abend. Vielen Dank für all die Arbeit, bis bald und heilige Grüße von Herzen :), Viktoria

    Antworten
  4. Anonyme sagte:

    Megaevent Heiliger Abend. Wählt bewusst euer Ritual. Ich habe heute entschieden All Eins ohne Drakonijanischer ScheinMutter zu Sein. Hauptaktion war heute das Dreieckige All sehende Auge ein dreieckige Gegenstück zu verankern.Nicht mehr rückgängig machbar. Das Wesen, ich nenne es mal Operator des Allsehenden Auges ist dann zum Urknall geflüchtet.Etwas hektisch war es unterwegs. Manch ein Illuminati ist das Essen von der Gabel gefallen.Euch ne schöne Zeit.Liebe Sabine, ich Acker mir auch in Arsch ab, aber es lohnt sich. Einer muss den Job ja machen. 😄❤️❤️❤️❤️

    Antworten
  5. Marc sagte:

    Ich habe gerade die Gallenblase als ich das Bild sah nochmal gegoogelt weil ich sie mir ansehn wollte und festgestellt dass die Gallenblase fast nur mit Erkrankungen in Zusammenhang gezeigt wird. Eine schöne Vorstellung ist das von einer durchlichteten Gallenblase der es wirklich gut geht. LG und Schöne Weihnachten. Marc

    Antworten
  6. Verena sagte:

    Ich habe es geschafft! Wonach ich mich seit Jahren gesehnt habe, habe ich dieses Weihnachten geschafft: allein zu sein, kein Schenken und beschenkt werden. Und ganz allmählich kamen sie wieder, die Bilder und Empfindungen von dem Geschehen von vor über 2000 Jahren, die in meiner Kindheit so tief in mein Herz gedrungen waren und mit dem Erwachsenwerden immer mehr verdrängt, zubetonieirt wurden. Warum? Weil ich mich den Läufen der äußeren Welt mehr und mehr zugewendet hatte. Ich wollte sie ja kennen lernen! Das, glaube ich, war wohl meine Absicht, bevor ich dieses Mal incarnierte. Wie ein Kind soo gern mit anderen Kindern spielen will, so wollte auch ich immer mit den anderen Menschen spielen. Was ich nur nicht ahnte und dann bitter erfahren mußte war, daß die Anderen, die vielen, vielen anderen Menschen so sehr anders spielen, wie ich es mir vorstellte!…Das tat weh und mit der Zeit zog ich immer weitere Mauern um mich herum, – um mich zu schützen ?- Ich betonierte meine Seele ein um nicht mehr zu spüren. Und spürte letztendlich garnichts mehr! Auch nicht, wenn die weihevolle Nacht wieder herankam. Das hat nicht nur meine Seele zunehmend gelähmt… —— Doch dieses Jahr habe ich es geschafft. Mich in die Einsamkeit begebend, habe ich zum All-Ein-Sein zurückgefunden. Es war wunderschön!!! Und ich fühle wieder das Glück mit mir!

    Antworten
    • Ute sagte:

      Liebe Verona, ich bin ganz bei dir…, ganz soweit bin ich noch nicht gekommen, aber immerhin nach 20 Jahren Vereinnahmung erlebte ich Weihnachten “nur” mit der der Kernfamilie und noch dazu im Ausland.., ohne Geschenke und Druck. Eine besondere Erfahrung, da wir Weihnachten noch nie so losgelöst von anderem erlebt haben ..
      Dir alles Liebe
      💕 Ute

      Antworten
  7. Marlinda sagte:

    Liebe Sabine, liebe Ihr alle.
    Ich fühle mich beschenkt. Es ist unglaublich, was nun seit bald zwei Jahren in meine Lebensräume fliesst. Danke, liebe Sabine für Deine Inhalte, für Dein uns an Deinem Leben teilnehmen lassen, für Deinen Humor, für Dein unermüdliches Dranbleiben, für die Art und Weise, uns Entwicklung zu ermöglichen und konkretes Werkzeug mitzugeben. Und Danke an Euch alle für das, was Ihr einbringt, sei es in Wort und Schrift oder in Gedanken, im Fühlen, im Zulassen von Verunsicherung, im Freude teilen…
    Seit vielen Jahren gestalte ich die Rauhnächte. Für mich allein, als Einladung, mich mit anderen auf den Weg machend. Aus den Notizen zu jedem Tag ‚zwischen den Jahren‘, ziehe ich jeweils die Essenz als Leitsatz für den entsprechenden Monat des neuen Jahres. Letztes Jahr wollten mir die Notizen nicht recht gelingen. Sie waren sperrig oder nichtssagend. Ab der dritten Rauhnacht ging es nicht mehr und ab der sechsten habe ich meine Bemühungen aufgegeben. Eine Essenz konnte ich im Januar kaum herausziehen. – Im März ist unsere Tochter völlig unerwartet gestorben … – Den diesjährigen Rauhnächten schaute ich etwas unsicher entgegen … Und jetzt dieses Geschenk der Rauhnächte mit Dir, liebe Sabine und mit Euch. Und zu spüren: Ich bin bereit zur Wandlung. – Danke von Herzen. Ich freue mich.

    Antworten
  8. Ute sagte:

    Liebe Sabine, vielen lieben Dank für alles 💖 ich freue mich auf die 12, wahrhaftig 😇 💫 Da die Verbindung hier in Odessa sehr schwankt, sehe ich zeitversetzt die Aufzeichnung. DANKESCHÖÖÖN! Alles Liebe und Gute ♥Ute

    Antworten
  9. Dorothea sagte:

    Im Krankenhaus,am Bett des eben aus der Intensivstation.verlegten OPA -sind Frau-Kinder und Enkel einfach ganz da.DIE LIEBE FLIESST.:HEILIGE Heilende Nacht.-in Gemeinschaft! in Stille.

    Danke Sabine für jeden Augenblick in deiner Gemeinschaft!

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.