11. Dezember Neue Seminare im Lichtpunkt

Hallo, ihr Lieben, heute möchte ich euch mal die nächsten Möglichkeiten aufzeigen, die ihr im Lichtpunkt nutzen könnt, um die Aufstiegskurve zu kriegen, die Verwurzelungskraft zu stärken – und eurer Persönlichkeit und Präsenz weitere Kraft- und Freudeschübe zu verpassen.  Im Laufe der kommenden Tage erzähle ich euch noch einiges, grabe auch noch ein paar weitere Audios heraus, um euch ein Gefühl für das zu vermitteln, was hier läuft.

Hier erstmal die Liste. Denkt daran, dass ihr alle Seminare für Minus 25% haben könnt, wenn ihr bis zum 6. Januar gebucht und bezahlt habt.

 

Die drei Großen

Die drei Großen bieten ein tiefes und nachhaltiges Eintauchen in die Mysterien deines eigenen Lebens – und mache sie lebendig. Und sie sind einen ganzen Jahresurlaub wert…! Hier bekommst du vieles, was du woanders nicht findest.

 

Geburt der Inneren Göttin  Jahreswende 2018/19 im Lichtpunkt

Drei Termine sind angeboten: die Jahreswenden 2018/19 und 2019/20 sowie Ostern 2019. Dies sind die stärksten Tage im Jahr, wenn es um Transformation und Entwicklung geht. Leitung: Sabine Wolf, 12 PLÄTZE

Penta-Coaching Seminar  6.-10. März 2019

Fünf elementare Themen beherrschen dein Leben: die Kindheit, die körperliche Gesundheit, das Selbstbewusstsein, der berufliche Erfolg und die harmonische Räume. Fünf elementare Lebensthemen haben Wunden geschlagen, Unternehmen krank, Berufe eng und Menschen arm gemacht – einfach, weil sie bisher unerkannt und ungeheilt blieben. Das ändert sich jetzt. 6 PLÄTZE

Rückkehr der Großen Familie   3. – 9.  Juni 2019  –  Pfingsten

7 Tage Intensiv-Exklusiv im Lichtpunkt. Das MEHR zwischen Himmel und Erde öffnet sich in deiner Lebensachse: Die Familie und Menschheit, die Tier-, Pflanzen- und Elementarreiche sind in dir – und wollen erwachen. 12 PLÄTZE

Rückkehr der Großen Familie  1. – 7. Oktober 2019

7 Tage Intensiv-Exklusiv im Lichtpunkt. Das MEHR zwischen Himmel und Erde öffnet sich in deiner Lebensachse: Die Familie und Menschheit, die Tier-, Pflanzen- und Elementarreiche sind in dir – und wollen erwachen.    12 PLÄTZE

Penta-Coaching Seminar   1. – 5. November 2019

Fünf elementare Themen beherrschen dein Leben: die Kindheit, die körperliche Gesundheit, das Selbstbewusstsein, der berufliche Erfolg und die harmonische Räume. Fünf elementare Lebensthemen haben Wunden geschlagen, Unternehmen krank, Berufe eng und Menschen arm gemacht – einfach, weil sie bisher unerkannt und ungeheilt blieben. Das ändert sich jetzt!  6 PLÄTZE

Geburt der Inneren Göttin    Jahreswende 2019/20 im Lichtpunkt

Drei Termine sind angeboten: die Jahreswenden 2018/19 und 2019/20 sowie Ostern 2019. Dies sind die stärksten Tage im Jahr, wenn es um Transformation und Entwicklung geht. Leitung: Sabine Wolf,  12 PLÄTZE

 

 

Die vier Kleinen

Die vier Kleinen schaffen es, dich an einem Wochenende so sehr in die Drehung zu bringen, dass du anschließend keine Probleme und Ängste mehr hast, sondern nur noch Lösungen und Liebe siehst.

 

Ich und die mächtigen Ahnen  1.-3. Februar 2019

Wechsle mit uns von Ahnen-Dramen nach Ahnen-Support. Du ahnst ja nicht, wie viele Schätze sie für dich haben – und wie sehr sie hoffen, dass du sie annehmen und nutzen wirst. Wir helfen dir dabei. 7 PLÄTZE

Ich und das liebe Geld  22.-24. Februar 2019

Das Wort liebe im Titel drückt den Kern des natürlichen, üppigen Geldflusses aus. Ohne Selbst-Liebe geht hier gar nichts, einfach weil das Geld und deine Herzkraft Zwillinge sind. War dies im vergangen Zeitalter zu vernachlässigen, so ist es heute Grundlage. 7 PLÄTZE

Ich und der gesunde Tod  29.-31. März 2019

Eine seltsame Mischung…! Tod ist nicht sehr beliebt, Gesundheit schon. Doch die meisten heutigen Krankheiten, Verluste, Konflikte und Mangelerfahrungen gehen auf den kranken Tod der Vergangenheit zurück: die Tode der Ahnen und der eigenen Vorleben. 7 PLÄTZE

Ich und die wahre Liebe   1.-3. Mai 2019

Wahre Liebe: ein abgedroschenes Wort und missverstandenes Thema. Alle suchen im Außen. Warum eigentlich? Weil sie gelernt haben, dass es ein einziges Wesen in dieser Welt gibt, das sie unter keinen Umständen lieben und wertschätzen dürfen: sich selbst. 7 PLÄTZE

 

Wie laufen unsere Seminare ab?

Die Bestandteile eines ICH-PLUS- Seminars sind:

  • die Orakelfamilie,
  • die Geschichten der Teilnehmer
  • die Heilbehandlungen durch Tanja mit Begleitung durch Sabine
  • Sabines Part: Erläuterungen, Meditationen, innere Reisen, geistige Operationen
  • Yoga und Mantrasingen sowie spezifische Segnungen mit Tanja

 

 

Unsere Orakel-Familie

Sie ist inzwischen zu einem festen Bestandteil der Seminare geworden. Die Teilnehmer ziehen vor der offiziellen Begrüßung die erste Karte, z.B. aus dem ET Lernkartenset. Sie gibt mir schon eine klare Richtung, worum es beim jeweiligen Teilnehmer geht, noch bevor der/die den Mund geöffnet hat (Themen, Ursachen und Lösungsweg). Und natürlich bestätigt sich dies nach drei Tagen im immer. Wie an anderer Stelle schon gesagt: Das Orakel hat eine 100%ige Treffsicherheit. Immer.

Weiter geht es mit einer Innere-Göttinnen-Karte. Entweder entspricht sie der ET Karte – oder stellt das volle Gegenteil dar. Das wäre dann die verborgene Ursache hinter der offensichtlichen Richtung.

Bei den Göttinnen-Karten geht es um den Status quo der geistigen Entwicklung, um Forderungen, Zeitfenster und unterstützende Potenziale (die Botschaft der Göttin) sowie um die Körperbereiche und Symptome, die Psyche und die Heilwirkungen. Und immer sind diese Bereiche beim Teilnehmer entweder schon länger oder jetzt gerade aktuell aktiv (Heilungskrise).

Im Laufe der drei Tage kommen noch weitere Orakelsets hinzu: in aller Regel als nächstes die ChakraMagie. Hier gibt es eine Besonderheit (die ich auch euch empfehle, wenn ihr mit den Karten arbeitet): ich habe stets zwei ChakraMagie-Sets dabei: eines nach Chakren sortiert und ein unsortiertes. Das Ziehen aus dem unsortierten Set zeigt an, um welches Chakra (Körperbereich, Organe und herrschende Gefühlskräfte) es in den tieferen Schichten aktuell geht. Das sortierte Set nutzen wir, wenn wir konkretere Informationen brauchen.

 

Die Kristallmensch-Orakel-Familie

Hier noch einmal für euch alle ein Tipp: Die mehrzeilige Botschaft auf den Karten hat zwar ihren Sinn und ihre Bedeutung, doch wenn ihr sie nicht versteht, dann ignoriert sie bitte. Dann konzentriert euch auf den unteren Heilsatz. Sprecht ihn laut und wiederholt so aus, dass jedes Mal ein anderes Wort betont wird. Dadurch werden verschiedenste Facetten der Heilung aktiv.

Beispiel: Ich vertraue meinen tiefsten Regungen
(Wurzelchakra 1-3)

  1. Facette: ICH vertraue meinen tiefen Regungen (niemand sonst)
  2. Facette: Ich VERTRAUE meinen tiefen Regungen (egal was geschieht)
  3. Facette: Ich vertraue MEINEN tiefen Regungen (nur um mich geht es)
  4. Facette: Ich vertraue meinen TIEFEN Regungen (ohne Grenze, ohne Wenn und Aber)
  5. Facette: Ich vertraue meinen tiefen Regungen (nicht der Vernunft und Kontrolle, sondern einfach den Regungen)

 

Und natürlich sind auch hier immer Ergänzungen zu den ET-Lernkarten und den Göttinnen-Karten, die später noch von weiteren Orakelsets ergänzt werden. Je nach Seminarthema sind es mal die Kapital-Geld-Karten, mal Tier-, Naturwesen- oder Baumorakel, immer öfter meine kleine Edelsteinsammlung, die AuraSoma-Pomander, manchmal sogar der Elementekreis, der sich mit seinen verschiedenen Ringen auch prächtig in die Orakelfamilie eingliedert.

Diese Kartenzieh-Rituale machen Freude und geben eine entspannte Atmosphäre in die ansonsten sehr intensive, zellulär wirkende Arbeit. An solchen Tagen könnte ihr erleben, wie körperlich anstrengend es sein kann, stundenlang im Halbschlummer auf einem Sessel zu verbringen, eingekuschelt in Kissen und Decken – und (eigentlich…!) nichts zu tun.

Das ist die optimale Transformations-Grundlage, die hier im wirbelnden Lichtpunkt noch eine weitere Beschleunigung bekommt.

 

Sabines Part

Mein Part

Was meinen Part im Seminar angeht – viele kennen ihn bereits. Ich drück‘s einmal locker-flockig aus: ich quassle euch so lange ohne Punkt und Komma zu, führe so viele Fäden aus unterschiedlichen Richtungen zu einem Thema zusammen, wechsle ständig zwischen nachvollziehbarer Logik und nicht erfassbaren Zusammenhängen, unterscheide nicht zwischen Meditation und Übermittlung, kritzle Flipchartblätter voll, dass euer Verstand bereits nach wenigen Minuten die weiße Flagge hisst und sich verabschiedet.

Und damit ist euer Körper bereits im Alpha- oder gar Deltazustand (Sub-Supra) angekommen und nimmt bereitwillig alle geistigen Informationen und Kräfte der Reinigung auf, die nun frei bis ins tiefe Zellgefüge fließen können und dort informelle Umbauten nach sich ziehen. Ich liiiiebe diese Undercover-Arbeit…!

 

 

So, und was macht Tanja nun in der ICH-PLUS-Serie?

Tanja behandelt jeden einzelnen Teilnehmer entsprechend dessen Themen und ihren eigenen Wahrnehmungen. Ich nenne dies liebevoll: Würmer ziehen. Tanja gehörte zur ersten Generation der Ausbildung medialer Heiler durch Silvia Viole im vergangenen Jahr. Seit einigen Monaten ist sie fertig und verbindet Lohn ihre ohnehin hochsensiblen Fähigkeiten als Ayurvedamasseurin und Körperkommunikatorin mit den Techniken der medialen Heilung. Dabei spaziert sie mit verschiedenen Handgriffen, Druckpunkten und Ausstreichungen über den Körper, der mal steht, mal sitzt und mal liegt – und trifft immer ins Schwarze. Mir völlig schleierhaft. Und faszinierend.

Ich beobachte währenddessen die Szene im sichtbaren und unsichtbaren Raum, nehme Kontakt mit allen Beteiligten auf, empfange Bilder, Hinweise und Erläuterungen, Teile später die Übersetzung mit und helfe der Gruppe, die Behandlung geist-energetisch auch im eigenen Feld zu spüren, anzunehmen und zu erleben. Während Tanja am Körper des Einen arbeitet, reagiert jeder einzelne Körper der Gruppe auf seine eigene Art. Am Ende des Samstags hat jeder Teilnehmer eine direkte und sechs übertragene Heilbehandlungen bekommen – und alles in perfekter Dosierung. Das sind großartige und heilige Momente tief empfundenen Gemeinschaftsgeistes.

 

Hier im Blog Aktuell im September habe ich euch ausführlich über den Start der ICH-PLUS-Serie berichtet.
https://kristallmensch.net/2018/09/21/die-ich-plus-serie-ein-grossartiger-einstieg-3/

 

Morgen geht es weiter mit Beispielen aus den Heilsitzungen in Stichworten:

  • Was geschieht am Körper?
  • Was zeigt sich im unsichtbaren Raum?
  • Welche Themen werden sichtbar?
  • Welche Wirkung hat es auf Ahnen und Vorleben?
  • Was ist alles möglich?

 

Dabei werde ich Beispiele aus verschiedenen Seminaren aufführen, damit ihr ein Gefühl dafür bekommen könnt, wie spezifisch und tiefgreifend dieser Arbeit ist.

 

Sehr gern lese ich hier unter Kommentare eure Feedbacks – auch aus den früheren Seminaren der ICH-PLUS-Serie seit Sommer.

 

Von Herzen liebe Grüße

Sabine

 

 

Links zu den erwähnten Produkten:

ET-Lernkarten https://shop.kristallmensch.net/et-lernkarten/

Innere Göttinnen Karten https://shop.kristallmensch.net/innere-goettinnen-heilbilder-und-meditationskarten/

Chakra Magie Orakelset https://shop.kristallmensch.net/chakramagie-kartenset/
regelmäßige Unterstützung deiner Chakras durch die Lichtsiegel,
regelmäßige Unterstützung deines Bewusstseins durch die Chakras

JA-NEIN-Orakel https://shop.kristallmensch.net/ja-nein-orakel/

Kapital-Geld-Karten https://shop.kristallmensch.net/kapital-geld-karten/

21 Heilcodekarten https://shop.kristallmensch.net/21-heilcode-karten/ 
Nur noch wenige auf Lager:

Elementekreis https://shop.kristallmensch.net/shop/arbeitswerkzeug-elementekreis/

 

Eine Rezension von Dr. Rupert Wende zu:
Ich und der gesunde Tod (11/2018):
Eine tiefe Sehnsucht, dieses Thema anzugehen, erfüllte sich an diesem Seminar. Von allen Seminaren befreite mich dieses in jeder Hinsicht am meisten. Denn wenn Tod und Teufel an deiner Seite sind, was soll dann noch geschehen? Bevor ich einschlafe und bevor ich komplett aufwache, sprach ich bisher ein kleines Gebet/Anrufung an meine Innere Göttin und meinen inneren Gott.
Nach diesem Seminar erweitere ich das Spektrum und erkannte wieder einmal ein wenig mehr, dass gut und böse eins sind. Dieses Seminar zeigte ähnlich wie in der Dunkel Licht Serie (meine Lieblings-Reihe), dass alles passt und seinen Platz in der Welt hat. Es stellt meiner Meinung den Höhepunkt der Reihe dar.
Es gibt nichts Falsches und alles ist in Ordnung ? Was ist dazu nötig? Nur eine minimale Anpassung des Blickwinkels, um so aus Wertung und Urteil rauszugehen; besonders meiner eigenen Wertung von mir selbst. 
Wovon solltest du dann noch Angst haben, wenn diese Kräfte neben dir stehen oder in dir sind? Über ein schrittweises Öffnen von der Bedeutung vom „Tod“ und das Erfassen der Klugheit von Todesenergien und Todeskräften, erfahre ich bis heute immer mehr zu einer Freiheit, die ich mir nicht erträumt hätte. Ich esse immer noch viel Ungesundes und ich lebe nicht im Maß, wie es „normal” wäre……. aber wenn im Hinblick auf Tod du alles durchleuchtest, zeigt dir dessen Reflexion, dass auch das in Ordnung ist, und dass aus meinen eigenen noch unerlösten Prozessen (“ungesunder Tod”) bewusst ein gesunder Tod werden kann und schrittweise auch wird, weil ich täglich mit Tod und der Veränderung in Verbindung stehe. 
Ehrlich gesagt, ist das schwer in Worte zu fassen, um was in diesem Seminar ging, aber ich glaube ich konnte einen kurzen Einblick geben. Es wird nicht mein einziges Seminar gewesen sein von der Reihe ICH +. Schön war auch das gemeinsame Mantrensingen und die geniale Zusammenarbeit der beiden Meisterinnen Tanja und Sabine. Ebenso angenehm fand ich die kleine Größe der Gruppe und dadurch die noch engere Zusammenarbeit in jeglicher Hinsicht. Danke!

Danke Rupert. Sabine

10. Dezember Lange ausschlafen

Hallo ihr Lieben, heute musste ich lange ausschlafen – 13 Stunden am Stück, dann ein Abschiedskaffee am Morgen mit den Abreisenden, noch hundert Fragen eben mal schnell beantwortet – und dann wieder ab in die Göttin-umspannten Federn. Dann zwei Beratungen, dazwischen Essen kochen für den Vater – und jetzt ihr ……!

Eigentlich wollte ich heute mal die frisch geplanten Lichtpunkt-Seminare in den Vordergrund rücken und euch ermuntern, mal – oder mal wieder – dabei zu sein. Gerade heute morgen haben die letzten Teilnehmer von Ich und die wahre Liebe den Lichtpunkt wieder verlassen – völlig verändert, nicht nur was die innere Haltung und Ausstrahlung angeht – auch genetisch-zellulär sind sie nicht mehr dieselben wie vorher und daher auch nicht mehr in der Lage, sich wieder in alten, liebgewonnenen Dramen zu verfangen.

Ja, reinrutschen werden sie alle nochmals in die guten alten Gewohnheiten – aber nur, um sich ihrer alten Reaktionsmuster noch einmal bewusst zu werden, herzlich darüber zu lachen, senkrecht zu atmen – und dann frei von ihnen zu sein. So einfach ist das heute.

Was wir dafür tun, dass solche irreversiblen (unumkehrbaren) Prozesse laufen? Hm, das werde ich euch morgen an dieser Stelle erzählen. Ist für heute zu viel.

 

Eine Bitte:

Darf ich euch, die ihr schon mal oder mehrfach hier wart, um Feedbacks zu den Seminaren bitten?

Wie ist es euch (danach) ergangen?
Was haben das Seminar und das jeweilige Thema euch gebracht?
Wie habt ihr die Durchführung hier und den Ablauf in der Gruppe empfunden?

Gern per Mail, wenn das für euch einfacher ist. Ich baue sie dann an entsprechender Stelle ein. Lieben Dank.

 

Ich und die wahre Liebe

Lauscht doch heute Abend doch nochmals den 4 Audioaufnahmen der ersten beiden Tagesanfänge.

Ursina schreibt: Einen riesigen und innigen Dank für die mit Präzision geschliffenen, wunderbaren Worte über die wahre Liebe! Sie verteilen sich so wohltuend in allen Körpern, strömen durch die ganzen Systeme und legen sich wie Balsam auf mein Sein – DANKE für diesen Adventsgenuss der besonderen Art.

Das freut mich so sehr …..!!! Danke für solche aussagekräftigen Feedbacks. Honig-ums-Maul brauche ich nicht – ABER SOWAS ! DAS ist zurzeit mein Treibstoff und Richtungsanzeiger ….

 

Also, ihr Lieben, noch einmal ganz herzliche Grüße aus den Federn und Freiraum für die üppigen Blogbeiträge der letzten Tage sowie für das Studium unseres Adventsschaufensters

Ich freue mich über jede einzelne Bestellung, schau auch immer mal, wer was bestellt hat und spüre dann eine geistige Verbindung zu euch. Und viele neue Namen …. herzlich willkommen.

Und tschüß:

ganz liebe Grüße, eine gute Nacht und bis morgen (früh)

Sabine

 

Ach, was mir gerade noch einfällt:
Noch 12 Lebensbaum-Jesu-Bücher sind hier zu haben. Dann sind sie alle.

 

Hier die Göttinnen-Bettwäsche:
Der nächste Frühling kommt bestimmt

 

 

9. Dezember Einfach nur ein kleiner Gruß

Hallo, ihr Lieben, gerade ist das Seminar Ich und die wahre Liebe zu Ende gegangen.

Einige Teilnehmer sind bereits auf dem Weg nach Hause, andere genießen noch ihr Abendessen und ein letztes geselliges Beisammensein im Lichtpunkt. Und ich liege endlich in meinen Federn, eingekuschelt in meine Göttinnen-Bettwäsche,  atme tief und entspannt aus.

Für mehr als einen kurzen lieben Gruß am heutigen Tag reicht es nicht. Doch ich denke, nach allem, was ich euch in den letzten Tagen hier eingestellt habe und dem Sonntagsbrief heute Morgen, habt ihr auch erst einmal genug von mir.

 

Ich wünsche euch eine schöne und entspannende zweite Adventswoche, die ihr für euch selbst nutzt, für eure Selbstliebe, für eure Selbstfürsorge, für euer persönliches Wohlbefinden.

 

Während ich heute Nacht den Seelenschmerz von acht Ahnenlinien, die sich selbst nicht lieben durften, voller Liebe ausgifte (in die Drehung bringe), bin ich auch mit euch allen von Herzen verbunden und gleichzeitig ganz und gar mit mir allein. All-in-one. Ein herrlicher Zustand.

Ich sende euch ganz liebe Grüße und einen kuscheligen Herzlichtstrahl in eure Nacht.

Bis ganz bald
Sabine

8. Dezember Ich und die wahre Liebe

Wahre Liebe

 

Hallo, ihr Lieben, heute switchen wir mal zu einem anderen Thema – aus äußerer Sicht. In eurem Inneren gibt es natürlich keine “anderen” Themen, sondern nur verschiedenste Facetten ein und desselben Themas, nämlich euch selbst.

In den vergangenen Tagen habe ich alle Seminartermine für 2019 in unseren Shop eingebaut und aktiv geschaltet. Ab sofort könnt ihr also eure Seminare buchen. Und bis zum 6. Januar mit dem 25%-Adventsrabatt. Schaut also in eure Kalender, spürt in euer Inneres, plant euren Urlaub im Lichtpunkt und meldet euch an. Ab 7. Januar gelten wieder die Normalpreise.

 

Übersicht der Seminare im Lichtpunkt

 

Die drei großen Seminare 

biete ich jeweils im ersten und im zweiten Halbjahr an: Die Geburt der Innern Göttin an den starken Tagen im Jahr (Jahreswende und Ostern), die Rückkehr der Großen Familie an den schönen Tagen, da das Wetter auch sie Arbeit im Freien ermöglicht (Juni und Anfang Oktober) und das Penta-Coaching-Seminar zwischendurch.

Diese drei Großen (5- und 7-Tage) sind in den letzten Jahren durch ständige Wiederholung mit wechselnden Teilnehmern in einen starken Kraftstrom gemündet, der euch jedesmal auf’s Neue zur Verfügung steht. Auch wer schon dabei war, wird weitere tiefe Erfahrungen machen und innere Tore öffnen. Es ist ein allmählicher Prozess, der nicht mit einem Mal abgeschlossen ist.

 

Die vier kleinen Seminare

sind richtig im Kommen. Nur 3 Wochenendtage zwar, aber in der doppelten Besetzung Sabine und Tanja entsteht hier eine Intensität an Erkenntnissen und Wandlungswirbeln, dass es eine Freude ist! Gerade heute gehen viele uralte Formen von Liebesangst und Angstliebe in die Drehung. Mit 7 Teilnehmern sind wir voll ausgelastet, da jeder seine/ihre persönliche “Behandlung” bekommt, die sich dann auf die anderen sechs überträgt. Bedeutet: jeder erhält 7 Heilbehandlungen an einem Tag. Schwere Arbeit, mächtiger Umsatz und gewaltige Erlösung. Und dies vor dem Hintergrund der sieben Ahnengenerationen, die allesamt auf die eine oder andere Art unter Liebe gelitten haben.

 

Hier sind vier Tonaufnahmen für euch,
jeweils der Einstieg in den ersten und zweiten Tag:

01 Wahre Liebe

Hier herunterladen

02 Der Wahre Liebe-Strom

Hier herunterladen

03 Die Sehnsucht nach Liebe

Hier herunterladen

04 Zeitgeist

Hier herunterladen

 

Ich würde mich sehr über Kommentare (kurze Erlebnisberichte) von jenen freuen, die schon dabei waren. Gleich hier unten. Lieben Dank.

 

 

Wahre Liebe: ein abgedroschenes Wort und missverstandenes Thema. Und schließlich eine sehr verblasste Kraft. So magnetisch dieser Begriff immer noch die Menschen in die Kinos zieht, so verschlossen sind viele dem Wesen der eigenen Liebe gegenüber.

Alle suchen im Außen. Warum eigentlich? Weil sie gelernt haben, dass es ein einziges Wesen in dieser Welt gibt, das sie unter keinen Umständen lieben und wertschätzen dürfen: sich selbst. Worte wie Egoismus, Egozentrik, Narzissmus, Selbstverliebtheit, Selbstmitleid und Selbstbefriedigung sind einerseits Versuche, die schmerzlich fehlende Selbstliebe zu ersetzen, andererseits scharfe Peitschenhiebe für jene Menschen, die die ersten zarten Schritte zu sich selbst wagen.

Auch dies ist ein mächtiges Ahnen-Thema

Selbst-Missachtung, Selbst-Unwert, Selbst-Verleumdung, Selbst-Hass und Seelenverkauf waren kein Thema, über das gesprochen wurde. Es herrschte einfach, war an der Tagesordnung und damit legitim. Ausgedrückt wurde dies natürlich immer nach außen: Kinder litten unter der Selbst-Verachtung der Eltern. Partner versuchten mit allen Mitteln, die fehlende Selbstliebe des anderen auszugleichen.

Sensiblere Familienmitglieder, deren Seelen der wahren Liebe nahe waren, wurden in frühen Jahren ausgegrenzt und ausgeprügelt und endeten später nicht selten in Alkohol und in eigener Gewaltausübung gegen andere.

 

So blieb „wahre Liebe“ nur ein Wort
fürs Poesiealbum, für die Hochzeitskarte, für das Beileidsschreiben.

Dieses Selbsthass-Programm hat über viele Jahrtausende dafür gesorgt, dass Menschen dirigierbar, manipulierbar und kontrollierbar blieben sowie bedürfnis- und triebgesteuert. Es ist das Programm der religiösen und weltlichen Herrscher aller Kulturen und Zeitalter. Nur so konnte ein Volk kontrolliert und gelenkt werden, denn sie wussten, dass sich das Volk selbst im Zaum hält und gegenseitig manipuliert. So konnten schließlich alle Völker gelenkt und gegeneinander aufgebracht werden. So wurden Kriege und Völkerhass möglich.

 

Wahre Liebe erwacht erst,
wenn die Menschen beginnen,
sich selbst zu lieben.

 

Die wahre und einzige Liebe, die absolute Grundlage jener göttlichen Fähigkeit, andere zu lieben, ist die Selbstliebe. Wir können nur das aus uns hervorbringen, was in uns ist. Herrscht hier keine Liebe, dann können wir weder wahrhaft lieben noch Liebe annehmen.

„Liebt eure Nächsten wie euch selbst.“ Das ist eine (fast) sarkastische Verdrehung der Worte Jesu, die dazu führte, dass Selbsthass zu Menschenhass wurde. Seine wahren Worte lauteten sinngemäß:

 

„Beginnt zuerst, euch selbst zu lieben,
damit ihr einst andere lieben könnt.“

 

Wohlgemerkt: zu Jesu Zeiten herrschte der atlantische Winter – menschliche Kälte, herrschaftliche Unterdrückung, erbarmungsloser Lebenskampf – schon seit 4000 Jahren.

 

„Was ich nicht in mir habe,
kann ich auch nicht von außen bekommen.“

 

Dieses kosmische Gesetz beherrscht unser Leben. Klingt nach menschlicher Vorstellung unlogisch und ungerecht: Woher sollen wir denn bekommen, was uns innen fehlt…? Von außen natürlich ….! Nein, eben nicht. Dies wird durch unsere Ausstrahlung verhindert, denn der Mangel ist Teil unserer Ausstrahlung. Und damit ziehen wir auch nur Mangel an. Von anderen, die sich selbst auch nicht lieben. Was wir nicht in uns haben, haben auch sie nicht in sich. Der Umkehrschluss: Was wir in uns haben, können wir auch von außen empfangen. zum Beispiel echte Liebe. Im ersten Fall sind wir bedürftig und bekommen es nicht. Im zweiten Fall sind wir nicht bedürftig und können es genießen.

 

Liebe zu empfangen, ist menschlich. Und unvollkommen.
Liebe zu geben, ist göttlich. Und vollkommen.

 

Wir sind beides. Was wir (noch) nicht in uns haben, bekommen wir mit der Zeit von „oben“ und „unten“: Inspiration und geistiges Licht sowie alte Erfahrungen und seelische Reife.

Dieser Mechanismus garantiert dafür, dass wir nach vielen Zeitaltern der Abhängigkeit von der Liebe anderer irgendwann einmal (früher oder später) zu uns selbst zurückkehren – und entdecken, wie kraftvoll unsere eigene Liebe in den Jahrtausenden der Dunkelheit gereift ist.

 

Wahre Liebe wurde lange Zeit dem
Thema Partnerschaft aufgepfropft.

 

Mit wahrer Liebe beginnt Partnerschaft, heißt es. Irrtum! In Wirklichkeit waren es immer karmische und hormonelle Impulse, die uns zueinander führten. Partnerschaft fungiert in Karmaresonanz. Das bedeutet: Treffen wir einen Menschen, der uns maßlos anzieht, glauben wir, wir seien verliebt und dies sei endlich die wahre Liebe (!), nach der wir uns so gesehnt haben.

Genau diesen blinden Fleck nutzt unser Leben, um uns in alte Liebesprojekte hinein zu manövrieren, die in den letzten Leben gescheitert waren, bzw. unter sehr düsteren Umständen endeten. Taucht der Andere also erneut auf, dann nutzen unsere Seelen, die dieses Liebesprojekt endgültig heilen und daran reifen wollen, unser Hormonsystem, um eine brisante Mischung aus Adrenalin, Liebes-, Angst- und Fluchthormonen mit einer kräftigen Prise Östrogen und Testosteron (Geschlechts- und Triebhormone) auszuschütten, die uns nicht mehr ruhig schlafen lässt. Und das nennen wir dann: Verliebtsein.

Was das wirklich war, merken wir erst, wenn die Partnerschaft besiegelt ist – und einige Jahre vergangen sind (wenn die Kinder und die Hypotheken da sind). Doch auch so können wir wahre Liebe lernen: indem wir bleiben und das Beste daraus machen oder indem wir uns liebevoll lösen, nachdem alles gegeben und empfangen wurde, und gehen.

 

Wahre Liebe ist treu bis in den Tod,
hält aber auch nichts und niemand fest.

 

Immer war etwas Altes zu vergeben, zu klären und aufzulösen. Immer stellte Partnerschaft uns vor große Herausforderungen – und vor lange eigene Schatten. Das erlebten wir regelmäßig, wenn die Liebe abkühlte, die Hoffnungen verblassten und die Schmetterlinge im Bauch zu schweren Steinen und das Miteinander zu einer frustrierenden Rangelei wurden.

 

Liebe und Partnerschaft haben ebenso wenig
miteinander zu tun wie Liebe und Sexualität.

 

Das sind starke Aussagen…! Lasse dich inspirieren, einmal deiner eigenen wahren Liebe nachzuspüren und zu schauen, ob es sich nicht lohnen könnte, dieses gewaltige, ursprüngliche und allumfassende Wesen in deinem Leben wieder lebendig zu machen.

 

Ich sende euch Grüße von Herzen
(gleich ist meine Mittagspause herum und ich gehe wieder rüber…)

Sabine

 

Und hier geht’s zum Kristallmensch-Adventskalender.

7. Dezember Das geistige Reisen

Über das Geistige Reisen

Guten Tag, ihr Lieben, wie geht es euch? Mir geht es gut und ich bastele mit Freuden diesen Adventskalender zusammen. Jeden Tag ein weiteres Portiönchen. Auf geht’s zum nächsten Türchen. Und nochmal geht es um das geistige Reisen, um die mittlere Wurzel eures Lebensbaumes, über die nicht die Erbschaften der Ahnen zu euch kommen, sondern eure eigenen: eure Vorleben, eure großen Kulturen und Reifekräfte.

Der tiefere Sinn dieses Buchs und Hörbuchs besteht in der Rückkehr unserer uralten Erinnerungen. In den Zeitaltern der Hochkulturen haben unsere Seelen weit entwickelte Persönlichkeiten verkörpert, große Reifekräfte gesammelt – und diese jeweils durch den Tod des Körpers wieder verloren.

Doch nichts geht wirklich und dauerhaft verloren. Alles kehrt zurück, wenn die Zeit reif ist und es wieder gebraucht wird, auch die großartigen Kräfte und Fähigkeiten von damals, wie: Standhaftigkeit, Charisma, Souveränität, Aufrichtigkeit, Unerschrockenheit, Mut und viele andere Charaktereigenschaften von „Helden“.

Zeitenwende! Alles kehrt sich um. Was einst in den Boden sank, steigt heute wieder auf und kehrt zurück. Auch wir selbst. Ob wir es wollen und wissen oder nicht: verlorene Teile von uns steigen auf und wollen an unserem heutigen Leben teilhaben, es vervollständigen. Genaugenommen müssen sie es, weil sie die fehlenden Teilchen in unserem großen Persönlichkeitspuzzle sind.

Schließich sind wir die vielen „Namenlosen“, aus deren Herzen jenes Licht strahlt, das die Welt verändert. Und wenn dieses Licht auf 14.000 Jahre Erfahrung zurückgreift – nun, dann ist es wahrlich machtvoll.

Dieses Buch und Hörbuch will dir helfen, deinen großen inneren Kräften auf die Spur zu kommen, so wie ich es damals erlebte, als meine geistigen Begleiter mich lehrten und erinnerten.

 

Anleitungen

 

Natürlich stellt sich die Frage:
Wie gehst du daran?

 

Das Buch einfach am Stück durchlesen geht nicht – und macht auch keinen Sinn. Du würdest entweder ständig zwischendurch einschlafen oder es irgendwann geistig überfüttert und frustriert in die Ecke werfen, weil da nichts drinsteht, als der fantastische Quatsch einer durchgeknallten Wölfin (kicher). Das gleiche gilt für das Hörbuch.

Ich selbst habe diese neun Reisen damals in einer Zeitspanne von ca. drei Jahren erhalten. Immer wieder sind sie mit mir gereist, immer wieder aus der gleichen Ausgangsposition, auf gleichen Bahnen, mit gleichen Themen. Sie haben mich trainiert. Und natürlich hat sich jedes Mal ein weiteres Detail gezeigt.

So wurde mir der Umgang mit dem Reisen immer selbstverständlicher und auch synchroner. Das bedeutet: Ich musste mich nicht mehr hinlegen oder setzen, die Augen schließen, senkrecht atmen und mich auf das Kommende einlassen, sondern ich erlebte beim Kochen, dass ich gerade eben von einer geistigen Reise zurückkam, während ich Zwiebeln für die Tomatensauce schnitt (Sekundenschlaf-Reise).

Ebenso erlebte ich es, dass ich Stundenlang auf der Autobahn unterwegs war – und plötzlich wach wurde, mich an die letzten 150 km nicht mehr erinnerte und einen Moment auch nicht mehr wusste, wohin ich eigentlich fahre (Stundenschlaf-Reise.) Das nennen wir auch „Zeitlücke“ oder „Schnittstelle“ zwischen den Bewusstseinsdimensionen.

Solche und ähnliche Beispiele geschehen während der geistigen Reiseausbildung, einfach weil die Kalibrierung unseres heutigen (heruntergekommenen) Wachbewusstseins mit dem uralten (hochkarätigen) Priesterbewusstsein manchmal solche Umwege macht.

Wie schon erwähnt, können solche ungewollten Reisen auch sehr unschöne, alptraumhafte und desorientierende Effekte haben, die uns dann möglicherweise ein paar Wochen in der Psychoklinik einbringen.

Reisen tun wir in beiden Fällen. Im ersten tun wir es bewusst, willentlich und im Vertrauen auf unsere Herzkraft. Im zweiten Fall geschieht es unbewusst unwillentlich und wirkt wie eine fremde auf uns einwirkende Macht.

Tatsächlich ist diese Macht fremd im Sinne von: lange nicht mehr gespürt. Und doch ist alles, was uns heute berührt und durchströmt oder schleudert und schüttelt, ein alter Teil von uns selbst.

Der Aufstieg geschieht ohnehin. An uns ist es, ihn zu kanalisieren, in Freude zu erleben und uns voller Vertrauen in scheinbar fremde Gefilde zu wagen, die uns am Ende doch zu unserer eigenen Kraft führen.

 

Raum-Zeittore

 

Wenn du dich auf unser gemeinsames Projekt vorbereiten möchtest und Buch und Hörbuch bereits hast, dann empfehle ich dir folgendes:

 

  1. Höre die Kapital mehrfach, bevor du zum nächsten übergehst. Dies gilt insbesondere für die 9 Reisen (Nr. 14 bis 19 sowie 22, 24 und 29)
  2. Mache nach jedem Kapitel eine ausreichende Pause (mind. 24 Stunden)
  3. Höre abends im Bett, damit dein Schlaf innen lebendig und aktiv wird und außen tief und erholsam

 

Es ist das gleiche Prinzip wie beim Lebensbaum Jesu, nur dass sich die Portionen und Zeitspannen voneinander unterscheiden. Beim Lesen des Lebensbaums Jesu bist du jeden Morgen und jeden Abend mit dem entsprechenden Engel (der kosmischen und der planetarischen Kraft) im Kontakt. Regelmäßig wiederholt über mehrere Monate erfährt dein Zellgefüge so eine große Reinigung und dein Bewusstsein ein starkes Öffnungstraining.

Beim Geistigen Reisen wiederholst du ein Kapitel so oft, bist dir jedes Wort vertraut ist, bis du ein tiefes Verständnis spürst, bis du beim Hören nicht mehr einschläfst, bis du keine inneren Widerstände mehr spürst.

Im Folgenden markiere ich einmal Trainingseinheiten (mit Wiederholungs-Anzahl). Bitte: ist nur als Orientierung gemeint, ja? Spürt selbst.

Je öfter du wiederholst, desto tiefer wird dein Verständnis, weil jedes Lesen ein informieren deiner Zellen bedeutet und somit auch: ein Reinigen der Zellen von schädlichen und selbst mindernden Programmen.

Und jedes Mal kann es sein, dass es dich in eine andere Richtung, in andere Bilder und zu anderen Wesen führt. Lasse dich davon nicht irritieren. Es sind einfach nur deine persönlichen Schichten und Facetten, die durch den Trigger meines Buches angeregt werden, sich zu zeigen.

 

Alles weitere hier per PDF: Geistiges Reisen Trainingsplan

 

Hier im Lichtpunkt beginnt heute das voll besetzte Seimnar Ich Plus die wahre Liebe. Klinkt euch gern von Herzen ein, wenn ihr möchtet. Es geht um die Befreiung der SELBST-LIEBE aus dunklen Verkapselungen.

Ich sende euch liebe Grüße von Herzen
und wünsche euch einen schönen Tag.

Sabine

 

Ich danke euch für alle Kommentare und freue mich über jeden weiteren.

 

Und hier geht’s zum Advents-Schaufenster, wo ihr alles findet, was das sich öffnende Herz begehrt. Und vergesst nicht, den Adventscode einzugeben.

 

6. Dezember Das Geistige Reisen

Produktplakat Das Geistige Reisen

 

6.Dezember Das Geistige Reisen

 

Ihr Lieben, zusammen mit dem Sankt Nikolaus winke ich euch liebevoll aus dem Lichtpunkt zu. Schon wieder geht ein Adventstürchen auf und dreimal dürft ihr raten, um wen oder was es heute geht …..!? Richtig, schon wieder – und immer noch – um die Innere Göttin.

 

Von unten herauf

Wie gesagt: Kam Gott kommt von oben aus dem Licht herab, so kommt Göttin von unten aus der Dunkelheit herauf. Von unten heraufkommen kann bedeutet:

  1. Ahnendramen, Leid, Schmerz und Tod aus vergangenen Zeitalter steigen auf und wollen angenommen und geklärt werden
  2. die Schätze der eigenen Seelenreise wollen entdeckt und zurückgenommen werden
  3. die Schätze und Sprachen der Naturwelten steigen auf und wollen wieder in unser Leben integriert werden

Auf die Punkte 1 und 3 bin ich eingegangen. Jetzt kommt Punkt 2: Die Schätze der eigenen Seelenreise. Und hierbei geht es nicht um individuelle Vorleben, in denen dieses oder jenes passiert ist, sondern um drei evolutionäre Zyklen unserer Seelenreise, die wir alle durchwandert haben.

Es geht wieder um die beiden Pole der Dualität, die schon in den vergangenen Tagen Thema waren: der männliche und der weibliche Zwilling.

In der verschmolzenen Form sind sie das Vermächtnis Christi. In der getrennten Form sind sie die Grundlage von Herrschaft und Unterdrückung: hier die Herrschaft der Götter und Männer und Unterdrückung der Frauen in den letzten Jahrtausenden. Doch nichts währt ewig. Schließlich kommt die Zeitenwende mit den furiosen Müttern und Schwestern und fordert/fördert die Übergabe des Zepters an die Innere Göttin.

 

Vor 12 Jahren habe ich mein erstes Buch geschrieben: Das Geistige Reisen und habe (ich bin ehrlich) bis heute nicht entdeckt, welches Potenzial darin steckt. Ich schrieb es damals quasi als Tagebuch meiner Erlebnisse in der geistigen Ausbildung. Alle Reisevorbereitungen und Reisen, die hier aufgeführt sind, wurden mir 1999 bis 2005 zuteil.

Damals wurde ich intensiv begleitet von Erzengel Michael, Metatron und Melchizedek, sowie Ohamah (die Zwillingsseele Gaias), Seth und Mutter Maria. Zweifellos eine kunterbunte Mischung – aber eben genau jene Lektionen betreffend, die ich damals erhielt. Sie gaben mir jene Erläuterungen und Anleitungen und führten mich auf die Reisen, die ihr im Buch findet.

Und warum habe ich das Potenzial nicht entdeckt? Einfach, weil ich während des Schreibens alles ausgedrückt habe, was ich erlebte und damit ein Kapitel meines Lebens abschloss. Das war‘s. Deckel zu, ab ins Regal und tschüß…!

Und dort blieb es liegen und musste mit anschauen, wie Der Lebensbaum Jesu zweimal geliefert und zweimal ausverkauft wurde, während es selbst bleischwer im Regal lag und nur sehr wenige Liebhaber fand.

Zwischendurch wollte ich die ganze Lieferung entsorgen. Längst hatte ich vergessen, was ich da geschrieben hatte. Inzwischen war Kristallmensch entstanden, mein Fokus in andere Richtung gegangen. Doch viele Lektionen und Seminar bauten auf dem Buch auf – das aber selbst geriet in Vergessenheit.

 

Bis vor wenigen Wochen.

Ich brachte es nicht über’s Herz, sie zu entsorgen, entschied mich also zum Sprung nach vorn und begann es zu lesen und zu sprechen – ein Hörbuch daraus zu machen. Und das, ihr Lieben, war für mich der Moment der Offenbarung …! Viele Male musste ich das Lesen unterbrechen, weil mich Ströme durchzogen, die mir Stimme und Sicht nahmen, weil Wellen der Trauer, des Schmerzes und der Dankbarkeit durch mir rollten, weil sich Tore und Räume öffneten und mich zu sich riefen. Und es waren uralte Empfindungen. Nichts aus der Neuzeit.

Und erst jetzt verstand ich, dass es gar nicht um geistige Reiseübungen und das geistige Reisen selbst ging, sondern um jene letzten drei großen Reisen, auf die alles abzielt. Erst jetzt wurde mir klar, was ich damals erlebt hatte und warum mir heute der Tanz zwischen Körper und Geist, Kosmos und Erde, Vergangenheit und Zukunft so leicht fällt, warum die unsichtbaren Zusammenhänge für mich so selbstverständlich sind, dass ich gar nicht verstehe, warum alle anderen es nicht verstehen ….?!

Ich habe mich damals, ohne mir dessen bewusst zu sein, auf die Spuren der Macht begeben, hin zu jenen eigenen Leben, die ich vor Jahrtausenden in Hochkulturen zur Reife gebracht, mit dem Tod verloren und vergessen habe. Doch genau diese drei großen Leben bergen jene Kräfte und Fähigkeiten, die uns heute fehlen. Und den Jugendfaktor, nach dem wir uns heute sehnen.

 

Und jetzt kommt die Innere Göttin

Sie räumt gerade gehörig in meinem Leben auf – besonders in den vielen Kelleretagen –  und hält mir dabei nicht nur tumorähnliche Gewächse unter die Nase, sondern auch verstaubte Schätze, die geputzt und genutzt werden wollen.

 

 

Vermächtnis Christi

 

Hier geht es um die Reaktivierung und das vollkommene Gleichgewicht unserer männlich-weiblichen Zwillingshälften. Und um unsere spezifischen Kräfte aus den Hochkulturen vergangener Epochen.

Das Vermächtnis Christi zieht sich von den Tagen des Ersten Kristallzeitalters bis Lemurien und Atlantis und verschwand dann, nach dem Untergang der Insel, achttausend Jahre lang von der Erdoberfläche. In dieser Zeit wurde unser maskulin-femininer Lebensfaden in den Silbernen Hallen von Asgard bewahrt und gehütet und wurde Eine mit der planetarischen Achse.

Vor 4000 Jahren kehrte es zurück an die Erdoberfläche und reiste über Ägypten und Avalon in unsere heutige Zeit, um wieder in unseren Herzen zu erwachen.

Es gab drei Phasen konzentrierter Entwicklung unserer Zwillingsseelen-Natur. Vor 14.000 Jahren in Atlantis und Asgard ließen wir am Punkt der höchsten Reife unsere maskulin-feminine Zwillingsseelenmacht sterben. Das mit dem Kosmos verschmolzene menschliche Bewusstsein der PriesterInnen von Atlantis starb mit unseren Körpern. Und damit verschwand auch der heilige Gral von der Erdoberfläche.

Vor 4000 Jahren folgten wir der maskulinen Spur unserer alten Wege zur Macht und finden einen Lebensfaden wieder, der tief unten in den dunklen Schächten einer Pyramide abgerissen war.

Die letzten Station unserer Zwillingsseelen-Reise führte uns zur femininen Macht in den Kulturen der Großen Mutter, wo heidnischen Priesterinnen in der tiefen Verbundenheit mit den Elementen lebten.

 

vor 4000 Jahren

 

 

Ein Ausschnitt aus

Das Geistige Reisen

Seite 137/138

Auch Jesus ließ seinen Lebensfaden an höchster Stelle reißen, um das kristalline Erbe seines Lebens bis an die Schwelle der Neuen Zeit zu tragen und euch zu überreichen. Hierbei half Judas ihm – und euch. Mögen ihm Liebe, Mitgefühl und Dankbarkeit aus euren Herzen entgegenfließen. Möge er sie annehmen, wenn er sich aus der Finsternis der Selbstverdammnis wieder erhebt.

Das erste Prinzip eurer dualen Schöpfung ist die gegenseitige Hüterschaft der Pole: Jeder ist für den anderen da. Jeder sorgt für den anderen. Jeder schenkt dem anderen alles, was dieser braucht, um sich erheben zu können. Jeder wird durch den anderen genährt und inspiriert. Aber auch: Jeder ist auf Gedeih und Verderb an den anderen gebunden. Alles was ein Pol dem anderen antut, fügt er sich selbst zu.

Dunkel kann ohne die Hilfe des Lichtes nicht dunkel sein.
Licht kann ohne Hilfe der Dunkelheit nicht licht sein.

Der Mann kann ohne das weibliche Wesen nicht Mann sein.
Die Frau kann ohne das männliche Wesen nicht Frau sein.

Das Eine konnte niemals ohne das Andere existieren,
weder geboren werden und reifen noch sich vollenden.

 

Doch die christlichen Priester pochten auf der Verderbtheit der Frau und der Herrlichkeit des Mannes. Noch war das Zeitalter der Öffnung nicht gekommen. Also entfachten sie den Kampf um Jesus, den Christus und Maria Magdalena, die Heidin. Ein Pol wurde geheiligt und der andere verflucht.

Dieser letzte große Krieg der religiösen und weltlichen Mächte richtete sich gegen das Menschsein selbst: Das maskuline Wesen wurde heiliggesprochen, die feminine Natur verteufelt. So erlitt jeder Mensch den inneren Fluch der Entzweiung. Die Unwertgefühle Vieler erhielten so die Macht Weniger aufrecht.“

Ende Buchausschnitt Das geistige Reisen.

 

Vor tausend Jahren

 

Aus diesem Buch möchte am Jahresbeginn ein Projekt machen, bei dem ich euch so führe und begleite, wie mich damals meine geistigen Lehrer. Sicherlich werdet auch ihr unerwartete Schätze in euren seelischen Tiefgeschossen finden. Der Projektname:

Auf den Spuren der Macht

Und es ist eure eigene Macht, die auf einem langen Weg durch viele Leben und viele Tode gereift ist.

Rückkehr zu uns selbst

Auch dieses Thema erhält immer mehr Bedeutung, denn nicht nur die Ahnen kehren zurück, sondern auch unsere eigenen Leben. Und dies kann in beide Extremfälle nach sich ziehen: entweder furchtbare psychische Dramen oder das Empfinden von Erfüllung, innerer Freiheit und Kraft. Und dazwischen gibt es viele Stufen angemessener Reintegration und freudvoller Updates. – Wer dabei sein will, möge sich dafür das Buch und das Hörbuch besorgen. Sie sind das Schulungsmaterial, in das wir dann tief einsteigen.

 

Buch Das Geistige Reisen
https://shop.kristallmensch.net/das-geistige-reisen/

bekommt ihr mit persönlicher Widmung von mir

Hörbuch Das Geistige Reisen
https://shop.kristallmensch.net/hoerbuch-das-geistige-reisen/

Ich danke euch von Herzen für euch Hier-Sein
und freue mich auf baldiges Wiedersehen.

Liebe Grüße aus dem Lichtpunkt

Sabine

 

5. Dezember Isis und das Totenreich

Isis und das Totenreich

Isis und das Totenreich

 

Hallo, ihr Lieben, wieder wünsche ich euch einen guten Tag und wieder schauen wir auf die vielfältigen Qualitäten eurer Inneren Göttin. Lernen wir sie heute in einer weiteren Facette kennen. Nach wie vor beziehe ich mich auf den Sonntagsbrief zum 1. Advent und präzisiere meine Behauptungen.

Wie gesagt: die Innere Göttin ist jede weibliche Intelligenz, die uns nach Jahrtausenden des Unterdrückens und Entwertens aller weiblichen Kräfte, heute schmerzlich fehlt: die Bündelung jener menschlichen und übermenschlichen Fähigkeiten, die die extrem erschöpfte Welt wieder lebendig machen kann, ins Fließen, in den Flow bringt.

Sie ist Teil der höheren Natur eines jeden Menschen, die in dieser Zeit erwacht, um aufzuräumen. Und das geht manchmal nicht ohne das Zerschlagen jener Strukturen, die nicht mehr heilbar sondern nur noch radikal erneuerbar sind. Überall in unserer Gesellschaft (z.B. politische, kirchliche, witschaftliche und industrielle Strukturen) aber auch in Ehen und Partnerschaften wird seit Jahren an Symptomen herumgedoktert, während sich die Situationen nur weiter verschlechtern. Das liegt daran, dass seit 2001 keine Energie zur Aufrechterhaltung der alten Strukturen mehr zur Verfügung steht.

Jeden Tag wird das Licht einige Pixel stärker und das Dunkel schwächer. Es mangelt nicht an Beispielen, wo draußen in der Welt an vielen Stellen noch verbissen um den Erhalt der alten maskulinen Macht gekämpft wird. Dabei vergeuden die Beteiligten nur ihre Energien. Niemand denkt auch nur daran, die Frauen ans Ruder zu lassen – und wenn Frauen, dann über-männliche oder über-weibliche, das heißt: harte oder schwache Frauen. Nun – und eigentliche geht es ja auch nicht um die Frauen, sondern um die Innere Göttin in den Frauen und Männern.

 

Die Innere Göttin
ist die “bessere Hälfte” unseres Lebens, 
die uns in der letzten Zeit bitter gefehlt hat:
die planetarisch-schamanische Hälfte von Gott.

 

Von unten herauf

Kam Gott kommt von oben aus dem Licht herab, so kommt Göttin von unten aus der Dunkelheit herauf. Von unten heraufkommen kann bedeutet:

  1. Ahnendramen, Leid, Schmerz und Tod aus vergangenen Zeitalter steigen auf und wollen angenommen und geklärt werden
  2. Die Schätze der eigenen Seelenreise wollen entdeckt und zurückgenommen werden
  3. die Schätze und Sprachen der Naturwelten steigen auf und wollen wieder in unser Leben integriert werden

 

Heute betrachten wir die 1.

Eure Inneren Göttinnen sind also nicht nur Töchter der drei großen Mütter und Schwestern der Naturwelten, sondern auch Verbündete von Luzifer, Schattentod und Lichttod sowie Kennerinnen aller Dämonen, Kreaturen und Zombies. Schließlich mussten sie ja selbst Jahrtausende im Untergrund verbringen.

Auch hier ist sie eine Schnittstelle zwischen euch Menschen und der dunklen Hierarchie, weil ihre Intelligenz neben dem göttlichen Licht auch alle dunklen Wesenszüge in sich trägt. In diesem Sinn können wir sagen: sie ist hinsichtlich der Lebendigkeit von Licht und Finsternis im vollkommenen Gleichgewicht. Für sie sind Angst und Schuldgefühle sowie Aggression und Herrschsucht kein Problem, sondern einfach nur  aktuelle Themen, die geklärt werden wollen.

 

Sie wissen besser als jedes andere Wesen: Auch Angst beinhaltet Liebe. Und  Liebe beinhaltet Angst. Die lichten Kollegen (Götter, Geister, Meister) wissen es theoretisch, weil sie weise sind.

Die dunklen Kolleginnen (Göttinnen, Geisterinnen und Meisterinnen) wissen  es praktisch, weil sie es erfahren haben. Viele Jahrtausende hindurch. Spüre, welche enorme Kraft und Liebe in diesen Wesen herrschen muss….!

 

Alle Pole kehren sich um: Was als Liebe begann, wurde in den letzten Zeitaltern zu Angst. Und was in der Zeitenwende als Angst beginnt, wird nun in der Zeitenwende zu Liebe. Alles geht in die Drehung.

Von unten heraufkommen bedeutet in heutigen Thema: Ahnendramen, Leid, Schmerz, Schuld und Tod aus vergangenen Zeitalter steigen auf und wollen angenommen und geklärt werden.

 

Alles dies sagen euch die Göttinnen nicht.

Im Gegenteil, sie lassen euch ins Messer laufen (scheinbar), sie provozieren euch, einfach zu springen, sie erwarten Charisma von euch, Mut, Souveränität – Selbstvertrauen und Vertrauen in sie. Sie sind stolz, großartig und vollkommen präsent – und erwarten dasselbe von euch. Und helfen euch dabei. Nicht im Jesusdienst (das ist ja das Licht) sondern im Judasdienst (aus der Dunkelheit heraus). Heißt: Sie führen euch nicht von Konflikt und Gefahr weg, sondern schubsen euch hinein.  Und stellen sich gleichzeitig vor euch, damit ihr nicht fallen könnt.

Wenn Gott eine Welt voller untertäniger, sühnender und braver Menschenkinder wollte, so will Göttin Milliarden einzigartiger, unnverwechselbarer und großartiger Wesen in dieser Welt. Und wenn sie dafür mal finster und provokativ daherkommen muss – nun, dann macht sie es eben.

 

DLS 03 Riskiere den Tod

Dieses Bild stammt aus der Dunkel-Licht-Serie 3. Folge

 

Seit einigen Tagen bin ich dabei, eine Broschüre für die Dunkel-Licht-Serie. Wow, was ich da alles entdecke….! Hier ein Ausschnitt aus dem Vorwort:

„Warum hat sich die Dunkelheit auf Erden verstärkt, obwohl doch seit 1989 der Lichtkörperprozess wirkt…? Warum geht es so vielen Menschen schlecht, die doch nur Gutes für die Welt wollen…? Warum komme ich auf keinen grünen Zweig, obwohl ich so viel Liebe in mir spüre…?“

Diese und noch ähnlich Fragen machen seit Jahren die Runde. Viele Menschen suchen nach verschiedenen Antworten. Und doch es gibt nur eine einzige zentrale Antwort: „Weil du die Dunkel noch nicht angenommen, verstanden und lieben gelernt hast, weil du ihr noch misstraust und ihren Beitrag zum großen Licht noch nicht nutzt.“

Und genau dabei hilft euch die Innere Göttin, wenn sie von der düsteren, schmerzhaften, herausfordernden und dämonischen Seite daherkommt.

 

 

Isis Totenreich Rückseite

Geistige Homöopathie

Wer den Herrn der Ringe kennt, weiß, dass am Ende der großen Schlacht um Mittelerde, da alles verloren zu sein scheint und die Dunkelheit überhand genommen hat, etwas Unvorhergesehenes, Erstaunliches und Wundervolles geschieht. Das entfesselte Heer der Toten schwebt über das Gemetzel auf dem Pellenor-Feld hinweg und berührt dabei jedes einzelne Wesen. Kein Soldat und Sklave des dunklen Herrschers überlebt diese Berührung. Sie sterben, während die lichtvollen Wesen durch diese Berührung mit Hoffnung erfüllt und geheilt werden. Wie ist das möglich?

Dies ist keineswegs die Ausgeburt eines fantasievollen Autors, sondern eine geistige Gesetzmäßigkeit, bei dem die Zeitlinie eine bedeutende Rolle spielt: Uralter Tod heilt heutigen Tod, uraltes Grauen heilt heutiges Grauen, uralter Verrat heilt heutigen Verrat. Es ist das Gesetz der Homöopathie, die geistig ebenso wirksam ist wie energetisch.

Das Heer der Toten (in der Geschichte) hatte vor 3000 Jahren ihrem König die Treue im Kampf gegen die dunklen Mächte geschworen. Doch als diese kam, flüchteten sie voller Angst in die Berge und überließen Land und Volk dem Untergang. Dort zwischen den grauen Klippen starben sie – und wurden niemals frei, da der König sie mit dem Fluch belegte, erst frei zu werden, wenn sie ihren Schwur erfüllt haben.

3000 Jahre später gab es also, als schon alles verloren schien, noch eine große Macht in Reserve: das Heer der Toten. Und genau diese Situation befindet sich auch in unserem Unterbewusstsein: uralte Gelübde und wiederholter Verrat, große Leben und grausame Tode, tiefste Weisheit und dunkelste Magie, größenwahnsinniger Hochmut und abgrundtiefe Schuldgefühle, gewaltige Bedrohung und der Mut der Verzweiflung. Das sind die dunklen und lichten Krieger unseres Unterbewusstseins, die in dieser Zeit ihre letzte Schlacht führen. Tief in uns selbst – und im Herzen der Gesellschaft.

Da brauchte es (in der Geschichte) ein paar unerschrockene Wesen (ein Mensch, ein Zwerg und ein Elf), die sich tief in das Reich der Toten begaben, um dort jene Hilfe zu finden, die die Lebenden so dringend brauchten. Und da die Toten noch eine eigene Rechnung offen hatten, ihren Schwur von damals zu erfüllen, konnte es nur ein Happyend geben.

Lieber ein Ende mit Schrecken
als ein Schrecken ohne Ende.

Spüre mal in diese Geschichte hinein. Alles dies bist du selbst: der alte König und die alte Dunkelheit, das Heer und die Flucht, das verzweifelte und das unerschrockene Wesen – ja, selbst diese Drei: der Mensch (Geist), der Zwerg (Ego) und der Elf (Seele).

 

 

Die Innere-Göttinnen-Heilbilder

https://shop.kristallmensch.net/innere-goettinnen-heilbilder-und-meditationskarten/

Sie helfen dir, die verschiedensten Facetten deines Lebens in dieser machtvollen Zeitenwende zu meistern. Sie werden als Göttin oder Dämonin sichtbar, wenn sie aufsteigen und Beachtung fordern: entweder als dunkler schmerzhafter Druck, bedrohliche, schicksalhafte Wendung oder als befreiende Erkenntnis, Inspiration und Heilung.

Im ersten Fall ist es die Dämonin, die aus der unterbewussten Vergangenheit, ja selbst aus dem Tod eigener vergangener Leben aufsteigt und sich klären, reinigen und wieder am Leben teilnehmen will. Im zweiten Fall ist es die innere Göttin, die aus der überbewussten Ewigkeit absteigt, um sich mit ihrer Zwillingsschwester, der Dämonin zu verbinden.

Gleichgültig, ob sie finster und lichtvoll daherkommen, gleichgültig, ob sie lächeln oder kalt und magisch blicken. Alles ist gut. Allein die Tatsache, dass sie da sind markiert den untrüglichen Beginn des goldenen Zeitalters.

Freunde dich mit Isis und dem Totenreich an, damit dein Leben wieder lebendig werden kann.

 

Und hier kann ihre Essenz, die selbst die Schwingungen von 2005 in Neuseeland noch in sich trägt, sehr unterstützen (zur Essenz habe ich demnächst eine fantastische Geschichte für euch).

 

Liebe Grüße für heute, lasst es sacken und durchfließen,

atmet senkrecht und haltet eure Herzen offen.

Sabine

 

 

Kristallmensch-Adventsschaufenster
https://shop.kristallmensch.net/aktionen/adventskalender/

Die Dunkel-Licht-Serie
Als Download:
https://shop.kristallmensch.net/webinaraufzeichnungen/die-dunkel-licht-serie/

Als USB-Box:
https://shop.kristallmensch.net/versandware/usb-boxen/

Isis-Kali-Gaia-Essenz
https://shop.kristallmensch.net/shop/essenzen/essenz/

Göttinnen-Shop
https://shop.kristallmensch.net/willkommen/goettinnen-shop/

Kongress Vereinigte Heilintelligenzen (LISA’s Geburt):
https://shop.kristallmensch.net/kongressvideo-vereinigte-heil-intelligenz/

 

Und wer sich traut: Ich Plus der Gesunde Tod
https://shop.kristallmensch.net/events/seminare/

(Diana schreibt: das beste Seminar, das ich je erlebt habe)
Ab Wochenende sind die Seminar buchbar

Vergesst nicht, den Adventscode im Warenkorb zu aktivieren.

 

 

4. Dezember Isis und die Anderswelten

Wir sehen dich

 

Isis und die Anderswelten

 

Hallo, ihr Lieben, einen weiteren guten Tag wünsche ich euch – mit eurer Inneren Göttin. Lernen wir sie heute in einer weiteren Facette kennen. Im Sonntagsbrief zum 1. Advent schrieb ich:

Die Innere Göttin ist jene weibliche Intelligenz, die uns nach Jahrtausenden des Unterdrückens und Entwertens aller weiblichen Kräfte, heute schmerzlich fehlt: die Bündelung jener menschlichen und übermenschlichen Fähigkeiten, die die extrem erschöpfte Welt wieder lebendig machen kann, ins Fließen, in den Flow bringt.

Von unten herauf: Kam Gott kommt von oben aus dem Licht herab, so kommt Göttin von unten aus der Dunkelheit herauf. Von unten heraufkommen kann bedeuten:

  1. Ahnendramen, Leid, Schmerz und Tod aus vergangenen Zeitalter steigen auf und wollen angenommen und geklärt werden
  2. Die Schätze der eigenen Seelenreise wollen entdeckt und zurückgenommen werden
  3. die Schätze und Sprachen der Naturwelten steigen auf und wollen wieder in unser Leben integriert werden

 

Auf 1 gehe ich morgen ein, auf 2 übermorgen. Heute betrachten wir 3. Eure Inneren Göttinnen sind also nicht nur Töchter der drei großen Mütter, sondern auch Schwestern der Tier-, Pflanzen- und Naturwelten. Die Innere Göttin ist die Schnittstelle zwischen euch Menschen und den Naturwelten, weil ihre Intelligenz alle Wesenszüge in sich bündelt.

Wenn du also schon seit Jahren mit Tieren, Pflanzen und/oder Naturwesen kommunizierst, dann ist deine Innere Göttin längst da. Auch wenn du von ihr bisher noch nix gehört hast. Dann hat sie bisher als Schnittstelle fungiert. Doch nun wird es Zeit, sie selbst als Persönlichkeit zu sehen. Oder nicht….?

Umgekehrt: Wenn du zu deiner Inneren Göttin zwar ein Gefühl hast aber, ihre Gegenwart noch nicht genügend fassen kannst – du also immer mal wieder an ihr zweifelst, dann fange an, innere Reisen mit Tieren, Pflanzen und Naturwesen zu machen. Hierbei kann Paik dir helfen:

 

Paik

 

Tipps

Beispiele zum Nutzen, den eure Inneren Göttin und die Naturwelten für euren Alltag haben, findet ihr bei Kristallmensch jede Menge:

In den Seminaren Geburt der Inneren Göttin und Die Rückkehr der Großen Familie
https://shop.kristallmensch.net/events/seminare/

im ET-Paket 4 Himmel und Erde
https://shop.kristallmensch.net/et-coaching-22-28/

im ET-Paket 7 Sieben Doppelströme
https://shop.kristallmensch.net/et-coaching-43-49/

in der Videoserie Die Dritte Haut:
als Stream: https://shop.kristallmensch.net/die-dritte-haut/
als USB-Box: https://shop.kristallmensch.net/usb-box-die-dritte-haut/

Dort in den Folgen zu den 7 Elementen führen wir Pflanzen, Bäume, Tiere, Naturwesen, Dämonen Engel, Göttinnen usw. auf, die Resonanz und Einfluss auf eure Wohnorte und Häuser haben – im Schlechten wie im Guten. Hier zwei Beispiele aus den Checklisten für die Elemente Erde und Wasser:

Checklistenausschnitt Element Erde

 

Checklistenausschnitt Element Wasser

Was es mit alledem auf sich hat?
Gönnt euch die Dritte Haut. Sie macht so vieles so klar…!

 

Unsere Innere Göttinnen verbinden uns mit Himmel und Erde. Wenn sie in uns wach wird, dann sind wir wieder in der Lage, mit den Menschen zu fühlen, mit den Tieren zu sprechen, mit den Pflanzen zu kommunizieren, mit den Elementen zu reisen und würdige Kinder der Erdenmutter zu sein. Und sie führen uns auf äußerst gewundenen Wegen zurück in unsere innere Gerade, wie wir auf dem folgenden Bild sehen – und in unserem Alltag erfahren können.

 

Passt auch zum Thema: Kennt ihr dies?

Über die Naturwelten:
https://kristallmensch.net/einfuehrung-in-die-naturreiche/
Apfeleiche https://kristallmensch.net/die-apfeleiche/

 

Die Lehrmeister

 

Und zum Abschluss

Ein befreundeter Arzt nutzt Kristallmensch-Bilder seit Jahren als homöopathisch wirksame Untersetzer, auf die er ein Glas Wasser stellt, es informiert, um es dann den Patienten als geistige Medizin zu verabreichen. Und viele wollen nichts anderes mehr als dieses Heilwasser.

Er schreibt: „Aina hat in der Kassenpraxis das Bild des gemarterten Jesus ersetzt. Auf diese Göttin blicken von der gegenüberstehenden Liege aus die Patienten, wenn ich sie in der Brustwirbelsäule einrenke – auf HERZHÖHE. Ich weise sie an, während der Behandlung in die Augen der Göttin zu schauen, was sie sie auch brav tun. Und irgendetwas inneres wundervolles passiert jedesmal…. – ach und im Krankenhaus atmen bereits vier Arztkolleginnen senkrecht ….!“

 

Die Innere-Göttinnen-Heilbilder

https://shop.kristallmensch.net/innere-goettinnen-heilbilder-und-meditationskarten/

Hier findet ihr auch das Bild von Aina in der Bildergalerie.

 

So, ihr Lieben, genug der Inspiration für heute. Morgen mittag komme ich euch dann mit der Inneren Göttin von ihrer düsteren Seite – so, wie sie mir am nächsten ist. Also tankt erstmal die lichtvolle Seite, damit ihr morgen stark genug für die andere seid …. kicher und ganz liebe Grüße.

Sabine

 

Und hier geht’s zum Kristallmensch-Adventsschaufenster

 

 

 

3. Dezember Emanuels Schwestern

Emanuels Schwestern

 

Wer ist die Innere Göttin?

Hallo, ihr Lieben. Immer noch geht es um die Frage, wer oder was die Innere Göttin denn eigentlich ist. So neu und ungewohnt sie uns erscheint, so uralt und tief verbunden mit uns ist sie. Betrachten wir sie hier mal von einer anderen Seite. Für diese Mitteilung habe ich mit Emanuel und Lisa Kontakt aufgenommen. Und natürlich kam dabei etwas heraus, was manche Gemüter an die Decke treiben – und mir wieder Minuspunkte einbringen – könnte. Riskieren wir’s!

 

Emanuel sagt:

Wir leben in der Dualität. Ja, auch ich. Hier hat jedes Wesen hat seine Zwillingsseele: Die Dunkle Seele hat den lichten Zwilling, die lichtvolle Seele den dunklen. Der dunkle Geist blickt in sein lichtvolles Gegenstück, der lichte Geist spiegelt sich im dunklen.

So ist es mit dem  Guten und dem Bösen: Jesus hat seinen dunklen Zwilling in Judas. Und Judas hat seinen lichten Zwilling in Jesus. Christus hat seinen dunklen Zwilling in Luzifer. Und Luzifer hat seinen lichten Zwilling in Christus.

Gott steht dem Dämon gegenüber, blickt in das eigene verzerrte Antlitz – und lächelt. Und genauso verhält es sich mit Göttin und der Dämonin.

So ist es mit dem Männlichen und dem Weiblichen: Der Mann hat seinen weiblichen Zwilling und die Frau ihren seine männlichen. Und dies nicht nur als Gegenüber in der Partnerschaft, sondern in erster Linie in sich selbst.

Vor 2000 Jahren ritt Jesus nach Jerusalem, um seine Braut zu holen. Jerusalem – das war die Menschheit selbst, die verlorenen Kinder oder auch: meine kleine Schwester. Im folgenden Zeitalter der Fische machte der Geist seine tiefste Erfahrung. In dieser dunkelsten aller Zeiten sind die lichtvollen Seelen der Menschen gereift.

Was einst Jesus und Jerusalem waren, sind heute Christus und die Innere Göttin, jene aus tiefer Finsternis von Tod, Krankheit und Schmerz auferstandene Dämonin, die du LISA nennst und heute deine Innere Göttin ist – meine Schwester.“

 

Rufe deine Innere Göttin

Also, nutze gerade diese Adventszeit, da Christus den Menschen wieder so nah ist, seine Schwester, deine Innere Göttin einzuladen, Teil deines Leben zu werden. Eine intensive und konsequente Möglichkeit hast du über die Jahreswende im Lichtpunkt: https://shop.kristallmensch.net/geburt-der-inneren-goettin-3/  Aber du hast auch unbegrenzt viele andere Möglichkeiten, dies zu tun. Schau vielleicht auch hier: https://shop.kristallmensch.net/willkommen/goettinnen-shop/

 

 

LISA fasst sich tabellarisch:

Sie ergänzt Emanuel so:

Licht- und Schattenseele sind Bruder und Schwester
Sie kennen einander gut, obwohl sie vollkommen unterschiedlich sind.
Sie unterstützen einander, obwohl jeder das Gegenteil des anderen anstrebt.
Sie lassen dem anderen den Vortritt, wenn sie selbst nicht weiterkommen.
Sie entfernen sich voneinander auf dem langen Weg der Vereinigung.

Sie lieben einander, doch niemand versucht, den anderen zu überzeugen.
Sie fühlen miteinander, doch niemand versucht, den anderen zu retten.
Sie sind aneinander gebunden und verlieren sich doch ständig aus den Augen.
Sie verschmelzen nach Zeitaltern wieder, ohne einander zu erkennen.

Gemeinsam stiegen sie ab. Er herrschte und sie brachte Opfer.
Gemeinsam steigen sie auf. Er opfert und sie herrscht.

 

Tipp: Betrachte deine Partnerschaften

In diesen Hinweisen von Lisa ist viel provokativer Sprengstoff und viiiel entspannende Erkenntnis, wenn du dich öffnest. Tipp: Hier hilft die Dunkel-Licht-Serie enorm, insbesondere die Folgen 23 und 24.

 

Morgen setzen wir dieses Thema fort. Heute sende ich euch ermunternde, liebe- und kraftvolle Grüße aus einem Lichtpunkt unter blauem Himmel und warmer Sonne.

Sabine

 

Hier gehts zum Kristallmensch Advents-Schaufenster

 

2. Dezember ET

 

2_Maria_Der freie Fluss

Dieses ErinnerMich stammt aus ET41
Der Satz von Maria stammt aus meinem ersten 21-Tage-Prozess, den sie bewacht hat.

 

Hallo ihr Lieben. Heute beginnend – und jeden Tag bis zum 24. Dezember – findet ihr hier einen Gruß aus meiner Werkstatt: ein kleines Erinner-Mich, ein Bild und/oder eine Geschichte – und dazu Tipps zu jenen Produkten, die ich für und mit euch in den letzten 10 Jahren entwickelt habe.

 

Ich beginne mit ET
Warum?
Weil es den ganzen Sonntag geregnet hat und der Zoobesuch ins Wasser fiel.

Plötzlich hatte ich einen freien Tag. Dieser Umstand versetzte mich in eine ganz und gar entspannte Situation, in der ich endlich mal Dinge tun konnte, zu denen ich sonst nicht komme. Nein ….. nicht Stricken, Häkeln oder Filme schauen, sondern kleine Baustellen im Netz abschließen, noch nicht fertiggestelltes Layout schleifen und noch bestehende Lücken füllen. Das ist meine Art zu stricken. Und ich liebe es, wenn ich dabei Zeit und Muße habe.

Warum? Weil mich diese meditative Arbeit noch einmal mit allen Energien der Projekte und Produkte durchströmt, die teils vor Jahren gemeinsam mit euch entstanden sind. Den halben Tag saß ich im ET-Strom und es war Zell-Wellness pur.

 

Und was hat ET nun also mit der Göttin zu tun?
Ganz einfach:
Gott hat die Mysterien vergraben und Göttin buddelt sie wieder aus.

 

Und jetzt bin ich gespannt, ob ich dies zu euch rüber transportieren kann. Los geht’s:

Es begann mit der Neuordnung der ET-Startseite
https://shop.kristallmensch.net/et/
Neue Bilder, klarer Überblick und schöne Feedbacks

 

Und dann kamen die Titelbilder der 7 ET-Pakete,
die ich heute in aller Ruhe und mit viel Freude entwickelt habe.
Wenn ihr zu den ET-Seiten hüpfen möchtet, klickt einfach auf das Bild.

 

ET1-7-Banner

ET-Paket 1  Sieben Körpersysteme  ET1-7

In den ersten sieben Folgen tauchst du in die magische Kraft deiner sieben Körpersysteme. Du lernst ihre wundervollen, mit allen Welten verknüpften Intelligenzen kennen, überwindest Grenzen von Unwissenheit und Ohnmacht – und kultivierst einen völlig neuen, heilsamen und selbstverantwortlichen Umgang mit deinem Körper. Wie sehr dein Körper von den geistigen Eltern und Geschwistern durchdrungen und behütet ist, siehst du auf dem Bild – und erlebst es in deinem ET-Studium.  Umfangreiches Update für Fachleute – verständlich und transformativ für Laien

 

ET8-14-Banner

ET-Paket 2 Sieben Zellebenen  ET8-14

Lerne hier die außerordentliche und einzigartige Intelligenz deiner Körperzellen kennen. Jede einzelne deiner Myriaden Zellen besteht aus sieben Ebenen. Diese zu kennen bedeutet: lang gehütete Geheimnisse zu enthüllen, Antworten auf Fragen, Lösungen für Probleme und Heilung für Krankheit zu finden, die du draußen vergeblich gesucht hast. Neue Ein- und Ausblicke für Fachleute und Laien – verständlich und transformativ

 

ET15-21-Banner

ET-Paket  3  Sieben Aurafelder  ET15-21

Tauche hier in die Welt deiner Aura ein. Natürlich besteht auch sie aus sieben Aurafeldern  (Auraschichten oder Aurakörpern). Jede einzelne davon ist eine Lichtbibliothek mit den Aufzeichnungen deiner langen Reise über die Erde. Öffne sie, beginne zu lesen, dich selbst zu entdecken und zu erinnern! Update für Fachleute – verständlich und transformativ für Laien

 

ET22-28-Banner

ET-Paket 4  Himmel und Erde ET 22-28

Hier überschreitest du den Horizont deines Menschseins und verbindest deine Körpersysteme, Zellebenen und Aurafelder mit Himmel und Erde. Dabei führen dich sieben Tiere, sieben Bäume und sieben Erzengel auf sicheren Wegen – zu Christus Emanuel, der dir den Schlüssel deines Lebens zurückgibt. Hier werden Fachleute zu Schülern – und Patienten zu Fachleuten.

 

ET29-35-Banner

ET-Paket 5  Sieben Chakras  ET29-35

Hier tauchst du in die Welt deiner Chakras und schaust dir sieben Wochen lang die geheimnisvollen Verknüpfungen zwischen ihnen und deinen Gedanken an. Hier erfährst du, dass die guten alten Kegelchakras inzwischen zu Kugeln geworden sind – und in ihrer Vollkommenheit das Vereinigte Lichtfeld bilden. Neuigkeiten für Fachleute – leicht erklärt für Laien.

 

ET36-42-Banner

ET-Paket 6  Sieben Doppelchakras  ET36-42

Es beginnt zunächst verwirrend. Wer hat je etwas von Doppelchakras gehört? Auch sie sind ein Phänomen der Zeitenwende: eine uralte Verknüpfung, die erst jetzt aktiv wird. Warum? Um eure Chakras und Körpersysteme wieder mit Kosmos und Planet zu verbinden. Die Rückkehr ins kosmische Menschsein beginnt hier. Ein mächtiges Update für Fachleute, Laien und Menschen ….

 

ET43-49-Banner

ET-Paket 7  Sieben Doppelströme  Kosmos und Planet  ET43-49

Dieser letzte ET-Zyklus nimmt dich mit auf eine Reise in die 28 Bewusstseinszentren deiner kosmisch-planetarischen Achse. Hier offenbart sich das Wissen der Meister und ihre Fähigkeiten, allgegenwärtig und allumfassend zu wirken. Ein verwurzelnder und krönender Abschluss auf deiner Reise – und endgültige Rückkehr zu dir selbst! Das Ende esoterisch-spiritueller Dogmen – der Beginn eines zutiefst gelebten Lebens

 

Wenn ich euch damit Appetit gemacht habe,
dann vergesst bitte nicht, den -25% Adventsrabatt zu nutzen:

Gutscheincode: Adventskalender2018

 

Auch die ET-Broschüre ist erst vor Kurzem fertig geworden: ET-Broschüre. Sie führt euch gründlich und ausführlich durch alle 49 Folgen hindurch. Hier könnt ihr sie euch downloaden.

 

Änderungen bei ET ab 2019

Ab 7. Januar 2019 wird es keine ET-Einzelfolgen mehr geben, sondern nur noch 7-er-Pakete. Wer sich bisher nur Einzelfolgen gekauft hat, hat jetzt die Gelegenheit, die Sammlung für -25% zu vervollständigen. Gleichzeitig werden wir auch ET auf USB-Stick bringen und am Stück anbieten.

 

So, ihr Lieben, das war’s für heute. Bitte, stellt mir hier eure Fragen zu ET, wenn ihr welche habt. Ich beantworte sie sehr gern und freue mich, wenn alle daran teilhaben.

 

Ganz liebe Grüße und bis morgen

Sabine

 

 

Adventsgrüße, Adventsschaufenster und die Innere Göttin

Adventsbild 2018

Sonntagsbrief 2.12.2018

 

Adventsgrüße, Adventsschaufenster
und die Innere Göttin

Ein Rückblick hilft, das Hier-und-Jetzt zu erfassen

Ein Rückblick

Hallo ihr Lieben, die heilige Zeit nähert sich mit Siebenmeilenstiefeln. Und doch ist alles irgendwie anders als in den Jahren zuvor. Nicht mehr ganz so heilig…? Lockerer, irdischer, chaotischer und gleichzeitig entspannter…? Schwer zu sagen. In solchen Momenten ist hilfreich, zurück zu blicken auf die letzten Monate, vielleicht sogar Jahre. Und genau das möchte ich hier einmal tun. Für mich und für euch, die ihr mich zum Teil schon seit Jahren begleitet. Und ich euch.

Wenn ich also auf mein 2018 zurückblicke, dann begann dies mit der ganz entschiedenen Aufforderung, mein Unternehmen, mich selbst, meine Zielsetzungen und inneren Ausrichtungen gründlich in Frage zu stellen. Es verlief in diesem Sinne mit großen Umwälzungen sowohl im Team als auch in meiner eigenen Identität. Plötzlich war ich nicht mehr (nur) „geistige Lehrerin“ und „Gründerin von Kristallmensch“, sondern … hm … irgendwas anderes auch.

Plötzlich gab es nichts Neues mehr, das noch der Übermittlung bedurfte, sondern es ging einfach nur ums Reset: vier Gänge herunterschalten, aus voller Fahrt in‘s gemächliche Rollen, auslaufen lassen – und dann mal schauen was kommt – ob überhaupt noch etwas kommt.

Und es kam viel. Jeden Tag etwas Neues, jede Woche eine andere Perspektive, jede Nacht neue Inspirationen und Erkenntnisse – und dennoch: wenig Umsatz. Und dies meine ich nicht in Bezug auf Geld und Wirtschaft, sondern auf die Fähigkeit, Impulse umzusetzen und in diese Welt zu bringen.

Manchmal fühlte sich dieses Jahr an wie volle Beschleunigung und danach volles Abbremsen. Dementsprechend fühlte sich mein inneres Getriebe (Mein Auto Bin Ich) manchmal ziemlich ausgeleiert an.

Eben habe ich die Newsletter und Sonntagsbriefe der letzten Monate quergelesen, um einen Faden für den heutigen Sonntagsbrief zu finden – und einige gründliche Aha-Erlebnisse. Vielleicht habt auch ihr Lust, da noch mal reinzuschauen – und auch euer Leben Revue passieren zu lassen. Fakt ist: Ja, dieses Jahr war eine Phase des gründlichen Aufräumens und der andauernden, nicht enden wollenden Impulse für die Zukunft.

https://kristallmensch.net/willkommen/unser-newsletter-archiv/

 

Was ist anders?

Natürlich fragen wir uns, welche Kräfte – von den astrologischen einmal abgesehen – zurzeit herrschen – auf der einen Seite unseren Lebensumsatz so mächtig beschleunigen (alter Schmerz raus, neue Freude rein oder umgekehrt: alte Freude raus, neuer Schmerz rein) und auf der anderen Seite nichts anderes zulassen als Aufräumen?

 

Die Vermutung liegt nahe:
Es kann nur eine weibliche Kraft sein

Denn Aufräumen war noch niemals Männersache – weder für die maskulinen Frauen noch für die maskulinen Männer. Und ja, es ist die kosmisch-planetarisch-galaktische Verstärkung der natürlichen weiblich-hausfraulich-mütterlichen Fähigkeit, dort Ordnung zu schaffen, wo sich Chaos angesammelt hat, dort Entspannung zu verbreiten, wo sich Anspannung und Verhärtung entwickelt haben, dort zu beschleunigen, wo sich Lethargie und Resignation ausgebreitet haben, dort Heilung zu erzeugen, wo alle Formen physischer und psychischer Krankheiten bereits in die chronischen Bereiche abgesunken ist.

In diesem Sinne fließen meine heutigen Adventsgrüße im Namen des Christus und der großen Mutter zu euch. Wer bin ich? Wie komme ich dazu?

 

Vom Atheisten über Jesus zur Inneren Göttin

Für diese Inkarnation habe ich einen religionsfreien Haushalt gewählt und wurde daher als Kind und Jugendliche auch nicht von kirchlichen Dogmen, Beichten und regelmäßigen Gottesdiensten eingeschüchtert. Als kleiner gesunder Ignorant glaubte ich nicht an Gott, sondern nur an das, was ich in meinem Innersten sehen konnte. Und daran glaubte wiederum sonst niemand. Jesus hielt ich für eine wunderschöne Märchenfigur, so wie den Prinzen bei Dornröschen. Also schlug ich mich erst einmal 40 Jahre mit meinen menschlichen Kräften durchs Leben.

Und dann veränderte sich alles schlagartig, als ein alter Bekannter wieder in mein Leben trat: Jesus. Unter dem Namen Emanuel. Da war er also, der Prinz, küsste mich wach und führte mich viele Jahre lang durch die Dornenranken hindurch in meine innere Freiheit. Mehr darüber findet ihr hier https://kristallmensch.net/sabine-wolf/ – unter „Sabines Geschichte“ und „Wer ist Lisa?“

Von 40 bis 55 wurde ich dann von allen möglichen männlichen Meistern und Geistern ausgebildet, um die tiefe Verbindung zwischen Licht und Dunkelheit zu erfassen. Auf dieser Grundlage entstand die Kristallmensch-Schule. Für viele Menschen wäre dies Grund genug, den alten Lehrern dankbar zu sein und treu zu bleiben.

Doch das Leben geht weiter. Dankbar war ich, treu nicht. Nur mir selbst. Und dennoch: Nicht ich habe mich von ihnen abgewendet, sondern sie haben mich auf eine Reise geschickt. Im November 2005 begegneten mir in Neuseeland die drei Großen Mütter: Isis, Kali und Gaia. Genau zur Zeit meines Aufenthalts dort (Oktober bis Dezember) verknüpften sie am Südpol ihre galaktischen, kosmischen und irdischen Frequenzen und prägten diese als ein neues Kraftfeld in die Erde ein. Natürlich war mir dies zu der Zeit und an dem Ort nicht bewusst. Ich atmete einfach in diesem frischen extrem-femininen Kraftfeld, ohne es zu ahnen.

Erst Jahre später merkte ich, dass nun die weiblichen Meister und Geister ihre männlichen Kollegen an meiner Seite völlig abgelöst hatten. Die deutlichste Erfahrung in dieser Hinsicht war die Begegnung mit Lisa während der 18-monatigen Phase meines Tumors und ihre erfolgreiche Geburt während der erfolgreichen Operation. Ohne sie wäre ich am 5. November 2015 gestorben. Dieser Termin stand als eine Möglichkeit fest. Auch dies wurde mir natürlich erst später klar.

Und warum bin ich mit diesem Riesentumor nicht gestorben? Weil ich offensichtlich – auch dies wurde mir erst später klar – unbewusst und daher ohne große Skrupel die Seite gewechselt hatte: von den maskulinen zu den femininen Lehrern gewandert, von Gott nach Göttin konvertiert – einfach meinem inneren Antrieb, der weitergehen wollte, gefolgt bin.

Und warum schreibe ich euch das? Nun, weil ich ziemlich sicher bin, dass sich mein Weg gar nicht so sehr von eurem unterscheidet. In der Essenz. Und dass ihr aus dieser Beschreibung auch einiges für euch selbst herausziehen könnt, was euer Hier-und-Jetzt stärkt.

 

Teichgoettin

 

Was also ist eine Innere Göttin – nicht?

Keine neue Weltanschauung, keine neue Religion und keine Sektiererei. Ebenso wenig der Ausdruck einer psychischen Krankheit oder irgendeiner Form von missionarischem Übereifer oder Weltverbesserungs-Manie. Die Innere Göttin sieht das ganz cool: Wer sie annimmt – gut. Wer es jetzt nicht tut, wird es später machen

 

Eine Innere Göttin ist

jede weibliche Intelligenz, die uns nach Jahrtausenden des Unterdrückens und Entwertens aller weiblichen Kräfte, heute schmerzlich fehlt. In unserem persönlichen Leben ebenso wie in der Gesellschaft. Es ist die Bündelung jener menschlichen und übermenschlichen Fähigkeiten, die die extrem erschöpfte Welt Gottes wieder lebendig machen kann, ins Laufen bringen, ins Fließen, in den Flow. Dieses Wesen ist Teil der höheren Natur eines jeden Menschen. Es erwacht dieser Tage in uns, um aufzuräumen, zu durchlichten, zu trösten, zu reinigen, zu heilen – und manchmal auch das zu zerschlagen, was nicht heilbar ist (z.B. politische, kirchliche und gesellschaftliche Strukturen). Da mangelt es ja nicht an Beispielen, draußen in der Welt, wo noch an vielen Stellen verbissen um den Erhalt der alten maskulinen Macht gekämpft wird.

 

Die Innere Göttin
ist die “bessere Hälfte” unseres Lebens, 
die uns in der letzten Zeit bitter gefehlt hat:
die planetarisch-schamanische Hälfte von Gott.

 

Noch ein Bild zum Verständnis: Kommt Gott kommt von oben herab (er symbolisiert den Nordpol und unser Überbewusstsein, die Liebe), so kommt Göttin von unten herauf (sie steht stellvertretend für den Südpol und unser Unterbewusstsein, die Angst).

Doch auch Angst beinhaltet Liebe. Und auch Liebe beinhaltet Angst. Alle Pole kehren sich um: Was als Liebe begann, wurde in den letzten Zeitaltern zu Angst. Und was als Angst beginnt, wird nun in der Zeitenwende zu Liebe. Alles geht in die Drehung.

Die eigene Innere Göttin können wir uns als eine Tochter der drei großen Mütter vorstellen. Kommen die Mütter, dann sind auch die Töchter nicht weit. Sie stehen in Beziehung mit jenen Welten, zu denen die großen Väter keine Verbindung haben. So sind sie auch Führerinnen durch die Tier-, Natur-, Traum- und Anderswelten sowie durch die Ahnenreiche. Und hier kann ihre Essenz, die selbst die Schwingungen von 2005 in Neuseeland noch in sich trägt, sehr unterstützen.

Unsere innere Göttin verbindet uns mit Himmel und Erde. Wenn sie in uns wach wird, dann sind wir wieder in der Lage, mit den Menschen zu fühlen, mit den Tieren zu sprechen, mit den Pflanzen zu kommunizieren, mit den Elementen zu reisen und würdige Kinder der Erdenmutter zu sein.

Die Geburt der Inneren Göttin heilt gespaltene Psyche, verwundete Kindheit und tiefe Existenzängste. Von selbst, wenn wir diese manchmal wirbelnde, manchmal fordernde Kraft hereinlassen. Sie sind die machtvollsten Geisteskräfte, die zurzeit auf Erden wirken. Nehmt Kontakt auf. So öffnen sich innere Tore zu ihnen. Sie wirken und zeigen sich auf unterschiedlichste Weise. Lernt sie kennen. Hier habe ich meine Erfahrungen für euch zusammengestellt.

https://shop.kristallmensch.net/willkommen/goettinnen-shop/

 

Nuri_Dezember

 

Dies ist das Dezember-Bild in unserem Göttinnenkalender. Wir haben ihn aus dem Programm genommen, schicken ihn euch aber gern zusammen mit eurer Bestellung. Nuri findet ihr auch hier:
https://shop.kristallmensch.net//innere-goettinnen-heilbilder-und-meditationskarten/

 

Kinder und Tiere

Wie sehr diese Göttinnen-Präsenz in unserem Feld wirkt, zeigen uns die Kinder und die Tiere. Hier in Wennigsen gibt es bereits einige siebenjährige Mädchen, die die Namen von Isis, Kali und Gaia voller Begeisterung durch die Straßen brüllen und damit das Feld verändern. Hunde und Katzen werden ganz närrisch, wenn eine Göttinnen-Karte am Boden liegt. Sie versuchen, sich in diese Energie hineinzugraben, wühlen darin herum, legen sich darauf, schnurren und schlafen ein.

Doch auch das Gegenteil konnten wir z.B. auf der Messe beobachten: Menschen, die sehr verschlossen sind oder noch alte spirituelle Dogmen verbreiten, sprangen beim Anblick der Göttinnen-Karten entsetzt zurück und hielten schützend ihre Hände vor sich. Klarer können die Zeichen kaum sein. Tatsächlich ist die Göttin ein Wesen, das in dieser Zeit extrem polarisiert: die ultimative Entweder-Oder-Frage: No oder Go? Öffnung oder der Verschlossenheit?

 

Die Zeit der Inneren Göttin ist gekommen.
Für alle.

So, ihr Lieben, auch in der nächsten Zeit werde ich euch mit den Göttinnen noch ein wenig auf den Fersen bleiben, um euch zu helfen, diese wunderbare Macht auch in euch lebendig zu machen. Egal wie ihr sie nennen wollt. Wer dies nicht möchte, möge mich einfach abhängen und sich vom Newsletter abmelden. Und wer dies möchte, schaut in der nächsten Zeit immer einmal wieder unter Blog Aktuell, wo ich euch verschiedene Schichten und Geschichten der inneren Göttin nahebringen werde. https://kristallmensch.net/blog-aktuell/

 

Hier und jetzt zum Abschluss kommt der ultimative Hinweis
auf unser Advents-Schaufenster 2018.

https://shop.kristallmensch.net/aktionen/adventskalender/

Und hier sind die Seminartermine 2019 zu finden:

https://shop.kristallmensch.net/events/seminare/

 

 

Viele Leser haben Kristallmensch in diesem Jahr den Rücken gekehrt. Nicht jeder ist bereit, sich Herausforderungen, Provokationen und Veränderungen zu stellen. Nicht jeder mag es, wenn sein „alter Guru“ plötzlich einen anderen Kurs fährt. Aber das ist das Leben.

Ein Phänomen, das ich schon öfter erlebte, wenn ich mich verändert habe. Und gleichzeitig kamen jedes Mal sehr viel mehr neue Leser. In diesem Sinne danke ich euch allen – sowohl den Gegangenen als auch den Gekommenen – von ganzem Herzen für die Begleitung durch dieses spannende und manchmal kaum auszuhaltende Jahr 2018.

 

Genießt die heilige Zeit
und schenkt der Welt euer diamantweiß-gold-silbernes Herzlicht.
Überlasst es nicht nur Christus, sondern seid selbst Christusse
zusammen mit eurer Inneren Göttin.

Ich grüße euch von Herzen
und wünsche euch eine schöne Adventszeit.

Sabine

 

 

Advent

Adventsbild 2018

 

Hallo ihr Lieben. Ich sende euch einen Gruß von Herzen. Sonntag ist der erste Advent. Im letzten Jahr haben wir an dieser Stelle einen gewaltigen täglichen Arbeitsaufwand betrieben, 24 Portionen aus 5 Themen für euch live produziert und “frisch angerichtet”. Mit dem Ergebnis, dass ihr ein Jahr lang davon profitieren konntet, da die Portionen dafür groß genug waren. Dieses Jahr machen wir es uns und euch einfacher.

 

Schaut hier in unser Advents-Schaufenster

 

Nach einer längeren Pause werde ich mich in den kommenden Tagen und Wochen wieder öfter mal bei euch melden. Ich freue mich schon darauf und bereite einiges dafür vor. Für heute sende ich euch erstmal liebe Grüße und wünsche euch ein schönes Wochenende. Bis bald im Sonntagsbrief. Sabine

 

 

Heute Abend Online-Interview: Tod ist Liebe

Hallo ihr Lieben, heute Abend um 20 Uhr startet mein Interview mit Sabine Reiner im Traum-Selbstheilungs-Kongress. Für 24 Stunden kostenfrei. Anschließend im kostengünstigen und mit vielen interessanten Beiträgen gespickten Kongresspaket.

Tatsächlich sind Trauma und Tod ein wichtiger Themenkomplex, der noch die nächsten Jahre immer weiter an die Oberflächen unseres Bewusstseins drängen wird – und Rechenschaft von uns fordert sowie Versöhnung, Heilung und Frieden anbietet. Denn auch dieses dunkle Thema will ins Licht. So wie wir alle.

Und wie wenig Schulmedizin und Schulpsychologie sowie andere etablierte Einrichtungen und Beratungsgremien uns dabei helfen können, haben wir in den letzten 30 Jahren erlebt. Also müssen wir eigene Wege finden. Jeder den eigenen. Doch dafür gibt es inzwischen viel und sehr unterschiedliche Hilfe und Unterstützung. Zum Beispiel hier.

Schaut hier und meldet euch an:
https://kristallmensch.net/events/kongresse/online-kongresse/

Habt tiefe Einsichten und Freude!
Liebste Grüße an euch alle
Sabine

Zeitgeist November

Nuri

Ein neues Mitglied in der Kristallmensch-Orakelfamilie
Nutzt den Einführungspreis

https://shop.kristallmensch.net/innere-goettinnen-heilbilder-und-meditationskarten/

 

Sonntagsbrief 11.11.2018

Zeitgeist November

Gedanken und Beobachtungen

Hallo ihr Lieben, nach einer Pause von zwei sonntagsbrieffreien Sonntagen flattert euch heute mal wieder ein Gruß aus dem Lichtpunkt ins Haus. Wie geht es euch? Was ist los? Bei euch? In dieser Welt? Im Lichtpunkt? Meine Kurznotiz vom 2. November hat eine Flut beglückter Kommentare ausgelöst.

Ich schrieb:…..nach Tagen, an denen die Arbeit wie ein gut geöltes Uhrwerk lief, begann der heutige Tag damit, dass mir die Zahnpasta aus der Hand fiel – direkt auf den nackten Zeh, anschließend rutschte mir die Brille aus den Fingern, dann der Teebeutel.

 Später goss ich den Kaffee über den Tisch statt in die Tasse ….. Am Computer starrte ich minutenlang auf die Mattscheibe und versuchte, zwischen Formulierungen und der Frage zu sortieren, ob ich überhaupt schon wach und aufgestanden bin, oder vielleicht noch schlafe …..

Dann viele Stunden Herumdösen in der Küche beim Zupfen von Ebereschenbeeren, auf dem Wochenmarkt, wo ich die Marktfrauen am Honigstand, am Gemüsestand und am Eierstand bei der Bezahlung durcheinanderbrachte, einfach, weil ich den ersten Geldschein zurückzog und sagte, ach, ich habe es auch passend ….. Dies hatte drei Mal katastrophale Folgen. Die Honigfrau rannte mir sogar später quer über das Gelände nach, weil sie meinte, sie hätte mir zuviel Geld abverlangt. Hatte sie nicht. 

 Zuhause verwirrtes Dösen in der Sonne …. und am Abend das gleiche: heruntergefallene Gegenstände, angeschlagene Zehen und vorbeigekippter Tee. Hm, ich glaube, unsere Systeme werden gerade wieder mal empfindlich hochkalibriert…. Vermutlich geht es euch ähnlich: Willkommen im Club der Aufsteigenden.

Das ist also los. Auch meine Frage im letzten Sonntagsbrief: „…sind wir eigentlich schon gestorben und haben es nur noch nicht gemerkt?“ wurde begeistert aufgenommen. Niemand weiß genaues, aber es ist okay, so wie es ist.

 

Goldene Oktobertage und
diamantweiß-silberne Oktobernächte

Die drei großen Mütter lassen grüßen. Still und heimlich wurden uns Wochenlang die Lichtpixelchen der Neuen Zeit eingetrichtert: neuer klarer Geist (diamantweiße Schwingung) ins Hirn, tief empfundene, entspannte Lebensfreude (goldene Schwingung) ins Herz und die instinktiv empfundene Geborgenheit (silberne Schwingung) im Bauch. Über den Atem strömt es herein, durch das Licht, über die Haut und die Augen. Selbst über die Ohren, die beginnen, feinere Geräusche zu hören.

Die Menschheit mutiert zu neuen Kindern: hypersensibel, aufgeschreckt und gleichzeitig in den Armen unsichtbarer Ammen in Sicherheit gewogen.

 

Meine Beobachtungen der letzten Wochen:
Die Ahnen kehren zurück.

Nicht ihre dunklen Schatten und unerlösten Kräfte, sondern ihre lichtvollen Potenziale, die sie bisher nicht nutzen konnten, weil ihre Lebensraumzeit keine Möglichkeiten bot, ihre verborgenen Fähigkeiten, die zu ihren Lebezeiten verpönt oder nicht gefragt waren, und ihre Erfahrungen, die sie auf ihren Seelenreisen gemacht haben, aber bis heute nicht nutzen konnten. Und das gilt nicht nur für Ahnen der heutigen Biofamilie, sondern auch Familien aus anderen Leben – für Ahnen aus der Menschheit: große Seelen, die große Bedeutung hatten – zumeist auf den dunklen Seite – und heute, seit sie gestorben sind, nicht wissen, wohin mit ihren gewaltigen Erfahrungsschätzen.

Wohin mit all meinen Schätzen, fragen die Ahnen.
Zu den Erben natürlich, sagt das Leben.

Zu euch also. Parallel dazu geschieht der Aufstieg eigener Erfahrungen aus den untersten Etagen unseres Bewusstseins. So tief, so fremd und so weit weg von uns, dass sie nicht als Drama-Themen, Alptaum-Gestalten oder konkreten Handlungsdruck erscheinen, sondern als breiige Masse. Mal fester, mal lockerer, mal grau und bedrohlich wirken, mal lichtvoll und erheiternd.

 

Ich Plus Der gesunde Tod

Das erleben wir hier gerade im Seminar Ich Plus Der gesunde Tod, wo uralte Verträge mit Tod und Teufel zu erneuern und dem Aufstieg anzupassen sind, wo Sternenbewohner vor Jahrtausenden aus abgestürzten Raumschiffen hier gestrandet sind und seitdem völlig orientierungs- und perspektivlos durchs Leben stolpern, wo Kinder in Familien von Lügnern und Betrügern aufwachsen und ihr Feld von totgeschwiegenen Toten verklebt ist, wo Endlosschleifen im Familiensystem herrschen und Wandlung fordern, obwohl diese nach menschlich-seelischem Ermessen überhaupt nicht möglich ist.

Und das faszinierende ist: so hässlich und aussichtslos die Situation am Anfang aussieht, so sehr und lange die Menschen unter ihr gelitten haben, so locker lässt sie sich schließlich lösen und in die Drehung bringen. Wie? Einfach durch die Zeitenwende selbst. Auch hier muss nicht gearbeitet werden, sondern einfach nur der Sinn verstanden, der hinter allem liegt (was natürlich nur geht, wenn wir für die Dunkelheit offen sind). Tatsächlichen erleben wir es hier immer wieder: das Verstehen des Sinns von abgrundtiefer persönlicher Dunkelheit durchlichtet rasch, sanft und machtvoll – und: bringt ersehnten Kräfte ins Leben, die Jahrelang vergeblich draußen gesucht wurden.

In jedem Fall und immer begleiten uns die diamantweiß-gold-silbernen Schleier der Göttin, die auf diese Weise in unserem Leben aufräumt. Nein, es muss kein 18 Monate alter Tumor sein, der die innere Göttin hervorlockt. Es kann völlig entspannt über die Bühne gehen.

 

Die graue Wenn-Dann-Beziehung

 Kundalini überreizt

Lunaria schreibt hierzu über einen spannenden Artikel über den November-Neumond, und erwähnt jene Dramaprogramme, die Wandlung bisher mit sich gebracht haben, weil wir Wandlung mit Drama gleichgesetzt haben. https://lunaria.at/zeitqualitaten/

Diese Wenn-Dann-Programme (wenn Wandlung, dann Drama) haben sich durch die eingestrahlten Lichtqualitäten der letzten Monate weitgehend gelöst. Nur deshalb kann der Tiefenaufstieg stattfinden. Wären solche Zellprogramme heute noch aktiv, dann müsste zwei Drittel der Menschheit in diesen Wochen in die Psychiatrie eingewiesen werden.

Es könnte alles ganz leicht sein, indem wir uns einfach treiben lassen. Dennoch geschehen psychische Dramen heute nur noch (und verstärkt), wenn wir uns übermäßig anstrengen, wenn wir glauben, wir müssten alles selbst in die Drehung bringen. Wenn wir „spirituellen Licht-Liebe-Gott-Matrix-Vorgaben“ folgen, die unserem wahrhaft gelebten Leben völlig widersprechen. Wer drei spirituellen Lehrern folgt und sich auf drei verschiedene Weisen dem Nur-Licht und Nur-Aufstieg widmet, ohne die gesunden, ausgleichenden Kräfte von Abstieg und Dunkelheit, dem kann ohne weitere die Sicherung durchbrennen.

Vereinfacht ausgedrückt: Wenn wir dieser Tage zu viel Licht wollen (es ist ohnehin mehr da, als unser menschlicher Verstand wahrnehmen kann), dann kann es sein, dass uns das Leben herunterpegelt, wenn nötig durch Umkippmomente, in denen plötzlich gar nichts mehr geht. Und dann kann die Psychiatrie tatsächlich ein heilsamer Ort sein, der Demut und wiederankommen im Körper verlangt.

Also: Wenn ohnehin schon so viel Licht in euren Feldern ist – und das ist es definitiv – dann versucht bitte nicht, noch mehr reinzubringen. Dann könnte eine Kundalini-Überhitzung euch dazu bringen, ein halbe Stunde zu brauchen um euch die Schuhe zu binden.

 

Baqi

 

Der November ist der Beginn der dunklen Zeit.

Selbstmordmonat Nummer Eins laut Statistiken. Wer die dunkle Zeit nicht mehr ertragen will, geht jetzt. Gleichzeitig öffnen sich am 15.11.  wieder alljährlich die Tore des Äthertempels Shambhala, der die Erde einen Monat lang mit jenen Lichtqualitäten flutet, die sich im kommenden Jahr entfalten und die Menschheit weiterführen werden.

Die Silvesternacht ist dann ein kurzer Moment, der die „Mächte der Finsternis entfesselt. Nur 24 Stunden lang. Davor sechs Raunächte, danach sechs Raunächte.

Spüre beim Lesen, dass das Leben (als eine grandios und machtvoll wirkende Intelligenz) dir immer wieder Chancen und Stolpersteine anbietet – und du jeweils wählen kannst. Wichtig ist einfach, dass das Licht (zu viel Licht und Liebe) eher der Stolperstein sein kann und die Dunkelheit (wenigstens ein bisschen leidenschaftliche Finsternis) eher die Chance. Es geht um Gleichgewicht, ihr Lieben, um die Wurzel und die Krone eurer Lebensbäume.

 

Ausgleichende Dunkel-Licht-Unterstützung

Viel davon findet ihr seit Jahren in der Kristallmensch-Schule, die dem Licht ebenso die Treue hält wie der Dunkelheit. So sollten die aktuellen Angebote euch in dieser Zeit viel Ent-Spannung schenken.

 

Elyn

 

Neu:
Die Inneren Göttinnen
Heilbilder, Meditations- und Orakelkarten

https://shop.kristallmensch.net/innere-goettinnen-heilbilder-und-meditationskarten/

 

Als wir vor ca. einem Jahr die Göttinnen-Gemälde herausbrachten, folgte bald schon der Wunsch nach Karten mit diesen Bildern und Botschaften. Sich 15 Göttinnen an die Wand zu hängen, ist etwas anderes, als 15 Karten in der Hand zu halten. Nun sind sie da: 15 Motive deiner Innere Göttin mit Botschaften und Hinweisen zur Heilwirkung auf Körper, Leben und Psyche.

Dieses Set hat einen hohen Wirkungsgrad: Jedes Motiv besitzt Kräfte, Eigenschaften und Schwingungen, die bestimmten Lebens- und Körperbereichen entsprechen und daher auch dort konzentrierte Selbstheil-Wirkung entfalten können. Hier ein Beispiel: das ist Elyn, deine innere Flussschwester mit ihrer Botschaft und ihrem aktivierenden Einfluss auf deine eigenen Regenerationssysteme in Körper, Leben und Psyche.

Ein wunderbares Weihnachtsgeschenk – auch und gerade für Menschen, die nicht gern lesen und lernen, die nicht spirituell oder schamanisch unterwegs sind, sondern einfach ihr Leben leben und dabei hin und wieder liebevolle Unterstützung brauchen.

Auch für Kinder und Orakel-Junkies prächtig geeignet …-:)
Nutzt den Einführungspreis bis zum 20. November

 

Elyn Rückseite 

 

Die ET-Lernkarten

https://shop.kristallmensch.net/shop/orakelkarten/et-lernkarten/

 

Unserer ET-Lernkarten geraten zunehmend in die Hände von Menschen, die ET gar nicht kennen und trotzdem viel mit dem Set anfangen können. Eine liebe Freundin schreibt:

 Für mein Empfinden sind die Karten ein Werkzeug, mit dem sehr schnell eine Wirkung eintritt. Ich habe vorgestern Abend spielerisch damit gearbeitet und hatte die Nacht sehr intensive Träume die teilweise ins Albtraumhafte glitten und die Nacht um 4 Uhr beendeten. Wirres sauste durch Kopf und Körper und um 8:30 Uhr konnte ich kaum die Augen öffnen. Der Blick in den Spiegel zeigte mir ein dickes Gerstenkorn am linken Auge. Das dümpelte schon lange Zeit vor sich hin, kam aber über Nacht richtig zum Blühen.

Die Kernursache entspricht genau der Karte, die ich als erstes gezogen habe: Kein Selbstvertrauen, nicht sehen wollen, das Herz aus lauter Angst verschlossen und schön im Schatten des Lebens bleiben.

Mir geht es am Tag entsprechend und der dicke, schwere Nebel passt genau zu meinem Gemütszustand. Ich danke dafür und habe den Eindruck, dass sich eine Tür, die ich bisher nicht bemerkt hatte, ein wenig geöffnet hat. So fällt es nicht weiter auf, wenn immer wieder mal die Tränen laufen. Der Tag war im 3D-Sinn sehr unangenehm. Alle Systeme haben sich runtergefahren. Heute Morgen war die Welt verändert, im buchstäblichen Sinn verrückt, aber positiv. Mehr Lebensfreude, mehr Energie und eine neue Einstellung zu verschiedenen Lebensinhalten. Die nächste Karte ist fällig.

 

 

Tule

 

Events und Termine:

Karin schrieb: „Sabine, ich vermisse deine Webinare ……“

Nun, Webinaraufzeichnungen gibt es genug für die nächsten 5 – 10 Jahre. Sie vermisst wahrscheinlich die regelmäßige Live-Begegnung,  denn das hautnahe Einander-Spüren über den Äther wird ja auch immer intensiver.

Ja, ihr Lieben, trotz aller Arbeiten (10 Kristallmensch-Jahre aufräumen, Messevorbereitung, Seminare und Berartungen im Lichtpunkt und – psst – Adventskalender-Vorbereitung) vermisse ich euch auch ein bisschen …. Ab Anfang Dezember werde ich wieder regelmäßig für euch da sein. Bis dahin drückt mir bitte die Daumen, dass ich nicht ständig über meine Wolfspfoten stolpere und der Länge nach hinfalle… kicher.

 

Die nächsten Termine

Lebensfreudemesse in Hamburg

Vom 23.-25. November wird Kristallmensch in der Messehalle Hamburg Schnelsen vertreten sein. Am Stand stellt euch mein Messeteam (Tanja, Susanne und Christian) Produkte und Projekte zur Klärung der wichtigsten fünf Themen eures Alltags vor – und es wird drei Tage lang ganz erheblich reduzierte Messepreise geben. Mehr dazu im nächsten Newsletter.

 

Ich Plus Die wahre Liebe im Lichtpunkt

https://shop.kristallmensch.net/ich-und-die-wahre-liebe/

Die „wahre Liebe“ ist die neue Grundkraft unseres Lebens: jene individuelle, persönliche Selbstliebe, die unser Zellgefüge durch und durch gesättigt hat. Diese wahre Liebe macht uns emotional, mental und psychisch völlig unabhängig von Anderen und ist gleichzeitig ein mächtiger, co-kreativer Wirtschaftsfaktor für die gesamte Menschheit.

 

Jahreswende im Lichtpunkt: Geburt der Inneren Göttin

https://shop.kristallmensch.net/geburt-der-inneren-goettin-3/

Und hier gibt es dann das Doppelpaket: der heilige Übergang ins neue Jahr gemeinsam mit Seelenfreunden und der Tiefgang an Berührung und Erkenntnis, denn niemand so machtvoll und sanft vermitteln kann, wie deine eigene Innere Göttin.

 

Traumaselbstheilungs-Kongress mit Sabine Reiner

https://kristallmensch.net/online-kongresse/

Dieser Kongress hat am 8.11. begonnen und geht bis zum 18. 11. Mein Interview wird am 15. November für 24 Stunden kostenfrei ausgestrahlt. Wer sich kostenfrei anmeldet, erhält täglich Einladungen für die aktuellen Interviews.

 

Ganz liebe und herzliche Grüße sende ich auch aus dem Lichtpunkt mit dem Wunsch für einen schönen Sonntag und eine herrlich entspannte Woche, in der nicht ihr am Aufstieg arbeitet sondern euer Leben.

Sabine

 

 

 

 

Endlich

Innere Göttinnen
Heilbilder+Meditationskarten

Hallo, ihr Lieben, nach ein paar äußerst arbeitsaufwendigen Wochen, da wir unseren viel zu kurzfristig, spontan beschlossenen Messestand in Hamburg vorbereiten, melde ich mich hier mal wieder. Denn gerade haben wir etwas fertiggestellt, was schon seit Jahren immer mal wieder angefragt wurde: ein Kartenset zur Inneren Göttin.

 

Hier isses, schaut selbst:

 

Bis zum 20. November bekommt ihr es zum Einführungspreis. Ich hoffe, es gefällt euch und ihr legt es unter euren  – und  viele andere Weihnachtsbäume. Gerade ist das Set im Druck. Bald kommt es warm hier an und geht dann gleich an euch weiter, ca. ab 12 November.

PS: Weitere Göttinnenmotive mit ihren Botschaften und Heilwirkungen liegen schon “in der Schublade”… :-) Es wird also so etwas wie eine Sammelkartenserie …. demnächst neben den Fußballern bei Rewe an der Kasse, kicher ….. Deshalb haben wir diesmal auch keine Schachteln produziert, sondern stecken die 15 Karten in Folienbeutel.

Herzliche Grüße und bis zum nächsten Sonntagsbrief ….

 

Nachtrag Samstag Abend:
….. ich wollte euch wirklich einen schreiben, aber nach den Tagen, an denen die Arbeit wie ein gut geöltes Uhrwerk lief, begann der heutige Tag damit, dass mir die Zahnpasta aus der Hand fiel – direkt auf den nackten Zeh, anschließend rutschte mir die Brille aus den Fingern, dann der Teebeutel.

Später goß ich den Kaffee über den Tisch statt in die Tasse ….. Am Computer starrte ich minutenlang auf die Mattscheibe und versuchte, zwischen Formulierungen und der Frage zu sortieren, ob ich denn überhaupt schon wach bin …..

Dann viele Stunden Herumdösen in der Küche, auf dem Wochenmarkt, in der Sonne …. und am Abend das gleiche: heruntergefallene Gegenstände, angeschlagene Zehen und vorbeigekippter Tee …..

Hm, ich glaube, unsere Systeme werden gerade wieder mal empfindlich hoch kalibriert…. Vermutlich geht es euch ähnlich: Willkommen im Club der Aufsteigenden.

Trotzdem schreibe ich euch ganz bald, da es ein paar hübsche Neuigkeiten gibt.

So sende ich euch hier und jetzt erst einmal liebe, leicht vernebelte Grüße aus dem Lichtpunkt, der auch nicht mehr der alte ist ….. (neuerdings sehe ich aus dem Augenwinkel große lichtvolle Gestalten durch den Garten wandeln). Jedesmal zucke ich zusammen …. und dann sind sie wieder weg ….

Bis bald und alles Gute für euch

Sabine